Diskussionsforum
Menü

Pferdefuß bei maxxim ?


11.09.2008 11:59 - Gestartet von zink
Hi !
Ich würde gerne zu Maxxim wechseln, ober ich möchte vorher gerne wissen ob es dort im Kleingedruckten etwas gibt was mich davon abhält. Ich will nur in und zu D telefonieren und smsen.

Zinker
Menü
[1] mobilfalke antwortet auf zink
11.09.2008 12:23
Benutzer zink schrieb:
Hi !
Ich würde gerne zu Maxxim wechseln, ober ich möchte vorher gerne wissen ob es dort im Kleingedruckten etwas gibt was mich davon abhält.


Das wirst Du feststellen wenn Du das Kleingedruckte einfach mal liest:-))

Zinker
Menü
[2] Jochen_O2 antwortet auf zink
11.09.2008 12:27

2x geändert, zuletzt am 11.09.2008 12:38
Benutzer zink schrieb:
Hi !
Ich würde gerne zu Maxxim wechseln, ober ich möchte vorher gerne wissen ob es dort im Kleingedruckten etwas gibt was mich davon abhält. Ich will nur in und zu D telefonieren und smsen.

Zinker


Okay, hier eine ehrliche Antwort:
ich weiß es nicht.

Und genau das ist doch der Punkt!!!:
Maxxim ist noch nicht lange am Start.
Keine Ahnung, wie es mit Kundenzufriedenheit ausschaut, ob die auf Dauer wirklich rentabel wirtschaften können oder bei den Preisen nicht doch bankrott gehen (worst case).

Weißt Du warum Maxxim 8 ct anbietet?
Nicht weil die das durchkalkuliert haben - ganz sicher nicht!
Sondern nur damit es in den Rankings immer ganz oben steht und im direkten Vergleich alle 9-ct-Tarife schlägt. Die hoffen halt, dass es trotzdem reicht, profitabel wirtschaften zu können.

Das ganze wäre mir persönlich etwas zu unsicher.
Man hat noch wenige persönliche Meinungen gehört, und langfristige Erfahrungen gibt es nicht.
Das ist das eigentliche Problem, finde ich.
Hinzu kommt, dass Maxxim gegenüber den Mitbewerbern keinen wirklichen Vorteil hat (siehe unten).
Und außerdem gehört Maxxim zu Drillisch, über die man im Laufe der Zeit schon sehr viel schlechtes gehört hat, insbesondere über Simply.
Von daher würde ich mich nie für Maxxim entscheiden.

Simyo hingegen ist schon seit Jahren am Markt (einer der ersten Discounter überhaupt), hat einen sehr guten Kundenservice, gehört direkt und zu 100% zu E-Plus, optional gibts sogar noch ne Flatrate bzw. nen zweiten Tarif - und sogar noch günstigere Datenpreise.


Der "Vorteil" von Maxxim liegt bei 1 ct pro Minute bzw. SMS.
D.h. wenn ich JEDEN Tag 10 "Einheiten" verbrauche, dann sind das im Monat rund 300 Stück.
Bei Simyo macht das dann 300*9= 27,00 Euro,
Bei Maxxim macht das 300*8= 24,00 Euro.

Das heißt ich spare gerade mal 3 Euro im Monat bei einem so großen Umsatz...!

Wenn Deine monatliche Handy-Rechnung zwischen null und 30 Euro liegt, würde ich Dir auf jeden Fall zu Simyo raten (und bei über 30 Euro lohnt sich wahrscheinlich schon ne Flatrate).
Die Ersparnis gegenüber Maxxim ist so gering, dass ich lieber gleich was zuverlässiges nehmen würde, insbesondere wenn die Rufnummer meine langfristige "Hauptnummer" sein soll und ich diesen Anschluss vorwiegend nutze und täglich darauf angewiesen bin...

Wenn Du Dir 3 Euro "zusätzlich" im Monat nicht leisten kannst (bei 300 verbrauchten Einheiten), dann solltest Du Dir lieber mal überlegen, ob Du nicht mehr sparst, wenn Du weniger mit dem Handy telefonierst/simst.
Wenn Du nur 1 Einheit weniger pro Tag verbrauchst, sparst Du ja schon fast 3 Euro im Monat...

Fazit:
Lieber was zuverlässiges nehmen, diese "Cent-Fuchserei" ist riskant, finde ich, und 1 ct mehr pro Einheit zu bezahlen macht den Bock auch nicht fett.


Menü
[2.1] rudiradler antwortet auf Jochen_O2
11.09.2008 13:26
Hallo!

Günstige Sms gibt es auch beim Viva-Mobil-Tarif von Eplus.

Der Haken bei Maxxim liegt in einigen wichtigen Details:

Erstens berechnet Maxxim - wie alle Marken von Drillisch - bei Vertragsende ein Simkartenpfand in Höhe von ca 30 Euro. Wer seine Sim nicht zurückschickt (am besten per Einschreiben = zusätzliche Kosten!), muß zahlen. Je nach Abrechnungsstichtag wird das Pfand kassiert und erst nach einigen Wochen zurückerstattet, selbst wenn man die Sim schon vor Vertragsende zurückschickt.

Zweitens muß man bei eventuellen dringenden Anliegen eine wucherteure Hotline anrufen (ca 2 bis 3 Euro pro Minute je nach Heimatnetz = Mega Abzo*ke!).

Drittens wird bei nicht gedecktem Bankkonto üblicherweise eine Bearbeitungsgebühr für Rücklastschriften in Höhe von ca 26 Euro plus Bankgebühren von 5 Euro berechnet. Natürlich ist dieses Geschäftsgebaren sittenwidrig und damit widerrechtlich, aber wer hat schon das Geld und die Zeit, mal gerichtlich diesem kundenfeindlichen Verhalten (exorbitant viel Geld kassieren ohne nennenswerte Leistung) ein Ende zu setzen.

Fazit: Wer Service erwartet, ist hier definitif falsch!

Kundenservice wird allenfalls online geboten, wobei die Qualität der Antworten sehr stark von der Formulierung der Fragen abhängt, d. h. wer sich nicht präzise ausdrückt, der kann auch keine vernünftigen Auskünfte erwarten. Habe reichlich Erfahrungen mit McSim (auch vom Drillisch Konzern) gemacht und mich nun nach drei Jahren von dieser Sim getrennt. Aufgrund der hohen Kosten für jede Serviceleistung würde ich auch von SimPly abraten.

Empfehlung: Sehr guten Service habe ich bei Congstar erlebt, dort gibt es übrigens sehr flexible Flatrates für Vielnutzer (Postpaid) oder günstige Preise für Wenignutzer (Prepaid). Wer guten Eplus Empfang hat, sollte sich mal die Angebote von blau.de und simyo.de ansehen. Wer hauptsächlich zu Vodafone simst und tefflonniert, ist eventuell mit dem neuen Prepaidtarif Open End gut versorgt. Wer oft von Zuhause anruft, könnte mal über die Anschaffung eines O2 Genion-S-Vertrages nachdenken, wartet mal auf die Weihnachtsangebote, dann gibt es wohl reichlich gratis Sms dazu.



Menü
[2.1.1] Getrickst antwortet auf rudiradler
14.09.2008 02:44
Benutzer rudiradler schrieb:
[...]

Der Haken bei Maxxim liegt in einigen wichtigen Details:

Erstens berechnet Maxxim - wie alle Marken von Drillisch - bei Vertragsende ein Simkartenpfand in Höhe von ca 30 Euro. Wer seine Sim nicht zurückschickt (am besten per Einschreiben = zusätzliche Kosten!), muß zahlen. Je nach Abrechnungsstichtag wird das Pfand kassiert und erst nach einigen Wochen zurückerstattet, selbst wenn man die Sim schon vor Vertragsende zurückschickt.

Stimmt nicht, es wird kein Kartenpfand erhoben. Bin dort selbst angemeldet, in der Kostenübersicht (http://www.maxxim.de/pdf/tarif.pdf Seite 3) ist auch nichts davon aufgeführt.


Zweitens muß man bei eventuellen dringenden Anliegen eine wucherteure Hotline anrufen (ca 2 bis 3 Euro pro Minute je nach Heimatnetz = Mega Abzo*ke!).

Stimmt auch nicht.
24h-Hotline aus dem Festnetz kostet 14 Ct./Min.
https://service.maxxim.de/maxxim/frei/faq/index-neu.php#88
und 49 Ct./Min per Kurzwahl vom Handy.



Drittens wird bei nicht gedecktem Bankkonto üblicherweise eine Bearbeitungsgebühr für Rücklastschriften in Höhe von ca 26 Euro plus Bankgebühren von 5 Euro berechnet. Natürlich ist dieses Geschäftsgebaren sittenwidrig und damit widerrechtlich, aber wer hat schon das Geld und die Zeit, mal gerichtlich diesem kundenfeindlichen Verhalten (exorbitant viel Geld kassieren ohne nennenswerte Leistung) ein Ende zu setzen.

Es werden 20,47 Euro verlangt. Da ist es besser, wenn es nicht soweit kommt.


Mir gefällt die klare Struktur mit nur einem Tarif und nicht soviel Schnickschnack. Zumindest hätte ich keine Lust, zu prüfen, in welches Mobilfunknetz ich derzeit telefoniere, was mich der Anruf zur Mobilbox kostet usw.
Sicherlich sind auch congstar, callmobile usw. nicht verkehrt.
Menü
[2.1.1.1] rudiradler antwortet auf Getrickst
16.09.2008 11:59
@ Getrickst:

Danke für die Fehlerkorrektur in meinem Text!

Offensichtlich sind die Manager von Drillisch zur Vernunft gekommen und haben von der sonst üblichen Teuer-Hotline-Kundenserviceverw­eigerungsstrategie Abstand genommen.

Bei McSim habe ich immer die Onlinehilfe benutzt, das dürfte bei Maxxim wohl auch ganz gut klappen.

Wollte eigentlich auch eine Maxxim Sim anschaffen, habe jetzt aber Ring bestellt, weil ich dort mein Geburtsdatum als Nummer bekommen konnte, ist übrigens nicht wesentlich teurer als Maxxim und Sms untereinander kosten nix.

Ist die von Dir genannte Rücklastschriftgebühr eigentlich schon incl. Mehrwertsteuer?

Viele liebe Grüße

Rudi