Diskussionsforum
Menü

Kein Thema


08.08.2008 17:05 - Gestartet von writetome
Also geht mal wieder ein Anbieter auf Du..fang Traurig das diese Praxis immer noch so gehandhabt wird im CallByCall Bereich.
Menü
[1] lr antwortet auf writetome
08.08.2008 18:08
Benutzer writetome schrieb:
Also geht mal wieder ein Anbieter auf Du..fang Traurig das diese Praxis immer noch so gehandhabt wird im CallByCall Bereich.

Traurig vor allem, daß in diesem unserem Lande solche Praktiken legal sind und niemand auch nur im Ansatz daran denkt, dieser Masche einen Riegel vorzuschieben. Preiserhöhungen um fast das 20-fache sind sittenwidrig. Vor den Verantwortlichen spucke ich voller Abscheu aus.
Menü
[1.1] Lool?
fidelo antwortet auf lr
09.08.2008 08:48
Benutzer lr schrieb:
Benutzer writetome schrieb:
Also geht mal wieder ein Anbieter auf Du..fang Traurig das diese Praxis immer noch so gehandhabt wird im CallByCall Bereich.

Ja total traurig, aber wenn zahlreiche Internet by Call Anbieter subventionierte Angebote starten und diese weit unter dem Einkaufspreis verkaufen, dann interessiert es niemanden. Auch diese Tarife müssen finanziert werden und das funktioniert halt nur über entsprechende Preiserhöhungen im Nachhinein.

Komisch ist nur, dass grundsätzlich Preiserhöhungen für Unmut sorgen. Vielleicht sollte sich der ein oder andere mal über günstige Aktionstarife beschweren...


Traurig vor allem, daß in diesem unserem Lande solche Praktiken legal sind und niemand auch nur im Ansatz daran denkt, dieser Masche einen Riegel vorzuschieben. Preiserhöhungen um fast das 20-fache sind sittenwidrig.

Jetzt werden wieder hobbyjuristische Thesen verbreitet.


Vor den Verantwortlichen spucke ich voller Abscheu aus.

Lol. Aus welchem Kinofilm hast du denn diesen Satz geklaut? ;-)

Menü
[1.1.1] lr antwortet auf fidelo
09.08.2008 11:30
Benutzer fidelo schrieb:

Ja total traurig, aber wenn zahlreiche Internet by Call Anbieter subventionierte Angebote starten und diese weit unter dem Einkaufspreis verkaufen, dann interessiert es niemanden. Auch diese Tarife müssen finanziert werden und das funktioniert halt nur über entsprechende Preiserhöhungen im Nachhinein.

Preise können steigen und fallen, das ist Marktwirtschaft, aber wenn das Geschäftsmodell auf Fallenstellerei basiert, dann sollte sowas unterbunden werden.

Komisch ist nur, dass grundsätzlich Preiserhöhungen für Unmut sorgen. Vielleicht sollte sich der ein oder andere mal über günstige Aktionstarife beschweren...

Wenn solch exorbitante Preiserhöhungen verboten wären und damit die Fallenstellerei nicht funktioniert, würde sich das Ganze ganz von alleine regeln.


Traurig vor allem, daß in diesem unserem Lande solche Praktiken legal sind und niemand auch nur im Ansatz daran denkt, dieser Masche einen Riegel vorzuschieben. Preiserhöhungen um fast das 20-fache sind sittenwidrig.

Jetzt werden wieder hobbyjuristische Thesen verbreitet.

Ich bin kein Jurist, darf es aber dennoch bedauern, daß solche Praktiken offenbar legal sind. Und das sind sie, da sonst Wettbewerber abmahnen würden. Das Wort "sittenwidrig" meinte ich im moralischen Sinne, nicht im juristischen.

Lol. Aus welchem Kinofilm hast du denn diesen Satz geklaut? ;-)

Sorry, bin kein Kinogänger...
Menü
[1.1.1.1] fidelo antwortet auf lr
09.08.2008 21:09
Benutzer lr schrieb:
Benutzer fidelo schrieb:

Ja total traurig, aber wenn zahlreiche Internet by Call Anbieter subventionierte Angebote starten und diese weit unter dem Einkaufspreis verkaufen, dann interessiert es niemanden. Auch diese Tarife müssen finanziert werden und das funktioniert halt nur über entsprechende Preiserhöhungen im Nachhinein.

Preise können steigen und fallen, das ist Marktwirtschaft, aber wenn das Geschäftsmodell auf Fallenstellerei basiert, dann sollte sowas unterbunden werden.

Nun ja, ich sehe keine Fallenstellerei. Da es sich um einen Internet by Call Zugang ohne Vertragsbindung handelt, hat jeder User die Möglichkeit, nach einer entsprechenden Alternative umzusehen. Die meisten Provider kündigen Ihre Tarifänderungen rechtzeitig an. Es liegt halt am User selber, sich über bevorstehende Preiserhöhungen zu informieren. Das hat nichts mit Fallenstellerei zu tun. Wenn im Supermarkt die Kartoffeln im Angebot sind und in der nächsten Woche das Doppelte kosten, dann kannst du dich zwar darüber ärgern, dennoch hat dies nichts mit Fallenstellerei zu tun. Du musst ja keine Kartoffeln kaufen.

Komisch ist nur, dass grundsätzlich Preiserhöhungen für Unmut sorgen. Vielleicht sollte sich der ein oder andere mal über günstige Aktionstarife beschweren...

Wenn solch exorbitante Preiserhöhungen verboten wären und damit die Fallenstellerei nicht funktioniert, würde sich das Ganze ganz von alleine regeln.


Traurig vor allem, daß in diesem unserem Lande solche Praktiken legal sind und niemand auch nur im Ansatz daran denkt, dieser Masche einen Riegel vorzuschieben. Preiserhöhungen um fast das 20-fache sind sittenwidrig.

Jetzt werden wieder hobbyjuristische Thesen verbreitet.

Ich bin kein Jurist, darf es aber dennoch bedauern, daß solche Praktiken offenbar legal sind. Und das sind sie, da sonst Wettbewerber abmahnen würden. Das Wort "sittenwidrig" meinte ich im moralischen Sinne, nicht im juristischen.

Natürlich sind sie egal. Schließlich leben wir in einer Marktwirtschaft und hier regeln Angebot und Nachfrage den Preis.


Lol. Aus welchem Kinofilm hast du denn diesen Satz geklaut? ;-)

Sorry, bin kein Kinogänger...
Menü
[2] Solche Anbieter meiden
RobbieG antwortet auf writetome
08.08.2008 18:10
Tach
Benutzer writetome schrieb:
Also geht mal wieder ein Anbieter auf Du..fang Traurig das diese Praxis immer noch so gehandhabt wird im CallByCall Bereich.

Weil solche Tiefstpreise nur durch Super-Hoch-Preise "kompensiert" werden koennen.

Deswegen diese Anbieter konsequent meiden.
Bei Arcor gibts eine Analog Flatrate fuer DSL-lose Dauer-Surfer. Bei Telekom gibts so ein Angebot leider nicht. Zum Glück werden immer mehr Regionen mit DSL ausgebaut. Einfach mal nachfragen.
Menü
[2.1] stephanobb antwortet auf RobbieG
10.08.2008 15:01
Hallo Robbie,

Dein Arcor-Vorschlag rechnet sich erst ab 133 Stunden und zu starke Nutzung bringt einen höheren Preis.

Gruß

St.