Diskussionsforum
Menü

Zeichen setzen


16.10.2008 16:10 - Gestartet von zaphod70
Hallo Zusammen,

ich hoffe, dass das auch darauf zurückzuführen ist. Das die Endverbraucher ein Zeichen setzen.

Wenn man Jemanden den Rücken zudreht um seine Mißbillung zu zeigen, kommt dabei nicht meiner Meinung nicht darauf an auf wen man anschließend zu geht.

Im Gegenteil kommt es darauf an, dass man hin und wieder den Mut findet Nein zu etwas zu sagen selbst wen es mit Einschränkung für einen selbst verbunden ist.

Ein vielleicht übertriebenes Beispiel ist vielleicht folgendes:
Wen das Verhalten eines guten Freundes gegenüber einem Dritten ein nicht mehr tolerierbares Maß angenommen hat, wäre ich bereit ihm notfalls die Freundschaft zu kündigen was sicherlich auch ein Verlust für mich wäre.

Hiermit möchte ich nur herausstellen, dass das aleinige Kriterium die in vielen Augen überragende Produktqualität der Firma Nokia sein kann.

Und auch das oft anzutreffende Argument, dass der oder diejenige nur vorhandene Spielräume nutzt, ersetzt in meinen Augen nie die Verantwortung des handelnden. Wir sind alle zu jeder Zeit für unser eigenes Handeln verantwortlich.

Zu guter Letzt möchte ich auch festhalten, dass das Handeln anderer mein Handeln nicht wirklich rechtfertigen kann. Es ist vielleicht nachvollziehbar andere schlecht zu behandeln, weil diese einen selbst schlecht behandeln. Oder weil andere dies auch tun. Doch liegt darin eine Rechtfertigung? Dann wäre es ja in Ordnung Jemanden zu schädigen, weil...
... ist halt so.
... machen andere ja auch.
... hat mich selbst schlecht behandelt.
... ist notwendig damit es mir besser geht.

Es geht also nicht nur um Solidarität, sondern darum zu Überlegen ob durch mein Handeln, hier z. B. keine Nokia produkte zu kaufen, meiner Verantwortung gerecht werde.

Dies wäre in einem solchen Fall noch sehr einfach und mit wenig Konsequenzen verbunden.

Es gibt viele Beispiele, sei es im eigenen Job oder z. B. in der ehemaligen DDR, wo es viel mehr Mut erfordert bzw. erforderte Verantwortung zu übernehmen.

Live long and prosper, Zaphod70

P.S.: Entschuldigt bitte die philosophische Länge. Doch Niemand muss meine Gedanken teilen oder lesen
Menü
[1] wernerd antwortet auf zaphod70
17.10.2008 02:38
Alles klar, kaufe ich eben Samsung oder Apple... dann erwarte ich im Gegenzug aber auch, dass sie ihre Werke nicht aus Deutschland abziehen! Moment mal.. die haben ja gar keine Standorte in Deutschland und auch nie welche gehabt ;-)

Grüße
Werner
Menü
[1.1] zaphod70 antwortet auf wernerd
17.10.2008 07:40
Alles klar? Offensichtlich nicht. Textverständnis und Kreativtät können manchmal hilfreich sein.

...und vielen Dank für den sarkastischen Kommentar.
Menü
[1.2] Die Dümmsten schreien am lautesten
twix antwortet auf wernerd
19.11.2008 13:19
Benutzer wernerd schrieb:
Alles klar, kaufe ich eben Samsung oder Apple... dann erwarte ich im Gegenzug aber auch, dass sie ihre Werke nicht aus Deutschland abziehen! Moment mal.. die haben ja gar keine Standorte in Deutschland und auch nie welche gehabt ;-)

Grüße
Werner

Richtig erkannt.
Und vor allem: Deutschland ist Export-Weltmeister (zumindest statistisch). Wenn auch nur ein Bruchteil der Kunden in allen Ländern der Erde nur noch Produkte kaufen würde, welche auch bei ihnen im Land produziert werden - dann Gute Nacht Deutschland.

Die, die hier am Lautesten geschrien und demonstriert haben gegen NOKIA, fuhren dann in ihrem korenanischen Auto, mit chinesischen Billigreifen und japanischem Autoradio nach Hause, machen den japanischen TV an, trinken das dänische Billigbier und knabbern die Chips aus Rumänien.

Dummheit und ein IQ unter Zimmertemperatur ist halt populär.

Twix
Menü
[1.2.1] huebi99 antwortet auf twix
19.11.2008 17:32
Die, die hier am Lautesten geschrien und demonstriert haben gegen NOKIA, fuhren dann in ihrem korenanischen Auto, mit chinesischen Billigreifen und japanischem Autoradio nach Hause, machen den japanischen TV an, trinken das dänische Billigbier


Manchmal könnte man wirklich denken das manche Leute hier nicht bis Drei zählen können.
Bei Nokia geht es um staatliche Beihilfen und Arbeitsplätze die verloren gehen. Was hat Samsung, haben japanische TV usw. damit zu tun?
"Wer lesen kann ist klar im Vorteil"
Menü
[1.2.2] weemex antwortet auf twix
19.11.2008 17:48
Die, die hier am Lautesten geschrien und demonstriert haben gegen NOKIA, fuhren dann in ihrem korenanischen Auto, mit chinesischen Billigreifen und japanischem Autoradio nach Hause, machen den japanischen TV an, trinken das dänische Billigbier und knabbern die Chips aus Rumänien.

Dummheit und ein IQ unter Zimmertemperatur ist halt populär.

Leute, die Menschen mit anderer Meinung erst mal Dummheit nachsagen, scheinen nicht unbedingt die besten Argumente zu haben. Sonst würden sie auf solche Unterstellungen verzichten und mit Argumenten punkten.

Ich habe noch keine abgeschlossene Meinung dazu, ob mein nächstes Handy von Nokia sein sollte. Diejenigen, die Nokia boykottieren, protestieren wohl kaum dagegen, dass auch in anderen Ländern der Welt Produkte hergestellt werden. Es geht darum, auf welche Art und Weise hier Arbeitsplätze abgebaut werden. Die Menschen und ihre Schicksale schienen für die Nokia-Manager bei der Nokia-Schließung keine große Rolle zu spielen. Trotz einer sehr hohen Rendite entschied man sich für eine Schließung, nur um die Rendite noch höher zu treiben.

Nun kann argumentiert werden, so sei das halt in einer Aktiengesellschaft - die Aktionäre erwarten das. Dass man etwas gegen diese pervertierte Form von Marktwirtschaft haben kann, deutet aber meines Erachtens nicht zwingend auf einen niedrigen IQ hin.
Menü
[1.2.2.1] twix antwortet auf weemex
19.11.2008 18:16
Benutzer weemex schrieb:
Leute, die Menschen mit anderer Meinung erst mal Dummheit nachsagen, scheinen nicht unbedingt die besten Argumente zu haben. Sonst würden sie auf solche Unterstellungen verzichten und mit Argumenten punkten.

Argumente? Wer glaubt, mit Subventionen Arbeitsplätze DAUERHAFT kaufen zu können, der will doch in seiner Traumwelt gar keine Argumente hören. Der beharrt einfach auf seinem Irrglauben.

Ich habe noch keine abgeschlossene Meinung dazu, ob mein nächstes Handy von Nokia sein sollte. Diejenigen, die Nokia boykottieren, protestieren wohl kaum dagegen, dass auch in anderen Ländern der Welt Produkte hergestellt werden. Es geht darum, auf welche Art und Weise hier Arbeitsplätze abgebaut werden.

Subvention war ausgelaufen - Vertrag beendet. So einfach ist das.
Jeder mit einem subventioniertem Handy kündigt auch automatisch nach 2 Jahren, und erwartet beim anschliessenden Neuvertrag wieder eine fette Subvention.
Oder bist du die Ausnahme???

Die Menschen und ihre Schicksale schienen für die Nokia-Manager bei der Nokia-Schließung keine große Rolle zu spielen. Trotz einer sehr hohen Rendite entschied man sich für eine Schließung, nur um die Rendite noch höher zu treiben.

Genau. Und die meisten "Kunden" in Deutschland scheren sich ebenfalls einen Dreck, woher ihr Auto, der TV, die Kartoffeln oder das T-Shirt kommt.
Ist ja nicht so, dass ich dass kritisiere. Nur ich stelle mich andererseits auch nicht hin und schreie, dass die ganze Welt Produkte, welche in Deutschland hergestellt werden, kaufen soll, nur damit die teure (zumindest teurer als woanders) Produktion hier bleiben kann. Oder dass alle ausländischen Firmen ihre Produkte gefälligst in Deutschland herstellen lassen sollen, die dann widerum in anderen Ländern aber auch gefälligst gekauft werden sollen.
Das ist einfach naiv und dumm.

Menü
[1.2.2.1.1] weemex antwortet auf twix
19.11.2008 18:29
Benutzer twix schrieb:
Benutzer weemex schrieb:
Leute, die Menschen mit anderer Meinung erst mal Dummheit nachsagen, scheinen nicht unbedingt die besten Argumente zu haben. Sonst würden sie auf solche Unterstellungen verzichten und mit Argumenten punkten.

Argumente? Wer glaubt, mit Subventionen Arbeitsplätze DAUERHAFT kaufen zu können, der will doch in seiner Traumwelt gar keine Argumente hören. Der beharrt einfach auf seinem Irrglauben.

Auf mein Argument gehst du jedenfalls nicht ein.

Subvention war ausgelaufen - Vertrag beendet. So einfach ist das.

Das ist nicht einfach, sondern zynisch, finde ich. Und deswegen zu Recht protestiert: weil das Leben der Menschen, von denen viele in die relative Armut stürzen, keine Rolle spielt.

weemex
Menü
[1.2.2.1.1.1] rainbow antwortet auf weemex
19.11.2008 22:46
Benutzer weemex schrieb:
Benutzer twix schrieb:
Benutzer weemex schrieb:

Subvention war ausgelaufen - Vertrag beendet. So einfach ist das.

Das ist nicht einfach, sondern zynisch, finde ich. Und deswegen zu Recht protestiert: weil das Leben der Menschen, von denen viele in die relative Armut stürzen, keine Rolle spielt.

weemex

"So einfach ist das." Damit will weemex wahrscheinlich ausdrücken, dass es sich hier um ein gesetzmäßiges Verhalten von Unternehmern in der Marktwirtschaft handelt.
Es gilt: Solange ich Gewinn erwirtschaften kann, muss ich es tun, anderenfalls kassiert der Konkurrent. Versiegt die Rendite, dann nichts wie weg ohne Rücksicht auf meine Mitarbeiter.
Für uns einfache Menschen ist das zynisch, für den Unternehmer hingegen folgerichtig.
mfg
Menü
[2] huebi99 antwortet auf zaphod70
19.11.2008 12:04
Ich bemittleide Nokia auch keinesfalls. Für mich sind deren Geräte für längere Zeit tabu. Wenn nun das Ganze eine Warnung für andere Unternehmen wäre, dann wäre das natürlich noch besser.
Es müsste nur mehr in die Öffentlichkeit gerückt werden. Nokia hatte nicht damit gerechnet das sie so an den Pranger gestellt würden. Die haben ja nur das gemacht wie die anderen Unternehmen zuvor. Die haben das still und heimlich und ohne großes Aufsehen erledigt.
Menü
[2.1] namorico antwortet auf huebi99
19.11.2008 12:31
Für mich kommen nur NOKIA Geräte in Frage!!!

Menü
[2.1.1] huebi99 antwortet auf namorico
19.11.2008 12:37
Benutzer namorico schrieb:
Für mich kommen nur NOKIA Geräte in Frage!!!

einer von den 38 Prozent!
Menü
[2.1.1.1] namorico antwortet auf huebi99
19.11.2008 13:25
Lieber gute Technik, egal wo sie hergestellt wird, als Samsung Schrott oder ähnliches.

Benutzer huebi99 schrieb:
Benutzer namorico schrieb:
Für mich kommen nur NOKIA Geräte in Frage!!!

einer von den 38 Prozent!
Menü
[2.1.1.1.1] Mac_Gear antwortet auf namorico
20.11.2008 00:27
Benutzer namorico schrieb:
Lieber gute Technik, egal wo sie hergestellt wird, als Samsung Schrott oder ähnliches.
[...]

Also ist alles andere ausser NO-kia in deinen Augen Schrott?
Das halte ich für ziemlich Primitiv...
Ich halte es für Sinnvoll, einem Boykott von Nokia Produkten beizuwohnen (mitzumachen), da sie es meiner meinung nach nicht anders verdient haben. Schließlich soll dies ein Zeichen für andere Unternehmen sein, dass sich die deutschen Käufer Solidarisch mit ihren Arbeitnehmern zeigen.

P.S. Ich bin genauso an einem Boykott von Ben-Q produkten beteiligt.
Menü
[2.1.1.1.1.1] teltowlle antwortet auf Mac_Gear
20.11.2008 10:39
Benutzer Mac_Gear schrieb:

P.S. Ich bin genauso an einem Boykott von Ben-Q produkten beteiligt.

Das ist ja toll! Bist ein richtiger Weltretter.

Wieviel technische Produkte, die es auch von Benq geben würde, hättest Du denn in den letzten zwei Jahren höchstwahrscheinlich mit ausgeschalteter Moral auch von Benq erworben?
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] Mac_Gear antwortet auf teltowlle
20.11.2008 17:31
>Benutzer teltowlle schrieb:
Wieviel technische Produkte, die es auch von Benq geben würde, hättest Du denn in den letzten zwei Jahren höchstwahrscheinlich mit ausgeschalteter Moral auch von Benq erworben?

eine Digitalkamera und einen Flachbildschirm, also 2, aber darum geht es hier nicht.

Es geht darum, dass ein Zeichen gesetzt werden soll, das die Unternehmen es zu spüren bekommen, dass wir etwas unternehmen (in diesem falle unterlassen), wenn sie uns einfach ausnutzen und anschließend einfach wegwerfen, wie ein stück Abfall.
Menü
[3] tosho antwortet auf zaphod70
16.04.2010 19:14

einmal geändert am 16.04.2010 19:19
Benutzer zaphod70 schrieb:

P.S.: Entschuldigt bitte die philosophische Länge. Doch Niemand muss meine Gedanken teilen oder lesen

Hat mir sehr gut gefallen. Man kann wohl nicht jeden Zusammenhang in einen markigen Werbesatz verpacken.

Vielen Dank.