Diskussionsforum
Menü

Speedport nein danke


10.03.2008 17:48 - Gestartet von Fred_EM

Speedports sind im Prinzip nicht schlecht, aber immer schlechter als das entsprechende Gegenstück von AVM.

Besonders wenn es um die Anbindung zu DECT Telefonen geht, versucht die T-Com die Kunden dazu zu zwingen ein T-Com Sinus Schnurlos-Telefon zu erwerben. Nee danke.

Die Konfigurations-Optionen sind bei AVM immer besser, beim Speedport sind diese doch immer auf die eine oder andere Art und Weise kastriert.

Lieber AVM nehmen, auch wenn die noch kein VDSL unterstützen. Aber das kommt noch einer Schamfrist sicherlich noch als Firmware-Update.

Menü
[1] interessierter_Laie antwortet auf Fred_EM
10.03.2008 18:02
dem kann man eigentlich nur zustimmen, die Benutzeroberflächen der Speedports sind grauenhaft und lassen wichtige Funktionen vermissen!
Mit etwas Begeisterung kann man den Speedports aber eine Fritz Oberfläche verpassen (bis es beim neuen w920 funktioniert dürfte aber noch etwas Zeit vergehen) und kann dann auch versteckte Optionen nutzen.
Berücksichtigen sollte man jedoch dass man dadurch die Garantie verliert (sofern man nicht auf die original Firmware zurückflashen kann).
Menü
[1.1] LOWI antwortet auf interessierter_Laie
08.07.2008 22:45
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
, die Benutzeroberflächen der Speedports sind grauenhaft und lassen wichtige Funktionen vermissen!

Komme mit denen gut zu recht, kann aber wegen fehlender Erfahrung die Vorzüge von Fritz nicht beurteilen. Einzig beim WLAN-Stick habe ich bisher mit den Unterschieden Erfahrung gemacht und muß sagen, dass mir der von Fritz wesentlich besser gefällt. Habe ja noch nen alten Sinus 154Stick, da ist der Speedport 100 bzw 101 schon einiges besser. Und um noch einiges besser ist dann der Fritz WLAN-Stick, ich rate da (eben aus Erfahrung) jedem zum Kauf.

Mit etwas Begeisterung kann man den Speedports aber eine Fritz Oberfläche verpassen (bis es beim neuen w920 funktioniert dürfte aber noch etwas Zeit vergehen) und kann dann auch versteckte Optionen nutzen.

Würd mich mal interessieren, welche Möglichkeiten es da gibt, wie kommt man da ran? Nur für Speedports oder auch Sinus (bei mir der SINUS W500V.
Menü
[2] Florida Rolf antwortet auf Fred_EM
10.03.2008 19:11
Benutzer Fred_EM schrieb:

Speedports sind im Prinzip nicht schlecht, aber immer schlechter als das entsprechende Gegenstück von AVM.

Besonders wenn es um die Anbindung zu DECT Telefonen geht, versucht die T-Com die Kunden dazu zu zwingen ein T-Com Sinus Schnurlos-Telefon zu erwerben. Nee danke.



Wie gut funktioniert denn die Anbindung von T-Com Sinus Schnurlos Telefonen an die AVM 7270?
Menü
[3] tokiox antwortet auf Fred_EM
08.07.2008 15:04
>Benutzer Fred_EM schrieb:

Speedports sind im Prinzip nicht schlecht, aber immer schlechter als das entsprechende Gegenstück von AVM.

Besonders wenn es um die Anbindung zu DECT Telefonen geht, versucht die T-Com die Kunden dazu zu zwingen ein T-Com Sinus Schnurlos-Telefon zu erwerben. Nee danke.

Das ein Unternehmen seine eigenen Geräte verkaufen möchte ist nachvollziehbar.

Aber einige Infos sind eindeutig falsch, es handelt sich nämlich um ein Gerät von Siemens. Des Weiteren macht es sinn zusätzliche Geräte vom gleichen Anbieter zu nehmen, da diese im Zusammenspiel miteinander getestet sind. Telefonieren kann man an jeder DECT-Basis, egal von welchem Anbieter die Mobilteile sind.

Großer Nachteil der Hersteller-.Geräte ist das Zusammenspiel mit Entertain und der Versorgung der benötigten Media-Reciever. Denn nur die T-Home Touter sind hierfür vorbereitet und garantieren einen störungsfreien Empfang.

Lieber AVM nehmen, auch wenn die noch kein VDSL unterstützen. Aber das kommt noch einer Schamfrist sicherlich noch als Firmware-Update.

Das AVM selbst VDSL-Modems in ihre Produkte integriert ist in näherer Zukunft eher unwahrscheinlich. Schließlich hat momentan nut T-Home ein entsprechendes Portfolio. Auch nach dem Aufbau von VDSL bei anderen Anbietern ist nicht garantiert, dass diese zueinander kompatibel sind.

Eine kleine Regel für die Router von T-Home:

Speedport W7x0V und W9x0V Hersteller = Siemens
Speedport W7x1V und W9x1V Hersteller = AVM
Ausnahme W900V Hersteller = AVM

Die kleineren Geräte kommen von verschiedenen Billigherstellern zumeist aus Fernost.

Die Konfigurations-Optionen sind bei AVM immer besser, beim Speedport sind diese doch immer auf die eine oder andere Art und Weise kastriert.

Großer Vorteil der T-Home-Geräte: sie sind auch für Laien leicht zu konfigurieren, ohne viel Schnick-Schnack.
Menü
[3.1] Speedport-Expertenforum
kamischke antwortet auf tokiox
18.07.2008 14:46
Benutzer tokiox schrieb:

Großer Vorteil der T-Home-Geräte: sie sind auch für Laien leicht zu konfigurieren, ohne viel Schnick-Schnack.

Bei evtl. Problemen und Fragen kann ich nur jedem User das nachfolgende Expertenforum von Erbze empfehlen:
http://sinus-gigaset-forum.de/

Dort gibt es für den jeweiligen Speedport-Typ ein eigenes Unterforum:
http://13822.rapidforum.com/area=34

Gruß Kamischke