Diskussionsforum
Menü

Nummer ist weg


04.07.2008 17:35 - Gestartet von AndreasHannover
Hallo,

wir haben einen Genion S duo Vertrag neu abgeschlossen. Auf der mitgeteilten Festnetznummer meldet sich jemand völlig Fremdes mit einer anderen Telefonnummer.

Gibt es da womöglich einen Zusammenhang oder "kann das schon mal passieren"?

Gruß

Andreas
Menü
[1] fb antwortet auf AndreasHannover
05.07.2008 08:07
Benutzer AndreasHannover schrieb:

wir haben einen Genion S duo Vertrag neu abgeschlossen. Auf der mitgeteilten Festnetznummer meldet sich jemand völlig Fremdes mit einer anderen Telefonnummer.

Gibt es da womöglich einen Zusammenhang oder "kann das schon mal passieren"?

Formulieren wir es mal so: Insbesondere von o2 hat man solche Geschichten im Laufe der letzten Jahre immer mal wieder gehört.

Mit dem bevorstehenden Wechsel von Festnetznummern wird das daher eher nicht in direktem Zusammenhang stehen, o2 ist durchaus auch ohne die Hilfe der BNetzA in der Lage, immer mal wieder Rufnummern falsch zu schalten.

spaghettimonster hat es schon korrekt formuliert: o2 lässt als Vertragspartner einfach die gebotene Professionalität und Verlässlichkeit vermissen. Euroumstellung und 0180-Fiasko, die hier häufig zitiert werden, sind dabei IMHO eigentlich noch die eher harmlosen Beispiele, weil es dabei letztlich "nur" ums Geld geht und nicht um eine Serviceeinschränkung.

Viel gravierender sind eigentlich solche Dinge wie:

- Abschaltung des D1-Roamings in Gebieten, wo keine ausreichende eigene Versorgung besteht (wo man heute Empfang hat im D1 Roaming, kann schon morgen tote Hose sein)
- Weigerung, an bestimmten Adressen die vertraglich zugesicherte Homezone stabil einzustellen, wenn dafür ein größerer Radius erforderlich wäre als o2 bereit ist einzustellen
- aktuell der plötzliche Entzug bereits zugewiesender Rufnummern
- vor einigen Jahren die Halbduplex-Sprechqualität, die plötzlich von heute auf morgen im o2 Netz auftrat und teilweise in einigen Regionen mehr als 2 Jahre lang nicht vernünftig korrigiert wurde
- sporadisch immer mal wieder Ansagen wie "Diese Rufnummer ist nicht vergeben" auf den eigenen Rufnummern
- in der Vergangenheit zeitweilig 20-30 Sekunden Verzögerung bis eingehende Gespräche auf Homezone-Nummern zugestellt wurden

Die Liste ließe sich sicherlich noch fortsetzen.
Menü
[1.1] bartman321 antwortet auf fb
05.07.2008 08:40
Benutzer fb schrieb:

- Weigerung, an bestimmten Adressen die vertraglich zugesicherte Homezone stabil einzustellen, wenn dafür ein größerer Radius erforderlich wäre als o2 bereit ist einzustellen

Kann ich nicht bestätigen. Bis jetzt war o2 immer kooperativ, wenn man die Erweiterung des Radius plausibel begründen konnte.


- sporadisch immer mal wieder Ansagen wie "Diese Rufnummer ist nicht vergeben" auf den eigenen Rufnummern

Kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Definiere "sporadisch"!

- in der Vergangenheit zeitweilig 20-30 Sekunden Verzögerung bis eingehende Gespräche auf Homezone-Nummern zugestellt wurden

Aktuell ca. 7 Sekunden zwischen Anwahl und dem Klingelzeichen auf dem Zielhandy. Könnte man noch optimieren, aber ich denke eine vertretbare Zeitdauer.


Die Liste ließe sich sicherlich noch fortsetzen.

Na dann. Jetzt ist die Liste erstmal 3 Einträge kürzer geworden.


Gruß
Menü
[1.1.1] RE: Wozu braucht man eine Festnetznummer zum Handy?
kunde-bei-teltarif antwortet auf bartman321
05.07.2008 10:19
Wozu?

Die Weiterleitung von der Festnetznummer zur Handynummer kostet, wenn ich das Richtig gesehen habe für den Angerufenen 0,19 € pro Minute.

Ich nutze zum Beispiel meine Festnetznummer mit AWS zum simyo-Handy und das kostet mich z.Z. mit CbC 01095 nur 8,33 Cent pro Minute.

SMS könnte ich auch vom Festnetz auf das Handy umleiten lassen.

Menü
[1.1.1.1] bartman321 antwortet auf kunde-bei-teltarif
05.07.2008 10:29
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Wozu?

Die Weiterleitung von der Festnetznummer zur Handynummer kostet, wenn ich das Richtig gesehen habe für den Angerufenen 0,19 € pro Minute.

Wenn man es aktiviert hat und sich NICHT in der Homezone befindet, nur dann kostet es etwas.
Mit einem alten Vertrag und Ankerhandy kann man eine BundesWeiteHomeZone (BwHz) realisieren.

Ich nutze zum Beispiel meine Festnetznummer mit AWS zum simyo-Handy und das kostet mich z.Z. mit CbC 01095 nur 8,33 Cent pro Minute.

Du bezahlst also für jeden auf der Festnetznummer eingehenden Anruf 8,33 Cent? Mit verschiedenen Discountern kann man bereits für 9 Cent auf dem Handy anrufen!

SMS könnte ich auch vom Festnetz auf das Handy umleiten lassen.

Wer schickt SMS auf deine Festnetznummer, wenn er deine Handynummer hat?

Gruß
Menü
[1.1.1.1.1] kunde-bei-teltarif antwortet auf bartman321
05.07.2008 10:43

2x geändert, zuletzt am 05.07.2008 10:49
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Wozu?

Die Weiterleitung von der Festnetznummer zur Handynummer kostet, wenn ich das Richtig gesehen habe für den Angerufenen 0,19 € pro Minute.

Wenn man es aktiviert hat und sich NICHT in der Homezone befindet, nur dann kostet es etwas.
Mit einem alten Vertrag und Ankerhandy kann man eine BundesWeiteHomeZone (BwHz) realisieren.

Ich nutze zum Beispiel meine Festnetznummer mit AWS zum simyo-Handy und das kostet mich z.Z. mit CbC 01095 nur 8,33 Cent pro Minute.

Du bezahlst also für jeden auf der Festnetznummer eingehenden Anruf 8,33 Cent?

Richtig, wenn ich das Gespräch am Handy annehme!
Manchmal nutze ich auch CbC 01092 (im Sekundentakt).

Mit verschiedenen Discountern kann man bereits für 9 Cent auf dem Handy anrufen!

Auch Richtig! Ich nutze auch simyo im 9 Cent Tarif...

-----------------
Manche Anrufe gehen aber auf dem Festnetz ein.

Ich habe die AWS so eingestellt, dass nach dem 5ten Klingeln umgeleitet wird. So kann ich Zuhause am Festnetz und Unterwegs am Handy das Gespräch annehmen.



SMS könnte ich auch vom Festnetz auf das Handy umleiten lassen.

Wer schickt SMS auf deine Festnetznummer, wenn er deine Handynummer hat?

Ich schrieb ja auch "ich könnte", habe die SMS-Umleitung nicht aktiviert.


Gruß
Menü
[1.1.1.1.1.1] bartman321 antwortet auf kunde-bei-teltarif
05.07.2008 17:27
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:

Ich nutze zum Beispiel meine Festnetznummer mit AWS zum simyo-Handy und das kostet mich z.Z. mit CbC 01095 nur 8,33 Cent pro Minute.

Du bezahlst also für jeden auf der Festnetznummer eingehenden Anruf 8,33 Cent?

Richtig, wenn ich das Gespräch am Handy annehme! Manchmal nutze ich auch CbC 01092 (im Sekundentakt).

Hoffentlich rufen Dich nicht zu viele mit einer Festnetzflat an, wenn du das umgeleitete Gespräch auf dem Handy annimmst!

Mit verschiedenen Discountern kann man bereits für 9 Cent auf dem Handy anrufen!

Auch Richtig! Ich nutze auch simyo im 9 Cent Tarif...

Wenn dich jemand auf der Festnetznummer anruft und du das umgeleitete Gespräch auf dem Handy annimmst, kommt man (Anrufer auf Festnetz & Du die Umleitung) auf ca. 9 Cent. Das heißt keine Ersparnis gegenüber einem normalen Discounter.

Nur für den der dich anruft. Dafür mußt du den Hauptteil der Kosten tragen! Elegante Lösung! ;-)

----------------- Manche Anrufe gehen aber auf dem Festnetz ein.

Ich habe die AWS so eingestellt, dass nach dem 5ten Klingeln umgeleitet wird. So kann ich Zuhause am Festnetz und Unterwegs am Handy das Gespräch annehmen.

Ich hoffe Du kannst bei einem eingehenden Anruf auf dem Handy unterscheiden, ob er direkt aufs Handy oder von der Festnetznummer umgeleitet wird. Sonst kann es schnell zur Kostenfalle werden.

Gruß
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] kunde-bei-teltarif antwortet auf bartman321
05.07.2008 17:50
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:



Hoffentlich rufen Dich nicht zu viele mit einer Festnetzflat an, wenn du das umgeleitete Gespräch auf dem Handy annimmst!


Bis jetzt habe ich Glück gehabt.




Wenn dich jemand auf der Festnetznummer anruft und du das umgeleitete Gespräch auf dem Handy annimmst, kommt man (Anrufer auf Festnetz & Du die Umleitung) auf ca. 9 Cent. Das heißt keine Ersparnis gegenüber einem normalen Discounter.

Nur für den der dich anruft. Dafür mußt du den Hauptteil der Kosten tragen! Elegante Lösung! ;-)

Wenn ich merke, dass jemand(zum Beispiel: Mein Bruder) öfters auf dem Festnetz anruft, obwohl ich gesagt habe, dass ich auf dem Handy erreichbar bin,kann ich von Unterwegs die AWS unter 08003309798 abschalten.
Wenn jemand meine Nummer möchte, gebe ich dann meine Handynummer raus.




Ich hoffe Du kannst bei einem eingehenden Anruf auf dem Handy unterscheiden, ob er direkt aufs Handy oder von der Festnetznummer umgeleitet wird. Sonst kann es schnell zur Kostenfalle werden.

Leider nicht.
Ich muss fragen, welche Nummer gewählt wurde.


Gruß
Menü
[1.1.1.2] AndreasHannover antwortet auf kunde-bei-teltarif
05.07.2008 14:11
Hallo,

Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Wozu?

Um am Arbeitsplatz für 3 Cent pro Minute zu telefonieren.

Um mit dem Duovertrag zwischen den beiden Telefonen für 3 Cent pro Minute mobil zu telefonieren.

Was in der Vergangenheit war interessiert uns im Augenblick eher wenig. Mit erstaunen haben wir festgestellt, dass nach einigen Jahren der Abstinenz von O2 mittlerweile sogar hier auf dem Dorf im Haus Empfang vorhanden ist, das hatte ich auch anders in Erinnerung.

Nutzt nur alles nichts, wenn sich auf der eigenen Festnetznummer Hein B. aus Posemuckel meldet.

Gruß

Andreas
Menü
[1.1.2] mobilfalke antwortet auf bartman321
05.07.2008 12:10
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer fb schrieb:



Kann ich nicht bestätigen. Bis jetzt war o2 immer kooperativ, wenn man die Erweiterung des Radius plausibel begründen konnte.

Hatte letztes Jahr 6 Monate lang den Genion S(oH)Eine recht große HZ hatte ich.Allerdings war der Indoor Empfang so schlecht teilweise,dass mir die große HZ nur Outdoor wirklich etwas brachte.


- sporadisch immer mal wieder Ansagen wie "Diese Rufnummer ist nicht vergeben" auf den eigenen Rufnummern

Kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Definiere "sporadisch"!
Hatte ich auch.Allerdings selten.

- in der Vergangenheit zeitweilig 20-30 Sekunden Verzögerung bis eingehende Gespräche auf Homezone-Nummern zugestellt wurden

Aktuell ca. 7 Sekunden zwischen Anwahl und dem Klingelzeichen auf dem Zielhandy. Könnte man noch optimieren, aber ich denke eine vertretbare Zeitdauer.

In der Regl waren es bei mir 10-15 Sek.Wartezeit für den Anrufer.Auf jeden Fall deutlich länger als bei einer "normalen"Festnetrznummer.


Die Liste ließe sich sicherlich noch fortsetzen.

Na dann. Jetzt ist die Liste erstmal 3 Einträge kürzer geworden.

Bei dir vielleicht.Bei anderen nicht.


Gruß
Menü
[1.1.2.1] bartman321 antwortet auf mobilfalke
05.07.2008 13:33
Benutzer mobilfalke schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer fb schrieb:

Hatte letztes Jahr 6 Monate lang den Genion S(oH)Eine recht große HZ hatte ich.Allerdings war der Indoor Empfang so schlecht teilweise,dass mir die große HZ nur Outdoor wirklich etwas brachte.

Hier bei mir ist der Empfang Indoor gut bis sehr gut. Wenn man eine mobile Lösung als Festnetzersatz nutzt, sollte man den Indoor Empfang in der betreffenden Wohnung testen. Pauschalisieren kann man da nicht.

- sporadisch immer mal wieder Ansagen wie "Diese Rufnummer ist nicht vergeben" auf den eigenen Rufnummern

Kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Definiere "sporadisch"!
Hatte ich auch.Allerdings selten.

Hatte ich bisher nur bei großen Menschenansammlungen (Silvester, Public Viewing zur EM o.ä.)


Aktuell ca. 7 Sekunden zwischen Anwahl und dem Klingelzeichen auf dem Zielhandy. Könnte man noch optimieren, aber ich denke eine vertretbare Zeitdauer.

In der Regl waren es bei mir 10-15 Sek.Wartezeit für den Anrufer.Auf jeden Fall deutlich länger als bei einer "normalen"Festnetrznummer.

Gerade nochmal getestet. Zwischen Anwahl (Tastendruck) und Klingeln auf dem Zielhandy vergehen 7 bis 8 Sekunden. Länger als bei einer normalen Festnetznummer, aber ich denke noch im vertretbarem Rahmen.


Die Liste ließe sich sicherlich noch fortsetzen.

Na dann. Jetzt ist die Liste erstmal 3 Einträge kürzer geworden.

Bei dir vielleicht.Bei anderen nicht.

Die Liste bei o2 ist sehr lang, aber man muß sie nicht länger machen als sie ist!

Gruß