Diskussionsforum
Menü

Seit 15.11.2010 RAM in Telekom-Shops für DSL-Neukunden/Tarifwechsler


17.11.2010 10:38 - Gestartet von fruli
Hi,

gute Nachrichten für alle ohne Technik-Alternative zur DSL-Schaltung über Telekom-DSLAMs in ihrem Anschlussbereich (betroffen von einer fehlenden Erschliessung durch Kollokation von DSLAMs alternativer Netzbetreiber sind mehr als die Hälfte der bundesweit 7900 Anschlussbereiche):

am 15.11. ist der im Februar nach 2 Tagen ausgesetzte RAM-Vertriebspilot in Telekom-Shops wieder angelaufen.

Dort kann RAM im CRM-T-Produktkonfigurator bei DSL-Neukunden sowie im Rahmen von DSL-Tarifwechseln eingebucht werden. RAM ist aber zunächst im Rahmen dieses ersten Vertriebsstadiums noch nicht an allen Anschlüssen und in allen Gebieten buchbar, dazu müssen noch weitere Software-Updates durchlaufen, die für Dezember erwartet werden.

Für den Telekom-DSL-Bestand ohne notwendigen Tarifwechsel soll es, nachdem diese Updates eingespielt sind, im Laufe des Dezembers im Rahmen des Telekom-Shop-Vertriebspiloten losgehen mit der RAM-Buchungsmöglichkeit

Die Freigabe für alle Vertriebskanale (Hotline, Internet, Vermarktungspartner, etc.) ist für Januar vorgesehen.

So long.
fruli
Menü
[1] LOWI antwortet auf fruli
17.11.2010 23:16

Dein gutes Fachwissen mal in allen Ehren. Meinst Du wirklich,
dass der gemeine user weiß, was Kollokation, DSLAM (naja das eventuell noch)und CRM-T bedeutet? Deren Bedeutung kann man zwar auch googeln bzw. bei Wiki nachschlagen, aber als breitgestreute info gehts aber auch einfacher - oder?
Nichts für ungut, sonst aber inhaltlich ne tolle Nachricht...
Menü
[1.1] Hohes Niveau antwortet auf LOWI
18.11.2010 01:05
Benutzer LOWI schrieb:
Nichts für ungut, sonst aber inhaltlich ne tolle Nachricht...


....die von Teltarif sicherlich auch irgendwann mal für den interessierten Leser aufbereitet wird.
Menü
[1.2] fruli antwortet auf LOWI
18.11.2010 11:42
Hi,

der fachliche Hintergrund war nicht umsonst eingeklammert und im Browser kann man jedes Wort kurz markieren und mit der rechten Maustaste im neuen Tab den Begriff suchen lassen, der oberste Treffer ist dann i.d.R. schon hilfreich.

Für den durch die Klammer definierten Personenkreis mit Anschlussleitungen von mehr als etwa 1,5-2km Leitungslänge und damit ohne DSL16000-Verfügbarkeit bei der Telekom, der auf Telekom-RAM seit vielen Jahren wartet, sind diese Begriffe ggf. durchaus auch mal interessanter als irgendwelche Tarifdetails von einem bestimmten Call&Surf-Tarif mit einer bestimmten Klammer-Revision in anderen Forenpostings hier bei Teltarif zu lesen, insbesondere auch die 16000er-Inklusivbandbreite beim neuen Doppelflat-Standard-Tarif in der aktiven Vermarktung C&S C(5) interessiert da am allerwenigsten und auch Einsparungen von 5 Euro, weil der verbreitete Defakto-Regioaufschlag (aka fehlender Heimvorteil) in den von fehlender Kollokation betroffenen Gebieten wegfällt, interessieren oft nur am Rande wenn bisher mit Fixed-Bandbreiten durch den zunehmend größeren Bandbreitenhunger der Webseiten und der üblichen Internet-Anwendungen nur noch eingeschränkt nutzbare Internetzugänge bereitgestellt werden.


Für viele DSL-384/64-Light-Nutzer, die bereits vor Juli 2006 DSL Light erhalten konnten, und erst recht für die allermeisten 768-Rückfallopfer aufwärts, wartet in Verbindung mit einem guten Modem (dazu zählen z.B. dezidiert keine alten AR7-Fritzbox-Modelle der Generation 7050 bzw. Speedport W501V, hingegen sehr wohl die aktuellen UR8-Modelle 7270, 7240, 3270) nämlich ein vergleichsweiser Sprung zu endlich wieder praxistauglichem und breitbandigem Internet mit RAM-2048/384-Vollsync und für die 3000er-Fallback-Kunden, die im Extremfall wegen 1m zu langer Anschlussleitung anstelle 13, 14, 15 oder 16MBit @ DSL16000 bisher nur 3MBit erhielten, ist mit den 6MBit, die sie nun erwarten können, der extreme Abschlag in der bereitgestellten Bandbreite abgedämpft.

Die genauen Sachbegriffe bzgl. des Buchungsvorgangs hab ich gezielt reingebracht, damit man den Mitarbeitern in den Telekom-Shops ggf. auf den Sprung helfen kann, denn nicht alle wissen, was genau zu tun ist.

So long.
fruli