Diskussionsforum
Menü

UMTS und hohe Mobilfunkgebühren


21.08.2000 11:03 - Gestartet von Senor
Zu den hohen Gebühren der Festnetz-Betreiber und der Mobilfunkanbieter ist doch nur zu sagen, dass man ja nicht über die teuren Minuten-Anbieter telefonieren muss. Es gibt ja günstigere (siehe Teltarif-Übersicht), die auch noch sekundengenau abrechnen.

Im übrigen denke ich, dass die Stunde der Telefon-Firmen noch kommt, die NICHT bei der UMTS-Versteigerung mitgeboten haben - einfach, weil sie erheblich geringere Kosten haben werden in der nächsten Zukunft
Menü
[1] scotchco antwortet auf Senor
21.08.2000 11:11
Hi,
und welche sollen das sein?

Die GSM Betreiber mit eigener Infrastruktur haben alle UMTS Lizenzen. Die anderen haben entweder keine eigene Infrastruktur und sind im Grunde blose Reseller (Debitel o.ä.) und hängen damit sowieso am Tropf der Infrastrukturbetreiber, oder haben zwar im Leitungsbereich Infrastruktur, aber keine Ambitionen an dem Markt teilzunehmen (GTS o.ä.).

MfG,
scotchco
http://www.fogi.de