Diskussionsforum
Menü

BLAU Mobilfunk GmbH mit Gewinn?


26.03.2008 09:56 - Gestartet von kamischke
einmal geändert am 26.03.2008 11:01
"Nach FTD-Informationen zahlt KPN für den Discounter mit seinen schätzungsweise 630 000 Bestandskunden einen Kaufpreis von 80 bis 100 Millionen Euro.
Damit würde der niederländische Konzern einen Blau-Kunden mit 127 bis 159 Euro bewerten.
Blau hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr den Umsatz von knapp 12 Millionen auf etwa 42 Millionen Euro gesteigert und erstmals die Gewinnschwelle erreicht."

Blau Mobilfunk GmbH - Aktiva zum 31.12.2006
=> http://tinyurl.com/yobky6

Blau Mobilfunk GmbH - Passiva zum 31.12.2006
=> http://tinyurl.com/yqm6jl

Ein Blick in die Geschäftszahlen der BLAU Mobilfunk GmbH verraten für 2006 einen Bilanzverlust von -8.700.588,85 EUR, ein Jahr zuvor betrug der Bilanzverlust nur -2.559.804,15 EUR.
Nun soll in 2007 der große Durchbruch in die Profitabilität gelungen sein - ein Schelm wer Böses denkt.
Es scheint vielmehr eine Strategie der großen Mobilfunkbetreiber zu sein, vor der offiziellen Insolvenzankündigung die Discountmarkenbetreiber lieber aufzukaufen, denn auch Vodafone hat schon zurückgekauft, nur wesentlich billiger als KPN:

"Für die Übernahme des insolventen Unternehmens mit seinen 450 000 Kunden habe Vodafone "lediglich einen einstelligen Millionenbetrag" investiert."
https://www.teltarif.de/forum/s20971/6-3.html

Hoffentlich veröffentlicht die BLAU Mobilfunk GmbH noch ihre Geschäftszahlen für 2007, damit die Zweifel weichen können:
https://www.ebundesanzeiger.de

Gruß Kamischke
Menü
[1] Aus 29 TEUR werden 20 bis 25 Mio. EUR
kamischke antwortet auf kamischke
26.03.2008 12:41
Debitel generiert CASH

Aus einem Buchwert von 29 TEUR wurden durch Übertragung an die Blau Mobilfunk GmbH erst 4,5 Mio. EUR und durch den heutigen Verkauf an KPN 20 bis 25 Mio.€:

"Am 27.11.2006 hat die debitel AG ihren 100 Prozent Anteil an der Tochtergesellschaft debitel-light GmbH in die Blau Mobilfunk GmbH eingebracht.
Im Gegenzug hat debitel eine Kapitalbeteiligung an der Blau Mobilfunk GmbH in Höhe von 24,9 Prozent erhalten.

...

Ferner waren Buchwertabgänge der debitel Espaha S.A. (60 TEUR) und der debitel-light GmbH (29 TEUR) zu verzeichnen. Andererseits erfolgte im November 2006 der Anteilszugang an der Blau Mobilfunk GmbH in Höhe von 4.500 TEUR." (aus dem Jahresabschluß 2006 Debitel AG)

Gruß Kamischke
Menü
[2] bseplus antwortet auf kamischke
26.03.2008 19:50
Da muss man nichts hinzufügen - hervorragend recherchiert!!

Die Frage ist (bzw. wäre gewesen), was mit den Kunden nach einer Insolvenz geworden wäre.
Menü
[2.1] CGa antwortet auf bseplus
26.03.2008 23:38
Benutzer bseplus schrieb:
Da muss man nichts hinzufügen - hervorragend recherchiert!!

Die Frage ist (bzw. wäre gewesen), was mit den Kunden nach einer Insolvenz geworden wäre.

Was wohl! Eine Migration zur besseren Schwester Simyo! Man telefoniert doch eher mit Dan Williams und Simyo-Industries als mit alten Socken!
Im Ernst:
Das Aus von 01051 mobile und Brand Mobile war der Anfang! Am Ende wird der Markt wohl so aussehen: Bei E-Plus wirds nur noch Simyo geben, bei D2 BlödMobil, bei D1 Congstar und ev. Klarmobil! (Die kleinen wie Ja/Penny/Hit werden wohl von Congstar geschluckt) und mit Glück für O2 hält sich Fonic, warum dort jemand sein könnte weis der Geier ;-)

cu ChrisX
Menü
[2.1.1] Martin Kissel antwortet auf CGa
27.03.2008 00:01
Benutzer CGa schrieb:
mit Glück für O2 hält sich Fonic, warum dort jemand sein könnte weis der Geier ;-)

HSDPA für 24 Cent/MB könnte ein Grund sein.
Menü
[2.1.1.1] CGa antwortet auf Martin Kissel
27.03.2008 01:10
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer CGa schrieb:
mit Glück für O2 hält sich Fonic, warum dort jemand sein könnte weis der Geier ;-)

HSDPA für 24 Cent/MB könnte ein Grund sein.

Stimmt hatte ich vergessen, ist aber für Wenignutzer uninteressant, da im 100 kb - Block abgerechnet wird!

Ansonsten wenn verfügbar lohnt es sich für den Download größerer Dateien.

cu ChrisX
Menü
[2.1.1.1.1] zweitervonhinten antwortet auf CGa
27.03.2008 09:28
Benutzer CGa schrieb:
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer CGa schrieb:
mit Glück für O2 hält sich Fonic, warum dort jemand sein könnte weis der Geier ;-)

HSDPA für 24 Cent/MB könnte ein Grund sein.

Stimmt hatte ich vergessen, ist aber für Wenignutzer uninteressant, da im 100 kb - Block abgerechnet wird!

Ansonsten wenn verfügbar lohnt es sich für den Download größerer Dateien.

cu ChrisX

Hallo,

es kommt darauf an, wie Wenignutzer definiert ist. Wenn Wenignutzer in Form von kleine Mengen & oft (z.B. Pushmail), dann ist die Taktung ein Nachteil. Wenn Du Wenignutzer in Form von wenig surfen meinst, ist ein 100kb-Takt zu ca. 2,4 Cent ja eh egal. Ich selber wollte kürzlich FONIC mal im O2 connection Manager installieren und bin kläglich gescheitert. Von FONIC kommt auch keine Hilfe. Ich habe mir das FONIC-Guthaben auszahlen lassen und bin mit durch. Nun surfe ich weiter mit blau.de - mir ist egal, ob Socke oder Halstuch. Simyo und blau.de unterscheiden sich doch von den Tarifen und den Funktionalitäten der Seite in keiner Form, oder?!

Viele Grüße!
Menü
[2.1.1.2] hafenbkl antwortet auf Martin Kissel
27.03.2008 17:48
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer CGa schrieb:
mit Glück für O2 hält sich Fonic, warum dort jemand sein könnte weis der Geier ;-)

HSDPA für 24 Cent/MB könnte ein Grund sein.

Aber nur im sehr wenig ausgebauten O2-Netz. UMTS-D1-Roaming geht ja nicht.
Da bezahle ich lieber 35 Cent/MB im 10-kB-Takt bei BlödMobil im besten UMTS-Netz Deutschlands.
Menü
[2.1.2] nosscirE ynoS antwortet auf CGa
27.03.2008 03:07

Im Ernst:
Das Aus von 01051 mobile und Brand Mobile war der Anfang! Am Ende wird der Markt wohl so aussehen: Bei E-Plus wirds nur noch Simyo geben, bei D2 BlödMobil, bei D1 Congstar und ev. Klarmobil! (Die kleinen wie Ja/Penny/Hit werden wohl von Congstar geschluckt) und mit Glück für O2 hält sich Fonic, warum dort jemand sein könnte weis der Geier ;-)

cu ChrisX

Aldi Mobile wurde vergessen die haben bereits 3 Millionen Kunden und damit 2 Millionen mehr als die Nummer 2 Simyo und das ganz ohne Werbung und ohne verschenkte Karten.

Da Aldi Mobile eigentlich nur ein Free&Easy Tarif ist der von Aldi vermarktet wird, und Medion Mobile 100% zu E-Plus gehört wird es die auch noch weiterhin geben.
Menü
[2.1.2.1] zweitervonhinten antwortet auf nosscirE ynoS
27.03.2008 09:32


Aldi Mobile wurde vergessen die haben bereits 3 Millionen Kunden und damit 2 Millionen mehr als die Nummer 2 Simyo und das ganz ohne Werbung und ohne verschenkte Karten.

Da Aldi Mobile eigentlich nur ein Free&Easy Tarif ist der von Aldi vermarktet wird, und Medion Mobile 100% zu E-Plus gehört wird es die auch noch weiterhin geben.

eigentlich ja eher ein blau.de/simyo-Tarif, der ein wenig teurer ist. Ich wundere mich, das LIDL so spät eingestiegen ist - wobei man bei denen nicht sicher sein kann, ob jemand mithört.

http://news.google.de/news?hl=de&um=1&tab=wn&q=lidl+bespitzelung&btnG=News-Suche

Viele Grüße!
Menü
[3] BLAU Mobilfunk GmbH mit Gewinn?
kamischke antwortet auf kamischke
30.01.2009 18:23
Benutzer kamischke schrieb:
"Nach FTD-Informationen zahlt KPN für den Discounter mit seinen schätzungsweise 630 000 Bestandskunden einen Kaufpreis von 80 bis 100 Millionen Euro.
Damit würde der niederländische Konzern einen Blau-Kunden mit 127 bis 159 Euro bewerten.
Blau hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr den Umsatz von knapp 12 Millionen auf etwa 42 Millionen Euro gesteigert und erstmals die Gewinnschwelle erreicht."

(...)

Hoffentlich veröffentlicht die BLAU Mobilfunk GmbH noch ihre Geschäftszahlen für 2007, damit die Zweifel weichen können:
https://www.ebundesanzeiger.de


Am 6.Januar 2009 hat die BLAU Mobilfunk GmbH im Bundesanzeiger ihre Geschäftszahlen für 2007 veröffentlicht:

"Trotz des starken Kundenwachstums und der damit verbundenen Akquisitionskosten der Neukundengewinnung konnten wir im Geschäftsjahr 2007 den Jahresfehlbetrag in Höhe von -767 TEUR gegenüber dem Vorjahr deutlich verringern und auch unser Planergebnis übertreffen."

Grafik: http://www.pic-upload.de/30.01.09/t4jfhx.JPG


Von "erstmals die Gewinnschwelle erreicht" kann demnach auch in 2007 keine Rede sein trotz einer merklichen Verlustreduzierung.
Der genannte Kaufpreis von 80 bis 100 Millionen Euro erscheint insofern mehr als utopisch zu sein.

Gruß Kamischke