Diskussionsforum
Menü

Artikel falsch: Community-Optionen bei smobil im AllMobil-Tarif vorhanden


12.11.2008 10:33 - Gestartet von tele02
Im Artikel von Markus Weidner ist zu lesen:

"Die Kunden haben die Möglichkeit, in den Allmobil-Tarif zu wechseln. Dann zahlen sie - wie bei EDEKAmobil - 9 Cent pro Minute und SMS in alle Netze. Es gibt keine Community-Optionen, dafür aber für 9,99 Euro eine mobile Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz."

Das ist falsch, denn es gibt natürlich sowohl im smobil-Tarif als auch im Allmobil-Tarif die Möglichkeit, zum Preis von 4,99 in den nächsten 30 Tagen 500 Community-interne SMS zu versenden.

Quelle:
http://www.allmobility.com/tarifinfo.html

Dies macht smobil (9-Cent-Tarif plus Community-Option) zu einem sehr interessanten Angebot.

Gut, daß es noch die teltarif.de-Leser gibt, die die Falschinformationen der "Journalisten" verbessern können.

Beste Grüße,
tele02
Menü
[1] markusweidner antwortet auf tele02
12.11.2008 11:07
Benutzer tele02 schrieb:

Gut, daß es noch die teltarif.de-Leser gibt, die die Falschinformationen der "Journalisten" verbessern können.

Zugegeben, die Option hatte ich jetzt nicht wirklich auf dem Schirm. Danke für den Hinweis, auch wenn ich die Art und Weise etwas überzogen finde. Ein netter Hinweis ("ist das vielleicht übersehen worden") hätte es sicher auch getan.
Menü
[1.1] Jochen_O2 antwortet auf markusweidner
12.11.2008 11:18
Benutzer markusweidner schrieb:
Benutzer tele02 schrieb:

Gut, daß es noch die teltarif.de-Leser gibt, die die Falschinformationen der "Journalisten" verbessern können.

Zugegeben, die Option hatte ich jetzt nicht wirklich auf dem Schirm. Danke für den Hinweis, auch wenn ich die Art und Weise etwas überzogen finde. Ein netter Hinweis ("ist das vielleicht übersehen worden") hätte es sicher auch getan.


Das war vielleicht gar nicht so "überzogen" gemeint.

Aber generell finde ich es sehr seltsam, wenn einem so was auffällt, einen entsprechenden Eintrag ins Forum zu stellen.

Schließlich ist ja unter jedem Teltarif-Artikel der Autor angegeben, und i.d.R. somit auch sehr gut per E-Mail erreichbar, sodass der Original-Artikel gleich verbessert werden kann.

Das ist für mich immer die naheliegendste Lösung...

Menü
[1.1.1] markusweidner antwortet auf Jochen_O2
12.11.2008 11:24
Benutzer Jochen_O2 schrieb:

Schließlich ist ja unter jedem Teltarif-Artikel der Autor angegeben, und i.d.R. somit auch sehr gut per E-Mail erreichbar, sodass der Original-Artikel gleich verbessert werden kann.

Das stimmt. So geht es unter dem Strich auch wesentlich schneller. Die E-Mail hat man eigentlich immer im Blick, beim Forum kann es durchaus auch mal zeitliche Verzögerungen geben.
Menü
[1.1.1.1] Monika Penthouse antwortet auf markusweidner
12.11.2008 18:49

einmal geändert am 12.11.2008 18:56
Benutzer markusweidner schrieb:
Benutzer Jochen_O2 schrieb:

Schließlich ist ja unter jedem Teltarif-Artikel der Autor angegeben, und i.d.R. somit auch sehr gut per E-Mail erreichbar, sodass der Original-Artikel gleich verbessert werden kann.

Das stimmt. So geht es unter dem Strich auch wesentlich schneller. Die E-Mail hat man eigentlich immer im Blick, beim Forum kann es durchaus auch mal zeitliche Verzögerungen geben.


Das klingt für mich keineswegs sehr einleuchtend:

Selbst ich als Ottilia Normaluser, bekomme immer eine email mit dem direkten Verweis auf den betreffenden Beitrag.
Dies ist doch der kürzeste Weg, um einen Zusammenhang zwischen Post und Kritik/Anregung herzustellen.
Obendrein dient es als "Qualitätskontrolle" der abgelieferten Artikel.
Jedes Medium wäre froh, kostenlose Lektoren zu haben, die auch noch fachlich einen herhaben.
Das dies an die Öffentlichkeit dringt, sollte doch nur ein weiterer Ansporn zur Verbesserung sein und keinesfalls aus Eitelkeit unterbunden werden.

Monika
Menü
[1.1.1.1.1] Fanta antwortet auf Monika Penthouse
13.11.2008 10:15
Benutzer Monika Penthouse schrieb:
Das klingt für mich keineswegs sehr einleuchtend:

Monika

Ich gehe davon aus, daß bei jedem "Moni-Beitag" in der Teltarif-Redaktion die Alarmglocken läuten und deshalb die Reaktionszeit in diesem Fall kürzer ist als bei einer direkten Mail an den Autor.

Fanta
Menü
[1.1.1.1.1.1] Monika Penthouse antwortet auf Fanta
13.11.2008 14:30
Benutzer Fanta schrieb:
Ich gehe davon aus, daß bei jedem "Moni-Beitag" in der Teltarif-Redaktion die Alarmglocken läuten und deshalb die Reaktionszeit in diesem Fall kürzer ist als bei einer direkten Mail an den Autor.

Fanta


Und ich dachte immer, nur mit Highheels und einem Hauch von etwas wird frau prompt bedient.
;-)

Monika
Menü
[2] sushiverweigerer antwortet auf tele02
12.11.2008 23:50
Benutzer tele02 schrieb:


Gut, daß es noch die teltarif.de-Leser gibt, die die Falschinformationen der "Journalisten" verbessern können.

Bitte etwas mehr Respekt und Freundlichkeit gegenüber dem guten Markus Weidner!