Diskussionsforum
  • 29.05.2008 15:38
    Hightower schreibt

    Noch keine Wettbewerb beim Telefonieren im Ausland

    Diese Meldung zeigt, das es noch keine Wettbewerb beim Telefonieren im Ausland gibt. Denn die Anbieter senken nur soviel wie nötig (immerhin runden sie die Nachkommastellen ab).
  • 29.05.2008 15:43
    lucky2029 antwortet auf Hightower
    Benutzer Hightower schrieb:
    > Diese Meldung zeigt, das es noch keine Wettbewerb beim
    >
    Telefonieren im Ausland gibt. Denn die Anbieter senken nur
    >
    soviel wie nötig (immerhin runden sie die Nachkommastellen ab).

    Ein Wettbewerb entsteht ja auch nicht durch Vorgaben, sondern durch das Verhalten der Kunden. Es gibt deutlich bessere Angebote für Gespräche im Ausland (EU). Die eplus und O2 Preise sind das sicher nicht. Also würde ich sagen vorher vergleichen ;-)
  • 29.05.2008 16:47
    handytim antwortet auf lucky2029
    Benutzer lucky2029 schrieb:
    > Ein Wettbewerb entsteht ja auch nicht durch Vorgaben, sondern
    >
    durch das Verhalten der Kunden.

    Aber mal im ernst: Wer kauft sich für die zwei oder drei Wochen Urlaub im Jahr eine spezielle Roaming-SIM-Karte wie United Mobile oder Globalsim? Für die meisten lohnt sich das aufgrund des hohen Anschaffungspreises gar nicht.

    Immerhin fällt E-Plus mit dem vorzeitigen Senken zumindest etwas positiv auf. T-Mobile und Vodafone werden vermutlich mal wieder erst auf den letzten Drücker (wieso ist dieses Wort hier eigentlich gesperrt?) die Preise anpassen, motzen aber hinterher wieder rum, dass das Image der Mobilfunker in Deutschland so schlecht ist. "Hauptsache mitnehmen was geht", diese Mentalität führt auf Kundenseite aber zur sofortigen Sperrung der Flatrate ;-)
  • 29.05.2008 16:55
    Jochen_O2 antwortet auf handytim
    > Aber mal im ernst: Wer kauft sich für die zwei oder drei Wochen
    >
    Urlaub im Jahr eine spezielle Roaming-SIM-Karte?

    Finde ich auch!

    Die hohen Anschaffungskosten stören mich in der Regel,
    oder man kann nur mit Kreditkarte bezahlen,
    oder ähnliche Haken.

    Und muss ich mich dann das restliche Jahr um Guthabengültigkeiten und Aufladungen kümmern, um die Simkarte "am Leben" zu erhalten...?

    Für etwas, das man vielleicht gar nicht braucht, oder zumindest nur wenig braucht, eindeutig zu viel Aufwand.

    Zudem ist man dann nicht mehr unter seiner Nummer erreichbar.
    Da schränke ich mich lieber etwas ein, und nehme die relativ fairen EU-Preise meines bisherigen Tarifs (SMS aus dem Ausland halte ich für bezahlbar).

    Besser als die "Roaming-Simkarte" lohnen sich dann noch kostenlose "normale" Prepaidkarten, die kann man das Jahr über sammeln, und im Urlaub abgehend verwenden.
    Gut, man muss die Simkarte dann 1x tauschen, aber dafür hat man kostenlose Gespräche im Ausland.
    Aktuell gabs ja gerade wieder kostenlose Congstar-Prepaid-Simkarten mit 10 Euro Guthaben, das kann man dann gut im Ausland vertelefonieren. Besser kann man das Guthaben nicht verwenden...

    Derzeit auch günstig:
    Tchibo Simkarte Prepaid für 5 Euro Anschaffungspreis, aber mit 20 Euro guthaben.
    So zahlt man recherisch im Ausland nur 1/4 des EU-Roaming-Preises (jedenfalls bis das Guthaben leer ist).
    Aber immerhin ne halbe Stunde abgehend für 5 Euro, ist ein guter Preis!

  • 29.05.2008 17:52
    Academyhh antwortet auf handytim
    Benutzer handytim schrieb:
    > Benutzer lucky2029 schrieb:
    T-Mobile und Vodafone werden vermutlich mal
    > wieder erst auf den letzten Drü*ker (wieso ist dieses Wort
    >
    hier eigentlich gesperrt?) die Preise anpassen, motzen aber
    >
    hinterher wieder rum, dass das Image der Mobilfunker in
    >
    Deutschland so schlecht ist.

    Vodafone hat das kostenlose "Reiseversprechen" schon seit mehreren Jahren. T-Mobile hat vor Kurzem was Ähnliches gestartet.
    Sooo schrecklich fortschrittlich sind O2 und E+ also gar nicht.
  • 29.05.2008 18:06
    einmal geändert am 29.05.2008 18:07
    handytim antwortet auf Academyhh
    Benutzer Academyhh schrieb:
    > Vodafone hat das kostenlose "Reiseversprechen" schon
    >
    seit mehreren Jahren. T-Mobile hat vor Kurzem was Ähnliches
    >
    gestartet.

    Das Reiseversprechen kann sich lohnen, kann aber auch ziemlich teuer kommen (vor allem bei vielen kurzen ankommenden Anrufen). Immerhin gilt es auch über die EU hinaus (z.B. in der Türkei), wo die anderen Anbieter teilweise sehr kräftig zulangen (o2 beispielsweise 1,59 Euro/Minute abgehend, 0,69 Euro ankommend, SMS abgehend 0,68 Euro).

    Was ist denn bei T-Mobile das Pendant zum ReiseVersprechen? RelaxHoliday? 30 Minuten für 10 Euro?


    > Sooo schrecklich fortschrittlich sind O2 und E+ also gar nicht.

    Stimmt, da auch sie noch den maximal möglichen Preis berechnen. Aber immerhin sind sie schon früher billiger.
  • 30.05.2008 11:26
    2x geändert, zuletzt am 30.05.2008 11:34
    netwriter antwortet auf Academyhh
    Benutzer Academyhh schrieb:
    > Benutzer handytim schrieb:
    > > Benutzer lucky2029 schrieb:
    > T-Mobile und Vodafone werden vermutlich mal
    > > wieder erst auf den letzten Drü*ker (wieso ist dieses Wort
    > >
    hier eigentlich gesperrt?) die Preise anpassen, motzen aber
    > >
    hinterher wieder rum, dass das Image der Mobilfunker in
    > >
    Deutschland so schlecht ist.
    >
    > Vodafone hat das kostenlose "Reiseversprechen" schon
    >
    seit mehreren Jahren. T-Mobile hat vor Kurzem was Ähnliches
    >
    gestartet.
    > Sooo schrecklich fortschrittlich sind O2 und E+ also gar nicht.

    Naja, aber immerhin hat 02 den My Europe Top für Vertragskunden.
    Der kostet 8,00 EUR/Mon. und kann auch für nur einen einzelnen Monat gebucht werden.
    Dafür hat man dann 100 eingehende Minuten inklusive (macht rechnerisch 8 ct./Min, statt 29 oder 28 ct.) und abgehend telefoniert man für 39 ct., statt 59 oder 57 ct. Nachteil: Wenn allerdings die 100 Minuten aufgebraucht sind, kosten ankommende Gespräche ebenfalls 39 ct. - aber wer lässt sich in den 2-3 Wochen Auslandsurlaub schon ständig anrufen... und welche Familie kann sich einen so langen Urlaub überhaupt noch leisten?

    Gruß vom

    Netwriter

    P.S. Der Tarif gilt für Belgien, Österreich, Dänemark, Polen, Frankreich, Portugal, Griechenland, San Marino, Großbritannien, Schweiz, Irland, Spanien, Italien, Tschechien, Monaco, Ungarn, Niederlande, Vatikanstadt, Norwegen.