Diskussionsforum
Menü

dumm?


26.05.2008 13:57 - Gestartet von blubbla
Ein Sprecher des Unternehmens sagte gegenüber teltarif, man verstehe zwar nicht, warum gerade HanseNet angegriffen werde...

ja lieber sprecher, warum verstehst du das nicht? wo hat hansenet nur diesen mitarbeiter her? warum wohl der gezielte angriff?

a) hansenet hat fast die hälfte aller hamburger kunden
b) dank der kurzen vertragslaufzeit von 4 wochen können alice kunden fast sofort zur telekom wechseln

einen kunden abwerben, der noch 1,5 jahre am anderen anbieter gebunden ist, macht ja auch nícht wirklich sinn ;)
Menü
[1] niknuk antwortet auf blubbla
26.05.2008 14:15
Benutzer blubbla schrieb:
Ein Sprecher des Unternehmens sagte gegenüber teltarif, man verstehe zwar nicht, warum gerade HanseNet angegriffen werde...

ja lieber sprecher, warum verstehst du das nicht?

Ich verstehe es auch nicht.

warum wohl der gezielte angriff?

a) hansenet hat fast die hälfte aller hamburger kunden

Warum wohl? Fast alle Hansenet-Kunden waren mal Telekom-Kunden. Sie haben es trotzdem vorgezogen, zur Konkurrenz zu wechseln. Was bitte hat die Telekom zu bieten, dass diese Kunden jetzt wieder zurückwechseln sollten?

b) dank der kurzen vertragslaufzeit von 4 wochen können alice kunden fast sofort zur telekom wechseln

Und weswegen sollte sich ein Alice-Kunde mit 4 Wochen Mindestvertraglaufzeit einen 2-Jahres-Knebelvertrag an die Backe binden? Merke: die kurze Mindestvertragslaufzeit erleichtert nicht nur schnelle Anbieterwechsel, sondern auch schnelle Tarifwechsel. Alice-Kunden profitieren also auch dann davon, wenn sie bei Hansenet bleiben. Sie werden daher vermutlich auch sehr schwer davon zu überzeugen sein, diesen und andere Vorteile aufzugeben und dafür auch noch mehr Geld auszugeben.

einen kunden abwerben, der noch 1,5 jahre am anderen anbieter gebunden ist, macht ja auch nícht wirklich sinn ;)

Nö. Es würde aber Sinn machen, Alice-Kunden dort abzuwerben, wo Hansenet wirklich Mist baut. Das ist aber nicht in Hamburg (oder in anderen Großstädten), sondern in der Provinz, wo es nur NGN-Anschlüsse gibt.

Gruß

niknuk
Menü
[1.1] maci antwortet auf niknuk
26.05.2008 14:37
Mal so erwähnt, "Sonder" Dienste finde man bei allen alternativ Anbieter vergebens. Dies bietet derzeit alleine im größeren Umfang nur die Telekom an. Alternativ Anbieter machen sich erst garnicht die mühe wowas anzubieten, was wieder ein klarer Plus Punkt für die Telekom ist ;=) das vergessen wohl die meinsten dabei.
Menü
[1.1.1] niknuk antwortet auf maci
26.05.2008 15:18
Benutzer maci schrieb:

Mal so erwähnt, "Sonder" Dienste finde man bei allen alternativ Anbieter vergebens. Dies bietet derzeit alleine im größeren Umfang nur die Telekom an.

Was sind "Sonder"-Dienste? Call by Call? Das funktioniert in der Tat nur bei der Telekom. Entscheidend ist aber, was unterm Strich auf der Rechnung steht. Wenn ich bei einem Anbieter zwar hohe Gesprächspreise, dafür aber einen niedrigen Grundpreis zahlen muss, kann es durchaus sein, dass ich trotz fehlendem Call by Call auf niedrigere Gesamtkosten komme. Das muss eben jeder für sich durchrechnen. Für die Telekom-Abwerbeaktion ist das aber irrelevant. Die Leute, die zu Alice gegangen sind, kommen seitdem ja auch ohne Call by Call und andere "Sonderdienste" aus. Warum also sollten sie diese nun plötzlich wieder benötigen? Nur weil die Telekom sagt "Hallo, uns gibt's auch noch"?

Gruß

niknuk
Menü
[1.1.1.1] froschman88 antwortet auf niknuk
26.05.2008 15:38
halte diese aktion ebenfalls für total zum fenster rausgeschmissenes geld. die leute haben so momentan überhaupt keinen grund, wieder zur telekom zurückzugehen. klar, die telekom hat sehr gute netzqualität. preislich sieht es leider nicht so gut aus. also warum auch? und das sage ich, obwohl ich partner der telekom bin und dsl anbieten kann. werbung beeinflusst so gut wie keinen mehr!
gruss froschman88
Menü
[1.1.1.1.1] Geschke antwortet auf froschman88
27.05.2008 22:59
Benutzer froschman88 schrieb:
halte diese aktion ebenfalls für total zum fenster rausgeschmissenes geld. die leute haben so momentan überhaupt keinen grund, wieder zur telekom zurückzugehen. klar, die telekom hat sehr gute netzqualität. preislich sieht es leider nicht so gut aus. also warum auch? und das sage ich, obwohl ich partner der telekom bin und dsl anbieten kann. werbung beeinflusst so gut wie keinen mehr!
gruss froschman88

Der TK-Markt ist hart umgekämpft. Da sollte man jede Maßnahme ergreifen, um Kunden zu bekommen. Und da ist Werbung die geeignetes Form. Wer keine Werbung macht, bekommt auch keine Kunden.

Ich finde diese Aktion eine cleveren Sache der Telekom. Die derzeitige Misere von Alice nutzt sie somit perfekt aus. Kundenschwund von bis zu 25%, schlechte Netzqualität und technische Probleme. Enttäuschte Kunden werden sich überlegen, ob sie nicht wechseln. Dank der kurzfristigen Laufzeiten ist das ja möglich. Alice sei Dank!!!
Menü
[1.1.1.1.1.1] Hellseherei
peggy antwortet auf Geschke
28.05.2008 11:10
Ich finde diese Aktion eine cleveren Sache der Telekom.

Allerdings. Da hat endlich mal jemand einen Geistesblitz gehabt. Wahrscheinlich unter Drogeneinfluss.

Gruss

Peggy
Menü
[1.1.2] Sonderdienste? Klar: Abhören!
twix antwortet auf maci
26.05.2008 17:28
Benutzer maci schrieb:
Mal so erwähnt, "Sonder" Dienste finde man bei allen alternativ Anbieter vergebens. Dies bietet derzeit alleine im größeren Umfang nur die Telekom an. Alternativ Anbieter machen sich erst garnicht die mühe wowas anzubieten, was wieder ein klarer Plus Punkt für die Telekom ist ;=) das vergessen wohl die meinsten dabei.

Na ja, wer auf Telefon-Bespitzelung á la Stasi steht, der fühlt sich bei T-Home ja richtig gut "überwacht". Scheinen wohl mit allen Gesetzen, wie auch mit den Kundendaten, umzugehen wie sie wollen.

Und wie die mit Geschäftskunden umgehen! Ich kenne durch meine Tätigkeit speziell im DSL-Bereich deren "Gebaren", das ist das Allerletzte. Da werden bewusst störbehaftete Leitungen an die Mitbwerber vermietet, und die (noch unbenutzten) störungsfreien Leitungen werden "reserviert".
Dre.ksladen!
Menü
[2] Fony antwortet auf blubbla
26.05.2008 15:36
Benutzer blubbla schrieb:
Ein Sprecher des Unternehmens sagte gegenüber teltarif, man verstehe zwar nicht, warum gerade HanseNet angegriffen werde...

ja lieber sprecher, warum verstehst du das nicht? wo hat hansenet nur diesen mitarbeiter her? warum wohl der gezielte angriff?

Aber auch andere Städte sind kaum noch in Telekom-Hand aber da gab es keine derartigen Kampagnen. Insofern kann man sich die Frage schon stellen.

Fony
Menü
[2.1] plam antwortet auf Fony
26.05.2008 17:02
Es ist schwierig die Telekom mit einem anderen Anbieter zu vergleichen, da sie ohnehin viel zu teuer ist. Aber bleiben wir ruhig mal beim hie angestrebten Vergleich zwischen Telekom und Alice/Hansenet.

Bei Alice habe ich Telefon- und Internetflat bei DSL 16000 für 29,95. Dies macht bei 24 Monaten, die man ja leider im Vergleich zur Telekom ansetzen muss 719,76 EUR.

Die Telekom bietet mit die Telefon- und Internetflat - aber eben NUR mit DSL 6000 für lachhafte 39,95. Macht nach 24 Monaten 958,80 EUR.

Gut, kalkulieren wir mal noch die 120 EUR Wechselbonus ein, die ich von der Telekom erhalten würde, dann bleiben mir Gebühren nach 24 Monaten in Höhe von 838,80 EUR.

Alice bleibt auch dann noch die bessere Variante. Rechne ich nämlich den um 120 EUR bereinigten Grundpreis der Telekom gegen den 24-Monats-Grundpreis bei Alice spare ich dort immernoch 119,04 EUR. Von dem deutlich höhren Speed meiner Internetleitung gar nicht gesprochen. Und mal ehrlich: Sonderdienste hin oder her: für 119,04 EUR kann ich noch ne Menge Gespräche auch ohne Call-By-Call führen, ehe das Telekomangebot auch nur den Hauch von Lukrativität erhält.
Menü
[2.1.1] maci antwortet auf plam
26.05.2008 19:09
Tja ich sag ja die meisten wollen nur billig. Schade eigentlich. Günstig ist gut. Geschweige mit denn Sonderdiensten die ein Provider nicht bieten kann oder möchte. Bei welchem Provider gibt es zb. das Leistungsmerkmal "Selektive Anrufweiterschaltung" ??

Ich wette nicht einer kann mir da ein Provider als der Telekom nennen. Kleiner aber feiner unterschiede eben, aber billig billig billig das ist was zählt.Kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Menü
[2.1.2] Thomas I. antwortet auf plam
26.05.2008 19:10
Benutzer plam schrieb:
Bei Alice habe ich Telefon- und Internetflat bei DSL 16000 für 29,95. Dies macht bei 24 Monaten, die man ja leider im Vergleich zur Telekom ansetzen muss 719,76 EUR.

Woher hast du das? Bei Alice gibt es keine Mindestlaufzeit, du kannst monatlich kündigen. Oder hab ich da was nicht mitbekommen?
Menü
[2.1.2.1] plam antwortet auf Thomas I.
26.05.2008 19:19
Benutzer Thomas I. schrieb:
Benutzer plam schrieb:
Bei Alice habe ich Telefon- und Internetflat bei DSL 16000 für 29,95. Dies macht bei 24 Monaten, die man ja leider im Vergleich zur Telekom ansetzen muss 719,76 EUR.

Woher hast du das? Bei Alice gibt es keine Mindestlaufzeit, du kannst monatlich kündigen. Oder hab ich da was nicht mitbekommen?

Natürlich hat Alice keine Mindestvertragslaufzeit. Ich habe die Zahlen nur hochgerechnet, um das Angebot halbwegs vergleichbar zu machen mit dem 24 Monatsknebelvertrag der Telekom.
Menü
[2.1.3] minimi antwortet auf plam
26.05.2008 21:25
Benutzer plam schrieb:


Die Telekom bietet mit die Telefon- und Internetflat - aber eben NUR mit DSL 6000 für lachhafte 39,95. Macht nach 24 Monaten 958,80 EUR.

Gut, kalkulieren wir mal noch die 120 EUR Wechselbonus ein, die ich von der Telekom erhalten würde, dann bleiben mir Gebühren nach 24 Monaten in Höhe von 838,80 EUR.


Du hast vergessen das die Neuschaltung bei der T-Home knappe 60€ kostet, was du dann wider draufrechnen müsstest!
Menü
[2.1.3.1] Flo1987 antwortet auf minimi
26.05.2008 21:30

einmal geändert am 26.05.2008 21:31
Leute geiz ist NICHT geil!

Schaut nicht immer nur auf das Geld, sondern auch auf die Leistung! Viele vergessen das leider, und ich war auch mal Telekom Partner. Die Telekom geht keineswegs schlecht mit Geschäftskunden um. Was du da geschrieben hast, das ist echt ne Frechheit und denke mal von nem Mitarbeiter der Konkurrenz der Telekom.

Menü
[2.1.3.1.1] Flo1987 antwortet auf Flo1987
26.05.2008 21:35
aber was sag ich da eigentlich! Ich kann allen, die über die Telekom meckern, nur raten z.b. zu 1&1 zu gehen, dann werdet Ihr mal sehen, wie es ist, ohne die Telekom zu sein.

Dieses ewige Gemecker, mit den Preisen. Oh man. Ich hoffe wer das schreibt, ist Nichtraucher, denn wer raucht, scheint ja genug Geld zu haben....

Ich bin für die Telekom und stehe dazu!
Menü
[2.1.3.1.2] plam antwortet auf Flo1987
27.05.2008 14:59
Benutzer Flo1987 schrieb:
Leute geiz ist NICHT geil!

Schaut nicht immer nur auf das Geld, sondern auch auf die Leistung! Viele vergessen das leider, und ich war auch mal Telekom Partner. Die Telekom geht keineswegs schlecht mit Geschäftskunden um. Was du da geschrieben hast, das ist echt ne Frechheit und denke mal von nem Mitarbeiter der Konkurrenz der Telekom.

Sicherlich ist GEIZ nicht immer GEIL. Wenn ich aber bedenke, wie dämlich sich die Telekom in meinem Fall mal bei einer Reklamation angestellt hat (und ich auch im Freundeskreis niemanden finden kann, der nicht irgendwann schonmal mit dem Service der Telekom negative Erfahrungen gemacht hat, dann würde ich zwingend abraten, die Telekom hier, ob des höheren Preises qualitativ irgendwie in den Himmel zu heben.

Sicher: Probleme gibt es überall und auch die Kompetenz in der Vielzahl der CallCenter lässt zu wünschen übrig. Nur stellt die Telekom in diesem Punkt schlichtweg KEINE Ausnahme dar. Insofern hat "Kunde bei Alice sein" nichts mit GEIZ zu tun, sondern ist in Bezug zur Telekom schlichtweg die bessere Variante.
Menü
[2.1.3.1.2.1] Flo1987 antwortet auf plam
27.05.2008 21:31
oh oh, das ist nun definitv nicht so! Alice ist das allerletzte, was man empfehlen kann, das können dir mehrere bestätigen. Ich habe lange T-Home, Arcor und Alice und Kabel Deutschland verkauft, und kenne die Kunden, die unzufrieden sind, und da waren keine von der Telekom, Arcor wesentlich mehr, Alice am schlimmsten und Kabel Deutschland einige, haben allerdings auch nur wenig.
Menü
[2.1.3.1.2.1.1] plam antwortet auf Flo1987
28.05.2008 08:49
Benutzer Flo1987 schrieb:
oh oh, das ist nun definitv nicht so! Alice ist das allerletzte, was man empfehlen kann, das können dir mehrere bestätigen. Ich habe lange T-Home, Arcor und Alice und Kabel Deutschland verkauft, und kenne die Kunden, die unzufrieden sind, und da waren keine von der Telekom, Arcor wesentlich mehr, Alice am schlimmsten und Kabel Deutschland einige, haben allerdings auch nur wenig.

Na da sieht man doch wieder mal, wie unterschiedlich die Erfahrungen sein können. Ich hingegen kann überhaupt gar nichts bei Alice beanstanden. Hingegen könnte meine Erlebnisse nach 5 Jahren Telekom durchaus ein Buch Wert sein. Und ein guter Bekannter hat ebenso inzwischen einen ganzen Ordner mit den lustigsten Telekom-Briefen, die schlichtweg absurd und unnötig waren, gefüllt. Es liegt allein schon ander Größe der Telekom, dass dort nicht alles rund läuft und häufig die eine Hand nicht weiß, was die andere macht. Von daher halte ich dagegen: nie im Leben würde ich die Telekom empfehlen. Und auch in meinem Freundeskreis sind gibt es inzwischen keinen einzigen Telekom-Kunden mehr. Und dies hat definitiv nichts mit Geiz-Mentalität zu tun, sondern einfach mit blank liegenden Nerven, denn irgendwann erreicht man wirklich den Nervenzusammenbruch, wenn man versucht, rational und kompetent ein Problem mit der Telekom zu lösen.
Menü
[2.1.3.1.2.1.1.1] Flo1987 antwortet auf plam
28.05.2008 09:08
ohne jetzt irgendwem direkt zu meinen, aber manchmal sind auch die Kunden einfach nur zu Blöd für sowas.

Und ich meine keinen direkt, sondern war neulich z.b. einer in nem anderen Forum, der fragt, ob er aus nem Handyvertrag mit 24 Monaten Laufzeit schon eher rausgelassen werden kann, da er diesen nicht mehr nutzen möchte.

Dann bekommt er als Antwort, dass dies nicht möglich sei und schon ist er wütend auf den Netzbetreiber und empfiehlt ihn keinen Freunden und Bekannten weiter!

Was ich hiermit sagen will, ist das auch viel selbst an der Dummheit des Kunden liegt, ob er mit dem Produkt zufrieden ist, oder nicht. Da ist es ganz egal, ob Telekom, Arcor, Alice oder sonst wer.

Genauso gibt es Leute, die über 1&1 meckern, weil Sie anstatt ner 16.000 Leitung, doch nur ne 6000er bekommen, obwohl deutlich steht, "bis zu 16000"

Ich bin definitiv kein Freund von 1&1, aber sowas als Kündigungs- und Frustgrund ist doch bedenklich...


Menü
[2.1.3.1.2.1.1.1.1] plam antwortet auf Flo1987
28.05.2008 09:22
Natürlich ist es wahrlich haarsträubend, wie manche Kunden sich verhalten, aber in meinem Fall liegt die Sache anders.

Ein Beispiel, auch wenns schon länger her ist: Da gab es mal die T-Online-Flat einen Monat lang gratis zum Testen und als Dankeschön einen USB-Stick gratis. Wenn man die Flat danach nicht weiter nutzen wollte, musste man einfach innerhalb der 4 Wochen Testzeit schriftlich kündigen, was ich bereits am zweiten Tag unternahm.

Die Kündigungsbestätigung kam prompt und dann sollte der Ärger anfangen. Natürlich zog die Telekom ab Monat zwei munter die Gebühren ab, ich habe unzählige Male angerufen und auch schriftlich auf den Fehler hingewiesen. Immer bestätigte man mir, dass dies systembedingt schonmal vorkommen kann, und meine Kündigung im zweiten Monat noch nicht endgültig im System bearbeitet wurde.

Es folgten jedoch insgesamt 7 (!!!) Monate mit jeweils neuen Rechnungen und (immerhin) Gutschriften für die Vormonate, in denen jeweils zu unrecht Geld berechnet wurde. Meinem Nachbarn erging es ganz ähnlich. Auch er hatte es zugegebenermaßen auf den USB-Stick abgesehen (die waren damals eben noch teurer, warum also nicht einen geschenkt bekommen). Bei Ihm zog sich die Prozedur jedoch schon 9(!!!) Monate. So kann man natürlich auch Leute beschäftigen.

Ich frage mich jedoch, was dies mit "besserem Service" und Kompetenz zu tun hat? Zweifelsfrei will ich damit nicht sagen, dass bei Alice oder Arcor oder bei wem auch immer, sowas nicht passieren wird. Aber immerhin wird mir für derartige Inkompetenz dann monatlich nicht soviel in Rechnung gestellt, wie bei der Telekom.
Menü
[2.1.3.1.2.1.2] mobilfalke antwortet auf Flo1987
28.05.2008 10:21
Benutzer Flo1987 schrieb:
oh oh, das ist nun definitv nicht so! Alice ist das allerletzte, was man empfehlen kann, das können dir mehrere bestätigen. Ich habe lange T-Home, Arcor und Alice und Kabel Deutschland verkauft, und kenne die Kunden, die unzufrieden sind, und da waren keine von der Telekom, Arcor wesentlich mehr, Alice am schlimmsten und Kabel Deutschland einige, haben allerdings auch nur wenig.


Bin jetzt fast ein Jahr bei Alice und zufrieden.Du wirst im Netz bei allen Anbietern Kunden finden die zufrieden/unzufrieden sind.
Menü
[2.1.3.1.2.1.2.1] Gut!
peggy antwortet auf mobilfalke
28.05.2008 11:01
Das finde ich eine klasse Idee von der Telekom. Evolution statt Involution. Der Gedanke, sich am Kundengut der alternativen Anbieter zu bedienen, kommt gerade zur richtigen Zeit. So kommt der Telekom-Laden auf Trab und verliert seine Beamtenmentalität. Irgendwann wird damit die Regulierungsbehörde überflüssig. Denn wenn die Telekom mit innovativen Ideen im Wettbewerb mitmischt, braucht es keine staatliche Beaufsichtigung mehr. Man muss nur aufpassen, dass sich dann die BNetzA nicht verselbständigt. Apparate neigen generell dazu, sich automatisch zu verbreitern, anstatt sich bei Wegfall des Zweckes selbst aufzulösen. Abstoßendes Beispiel ist die KfW. Dieser Bank musste kürzlich mit einer gigantischen Finanzspritze unter die Arme gegriffen werden, die die gesamte Mehrwertsteuererhöhung aufgefressen hat.

Peggy
Menü
[2.1.3.1.2.1.2.1.1] Flo1987 antwortet auf peggy
28.05.2008 11:04
Achja, die liebe Bundesnetzagentur. Wenn Ihr wüsstet... :D
Menü
[2.1.3.1.2.1.2.1.1.1] peggy antwortet auf Flo1987
28.05.2008 11:07
Benutzer Flo1987 schrieb:
Achja, die liebe Bundesnetzagentur. Wenn Ihr wüsstet... :D

Hallo Florian,

was ist denn an der Agentur faul? Gibt es da irgendwelche Indizien, dass da etwas nicht stimmen könnte?

Gruss

Peggy
Menü
[2.1.3.1.2.1.2.1.1.1.1] neffetS antwortet auf peggy
28.05.2008 18:55
Hallo Peggy ,
Flo1987 meint sicherlich folg.umfassendes Thema:

Link:
http://www.bundesnetzagentur.de/enid/Sachgebiete/Telekommunikation_2v.html

Quelle - BundesNetzAgentur:
......Die mit der Regulierung verbundenen Aufgaben weisen eine solche Spezialisierung auf, dass sie nicht mit den Mitteln des allgemeinen Wettbewerbsrechts zu lösen sind......



NeffetS
Menü
[2.1.3.1.3] minimi antwortet auf Flo1987
28.05.2008 12:47
Benutzer Flo1987 schrieb:
Leute geiz ist NICHT geil!

Schaut nicht immer nur auf das Geld, sondern auch auf die Leistung! Viele vergessen das leider, und ich war auch mal Telekom Partner. Die Telekom geht keineswegs schlecht mit Geschäftskunden um. Was du da geschrieben hast, das ist echt ne Frechheit und denke mal von nem Mitarbeiter der Konkurrenz der Telekom.

Sorry, aber ich bin kein Mitarbeiter der T-Home Mitbewerber!