Diskussionsforum
Menü

Callando unterbietet alle


17.03.2008 23:35 - Gestartet von Liviu
einmal geändert am 17.03.2008 23:39
Es soll hier keine Schleichwerbung sein - lediglich mein "Geheimtipp": Ich habe selbst Callando (www.callandonet.de) und ich finde, die sind die unschlagbar Günstigsten. Wenn ich einen DSL-Anbieter empfehlen soll, dann ist's dieser (6,99€/Monat DSL-Anschluss einschließlich 500 MB, oder zusätzlich Flatrate für 5,95). Was haltet Ihr davon?
Menü
[1] lolly antwortet auf Liviu
18.03.2008 07:16

einmal geändert am 18.03.2008 07:17
Ja,kann ich auch empfehlen,aber es geht noch etwas günstiger,mit dem Tarif Fireline DSL 500 MB frei+ VOIP-Flatrate (Callando)für 5,95 Euro.Man kann aber auch eine Surfflatrate (4,95 Euro) zubuchen,welchen ich selbst nutze.
Menü
[1.1] zenga2k antwortet auf lolly
18.03.2008 09:13
Taugt die VOIP-Flat von Callando was?
Menü
[1.1.1] bartd antwortet auf zenga2k
18.03.2008 11:12
Benutzer zenga2k schrieb:
Taugt die VOIP-Flat von Callando was?

kann mich nicht beklagen (fax-out funktioniert, evn & abrechnung etc. ist o.k.)!
hat auch 'ne lokale rufnummer!

und da man (zwangsweise) noch festnetz hat, kann man z.b. FRITZ entscheiden lassen, ob cbc genutzt werden soll.

man muß natürlich aufpassen, daß die 500MB nicht überschritten werden (traffic ca. 1MB/min) oder eben gleich die flat buchen...

bye bart
Menü
[1.1.2] lolly antwortet auf zenga2k
18.03.2008 11:16
Hallo,ich nutze die Voip-Flatrate erst seit etwa 4 Wochen,surfte sonst nur ohne Voip(seit 1 Jahr ohne Probleme).Ich war auch etwas unsicher wegen der Sprachqualität,aber es ist mit mein Festnetzanschluss zu vergleichen.In den 4 Wochen
war einmal die Voip nutzung nicht möglich(etwa 1 h).Aber sonst läuft alles sehr gut.
Menü
[1.1.3] templiner2005 antwortet auf zenga2k
18.03.2008 15:15
Benutzer zenga2k schrieb:
Taugt die VOIP-Flat von Callando was?
Hallo,

ich nutze auch VOIP von Callando
hatte bisher keine Probleme.
Qualität gut, Verfügbarkein immer bisher.
Man bekommt eine Festnetznummer aus dem eigenen Ortsbereich.
Das einzuge, was mich stört ist, dass man die Rufnummer nich im Einzelfall unterdrücken kann. Entweder sie ist sichtbar oder nicht sichtbar, also nur von Callando-Mitarbeitern einstellbar.
Ich habe Call - Plus von Telekom 16,37 € + Fireline Komplett mit Flat für knapp 11,- € im Monat. 2 Mbit / sec. max. Mehr kostet Aufpreis.

MfG

Templiner2005
Menü
[2] koelli antwortet auf Liviu
18.03.2008 11:43
Benutzer Liviu schrieb:
Es soll hier keine Schleichwerbung sein - lediglich mein "Geheimtipp": Ich habe selbst Callando (www.callandonet.de) und ich finde, die sind die unschlagbar Günstigsten. Was haltet Ihr davon?

Vom Preis-Leistungsverhältnis auf den ersten Blick super. Wenn man aber bedenkt, dass zwingend noch ein Telekomanschluss nötig ist, kommt man bei Buchung des Tarifs inkl. Internetflat und inkl. Telekomgebühr auf etwa 26 Euro.

Für 29,90 gibts fast überall Komplettpakete wie Alice, 1&1, freenet, O2...
Die haben, zumindest für mich, einen entscheidenden Vorteil: Sie nutzen nicht das Netz der Telekom. Denn diese würde mir auf meiner Leitung voraussichtlich nur 3 MBit schalten. Die anderen Netzbetreiber sind da mutiger und nutzen die flexible Rate Adaptive Technik, die flexibel bis zu 10 MBit bei mir zulässt.
Menü
[2.1] grafkrolock antwortet auf koelli
18.03.2008 13:02

einmal geändert am 18.03.2008 13:05
Benutzer koelli schrieb:
Für 29,90 gibts fast überall Komplettpakete wie Alice, 1&1, freenet, O2...
Naja, eben leider nicht fast überall. Mein Dorf liegt 6 km vor Freiburg, und da hat kein einziger Komplettanbieter Leitungen gelegt.
Hinzu kommt, daß der Telekom-Anschluß den Vorteil bietet, Call by Call nutzen zu können, etwa für Gespräche aufs Handy oder ins Ausland.
Wer keine Flatrate braucht, kann übrigens auch http://easybell.org/html/DSL-Zugang.16.0.html dazubuchen, wenn ein paar GB reichen.

Die haben, zumindest für mich, einen entscheidenden Vorteil: Sie nutzen nicht das Netz der Telekom. Denn diese würde mir auf meiner Leitung voraussichtlich nur 3 MBit schalten. Die anderen Netzbetreiber sind da mutiger und nutzen die flexible Rate Adaptive Technik, die flexibel bis zu 10 MBit bei mir zulässt.
Hoffen wir, daß das auch sauber funktioniert. Der Nachbar meiner Eltern hatte nämlich Spaß mit Arcor. Dauernd war die Verbindung weg. Entnervt ist er dann zurück zu T-DSL. Zwar nur mit 0,8 MBit/s, aber dafür stabil.
Menü
[2.1.1] Micha1982 antwortet auf grafkrolock
16.04.2008 21:14
Meinegüte....
CALLANDO???
Gebt doch bei Google mal "Callando Betrug" ein - und rechnet euch an 5 Fingern aus wann Ihr die nächsten seid!
Menü
[2.1.1.1] grafkrolock antwortet auf Micha1982
16.04.2008 22:27

einmal geändert am 16.04.2008 22:27
Benutzer Micha1982 schrieb:
Meinegüte....
CALLANDO???
Gebt doch bei Google mal "Callando Betrug" ein - und rechnet euch an 5 Fingern aus wann Ihr die nächsten seid!
Die Erlebnisse Anderer sind nicht immer repräsentativ, und die Meinungen schon gar nicht.
Der einzige ernstzunehmende Fall, den ich via Google gefunden habe, beschäftigte sich damit, daß Der Anbieter versucht hat, dem Kunden Änderungen an den AGBen mittels mittels "Infomail" bekanntzumachen.
Zum einen ist inzwischen letztinstanzlich entschieden worden, daß Änderungen am Vertrag in Schriftform zu passieren haben, zum anderen hat ein Kunde bei Vertragsänderungen zu seinem Nachteil ein außerordentliches Kündigungsrecht.
"Betrug" kann man einen Versuch, dem Kunden einen für ihn schlechteren Tarif unterzujubeln, zwar nennen, aber der Kunde sitzt wiederum am längeren Hebel. Im genannten Fall hätte er nur die Zahlung zu verweigern brauchen, und Callando wäre vor Gericht auf die Nase gefallen.
Und betreffs der Tricks und Maschen Kunden an sich zu binden, bekleckert sich bisher kein DSL-Anbieter mit Ruhm.

Es bleibt trotzdem dabei: 5,95 € pro Monat für DSL (kombinierbar auch mit Volumentarifen anderer Anbieter, z.B. Easybell) inklusive VoIP-Flatrate ist unschlagbar.