Diskussionsforum
Menü

Kundenzahl ist übertrieben


31.01.2008 13:23 - Gestartet von tauon2
einmal geändert am 31.01.2008 13:24
Ich finde Vodafon übertreibt seine Kundenzahl. 34 Millionen Kunden bedeutet ja, dass jeder zweite Deutsche Vodafonkunde sein müsste. Das ist lachhaft, insbesondere bei den hohen Tarifen. Vodafon sollte dazu sagen, wie viele dieser "Kunden" keinen Umsatz bzw. keinen Umsatz jenseits der Grundgebühr machen.
Meine Frau hat eine CallYa-Karte, die nach Jahren der Nichtbenutzung immer noch funktionierte, hurra ein "treuer Kunde", seit Jahren...(wie wahrscheinlich 10 Millionen andere)
Zudem besitzt meine Frau einen Vodafon-Vertrag bei Talkline mit absurd hohen Minutenpreisen und 9,99 Euro GG. Es ist nicht möglich diesen Vertrag zu kündigen, selbst wenn man anbietet, alle Grundgebühren bis Vertragsende vorab zu bezahlen. Hurra noch ein "treuer Kunde" mehr...
In meinem Bekanntenkreis kenne ich nur einen einzigen aktiven Vodafonkunden und dem haben sie bei einem "Serviceanruf" mal eben eine Vertragsverlängerung für zwei Jahre untergeschoben.
Zudem hat Vodafon noch eine tolle Methode entwickelt die Zahl seiner Karteileichen zu vergrößern. Man zahlt an unterschriftswillige "Neukunden" bei ebay und Co. mehr Geld aus, als diese in 24 Monaten GG zahlen müssen (vier Verträge und mehr), da lacht der Kleinkredit zu 0% Zinsen, hurra und wieder ganz viele "treue Kunden"...
Ich schätze die tatsächliche Zahl von Kunden, die auch wirklich telefonieren noch nicht mal bei der Hälfte der 34 Millionen.

Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast.

Es gibt auch Lichtblicke bei Vodafon, sie haben das beste deutsche UMTS-Netz und den BILD-Mobil-Tarif. Ich bin am überlegen, ob ich den Moobicent-UMTS-Tarif bestellen soll.

LG

tauon
Menü
[1] dasilva antwortet auf tauon2
31.01.2008 15:20
Benutzer tauon2 schrieb:
Ich finde Vodafon übertreibt seine Kundenzahl. 34 Millionen Kunden bedeutet ja, dass jeder zweite Deutsche Vodafonkunde sein müsste. Das ist lachhaft, insbesondere bei den hohen Tarifen. Vodafon sollte dazu sagen, wie viele dieser "Kunden" keinen Umsatz bzw. keinen Umsatz jenseits der Grundgebühr machen.
Meine Frau hat eine CallYa-Karte, die nach Jahren der Nichtbenutzung immer noch funktionierte, hurra ein "treuer Kunde", seit Jahren...(wie wahrscheinlich 10 Millionen
andere)
Zudem besitzt meine Frau einen Vodafon-Vertrag bei Talkline mit absurd hohen Minutenpreisen und 9,99 Euro GG. Es ist nicht möglich diesen Vertrag zu kündigen, selbst wenn man anbietet, alle Grundgebühren bis Vertragsende vorab zu bezahlen. Hurra noch ein "treuer Kunde" mehr...

und das hast du jetzt erst erfahren das die Preise so hoch sind???? Schon mal was von erst vergleichen und dann abschließen gehört?

In meinem Bekanntenkreis kenne ich nur einen einzigen aktiven Vodafonkunden und dem haben sie bei einem "Serviceanruf" mal eben eine Vertragsverlängerung für zwei Jahre untergeschoben.

du hast echt komische Bekannte!!!

Zudem hat Vodafon noch eine tolle Methode entwickelt die Zahl seiner Karteileichen zu vergrößern. Man zahlt an unterschriftswillige "Neukunden" bei ebay und Co. mehr Geld aus, als diese in 24 Monaten GG zahlen müssen (vier Verträge und mehr), da lacht der Kleinkredit zu 0% Zinsen, hurra und wieder ganz viele "treue Kunden"...

das macht jeder Anbieter, O2 und Eplus haben zu Weihnachten übers Internet je 2 Verträge mit 10 Grundgebühr und 600€ Auszahlung angeboten!

Ich schätze die tatsächliche Zahl von Kunden, die auch wirklich telefonieren noch nicht mal bei der Hälfte der 34 Millionen.

Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast.

Sollte bei dir lauten, Glaube keinem der keine Ahnung hat


Es gibt auch Lichtblicke bei Vodafon, sie haben das beste deutsche UMTS-Netz und den BILD-Mobil-Tarif. Ich bin am überlegen, ob ich den Moobicent-UMTS-Tarif bestellen soll.

LG

tauon

Du schreibst hier etwas über einen Anbieter, weißt aber noch nicht einmal wie Vodafon(e) geschrieben wird.
Menü
[2] blubbla antwortet auf tauon2
01.02.2008 07:15

einmal geändert am 01.02.2008 07:19
wie heisst es doch so schön: der trend geht zur dritt-karte. ich habe auch drei verträge. 2 liegen im schrank und sind in 1,5 jahren gekündigt. hab ich nur abgeschlossen, weil es die nintendo wii kostenlos gab sowie die grundgebühren der 2 jahre auf mein konto gutgeschrieben wurden. also unterm strich eine kostenlose wii für 0 leistung :D

eine vorzeitige kündigung der verträge mit sofortiger zahlung der grundgebühren wird vom anbieter leider nicht angenommen. was solls. bin ich halt eine karteileiche bei denen. sind ja deren kosten.
Menü
[2.1] LoLig antwortet auf blubbla
01.02.2008 11:08

eine vorzeitige kündigung der verträge mit sofortiger zahlung der grundgebühren wird vom anbieter leider nicht angenommen. was solls. bin ich halt eine karteileiche bei denen. sind ja deren kosten.

Du kannst dein Vodafone Vertrag in Höhe der noch anfallenden Grundgebühren mit Vodafone CallNows aufladen und die Kündigung heute rausschicken. Der Vertrag besteht dann zwar weiterhin bis die Kündigung wirksam ist, aber es fallen keine Kosten/Grundgebühren mehr für den Zeitraum an.
Menü
[2.1.1] peso antwortet auf LoLig
01.02.2008 12:18
Benutzer LoLig schrieb:

eine vorzeitige kündigung der verträge mit sofortiger zahlung der grundgebühren wird vom anbieter leider nicht angenommen.
was solls. bin ich halt eine karteileiche bei denen. sind ja deren kosten.

Du kannst dein Vodafone Vertrag in Höhe der noch anfallenden Grundgebühren mit Vodafone CallNows aufladen und die Kündigung heute rausschicken. Der Vertrag besteht dann zwar weiterhin bis die Kündigung wirksam ist, aber es fallen keine Kosten/Grundgebühren mehr für den Zeitraum an.

Gibst Du denen dann nicht ein kostenloses Darlehen ?

peso
Menü
[2.1.1.1] interessierter_Laie antwortet auf peso
01.02.2008 12:22

einmal geändert am 01.02.2008 12:35
Benutzer peso schrieb:
>
Gibst Du denen dann nicht ein kostenloses Darlehen ?


Nein wenn dann lehnt er ein kostenloses Darlehen ab;)
Für manche Leute ist das aber evtl. der bessere Weg.
Menü
[2.1.1.2] LoLig antwortet auf peso
01.02.2008 13:36

Gibst Du denen dann nicht ein kostenloses Darlehen ?

peso

Mag sein, aber ich zahle trotzdem lieber alles sofort auf einmal und das ganze ist für mich abgehakt.. Weil wenn ich so einen Schubladenvertrag abschließe dann geht es mir persönlich nicht darum, einen günstigen Kredit für etwas zu bekommen(weil ich würde niemals einen Kredit abschließen) sondern um eine Sache vom Endpreis her günstiger zu bekommen. Ich mags einfach nicht wenn ich monatlich fixkosten habe. Wenn man arbeitlos oder dergleichen wird, wer weiss ob man hinterher noch alles zahlen kann, so hat sich alles erledigt..
Menü
[2.1.1.2.1] peso antwortet auf LoLig
01.02.2008 13:43
Benutzer LoLig schrieb:

Gibst Du denen dann nicht ein kostenloses Darlehen ?

peso

Mag sein, aber ich zahle trotzdem lieber alles sofort auf einmal und das ganze ist für mich abgehakt.. Weil wenn ich so einen Schubladenvertrag abschließe dann geht es mir persönlich nicht darum, einen günstigen Kredit für etwas zu bekommen(weil ich würde niemals einen Kredit abschließen) sondern um eine Sache vom Endpreis her günstiger zu bekommen. Ich mags einfach nicht wenn ich monatlich fixkosten habe. Wenn man arbeitlos oder dergleichen wird, wer weiss ob man hinterher noch alles zahlen kann, so hat sich alles erledigt..

Soweit mir erinnerlich ist, gibt es auch dazu Urteile. Der Kunde zahlt die Grundgebühr bis zum Ende der Laufzeit und übersendet dem Anbieter die (zerstörte) SIM. Damit ist ein "Bereithalten" von Dienstleistungen nicht mehr erforderlich und darf nicht mehr berechnet werden. Das Nichtbereithalten von Dienstleistungen (z.B. Rechnungsversand) berechtigt zu einer 10 % Kürzung des zu zahlenden Betrages.

peso
Menü
[2.1.2] blubbla antwortet auf LoLig
01.02.2008 12:57
Du kannst dein Vodafone Vertrag in Höhe der noch anfallenden Grundgebühren mit Vodafone CallNows aufladen und die Kündigung heute rausschicken. Der Vertrag besteht dann zwar weiterhin bis die Kündigung wirksam ist, aber es fallen keine Kosten/Grundgebühren mehr für den Zeitraum an.

ist kein vodafon vertrag. the phone house. wobei die 2 verträge dann widerrum über vodafon laufen.

im grunde ist es ja auch egal, ob ich alles auf einmal zahle oder monatlich. sind ja die selben kosten. aber the phone house sträubt sich so sehr, da ist mir das dann auch wurscht.