Diskussionsforum
Menü

Was bedeutet das denn jetzt für Deluxe-Bestandskunden?


01.10.2007 10:27 - Gestartet von yn
Bedeutet das jetzt, dass Deluxe-Bestandskunden zukünftig nur noch den Preis des Fun-Pakets mit Flatrate zahlen, also 34,90 Euro monatlich?
Menü
[1] maci antwortet auf yn
01.10.2007 10:46
Benutzer yn schrieb:
Bedeutet das jetzt, dass Deluxe-Bestandskunden zukünftig nur noch den Preis des Fun-Pakets mit Flatrate zahlen, also 34,90 Euro monatlich?

So sollte es sein.
Menü
[1.1] siegenlester antwortet auf maci
01.10.2007 11:01
Benutzer maci schrieb:
Benutzer yn schrieb:
Bedeutet das jetzt, dass Deluxe-Bestandskunden zukünftig nur noch den Preis des Fun-Pakets mit Flatrate zahlen, also 34,90
Euro monatlich?

So sollte es sein.

Die Qualität meines Hansenet-Anschlusses ist derart schlecht dass mit der wenig serviceorientierte Umgang mit Bestandskunden demnächst ohnehin egal ist. Selbst schuld, wenn ein Anbieter eine monatliche Kündigungsfrist hat, dann sollte er sich wenigstens etwas einfallen lassen, die Kunden auch bei der Stange zu halten: Das kann oder will Alice aber offenbar nicht.
Menü
[1.1.1] namorico antwortet auf siegenlester
01.10.2007 11:10
Bei mir läuft super.
Menü
[1.1.1.1] siegenlester antwortet auf namorico
01.10.2007 11:19
Benutzer namorico schrieb:
Bei mir läuft super.

Das hängt sicherlich auch immer mit der Anschlussqualität vor Ort zusammen und ist sehr unterschiedlich. Mehrere Bekannte von mir haben Alice - davon berichten einige, dass es grundsätzlich einwandfrei und problemlos läuft, andere haben die gleichen Schwierigkeiten wie ich. Bei mir ist im Schnitt an 2 Tagen die Woche vernünftiges Surfen nicht möglich, weil die Verbindung alle paar Minuten stockt und keine Daten mehr durchlässt. Ca. 2-3x im Monat fällt das ganze sogar gänzlich für mehrere Stunden völlig aus. Ich werde jetzt wohl zu Netcologne wechseln, die nutzen hier im Anschlussgebiet andere Zugangsleitungen.
Menü
[1.1.1.1.1] seba antwortet auf siegenlester
01.10.2007 11:57
Zunächst einmal gehe ich davon aus, dass der Kunde MANUELL downgraden muss, denn der Leistungsumfang des Produktes Deluxe ändert sich ja nicht.

Zu Deinem Verbindungsproblem wollte ich fragen, ob Du Ping Express (Fastpath) beantragt hast. Habe gelesen, dass dies zu Verbindungsproblemen in Zusammenhang mit dem SIEMENS Modem führt:

http://www.dslteam.de/forum/showthread.php?t=125458
Menü
[1.1.1.1.1.1] siegenlester antwortet auf seba
01.10.2007 12:12
Benutzer seba schrieb:
Zunächst einmal gehe ich davon aus, dass der Kunde MANUELL downgraden muss, denn der Leistungsumfang des Produktes Deluxe ändert sich ja nicht.

Zu Deinem Verbindungsproblem wollte ich fragen, ob Du Ping Express (Fastpath) beantragt hast. Habe gelesen, dass dies zu Verbindungsproblemen in Zusammenhang mit dem SIEMENS Modem führt:

http://www.dslteam.de/forum/showthread.php?t=125458

Ist mir bekannt, bei mir aber da ich Fastpath nicht nutze nicht das Problem. Zudem nutze ich keine Endgeräte von Siemens sondern die Spairon/Turbolink-Lösung und das Problem tritt sowohl kabelgebunden wie mit WLAN auf.
Menü
[1.1.2] Serviceorientierung
IMHO antwortet auf siegenlester
01.10.2007 11:30
Benutzer siegenlester schrieb:
Die Qualität meines Hansenet-Anschlusses ist derart schlecht dass mit der wenig serviceorientierte Umgang mit Bestandskunden demnächst ohnehin egal ist. Selbst schuld, wenn ein Anbieter eine monatliche Kündigungsfrist hat, dann sollte er sich wenigstens etwas einfallen lassen, die Kunden auch bei der Stange zu halten: Das kann oder will Alice aber offenbar nicht.

Unternehmen stehen nun mal in der Zwickmühle zwischen Service und Preis. Wer wirklich mehr Service haben will, muss ihn auch in irgendeiner Rechnung bezahlen. Entweder die Hotline ist teuer oder die monatlichen Kosten sind erhöht. Wenn Du mehr Service willst, nutze doch die dt.Telekom. Ich fände es unfair, wenn ich als Bestandskunde den (sinnlos an Querulanten verpulverten)Service mit bezahlen müsste. Dass sich bei Alice dadurch eventuell weiße Flecken auf der Landkarte der Kundenverteilung ergeben, stört mich nicht, wenn so den anderen Kunden günstige Tarife geboten werden können.
Die 5 Minuten für diese Antwort kosten versteuert in einem Unternehmen so circa 10 Euro. Ich fände es schlecht gewirtschaftet, wenn auf so eine unterschwellig aggressive Bemerkungen auch noch geantwortet werden würde und ich als Kunde diese Kosten mitzahlen müsste.
Der Vorteil von Alice ist, dass man nicht 24 Monate an einen billigen Vertrag und schlechten Service gebunden ist. Zu Hauf hört man die Stories, dass es bei Mitbewerbern technische Schwierigkeiten gab, aber sie einen nicht aus dem Vertrag herausgelassen haben.
Aber selbstverständlich ist es Dir unbenommen es anders zu sehen und daher Dich für einen anderen DSL-Anbieter zu entscheiden. Wie wäre es mit Tele2 und den noch nicht gelösten Problemen über S-DSL 16Mbit zu schalten oder Freenet oder 1&1? Da hat man alle seine Rechte für die Mindestvertragslaufzeit abgetreten, sobald man unterschrieben hat.
Menü
[1.1.2.1] siegenlester antwortet auf IMHO
01.10.2007 12:10
Unternehmen stehen nun mal in der Zwickmühle zwischen Service und Preis. Wer wirklich mehr Service haben will, muss ihn auch in irgendeiner Rechnung bezahlen. Entweder die Hotline ist teuer oder die monatlichen Kosten sind erhöht. Wenn Du mehr Service willst, nutze doch die dt.Telekom. Ich fände es unfair, wenn ich als Bestandskunde den (sinnlos an Querulanten verpulverten)Service mit bezahlen müsste. Dass sich bei Alice dadurch eventuell weiße Flecken auf der Landkarte der Kundenverteilung ergeben, stört mich nicht, wenn so den anderen Kunden günstige Tarife geboten werden können.
Die 5 Minuten für diese Antwort kosten versteuert in einem Unternehmen so circa 10 Euro. Ich fände es schlecht gewirtschaftet, wenn auf so eine unterschwellig aggressive Bemerkungen auch noch geantwortet werden würde und ich als Kunde diese Kosten mitzahlen müsste.
Der Vorteil von Alice ist, dass man nicht 24 Monate an einen billigen Vertrag und schlechten Service gebunden ist. Zu Hauf hört man die Stories, dass es bei Mitbewerbern technische Schwierigkeiten gab, aber sie einen nicht aus dem Vertrag herausgelassen haben.
Aber selbstverständlich ist es Dir unbenommen es anders zu sehen und daher Dich für einen anderen DSL-Anbieter zu entscheiden. Wie wäre es mit Tele2 und den noch nicht gelösten Problemen über S-DSL 16Mbit zu schalten oder Freenet oder 1&1? Da hat man alle seine Rechte für die Mindestvertragslaufzeit abgetreten, sobald man unterschrieben hat.

Du scheinst mich völlig falsch zu verstehen. Ich bemängele nicht den Kundenservice an der Hotline etc. sondern die technische Qualität des Anschlusses und die mangelnde Fähigkeit von Alice, diese Probleme abzustellen. Wenn der Anschluss (das kommt häufiger vor) mal wieder einen kompletten Tag oder mehr ganz ausgefallen ist dann ist der Service sehr wohl in der Lage das Problem rasch aufzunehmen und zu lösen - nur fängt das Theater dann spätestens nach einer Woche wieder von vorne an.

Mir ist schon klar, dass man für die Preise die man heutzutage bezhalt keinen superkompetenten 24h-Service erwarten kann, der kostenlos sich jeden Mist von jedem Kunden anhört. Was aber - egal wie günstig der Anbieter ist - mindestens der Fall sein sollte ist dass der zur Verfügung gestellte Anschluss auch korrekt funktioniert und auftretende Fehler kompetent und Servicegerecht behoben werden. Das genau ist aber bei mir wie bei zahlreichen weiteren Kunden bei Alice schlicht NICHT der Fall, und da fängt es irgendwann an problematisch zu werden, denn ich bekomme für mein Geld nicht die Leistung die man mir zugesagt hat sondern stehe mehrfach pro Woche (z.B. die letzten beiden Tage wieder) vor dem Problem, das Internet praktisch nicht nutzen zu können, ohne das Alice dieses Problem beheben würde. Und damit hättest selbst Du ganz sicher ein Problem wenn das bei Dir der Fall wäre und sich keiner um eine wirkliche Lösung bemühen würde.
Menü
[1.1.2.1.1] IMHO antwortet auf siegenlester
01.10.2007 14:18
Benutzer siegenlester schrieb:

Du scheinst mich völlig falsch zu verstehen. Ich bemängele nicht den Kundenservice an der Hotline etc. sondern die technische Qualität des Anschlusses und die mangelnde Fähigkeit von Alice, diese Probleme abzustellen. Wenn der Anschluss (das kommt häufiger vor) mal wieder einen kompletten Tag oder mehr ganz ausgefallen ist dann ...

...würde ich augenblicklich kündigen.
Ja, ich habe Dich falsch verstanden. SORRY!!!

Nun mal zu den Details: Ich selbst nutze im Stadtgebiet Nürnberg Alice-light via FritzBox. Das Leihmodem von Hansenet habe ich im Originalkartoon im Schrank liegen. Die Dämpfung am Anschluss wird von der FritzBox so gemessen:
________________(Empfangsrichtung)______(Senderichtung)
Geschwindigkeit_____12157 kBit/s ________980 kBit/s
Leitungsdämpfung________5 dB____________10 dB
Signal-/Rauschtoleranz___15 dB_____________6 dB

Die in der FritzBox angezeigten hohen Geschwindigkeiten sind wohl die theoretisch möglichen, die von Hansenet zentral gesteuert auf 4000/192 begrenzt werden.
Ich bin über Sipgate ständig VoIP-online und wenn ich in 30 Tagen manchmal 35 Verbindungen habe, schließe ich daraus, dass gerade drei bis viermal irgendein Signalfehler mich vom Netz getrennt hat. Die Fritzbox bleibt selbstätig immer 23h59min online und verursacht dadurch ca 32 Verbindungsaufbauten pro Monat. Die einzigste Netztrennung, die ich entdeckt habe dauerte 60 Minuten. Ergo: ich bin zufrieden, nutze aber auch kein Saphiron-Modem, da hört man eh bloß katastrophale Meldungen.

Wenn ich auf www.wieistmeineip.de eine Speedmessung mache bekomme ich wiederholt Geschwindigkeiten so bei 5500/170kbit. Damit die FritzBox sich nicht mit der hansenet-zentralisierten Kapazitätsbremse verheddert, habe ich sie manuell auf 3700/160 begrenzt. Unter diesen Bedingungen laufen alle VoIP-Gespräche zum Sipgateserver in G.711 mit max 16ms Latenz und max 4ms Jitter. SIP-interne Gespräche zu einem T-Online-DSL-Anschluss haben regelmäßig 36ms Latenz und schalten manchmal auf G.726-32 herab. In 95% der Gespräche war die Qualität der Verbindung von Anfang an ausgezeichnet und die anderen Problemchen habe ich durch die o.g. konservative Einstellung des Trafficshappings behoben.
Dass Hansenet/Alice den versprochenen Upload von 192kbit nur zu 90% geschafft haben, wird ja mit dem Öffnen auf 800kbit nebensächlich.

Wenn Dein VoIP-Telefon jetzt bei Alice wiederholt streikt, würde ich erstmal das Saphiron-Modem in den Müll treten (aber Vorsicht am Ende des DSL-Vertrages musst Du es zurück geben). Eine Fritz 7170SL (hat halt eine narrensichere Bedienoberfläche) kannst Du Dir preiswert bei Ebay ersteigern. Dann könntest Du die Labor-Firmware für DSL-Verbesserung draufspielen. Es gibt genügend User die in den Foren behaupten Modem-Router xy sei besser als die aktuellen FritzBoxen (ich glaube DayTrek, Netgear). Nur, dass die Störungen vom Backbone kommen sollen und durch einen Providerwechsel weniger werden, dazu fehlt mir die Fantasie.
Menü
[1.1.2.1.1.1] icarus antwortet auf IMHO
04.10.2007 07:39
Benutzer IMHO schrieb:

Wenn Dein VoIP-Telefon jetzt bei Alice wiederholt streikt, würde ich erstmal das Saphiron-Modem in den Müll treten (aber Vorsicht am Ende des DSL-Vertrages musst Du es zurück geben). Eine Fritz 7170SL (hat halt eine narrensichere Bedienoberfläche) kannst Du Dir preiswert bei Ebay ersteigern.

Hilft nicht wirklich. Die Sphairon (richtige Schreibweise) lassen sich nicht mehr so einfach durch FritzBoxen ersetzen, HanseNet hat unbekannte Änderungen gemacht, so dass man zwar noch raustelefonieren, nicht aber mehr angerufen werden kann.

Nur, dass die Störungen vom Backbone kommen sollen und durch einen Providerwechsel weniger werden, dazu fehlt mir die Fantasie.

In den allermeisten Fällen nutzt man auch nach einem Providerwechsel die selbe TAL (Teilnehmeranschlußleitung) wie vorher, erst im Hauptverteiler wird dann unterschieden. Wenn das Problem also in einer schlechten Leitung begründet wäre, wären die Probleme wohl bei jedem Provider zu erwarten.

Vielleicht hat NetCologne aber tatsächlich eigene Leitungen direkt vors Haus, dann kann es sich durch einen Wechsel wirklich bessern.

Michael
Menü
[1.1.2.1.1.1.1] IMHO antwortet auf icarus
04.10.2007 11:01
Benutzer icarus schrieb:
...
Hilft nicht wirklich. Die Sphairon (richtige Schreibweise)
(Danke für die Korrektur)
lassen sich nicht mehr so einfach durch FritzBoxen ersetzen, HanseNet hat unbekannte Änderungen gemacht, so dass man zwar noch raustelefonieren, nicht aber mehr angerufen werden kann.

Ich würde auf den Tarif Alice Light umstigen und diesen via FritzBox nutzen. Dann genügt auch eine 7170SL. Die Telefonie kann dann über Sipgate, dus.net oder sonst eine VoIP-Firma laufen.
An Alice NGN-IAD zu schrauben geht wohl kaum wegen o.g. "unbekannten Änderungen". Und sollte man mit viel Aufwand es doch schaffen, ist es fraglich, ob dann die Gesprächsqualität wirklich besser werden würde als mit Sphairon und Hansenet-Priorisierung.
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1] icarus antwortet auf IMHO
04.10.2007 11:08
Benutzer IMHO schrieb:

Ich würde auf den Tarif Alice Light umstigen und diesen via FritzBox nutzen. Dann genügt auch eine 7170SL. Die Telefonie kann dann über Sipgate, dus.net oder sonst eine VoIP-Firma laufen.

Genau das mache ich nächste Woche. Dann kommt bei mir Alice Light, Telefonie mache ich über QSC, die in der Vergangenheit recht zuverlässig waren - die Gesprächsqualität ist auf alle Fälle merklich besser als bei Alice.

Sobald (hoffentlich) nächste Woche Alice Light anliegt, wird der bestehende Telekom-Anschluss mit einer Portierung zu QSC gekündigt. In der Theorie klingt das alles machbar - mal sehen, was in der Praxis geschehen wird ;-)

Michael
Menü
[1.1.3] niknuk antwortet auf siegenlester
01.10.2007 16:32
Benutzer siegenlester schrieb:

Die Qualität meines Hansenet-Anschlusses ist derart schlecht dass mit der wenig serviceorientierte Umgang mit Bestandskunden demnächst ohnehin egal ist. Selbst schuld, wenn ein Anbieter eine monatliche Kündigungsfrist hat, dann sollte er sich wenigstens etwas einfallen lassen, die Kunden auch bei der Stange zu halten: Das kann oder will Alice aber offenbar nicht.

Dass dein Anschluss schlecht ist, tut mir leid für dich. Meiner funktioniert jedenfalls perfekt. Und einfallslos ist Alice auch nicht, denn das kostenlose Bandbreitenupgrade ist nach der (ebenso kostenlosen) Mobilfunkoption, der Preissenkung um 5 Euro (im Gegensatz zu T-Home Call&Surf ohne Veränderung bei der Vertragslaufzeit!) und der Erweiterung der Mail- und Webhosting-Inklusivleistungen ("E-Mail&More") auch für Alice Fun-Bestandskunden schon das vierte Goodie, das der Anbieter binnen eines Jahres seinen Kunden zukommen lässt. Und davon profitieren bei Alice wohlgemerkt alle Kunden, nicht nur Neukunden. Es gibt eine ganze Menge Konkurrenzanbieter, die sich davon eine ganz dicke Scheibe abschneiden können.

Gruß

niknuk
Menü
[2] minbo antwortet auf yn
01.10.2007 11:01
Benutzer yn schrieb:
Bedeutet das jetzt, dass Deluxe-Bestandskunden zukünftig nur noch den Preis des Fun-Pakets mit Flatrate zahlen, also 34,90 Euro monatlich?

Soweit ich es verstanden habe, muss man aber selbstständig das Paket auf der aliceseite runterstufen. Automatisch wäre es mir lieber.
Menü
[2.1] niknuk antwortet auf minbo
01.10.2007 16:44
Benutzer minbo schrieb:
Benutzer yn schrieb:

Bedeutet das jetzt, dass Deluxe-Bestandskunden zukünftig nur noch den Preis des Fun-Pakets mit Flatrate zahlen, also 34,90 Euro monatlich?

Soweit ich es verstanden habe, muss man aber selbstständig das Paket auf der aliceseite runterstufen. Automatisch wäre es mir lieber.

Einen Wechsel von Deluxe zu Fun muss der Kunde natürlich selbst beauftragen. Lediglich Alice Light/Fun-Kunden mit ihren 4000er Anschlüssen werden automatisch auf 16000 kbit/s hochgestuft.

Unklar ist allerdings noch, was mit der bei Alice Deluxe enthaltenen eigenen Domain und den 5 zusätzlichen E-Mail-Postfächern passiert. Alice Fun enthält nämlich keine eigene Domain (die Homepage ist nur unter http://www.alice-dsl.net/<Benutzername> erreichbar) und nur 5 Mailboxen (Deluxe: 10). Allerdings sind diese Extras bei weitem keine 10 Euro im Monat wert. Ich würde daher auf jeden Fall downgraden und mir für die Domain und die Mailboxen einen externen Webhoster suchen. Für nur 1-2 Euro im Monat bekommt man da wesentlich mehr als bei Alice für 10 Euro/Monat.

Gruß

niknuk
Menü
[2.1.1] maddin89 antwortet auf niknuk
04.10.2007 16:21
Was soll ich tun??
Soll ich nun den Produktwechsel beauftragen (kostet 10 Euro) oder noch waren??
Ich sehe eigentlich ja keinen Grund, länger zu warten. Oder was meint ihr?
Menü
[2.1.1.1] maci antwortet auf maddin89
04.10.2007 16:29
Benutzer maddin89 schrieb:
Was soll ich tun??
Soll ich nun den Produktwechsel beauftragen (kostet 10 Euro) oder noch waren??
Ich sehe eigentlich ja keinen Grund, länger zu warten. Oder was meint ihr?

Zu warten sehe ich auch kein Grund mehr. Halt eben die 10 Euro für denn wechsel.Bin auch schon am überlegen.
Menü
[2.1.1.1.1] maddin89 antwortet auf maci
04.10.2007 16:31
Aber nicht das ich nachher nur noch mit 4.000 Kbit/s surfe??
Menü
[2.1.1.1.1.1] maci antwortet auf maddin89
04.10.2007 17:11
Benutzer maddin89 schrieb:
Aber nicht das ich nachher nur noch mit 4.000 Kbit/s surfe??

Nee sollte ja eigenlich nicht mehr sein denn sie bieten ja nur noch 16.000 an deswegen ja. Und man macht denn wechsel ja jetzt und hat nix vorher beauftagt.
Menü
[2.1.1.2] niknuk antwortet auf maddin89
04.10.2007 19:05
Benutzer maddin89 schrieb:

Was soll ich tun??
Soll ich nun den Produktwechsel beauftragen (kostet 10 Euro) oder noch waren??
Ich sehe eigentlich ja keinen Grund, länger zu warten. Oder was meint ihr?

Wenn du Pech hast, drehen sie dir den Downstream wieder runter und erst später wieder hoch. Außerdem weiß noch niemand, was beim Downgrade mit 5 der 10 E-Mail&More-Mailboxen und der eigenen Domain passiert, die bei Deluxe inklusive sind, bei Fun/Light jedoch nicht. Ich würde also vor einem Wechsel auf jeden Fall noch abwarten, bis die ersten Alice Fun-Kunden umgestellt sind und berichten können.

Gruß

niknuk
Menü
[2.1.1.2.1] Merced antwortet auf niknuk
04.10.2007 23:13
Hallo,
ich habe vorhin versucht meinen Deluxe Anschluss auf Light + Analog umzustellen. Leider war dies nicht online möglich, es kam eine sinnlose Fehlermeldung.
Die Hotline teilte mir daraufhin mit, dass ich bei einem Produktwechsel auf 4000 KB zurückgestuft werde, da die 16.000 KB aktion nur für Neukunden gedacht sei. Zudem gäbe es technische Probleme bei dieser Umstellung.
Hat jemand andere Erfahrungen gemacht?
Menü
[2.1.1.2.1.1] niknuk antwortet auf Merced
04.10.2007 23:34
Benutzer Merced schrieb:

ich habe vorhin versucht meinen Deluxe Anschluss auf Light + Analog umzustellen. Leider war dies nicht online möglich, es kam eine sinnlose Fehlermeldung. Die Hotline teilte mir daraufhin mit, dass ich bei einem Produktwechsel auf 4000 KB zurückgestuft werde, da die 16.000 KB aktion nur für Neukunden gedacht sei. Zudem gäbe es technische Probleme bei dieser Umstellung.
Hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

Was genau hast du an "ich würde noch abwarten" nicht verstanden?

Gruß

niknuk
Menü
[2.1.1.2.2] Keks antwortet auf niknuk
05.10.2007 02:18
Benutzer niknuk schrieb:
Wenn du Pech hast, drehen sie dir den Downstream wieder runter und erst später wieder hoch. Außerdem weiß noch niemand, was

Kann ich mir eigtl. nicht vorstellen, wenn den Neukunden 16 MBit/s zugesagt werden und man selbst ja auch schon soviel hat, also es technisch auch möglich ist. Ich frag mich zur Zeit aber auch, ob ich den Wechsel (zu Fun oder Light) jetzt online beantragen soll.

beim Downgrade mit 5 der 10 E-Mail&More-Mailboxen und der eigenen Domain passiert, die bei Deluxe inklusive sind, bei Fun/Light jedoch nicht.

Online bei "Produktwechsel" steht:

---------------­----------­----------­-----------------------
Hier können Sie einfach und bequem Ihr neues Wunschprodukt auswählen. Bitte beachten Sie, dass alle anderen Einstellungen Ihres Anschlusses - wie Optionen und Zusatzleistungen - übernommen werden, allerdings zu den derzeit aktuellen Konditionen. Informationen über Ihr neues Produkt und die Optionen finden Sie in der aktuellen Preisliste. Weitere Änderungswünsche können erst nach Freischaltung des neuen Produktes durchgeführt werden.
---------------­----------­----------­-----------------------

usw.

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/alice/