Diskussionsforum
Menü

Ist es peinlich ein detuscher zu sein?


22.03.2008 10:48 - Gestartet von nettermannhh
Deutschland ist ein riesiger Handy-Markt und 40% davon verdient NOKIA davon. Da werden Subventionen verbraten und da der Gewinn immer noch nicht groß genug ist schließt man ein ganzes Werk und was machen die Deutschen? Nichts!!!

Ich finde das schon echt peinlich! Bei einigen soll ja schon angekommen sein, das geiz nicht geil ist, aber andere scheinen gar nichts mehr zu merken. Es gibt unterdessen super Telefone von anderen Firmen wie z.B. SonyEricsson und die Wechsler sind in der Regel begeistert, aber auf dem Markt tummeln sich wohl nur solche Leute:

- "Nokia ist das Beste" (Andere kenne ich gar nicht)
- "Nokia Mitarbeiter interessieren mich nicht"
- "Nokia ist geil und in meine Klasse bin ich damit voll im Trend"
- "Solidariät wie schreibt man das?"

Ich finde es peinlich in einer Gesellschaft zu leben in der es solche unsolidarischen Egoisten gibt. Aber wartet mal ab, Euer Arbeitsplatz kommt ganz sicher auch noch dran!

Schöne Ostern, an die die noch ein wenig Verstand besitzen!
Menü
[1] handytim antwortet auf nettermannhh
22.03.2008 11:19
Wieso sollte es peinlich sein, ein Deutscher zu sein? Amüsant finde ich die Rechtschreibfehler in einem solchen Beitrag.

Übrigens, wann hat denn SonyEricsson das letzte Mobiltelefon in Deutschland produziert? Nokia war der letzte größere Hersteller, der noch in Deutschland produziert hat (es gibt kleinere Firmen, die nach wie vor in Deutschland produzieren).

Wenn Du mir eine ernsthafte Alternative ("Non-Nokia") zu einem Nokia E51 nennen kannst (in Bezug auf Funktionalität, Größe, Akkuausdauer und Metallgehäuse), wäre ich Dir dankbar.
Menü
[1.1] Florida Rolf antwortet auf handytim
22.03.2008 11:46

einmal geändert am 22.03.2008 11:53
Benutzer handytim schrieb:
Wieso sollte es peinlich sein, ein Deutscher zu sein? Amüsant finde ich die Rechtschreibfehler in einem solchen Beitrag.


Im Beitrag des nettermannhh, ist von detuschern die Rede.
Der Ober- Detuscher wünscht:
"Schöne Ostern, an die die noch ein wenig Verstand besitzen!"
Hier richtet er sich an seine Interessengruppe, also an diejenigen, die noch ein wenig Verstand besitzen.
Also nicht besonders viel und auch nicht mehr für längere Zeit. Passt doch
Menü
[1.1.1] carolaS antwortet auf Florida Rolf
22.03.2008 12:22
Im Zusammenhang mit deutscher Konzernpolitik und deutscher Sozialpolitik ist es allemal hochnotpeinlich ein Deutscher zu sein!
Schöne Ostern an alle!
(nicht für NOKIA, Clement, Schröder und alle die die SPD verraten haben und verraten!)
Empfehlung: Solche wie NOKIA gar nicht erst ins Land lassen!
Menü
[1.2] RE: Verpuffen sie wirklich??
lsamot antwortet auf handytim
22.03.2008 13:08
Ich finde es doch sehr fraglich, ob man bereits jetzt eine Aussage treffen kann. Das Image von Nokia ist im Keller, dazu brauch' es keine Umfrage (und das steht nicht im Beitrag!).

Ob die Proteste verpufft sind, bezweifle ich stark. Nicht jeder Handyvertrag stand gerade zur Verlängerung an. Ob Nokia weiter viele Handys verkauft, entscheidet sich doch nicht in 4 Wochen. Das ist eine langfristige Entwicklung. Für mich ist Nokia out, völlig out. Wer nur nach Profit giert, gehört abgestraft.

Und den Zusammenhang mit dem deutschen Nationalgefühl versteh' ich auch nicht wirklich. Die Deutschen werden zukünftig Nokia kaum noch kaufen. So schlecht ist unser Gedächtnis nicht! Vor allem nicht, wenn wir an die 60 Millionen denken, die sich Nokia-Manager in den Wanst gestopft haben!!

Gruss!
Samot
Menü
[1.2.1] tosho antwortet auf lsamot
16.04.2010 17:55
Benutzer lsamot schrieb:
Und den Zusammenhang mit dem deutschen Nationalgefühl versteh' ich auch nicht wirklich. Die Deutschen werden zukünftig Nokia kaum noch kaufen. So schlecht ist unser Gedächtnis nicht!

Oh, ich darf mal lachen?
OK, ein Handyvertrag läuft nur 2 Jahre und nicht 4, wie eine Legislaturperiode. Spätestens nach dieser Zeit haben offensichtlich der Großteil der Deutschen vergessen, wie die sogenannten "Parteien der Mitte" und vor der Wahl belogen und danach betrogen haben. Und selbst, wenn man die Lüge schon VOR der Wahl erkennen könnte (Steuersenkungen gaaaanz bestimmt!) hat der gemeine Dumpfdorsch das auf dem Weg zur Wahlurne schon wieder vergessen.

Gute Nacht, Deutschland.

In Italien habe sie sich sogar nochmal den Oberverbrecher Berlusconi wieder zum Präsidenten gewählt (hat aber, wenn ich mich recht erinnere auch 8 Jahre gedauert)
Menü
[1.3] RE: Ist es peinlich ein Deutscher zu sein?
nettermannhh antwortet auf handytim
22.03.2008 16:38
Benutzer handytim schrieb:
Wieso sollte es peinlich sein, ein Deutscher zu sein? Amüsant finde ich die Rechtschreibfehler in einem solchen Beitrag.

Ja, wie lustig hahaha, Sie sind ja der Brüller!!!!

Übrigens, wann hat denn SonyEricsson das letzte Mobiltelefon in Deutschland produziert? Nokia war der letzte größere Hersteller, der noch in Deutschland produziert hat (es gibt kleinere Firmen, die nach wie vor in Deutschland produzieren).

??? Was möchte uns der Verfasser damit wohl sagen ???

Wenn Du mir eine ernsthafte Alternative ("Non-Nokia") zu einem Nokia E51 nennen kannst (in Bezug auf Funktionalität, Größe, Akkuausdauer und Metallgehäuse), wäre ich Dir dankbar.

Lieber Verfasser,

es ist schön zusehen, dass Sie sich für den Standort Deutschland so unermütlich einsetzen. Insbesondere Ihren Weitblick schätze ich sehr und Sie haben selbstverständlich vollkommen Recht, NOKIA ist die Nummer 1, es gibt weltweit keine vergleichbaren Handys! Für meinen Beitrag entschuldige ich mich hiermit in aller Form, wie kann man sich über ein Unternehmen aufregen, welches Millionen von unseren Steuergelder in den Arsch geschoben bekommt und dann alle Mitarbeiter entlässt! Ihrer Meinung nach sollte Deutschland vermutlich noch den Umzug für Nokia bezahlen oder? Sie haben vollkommen Recht, was geht es Sie an? Sie als Kunde wollen schließlich die absolute Elite auf dem Handymarkt und dann ist es gleich, wer darunter leiden muss.

Kann Sie zu Ihrer Meinung nur beglückwünschen, Sie sind ein Vorbild für Solidarität. Manche Menschen sind echt zu bedauern und damit meine ich nicht die, die sich für andere einsetzen, sondern die, denen es wichtiger ist ein NOKIA-Handy zu haben, als sich solidarisch zu angagieren. Aua...

Im Übrigen bin ich nicht Ihr Sekretär, Handy Informationen finden Sie hier: http://www.areamobile.de/

Menü
[1.3.1] handytim antwortet auf nettermannhh
22.03.2008 16:56
You made my day!

Muss ich nun also ein Handy nehmen, welches zwar in vielen Punkten schlechter ist, aber immerhin eben kein Nokia-Handy ist? Ein Alternativgerät eines anderen Herstellers mit ähnlichen Eigenschaften hast Du scheinbar auch nicht gefunden, schade.

Natürlich finde ich den Schritt von Nokia nicht richtig, aber mein Gott, die anderen sind schon viel früher gegangen und haben das gleiche Spiel früher (und ohne großes Geschrei) veranstaltet.

Und wo bleibt das große Aufregen bei anderen Entlassungen? BMW will dreimal mehr Mitarbeiter entlassen als Nokia (http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,538132,00.html), einen Boykott-Aufruf gegen BMW habe ich aber nicht vernommen.
Menü
[1.3.1.1] nettermannhh antwortet auf handytim
22.03.2008 17:09
Benutzer handytim schrieb:
You made my day!

Muss ich nun also ein Handy nehmen, welches zwar in vielen Punkten schlechter ist, aber immerhin eben kein Nokia-Handy ist? Ein Alternativgerät eines anderen Herstellers mit ähnlichen Eigenschaften hast Du scheinbar auch nicht gefunden, schade.

Interessant und typisch für die Gesellschaft heute! Ich bin solidarisch, aber nur wenn ich auf nichts verzichten muss! Sie sind sicher in keiner Gewerkschaft oder angagieren sich öffentlich.

Natürlich finde ich den Schritt von Nokia nicht richtig, aber mein Gott, die anderen sind schon viel früher gegangen und haben das gleiche Spiel früher (und ohne großes Geschrei) veranstaltet.

Und wieviel Förderung haben die bekommen?
Wie groß ist deren Marktanteil in der BRD?
Ging es den Firmen so gut wie NOKIA?

Und wo bleibt das große Aufregen bei anderen Entlassungen? BMW will dreimal mehr Mitarbeiter entlassen als Nokia (http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,538132,00.html), einen Boykott-Aufruf gegen BMW habe ich aber nicht vernommen.

Ich habe keinen BMW und Sie?
Menü
[1.3.1.1.1] handytim antwortet auf nettermannhh
22.03.2008 17:25
Benutzer nettermannhh schrieb:
Interessant und typisch für die Gesellschaft heute! Ich bin solidarisch, aber nur wenn ich auf nichts verzichten muss! Sie sind sicher in keiner Gewerkschaft oder angagieren sich öffentlich.

Soll ich mein Nokia-Handy nun wegschmeißen, dass ich solidarisch bin? Das ist mehr als nur kindisch.

Berechtigt ist vielleicht bei einer Neuanschaffung zu überlegen, ob man Nokia in Zukunft weiterhin unterstützten möchte, aber man wirft doch deswegen keine bereits gekauften Geräte weg.

Also, zeig mir einen Nachfolger fürs E51, welcher nicht von Nokia kommt und ich werde kein Nokia mehr kaufen :-)


Und wieviel Förderung haben die bekommen?

Keine Ahnung. Sicherlich dürfte BMW über die Jahre auch ganz gute Förderungen bekommen haben.


Wie groß ist deren Marktanteil in der BRD?

Was hat das damit zu tun? Nur weil Mobilfunkkunden in Deutschland wie bekl0ppt Nokia-Geräte kaufen, kann doch Nokia nichts dafür.


Ich habe keinen BMW und Sie?

Ich habe ebenfalls keinen BMW. Aber würden Sie einen neuen BMW entsorgen lassen und stattdessen einen Fiat kaufen, weil BMW Mitarbeiter entlässt?
Menü
[1.3.1.1.1.1] peti55 antwortet auf handytim
10.04.2008 00:24
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer nettermannhh schrieb:
Interessant und typisch für die Gesellschaft heute! Ich bin solidarisch, aber nur wenn ich auf nichts verzichten muss! Sie sind sicher in keiner Gewerkschaft oder angagieren sich öffentlich.

Vielleicht sollte dir deine Gewerkschaft mal einen Kurs in Rechtschreibung bezahlen - man kann ein "nettermann" sein aber Worte, die man nicht schreiben kann sollte man nicht mehrfach benutzen.
Hättest du deinen Gewerkschaftsbeitrag in NOKIA Aktien angelegt hättest du an der Ankündigung der Verlagerung wenigstens ein bißchen was verdient.
Menü
[1.3.1.1.1.2] tosho antwortet auf handytim
16.04.2010 17:59

einmal geändert am 16.04.2010 18:01
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer nettermannhh schrieb:
Interessant und typisch für die Gesellschaft heute! Ich bin solidarisch, aber nur wenn ich auf nichts verzichten muss!...

Also, zeig mir einen Nachfolger fürs E51, welcher nicht von Nokia kommt und ich werde kein Nokia mehr kaufen :-)

Brilliante Argumentation. Respekt!
Menü
[1.4] rotella antwortet auf handytim
05.04.2008 13:13
Benutzer handytim schrieb:

Wenn Du mir eine ernsthafte Alternative ("Non-Nokia") zu einem Nokia E51 nennen kannst (in Bezug auf Funktionalität, Größe, Akkuausdauer und Metallgehäuse), wäre ich Dir dankbar.

Etwas OT, aber: Metallgehäuse bei einem Handy? (das Ding hat ja wohl keine externe Antenne)
Menü
[1.4.1] handytim antwortet auf rotella
05.04.2008 13:16
Es gibt doch inzwischen viele Modelle mit Metallgehäuse. Natürlich ist die Antennenabdeckung weiterhin aus Plastik.
Menü
[2] MarcoK antwortet auf nettermannhh
01.04.2008 20:04

Auf der einen Seite kann ich Deinen Beitrag schon ganz gut verstehen. Es wird sich aufgeregt und dann ist alles vergessen. Aber das ist ja nun nicht seit gestern so, und vor allem nicht nur in Deutschland der Fall.

Sicher ist es nicht schön was Nokia gemacht hat, doch wenn etwas nicht genug Profit abwirft, wird halt eingespart, in den meisten Fällen sind dann Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz los.

Das war bei der Telekom so, das ist jetzt bei BMW so, und so weiter.

Wie war das noch mit dem neuen grünen Alternativ-Postdienstleister von der Axel Springer Gruppe? Kündigungen weil "einigermassen gerechtfertigtes" Geld gezahlt werden muss und die Mitarbeiter nicht für einen Hungerlohn arbeiten müssen? Und dahinter steht Axel Springer, ein millionenschweres deutsches Unternehmen was es nicht einsieht den Mitarbeitern vernünftig Geld zu zahlen.

So viel man sich auch über Nokia aufregen mag... es ist ein ausländisches Unternehmen. Man kann FROH sein, dass die hier einen Standort gebaut haben. Nur wenig ausländische Unternehmen haben Zweigsstellen in Deutschland (was ist nur all zu sehr nachvollziehen kann!)...

Wenn Du Dich aufregst, dann solltest Dich über die ** deutschen ** Unternehmen aufregen die z.B. ins Ausland abwandern oder "einfach so" Mitatbeiter entlassen weil sie trotz Erwartungen nicht die 50 Milliarden Umsatz gemacht haben...

Menü
[2.1] peti55 antwortet auf MarcoK
05.04.2008 09:42


Wenn Du Dich aufregst, dann solltest Dich über die ** deutschen ** Unternehmen aufregen die z.B. ins Ausland abwandern oder "einfach so" Mitatbeiter entlassen weil sie trotz Erwartungen nicht die 50 Milliarden Umsatz gemacht haben...

Weiss nicht woher deine BWL Kenntnisse kommen aber Umsatz, der nicht höher ist als die Kosten führt zu Verlusten und damit langfristig definitiv zur Zahlungsunfähigkeit - egal ob er 50 Mrd ist oder 250 Mrd
Menü
[2.1.1] MarcoK antwortet auf peti55
05.04.2008 13:27
Weiss nicht woher deine BWL Kenntnisse kommen aber Umsatz, der nicht höher ist als die Kosten führt zu Verlusten und damit langfristig definitiv zur Zahlungsunfähigkeit - egal ob er 50 Mrd ist oder 250 Mrd


Was willst Du mir damit sagen? Das es falsch war, dass Nokia ins billigere Ausland abgewandert ist weil es dort mehr Profit machen kann als in Deutschland? Wenn ja, solltest Du einen BWL-Kurs belegen...
Menü
[2.1.1.1] peti55 antwortet auf MarcoK
05.04.2008 18:29
Benutzer MarcoK schrieb:
Weiss nicht woher deine BWL Kenntnisse kommen aber Umsatz, der nicht höher ist als die Kosten führt zu Verlusten und damit langfristig definitiv zur Zahlungsunfähigkeit - egal ob er 50 Mrd ist oder 250 Mrd


Was willst Du mir damit sagen? Das es falsch war, dass Nokia ins billigere Ausland abgewandert ist weil es dort mehr Profit machen kann als in Deutschland? Wenn ja, solltest Du einen BWL-Kurs belegen...

Ich wollte dir sagen, dass der Umsatz gar nie ein Argumewnt ist so lange Deckungsbeitrag oder Gewinn oder Cash Flow nicht stimmen. Diese kenne ich im Detail bei Nokia Bochum nicht (und du wahrscheinlich auch nicht) - kannst aber gerne mal in meine Finace Vorlesung kommen - da bespreche ich das mit den Studierenden.
Jede AG wird dot produzieren, wo obige Werte optimal sind - Samsung war deshalb zB zum Handys zusamentecken noch gar nie in einem Hochlohnland. Und in D ist GAR KEINE Handyproduktion mehr und wird auch in naher Zukunft keine sein.
Die Leute die die HAndy-Unternehmen leiten sind nämlich auch nicht so dumm wie viele hier meinen - insbesondere die Polemiker und die Politiker.
Menü
[2.1.1.1.1] Monika Penthouse antwortet auf peti55
05.04.2008 18:45
Benutzer peti55 schrieb:
Die Leute die die HAndy-Unternehmen leiten sind nämlich auch nicht so dumm wie viele hier meinen - insbesondere die Polemiker und die Politiker.

Wir haben doch speziell ausgebildete und fachkundige Politiker.
Gerade unser Finanzminister Steinbrück ist DAS Paradebeispiel für eine Kompetenz, die ihresgleichen weltweit sucht.
Hochkarätiges Wissen und die Sicherheit, daß hier unsere Steuergelder gut angelegt sind.

Monika
Menü
[2.1.1.1.1.1] peti55 antwortet auf Monika Penthouse
06.04.2008 00:29
Benutzer Monika Penthouse schrieb:

Wir haben doch speziell ausgebildete und fachkundige Politiker. Gerade unser Finanzminister Steinbrück ist DAS Paradebeispiel für eine Kompetenz, die ihresgleichen weltweit sucht. Hochkarätiges Wissen und die Sicherheit, daß hier unsere Steuergelder gut angelegt sind.

Monika
na gut - im Vgl zu Oskar ist er ein leichter Fortschritt :-)
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] Monika Penthouse antwortet auf peti55
06.04.2008 12:47
Benutzer peti55 schrieb:
na gut - im Vgl zu Oskar ist er ein leichter Fortschritt :-)

Ich finde die völlig neue Strategie, die Kaufkraft zu stärken um so die Wirtschaft anzukurbeln, ganz famos.
Oskar hat da auch schon so eine Idee, wie er das, was Kohl bei seinen blühenden Landschaften falsch gemacht hat, diesmal vervollkommnet:

Erst einmal die Goldreserven erhöhen, indem man Eisen gülden anmalt und dann mehr Geld drucken.
Da kann doch gar nichts mehr passieren.

Monika
Menü
[2.1.1.1.2] MarcoK antwortet auf peti55
05.04.2008 18:56
Jede AG wird dot produzieren, wo obige Werte optimal sind - Samsung war deshalb zB zum Handys zusamentecken noch gar nie in einem Hochlohnland. Und in D ist GAR KEINE Handyproduktion mehr und wird auch in naher Zukunft keine sein. Die Leute die die HAndy-Unternehmen leiten sind nämlich auch nicht so dumm wie viele hier meinen - insbesondere die Polemiker und die Politiker.

Was anderes habe ich auch nie behauptet. Ich bin auf den Threaderöffner eingegangen. Dieser hatte sich über Nokia beschwert und zur "Solidarität" / Boykott aufgerufen.

Daraufhin habe ich geantwortet, dass Nokia (genau wie jedes normale Unternehmen) Gewinn machen möchte. Und wenn zu wenig Gewinn da ist, dann wird der "Störfaktor" einfach entfernt - in diesem Fall das deutsche Werk.

Habe in keinster Weise behauptet, dass es falsch wäre was Nokia gemacht hat, im Gegenteil, jeder *normal denkende* Unternehmer würde genauso handeln. Die Gesellschaftsform der Firma spielt auch keine Rolle, sei es nun AG, GmbH oder gar nur eine GbR.

Das einzige worauf ich hingewiesen habe:

"... anstatt sich über ausländliche Unternehmen aufzuregen sollte man sich erst Mal an die eigene Nase fassen und die nationalen, sprich die deutschen Unternehmen boykottieren, weil diese Stellen abbauen wollen. (Grund spielt keine Rolle)

Wie auch immer, jedenfalls verstehe ich Deinen "Einwand" nicht, da dieser ja nur bekräftigt was ich zuvor geschrieben hatte...
Menü
[2.1.1.1.2.1] peti55 antwortet auf MarcoK
06.04.2008 00:44

Was anderes habe ich auch nie behauptet. Ich bin auf den Threaderöffner eingegangen. Dieser hatte sich über Nokia beschwert und zur "Solidarität" / Boykott aufgerufen.

Sorry - dann sind wir ja einer Meinung, das andere habe ich auch kurz kommentiert http://www.teltarif.de/forum/s28483/60-11.html.

Die Gesellschaftsform der Firma spielt
auch keine Rolle, sei es nun AG, GmbH oder gar nur eine GbR.

Ich bin sicher eine AG hat mehr Druck von Financial Analysts, dem Kapitalmarkt und den Rating Agenturen als eine GbR. Und die Vorstände einer AG sind schneller weg - siehe die US Banken im Moment - wenn Ziele nicht erreicht werden (aber dafür kassieren sie auch dicke Risikoprämien).

nationalen, sprich die deutschen Unternehmen boykottieren, weil diese Stellen abbauen wollen. (Grund spielt keine Rolle)

Gibts die heutzutage noch? Alle grossen sind doch weltweit tätig.
Aber Stellenabbau bzw. Aufbau anderer Stellen ist einfach ein Zeichen der Zeit - wir haben heute auch mehr KfZ Mechaniker als Hufschmide - das war vor 100 Jahren noch anders herum.
Menü
[2.1.1.1.3] tosho antwortet auf peti55
16.04.2010 18:08
Benutzer peti55 schrieb:
Was willst Du mir damit sagen? Das es falsch war, dass Nokia ins billigere Ausland abgewandert ist weil es dort mehr Profit machen kann als in Deutschland? Wenn ja, solltest Du einen BWL-Kurs belegen...

Ich wollte dir sagen, dass der Umsatz gar nie ein Argumewnt ist so lange Deckungsbeitrag oder Gewinn oder Cash Flow nicht stimmen. Diese kenne ich im Detail bei Nokia Bochum nicht (und du wahrscheinlich auch nicht) - kannst aber gerne mal in meine Finace Vorlesung kommen - da bespreche ich das mit den Studierenden.

Ah, der Herr Professor! In dem Fall würde ich's anstatt mit einem BWL-Kurs einfach mal mit einem Deutschkurs versuchen. Vielleicht wird dann irgendwann sogar der Name des Kurses richtig geschrieben.

Oh Gott. Armes Deutschland, wenn jetzt sogar die Legastheniker die junge Genartion ausbilden.
Menü
[2.1.1.1.3.1] handytim antwortet auf tosho
16.04.2010 18:11
Benutzer tosho schrieb:
Oh Gott. Armes Deutschland, wenn jetzt sogar die Legastheniker die junge Genartion ausbilden.

LOL!

Du bist nicht zufällig Archäologe? Alte Sachen ausgraben scheint Dir zu liegen.
Menü
[2.1.1.1.3.1.1] Telly antwortet auf handytim
16.04.2010 18:37
Du bist nicht zufällig Archäologe? Alte Sachen ausgraben scheint Dir zu liegen.

ROFL

LOL

Hilfeee...

Telly
Menü
[2.1.1.1.3.1.2] tosho antwortet auf handytim
16.04.2010 19:10
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer tosho schrieb:
Oh Gott. Armes Deutschland, wenn jetzt sogar die Legastheniker die junge Genartion ausbilden.

LOL!

Du bist nicht zufällig Archäologe? Alte Sachen ausgraben scheint Dir zu liegen.

Oh, wie dumm von mir, auf einen 9 Tage alten Beitrag zu antworten. In der Zeit sind doch schon längst wieder 100 neue Säue durch's Dorf getrieben :-)

Nein, ich bin nicht Archäologe, eher schon selbst fast ein Fossil (50+) und damit etwas langsamer. Bin durch den gestrigen Newsletter auf den Beitrag gestoßen und habe das Datum nicht bemerkt.

Ich lache mit.

Allerdings ist mir bis heute auch nicht klar geworden, nach welcher Logik (und warum überhaupt) Teltarif neue Artikel mit solchen "uralt"-Threads verlinkt.

Grüße aus der Gruft.
Menü
[2.1.1.1.3.1.2.1] Telly antwortet auf tosho
16.04.2010 19:42

einmal geändert am 16.04.2010 19:46
Oh, wie dumm von mir, auf einen 9 Tage alten Beitrag zu antworten. In der Zeit sind doch schon längst wieder 100 neue Säue durch's Dorf getrieben :-)

9 Tage? Da hätte bestimmt keiner was gesagt...

Es sind 11 Tage ;-)

ach so... und die 2 Jahre natürlich nicht vergessen...

ROFL

Ich lache mit.

Gut so.

Allerdings ist mir bis heute auch nicht klar geworden, nach welcher Logik (und warum überhaupt) Teltarif neue Artikel mit solchen "uralt"-Threads verlinkt.

Grüße aus der Gruft.

So hat dieser Absatz doch tatsächlich eine wirkliche Bedeutung ;-)

Telly
Menü
[2.1.1.1.3.1.2.1.1] tosho antwortet auf Telly
17.04.2010 00:48
Benutzer Telly schrieb:
9 Tage? Da hätte bestimmt keiner was gesagt...

Es sind 11 Tage ;-)

ach so... und die 2 Jahre natürlich nicht vergessen...

ROFL

Ojeh, bald ist's soweit, dann holen sie mich ab.
Menü
[3] peti55 antwortet auf nettermannhh
05.04.2008 09:39

Ich finde es peinlich in einer Gesellschaft zu leben in der es solche unsolidarischen Egoisten gibt. Aber wartet mal ab, Euer Arbeitsplatz kommt ganz sicher auch noch dran!

Schöne Ostern, an die die noch ein wenig Verstand besitzen!

So ein dummes Geschwätz hab ich schon lange nicht mehr gelesen - welches in Deutschland produzierte Handy willst du denn kaufen mit deiner "Solidarität"?

Es gibt keines - Nokia waren die einzigen die hier 2007 noch produziert haben, alle anderen sind schon lange weg bzw. Konkurs
Menü
[3.1] nettermannhh antwortet auf peti55
06.04.2008 08:48

So ein dummes Geschwätz hab ich schon lange nicht mehr gelesen
- welches in Deutschland produzierte Handy willst du denn kaufen mit deiner "Solidarität"?

Es gibt keines - Nokia waren die einzigen die hier 2007 noch produziert haben, alle anderen sind schon lange weg bzw.
Konkurs

:) :) Oh je, kann nicht mal jemand hier die Leute ausschließen, deren Horizont nicht mal den Umfang einer Erbse übersteigt :)

Endlich mal wieder was zu lachen :))
Menü
[4] Hightower antwortet auf nettermannhh
08.04.2008 11:31
Benutzer nettermannhh schrieb:
- "Solidariät wie schreibt man das?"

mit einem t mehr.
*SCNR* ;-)
Menü
[4.1] peti55 antwortet auf Hightower
08.04.2008 23:27
Benutzer Hightower schrieb:
Benutzer nettermannhh schrieb:
- "Solidariät wie schreibt man das?"

mit einem t mehr.
*SCNR* ;-)
nicht so schlimm -
nettermannhh ist ja auch ein detuscher :-)
Menü
[4.1.1] schlue antwortet auf peti55
09.04.2008 15:14
Benutzer peti55 schrieb:
Benutzer Hightower schrieb:
Benutzer nettermannhh schrieb:
- "Solidariät wie schreibt man das?"

mit einem t mehr.
*SCNR* ;-)
nicht so schlimm - nettermannhh ist ja auch ein detuscher :-)

Als ich zur Schule ging, hat man noch Tintenlöscher gesagt.
;)