Diskussionsforum
Menü

im...


19.05.2008 13:38 - Gestartet von rauhfaser
...mittelalter hätte man ihm die pfoten abgehackt......
Menü
[1] MGrotegut antwortet auf rauhfaser
19.05.2008 14:00
Benutzer rauhfaser schrieb:
...mittelalter hätte man ihm die pfoten abgehackt......

Das ist auch heutzutage im Islam immer noch eine angesagte Form der Bestrafung.
Menü
[1.1] dancer antwortet auf MGrotegut
19.05.2008 14:32
Hallo!

Leider nicht durchsetzbare Massnahme

Kein Anbieter darf ihm mehr DSL verkaufen.

Das ganze aus ICafes abzuziehen wäre zu aufwändig.

Guido
Menü
[1.2] efteris antwortet auf MGrotegut
19.05.2008 19:38
Benutzer sandro7042 schrieb:


Und im Knast gibt es noch gutes und sogar Schweinefleischloses Essen für Moslems, das sollte geändert werden.

Wasser, Brot und wegen mir Vitamine, fertig

>

Irgend ein kleiner Kartoffel stehlt Kreditkartendaten und irgendwie werden hier Moslems attackiert! Wie schafft ihr das nur?
Wie krank seid ihr Faschisten?

Warum weiß ich nicht aber ich freue mich, dass ihr immer weniger werdet!
Menü
[1.2.1] rainbow antwortet auf efteris
20.05.2008 00:30
Benutzer efteris schrieb:
Benutzer sandro7042 schrieb:


Und im Knast gibt es noch gutes und sogar Schweinefleischloses Essen für Moslems, das sollte geändert werden.

Wasser, Brot und wegen mir Vitamine, fertig

>

Irgend ein kleiner Kartoffel stehlt Kreditkartendaten und irgendwie werden hier Moslems attackiert! Wie schafft ihr das nur?
Wie krank seid ihr Faschisten?

Warum weiß ich nicht aber ich freue mich, dass ihr immer weniger werdet!

Der Täter ist zwar sehr jung, aber 'ein kleiner Kartoffel' ist er m.E. nicht, zumindest nicht hinsichtlich seiner kriminellen Energie.
Was die Bestrafung im Mittelalter und nach islamischem Recht betrifft (z.B. Hand abhacken), so haben die Herren nur Fakten genannt und sicher andeuten wollen, dass sie sich eine härtere Gangart gegenüber Kriminellen wünschen. Faschisten sind sie damit nicht, aber sie hätten sagen können (oder sollen?), dass sich ihre Forderungen nicht nur auf Moslems, sondern auf alle Straftäter beziehen.
mfg
Menü
[1.2.2] grafkrolock antwortet auf efteris
20.05.2008 10:47

einmal geändert am 20.05.2008 10:47
Benutzer efteris schrieb:
Wie krank seid ihr Faschisten?
Schön, daß Du mit Wörtern um Dich wirfst, deren Bedeutung Du nicht kennst. Im Deutschen eher unvorbelastet, Faschisten gab es hier nie. Solltest Du Nationalsozialisten meinen, so wäre die Bezeichnung für Befürworter eines härteren Strafrechts eine eher am Thema vorbeigehende Titulierung.

Aber wir entfernen uns vom Thema.
Ob eine härtere Bestrafung als im Gesetz vorgesehen sinnvoll ist, lasse ich mal dahingestellt. Man sollte aber nicht vergessen, daß zum strafrechtlichen der zivilrechtliche Aspekt hinzukommt: Der Knabe muß alle Schäden aus eigener Tasche bezahlen. Da hilft auch sein jugendliches Alter nichts. Wenn er, was weiß ich, 100.000 € Schaden verursacht hat, wird er daran eine Weile abzuzahlen haben. Ich glaube nicht, daß Privatinsolvenz in solchen vorsätzlichen Fällen greift.
Menü
[1.2.2.1] efteris antwortet auf grafkrolock
20.05.2008 14:23

einmal geändert am 20.05.2008 14:24
Faschist kommt aus dem Italienischen und bedeutet Rassist, Dreck, Mülltonne, Nutte usw. also = N.ZI

N.zi ist der deutsche Begriff dafür.


Wenn hier ein Tastatur-Faschist (meine Erfindung), ohne irgend einen Bezug behauptet, dass Moslems (bin ich keiner) in Deutschland in Gefängnissen nur Brot, Vitamine bekommen sollen, weil manch andere Moslems von Leuten die Hände abhaken und keiner hier diese Aussage kritisiert, werde ich sauer und dadurch auch froh dass hier irgendwann mal mehr Hunde gibt als Deutsche!

Ihr habt nichts aus der Geschichte gelernt, habe ich das Gefühl!

Was machen die Christen in Südafrika im Moment, Zeitung gelesen???



Menü
[1.2.2.1.1] grafkrolock antwortet auf efteris
20.05.2008 14:33
Benutzer efteris schrieb:
Faschist kommt aus dem Italienischen und bedeutet Rassist, Dreck, Mülltonne, Nutte usw. also = N.ZI
Au weia....
Abgesehen davon, daß sich "Faschist" von "Fasci" ableitet, was soviel wie "Rutenbündel" bedeutet, unterscheidet sich der Faschismus als rechtsautoritäre Regierungsform deutlich vom Nationalsozialismus (beispielsweise durch stärkere Betonung traditioneller Herrschaftsstrukturen, wie Adel, Kirche etc.) und ist keinesfalls mit diesem gleichzusetzen, auch wenn es insbesondere während des Krieges zahlreiche Berührungspunkte gegeben hat.
Zur weiteren politischen Bildung empfehle ich die einschlägige Literatur :)

Desweiteren entzieht sich meinem Gedankengang, warum jemand, der - wenn auch rein rhetorisch - härtere Strafen fordert (ich tue dies nicht), einem extremistischen politischen Lager zugehörig sein sollte?
Steht irgendwo, daß die Erkenntnis aus der N@zi-Zeit ist, nur noch softe Strafen zu verhängen und den Leuten auch noch einen Fernseher in die Gefängniszelle zu stellen?

dadurch auch froh dass hier irgendwann mal mehr Hunde gibt als Deutsche!
Es steht Dir frei auzuwandern.
Menü
[1.2.2.1.1.1] efteris antwortet auf grafkrolock
20.05.2008 16:59
Man ich weiß was Faschist und Faschismus bedeutet und brauche keine Bücher dafür.. Wenn du genau wissen willst, fragt deinen Opa, der kennt sich bestimmt damit aus und deine Oma kannst Du nach Fetischismus fragen :)
Menü
[1.2.2.1.1.1.1] grafkrolock antwortet auf efteris
20.05.2008 17:04
Benutzer efteris schrieb:
Man ich weiß was Faschist und Faschismus bedeutet und brauche keine Bücher dafür..
Offensichtlich nicht :) Hitler war jedenfalls keiner.

Aber wir entfernen uns vom Thema.