Diskussionsforum
Menü

Tja, kein Wunder


16.10.2007 15:58 - Gestartet von fb
Das Magazin zitiert zudem eine Verbraucherschützerin aus Ulm, die hier bei Vodafone ein prinzipielles Problem sieht: Das Unternehmen "jubele" seinen Kunden "gern Zusatzprodukte unter". Sie rät zur sofortigen Beanstandung, der Anbieter müsse dann die Bestellung nachweisen. Zeige sich, dass der Vertrag untergeschoben sei, werde er umgehend storniert.

Tja, genau darin liegt doch das Problem. Die maximale Strafe, die dem Unternehmen droht, ist die Stornierung einiger weniger untergeschobener Zusatzverträge. Die große Mehrzahl dieser untergeschobenen Zusatzverträge läuft aber weiter, weil die entsprechenden Kunden es nicht bemerken, sich abwimmeln lassen oder generell nicht das Rückgrat haben, dem angemessen entgegenzuwirken. Ich würde mal sagen, da sollte man sich nicht wundern, dass so viele Anbieter auf diesen Zug aufspringen. Es müssten härtere Strafen für ein derartiges Vorgehen her. Dieser tolle Tipp der "Verbraucherschützer" wirkt da echt schon fast wie Hohn.
Menü
[1] Superkolbi antwortet auf fb
16.10.2007 19:20


Tja, genau darin liegt doch das Problem. Die maximale Strafe, die dem Unternehmen droht, ist die Stornierung einiger weniger untergeschobener Zusatzverträge. Die große Mehrzahl dieser untergeschobenen Zusatzverträge läuft aber weiter, weil die entsprechenden Kunden es nicht bemerken, sich abwimmeln lassen oder generell nicht das Rückgrat haben, dem angemessen entgegenzuwirken. Ich würde mal sagen, da sollte man sich nicht wundern, dass so viele Anbieter auf diesen Zug aufspringen. Es müssten härtere Strafen für ein derartiges Vorgehen her. Dieser tolle Tipp der "Verbraucherschützer" wirkt da echt schon fast wie Hohn.

Ja, das stimmt leider, ist aber bei T-Mobile nicht anders.
Meinter (verheirateten) Tante wurde einfach irgendein Single-Paket aufgeschalten, habe ich nur zufällig gemerkt, als ich den Vertrag kündigte. Wer weiß, wie lange der schon läuft für 5 Euro im Monat.