Diskussionsforum
Menü

Telefonie-Flat - Maßvolle Nutzung


22.11.2008 18:16 - Gestartet von Serafino
Hallo,

ich habe auch eine Telefonie-Flat und mein Anbieter "erlaubt" eine maßvolle Nutzung.

Was ist denn im allgemeinen unter einer maßvollen Nutzung zu verstehen und muss ein Anbieter einen vorab anmahnen, wenn das "Maß" überschritten ist. Wie ist hier die Rechtslage?

Gruß

Serafino
Menü
[1] rotella antwortet auf Serafino
22.11.2008 18:37
Gute Frage! - nächste Frage?

Das ist ja an Schwammigkeit nicht mehr zu überbieten, diese Ansage deines Anbieters. Du kannst aber ja mal eine Abschätzung machen, wieviel EUR deine Flat im Monat kostet. Meist hast du ja ein Gesamtpaket, in dem die Flat nur ein Baustein ist.
Wenn man jetzt grob ein 1ct/min Kosten für deinen Anbieter rechnet, kannst du ja schnell ausrechnen, ab wann dein Anbieter Verlust macht. Macht er dauerhaft Verlust, wird er dir "Maßlosigkeit" unterstellen.
Menü
[1.1] Serafino antwortet auf rotella
22.11.2008 19:01
Früher bot der Anbieter mal eine Telefonie-Flat an, die allerdings auf 30 Stunden begrenzt war. Diese kostete 14,90 Euro glaube ich.

Es gibt Monate wo ich im Durchschnitt 25 Stunden telefoniere und Monate wo ich nicht mal 5 Stunden habe. Ich finde es für mich maßvoll :-)) Sind ja nicht mal 60 Minuten am Tag.
Menü
[1.1.1] rotella antwortet auf Serafino
22.11.2008 19:27
Benutzer Serafino schrieb:
Früher bot der Anbieter mal eine Telefonie-Flat an, die allerdings auf 30 Stunden begrenzt war. Diese kostete 14,90 Euro glaube ich.

Welchen Anbieter hast du denn?

Es gibt Monate wo ich im Durchschnitt 25 Stunden telefoniere und Monate wo ich nicht mal 5 Stunden habe. Ich finde es für mich maßvoll :-)) Sind ja nicht mal 60 Minuten am Tag.

Im Schnitt 15 Stunden bei einer Flat für 10 EUR würde ich als noch profitabel für den Anbieter halten.
Menü
[1.1.1.1] Serafino antwortet auf rotella
22.11.2008 19:44
Ich habe ein komplettes Paket mit Telefonanschluss, Internet- und Telefonflat für knapp 30 Euro.