Diskussionsforum
Menü

Wer zu spät kommt...


14.10.2010 13:08 - Gestartet von Clasta
E-Plus kommt zwei Jahre zu spät mit der Ausbauaktion. Der Run auf das mobile Internet hat seinen Höhepunkt doch schon erreicht, seit einem das Zeugs hinterhergeworfen wird. Ein paar Uninformierte holen sich bei Aldi, Simyo oder Blau einen Datentarif, merken, dass die Geschwindigkeit bei E-Plus unerträglich langsam ist und landen schließlich bei der Konkurrenz.

Bin gerade in Giengen an der Brenz. Hier geht überhaupt kein UMTS von E-Plus (wird auch auf der Netzabdeckungskarte als unversorgt dargestellt). Und das in einer Stadt mit 20.000 Einwohnern und großen Firmen wie Bosch/Siemens, Steiff und Ziegler. D1 und D2 versorgen hier schon seit 2004 mit 3G, O2 seit 2006.
Menü
[1] boffer antwortet auf Clasta
15.10.2010 13:18

einmal geändert am 15.10.2010 13:28
Ich finde nicht, dass eplus nun den Zug verpasst hat!
Ich kann mit meinem BASE-Stick Internetradio hören, einen ganzen Tag, ohne die Verbindung erneut herzustellen.
Das hat mit einem Vodafone-Stick aus der Firma nie funktioniert...

Klaro hätte eplus seine immer wiederholten Versprechen schon mal einhalten sollen, aber von der Strategie her fahren sie meines erachtens nun eine gute und kostenakzeptable Strategie.

Wenn ich das achso tolle und teure I-Phone und den vollkommen überteuerten T-Mobile Vertrag einiger Bekannten sehe, macht mir das Telefonieren und Surfen im E-Plus Netz um einiges mehr Spaß! ;-)

Und heute Nacht hat E-Plus nun anscheinend nun auch hier HSDPA "gezündet".

Surfen ist nun das erste Mal mit über 1Mbit/s. möglich.
Ort: 65... Wiesbaden.

Grüße
boffer

Edit: Ich bekomme zwar keine Info über HSDPA im Mobile Partner angezeigt, aber mein Stick leuchtet nun hellblau anstatt blau... ;-)
Menü
[1.1] Fanta antwortet auf boffer
16.10.2010 14:05
Benutzer boffer schrieb:

Edit: Ich bekomme zwar keine Info über HSDPA im Mobile Partner angezeigt, aber mein Stick leuchtet nun hellblau anstatt blau... ;-)

Hätte es nicht grün bis hellgrün sein müssen bei E-Plus?

Fanta
Menü
[1.1.1] boffer antwortet auf Fanta
16.10.2010 14:07
*lol*

Ja, eigentlich schon... ;-)
Menü
[2] mirdochegal antwortet auf Clasta
20.10.2010 12:41
Benutzer Clasta schrieb:
Der Run auf das mobile Internet hat seinen Höhepunkt doch schon erreicht, seit einem das Zeugs hinterhergeworfen wird.

Das ist reichlich übertrieben. Die Nutzung von mobilen Datentarifen kommt jetzt erst in Fahrt. Von "hinterhergeworfen" kann ja wohl keine Rede sein bei z.B. 200MB für 10 Euro.

Ich bin zwar selber von Simyo weg weil eplus hier als einziger kein UMTS hat, denke aber dass eplus da aufholen kann, wenn sie jetzt das Datennetz richtig ausbauen.
Menü
[2.1] chrispac antwortet auf mirdochegal
20.10.2010 12:49
Ich denke auch das E-Plus aufholen kann. Eine Zusammenarbeit im mobilen Datenverkehr mit T-Mobile könnte eine Win Win Situation für beide Unternehmen werden. Günstiger Netzausbau-preiswerte Tarife bzw. höhere Gewinne als die Mitbewerber ;)!
Menü
[2.1.1] Daten Nutzung (mobil) in Deutschland
mersawi antwortet auf chrispac
20.10.2010 13:21
Mahlzeit Ihr Süßen ! Bin zwar gerade auf meinem polnischen Bauernhöfen am Laub fegen . . . Aber soviel Zeit muß sein ! Ich denke nicht das die Daten Nutzung (mobil) auf dem Höhepunkt ist. Auf der einen Seite kann die derzeitige Situation kein Ersatz für wahres dsl sein und soll es auch nicht. Bestes Beispiel bin ich. Ich nutze I net unterwegs zum schauen auf teltarif oder mails oder oder oder. . . Kommen nicht mal 100 mb zusammen ( deswegen freue ich mich schon auf Base 5 euro für 50 mb und dann Flat , zwar langsam aber für mich oder auch für die meisten immer noch schnell genug ). Zu hause sieht es ganz anders aus. Bin glücklicher save tv und bong tv Kunde. . . Da kommen mindestens fast ein Terra B. zusammen. . . Dafür habe ich dann vodafone 16000. Das ist ne Menge Traffic die ich mit nem Mobilfunk Anbieter gar nicht stemmen könnte. . . Und deswegen sind wir erst am Anfang. Liebe Grüße aus Süd ost Polen
Menü
[2.1.2] judi antwortet auf chrispac
21.10.2010 15:45
Benutzer chrispac schrieb:
Ich denke auch das E-Plus aufholen kann. Eine Zusammenarbeit im mobilen Datenverkehr mit T-Mobile könnte eine Win Win Situation für beide Unternehmen werden. Günstiger Netzausbau-preiswerte Tarife bzw. höhere Gewinne als die Mitbewerber ;)!

Das könnte eine Alternative für die weißen Flecken sein. Der Großteil der Eplus Kunden wird nix davon haben, weil das Roaming wahrscheinlich nur in von Eplus nicht erschlossenen Gebieten gelten wird. Wohnt man in einer größeren Stadt, wird das schlechte Netz von Eplus bleiben.