Diskussionsforum
Menü

Das kann HH vergessen!


18.05.2009 16:13 - Gestartet von CGa
" Street View war laut Caspar von Anfang an an die Einhaltung der Rahmenbedingungen für den Schutz persönlicher Daten geknüpft. Das betreffe insbesondere eine wirksame Unkenntlichmachung der Gesichter der Passanten bereits in den aufgenommenen Rohdaten. Ferner sei die Löschung von Häuseransichten nach Widerspruch - auch in den Rohdaten - erforderlich."

Da wird Google wohl nicht drauf eingehen. Wozu sollte sich jemand die Streetview Bilder noch ansehen wenn auch noch die Häuser unkenntlich gemacht werden? Was hat das mit Datenschutz zu tun? Google könnte zurückschlagen und die Veröffentlichung aller Hausbilder Hamburgs in Exposes und Onlineplattformen verbieten! Das wäre mal ein Konter!

cu ChrisX
Menü
[1] hotte70 antwortet auf CGa
19.05.2009 15:11
Das war auch mein Gedanke! Das die Gesichter von Personen unkenntlich gemacht werden ist natürlich klar, aber Häuserfassaden sind doch schon so für die gesamte Öffentlichkeit einsehbar, warum sollte das dann bei google verboten werden?

Wenn ich den Anblick meines Hauses schützen will, muss ich mir als Eigentümer halt eine riesige Plane holen.

Das löschen auf Street View alleine ändert doch auch nichts daran, dass es weiterhin für jedermann vor Ort ersichtlich ist.

Außnahmen sind natürlich Häuser auf Privatstrassen, aber da wird Google seine Kamera-Autos auch nicht hin schicken.





Benutzer CGa schrieb:
" Street View war laut Caspar von Anfang an an die Einhaltung der Rahmenbedingungen für den Schutz persönlicher Daten geknüpft. Das betreffe insbesondere eine wirksame Unkenntlichmachung der Gesichter der Passanten bereits in den aufgenommenen Rohdaten. Ferner sei die Löschung von Häuseransichten nach Widerspruch - auch in den Rohdaten - erforderlich."

Da wird Google wohl nicht drauf eingehen. Wozu sollte sich jemand die Streetview Bilder noch ansehen wenn auch noch die Häuser unkenntlich gemacht werden? Was hat das mit Datenschutz zu tun? Google könnte zurückschlagen und die Veröffentlichung aller Hausbilder Hamburgs in Exposes und Onlineplattformen verbieten! Das wäre mal ein Konter!

cu ChrisX
Menü
[1.1] Thunder115 antwortet auf hotte70
12.06.2009 18:57
Benutzer hotte70 schrieb:

Wenn ich den Anblick meines Hauses schützen will, muss ich mir als Eigentümer halt eine riesige Plane holen.

Nur das sich jetzt jeder Ganove einfach vor den PC setzt und die Gegend einer Siedlung mit Einfamiliehäuser schön auskundschaftet.
Würde der live irgendwo rumstehen und fotos machen oder sich was notieren, würde er die Aufmerksamkeit auf sich lenken.

In Großstädten und einer Innenstadt seh ich sowas alles noch ein. Aber warum zum Geier muß jeder kleine Straße fotografiert werden?
Menü
[1.1.1] rainbow antwortet auf Thunder115
12.06.2009 23:28
Benutzer hotte70 schrieb:

In Großstädten und einer Innenstadt seh ich sowas alles noch ein. Aber warum zum Geier muß jeder kleine Straße fotografiert werden?

Das scheint ausgleichende Gerechtigkeit zu sein. Anderenfalls wäre es vielleicht verfassungswidrig. ;-)
Menü
[1.1.2] CGa antwortet auf Thunder115
13.06.2009 10:09
Benutzer Thunder115 schrieb:
Benutzer hotte70 schrieb:

Wenn ich den Anblick meines Hauses schützen will, muss ich mir als Eigentümer halt eine riesige Plane holen.

Nur das sich jetzt jeder Ganove einfach vor den PC setzt und die Gegend einer Siedlung mit Einfamiliehäuser schön auskundschaftet.
Würde der live irgendwo rumstehen und fotos machen oder sich was notieren, würde er die Aufmerksamkeit auf sich lenken.

Hmmm was spricht dagegen wenn sich richtige Profi-Gauner so ein Kameraaufbau nachbauen und sich einen Google Aufkleber auf die Tür kleben und dann auskundschaften? Das wäre dreist.

Die Panikmache finde ich übertrieben. Ich finde den umgekehrten Fall interessanter. Als Dieb würde ich vor allem die Häuser vor Ort anschauen die auf Kundenwunsch verpixelt worden sind. Denn DIE Besitzer haben ja dann wohl was zu verbergen.

cu ChrisX

PS: Interessant das es nur in DE mal wieder so einen Aufstand gibt.