Diskussionsforum
Menü

BASE drosselt nach 10GB Traffic?


02.10.2008 02:40 - Gestartet von BoSSSpy
Was? Das ist doch nen Lacher!
BASE ist nun wirklich der absolute Billig-Anbieter.
Früher war es noch der Günstige-Anbieter, jetzt sind se nur noch Billig.
Das Netz ist schon extrem schlecht ausgebaut, ich würde jedes Netz vorziehen wenn dieses eine echte Flatrate anbieten würde (nicht diese Schummel-Flatrate von 5GB oder 10GB, die danach Furz lahm ist).
Ich selber nutze zwar kaum das fixe UMTS (da ePlus Kunde) erst recht nicht das HSDPA Netz, aber was ich garnicht abhaben kann ist diese Verarsche von angeblicher "Flatrate".

Warum sollte man jetzt eigentlich noch zu Base wechseln?
Die Geschwindigkeit ist max 384 Kilobit/s und dann soll WAS gedrosselt werden? Die haben doch gearde mal 2 - 3 Antennen in Deutschland die UMTS funken... Gehts denn noch lahmer in Zeiten von HSDPA mit 7,2Mbit und Flächendeckenden EGDE? ^^

Da hat BASE sein letzten Joker ... ähm Buben im Mau-Mau Kartenspiel verzoggt.

Hoffentlich zieht ePlus nicht nach ...
Menü
[1] CGa antwortet auf BoSSSpy
02.10.2008 10:09
Benutzer BoSSSpy schrieb:
Was? Das ist doch nen Lacher! BASE ist nun wirklich der absolute Billig-Anbieter. Früher war es noch der Günstige-Anbieter, jetzt sind se nur noch Billig.
Das Netz ist schon extrem schlecht ausgebaut, ich würde jedes Netz vorziehen wenn dieses eine echte Flatrate anbieten würde (nicht diese Schummel-Flatrate von 5GB oder 10GB, die danach Furz lahm ist).
Ich selber nutze zwar kaum das fixe UMTS (da ePlus Kunde) erst recht nicht das HSDPA Netz, aber was ich garnicht abhaben kann ist diese Verarsche von angeblicher "Flatrate".

Warum sollte man jetzt eigentlich noch zu Base wechseln? Die Geschwindigkeit ist max 384 Kilobit/s und dann soll WAS gedrosselt werden? Die haben doch gearde mal 2 - 3 Antennen in Deutschland die UMTS funken... Gehts denn noch lahmer in Zeiten von HSDPA mit 7,2Mbit und Flächendeckenden EGDE? ^^

Da hat BASE sein letzten Joker ... ähm Buben im Mau-Mau Kartenspiel verzoggt.

Hoffentlich zieht ePlus nicht nach ...

Die Kunden sollten auch einmal ihre Einstellung und Verständnis für Begriffe hinterfragen.

Powersauger sind nicht gern im Mobilnetz gesehen, hol dir einen DSL-AS. Für den sind 10 GB zwar mE nichts im Monat jedoch mobil sind 10 GB eine andere Klasse.

Flatrate bedeutete laut Definitionen nur Kostendeckel für den Kunden aber KEINE Standleitung zum 24/7 Saugen. Vergleich mal die Preise von Standleitungen mit denen von DSL/Mobilfunk-Surf-Flats, dann merkst du das das eine nicht gleich das andere ist.

Ich wiederhole nochmal Flatrate kommt von flat rate! Schlag mal nach das das nicht Standleitung heißt, sondern fester Preis für den Kunden für eine definierte Leistung.

cu ChrisX
Menü
[1.1] BoSSSpy antwortet auf CGa
02.10.2008 11:29
1.) Begriff "Flatrate" Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Flatrate

1 a.) Dazu muss ich was fragen: Wenn sie eine Monatkarte für Bus,Bahn etc. haben und nach einer Fahrscheinkontrolle, der Kontrollör sagt: " Momente mal, sie sind schon seit 30Min. hier in der selben Bahn und fahren viel zu weit ... das ist unfair den anderen Fahrgesten, die nicht soweit fahren müssen ... steigen sie aus und fahren sie mit dem langsamen Bus " würden sie warscheinlich auch den Vogel zeigen oder?

1b.) Für mich bedeutet Flatrate = Pauschal ... also ist es das Problem des Anbieters ob er solch ein Angebot, wie er's nun mal zwischen den vielen kleineren Angeboten auch anbieten das Paket "Unendlich schnell im Internet Surfen" nunmal Leisten muss.

2.) Ich selber Besitze 2 DSL Anschlüssen zu Hause, der eine ist von Arcor und geht gearde mal bis zu 3.000 Kbit und der andere von Kabel Deutsch. und geht bis zu 24.000 Kbit.
Im Büro hab ich auch noch das gleiche.
Die ePlus-Flatrate benutze ich ausserhalb mit meinem klitze kleinen Blackberry 8100, das nicht über EGDE raus geht und da ePlus kein EGDE - Netz hat, bleibt mir also gearde mal das GPRS und verbrauchen tu ich damit gerade mal so hmmm, sagen wir MAX 20MB/Mon.

Aber darum geht es einfach nicht! Ich habe eine UNENDLICHE Flatrate und zwar keine EGDE, keine GPRS sondern eine UMTS-Flat und wenn ich die Pausenlos wie ein Poweruser benutzen will, dann will ich das auch können.
Nicht umsonnst benutzt die Marketingabteilung die Begriffe "Flatrate" und nicht etwa "Volumen-Bezogene und dann Langsam Surfende Unendlichkeit -rate"
Weil sich hinter diesen Begriff mitlerweile das verständniss von "1Mal Monatliche Zahlen und dann benutzen, wie ich's brauche" eingeprägt hat.
So ist es auch Gesetzlich verboten eine "Flatrate" zubegrenzen, wie's andere Provieder schonmal gemacht haben.

1&1 biete z.B. ein Blackberry Packet für 9,99€/Mon. an.
Für's Surfen mit'n Handy, für eMails und all dem Zeugs ... will ich aber nicht! Ich will bei ePlus mit der gleichen Simkarte Tel. Surfen und meine Mails abrufen und dafür bezahle ich auch gerne meine 25€ nicht aber für eine Schummelflat.
Die gib's auch günstiger bei Vodafone (fürs Handy für 5€) bei O2 sowie auch bei T-Mobile für recht wenig Geld.

Ich müsste eigentlich BASE zustimmen, da ich ein extrem wenig Mobiles-iNet benutzer bin, mach ich aber nicht, denn ich war eigentlich immer Stolz darauf das der Grüne-Mobilfunkanbieter, nicht die Leute verars*** wie's die anderen Anbieter tun.
Und wenn nun jemand zuhause kein DSL möglichkeit hat, soll er gerne von mir aus einen Vertrag bei ePlus (nicht mehr bei BASE) unterschreiben und Surfen was das Zeug hält ... ich tu es mit meinem DSL-Anschluss auch, also warum nicht Fair sein?
Menü
[1.2] Internet Flat bei BASE GOLD bleibt eine Flatrate
BoSSSpy antwortet auf CGa
02.10.2008 13:23
Hmmm, ich kann keine veränderung des Angebotes bei BASE GOLD feststellen.

Da scheint es sich noch um eine echte Flatrate ohne drosslung zuhandeln.

Ist aber für 150€/Mon. wohl das min.