Diskussionsforum
Menü

Sehr interessant - wie aus D bestellen?


13.02.2008 14:53 - Gestartet von hartmoodx
Hallo,

der Datennutzungstarif ist großartig. Allein dafür: Her damit, wenn man regelm. in Spanien ist.

Aber bekomme ich das ohne spanischen Pass. Jemand eine Idee?

in diesem sinne
hartmood
Menü
[1] Beschder antwortet auf hartmoodx
13.02.2008 15:06
geniale sache für die umts/gprs datenkarte im laptop!

was ich nicht verstanden habe ist die preisgestaltung. 100kb kosten 9cent, also 1 mb ca 90 cent. somit knapp 4 mal so teuer als simyo in deutschland.
aber für 99 cent gibt es dann 100mb?!?! das wäre ja das schnäppchen des jahres. man würde ja die kids vom internet nicht mehr weg an den strand bekommen und würde sich noch das eis am kiosk sparen, haha....

gruss
beschder

Menü
[2] c_h_apel antwortet auf hartmoodx
13.02.2008 16:34

2x geändert, zuletzt am 13.02.2008 16:42
Yoigo bietet seine UMTS-SIM-Karte als Prepaid- und als Postpaid-Variante an. Das Interessante dabei: UMTS-/GPRS-Flatrate zu weniger als EUR 1,50 am Tag.

Besonders erwägenswert für den ausländischen Gast ist der (nicht beworbene) Prepaid-Tarifmodul "Tarjeta 2", der keinen Mindestverbrauch fordert, sondern lediglich eine Mindestaufladung von EUR 5,00 alle sechs Monate.

Kauf der (preislich nur für den Datenverkehr relevanten) SIM-Karte vor Ort, kein Versand ins Ausland. Kann bei Inbetriebnahme mit ausländischer Paßnummer registriert werden. Aufladung in bar auf allen spanischen Postämtern.


Benutzer hartmoodx schrieb:
der Datennutzungstarif ist großartig. Allein dafür: Her damit, wenn man regelm. in Spanien ist.
Aber bekomme ich das ohne spanischen Pass?
Menü
[2.1] dietmar l. antwortet auf c_h_apel
16.02.2008 21:49
Hallo,

Benutzer c_h_apel schrieb:
Yoigo bietet seine UMTS-SIM-Karte als Prepaid- und als Postpaid-Variante an. Das Interessante dabei:
UMTS-/GPRS-Flatrate zu weniger als EUR 1,50 am Tag.

Ich hatte mir die Yoigo Prepaid-Karte in Spanien gekauft und getestet. Dabei musste ich feststellen, dass die Datenübertragungsrate nach wenigen MB nur noch etwa 1 KB/s betrug, also praktisch nicht mehr nutzbar war (dort wo ich es testete, sollte das Yoigo eigene UMTS Netz verfügbar gewesen sein). Dies passierte mehrere Tage hintereinander. Jeweils am nächsten Tag war die Datenübertragungsrate am Anfang erst einmal wieder hoch.

Besonders erwägenswert für den ausländischen Gast ist der (nicht beworbene) Prepaid-Tarifmodul "Tarjeta 2", der keinen Mindestverbrauch fordert, sondern lediglich eine Mindestaufladung von EUR 5,00 alle sechs Monate.

Ich weiß nicht, ob es mehrere Prepaid-Karten von Yoigo gibt und falls ja, welche ich habe. Aber bei mir wird pro Monat ohne Nutzung ein geringer Betrag abgebucht (habe was von 60 Cent gelesen, was ganz gut hinkommt).

Dietmar