Diskussionsforum
Menü

es gibt deutlich mehr


04.06.2008 10:53 - Gestartet von spacevampir79
Leider wurde von der Redaktion, der Adium-Client vergessen. Er richtet sich zwar ausschließlich an Mac-User, aber ist ebenfalls ein Multi-Messenger. Dazu ist er der Einzige ausgereifte Client für ICQ am Mac, da ICQ am mac immer noch auf Version 3 ist.

Desweiteren ist auch der Yahoo-Messenger für den mac erhältlich. Der Artikel sollte also dringend nachgebessert werden...

Menü
[1] BjörnB antwortet auf spacevampir79
04.06.2008 11:09
Benutzer spacevampir79 schrieb:
Leider wurde von der Redaktion, der Adium-Client vergessen. Er richtet sich zwar ausschließlich an Mac-User, aber ist ebenfalls ein Multi-Messenger.

Desweiteren ist auch der Yahoo-Messenger für den mac erhältlich.

Alle verfügbaren Instant Messenger vorzustellen, war nicht Ziel dieses Artikels. Wir haben uns wegen der größeren Verbreitung auf mit Windows nutzbare IM konzentriert. Die weiteren möglichen Betriebssysteme für den Yahoo! Messenger (nicht nur Mac) haben wir in der Tat vergessen und jetzt hinzugefügt.

Björn
Menü
[1.1] Enthilsah antwortet auf BjörnB
04.06.2008 11:17
Multi-Text-Chat - was heisst das eigentlich? Mit mehreren Kontakten (ähnlich einem Chat-raum) gleichzeitig "texten" ?

wüsste jedenfalls nicht wie das bei Google Talk funktioniert :-(

ansonsten gibts noch anzumerken, dass bei SKYPE Datentransfer auf jeden Fall auch funktioniert, mitunter sogar am Einfachsten, da sich Skype ja durch fast jede Firewall schlängeln kann ;-)
Menü
[2] interessierter_Laie antwortet auf spacevampir79
04.06.2008 11:18
Benutzer spacevampir79 schrieb:
Leider wurde von der Redaktion, der Adium-Client vergessen.

so hat wohl jeder seine persönlichen Vorlieben, ich vermisse auf jeden Fall pidgin.im (ehemals gaim)

richtet sich zwar ausschließlich an Mac-User, aber ist ebenfalls ein Multi-Messenger. Dazu ist er der Einzige ausgereifte Client für ICQ am Mac, da ICQ am mac immer noch auf Version 3 ist.

Desweiteren ist auch der Yahoo-Messenger für den mac erhältlich. Der Artikel sollte also dringend nachgebessert werden...

scheint so.
leicht schlecht wird mir auch bei folgendem Satz: "Da mit United Internet ein bedeutender Konzern für die Entwicklung der Software die Verantwortung trägt, ist dauerhaft eine problemlose Benutzung gewährleistet."
*schüttel*
Aber vermutlich ist das auch nur Ansichtssache!?
Mir jedenfalls sind alle quelloffenen Alternativen 1000mal lieber.
Die gmx Software bombadiert einen doch bestimmt massiv mit Werbung, schwatzt einem nen Premiumaccount oder ne Clubmitgliedschaft auf Oder kassiert wie der Smartsurfer durch die Hintertür ab?
Menü
[2.1] jasom antwortet auf interessierter_Laie
04.06.2008 17:03
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
Benutzer spacevampir79 schrieb: leicht schlecht wird mir auch bei folgendem Satz: "Da mit United Internet ein bedeutender Konzern für die Entwicklung der Software die Verantwortung trägt, ist dauerhaft eine problemlose Benutzung gewährleistet."
*schüttel*
Aber vermutlich ist das auch nur Ansichtssache!? Mir jedenfalls sind alle quelloffenen Alternativen 1000mal lieber.
Die gmx Software bombadiert einen doch bestimmt massiv mit Werbung, schwatzt einem nen Premiumaccount oder ne Clubmitgliedschaft auf Oder kassiert wie der Smartsurfer durch die Hintertür ab?

Ich persönlich benutze den Miranda IM.
An der Formulierung "Da mit United Internet ein bedeutender Konzern für die Entwicklung der Software die Verantwortung trägt, ist dauerhaft eine problemlose Benutzung gewährleistet." habe ich nichts auszusetzen, denn man darf nicht vergessen, dass die Nutzer quelloffenen Messenger ab und an, wenn ICQ und Co. das Übertragungsprotokoll verändert haben, es oftmals einige Tage Probleme gab. Soweit es mir bekannt ist, handelt es sich beim GMX Messenger um eine von den eigentlichen Dienstanbietern lizenzierten Client. Deshalb sollte es wirklich keine (technischen) Probleme geben.

Abgesehen davon kann man natürlich nicht gezwungen werden, den GMX Messenger zu nutzen. Die Abstriche, die man bei der Nutzung von z.B. ICQ und Windows Live Messenger machen muss, sind aus meiner Sicht jedoch deutlich gravierender (Aufgabe des Urheberrechts, Mitschnitt des Datenverkehrs usw.). Deshalb wurde zurecht Kritik an Microsoft und AOL geübt. Ich denke, wer mit seinen Daten so freigiebig ist ICQ oder den Windows Live Messenger zu benutzen, der sollte keinen Anstoß daran nehmen, dass United Internet möglicherweise irgendwelche Daten erhebt.
Menü
[2.1.1] interessierter_Laie antwortet auf jasom
04.06.2008 17:33
Benutzer jasom schrieb:
>
Ich persönlich benutze den Miranda IM. An der Formulierung "Da mit United Internet ein bedeutender Konzern für die Entwicklung der Software die Verantwortung trägt, ist dauerhaft eine problemlose Benutzung gewährleistet." habe ich nichts auszusetzen, denn man darf nicht vergessen, dass die Nutzer quelloffenen Messenger ab und an, wenn ICQ und Co. das Übertragungsprotokoll verändert haben, es oftmals einige Tage Probleme gab.
Ja das stimmt natürlich, davon bist du bei der Nutzung von miranda aber auch betroffen!

Soweit es mir bekannt ist, handelt es sich beim GMX Messenger um eine von den eigentlichen Dienstanbietern lizenzierten Client. Deshalb sollte es wirklich keine (technischen) Probleme geben.

Nein ich glaube nicht. siehe auch den Post von StPaulix:
https://www.teltarif.de/forum/s30170/3-1.html

Die tunneln den Chat (wie z.B. auch jabber - den man auch auf eigenen Servern aufsetzen kann) und dazu müssen die Logindaten durchgereicht werden.

Abgesehen davon kann man natürlich nicht gezwungen werden, den GMX Messenger zu nutzen. Die Abstriche, die man bei der Nutzung von z.B. ICQ und Windows Live Messenger machen muss, sind aus meiner Sicht jedoch deutlich gravierender (Aufgabe des Urheberrechts, Mitschnitt des Datenverkehrs usw.). Deshalb wurde zurecht Kritik an Microsoft und AOL geübt. Ich denke, wer mit seinen Daten so freigiebig ist ICQ oder den Windows Live Messenger zu benutzen, der sollte keinen Anstoß daran nehmen, dass United Internet möglicherweise irgendwelche Daten erhebt.

den Windows Messenger nutze ich generell nicht. icq kennt lediglich eine Mailadresse von mir und es gibt ja Plugins die eine Verschlüsselung ermöglichen.
Zudem betreibe ich nur smalltalk per IM, das hat mit Werbung und irgendwelchen untergeschobenen kostenpflichtigen Produkten nichts zu tun.

der interessierte Laie