Diskussionsforum
  • 05.01.2008 16:24
    nicmar schreibt

    Montag sofort anrufen ;-)

    3play6000 für 25 Euro lohnt sich ja direkt.

    Dazu kommt bei mir zwar noch 14 Euro KabelTV, aber in Summe noch günstiger als DVB-T in jeden Zimmern und DSL.
  • 05.01.2008 16:33
    musikbox antwortet auf nicmar
    Benutzer nicmar schrieb:
    > 3play6000 für 25 Euro lohnt sich ja direkt.
    >
    > Dazu kommt bei mir zwar noch 14 Euro KabelTV, aber in Summe
    >
    noch günstiger als DVB-T in jeden Zimmern und DSL.

    Und der Clou ist ja, das man auch auf Kabel-TV verzichten kann. Also 25 EUR Endpreis ohne Kabel-TV (wird dann gesperrt).
  • 05.01.2008 16:39
    zednatix antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer nicmar schrieb:
    > > 3play6000 für 25 Euro lohnt sich ja direkt.
    > >
    > > Dazu kommt bei mir zwar noch 14 Euro KabelTV, aber in Summe
    > >
    noch günstiger als DVB-T in jeden Zimmern und DSL.
    >
    > Und der Clou ist ja, das man auch auf Kabel-TV verzichten kann.
    >
    Also 25 EUR Endpreis ohne Kabel-TV (wird dann gesperrt).

    Seit wann geht das? und woher hast Du diese Info?Kannst Du einen Link dazu posten?
  • 05.01.2008 16:44
    tneuhetzki antwortet auf zednatix
    Benutzer zednatix schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:
    > > Benutzer nicmar schrieb:
    > > > 3play6000 für 25 Euro lohnt sich ja direkt.
    > > >
    > > > Dazu kommt bei mir zwar noch 14 Euro KabelTV, aber in Summe
    > > >
    noch günstiger als DVB-T in jeden Zimmern und DSL.
    > >
    > > Und der Clou ist ja, das man auch auf Kabel-TV verzichten
    > >
    kann.
    > > Also 25 EUR Endpreis ohne Kabel-TV (wird dann gesperrt).
    >
    > Seit wann geht das? und woher hast Du diese Info?Kannst Du
    >
    einen Link dazu posten?

    Diese Meldung .-)

    http://www.teltarif.de/arch/2008/kw01/...

    Da stehts drin und diese Praxis wird schon seit einiger Zeit von fast allen Kabelanbietern so gemacht. Allerdings mit unterschiedlichen Voraussetzungen.

    Thorsten
  • 05.01.2008 17:06
    Franky21 antwortet auf zednatix
    Benutzer zednatix schrieb:
    .
    > >
    > > Und der Clou ist ja, das man auch auf Kabel-TV verzichten
    > >
    kann.
    > > Also 25 EUR Endpreis ohne Kabel-TV (wird dann gesperrt).
    >
    > Seit wann geht das? und woher hast Du diese Info?Kannst Du
    >
    einen Link dazu posten?

    Bei Unitymedia ist es seit Mitte letzen Jahres möglich Internet und Telefon zu beziehen ohne dass man zwangsweise Kabel-TV dazu nehmen muß. So weit ich mich erinnere steht das auch so bei denen in den FAQs. Im Frühjahr 07 hatte ich angerufen, da hatte man mir noch gesagt, ich müsse Kabel-TV dazu nehmen. Im Sommer gings dann plötzlich.
  • 05.01.2008 17:11
    Franky21 antwortet auf zednatix
    Benutzer zednatix schrieb:

    >
    > Seit wann geht das? und woher hast Du diese Info?Kannst Du
    >
    einen Link dazu posten?


    #
    Muss ich einen Kabelanschluss bzw. -vertrag abschließen um Unitymedia Internet zu erhalten?

    Nein, für 2play (Unitymedia Telefon und Internet) benötigen Sie keinen analogen Kabelanschlussvertrag (die technische Verfügbarkeit ist jedoch Vorraussetzung). Möchten Sie zusätzlich auch Kabelfernsehen (z.B. Digital TV Basic im Rahmen von 3play) erhalten, ist ein analoger Kabelanschluss Voraussetzung. Dabei ist es unerheblich, ob Sie selbst einen Einzelnutzervertrag abgeschlossen haben oder ob die Kosten bereits in Ihren Wohnnebenkosten enthalten sind.
  • 05.01.2008 18:53
    nicmar antwortet auf Franky21
    Benutzer Franky21 schrieb:

    > Nein, für 2play (Unitymedia Telefon und Internet) benötigen Sie
    >
    keinen analogen Kabelanschlussvertrag (die technische
    >
    Verfügbarkeit ist jedoch Vorraussetzung).

    Das ist ja lustig, wusste ich noch gar nicht.

    Danke für die Info!

    Aber Kabel find ich schon gut für TV.
  • 05.01.2008 17:03
    Franky21 antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:

    >
    > Und der Clou ist ja, das man auch auf Kabel-TV verzichten kann.
    >
    Also 25 EUR Endpreis ohne Kabel-TV (wird dann gesperrt).

    Und der ABSOLUTE CLOU ist, dass wir auf den Kabelanschluß verzichtet haben (Digitale Sat-Anlage) und sie haben garnichts gesperrt:-)))
    Die haben mir kostenlos einen Hausverstärker und das Kabelmodem geliefert und angeschlossen und ich hab im Grunde inklusive den analogen Kabel-Anschluß bekommen. Den ich allerdings bisher überhaupt nicht nutze, weil ich mit meiner Sat-Anlage sehr zufrieden bin.
    Ich hab 2play2000. Bin mal gespannt wie sie mit den Altkunden verfahren.
  • 05.01.2008 18:53
    nicmar antwortet auf Franky21
    Benutzer Franky21 schrieb:

    > Und der ABSOLUTE CLOU ist, dass wir auf den Kabelanschluß
    >
    verzichtet haben (Digitale Sat-Anlage) und sie haben garnichts
    >
    gesperrt:-)))

    ja dann schaut ihr eben Kabel-TV auf unsere Kosten, weil wir für euch mitbezahlen... :-/
  • 06.01.2008 17:03
    Ed antwortet auf nicmar
    Benutzer nicmar schrieb:
    > Benutzer Franky21 schrieb:
    >
    > > Und der ABSOLUTE CLOU ist, dass wir auf den Kabelanschluß
    > >
    verzichtet haben (Digitale Sat-Anlage) und sie haben
    > >
    garnichts
    > >
    gesperrt:-)))
    >
    > ja dann schaut ihr eben Kabel-TV auf unsere Kosten, weil wir
    >
    für euch mitbezahlen... :-/

    Das ist blöderweise nicht so einfach zu sperren, bzw. wissen die Anbieter das die Kunden die Sperren oft verbotenerweise ausbauen.
    Auch deswegen wollen sie ja unbedingt Digital vermarkten, dann haben sie die analogen Kanäle für mehr Sender oder Internet frei und es schauen nur noch die die zahlen.
  • 05.01.2008 16:38
    zednatix antwortet auf nicmar
    Benutzer nicmar schrieb:
    > 3play6000 für 25 Euro lohnt sich ja direkt.
    >
    > Dazu kommt bei mir zwar noch 14 Euro KabelTV, aber in Summe
    >
    noch günstiger als DVB-T in jeden Zimmern und DSL.

    CarpoKomplett wäre ne Alternative, wären 32,99 für einen 16000er Anschluss inkl. Telefonflat und Internetflat + 0,00 bei DVB-T.Wohlgemerkt kommen keine weiteren DSL-Kosten oder T-COm-Gebühren dazu, deswegen ja "komplett"

    Unitymedia zwangsweise mit Kabel-TV 14 Euro + 25 3play6000 sind 39 Euro, also schon einiges teurer. Ich persönlich habe auch keine guten Erfahrungen mit Unitymedia. Zwei mal war der Techniker hier, der die Internet-störung nicht beseitigen konnte.Die Kündigung habe ich per Post und Kontaktformular weggeschickt, sie ist aber angeblich nicht angekommen.*haha*
    Zum Glück hatte ich noch die automatische Antwort-Mail in meinem E-Mail-Fach
  • 05.01.2008 17:19
    2x geändert, zuletzt am 05.01.2008 17:35
    musikbox antwortet auf zednatix
    Benutzer zednatix schrieb:

    > Unitymedia zwangsweise mit Kabel-TV 14 Euro + 25 3play6000 sind
    >
    39 Euro, also schon einiges teurer.
    Wie schon erwähnt, es gibt kein Zwang zu Kabel-TV. 3play 6000 mit Internte- und Telefonflatrate kostet demnach 25 EUR Endpreis und das ist wirklich sehr, sehr günstig.

    > Ich persönlich habe auch
    >
    keine guten Erfahrungen mit Unitymedia. Zwei mal war der
    >
    Techniker hier, der die Internet-störung nicht beseitigen
    >
    konnte.
    Mit welcher Begründung? Ich bin von Unitymedia restlos begeistert, da sie mir einen hervorragenden und schnellen Service bieten. Schade, das es bei Dir nicht so toll verlief.

    > Die Kündigung habe ich per Post und Kontaktformular
    >
    weggeschickt, sie ist aber angeblich nicht angekommen.*haha*
    Sowas macht man ja auch per Einschreiben. Eine Kündigung per E-Mail wird in aller Regel nicht anerkannt. Es fehlt ja auch Deine Unterschrift.

    > Zum Glück hatte ich noch die automatische Antwort-Mail in
    >
    meinem E-Mail-Fach
    E-Mail ist nicht hilfreich bei einer Korrespondenz mit Vertragsangelegenheiten.
  • 05.01.2008 17:40
    kamischke antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer zednatix schrieb:
    >
    > > Unitymedia zwangsweise mit Kabel-TV 14 Euro + 25 3play6000
    > >
    sind
    > > 39 Euro, also schon einiges teurer.
    > Wie schon erwähnt, es gibt kein Zwang zu Kabel-TV. 3play 6000
    >
    mit Internte- und Telefonflatrate kostet demnach 25 EUR
    >
    Endpreis und das ist wirklich sehr, sehr günstig.

    Falsch.
    Voraussetzung für 3play ist ein analoger Kabelanschlussvertrag.
    Steht so auch in den FAQ's.
    http://www.unitymedia.de/service/internet/faq.html

    Und auch bei Teltarif:
    http://www.teltarif.de/a/unitymedia/3pla...

    Gruß Kamischke
  • 05.01.2008 19:12
    musikbox antwortet auf kamischke
    Benutzer kamischke schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:

    > > Wie schon erwähnt, es gibt kein Zwang zu Kabel-TV. 3play
    > >
    6000
    > >
    mit Internte- und Telefonflatrate kostet demnach 25 EUR
    > >
    Endpreis und das ist wirklich sehr, sehr günstig.
    >
    > Falsch.
    > Voraussetzung für 3play ist ein analoger Kabelanschlussvertrag.
    > Steht so auch in den FAQ's.
    > http://www.unitymedia.de/service/internet/faq.html
    >
    > Und auch bei Teltarif:
    > http://www.teltarif.de/a/unitymedia/3pla...
    >
    > Gruß Kamischke

    Hallo Kamischke,

    ich muss Dir leider widersprechen! Die Unitymediaprodukte sind auch ohne Kabel-TV buchbar. Das ganze nennt sich dann eben 2play und nicht 3play. Zu den 25 EUR für die Internet- und Telefonflatrate mit einem 6000er Anschluss kommen dann also keine weiteren Gebühren hinzu.
  • 05.01.2008 19:22
    Monika Penthouse antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer kamischke schrieb:
    > > Benutzer musikbox schrieb:
    >
    > > > Wie schon erwähnt, es gibt kein Zwang zu Kabel-TV. 3play
    > > >
    6000
    > > >
    mit Internte- und Telefonflatrate kostet demnach 25 EUR
    > > >
    Endpreis und das ist wirklich sehr, sehr günstig.
    > >
    > > Falsch.
    > > Voraussetzung für 3play ist ein analoger
    > > Kabelanschlussvertrag.
    > > Steht so auch in den FAQ's.
    > > http://www.unitymedia.de/service/internet/faq.html
    > >
    > > Und auch bei Teltarif:
    > > http://www.teltarif.de/a/unitymedia/3pla...
    > >
    > > Gruß Kamischke
    >
    > Hallo Kamischke,
    >
    > ich muss Dir leider widersprechen! Die Unitymediaprodukte sind
    >
    auch ohne Kabel-TV buchbar. Das ganze nennt sich dann eben
    >
    2play und nicht 3play. Zu den 25 EUR für die Internet- und
    >
    Telefonflatrate mit einem 6000er Anschluss kommen dann also
    >
    keine weiteren Gebühren hinzu.

    Ich hole mal schnell meine Brille:

    hola, da war doch nur von 3play die Rede.

    musikbox, also ehrlich......

    Monika
  • 06.01.2008 13:22
    kamischke antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer kamischke schrieb:
    > > Benutzer musikbox schrieb:
    >
    > > > Wie schon erwähnt, es gibt kein Zwang zu Kabel-TV. 3play
    > > >
    6000
    > > >
    mit Internte- und Telefonflatrate kostet demnach 25 EUR
    > > >
    Endpreis und das ist wirklich sehr, sehr günstig.
    > >
    > > Falsch.
    > > Voraussetzung für 3play ist ein analoger
    > > Kabelanschlussvertrag.
    > > Steht so auch in den FAQ's.
    > > http://www.unitymedia.de/service/internet/faq.html
    > >
    > > Und auch bei Teltarif:
    > > http://www.teltarif.de/a/unitymedia/3pla...
    > >
    > > Gruß Kamischke
    >
    > Hallo Kamischke,
    >
    > ich muss Dir leider widersprechen! Die Unitymediaprodukte sind
    >
    auch ohne Kabel-TV buchbar. Das ganze nennt sich dann eben
    >
    2play und nicht 3play. Zu den 25 EUR für die Internet- und
    >
    Telefonflatrate mit einem 6000er Anschluss kommen dann also
    >
    keine weiteren Gebühren hinzu.

    Hallo musikbox

    anscheinend hast Du erhebliche Probleme damit einen Fehler auch mal öffentlich einzugestehen.
    Das ist mir jetzt schon mehrfach in Deiner Argumentation aufgefallen und ein solches Verhalten ist für eine Konversation dann doch eher abträglich.
    Kein Mensch ist unfehlbar, auch Du nicht.
    Bei Dir hat man jedoch leider immer das Gefühl, das Du am Ende immer Recht und vor allem das letzte Wort haben möchtest, selbst wenn man Dich auf Deine Fehler aufmerksam macht.
    Nimm's als einen kleinen Denkanstoß für die guten Vorsätze im Neuen Jahr.

    Gruß Kamischke

    PS: 3play6000 kostet für den Einzelanschluß monatlich:

    mit Kabelanschluß (analog) 42,90 EUR
    mit Kabelanschluß (digital) 41,90 EUR

    Man sollte stets auf die kleinen Sternchen beim Angebot achten:

    2) Voraussetzung für den Empfang von Digital TV BASIC ist ein bestehender Unitymedia Kabelanschluss, über den die bisherigen analogen Programme weiterhin empfangen werden können (oft bereits in den Mietnebenkosten enthalten oder z.B. im Einzelnutzertarif z.Zt. noch 15,49 EUR mtl.)

    http://www.unitymedia.de/breitband/3play/index.html

    Seit dem 01.01.2008 ist analoges Fernsehen bei Unitymedia im übrigen um 2,41 EUR teurer geworden.
    Statt 15,49 EUR beträgt die analoge Kabelanschlußgebühr nun 17,90 EUR pro Monat bei 3 Monaten Mindestvertragslaufzeit und
    nur 16,90 EUR pro Monat (digital), bei 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit.

    http://www.unitymedia.de/kabelanschluss/analog/index.html
    http://www.unitymedia.de/kabelanschluss/digital/index.html

    Für diese Preiserhöhung wurde UnityMedia im Oktober auch von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen abgemahnt.
    http://www.teltarif.de/arch/2007/kw43/...
  • 06.01.2008 13:39
    Monika Penthouse antwortet auf kamischke
    Benutzer kamischke schrieb:
    > PS: 3play6000 kostet für den Einzelanschluß monatlich:
    >
    > mit Kabelanschluß (analog) 42,90 EUR
    > mit Kabelanschluß (digital) 41,90 EUR
    >
    > Man sollte stets auf die kleinen Sternchen beim Angebot >achten:
    >

    Ich wollte es gestern nicht so drastisch ausdrücken, doch sowohl im Teltarif Bericht, als auch auf der Homepage von
    Unitymedia, kommt dies beim ersten Blick, nicht so recht an´s Tageslicht.
    Unitymedia versucht sogar, dies ist eine Unterstellung meinerseits, durch geschickt inszenierte Animationen zur Preisfindung, vom eigentlichen Endpreis für 3play abzulenken und suggeriert den selben Preis für 2play und 3play.
    Nun ja, wer macht das heutzutage nicht?
    Journalistisch und fachlich hervorragend wäre es gewesen, wenn Teltarif expliziet und fettgedruckt auf diesen Passus der Grundgebühr für das Unitymedia 3play hingewiesen hätte.

    Monika
  • 06.01.2008 13:47
    einmal geändert am 06.01.2008 13:54
    musikbox antwortet auf kamischke
    Benutzer kamischke schrieb:


    >
    > Hallo musikbox
    >
    > anscheinend hast Du erhebliche Probleme damit einen Fehler auch
    >
    mal öffentlich einzugestehen.
    > Das ist mir jetzt schon mehrfach in Deiner Argumentation
    >
    aufgefallen und ein solches Verhalten ist für eine Konversation
    >
    dann doch eher abträglich.
    > Kein Mensch ist unfehlbar, auch Du nicht.
    > Bei Dir hat man jedoch leider immer das Gefühl, das Du am Ende
    >
    immer Recht und vor allem das letzte Wort haben möchtest,
    >
    selbst wenn man Dich auf Deine Fehler aufmerksam macht.
    >
    Nimm's als einen kleinen Denkanstoß für die guten Vorsätze im
    >
    Neuen Jahr.
    >
    > Gruß Kamischke
    >
    > PS: 3play6000 kostet für den Einzelanschluß monatlich:
    >
    > mit Kabelanschluß (analog) 42,90 EUR
    > mit Kabelanschluß (digital) 41,90 EUR
    >
    > Man sollte stets auf die kleinen Sternchen beim Angebot achten:
    >
    > 2) Voraussetzung für den Empfang von Digital TV BASIC ist ein
    >
    bestehender Unitymedia Kabelanschluss, über den die bisherigen
    >
    analogen Programme weiterhin empfangen werden können (oft
    >
    bereits in den Mietnebenkosten enthalten oder z.B. im
    >
    Einzelnutzertarif z.Zt. noch 15,49 EUR mtl.)
    >
    > http://www.unitymedia.de/breitband/3play/index.html


    Hallo Kamischke,

    Fehler können passieren, aber Du solltest einfach mal zur Kenntnis nehmen, das es nicht um das Paket 3play geht, sondern um das Paket 2play (ohne Kabel-TV).

    Das ist der richtige Link:
    http://www.unitymedia.de/breitband/2play/index.html

    Dieses kostet dann im Falle von 2play 6000 mit Internet- und Telefonflat 25 EUR Endpreis. Der entsprechende Passus mit den Kabelgebühren entfällt dann beim Paket 2play. Das kann man dann auch wunderbar auf der Webseite nachvollziehen.

    Kann ja mal passieren! Nichts für ungut!

    Grüße
    musikbox
  • 06.01.2008 15:13
    kamischke antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer kamischke schrieb:
    >
    >
    > >
    > > Hallo musikbox
    > >
    > > anscheinend hast Du erhebliche Probleme damit einen Fehler
    > >
    auch
    > > mal öffentlich einzugestehen.
    > > Das ist mir jetzt schon mehrfach in Deiner Argumentation
    > >
    aufgefallen und ein solches Verhalten ist für eine
    > >
    Konversation
    > > dann doch eher abträglich.
    > > Kein Mensch ist unfehlbar, auch Du nicht.
    > > Bei Dir hat man jedoch leider immer das Gefühl, das Du am
    > >
    Ende
    > >
    immer Recht und vor allem das letzte Wort haben möchtest,
    > >
    selbst wenn man Dich auf Deine Fehler aufmerksam macht.
    > >
    Nimm's als einen kleinen Denkanstoß für die guten Vorsätze
    > >
    im
    > > Neuen Jahr.
    > >
    > > Gruß Kamischke
    > >
    > > PS: 3play6000 kostet für den Einzelanschluß monatlich:
    > >
    > > mit Kabelanschluß (analog) 42,90 EUR
    > > mit Kabelanschluß (digital) 41,90 EUR
    > >
    > > Man sollte stets auf die kleinen Sternchen beim Angebot
    > >
    achten:
    > >
    > > 2) Voraussetzung für den Empfang von Digital TV BASIC ist
    > >
    ein
    > >
    bestehender Unitymedia Kabelanschluss, über den die
    > >
    bisherigen
    > >
    analogen Programme weiterhin empfangen werden können (oft
    > >
    bereits in den Mietnebenkosten enthalten oder z.B. im
    > >
    Einzelnutzertarif z.Zt. noch 15,49 EUR mtl.)
    > >
    > > http://www.unitymedia.de/breitband/3play/index.html
    >
    >
    > Hallo Kamischke,
    >
    > Fehler können passieren, aber Du solltest einfach mal zur
    >
    Kenntnis nehmen, das es nicht um das Paket 3play geht, sondern
    >
    um das Paket 2play (ohne Kabel-TV).

    Anscheinend leidest Du jetzt auch noch an Gedächtnisverlust und willst Deine eigenen Aussagen nicht mehr wahrhaben.
    Ich darf Dich dann mal zitieren:

    > Wie schon erwähnt, es gibt kein Zwang zu Kabel-TV.
    >
    3play 6000 mit Internte- und Telefonflatrate kostet demnach 25 > EUR Endpreis und das ist wirklich sehr, sehr günstig.

    http://www.teltarif.de/forum/s28375/1-10.html

    Vielleicht solltest Du jetzt mal einfach zur Kenntnis nehmen, das es 3play 6000 für 25 EUR Endpreis definitiv nicht gibt.
    Voraussetzung für 3play 6000 ist ein analoger bzw. digitaler Kabelanschluß für monatlich 17,90 EUR / 16,90 EUR.
    Und auf 2play 6000 hatte ich mich in meiner Antwort nie bezogen.

    > Das ist der richtige Link:
    >
    http://www.unitymedia.de/breitband/2play/index.html
    >
    > Dieses kostet dann im Falle von 2play 6000 mit Internet- und
    >
    Telefonflat 25 EUR Endpreis. Der entsprechende Passus mit den
    >
    Kabelgebühren entfällt dann beim Paket 2play. Das kann man dann
    >
    auch wunderbar auf der Webseite nachvollziehen.
    >
    > Kann ja mal passieren! Nichts für ungut!
    >
    > Grüße
    > musikbox

    Das mit dem offen Fehler eingestehen scheint für Dich wirklich eine schwierige Sache zu sein.
    Wie einfach wäre es doch gewesen zu sagen: Sorry, da habe ich mich dann wohl geirrt.
    Statt dessen kommt von Dir eine taktische Verlagerung auf einen Nebenkriegsschauplatz (2play), von dem jedoch nie die Rede war.
    An menschlicher Größe scheint es Dir jedenfall noch zu fehlen.
    Das finde ich persönlich sehr schade, aber vielleicht hilft Dir die Teltarif-Community ja noch dabei, es doch noch zu lernen.
    Den Anfang habe ich zumindest gemacht, ich bin mir ganz sicher es werden noch weitere folgen.
    In diesem Sinne

    Gruß Kamischke
  • 06.01.2008 15:23
    einmal geändert am 06.01.2008 15:33
    musikbox antwortet auf kamischke
    Benutzer kamischke schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:

    > > Hallo Kamischke,
    > >
    > > Fehler können passieren, aber Du solltest einfach mal zur
    > >
    Kenntnis nehmen, das es nicht um das Paket 3play geht,
    > >
    sondern
    > > um das Paket 2play (ohne Kabel-TV).
    >
    > Anscheinend leidest Du jetzt auch noch an Gedächtnisverlust und
    >
    willst Deine eigenen Aussagen nicht mehr wahrhaben.
    >
    Ich darf Dich dann mal zitieren:
    Auch mir passieren Fehler! Es geht aber hier explizit um das Paket 2play und nicht 3play! Ich denke, das sollte jetzt nun wirklich hinreichend geklärt sein.

    >
    > > Wie schon erwähnt, es gibt kein Zwang zu Kabel-TV.
    > >
    3play 6000 mit Internte- und Telefonflatrate kostet
    > >
    demnach 25 > EUR Endpreis und das ist wirklich sehr, sehr
    > günstig.
    >
    > http://www.teltarif.de/forum/s28375/1-10.html
    >
    > Vielleicht solltest Du jetzt mal einfach zur Kenntnis nehmen,
    >
    das es 3play 6000 für 25 EUR Endpreis definitiv nicht gibt.

    Es geht ja auch um das Paket ohne Kabel-TV namens 2play!


    > Voraussetzung für 3play 6000 ist ein analoger bzw. digitaler
    >
    Kabelanschluß für monatlich 17,90 EUR / 16,90 EUR.
    Diese Gebühr entfällt bei 2play!

    > Und auf 2play 6000 hatte ich mich in meiner Antwort nie bezogen.
    Irren ist menschlich, und Du weißt ganz genau, das ich eigentlich das Produkt 2play meinte. Siehe auch hier:
    http://www.unitymedia.de/breitband/2play/index.html


    > Das mit dem offen Fehler eingestehen scheint für Dich wirklich
    >
    eine schwierige Sache zu sein.
    Sag mal, was soll das? Fehler können passieren! Ich habe das schlichtweg übersehen. Aber Du solltest nun mal langsam zur Kenntnis nehmen, das es das Produkt ohne Kabel-TV gibt und demnach 25 EUR Endpreis kostet.

    > Wie einfach wäre es doch gewesen zu sagen: Sorry, da habe ich
    >
    mich dann wohl geirrt.
    Mache ich ja jetzt hier schon die ganze Zeit! Die Produktbezeichnung war falsch! Da hätte man mich auch ganz einfach korrigieren können, derartige Auswüchse sind da weniger hilfreich.

    > Statt dessen kommt von Dir eine taktische Verlagerung auf einen
    >
    Nebenkriegsschauplatz (2play), von dem jedoch nie die Rede war.
    Doch, davon war eigentlich die ganze Zeit die Rede!

    > An menschlicher Größe scheint es Dir jedenfall noch zu fehlen.
    Im Gegenteil! Ich bin ein sehr einfühlsamer Mensch. Und das Du hier nun so ausflippst, zeigt ja, wie wenig "menschliche Größe" Du besitzt. Aber damit können wir alle leben.

    > Das finde ich persönlich sehr schade, aber vielleicht hilft Dir
    >
    die Teltarif-Community ja noch dabei, es doch noch zu lernen.
    Warum soll ich etwas lernen, was bereits zu meinen persönlichen Stärken gehört?

    > Den Anfang habe ich zumindest gemacht, ich bin mir ganz sicher
    >
    es werden noch weitere folgen.
    Egoistische Handlungsweisen waren noch nie von Erfolg gekrönt. Aber ich denke, das Du jetzt endlich verstanden hast, das es hier bei mir ausschließlich um das Produkt 2play ging.

    Und das Produkt von Unitymedia muss ja wirklich sehr gut sein, wenn es zu solchen Reaktionen bei Dir führt.

    > In diesem Sinne
    >
    > Gruß Kamischke
    Tschö!
  • 06.01.2008 19:37
    kamischke antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer kamischke schrieb:
    > > Benutzer musikbox schrieb:
    >
    > > > Hallo Kamischke,
    > > >
    > > > Fehler können passieren, aber Du solltest einfach mal zur
    > > >
    Kenntnis nehmen, das es nicht um das Paket 3play geht,
    > > >
    sondern
    > > > um das Paket 2play (ohne Kabel-TV).
    > >
    > > Anscheinend leidest Du jetzt auch noch an
    > > Gedächtnisverlust und
    > >
    willst Deine eigenen Aussagen nicht mehr wahrhaben.
    > >
    Ich darf Dich dann mal zitieren:
    > Auch mir passieren Fehler!

    Oha, der erste ehrliche Ansatz eines Eingeständnisses ...

    >Es geht aber hier explizit um das
    > Paket 2play und nicht 3play! Ich denke, das sollte jetzt nun
    >
    wirklich hinreichend geklärt sein.

    ... wird aber wieder umgehend zunichte gemacht.

    > > > Wie schon erwähnt, es gibt kein Zwang zu Kabel-TV.
    > > >
    3play 6000 mit Internte- und Telefonflatrate kostet
    > > >
    demnach 25 > EUR Endpreis und das ist wirklich sehr,
    > > >
    sehr
    > > günstig.
    > >
    > > http://www.teltarif.de/forum/s28375/1-10.html
    > >
    > > Vielleicht solltest Du jetzt mal einfach zur Kenntnis
    > >
    nehmen,
    > > das es 3play 6000 für 25 EUR Endpreis definitiv nicht gibt.
    >
    > Es geht ja auch um das Paket ohne Kabel-TV namens 2play!

    Dann schreib's beim nächsten mal bitte auch gleich beim 1.Mal so:
    http://www.teltarif.de/forum/s28375/1-9.html

    > > Voraussetzung für 3play 6000 ist ein analoger bzw.
    > >
    digitaler
    > >
    Kabelanschluß für monatlich 17,90 EUR / 16,90 EUR.
    > Diese Gebühr entfällt bei 2play!

    Worum es mir in meiner Antwort auch nie ging, da sich meine Antwort nur auf 3play 6000 bezog.
    http://www.teltarif.de/forum/s28375/1-10.html

    > > Und auf 2play 6000 hatte ich mich in meiner Antwort nie
    > >
    bezogen.
    > Irren ist menschlich,

    Der 2. Ansatz eines Eingeständnisses ...

    > und Du weißt ganz genau, das ich
    >
    eigentlich das Produkt 2play meinte. Siehe auch hier:
    >
    http://www.unitymedia.de/breitband/2play/index.html

    ... kommt am Ende doch wieder nicht zum tragen.
    Wenn Du "eigentlich" etwas anderes gemeint hast und doch etwas anderes geschrieben hast, so ist das ein Fehler Deinerseits.
    Anscheinend bin ich wohl nicht ganz der einzige Leser, der mit Deiner Ausdrucksweise zwischen dem, was Du schreibst und dem was Du aber "eigentlich" meinst, so seine Schwierigkeiten hat:
    http://www.teltarif.de/forum/s28375/1-20.html

    Mein Vorschlag an Dich zur Güte: Du arbeitest besser noch ein wenig mehr an der Klarheit Deiner Ausdrucksweise gleich im 1.Antwortversuch, so das es beim Teltarif-Leser nicht zu Irritaionen führt zwischen dem was Du "eigentlich" meinst und dem was Du schreibst.
    Einfacher wäre es für die Leserschaft jedoch einen sicher "nicht beabsichtigten" Fehler ohne Umschweife zuzugeben,
    http://www.teltarif.de/forum/s24624/8-24.html
    denn wir alle unterliegen hier der auferlegten 12-er Regel von Teltarif:
    http://www.teltarif.de/forum/s24624/35-19.html

    Es gilt seit kurzem mit seinen Antworten haushalten zu lernen.

    > > Das mit dem offen Fehler eingestehen scheint für Dich
    > >
    wirklich
    > >
    eine schwierige Sache zu sein.
    > Sag mal, was soll das? Fehler können passieren! Ich habe das
    >
    schlichtweg übersehen.

    Den 3.Versuch werte ich jetzt mal als das was es ist: als Eingeständnis.
    Einfach nur löblich.

    > Aber Du solltest nun mal langsam zur
    >
    Kenntnis nehmen, das es das Produkt ohne Kabel-TV gibt und
    >
    demnach 25 EUR Endpreis kostet.

    Was nie Grundlage der Diskussion war, da es ja auch um 3play 6000 ging.

    > > Wie einfach wäre es doch gewesen zu sagen: Sorry, da habe
    > >
    ich
    > >
    mich dann wohl geirrt.
    > Mache ich ja jetzt hier schon die ganze Zeit! Die
    >
    Produktbezeichnung war falsch! Da hätte man mich auch ganz
    >
    einfach korrigieren können, derartige Auswüchse sind da weniger
    >
    hilfreich.

    Der 4.Versuch von Dir gefällt mir persönlich jedoch am Besten:
    Das war jetzt wirklich mal klar, deutlich und allgemeinverständlich formuliert.
    Ich hoffe jetzt nur noch, Du meinst es auch so wie Du es geschrieben hast.
    Warum das nicht gleich so im ersten Antwortposting geklappt bleibt allerdings Dein Geheimnis:
    http://www.teltarif.de/forum/s28375/1-19.html


    > > Statt dessen kommt von Dir eine taktische Verlagerung auf
    > >
    einen
    > >
    Nebenkriegsschauplatz (2play), von dem jedoch nie die Rede
    > >
    war.
    > Doch, davon war eigentlich die ganze Zeit die Rede!

    Anscheinend nur bei Dir,vermutlich hervorgerufen durch die Irritationen zwischen dem was Du eigentlich meinst und dem was Du letztendlich schreibst.
    Meinen Vorschlag kennst Du ja bereits.

    > > An menschlicher Größe scheint es Dir jedenfall noch zu
    > >
    fehlen.
    > Im Gegenteil! Ich bin ein sehr einfühlsamer Mensch. Und das Du
    >
    hier nun so ausflippst, zeigt ja, wie wenig "menschliche
    >
    Größe" Du besitzt. Aber damit können wir alle leben.

    Sorry, aber bei einfühlsamer Mensch hast Du vermutlich jetzt auch nur das (r) zwischen a und m vergessen.
    Das hast Du doch "eigentlich" gemeint oder?
    Und von ausflippen kann hier kaum die Rede sein, denn unser Motto hier im Norden lautet: "Norddeutsch, edel und gut"
    Da muß also noch viel Wasser die Elbe runterfliessen bis Du mich hier im Bord ausflippen siehst.

    > > Das finde ich persönlich sehr schade, aber vielleicht
    > >
    hilft Dir
    > >
    die Teltarif-Community ja noch dabei, es doch noch zu
    > >
    lernen.
    > Warum soll ich etwas lernen, was bereits zu meinen persönlichen
    >
    Stärken gehört?

    Die persönliche Stärke zu einer Fehlerkorrektur schien kurzzeitig verschwunden zu sein, aber erste Tendenzen eine Besserung sind nicht länger von der Hand zu weisen (zumindest wenn es so gemeint ist, wie es geschrieben wurde).

    > > Den Anfang habe ich zumindest gemacht, ich bin mir ganz
    > >
    sicher
    > >
    es werden noch weitere folgen.
    > Egoistische Handlungsweisen waren noch nie von Erfolg gekrönt.

    Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung - Glückwunsch.

    > Aber ich denke, das Du jetzt endlich verstanden hast, das es
    >
    hier bei mir ausschließlich um das Produkt 2play ging.

    Hab ich, trotz des etwas schwierigen Verständnisses zwischen dem was Du "eigentlich" meinst und dem was Du dann schreibst.
    Ich glaub jetzt hab ich es aber endgültig verstanden.

    > Und das Produkt von Unitymedia muss ja wirklich sehr gut sein,
    >
    wenn es zu solchen Reaktionen bei Dir führt.

    Um's Produkt ging es mir nicht im Wesentlichen, nur um die mißverständliche Darstellung Deinerseits.
    Geiz ist Geil ist out, Service & Gehirn vor Vertragsabschluß ist geil ist besser.

    Gruß Kamischke
  • 10.01.2008 11:04
    rofada antwortet auf kamischke
    Benutzer kamischke schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:
    > > Im Gegenteil! Ich bin ein sehr einfühlsamer Mensch.
    > Sorry, aber bei einfühlsamer Mensch hast Du vermutlich jetzt
    >
    auch nur das (r) zwischen a und m vergessen.
    > Das hast Du doch "eigentlich" gemeint oder?

    LOL - schöne Replik - ich seh unsere alte Daddelbox schon mit Schaum vor dem Maul - aber sorry, das mit dem "einfühlsamen Mensch" kann er nicht wirklich ernst gemeint haben. Oder doch?
    Scheint nur Niemandem außer ihm selber auf zu fallen ;-)

    Diese Typen gibts in jeder Kneipe - machen den ganzen Abend Witze (auf Kosten Anderer, versteht sich), finden sich unglaublich lustig und sympatisch - und wundern sich wenn sie a) plötzlich der einzige Gast sind bzw. b) plötzlich handfest entsorgt werden.....
    Dabei sind sie doch so sympatisch und einfühlsam ;-)
  • 10.01.2008 12:05
    musikbox antwortet auf rofada
    Benutzer rofada schrieb:
    > Benutzer kamischke schrieb:
    > > Benutzer musikbox schrieb:
    > > > Im Gegenteil! Ich bin ein sehr einfühlsamer Mensch.
    > > Sorry, aber bei einfühlsamer Mensch hast Du vermutlich
    > >
    jetzt
    > >
    auch nur das (r) zwischen a und m vergessen.
    > >
    Das hast Du doch "eigentlich" gemeint oder?
    >
    > LOL - schöne Replik - ich seh unsere alte Daddelbox schon mit
    >
    Schaum vor dem Maul - aber sorry, das mit dem
    > "einfühlsamen Mensch" kann er nicht wirklich ernst
    >
    gemeint haben. Oder doch?
    > Scheint nur Niemandem außer ihm selber auf zu fallen ;-)
    >
    > Diese Typen gibts in jeder Kneipe - machen den ganzen Abend
    >
    Witze (auf Kosten Anderer, versteht sich), finden sich
    >
    unglaublich lustig und sympatisch - und wundern sich wenn sie
    >
    a) plötzlich der einzige Gast sind bzw. b) plötzlich handfest
    >
    entsorgt werden.....
    > Dabei sind sie doch so sympatisch und einfühlsam ;-)

    Wow, unsachlicher geht es kaum! Respekt!
  • 10.01.2008 10:53
    rofada antwortet auf kamischke
    Benutzer kamischke schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:
    >
    Das mit dem offen Fehler eingestehen scheint für Dich wirklich
    >
    eine schwierige Sache zu sein.
    > die Teltarif-Community ja noch dabei, es doch noch zu lernen.
    > Gruß Kamischke

    Oder auch nicht - ich habe diese "Musikkiste" schon lange auf meiner Ignor-Liste - der hat (so glaubt er zumindest) immer recht, beahrrt mit aller Sturheit auf seiner Sicht der Dinge - und wenn er dann absolut stichhaltig bewiesen bekommt (wie von dir!) das er (wieder mal)Unsinn geredet hat, weicht er feige aus. ...Einen Fehler zugeben - das kann er einfach nicht.
    Diese Sorte Menschen sind im RL äußerst unangenehm und lästig - hier sind sie nur albern und peinlich, da man sie ja bequem ausfiltern kann ;-)
  • 10.01.2008 12:04
    musikbox antwortet auf rofada
    Benutzer rofada schrieb:
    > Benutzer kamischke schrieb:
    > > Benutzer musikbox schrieb:
    > >
    Das mit dem offen Fehler eingestehen scheint für Dich
    > >
    wirklich
    > > eine schwierige Sache zu sein.
    > > die Teltarif-Community ja noch dabei, es doch noch zu
    > >
    lernen.
    > > Gruß Kamischke
    >
    > Oder auch nicht - ich habe diese "Musikkiste" schon
    >
    lange auf meiner Ignor-Liste - der hat (so glaubt er zumindest)
    >
    immer recht, beahrrt mit aller Sturheit auf seiner Sicht der
    >
    Dinge - und wenn er dann absolut stichhaltig bewiesen bekommt
    >
    (wie von dir!) das er (wieder mal)Unsinn geredet hat, weicht er
    >
    feige aus. ...Einen Fehler zugeben - das kann er einfach nicht.
    Selbstverständlich gebe ich Fehler zu!

    > Diese Sorte Menschen sind im RL äußerst unangenehm und lästig -
    Im Gegenteil, ich bin ein sehr angenehmer Zeitgenosse.

    > hier sind sie nur albern und peinlich, da man sie ja bequem
    >
    ausfiltern kann ;-)
    Richtig, und deshalb beschäftigst Du Dich auch mit mir, oder?
  • 06.01.2008 17:10
    Ed antwortet auf kamischke
    Benutzer kamischke schrieb:
    > PS: 3play6000 kostet für den Einzelanschluß monatlich:
    >
    > mit Kabelanschluß (analog) 42,90 EUR
    > mit Kabelanschluß (digital) 41,90 EUR

    Sehe ich das richtig das man für digital so eine SetTopBox für den Fernseher bekommt? Aber ist da nicht immer das analoge Signal weiterhin im Kabel? Dann könnte ja jeder Analogkunde auf digital wechslen und die SetTopBox in den Keller packen.

    Wie ist das eigentlich mit einer zweiten oder dritten Box für Küche/Kinderzimmer/Schlafzimmer?

    Grüße

    Ed
  • 05.01.2008 17:42
    Franky21 antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer zednatix schrieb:
    >
    > > Unitymedia zwangsweise mit Kabel-TV 14 Euro + 25 3play6000
    > >
    sind
    > > 39 Euro, also schon einiges teurer.
    > Wie schon erwähnt, es gibt kein Zwang zu Kabel-TV. 3play 6000
    >
    mit Internte- und Telefonflatrate kostet demnach 25 EUR
    >
    Endpreis und das ist wirklich sehr, sehr günstig.
    >
    > > Ich persönlich habe auch
    > >
    keine guten Erfahrungen mit Unitymedia. Zwei mal war der
    > >
    Techniker hier, der die Internet-störung nicht beseitigen
    > >
    konnte.
    > Mit welcher Begründung? Ich bin von Unitymedia restlos
    >
    begeistert, da sie mir einen hervorragenden und schnellen
    >
    Service bieten. Schade, das es bei Dir nicht so toll verlief.
    >
    > > Die Kündigung habe ich per Post und Kontaktformular
    > >
    weggeschickt, sie ist aber angeblich nicht
    > > angekommen.*haha*
    > Sowas macht man ja auch per Einschreiben. Eine Kündigung per
    >
    E-Mail wird in aller Regel nicht anerkannt. Es fehlt ja auch
    >
    Deine Unterschrift.
    >
    > > Zum Glück hatte ich noch die automatische Antwort-Mail in
    > >
    meinem E-Mail-Fach
    > E-Mail ist nicht hilfreich bei einer Korrespondenz mit
    >
    Vertragsangelegenheiten.

    Also restlos begeistert bin ich nicht. Ich bin ziemlich zufrieden. Hatte ein WE lang kein Internet. Ich habe STUNDENLAND alles versucht, hab 3 mal die Hotline angerufen, 6-7 € vertelefoniert um dann montags zu erfahren, dass es ein allgemeines Problem war und ich der vielleicht 50ste Kunde war den er angerufen hat. Hatte mich auf die Anregung des Technikers schriftlich beschwert und um eine Gutschrift gebeten......
    Keinerlei Reaktion.
    Ausserdem hat der Telefonanschluß in letzter Zeit öfters mal Störungen, oder man erhält 15 min die Ansage: "Leider sind momentan alle Leitungen belegt........."
    Wenn mans mal eilig hat, oder nen dringenden Anruf erledigen will nervt das schon kollossal. Aber es ist schon günstig.
  • 05.01.2008 17:58
    Monika Penthouse antwortet auf Franky21
    Benutzer Franky21 schrieb:
    > Also restlos begeistert bin ich nicht. Ich bin ziemlich
    >
    zufrieden. Hatte ein WE lang kein Internet. Ich habe
    >
    STUNDENLAND alles versucht, hab 3 mal die Hotline angerufen,
    >
    6-7 € vertelefoniert um dann montags zu erfahren, dass es ein
    >
    allgemeines Problem war und ich der vielleicht 50ste Kunde war
    >
    den er angerufen hat. Hatte mich auf die Anregung des
    >
    Technikers schriftlich beschwert und um eine Gutschrift
    >
    gebeten......
    > Keinerlei Reaktion.
    > Ausserdem hat der Telefonanschluß in letzter Zeit öfters mal
    >
    Störungen, oder man erhält 15 min die Ansage: "Leider sind
    >
    momentan alle Leitungen belegt........."
    > Wenn mans mal eilig hat, oder nen dringenden Anruf erledigen
    >
    will nervt das schon kollossal. Aber es ist schon günstig.


    Das hört sich an wie:

    Der Urlaub war gar nicht so schlecht.
    Das Wetter war zum Kotzen, vom Essen habe ich Hepatitis A bekommen.
    Die Haie in der Bucht waren super agressiv und die Quallen waren diese roten, mit dem Gift.
    Wir sind 3 Mal überfallen worden.
    und wenn wir die Polizei gerufen haben, waren die immer besoffen und haben Karten gespielt.

    Aber:

    günstig war er schon, der Urlaub.
    ;-)

    Monika
  • 07.01.2008 18:58
    Franky21 antwortet auf Monika Penthouse
    Benutzer Monika Penthouse schrieb:
    >
    > Das hört sich an wie:
    >
    > Der Urlaub war gar nicht so schlecht.
    > Das Wetter war zum Kotzen, vom Essen habe ich Hepatitis A
    >
    bekommen.
    > Die Haie in der Bucht waren super agressiv und die Quallen
    >
    waren diese roten, mit dem Gift.
    > Wir sind 3 Mal überfallen worden.
    > und wenn wir die Polizei gerufen haben, waren die immer
    >
    besoffen und haben Karten gespielt.
    >
    > Aber:
    >
    > günstig war er schon, der Urlaub.
    > ;-)
    >
    > Monika

    Na, ganz so schlimm ist es auch nicht. Ich bin seit August dabei und abgesehen von diesem einen WE läuft das Internet wunderbar. Vorher war ich bei der Telekom, da hatte ich auch hin und wieder mal Ausfälle die erst Tage später behoben wurden. Was mich mehr geärgert hat als der eigentliche Ausfall, war die Tatsache, dass die Hotline keine Ahung hatte aber dieses Problem hat man nach meiner Erfahrung bei fast jeder Hotline.

    Die Probleme mit dem Telefonanschluß gabs anfangs garnicht. Der war anfangs spitze. In letzter Zeit häufen sich Störungen und Nichtverfügbarkeit. Das nervt jetzt schon ein bisschen. Aber da vertrete ich tatsächlich die Meinung: es ist ja immerhin billig. Hab mir von Anfang an gedacht, wenns super dringend ist hab ich zur Not ja immer noch ein Handy.
    Ich hab vorher für die halbe Geschwindigkeit plus Telefonanschluß, und, und, und das doppelte bezahlt (und hatte keine Flat). Da kann ich tatsächlich für 25€ über ein paar Störungen hin und wieder leichter hinweg sehen. Bei der Telekom lief auch nicht alles so geschmiert.
  • 05.01.2008 18:55
    nicmar antwortet auf Franky21
    0180er Hotline :(
    Ich hatte das auch mal. Nach 2 Tagen ging es wieder wie von selbst. So als hätten die ein Backup gemacht oder sonstwas.

    Die 7 Euro für die 0180er würde ich mir erstatten lassen.

    Ich mache immer Dampf und bekomme 5-7 Euro gutgeschrieben, geht direkt von der Grundgebühr ab.

    Die sitzen in Bochum und wären für 0 Cent für mich dank Flat erreichbar.

    Deshalb find ich die 0180er da unnötig und teuer. :-(
  • 05.01.2008 18:57
    musikbox antwortet auf nicmar
    Benutzer nicmar schrieb:
    > Ich hatte das auch mal. Nach 2 Tagen ging es wieder wie von
    >
    selbst. So als hätten die ein Backup gemacht oder sonstwas.
    >
    > Die 7 Euro für die 0180er würde ich mir erstatten lassen.
    >
    > Ich mache immer Dampf und bekomme 5-7 Euro gutgeschrieben, geht
    >
    direkt von der Grundgebühr ab.
    >
    > Die sitzen in Bochum und wären für 0 Cent für mich dank Flat
    > erreichbar.
    >
    > Deshalb find ich die 0180er da unnötig und teuer. :-(

    Man kann ja auch die Festnetznummer 0234-89301380 nehmen...
  • 05.01.2008 19:36
    TheChatty antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Man kann ja auch die Festnetznummer 0234-89301380 nehmen...

    Die inzwischen immer öfter auf die 01805-Nr. verweist mit völlig dreisten Ausreden ("wir haben keinen Zugriff", andere Mitarbeiter zu einem anderen Zeitpunkt aber schon?!).
  • 05.01.2008 22:39
    sven70 antwortet auf TheChatty
    wie der vorredner schon sagte: laßt euch die 01805-gebühren wiedergutschreiben. bei ein wenig meckern, machen die das immer.

    ansonsten bin ich superzufrieden mit unitymedia. super download und super pingzeiten.

    viele gruesse


    Benutzer TheChatty schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:
    > > Man kann ja auch die Festnetznummer 0234-89301380 nehmen...
    >
    > Die inzwischen immer öfter auf die 01805-Nr. verweist mit
    >
    völlig dreisten Ausreden ("wir haben keinen Zugriff",
    > andere Mitarbeiter zu einem anderen Zeitpunkt aber schon?!).
  • 05.01.2008 22:52
    musikbox antwortet auf TheChatty
    Benutzer TheChatty schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:
    > > Man kann ja auch die Festnetznummer 0234-89301380 nehmen...
    >
    > Die inzwischen immer öfter auf die 01805-Nr. verweist mit
    >
    völlig dreisten Ausreden ("wir haben keinen Zugriff",
    >
    andere Mitarbeiter zu einem anderen Zeitpunkt aber schon?!).
    Du verwechselst scheinbar die Nummer. Hinter dieser Festnetznummer verbirgt sich eben diese 01805er Hotline. Nach zwei bis drei Minuten erreicht man dann auch einen Kundenberater/in. Und diese Ansage "Wir haben keinen Zugriff" existiert nicht.
  • 06.01.2008 13:35
    Telly04 antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer TheChatty schrieb:
    > > Benutzer musikbox schrieb:
    > > > Man kann ja auch die Festnetznummer 0234-89301380 nehmen...
    > >
    > > Die inzwischen immer öfter auf die 01805-Nr. verweist mit
    > >
    völlig dreisten Ausreden ("wir haben keinen
    > >
    Zugriff",
    > > andere Mitarbeiter zu einem anderen Zeitpunkt aber
    > >
    schon?!).
    > Du verwechselst scheinbar die Nummer. Hinter dieser
    >
    Festnetznummer verbirgt sich eben diese 01805er Hotline. Nach
    >
    zwei bis drei Minuten erreicht man dann auch einen
    >
    Kundenberater/in. Und diese Ansage "Wir haben keinen
    >
    Zugriff" existiert nicht.

    Keine Ansage,sondern Aussage der Hotliner das Sie keinen Zugriff auf das System hätten und einen nicht weiter verbinden sondern einen auf die 01805 verweisen.
  • 06.01.2008 13:50
    musikbox antwortet auf Telly04
    Benutzer Telly04 schrieb:
    > Keine Ansage,sondern Aussage der Hotliner das Sie keinen
    >
    Zugriff auf das System hätten und einen nicht weiter verbinden
    >
    sondern einen auf die 01805 verweisen.
    Das ist falsch! Die Leute können überhaupt nicht feststellen, ob das Gespräch über die 0180er oder die Festnetznummer gegangen ist. Nochmal: Die Hotline ist identisch.
  • 06.01.2008 15:37
    musikbox antwortet auf musikbox
    Benutzer schoe schrieb:
    > Nach den Erfahrungen mit Unitymedia (früher iesy) hier in
    >
    Hessen kann ich nur sagen: nein danke!
    Meine Erfahrungen decken sich in keinster Weise mir Deinen Erfahrungen. Du gehörst also scheinbar zu den Kandidaten, die sehr viel Pech hatten.

    > Termine werden nicht eingehalten, Techniker sollten kommen, um
    >
    neue Verkabelung im Haus zu legen.
    Wie alt war denn die Verkabelung bei Euch im Haus? War das eine Einfamilien- oder Mehrfamilienhaus? Und zu welchem Zeitpunkt sollte denn die Schaltung geschehen? War das noch zu den Zeiten von "iesy" oder nach der Vereinigung mit ish zu Unitymedia? Schön wäre es, wenn Du auch mal die Chronologie hier kurz darstellen könntest.

    > Nichts geschah an diesem
    >
    Tag, plötzlich liegt ein Zettel im Briefkasten, dass der Termin
    >
    verschoben wird, ohne Nennung von neuem Termin!
    Das ist sehr merkwürdig! Also, bei mir war es so, das Unitymedia nach meiner Rufnummer gefragt hatte, auf der ich im Notfall erreichbar bin und mit einem Handy sollte eigentlich nichts schief gehen. Die fahren bei Problemen sogar nochmal am selbigen Tag raus und besuchen den Kunden.

    > Noch nicht
    >
    einmal geklingelt und bescheid gesagt, einfach nur Zettel in
    >
    die Briefkästen geworfen! Völlig umsonst freigenommen! Super!
    Sehr merkwürdig! Da hat sich ein Mitarbeiter wirklich absolut unzuverlässig verhalten. Und sowas sollte man dem Unternehmen auch mitteilen, damit dieser abgemahnt werden kann.

    > Telefonisch ist unter der für Nordhessen angegebenen Rufnummer
    >
    (0180er) nie jemand erreichbar, nur ein AB, auf dem frau/man
    >
    seine Frage und Rufnummer hinterlassen soll. Rückrufe erfolgen
    >
    jedoch im allgemeinen nie.
    Auch das ist mittlerweile so nicht mehr richtig. Innerhalb von fünf Kinuten sollte jemand ans Telefon gehen. Ansonsten sollte man einfach die Festnetznummer nehmen: 06421-30830 (identische Hotline).

    > Störungsmeldungen werden neuerdings
    >
    auch nicht mehr beantwortet. Auf Anfragen/Störungsmeldungen per
    >
    eMail oder Post erfolgt ebenso keine Antwort mehr.
    Und um welche Störung ging es denn im Detail? Störungsmeldungen werden IMMER bearbeitet, ein wenig Geduld sollte der Kunde allerdings mitbringen. Ansonsten empfiehlt es sich, die Ferstnetznummer zu wählen (das geht dann wahrscheinlich am Schnellsten).

    > Zwar kommt
    >
    einmal pro Woche eine Wurfsendung "an alle
    >
    Hausbewohner", damit wir außer deren Kabel-TV auch
    >
    Internet und Telefon buchen sollen, doch selbst auf Anfragen
    >
    wechselwilliger potentieller Kunden erfolgt keine Antwort.
    Also, das ist nun wirklich Blödsinn und wirtschaftlich nicht nachvollziehbar. Es kann sein, dass die zwischenzeitig überlastet waren, aber gerade die Kundenakquise ist im Zuge des Marketings wichtigster baustein. Was für eine Postwurfsendung war das denn? Und welche Kontaktmöglichkeiten hattest Du denn ausprobiert?

    > Daher lassen wir die Finger davon.
    >
    > Von Bekannten, die Telefon und Internet über Unity haben, weiß
    >
    ich, dass die zwar "grundsätzlich zufrieden" sind,
    >
    aber.... auch beanstanden, dass keine Reaktion erfolgt auf
    >
    Meldungen, auch nicht auf EINSCHREIBEN(!!, soviel dazu), schon
    >
    gar keine Erstattung irgendwelcher Kosten für 0180er
    >
    Unity-Nummern, Entschädigungen für Nutzungsausfälle (besagter
    >
    schon von Vorrednern erwähnter Internet-Ausfall über ein
    >
    Wochenende) oder Störungen.
    Internetausfälle muss man bei JEDEM Anbieter einkalkulieren, gehören aber nicht zur Tagesordnung. So musste ich selber mal einen Tag ohne Internet bei der Deutschen Telekom auskommen. Dahinter steckte letztendlich "menschliches Versagen": Ein Bauarbeiter durchtrennte mit seinem Bagger ein Kabel.

    > Zudem ist es nicht möglich, von
    >
    (einzelnen?) Unitymedia-Anschlüssen ins Netz von
    >
    "Alice" anzurufen, wohl aber umgekehrt.
    Wie kommst Du zu diesem Schluss? Wird das schon in anderen Foren diskutiert?

    > Auch Echos
    >
    werden beklagt.
    Von Echos kann keine Rede sein. Für die Gesprächsabwicklung werden relativ große Bandbreiten reserviert. Die Qualität ist dadurch exzellent und Echos hatte ich noch nie bei einem Gespräch, im Gegenteil. Vielleicht machen sich auch die geringen Ping-Zeiten hier qualitativ bemerkbar, als Laie kann ich das nicht beurteilen.

    > Gut, wer mit all dem kein Problem hat und nie
    >
    dort anrufen will, auch mal einige Zeit ohne Verbindung sein
    >
    kann, der kann Unitymedia wählen, ich nicht. Auch wenn andere
    >
    teurer sind. Geiz ist nicht immer geil.
    In diesem Fall kann ich sagen, das günstig ganz geil sein kann. Man muss ja auch beachten, das für Unitymedia die letzte Meile entfällt und hier keine Gebühren an die Deutsche Telekom abgedrückt werden müssen. Das ist durchaus ein Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Anbietern.

    Ansonsten ist es natürlich wirklich schade, das Du so viele negative Erfahrungen machen musstest. Ich gehe aber davon aus, dass diese Erfahrungen schon etwas länger zurückliegen und die Kinderkrankheiten nun hoffentlich behoben sind. Zumindest für den Bereich NRW kann ich nur lobende Worte finden. Eine Schaltung hätte direkt eine Woche nach Bestellung stattfinden können, das ist - wie ich finde - sensationell.
  • 06.01.2008 22:53
    einmal geändert am 06.01.2008 23:03
    musikbox antwortet auf musikbox
    Hallo schoe! Warum löscht du denn immer Deine eigenen Beiträge? Das ist für eine objektive und offensive Diskussion nicht hilfreich!

    Benutzer schoe schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:
    > > Wie alt war denn die Verkabelung bei Euch im Haus?
    >
    > aus den 80ern, damit waren weder Telefonie, Internet oder
    >
    Digital-TV möglich, nicht einmal alle analogen waren empfangbar
    >
    (kein WDR, BR, Tele 5, auch keine Unity-Servicekanäle)
    Ich bin Technik-Laie, aber wie kann es sein, dass die Kabel ausgetauscht werden müssen. Für die Frequenzen ist das doch eigentlich egal. Vielleicht kann das mal ein Experte erläutern.


    > > War das eine
    > >
    Einfamilien- oder Mehrfamilienhaus?
    > > Mehrfamilienhaus
    > > Und zu welchem Zeitpunkt
    > >
    sollte denn die Schaltung geschehen? War das noch zu den
    > >
    Zeiten
    > >
    von "iesy" oder nach der Vereinigung mit ish zu
    > >
    Unitymedia? Schön wäre es, wenn Du auch mal die Chronologie
    > >
    hier kurz darstellen könntest.
    >
    > Im November 2007! Da war es schon Unitymedia.
    Ja, und weiter? Dann gehe ich davon aus, das Du in einer neu hinzugekommenen Region lebst?

    > > Das ist sehr merkwürdig! Also, bei mir war es so, das
    > >
    Unitymedia nach meiner Rufnummer gefragt hatte, auf der
    > >
    ich im
    > >
    Notfall erreichbar bin und mit einem Handy sollte
    > >
    eigentlich
    > >
    nichts schief gehen. Die fahren bei Problemen sogar
    > >
    nochmal am
    > >
    selbigen Tag raus und besuchen den Kunden.
    >
    > Ankündigung erfolgte per Aushang im Treppenhaus 2 Wochen
    >
    vorher, keine Fragen, ob es allen passt terminlich, von Unity
    >
    festgelegt und platzen lassen.
    Wie schon gesagt, das finde ich äußerst merkwürdig, das dort ein sehr unzuverlässige Mitarbeiter unterwegs war.

    > > Sehr merkwürdig! Da hat sich ein Mitarbeiter wirklich
    > >
    absolut
    > >
    unzuverlässig verhalten. Und sowas sollte man dem
    > >
    Unternehmen
    > >
    auch mitteilen, damit dieser abgemahnt werden kann.
    >
    > Mehrfach angerufen, AB dran, nie Rückruf erhalten.
    Warum hast Du nicht die normale Hotline gewählt. Du kannst Dich auch durchstellen lassen.

    > Auch der
    >
    Hausverwalter/Hausmeister wurde nicht informiert. Die Firma hat
    >
    Kfz-Kennzeichen aus Unna. (UN für Unity??)
    Wer war denn der Ansprechpartner bei Euch? Der Hausmeister oder Du selbst? Und wann wurde denn nun konkret die Schaltung vorgenommen?

    > > Auch das ist mittlerweile so nicht mehr richtig. Innerhalb
    > >
    von
    > >
    fünf Kinuten sollte jemand ans Telefon gehen. Ansonsten
    > >
    sollte
    > >
    man einfach die Festnetznummer nehmen: 06421-30830
    > >
    (identische
    > >
    Hotline).

    > Es ist aber so, wie oben beschrieben. Als es noch iesy war,
    >
    erfolgte übrigens noch Reaktion auf Anrufe (und
    >
    Störungsmeldungen).
    Das klingt dann schon eher danach, das diese Auftrag nie richtig erfasst wurde, bzw. dort jemand wirklich Mist gebaut hat.

    > > Und um welche Störung ging es denn im Detail?
    >
    > Echos beim Telefonieren, Unity-Serverausfall, teilweise nicht
    >
    möglich, in bestimmte Netze anzurufen.
    Da kam dann sozusagen alles auf einmal. Das ist natürlich ein schlechter Start.

    > > Störungsmeldungen
    > >
    werden IMMER bearbeitet, ein wenig Geduld sollte der Kunde
    > >
    allerdings mitbringen. Ansonsten empfiehlt es sich, die
    > >
    Ferstnetznummer zu wählen (das geht dann wahrscheinlich am
    > >
    Schnellsten).
    >
    > Wie lange Geduld?
    Ein paar Minuten dauert es schon, bis jemand dran geht.

    > Seit November? Oder gar seit September, wie
    >
    bei einer Bekannten?
    Lokal scheint ihr ein größeren Problem zu haben. Um welchen Ort handelt es sich denn? Das musste doch eigentlich in den einschlägigen Foren ein Thema sein. Bei "Onlinekosten" konnte ich einen derartigen extremen und lokalen Ausfall über einen so langen Zeitraum nicht entdecken.

    > > Also, das ist nun wirklich Blödsinn und wirtschaftlich
    > >
    nicht
    > >
    nachvollziehbar. Es kann sein, dass die zwischenzeitig
    > >
    überlastet waren, aber gerade die Kundenakquise ist im
    > >
    Zuge des
    > >
    Marketings wichtigster baustein. Was für eine
    > >
    Postwurfsendung
    > >
    war das denn? Und welche Kontaktmöglichkeiten hattest Du
    > >
    denn
    > >
    ausprobiert?
    >
    > Im November haben wir versucht, dort anzurufen auf der in der
    >
    Werbeschrift genannten Nummer, um uns zu informieren und offene
    >
    Fragen zu klären, es erfolgte nie der angekündigte Rückruf.
    Ihr solltet auch die normale Hotline anrufen (alternativ die Festnetznummer). Dort wird Euch auf alle Fälle umgehend geholfen.

    > Wer
    >
    nicht will, der hat schon! Die Werbebriefe landen jetzt
    >
    ungelesen in der Tonne.
    Also, ich glaube, dass das bei Euch die absolute lokale Ausnahme ist. Mir ist ein derartiger Fall noch nicht bekannt geworden.

    > > Internetausfälle muss man bei JEDEM Anbieter
    > >
    einkalkulieren,
    > >
    gehören aber nicht zur Tagesordnung. So musste ich selber
    > >
    mal
    > >
    einen Tag ohne Internet bei der Deutschen Telekom
    > >
    auskommen.
    > > Dahinter steckte letztendlich "menschliches
    > >
    Versagen": Ein Bauarbeiter durchtrennte mit seinem
    > >
    Bagger
    > >
    ein Kabel.
    >
    > Sicher kann das passieren, es ist die Frage, wie damit
    >
    umgegangen wird.
    Ansonsten kann man ja auch Fristen setzen.

    > Ich hatte bei Arcor letztens auch mal einen
    >
    Tag kein Internet. Da gab es keine Diskussion, auf der nächsten
    >
    Rechnung hatte ich 10 Euro + MWSt. Gutschrift dafür. So soll es
    >
    sein.
    Kulanzregelungen sind natürlich eine gute Sache!

    > > Wie kommst Du zu diesem Schluss? Wird das schon in anderen
    > >
    Foren diskutiert?
    >
    > Ist die tägliche Erfahrung es Bekannten von mir. Anfrage bei
    >
    Unitymedia im November, keine Antwort bis heute.
    Was ist denn nur los bei Euch lokal? Wie schon erwähnt. Einen derartigen Bericht habe ich noch nie über Unitymedia gelesen.

    > Da
    >
    interessieren mich keine Foren, bei realen Erfahrungen.
    Gerade die Foren sind immer sehr hilfreich, wenn es um Probleme geht.

    > Ganz aktuell: eine Bekannte wollte mich heute Nachmittag
    >
    anrufen, es hat geklingelt hier, habe auch auf dem Display
    >
    gesehen, wer es ist, jedoch nichts gehört. 3 x das Spiel. Dann
    >
    habe ich versucht, von meinem Arcor-Anschluss sie anzurufen, es
    >
    hat 1 x getutet, dann brach die Verbindung ab. Lag an Unity, da
    >
    ich andere Teilnehmer anrufen und auch angerufen werden konnte.
    Interessantes Phänomen! Auch das solltest Du auf alle Fälle melden. Welche Bandbreite hast Du denn gebucht? Läuft denn wenigstens der Datentransfer einigermaßen?

    > > Von Echos kann keine Rede sein. Für die Gesprächsabwicklung
    > >
    werden relativ große Bandbreiten reserviert. Die Qualität
    > >
    ist
    > >
    dadurch exzellent und Echos hatte ich noch nie bei einem
    > >
    Gespräch, im Gegenteil. Vielleicht machen sich auch die
    > >
    geringen Ping-Zeiten hier qualitativ bemerkbar, als Laie
    > >
    kann
    > >
    ich das nicht beurteilen.
    >
    > Da hst Du halt Glück, andere haben Echos, hatten tw. anfangs
    >
    keine.
    Also, von Glück kann man nicht sprechen. Ich denke, das es sich bei Euch um eine lokale Ausnahme handelt. Auch ich kenne diverse Leute im Unitymedia-Gebiet verstreut, die diese Erfahrungen nicht gemacht haben. Deshalb interessiert es mich schon sehr, welcher Ort von diesen Störungen so massiv betroffen ist.

    > > In diesem Fall kann ich sagen, das günstig ganz geil sein
    > >
    kann.
    > > Man muss ja auch beachten, das für Unitymedia die letzte
    > >
    Meile
    > >
    entfällt und hier keine Gebühren an die Deutsche Telekom
    > >
    abgedrückt werden müssen. Das ist durchaus ein
    > >
    Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Anbietern.
    >
    > Das ist in der Tat richtig, wird aber leider nicht entsprechend
    >
    hier genutzt. Wir waren ja willig, bleiben aber nach all dem
    >
    bei Arcor.
    Das heisst also, Unitymedia hat Euch aus den Vertrag gelassen? Ich dachte, die Einschreiben wurden ignoriert!

    > > Ansonsten ist es natürlich wirklich schade, das Du so viele
    > >
    negative Erfahrungen machen musstest. Ich gehe aber davon
    > >
    aus,
    > > dass diese Erfahrungen schon etwas länger zurückliegen und
    > >
    die
    > >
    Kinderkrankheiten nun hoffentlich behoben sind.
    >
    > Leider eben erst alles in der Zeit von November bis heute
    >
    geschehen. Hier in Hessen scheint es nicht so gut zu laufen wie
    >
    in NRW.
    Wobei mich das echt wundert. Normalerweise tauchen in den Foren immer Meldungen dieser Art auf. Und bei einer derartigen Störung wäre das durchaus auch ein Thema für die lokale Presse.

    > > Zumindest für
    > >
    den Bereich NRW kann ich nur lobende Worte finden. Eine
    > >
    Schaltung hätte direkt eine Woche nach Bestellung
    > >
    stattfinden
    > >
    können, das ist - wie ich finde - sensationell.
    >
    > Gestatte mir eine Frage: bist Du bei Unitymedia beschäftigt
    >
    oder wirst Du bezahlt für Werbung/Kundenaquise?
    Oh nein, nicht schon wieder eine Frage dieser Art. Ich arbeite bei o2, T-Com, Arcor, 1&1, für den Weihnachtsmann, IKK-Direkt, eplus...
    Kann es sein, das Du Dir diese Geschichte ausgedacht hast? Diese Frage wäre doch auch komisch, oder?

    > Es kommt mir
    >
    echt so vor.
    An dieser Stelle komme ich jetzt auch ins Grübeln...

    > Da Du auch alle Kritik anderer Forumsteilnehmer so
    >
    wehement negierst.
    Mein Anliegen ist es, immer bei der Wahrheit zu bleiben. Je objektiver das dann zugeht, desto besser!
  • 06.01.2008 17:39
    Telly04 antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer Telly04 schrieb:
    > > Keine Ansage,sondern Aussage der Hotliner das Sie keinen
    > >
    Zugriff auf das System hätten und einen nicht weiter
    > >
    verbinden
    > >
    sondern einen auf die 01805 verweisen.
    > Das ist falsch! Die Leute können überhaupt nicht feststellen,
    >
    ob das Gespräch über die 0180er oder die Festnetznummer
    >
    gegangen ist. Nochmal: Die Hotline ist identisch.
    Wenn du meinst. Die Bochumer Festnetznr.ist eigentlich eine Bestellhotline für DigitalTV bzw.früher für Arena.Bei einer Störungsmeldung wird Du nur widerwillig verbunden oder wie gesagt auf die 01805er verwiesen.(Aktuell passiert im Okt,Nov 07).
  • 10.01.2008 19:29
    einmal geändert am 10.01.2008 19:31
    musikbox antwortet auf Telly04
    Benutzer Telly04 schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:
    > > Benutzer Telly04 schrieb:
    > > > Keine Ansage,sondern Aussage der Hotliner das Sie keinen
    > > >
    Zugriff auf das System hätten und einen nicht weiter
    > > >
    verbinden
    > > >
    sondern einen auf die 01805 verweisen.
    > > Das ist falsch! Die Leute können überhaupt nicht
    > >
    feststellen,
    > >
    ob das Gespräch über die 0180er oder die Festnetznummer
    > >
    gegangen ist. Nochmal: Die Hotline ist identisch.
    > Wenn du meinst. Die Bochumer Festnetznr.ist eigentlich eine
    >
    Bestellhotline für DigitalTV bzw.früher für Arena.
    Hmmm...also aktuell ist das ganz normal die Hotline von Unitymedia.

    > Bei einer
    >
    Störungsmeldung wird Du nur widerwillig verbunden oder wie
    >
    gesagt auf die 01805er verwiesen.(Aktuell passiert im Okt,Nov
    >
    07).
    Also, bei mir wurde eine Störung dort ganz normal angenommen. Es handelte sich zwar um eine Kleinigkeit, aber das wurde dort ganz normal bearbeitet (Dez 07). Auf die 01805 wird auch nicht verwiesen, weil sich ja eben hinter dieser Festnetznummer die normale Hotline befindet. Vielleicht hat sich das dann jetzt zum Ende des Jahres geändert, was dann ja für den Kunden positiv wäre.
  • 13.01.2008 02:01
    zednatix antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer Telly04 schrieb:
    > > Keine Ansage,sondern Aussage der Hotliner das Sie keinen
    > >
    Zugriff auf das System hätten und einen nicht weiter
    > >
    verbinden
    > >
    sondern einen auf die 01805 verweisen.
    > Das ist falsch! Die Leute können überhaupt nicht feststellen,
    >
    ob das Gespräch über die 0180er oder die Festnetznummer
    >
    gegangen ist. Nochmal: Die Hotline ist identisch.

    Sie ist ganz sicher NICHT identisch. ICh hatte genau das Problem was Telly04 beschreibt. MAn wird nicht verbunden, sondern bekommt die 0180-Nummer vom Mitarbetier gesagt
  • 13.01.2008 17:08
    musikbox antwortet auf zednatix
    Benutzer zednatix schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:
    > Sie ist ganz sicher NICHT identisch.
    Sie ist definitiv identisch!

    > ICh hatte genau das
    >
    Problem was Telly04 beschreibt. MAn wird nicht verbunden,
    >
    sondern bekommt die 0180-Nummer vom Mitarbeiter gesagt
    Bei mir war das nicht so. meine Angelegenheiten wurden ganz normal vom Sachbearbeiter angenommen.
  • 13.01.2008 02:00
    zednatix antwortet auf Telly04
    Benutzer Telly04 schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:
    > > Benutzer TheChatty schrieb:
    > > > Benutzer musikbox schrieb:
    > > > > Man kann ja auch die Festnetznummer 0234-89301380 nehmen...
    > > >
    > > > Die inzwischen immer öfter auf die 01805-Nr. verweist mit
    > > >
    völlig dreisten Ausreden ("wir haben keinen
    > > >
    Zugriff",
    > > > andere Mitarbeiter zu einem anderen Zeitpunkt aber
    > > >
    schon?!).
    > > Du verwechselst scheinbar die Nummer. Hinter dieser
    > >
    Festnetznummer verbirgt sich eben diese 01805er Hotline.
    > > Nach
    > >
    zwei bis drei Minuten erreicht man dann auch einen
    > >
    Kundenberater/in. Und diese Ansage "Wir haben keinen
    > >
    Zugriff" existiert nicht.
    >
    > Keine Ansage,sondern Aussage der Hotliner das Sie keinen
    >
    Zugriff auf das System hätten und einen nicht weiter verbinden
    >
    sondern einen auf die 01805 verweisen.

    Kann ich bestätigen. Außerdem ist es nicht das gleiche. Man kommt nicht in das Auswahl-Menü,sondern hört nur "Unitymedia,Telefon,KAbel..." und kommt in einer Unter, aber nicht das Hauptmenü
  • 13.01.2008 17:07
    musikbox antwortet auf zednatix
    Benutzer zednatix schrieb:
    > Benutzer Telly04 schrieb:

    > > Keine Ansage,sondern Aussage der Hotliner das Sie keinen
    > >
    Zugriff auf das System hätten und einen nicht weiter
    > >
    verbinden
    > >
    sondern einen auf die 01805 verweisen.
    >
    > Kann ich bestätigen. Außerdem ist es nicht das gleiche. Man
    >
    kommt nicht in das Auswahl-Menü,sondern hört nur
    >
    "Unitymedia,Telefon,KAbel..." und kommt in einer
    > Unter, aber nicht das Hauptmenü
    Also, ich kann Eure Aussagen nicht bestätigen. Über die Festnetznummer erreiche ich die normale Hotline. Vielleicht wurde das jetzt im Dezember geändert.
  • 06.01.2008 17:41
    nicmar antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:

    > Man kann ja auch die Festnetznummer 0234-89301380 nehmen...

    oder die 1389

    aber da hab ich selten Glück gehabt...
  • 07.01.2008 19:59
    Franky21 antwortet auf nicmar
    Benutzer nicmar schrieb:
    > Ich hatte das auch mal. Nach 2 Tagen ging es wieder wie von
    >
    selbst. So als hätten die ein Backup gemacht oder sonstwas.
    >
    > Die 7 Euro für die 0180er würde ich mir erstatten lassen.
    >
    > Ich mache immer Dampf und bekomme 5-7 Euro gutgeschrieben, geht
    >
    direkt von der Grundgebühr ab.
    >
    > Die sitzen in Bochum und wären für 0 Cent für mich dank Flat
    > erreichbar.
    >
    > Deshalb find ich die 0180er da unnötig und teuer. :-(

    Der Fehler war bei mir samstags auf getreten. Da ich durch die Telekom und Telefonanlage etc, doch auch schon so meine Erfahrungen habe, hab ich wirklich stundenlang alles ausprobiert weil ich eigentlich vermeiden wollte die Hotline anzurufen. Aber es half nichts. Nach langen Warten dann die Frage : Haben Sie Das Kabelmodem auch wirklich 10 min vom Netz getrennt. DAS hatte ich natürlich so lange nicht gemacht. Dann die Versicherung: Das ist der Fehler, das muß ich machen, dann läuft es wieder. Also obwohl ich skeptisch war das Modem 2 Std vom Netz getrennt. Ohne Erfolg. Dann wieder angerufen. Antwort: dann schicken wir Montag einen Techiker.
    Montags liefs wieder, aber der Techniker rief trotzdem an. Der Server habe falsche IP-Adressen zugeteilt. Das Probelm habe im ganzen Rhein-Main-Gebiet bestanden. Er empfahl mir auch, mich schriftlich zu beschweren. Auf 15 min Wartemusik hatte ich auch absolut keine Lust mehr. Aber die Reaktion auf meine Beschwerde war gleich Null.
    Dass es da auch ne normale Festnetznummer gibt, wusste ich bis jetzt nicht
  • 07.01.2008 20:20
    nicmar antwortet auf Franky21
    Benutzer Franky21 schrieb:

    > Der Fehler war bei mir samstags auf getreten. Da ich durch die
    >
    Telekom und Telefonanlage etc, doch auch schon so meine
    >
    Erfahrungen habe, hab ich wirklich stundenlang alles
    >
    ausprobiert weil ich eigentlich vermeiden wollte die Hotline
    >
    anzurufen. Aber es half nichts. Nach langen Warten dann die
    >
    Frage : Haben Sie Das Kabelmodem auch wirklich 10 min vom Netz
    >
    getrennt. DAS hatte ich natürlich so lange nicht gemacht. Dann
    >
    die Versicherung: Das ist der Fehler, das muß ich machen, dann
    >
    läuft es wieder. Also obwohl ich skeptisch war das Modem 2 Std
    >
    vom Netz getrennt. Ohne Erfolg. Dann wieder angerufen.

    Korrekt, brachte bei mir auch nie was. Hatte das bisher 2mal.

    Antwort:
    > dann schicken wir Montag einen Techiker.
    >
    Montags liefs wieder, aber der Techniker rief trotzdem an. Der
    >
    Server habe falsche IP-Adressen zugeteilt.

    so ähnlich wars auch bei mir, angeblich war mein Modem wegen eines falschen Backups auf deren Servern nicht aktiviert. Nach 2 Tagen gings wie von selbst wieder...
  • 10.01.2008 11:09
    rofada antwortet auf nicmar
    Benutzer nicmar schrieb
    > Deshalb find ich die 0180er da unnötig und teuer. :-(

    Nicht nur da - in Zeiten zunehmender FN Flatrates ist die Umstellung vieler Unternehmen/Behörden auf Sonderrufnummern mehr als ärgerlich und kontraproduktiv. Da hilft wirklich nur, diese Unternehmen soweit möglich zu meiden. Ich habe nach 15 Jahren Kundschaft bei Quelle und unzähligen Beschwerden darüber das Kunden dort telef. Bestellungen per Sonderrufnummern bezahlen müssen (ich zahle ja auch keinen Eintritt in ein Restaurant) meine Kundennummer gekündigt und bestelle dort nichts mehr.
    Das ist der einzige Weg sich dagegen effektiv zu wehren!
  • 10.01.2008 11:15
    nicmar antwortet auf rofada
    Das mit dem kündigen ist eine Idee.

    Aber andererseits kann man halt zur Telekom gehen für sagen wir 40 oder 50 Euro im Monat mit ner 0800er Hotline oder ISH für 25 Euro und einmal im Jahr bei einer Störung 14 Cent pro Minute bezahlen und sich das ggf noch erstatten lassen.

    Bei Quelle und so würd ich die direkte Frankfurter Nummer anrufen oder so, aus dem 0180er-Ersatzbuch.

    Oder EMail. Oder kündigen, wie Du. ;-)
  • 10.01.2008 17:19
    rofada antwortet auf nicmar
    Benutzer nicmar schrieb:
    > Das mit dem kündigen ist eine Idee.

    Würden die Verbraucher dies konsequent so handhaben, wären nach spätestens 2 Monaten alle Sonderrufnummern stillgelegt!

    > Bei Quelle und so würd ich die direkte Frankfurter Nummer
    >
    anrufen

    Klappt nicht!


    > Oder EMail.

    Reagieren die einfach nicht.....

    > Oder kündigen, wie Du. ;-)

    Was aber nur Wirkung zeigt, wenn ...s.o.
  • 10.01.2008 18:09
    musikbox antwortet auf rofada
    Benutzer rofada schrieb:
    > Benutzer nicmar schrieb:
    > > Das mit dem kündigen ist eine Idee.
    >
    > Würden die Verbraucher dies konsequent so handhaben, wären nach
    >
    spätestens 2 Monaten alle Sonderrufnummern stillgelegt!
    Richtig! Oder man wählt einfach eine normale Festnetznummer.

    > > Bei Quelle und so würd ich die direkte Frankfurter Nummer
    > >
    anrufen
    >
    > Klappt nicht!
    Das klappt definitv! Ich habe gerade die 06421-30830 gewählt und konnte nach 40 Sekunden einen Kundenberater sprechen. Wann hast Du es denn versucht?

    > > Oder EMail.
    >
    > Reagieren die einfach nicht.....
    >
    > > Oder kündigen, wie Du. ;-)
    >
    > Was aber nur Wirkung zeigt, wenn ...s.o.
  • 05.01.2008 18:22
    dittsche antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer zednatix schrieb:
    >
    > > Unitymedia zwangsweise mit Kabel-TV 14 Euro + 25 3play6000
    > >
    sind
    > > 39 Euro, also schon einiges teurer.
    > Wie schon erwähnt, es gibt kein Zwang zu Kabel-TV. 3play 6000
    >
    mit Internte- und Telefonflatrate kostet demnach 25 EUR
    >
    Endpreis und das ist wirklich sehr, sehr günstig.
    >
    > > Ich persönlich habe auch
    > >
    keine guten Erfahrungen mit Unitymedia. Zwei mal war der
    > >
    Techniker hier, der die Internet-störung nicht beseitigen
    > >
    konnte.
    > Mit welcher Begründung? Ich bin von Unitymedia restlos
    >
    begeistert, da sie mir einen hervorragenden und schnellen
    >
    Service bieten. Schade, das es bei Dir nicht so toll verlief.
    >
    > > Die Kündigung habe ich per Post und Kontaktformular
    > >
    weggeschickt, sie ist aber angeblich nicht
    > > angekommen.*haha*
    > Sowas macht man ja auch per Einschreiben. Eine Kündigung per
    >
    E-Mail wird in aller Regel nicht anerkannt. Es fehlt ja auch
    >
    Deine Unterschrift.

    Und beim Einschreiben in der Regel auch jemanden der bezeugen kann das da kein leeres Blatt Papier im Umschlag lag:-)))
    >
    > > Zum Glück hatte ich noch die automatische Antwort-Mail in
    > >
    meinem E-Mail-Fach
    > E-Mail ist nicht hilfreich bei einer Korrespondenz mit
    > Vertragsangelegenheiten.
  • 13.01.2008 01:46
    zednatix antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer zednatix schrieb:
    >
    > > Unitymedia zwangsweise mit Kabel-TV 14 Euro + 25 3play6000
    > >
    sind
    > > 39 Euro, also schon einiges teurer.
    > Wie schon erwähnt, es gibt kein Zwang zu Kabel-TV. 3play 6000
    >
    mit Internte- und Telefonflatrate kostet demnach 25 EUR
    >
    Endpreis und das ist wirklich sehr, sehr günstig.
    >
    Ja, das wusste ich nicht. Habe ich erst nach dem Beitrag gelesen. Ist dann tatsächlich sehr günstig und die Telefonie ist auch eben nicht SIP, sondern H.323 und deswegen viel stabiler.

    > > Ich persönlich habe auch
    > >
    keine guten Erfahrungen mit Unitymedia. Zwei mal war der
    > >
    Techniker hier, der die Internet-störung nicht beseitigen
    > >
    konnte.
    > Mit welcher Begründung? Ich bin von Unitymedia restlos
    >
    begeistert, da sie mir einen hervorragenden und schnellen
    >
    Service bieten. Schade, das es bei Dir nicht so toll verlief.
    >
    Wie mit welcher Begründung? Ich werde ja wohl unzufrieden sein dürfen, wenn mein Internet nicht geht und die es nicht auf die Reihe bekommen. DAnn lassen die das auch noch einem externen Unternehmen machen. Und die haben bei mir einfach mal irgendwann ohne Ankündigung geklingelt und eine Postkarte da gelassen, auf der stand, dass ich nicht da war und mich melden soll. Was soll das?

    > > Die Kündigung habe ich per Post und Kontaktformular
    > >
    weggeschickt, sie ist aber angeblich nicht
    > > angekommen.*haha*
    > Sowas macht man ja auch per Einschreiben. Eine Kündigung per
    >
    E-Mail wird in aller Regel nicht anerkannt. Es fehlt ja auch
    >
    Deine Unterschrift.
    >

    Es steht ausdrücklich in den AGB, dass man per E-Mail kündigen kann. Außerdem über das Kontaktformular!! Das muss ja wohl ankommen. Und es kam ja auch an, oder wieso habe ich eine Besätigung erhalten?

    > > Zum Glück hatte ich noch die automatische Antwort-Mail in
    > >
    meinem E-Mail-Fach
    > E-Mail ist nicht hilfreich bei einer Korrespondenz mit
    >
    Vertragsangelegenheiten.

    Doch, sie haben die Kündigung aufgrund der E-Mail ohne Murren akzeptiert.
  • 13.01.2008 17:05
    musikbox antwortet auf zednatix
    Benutzer zednatix schrieb:

    > Wie mit welcher Begründung? Ich werde ja wohl unzufrieden sein
    >
    dürfen, wenn mein Internet nicht geht und die es nicht auf die
    >
    Reihe bekommen. DAnn lassen die das auch noch einem externen
    >
    Unternehmen machen. Und die haben bei mir einfach mal
    >
    irgendwann ohne Ankündigung geklingelt und eine Postkarte da
    >
    gelassen, auf der stand, dass ich nicht da war und mich melden
    >
    soll. Was soll das?
    Meine Frage bezog sich auf die Internetstörung. Mit welcher Begründung konnte Dir nicht geholfen werden.

    > Es steht ausdrücklich in den AGB, dass man per E-Mail kündigen
    >
    kann. Außerdem über das Kontaktformular!! Das muss ja wohl
    >
    ankommen. Und es kam ja auch an, oder wieso habe ich eine
    >
    Besätigung erhalten?
    Was dort steht, ist nicht relevant! Kündigungen per E-Mail sind nicht rechtskräftig. Und um Probleme zu vermeiden, sollte man ausschließlich per Einschreiben kündigen.

    > Doch, sie haben die Kündigung aufgrund der E-Mail ohne Murren
    >
    akzeptiert.
    Ich kann davon aber nur abraten! Wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, dann macht man sowas per Einschreiben.
  • 13.01.2008 17:14
    Fanta antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Was dort steht, ist nicht relevant! Kündigungen per E-Mail sind
    >
    nicht rechtskräftig. Und um Probleme zu vermeiden, sollte man
    >
    ausschließlich per Einschreiben kündigen.
    >

    Einschreibebriefe verursachen Mehrkosten.
    Ich habe kürzlich bei Debitel den Crash5-Tarif gekündigt (Brief mit 55 Cent frankiert) mit der Bitte, mir eine Kündigungsbestätigung zu senden.
    Diese habe ich umgehend bekommen.

    Das kann man so machen, wenn man mit der Kündigung nicht wartet bis "eine Minute vor Zwölf".

    Fanta
  • 13.01.2008 17:18
    musikbox antwortet auf Fanta
    Benutzer Fanta schrieb:
    > Einschreibebriefe verursachen Mehrkosten.
    2,15 EUR sind nun wirklich nicht viel. Da kann man diese "Mehrkosten" auch hinnehmen.

    > Ich habe kürzlich bei Debitel den Crash5-Tarif gekündigt (Brief
    >
    mit 55 Cent frankiert) mit der Bitte, mir eine
    >
    Kündigungsbestätigung zu senden.
    > Diese habe ich umgehend bekommen.
    >
    > Das kann man so machen, wenn man mit der Kündigung nicht wartet
    >
    bis "eine Minute vor Zwölf".
    >
    > Fanta
    Vollkommen richtig! Ich hätte nicht gedacht, das wir mal einer Meinung sind... ;-)
  • 13.01.2008 17:31
    Fanta antwortet auf musikbox
    Benutzer musikbox schrieb:
    > Benutzer Fanta schrieb:
    > > Einschreibebriefe verursachen Mehrkosten.
    > 2,15 EUR sind nun wirklich nicht viel. Da kann man diese
    >
    "Mehrkosten" auch hinnehmen.
    >
    > > Ich habe kürzlich bei Debitel den Crash5-Tarif gekündigt
    > >
    (Brief
    > > mit 55 Cent frankiert) mit der Bitte, mir eine
    > >
    Kündigungsbestätigung zu senden.
    > > Diese habe ich umgehend bekommen.
    > >
    > > Das kann man so machen, wenn man mit der Kündigung nicht
    > >
    wartet
    > > bis "eine Minute vor Zwölf".
    > >
    > > Fanta
    > Vollkommen richtig! Ich hätte nicht gedacht, das wir mal einer
    >
    Meinung sind... ;-)

    Es handelte sich um eine in einer Wohnungseigentumsangelegenheit geführten Rechtsstreitigkeit, wo ich erleben durfte, daß sogar bei einem vom Gerichtsvollzieher persönlich zugestellten Bescheid hinterher vor Gericht nicht festgestellt werden konnte, wem der Bescheid zugestellt wurde.
    Seither bin ich bei einfachen Einschreiben nicht mehr so gläubig...

    Fanta
  • 15.01.2008 14:45
    rofada antwortet auf Fanta
    Benutzer Fanta schrieb:
    > Benutzer musikbox schrieb:
    > > Was dort steht, ist nicht relevant! Kündigungen per E-Mail
    > >
    sind nicht rechtskräftig.

    > Einschreibebriefe verursachen Mehrkosten.

    Stimmt - sind aber rel. sicher, daher tats. meist das Mittel der Wahl!

    Was im übrigen aber keinesfalls bedeutet, das unsere "allwissende Musikbox" mit seiner pauschalen Behauptung "Kündigungen per E-Mail seien generell nicht rechtskräftig" recht hat. Da sollte unsere Daddelbox mal einen Blick in den § 126b BGB werfen. Da steht auch für juristische Laien klar verständlich:

    ------------------------------------
    § 126b
    Ist durch Gesetz Textform vorgeschrieben, so muss die Erklärung in einer Urkunde oder auf andere zur dauerhaften Wiedergabe in Schriftzeichen geeignete Weise abgegeben, die Person des Erklärenden genannt und der Abschluss der Erklärung durch Nachbildung der Namensunterschrift oder anders erkennbar gemacht werden.
    ---------------­----------------------

    D.h. ganz klar:
    Für § 126b BGB genügt die Möglichkeit der dauerhaften Wiedergabe. Es werden also z.B. auch eMail, Faxe etc. erfasst. Wie "dauerhaft" zu verstehen ist, ergibt sich aus der Vorschrift nicht. Es wird aber darauf abzustellen sein, daß der Empfänger über den Fortbestand entscheiden können muß bzw. der Absender die Erklärung nicht mehr abändern kann. Somit genügt die Ablage auf dem Server des Absenders nicht (vgl. Lorenz/Riehm Rn. 15).

    Die Aussage von "Musikbox" ist somit in Ihrer Pauschalität keineswegs korrekt!
  • 15.01.2008 14:57
    2x geändert, zuletzt am 15.01.2008 15:54
    musikbox antwortet auf rofada
    Benutzer rofada schrieb:
    > Benutzer Fanta schrieb:
    > > Benutzer musikbox schrieb:
    > > > Was dort steht, ist nicht relevant! Kündigungen per E-Mail
    > > >
    sind nicht rechtskräftig.
    >
    > > Einschreibebriefe verursachen Mehrkosten.
    >
    > Stimmt - sind aber rel. sicher, daher tats. meist das Mittel
    >
    der Wahl!
    >
    > Was im übrigen aber keinesfalls bedeutet, das unsere
    >
    "allwissende Musikbox" mit seiner pauschalen
    >
    Behauptung "Kündigungen per E-Mail seien generell nicht
    >
    rechtskräftig" recht hat.
    Und auch hier zeigt sich wieder, das sich manche Leute nicht allzu sehr aus dem Fenster lehnen sollten.

    > Da sollte unsere Daddelbox mal
    >
    einen Blick in den § 126b BGB werfen. Da steht auch für
    >
    juristische Laien klar verständlich:
    Für Dich als juristischen Laien sollte dann auch der §126a verständlich sein: E-Mails benötigen eine Signatur! Siehe unten!


    >
    > ------------------------------------
    > § 126b
    > Ist durch Gesetz Textform vorgeschrieben, so muss die Erklärung
    >
    in einer Urkunde oder auf andere zur dauerhaften Wiedergabe in
    >
    Schriftzeichen geeignete Weise abgegeben, die Person des
    >
    Erklärenden genannt und der Abschluss der Erklärung durch
    >
    Nachbildung der Namensunterschrift oder anders erkennbar
    >
    gemacht werden.
    > ---------------­----------------------
    >
    > D.h. ganz klar:
    > Für § 126b BGB genügt die Möglichkeit der dauerhaften
    >
    Wiedergabe. Es werden also z.B. auch eMail, Faxe etc. erfasst.
    >
    Wie "dauerhaft" zu verstehen ist, ergibt sich aus der
    >
    Vorschrift nicht. Es wird aber darauf abzustellen sein, daß der
    >
    Empfänger über den Fortbestand entscheiden können muß bzw. der
    >
    Absender die Erklärung nicht mehr abändern kann. Somit genügt
    >
    die Ablage auf dem Server des Absenders nicht (vgl.
    > Lorenz/Riehm Rn. 15).
    >
    > Die Aussage von "Musikbox" ist somit in Ihrer
    >
    Pauschalität keineswegs korrekt!

    Rofada verschweigt den §126a, denn E-Mails werden nicht als schriftlich anerkannt, weil die Schriftform
    eine eigenhändige Unterschrift verlangt, § 126 BGB

    "§ 126a Elektronische Form
    (1) Soll die gesetzlich vorgeschriebene schriftliche Form
    durch die elektronische Form ersetzt werden, so muss der
    Aussteller der Erklärung dieser seinen Namen hinzufügen
    und das elektronische Dokument mit einer qualifizierten
    elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz versehen.

    (2) Bei einem Vertrag müssen die Parteien jeweils ein
    gleichlautendes Dokument in der in Absatz 1 bezeichneten
    Weise elektronisch signieren."

    Nun frage ich Rofada, mit wem er elektronische Signaturen ausgetauscht hat?

  • 15.01.2008 15:17
    windowahn antwortet auf rofada
    Unitymedia
    Benutzer rofada schrieb:
    > Benutzer Fanta schrieb:
    > > Benutzer musikbox schrieb:
    > > > Was dort steht, ist nicht relevant! Kündigungen per E-Mail
    > > >
    sind nicht rechtskräftig.
    >
    > > Einschreibebriefe verursachen Mehrkosten.
    >
    > Stimmt - sind aber rel. sicher, daher tats. meist das Mittel
    >
    der Wahl!
    >
    > Was im übrigen aber keinesfalls bedeutet, das unsere
    >
    "allwissende Musikbox" mit seiner pauschalen
    >
    Behauptung "Kündigungen per E-Mail seien generell nicht
    >
    rechtskräftig" recht hat. Da sollte unsere Daddelbox mal
    >
    einen Blick in den § 126b BGB werfen. Da steht auch für
    > juristische Laien klar verständlich:
    >
    > ------------------------------------
    > § 126b
    > Ist durch Gesetz Textform vorgeschrieben, so muss die Erklärung
    >
    in einer Urkunde oder auf andere zur dauerhaften Wiedergabe in
    >
    Schriftzeichen geeignete Weise abgegeben, die Person des
    >
    Erklärenden genannt und der Abschluss der Erklärung durch
    >
    Nachbildung der Namensunterschrift oder anders erkennbar
    >
    gemacht werden.
    > ---------------­----------------------
    >
    > D.h. ganz klar:
    > Für § 126b BGB genügt die Möglichkeit der dauerhaften
    >
    Wiedergabe. Es werden also z.B. auch eMail, Faxe etc. erfasst.
    >
    Wie "dauerhaft" zu verstehen ist, ergibt sich aus der
    >
    Vorschrift nicht. Es wird aber darauf abzustellen sein, daß der
    >
    Empfänger über den Fortbestand entscheiden können muß bzw. der
    >
    Absender die Erklärung nicht mehr abändern kann. Somit genügt
    >
    die Ablage auf dem Server des Absenders nicht (vgl.
    > Lorenz/Riehm Rn. 15).
    >
    > Die Aussage von "Musikbox" ist somit in Ihrer
    >
    Pauschalität keineswegs korrekt!

    Ich versende wichtige Post auch per Einschreiben/Rückschein
    ist zwar teuer aber dann habe ich wirklich etwas in der Hand.
    Nur Einschreiben würde im Fall des Falles weitere Nachforschungen und Kosten verursachen.

    Gruß W
  • 15.01.2008 15:42
    einmal geändert am 15.01.2008 15:43
    musikbox antwortet auf windowahn
    Benutzer windowahn schrieb:
    > Ich versende wichtige Post auch per Einschreiben/Rückschein
    >
    ist zwar teuer aber dann habe ich wirklich etwas in der Hand.
    Mit einer E-Mail hat man ja auch nichts in der Hand, und Rofadas konsequentes Ignorieren des §126a war dann ein Griff ins Klo.

    > Nur Einschreiben würde im Fall des Falles weitere
    >
    Nachforschungen und Kosten verursachen.
    >
    > Gruß W
    Bei E-Mails hätte man vor Gericht dann erst recht keine Chance, wenn keine Signaturen ausgetauscht wurden. Jeder Rechtsanwalt rät von Rofadas Vorschlägen ab. Deshalb: Immer Einschreiben (ohne Rückschein reicht) versenden!
  • 15.01.2008 22:43
    rofada antwortet auf windowahn
    Benutzer windowahn schrieb:
    > Benutzer rofada schrieb:> >
    > > Die Aussage von "Musikbox" ist somit in Ihrer
    > >
    Pauschalität keineswegs korrekt!
    >
    > Ich versende wichtige Post auch per Einschreiben/Rückschein
    >
    ist zwar teuer aber dann habe ich wirklich etwas in der Hand.

    Da hast du sicher auch recht, idealerweise sollte aber Jemand bezeugen können, dass sich in dem Brief auch wirklich das genannte Schriftstück befand - und nicht ein leeres Blatt Papier.
    Ist zwar weit hergeholt, aber "nichts ist unmöglich" - ebenso wie manche Musikboxen immer noch nicht (wie üblich !) kapieren, dass Sie mal wieder Unsinn geschrieben haben (Die Erforderniss der beidseitigen digit. Signatur wurde vn mir schon in Bezug auf §126b benannt).

    Ohnehin goldig, das die Daddelbox mich immer wieder pers. anspricht ("Nun frage ich Rofada...")- und das obwohl ich schon seit langem jede pers. Diskussion mit der Daddelbox (aus allseits bekannten Gründen) ablehne..
    Scheint ein klarer Fall von "MOF" zu sein?
  • 15.01.2008 23:03
    musikbox antwortet auf rofada
    Benutzer rofada schrieb:
    > Benutzer windowahn schrieb:
    > > Benutzer rofada schrieb:> >
    > > > Die Aussage von "Musikbox" ist somit in Ihrer
    > > >
    Pauschalität keineswegs korrekt!
    > >
    > > Ich versende wichtige Post auch per Einschreiben/Rückschein
    > >
    ist zwar teuer aber dann habe ich wirklich etwas in der
    > >
    Hand.
    >
    > Da hast du sicher auch recht, idealerweise sollte aber Jemand
    >
    bezeugen können, dass sich in dem Brief auch wirklich das
    >
    genannte Schriftstück befand - und nicht ein leeres Blatt
    >
    Papier.
    Das trifft dann insbesondere auf E-Mails zu, nicht wahr? Es stellt sich auch weiterhin die Frage, welche Beweiskraft eine einfache E-Mail hat. Und welcher Anbieter nun konsequent die digitale Signatur eingeführt hat.

    > Ist zwar weit hergeholt, aber "nichts ist unmöglich"
    > - ebenso wie manche Musikboxen immer noch nicht (wie üblich !)
    >
    kapieren, dass Sie mal wieder Unsinn geschrieben haben
    Du hast ja auch den absoluten Blödsinn geschrieben. E-Mails haben eben KEINE Beweiskraft!

    > (Die
    >
    Erforderniss der beidseitigen digit. Signatur wurde vn mir
    >
    schon in Bezug auf §126b benannt).
    Alles klar! Warum Du dann auf den §126b verweist und zitierst, obwohl sich die digitale Signatur auf den §126a bezieht, bleibt mir ein Rätsel. Und die digitale Signatur erwähnst Du mit keinem Wort. Das ist mal wieder ein amüsanter Tag heute...

    Und nun nochmal meine Frage: Mit welchem Telekommunikationsunternehmen hast Du digitale Signaturen ausgetauscht? Und wie läuft das dann bei Unitymedia?

    > Ohnehin goldig, das die Daddelbox mich immer wieder pers.
    >
    anspricht ("Nun frage ich Rofada...")- und das obwohl
    >
    ich schon seit langem jede pers. Diskussion mit der Daddelbox
    >
    (aus allseits bekannten Gründen) ablehne..
    Das ist ja auch besser so, weil Du hier nun wirklich Käse geschrieben hattest. Und sowas kann man nicht unkommentiert stehen lassen.

    > Scheint ein klarer Fall von "MOF" zu sein?
    Ich glaube, das ist ein ganz klarer Fall von tiefgreifender juristischer Unkenntnis von einer Person namens "Rofada". Peinlich ist ihm ja scheinbar nichts mehr.
  • 07.01.2008 19:35
    2x geändert, zuletzt am 07.01.2008 19:44
    windowahn antwortet auf nicmar
    RE: Unitymedia nicht empfehlenswert
    Benutzer nicmar schrieb:
    > 3play6000 für 25 Euro lohnt sich ja direkt.
    >
    > Dazu kommt bei mir zwar noch 14 Euro KabelTV, aber in Summe
    >
    noch günstiger als DVB-T in jeden Zimmern und DSL.

    Wenn du aber in Hessen wohnst planen massive Mehrkosten (Hotline usw.)und unendlich viel Ärger mit ein.

    Gruß
  • 07.01.2008 19:46
    nicmar antwortet auf windowahn
    Benutzer windowahn schrieb:

    > Wenn du aber in Hessen wohnst planen massive Mehrkosten
    >
    (Hotline usw.)und unendlich viel Ärger mit ein.

    nee, wohne in NRW
  • 07.01.2008 20:04
    Franky21 antwortet auf windowahn
    Benutzer windowahn schrieb:
    > Benutzer nicmar schrieb:
    > > 3play6000 für 25 Euro lohnt sich ja direkt.
    > >
    > > Dazu kommt bei mir zwar noch 14 Euro KabelTV, aber in Summe
    > >
    noch günstiger als DVB-T in jeden Zimmern und DSL.
    >
    > Wenn du aber in Hessen wohnst planen massive Mehrkosten
    >
    (Hotline usw.)und unendlich viel Ärger mit ein.
    >
    > Gruß

    Naja, die These in "NRW läuft es super, in Hessen miserabel" ist wohl doch ein bisschen vereinfacht. Immerhin ist es eine einzige Firma. Wenn der Wurm drin ist, ist es glaube ich egal wo du wohnst und genauso kannst du überall Glück haben.
  • 07.01.2008 21:07
    windowahn antwortet auf Franky21
    Benutzer Franky21 schrieb:
    > Benutzer windowahn schrieb:
    > > Benutzer nicmar schrieb:
    > > > 3play6000 für 25 Euro lohnt sich ja direkt.
    > > >
    > > > Dazu kommt bei mir zwar noch 14 Euro KabelTV, aber in Summe
    > > >
    noch günstiger als DVB-T in jeden Zimmern und DSL.
    > >
    > > Wenn du aber in Hessen wohnst planen massive Mehrkosten
    > >
    (Hotline usw.)und unendlich viel Ärger mit ein.
    > >
    > > Gruß
    >
    > Naja, die These in "NRW läuft es super, in Hessen
    >
    miserabel" ist wohl doch ein bisschen vereinfacht.
    >
    Immerhin ist es eine einzige Firma. Wenn der Wurm drin ist, ist
    >
    es glaube ich egal wo du wohnst und genauso kannst du überall
    >
    Glück haben.
    Wer hat den gesagt das es in NRW Super läuft?
    Der Ärger auf den ich mich berufe ist eben in Hessen.
    In Hessen ist es eben so das die Firmen Telecolumbus, ishy und was weiß ich aufgekauft wurden bzw jetzt unter Unitymedia laufen. Und ich vermute aus Gesprächen mit der Hotline (Kundenummern nicht gefunden,Adresse nicht bekannt obwohl Großkunde ca.5000 Anschlüsse usw. usw.)das diese Unternehmen noch nicht richtig zusammen gewachsen sind.Damit ich richtig verstanden werde dies ist eine wohlwollende Vermutung.
    Sollte es immer und überall so sein dann wäre dies ein absoluter Hammer.

    Gruß

  • 07.01.2008 21:26
    Franky21 antwortet auf windowahn
    Benutzer windowahn schrieb:
    > Benutzer Franky21 schrieb:
    > > Benutzer windowahn schrieb:
    > > > Benutzer nicmar schrieb:
    > > > > 3play6000 für 25 Euro lohnt sich ja direkt.
    > > > >
    > > > > Dazu kommt bei mir zwar noch 14 Euro KabelTV, aber in Summe
    > > > >
    noch günstiger als DVB-T in jeden Zimmern und DSL.
    > > >
    > > > Wenn du aber in Hessen wohnst planen massive Mehrkosten
    > > >
    (Hotline usw.)und unendlich viel Ärger mit ein.
    > > >
    > > > Gruß
    > >
    > > Naja, die These in "NRW läuft es super, in Hessen
    > >
    miserabel" ist wohl doch ein bisschen vereinfacht.
    > >
    Immerhin ist es eine einzige Firma. Wenn der Wurm drin
    > >
    ist, ist
    > > es glaube ich egal wo du wohnst und genauso kannst du
    > >
    überall
    > >
    Glück haben.
    > Wer hat den gesagt das es in NRW Super läuft?
    >
    Der Ärger auf den ich mich berufe ist eben in Hessen.
    > In Hessen ist es eben so das die Firmen Telecolumbus, ishy
    >
    und was weiß ich aufgekauft wurden bzw jetzt unter Unitymedia
    >
    laufen. Und ich vermute aus Gesprächen mit der Hotline
    >
    (Kundenummern nicht gefunden,Adresse nicht bekannt obwohl
    >
    Großkunde ca.5000 Anschlüsse usw. usw.)das diese Unternehmen
    >
    noch nicht richtig zusammen gewachsen sind.Damit ich richtig
    >
    verstanden werde dies ist eine wohlwollende Vermutung.
    >
    Sollte es immer und überall so sein dann wäre dies ein
    >
    absoluter Hammer.
    >
    > Gruß
    >

    In meinen Augen liegt das meistens an unfähigen oder nicht geschulten Mitarbeitern. IESY und ISH gehören schon lange zusammen, firmierten früher allerdings in den unterschiedlichen Bundesländern mit unterschiedlichem Namen. (so ist mal schon lange irgendwo in NRW gelandet wenn man aus Hessen die Hotline von IESY angerufen hat) Aus reinen Marketinggründen hat man sich letztes Jahr dazu entschieden, dies zu ändern und nun unter dem gemeinsamen Namen Unitymedia zu operieren. Wie die Sache mit Telekolumbus ist weiß ich ehrlich gesagt nicht. Klar kann es bei einem Zukauf einer anderen Firma und z.b. Umschreibung von Kundennummern wieder zu zusätzlichen Fehlerquellen kommen, aber meist liegt es einzig und allein daran, dass der Mitarbeiter das Program nicht bedienen kann.
  • 13.01.2008 00:34
    limit up antwortet auf windowahn
    Benutzer windowahn schrieb:
    > Benutzer Franky21 schrieb:
    > > Benutzer windowahn schrieb:
    > > > Benutzer nicmar schrieb:
    > > > > 3play6000 für 25 Euro lohnt sich ja direkt.
    > > > >
    > > > > Dazu kommt bei mir zwar noch 14 Euro KabelTV, aber in Summe
    > > > >
    noch günstiger als DVB-T in jeden Zimmern und DSL.
    > > >
    > > > Wenn du aber in Hessen wohnst planen massive Mehrkosten
    > > >
    (Hotline usw.)und unendlich viel Ärger mit ein.
    > > >
    > > > Gruß
    > >
    > > Naja, die These in "NRW läuft es super, in Hessen
    > >
    miserabel" ist wohl doch ein bisschen vereinfacht.
    > >
    Immerhin ist es eine einzige Firma. Wenn der Wurm drin
    > >
    ist, ist
    > > es glaube ich egal wo du wohnst und genauso kannst du
    > >
    überall
    > >
    Glück haben.
    > Wer hat den gesagt das es in NRW Super läuft?
    >
    Der Ärger auf den ich mich berufe ist eben in Hessen.
    > In Hessen ist es eben so das die Firmen Telecolumbus, ishy
    >
    und was weiß ich aufgekauft wurden bzw jetzt unter Unitymedia
    >
    laufen. Und ich vermute aus Gesprächen mit der Hotline
    >
    (Kundenummern nicht gefunden,Adresse nicht bekannt obwohl
    >
    Großkunde ca.5000 Anschlüsse usw. usw.)das diese Unternehmen
    >
    noch nicht richtig zusammen gewachsen sind.Damit ich richtig
    >
    verstanden werde dies ist eine wohlwollende Vermutung.
    >
    Sollte es immer und überall so sein dann wäre dies ein
    >
    absoluter Hammer.
    >
    > Gruß
    >
  • 13.01.2008 00:38
    limit up antwortet auf limit up
    Ich hatte mal vor 5 Monaten versucht, mich in Hessen für 3 Play anzumelden und dazu ordnungsgemäss meinen kompletten Daten übermittelt.

    Schon bei der Bestellung sagte man mir, dass ich 4 bis 6 Wochen Wartezeit einplanen muss.

    Dann habe ich nie wieder von Unity gehört...

    Ich glaube da ist Chaos pur angesagt. Kabelanbieter ohne Konkurrenz, das kann nicht gut gehen.