Diskussionsforum
Menü

Ähnlich bei mir passiert


18.10.2007 12:39 - Gestartet von GrößterNehmer
Ähnlich ist es mir beim Umzug meines Telefonanschlusses von der Telekom zu Arcor ergangen. Zwar ging das Telefon sofort zum zugesagten Termin, allerdings blieb der DSL-Anschluss bei der Telekom. Da aber mit dem Anschluss bei der Telekom natürlich auch der Zugangstarif gekündigt wurde, war der DSL-Anschluss für mich nur noch über einen DSL-by-Call-Tarif nutzbar. In den ersten zwei Wochen habe ich bestimmt 20 mal mit Arcor telefoniert, bevor ich dann schriftlich eine Frist gesetzt habe. Keiner konnte mir erklären, warum es nicht funktioniert und ständig inkompetente Mitarbeiter, bei denen ich dieselben Test immer und immer wieder machen musste. Da kamen dann so Klopfer, wie "das funktioniert mit der Fritz!Box nicht" oder "das ist korrekt geschaltet und liegt an Ihren Einstellungen". Dann ist die Fehlermeldung auch mal komplett aus deren System gelöscht worden und der Fall wurde nicht mehr bearbeitet. Dadurch musste ich nochmal alle deren behämmerte Tests durchmachen und mir nochmal dieselben dummen Antworten anhören. Rückrufe haben sowieso nicht funktioniert und wenn, dann auf die falsche Nummer. Irgendwann nach zwei Wochen hatte ich dann den anscheinend einzigen Mitarbeiter bei Arcor mit Sachverstand am Telefon. Der guckte auf die gleichen Daten, wie die 10 Kollegen vor ihm und meinte, er wüsste woran es liegt. Das hatte ich zwar schon vier Mal von anderen Kollegen gehört, aber diesmal stimmte es anscheinend. Jedenfalls funktionierte es dann endlich zwei Tage später. Entschuldigungsschreiben oder Gutschrift von Arcor: Fehlanzeige. Die Gutschrift musste ich mir erst mit einem saftigen Brief erstreiten.

Bottom line: wer sich so einen "Super-Start" leistet, prägt die Kundenbeziehung über die nächsten zwei Jahre nachhaltig.

Gruß
GrößterNehmer