Diskussionsforum
Menü

alles in einem


15.03.2008 17:48 - Gestartet von koelli
Man sollte sich überhaupt keinen Router ohne eingebautes DSL-Modem kaufen. Erstens hat man dann zwei Kisten rumstehen und zweitens eine Box mehr, die nicht unerheblich Strom verbraucht.
Menü
[1] rotella antwortet auf koelli
15.03.2008 20:22
Benutzer koelli schrieb:
Man sollte sich überhaupt keinen Router ohne eingebautes DSL-Modem kaufen. Erstens hat man dann zwei Kisten rumstehen und zweitens eine Box mehr, die nicht unerheblich Strom verbraucht.

Für Kunden mit Kabelinternet mag so ein Router noch ganz interssant sein.
Menü
[2] dir ks ch nabel antwortet auf koelli
16.03.2008 09:59
Benutzer koelli schrieb:
Man sollte sich überhaupt keinen Router ohne eingebautes DSL-Modem kaufen. Erstens hat man dann zwei Kisten rumstehen und zweitens eine Box mehr, die nicht unerheblich Strom verbraucht.

So pauschal kann man das nicht sagen. Viele DSL-Provider bieten halt nur irgendeinen Router an, und als Anwender weiß man manchmal gar nicht, was diese Geräte können. Ob z.B. ein Firewall integriert ist, ob NAT unterstützt wird oder WPA2. Bei Alice wird z.B. nur ein DSL-Modem angeboten und ein WLAN-Router (welcher wieß man nicht) kostet extra. Da ist man besser dran, man kauft sich einen eigenständigen WLAN-Router, der sehr viel preiswerter ist als eine kombinierte Lösung. Ich persönlich favorisiere die Geräte von AVM, aber bei Alice würde ich auf die Zweigeräte-Variante aufsetzen.
Menü
[2.1] chb antwortet auf dir ks ch nabel
16.03.2008 16:06

einmal geändert am 16.03.2008 16:07
Benutzer dir ks ch nabel schrieb:
Ich persönlich favorisiere die Geräte von AVM, aber bei Alice würde ich auf die Zweigeräte-Variante aufsetzen.

Das Schöne bei den AVM-Geräten ist ja, dass sie mit einem Klick vom DSL-Modem "befreit" werden können und dann als reiner Router fungieren, ggf. hinter einem providerspezifischen Modem. Dann hat man für alle (Netzwerk-)Lebenslagen ein passendes und erwiesenermaßen gutes Gerät zur Hand.

Benni