Diskussionsforum
Menü

Bestandskunden?


20.11.2007 16:17 - Gestartet von dancer
Hi!

von den neuen Tarifen. Für sie wird die Preissenkung für diese Produkte automatisch gültig. Für alle anderen Alice-Bestandskunden besteht nach HanseNet-Angaben die

Warum läßt sich Alice hierzu herab? Normalerweise zahlen Bestandskunden weiter die hohen Preise..

Guido
Menü
[1] niknuk antwortet auf dancer
20.11.2007 16:46
Benutzer dancer schrieb:

von den neuen Tarifen. Für sie wird die Preissenkung für diese Produkte automatisch gültig. Für alle anderen Alice-Bestandskunden besteht nach HanseNet-Angaben die

Warum läßt sich Alice hierzu herab? Normalerweise zahlen Bestandskunden weiter die hohen Preise..

Nein. Dass auch Bestandskunden relativ zügig von Preissenkungen und anderen Neuerungen profitieren können, ist eine Hansenet-Spezialität. Bei monatlich kündbaren Verträgen bleibt dem Anbieter auch kaum etwas anderes übrig. Umgekehrt kann der Kunde davon ausgehen, dass ein Vertrag mit kurzer Laufzeit für ihn erhebliche Vorteile hat, selbst wenn er oberflächlich betrachtet teurer sein sollte oder der Anbieter mit Hardware-"Geschenken" (die in Wirklichkeit sowieso keine wären) und anderen Ködern vergleichsweise geizig ist. Nichts ist so wertvoll wie eine kurze Vertragslaufzeit, auch eine "geschenkte" Fritzbox nicht.

Mir tun nur die Leute leid, die sich 2-Jahres-Verträge haben aufs Auge drücken lassen. Krassester Fall ist die Preissenkung bei T-Home Call&Surf im Juni. Die durften Bestandskunden auch in Anspruch nehmen. Wer sich aber darauf eingelassen hat, hat seitdem einen 24-Monats-Vertrag an der Backe und kann von der vor einer Woche erfolgten erneuten Preissenkung frühestens 2009 profitieren. T-Home lässt Bestandskunden nämlich neuerdings nicht mehr sofort wechseln, sondern frühestens 4 Monate nach Vertragsbeginn (gilt für Wechsel in ein teureres Produkt), frühestens 4 Monate vor Vertragsende (gilt für einen reinen Tarifwechsel ohne Produktwechsel) bzw. überhaupt nicht während der gesamten Vertragslaufzeit (gilt für Wechsel zu einem billigeren Produkt).

Aber auch bei anderen Anbietern geht es ähnlich restriktiv zu. Beispielsweise haben auch bei 1&1 oder Versatel die Bestandskunden häufig das Nachsehen, wenn es für Neukunden günstigere Angebote gibt. Nunja, wer einen Knebelvertrag unterschreibt, muss einfach mit derlei Unannehmlichkeiten rechnen.

Gruß

niknuk
Menü
[1.1] zweitervonhinten antwortet auf niknuk
20.11.2007 17:42

einmal geändert am 20.11.2007 17:44
Selbst wenn jemand auf den s.g. Rosa Riesen steht, kann er sich für congstar entscheiden, wobei das die Anmeldegebühr abschreckt. Angesicht der Entwicklung auf dem DSL-Markt, würde ich auch keine 2-Jahresverträge mehr eingehen. Ich selber bin bei hansenet. Sie haben bei meinem aktuellen Umzug leider wieder leidlich versagt, da sie den Umzug erst nach mehreren Versuchen hinbekommen haben.

Welche Alternative habe ich aber, wenn ich keine lange Laufzeit möchte - zumal hansenet preislich sehr attraktiv ist.

Menü
[1.2] kamischke antwortet auf niknuk
20.11.2007 19:50
Benutzer niknuk schrieb:
Benutzer dancer schrieb:

von den neuen Tarifen. Für sie wird die Preissenkung für diese Produkte automatisch gültig. Für alle anderen Alice-Bestandskunden besteht nach HanseNet-Angaben die

Warum läßt sich Alice hierzu herab? Normalerweise zahlen Bestandskunden weiter die hohen Preise..

Nein. Dass auch Bestandskunden relativ zügig von Preissenkungen und anderen Neuerungen profitieren können, ist eine Hansenet-Spezialität.

Relativ ist eben relativ.
Da kann man nur wünschen das es für die Bestandskunden von Hansenet nicht wieder eine ungewollte Wartezeit gibt:
https://www.teltarif.de/arch/2007/kw31/...

Bei monatlich kündbaren Verträgen bleibt dem Anbieter auch kaum etwas anderes übrig. Umgekehrt kann der Kunde davon ausgehen, dass ein Vertrag mit kurzer Laufzeit für ihn erhebliche Vorteile hat, selbst wenn er oberflächlich betrachtet teurer sein sollte oder der Anbieter mit Hardware-"Geschenken" (die in Wirklichkeit sowieso keine wären) und anderen Ködern vergleichsweise geizig ist. Nichts ist so wertvoll wie eine kurze Vertragslaufzeit, auch eine "geschenkte" Fritzbox nicht.

Mir tun nur die Leute leid, die sich 2-Jahres-Verträge haben aufs Auge drücken lassen.

Auch auf's Auge drücken ist relativ denn Hansenet ist nun mal nicht überall verfügbar.

Krassester Fall ist die Preissenkung bei T-Home Call&Surf im Juni. Die durften Bestandskunden auch in Anspruch nehmen. Wer sich aber darauf eingelassen hat,

spart seit Juni schon mal monatlich 5 Euro

hat seitdem einen 24-Monats-Vertrag an der Backe und kann von der vor einer Woche erfolgten erneuten Preissenkung frühestens 2009 profitieren. T-Home lässt Bestandskunden nämlich neuerdings nicht mehr sofort wechseln, sondern frühestens 4 Monate nach Vertragsbeginn (gilt für Wechsel in ein teureres Produkt), frühestens 4 Monate vor Vertragsende (gilt für einen reinen Tarifwechsel ohne Produktwechsel) bzw. überhaupt nicht während der gesamten Vertragslaufzeit (gilt für Wechsel zu einem billigeren Produkt).

Danke für Dein "ehrliches" Mitgefühl, aber auch die Bestandskunden der Telekom bemühen sich hier um eine entsprechende Lösung für alle:
https://www.teltarif.de/forum/s24624/10-...

Also nur Geduld,auch der Riese ist beweglicher geworden wie man unschwer an den DSL-Neukundenzahlen ablesen kann.

Und Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel:
https://www.teltarif.de/forum/s24624/36-3.html


Gruß Kamischke



Aber auch bei anderen Anbietern geht es ähnlich restriktiv zu. Beispielsweise haben auch bei 1&1 oder Versatel die Bestandskunden häufig das Nachsehen, wenn es für Neukunden günstigere Angebote gibt. Nunja, wer einen Knebelvertrag unterschreibt, muss einfach mit derlei Unannehmlichkeiten rechnen.

Gruß

niknuk
Menü
[1.2.1] niknuk antwortet auf kamischke
20.11.2007 23:30

einmal geändert am 20.11.2007 23:38
Benutzer kamischke schrieb:

Relativ ist eben relativ. Da kann man nur wünschen das es für die Bestandskunden von Hansenet nicht wieder eine ungewollte Wartezeit gibt:
https://www.teltarif.de/arch/2007/kw31/...

2 Monate (so lange mussten Alice-Bestandskunden warten) sind etwas anderes als 20 Monate (so lange müssen T-Home-Kunden und andere Kunden mit 24-Monats-Verträgen nach derzeitigem Stand mindestens warten). 2 Monate sind gegenüber 20 Monaten relativ kurz, das leuchtet wohl jedem ein.
Davon abgesehen, hat Hansenet die jetzige Preissenkung ganz anders angekündigt als die letzte. Beim letzten Mal hieß es ausdrücklich, dass die Aktion nur für Neukunden gilt. Sie wurde erst nachträglich auf Bestandskunden erweitert. Dieses Mal wird ganz offiziell mitgeteilt, dass auch Bestandskunden die Preissenkung von Anfang an in Anspruch nehmen können. Wer nach dem 4. Oktober Alice-Kunde geworden ist, wird sogar automatisch umgestellt. Ich rechne daher nicht mit Verzögerungen wie beim letzten Mal.

Auch auf's Auge drücken ist relativ denn Hansenet ist nun mal nicht überall verfügbar.

Es ist (zumindest als Resale-Anschluss) überall dort verfügbar, wo auch T-DSL mit mindestens 2000 kbit/s verfügbar ist. Allerdings zahlen Alice-Resale-Kunden 6,37 Euro mehr als Alice Vollanschlusskunden.

Krassester Fall ist die Preissenkung bei T-Home Call&Surf im Juni. Die durften
Bestandskunden auch in Anspruch nehmen. Wer sich aber darauf eingelassen hat,

spart seit Juni schon mal monatlich 5 Euro

Wenn T-Home die Wechselpolitik nicht ändert, dürfen Call&Surf Comfort-Bestandskunden frühestens 4 Monate vor Vertragsende den Tarif wechseln. Bei Verträgen, die am 4.6.2007 oder danach abgeschlossen wäre, wäre also frühestens Anfang Februar 2009 ein Wechsel möglich.

Und nun rechnen wir mal: Juni 2007 - Januar 2009 = 20 Monate á 45 Euro = 900 Euro.

Wer dagegen die Preissenkung im Juni *nicht* in Anspruch genommen hat, hat immer noch einen 12-Monats-Vertrag, zahlt allerdings auch nach wie vor 50 statt 45 Euro pro Monat. Ein solcher Vertrag konnte spätestens Anfang Juni 2007 abgeschlossen werden, endet also Ende Mai 2008. 4 Monate vorher kann gewechselt werden, also Anfang Februar 2008.

Und nun rechnen wir wieder: Juni 2007 - Januar 2008 = 8 Monate á 50 Euro = 400 Euro. Februar 2008 - Januar 2009 = 12 Monate á 40 Euro = 480 Euro. Summe: 880 Euro. Ersparnis gegenüber den Juni-Wechslern: 20 Euro. Fazit: wer sich zugunsten einer Preissenkung um 5 Euro vorschnell einen 24-Monats-Vertrag hat andrehen lassen, zahlt am Ende drauf. Nicht viel zwar, aber von einer Preissenkung kann man beim besten Willen nicht mehr sprechen. Wer schlau ist, nimmt auch die erneute Preis"senkung" bei T-Home nicht für voll und wechselt nach Vertragsende den Anbieter. Idealerweise geht er natürlich zu einem Anbieter mit kurzen Vertragslaufzeiten wie z. B. Hansenet, aber wie du schon richtig bemerktest, ist das nicht überall verfügbar.

Danke für Dein "ehrliches" Mitgefühl, aber auch die Bestandskunden der Telekom bemühen sich hier um eine entsprechende Lösung für alle:
https://www.teltarif.de/forum/s24624/10-...

Hier bemüht sich niemand. Das ist eine Antwortmail vom T-Home-Support mit nichtssagenden Textbausteinen. Davon abgesehen bevorzuge ich Vertragsverhältnisse, bei denen der Vertragspartner Vergünstigungen freiwillig an Bestandskunden weitergibt, anstatt sich erst mühsam dazu drängen zu lassen. Allerdings räume ich den Bemühungen der Call&Surf-Bestandskunden (wer bemüht sich da eigentlich außer dir?) durchaus Erfolgschancen ein. Auch Hansenet konnte durch mehr oder weniger intensiven Druck seitens der Bestandskunden dazu bewegt werden, die letzte Preissenkung auch für diese verfügbar zu machen. Vielleicht ist das auch der Grund, warum Hansenet diesmal ohne große Umschweife gleich für alle den Preis senkt. Mal sehen, ob der rosa Elefant genauso beweglich ist wie die schlanke Alice ;-)

Also nur Geduld,auch der Riese ist beweglicher geworden wie man unschwer an den DSL-Neukundenzahlen ablesen kann.

Viele T-Home-Kunden zeichnen sich traditionell nicht durch sonderlich gute Marktkenntnis aus ;-) Man begegnete z. B. früher häufig dem Irrglauben, zu einem T-DSL-Anschluss müsse man unbedingt eine T-Online-Flatrate buchen (oder es wurden T-DSL und T-Online gleich in einen Topf geworfen). Die, die es besser wussten und zu ihrem T-DSL-Anschluss einen Zugang von 1&1 oder anderen Drittanbietern gebucht hatten, konnten seit der Einführung von T-DSL vor 7 Jahren 3- bis 4-stellige Eurobeträge sparen.

Und Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel:
https://www.teltarif.de/forum/s24624/36-3.html

Du sagst es: es handelt sich um Ausnahmen. Ich bevorzuge Anbieter, bei denen kundenfreundliches Verhalten keine Ausnahme, sondern die Regel ist. Oder noch besser: Anbieter, die sich durch offizielle Pressemitteilungen oder noch besser durch ihre AGB auf ihre versprochene Kundenfreundlichkeit festnageln lassen. Und ja, monatlich kündbare Verträge *sind* kundenfreundlich, ganz im Gegensatz zu 24-Monats-Verträgen. Und nach der neuerlichen Preissenkung bei Hansenet dürfte die Telekom zumindest in den Großstädten und Ballungsgebieten, wo konventionelles Alice Festnetz verfügbar ist, kein Bein mehr auf den Boden bekommen. In Hamburg sind sie ja schon jetzt Marktführer mit über 60% Marktanteil, andere Städte werden folgen. Zumindest wird die Telekom ihre Markführerschaft dort mittelfristig abgeben müssen.

Gruß

niknuk
Menü
[1.2.1.1] kamischke antwortet auf niknuk
05.12.2007 18:15

einmal geändert am 05.12.2007 18:18
Benutzer niknuk schrieb:
Benutzer kamischke schrieb:

Relativ ist eben relativ. Da kann man nur wünschen das es für die Bestandskunden von Hansenet nicht wieder eine ungewollte Wartezeit gibt:
https://www.teltarif.de/arch/2007/kw31/...

2 Monate (so lange mussten Alice-Bestandskunden warten) sind etwas anderes als 20 Monate (so lange müssen T-Home-Kunden und andere Kunden mit 24-Monats-Verträgen nach derzeitigem Stand mindestens warten). 2 Monate sind gegenüber 20 Monaten relativ kurz, das leuchtet wohl jedem ein.

3 Wochen sind aber noch kürzer als 2 Monate, auch das leuchtet wohl jedem ein.
https://www.teltarif.de/forum/s24624/10-...

Davon abgesehen, hat Hansenet die jetzige Preissenkung ganz anders angekündigt als die letzte. Beim letzten Mal hieß es ausdrücklich, dass die Aktion nur für Neukunden gilt. Sie wurde erst nachträglich auf Bestandskunden erweitert. Dieses Mal wird ganz offiziell mitgeteilt, dass auch Bestandskunden die Preissenkung von Anfang an in Anspruch nehmen können. Wer nach dem 4. Oktober Alice-Kunde geworden ist, wird sogar automatisch umgestellt. Ich rechne daher nicht mit Verzögerungen wie beim letzten Mal.

Auch auf's Auge drücken ist relativ denn Hansenet ist nun mal nicht überall verfügbar.

Es ist (zumindest als Resale-Anschluss) überall dort verfügbar, wo auch T-DSL mit mindestens 2000 kbit/s verfügbar ist. Allerdings zahlen Alice-Resale-Kunden 6,37 Euro mehr als Alice Vollanschlusskunden.

Krassester Fall ist die Preissenkung bei T-Home Call&Surf im Juni. Die durften
Bestandskunden auch in Anspruch nehmen. Wer sich aber darauf eingelassen hat,

spart seit Juni schon mal monatlich 5 Euro

und seit Montag nun weitere 5 Euro monatlich

Wenn T-Home die Wechselpolitik nicht ändert, dürfen Call&Surf Comfort-Bestandskunden frühestens 4 Monate vor Vertragsende den Tarif wechseln. Bei Verträgen, die am 4.6.2007 oder danach abgeschlossen wäre, wäre also frühestens Anfang Februar 2009 ein Wechsel möglich.

Wie immer gibt es die berühmte Ausnahme.

Und nun rechnen wir mal: Juni 2007 - Januar 2009 = 20 Monate á 45 Euro = 900 Euro.

Wer dagegen die Preissenkung im Juni *nicht* in Anspruch genommen hat, hat immer noch einen 12-Monats-Vertrag, zahlt allerdings auch nach wie vor 50 statt 45 Euro pro Monat. Ein solcher Vertrag konnte spätestens Anfang Juni 2007 abgeschlossen werden, endet also Ende Mai 2008. 4 Monate vorher kann gewechselt werden, also Anfang Februar 2008.

Und nun rechnen wir wieder: Juni 2007 - Januar 2008 = 8 Monate á 50 Euro = 400 Euro. Februar 2008 - Januar 2009 = 12 Monate á 40 Euro = 480 Euro. Summe: 880 Euro. Ersparnis gegenüber den Juni-Wechslern: 20 Euro. Fazit: wer sich zugunsten einer Preissenkung um 5 Euro vorschnell einen 24-Monats-Vertrag hat andrehen lassen, zahlt am Ende drauf. Nicht viel zwar, aber von einer Preissenkung kann man beim besten Willen nicht mehr sprechen. Wer schlau ist, nimmt auch die erneute Preis"senkung" bei T-Home nicht für voll und wechselt nach Vertragsende den Anbieter. Idealerweise geht er natürlich zu einem Anbieter mit kurzen Vertragslaufzeiten wie z. B. Hansenet, aber wie du schon richtig bemerktest, ist das nicht überall verfügbar.

Die ganze Rechnung war nun augenscheinlich doch für die Katz und 3 Wochen Verzögerung sollte man als Bestandskunde noch akzeptieren können.

Danke für Dein "ehrliches" Mitgefühl, aber auch die Bestandskunden der Telekom bemühen sich hier um eine entsprechende Lösung für alle:
https://www.teltarif.de/forum/s24624/10-...

Wie man sieht mit Erfolg:
https://www.teltarif.de/forum/s24624/10-...

Hier bemüht sich niemand. Das ist eine Antwortmail vom T-Home-Support mit nichtssagenden Textbausteinen. Davon abgesehen bevorzuge ich Vertragsverhältnisse, bei denen der Vertragspartner Vergünstigungen freiwillig an Bestandskunden weitergibt, anstatt sich erst mühsam dazu drängen zu lassen.
Allerdings räume ich den Bemühungen der Call&Surf-Bestandskunden (wer bemüht sich da eigentlich außer dir?) durchaus Erfolgschancen ein. Auch Hansenet konnte durch mehr oder weniger intensiven Druck seitens der Bestandskunden dazu bewegt werden, die letzte Preissenkung auch für diese verfügbar zu machen. Vielleicht ist das auch der Grund, warum Hansenet diesmal ohne große Umschweife gleich für alle den Preis senkt. Mal sehen, ob der rosa Elefant genauso beweglich ist wie die schlanke Alice ;-)

Also nur Geduld,auch der Riese ist beweglicher geworden wie man unschwer an den DSL-Neukundenzahlen ablesen kann.

Auch die Telekom lernt immer schneller dazu, zum Leidwesen ihrer Mitbewerber.

Viele T-Home-Kunden zeichnen sich traditionell nicht durch sonderlich gute Marktkenntnis aus ;-) Man begegnete z. B. früher häufig dem Irrglauben, zu einem T-DSL-Anschluss müsse man unbedingt eine T-Online-Flatrate buchen (oder es wurden T-DSL und T-Online gleich in einen Topf geworfen). Die, die es besser wussten und zu ihrem T-DSL-Anschluss einen Zugang von 1&1 oder anderen Drittanbietern gebucht hatten, konnten seit der Einführung von T-DSL vor 7 Jahren 3- bis 4-stellige Eurobeträge sparen.

Die guten Marktkenntnisse der Nicht-T-Home-Kunden darf man täglich in vielen Foren bestaunen:
Erstaunlich für mich nur, das trotz der guten Markt-Kenntnisse dennoch soviel um Hilfe nachersucht werden muß.
Man könnte auch leicht den Eindruck gewinnen, das sich viele vermeintlichen Marktkenner mit den neuen Anbietern schlicht weg überfordert fühlen.

Und Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel:
https://www.teltarif.de/forum/s24624/36-3.html

Du sagst es: es handelt sich um Ausnahmen. Ich bevorzuge Anbieter, bei denen kundenfreundliches Verhalten keine Ausnahme, sondern die Regel ist.

Ich auch, zusätzlich bevorzuge ich auch noch einen schnellen und vor allem kostenlosen Kundenservice mit direktem Zugriff auf das Leitungsnetz.

Oder noch besser: Anbieter, die sich durch offizielle Pressemitteilungen oder noch besser durch ihre AGB auf ihre versprochene Kundenfreundlichkeit festnageln lassen. Und ja, monatlich kündbare Verträge *sind* kundenfreundlich, ganz im Gegensatz zu 24-Monats-Verträgen.

Volle Zustimmung, denn kurze Vertragslaufzeiten sind für den Kunden immer dann von Vorteil, wenn man mit den Leistungen seines Anbieters unzufrieden ist.

Und nach der neuerlichen Preissenkung bei Hansenet dürfte die Telekom zumindest in den Großstädten und Ballungsgebieten, wo konventionelles Alice Festnetz verfügbar ist, kein Bein mehr auf den Boden bekommen. In Hamburg sind sie ja schon jetzt Marktführer mit über 60% Marktanteil, andere Städte werden folgen. Zumindest wird die Telekom ihre Markführerschaft dort mittelfristig abgeben müssen.

Über 60% Marktanteil allein in Hamburg? Quelle?
Dann wird es aber langsam Zeit für den Regulierer hier mal einzuschreiten, sonst wird der Wettbewerb gefährdet:

Wenn man das mit den veröffentlichten Zahlen von Dialog Consult vergleicht, welche für Hamburg insgesamt 1.053.400 TK-Anschlüsse angeben, kommt man bei über 60 % Marktanteil auf über 632.000 TK-Anschlüsse für Hansenet:

Stadt/Region/Großraum : Hamburg
(Haupt-)OKZ : 40
TK-Kanäle(OKZ): 1.400.073
TK-Anschlüsse : 1.053.400
Anzahl KVZ : 4.580

Hoffentlich handelt es sich hierbei nicht nur um Anschlüsse mit dieser Frickellösung Sphairon, die offenbar noch mit ein paar Problemen zu kämpfen hat, wie der Hansenet-Chef unlängst selbst einräumen mußte:

https://www.teltarif.de/forum/a-hansenet/159-...

Es geht doch nichts über einen alten, aber immer funktionierenden Festnetzanschluß.

Gruß

niknuk

Gruß Kamischke
Menü
[1.2.1.1.1] niknuk antwortet auf kamischke
06.12.2007 11:23

einmal geändert am 06.12.2007 11:25
Benutzer kamischke schrieb:

3 Wochen sind aber noch kürzer als 2 Monate, auch das leuchtet wohl jedem ein.

Ebenso leuchtet ein, dass 3 Tage kürzer als 3 Wochen sind. Ich habe den Tarifwechsel am 23.11. beauftragt, am 26.11. war er vollzogen. Ohne Wenn und Aber, ohne Hickhack und ohne auf Gedeih und Verderb irgendwelchen "Bemühungen um mehr Kundenfreundlichkeit" ausgeliefert zu sein. Nun zahle ich 31,90 Euro/Monat für konventionelles (!) ISDN, DSL 16000, Doppelflat und 4 Mobilfunkanschlüsse mit anbieterinterner Flat (auch zu fremden Alice-Anschlüssen!). Bis der rosa Riese mal sowas anbietet, fließt noch viel Wasser den Rhein hinunter ;-)

Über 60% Marktanteil allein in Hamburg? Quelle?

http://dsl-portal.net/alice/

Speziell die Hamburger dürften sich über die anbieterinterne Flat freuen, weil die Chance, dass ein x-beliebiger Gesprächspartner bei Alice und das Gespräch daher kostenlos ist, relativ hoch ist.

Hoffentlich handelt es sich hierbei nicht nur um Anschlüsse mit dieser Frickellösung Sphairon,

Nein. Hamburg ist konventionelles Festnetz. Sphairon ist tatsächlich eine Frickellösung, aber die wurde Hansenet durch Telecom Italia aufgezwungen. Offenbar sind italienische Ansprüche an Qualität und Zuverlässigkeit eines Telefonanschlusses niedriger als deutsche. Aber egal: man kann herausfinden, wo Hansenet nur Sphairon-NGN liefert, und dann ggf. die Finger davon lassen. In diesem Fall kann man dann anfangen, über die Telekom nachzudenken.

Es geht doch nichts über einen alten, aber immer funktionierenden Festnetzanschluß.

Doch: ein neuer, funktionierender Festnetzanschluss ;-)

Gruß

niknuk
Menü
[1.2.2] niknuk antwortet auf kamischke
23.11.2007 16:21
Benutzer kamischke schrieb:

Benutzer niknuk schrieb:

Nein. Dass auch Bestandskunden relativ zügig von Preissenkungen und anderen Neuerungen profitieren können, ist eine Hansenet-Spezialität.

Relativ ist eben relativ. Da kann man nur wünschen das es für die Bestandskunden von Hansenet nicht wieder eine ungewollte Wartezeit gibt:
https://www.teltarif.de/arch/2007/kw31/...

Seit heute sind die neuen Tarife verfügbar, und seit heute können sie auch von Bestandskunden bestellt werden. Der Tarifwechsel ist sogar kostenlos, wenn man ihn online über das Kundencenter vornimmt.

Genau das meinte ich mit "relativ zügig" ;-)

Gruß

niknuk
Menü
[1.2.2.1] NicoFMuc antwortet auf niknuk
23.11.2007 17:11

einmal geändert am 23.11.2007 17:14
Benutzer niknuk schrieb:

Seit heute sind die neuen Tarife verfügbar, und seit heute können sie auch von Bestandskunden bestellt werden. Der Tarifwechsel ist sogar kostenlos, wenn man ihn online über das Kundencenter vornimmt.

Stimmt, der Wechsel ist bis 31.12.2007 kostenfrei. Habe auch gleich gewechselt von Alice Light DSL-Flat analog für 26,90 € auch die neue ALICE FUN Max Analog flat für 29,90. Die Festnetzflat für nur 3 Euro Aufpreis ;-)

Einziger Nachteil: Hier im Münchner Westen sind nur 4448 kbit/s Downstream möglich, bleibt auch beim neuen ALICE FUN Max so. Deswegen wird in absehbarer Zeit wohl auch kein homeTV möglich sein. Schade... Testen würde ich das gern mal :-)


Bye
Nico
Menü
[2] ko03m antwortet auf dancer
20.11.2007 16:47
Benutzer dancer schrieb:
Warum läßt sich Alice hierzu herab? Normalerweise zahlen Bestandskunden weiter die hohen Preise..

Weil bei Alice die Mindestvertragslaufzeit 4 Wochen beträgt. Die Bestandskunden zu "gängeln" bringt also nix, weil sie dann weg sind.

Gruss, Marko
Menü
[3] NicoFMuc antwortet auf dancer
20.11.2007 18:55
Benutzer dancer schrieb:
Hi!

von den neuen Tarifen. Für sie wird die Preissenkung für diese Produkte automatisch gültig. Für alle anderen Alice-Bestandskunden besteht nach HanseNet-Angaben die

Warum läßt sich Alice hierzu herab? Normalerweise zahlen Bestandskunden weiter die hohen Preise..

So ein Quatsch. Hansenet hat auch Bestandskunden profitieren lassen bei der letzten Preissenkung bzw. den letzten Preissenkungen.

Und wie schon geschrieben wurde: 4-Wochen-Kündigungsfrist ist ein Grund.

Bye
Nico
Menü
[3.1] himmelblau antwortet auf NicoFMuc
20.11.2007 19:24
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer dancer schrieb:

So ein Quatsch. Hansenet hat auch Bestandskunden profitieren lassen bei der letzten Preissenkung bzw. den letzten Preissenkungen.

das war ja wohl nichts. hast du schon das hin und her vergessen als alice die preise gesenkt hat? die leute haben scharenweise mit kündigung gedroht und nur nach langem hin und her haben die dich dann umgestellt. aber nichts wurde automatisch umgestellt. kunden die die letzte senkung verschlafen haben haben immernoch die alten tarife.

und jetzt wird man auch nicht automatisch umgestellt sondern muss selbst aktiv werden. zwear nicht so schlimm wie arcor und co aber so kundenfreundlich ist das auch nicht. denn nicht jeder studiert täglich die neusten tarifänderungen ...



Und wie schon geschrieben wurde: 4-Wochen-Kündigungsfrist ist ein Grund.

Bye
Nico
Menü
[3.1.1] NicoFMuc antwortet auf himmelblau
20.11.2007 19:37
Benutzer himmelblau schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer dancer schrieb:

So ein Quatsch. Hansenet hat auch Bestandskunden profitieren lassen bei der letzten Preissenkung bzw. den letzten Preissenkungen.

das war ja wohl nichts. hast du schon das hin und her vergessen als alice die preise gesenkt hat? die leute haben scharenweise mit kündigung gedroht und nur nach langem hin und her haben die dich dann umgestellt. aber nichts wurde automatisch umgestellt. kunden die die letzte senkung verschlafen haben haben immernoch die alten tarife.

Naja es wurde aber auf der Website abgegeben das man wechseln kann (beim Einloggen). Sicher, man konnte es nicht von Anfang an, aber als ich nach dem Start der Sommeraktion fragte ob ich wecheln könnte wurde mir gesagt, das ich noch etwas warten solle, denn die Sommeraktion wird in Kürze auch für Bestandskunden angeboten. So war es dann auch.


und jetzt wird man auch nicht automatisch umgestellt sondern muss selbst aktiv werden. zwear nicht so schlimm wie arcor und co aber so kundenfreundlich ist das auch nicht. denn nicht jeder studiert täglich die neusten tarifänderungen ...

Man muss sich aber öfters bei der Alice-Lounge mal einloggen. Da kriegt man das schon mit. Jetzt ist es ja auf jedenfall besser es gleich von Anfang an zu sagen dasjeder da rein wechseln kann.
Klar wäre eine automatische Umstellung besser. Aber man kann wohl nicht alles haben. Immerhin bleibt die kurze Kündigungsfrist weiterhin. Und das ist gut so. Für den Fall der Fälle :-)

Bye
Nico
Menü
[3.2] dancer antwortet auf NicoFMuc
20.11.2007 21:12
Hi!

Komisch; bei der letzten Preissenkung hat es etliche Monate gedauert, bis Bestandskunden davon profitierten. Die ALice Hotline hat mir ernsthaft geraten ich könne ja kuendigen und den Anschluss neu beantragen; dann waere ich Neukunde und haette die neuen Preise

Guido
Menü
[3.2.1] NicoFMuc antwortet auf dancer
21.11.2007 09:15
Benutzer dancer schrieb:
Hi!

Komisch; bei der letzten Preissenkung hat es etliche Monate gedauert, bis Bestandskunden davon profitierten.

Deine Übertreibungen wieder. Es waren um die 2 Monate. etliche Monate ist bei mir mehr als ein halbes Jahr.... Und ALICE hat scheinbar gelernt. Dieses Mal steht es gleich in der Pressemitteilung drinnen das auch Bestandskunden wechseln können.

Bye
Nico
Menü
[3.2.1.1] dancer antwortet auf NicoFMuc
21.11.2007 11:21
Hi!

Jaja, vor allem *immer* meine Übertreibungen :-)

Sicher hat ALice gelernt; wahrscheinlich kamen die sich im Nachhinein selber blöde vor, dass man damals eine Kündigung und Neuanmeldung empfohlen hat, um die günstigeren Preise zu erhalten.

Guido
Menü
[3.2.1.1.1] teli0 antwortet auf dancer
21.11.2007 21:09
Meist muss man aber doch bei einer Neuanmeldung eine gewisse Zeit nicht bei dem anbieter gewesen sein.übrigens wie siehts mit alice in Göttingen aus,ist es verfügbar?kann nix finden
Menü
[3.2.1.1.1.1] timeändmore antwortet auf teli0
21.11.2007 23:41
Benutzer teli0 schrieb:
Meist muss man aber doch bei einer Neuanmeldung eine gewisse Zeit nicht bei dem anbieter gewesen sein.übrigens wie siehts mit alice in Göttingen aus,ist es verfügbar?kann nix finden

Wie, nix finden?
Geh einfach auf die HP, klick ein Angebot an und schon beim ersten oder zweiten weiteren Klick kann man die Verfügbarkeit überprüfen. Ganz einfach.

In Göttingen wirst Du aber garantiert am Netz sein.

Und kleiner Tipp: Frag doch einfach das nächste mal direkt beim Anbieter nach, da bekommt man wohl die besten Infos ;-)
Menü
[3.2.2] niknuk antwortet auf dancer
23.11.2007 16:24
Benutzer dancer schrieb:

Komisch; bei der letzten Preissenkung hat es etliche Monate gedauert, bis Bestandskunden davon profitierten.

Diesmal geht's schneller. Bestandskunden können schon jetzt den Tarif wechseln. Einfach in der Alice Lounge einen Produktwechsel zu "Alice Fun Max Flat" bzw. "Alice Complete Max" vornehmen und sich freuen.

Gruß

niknuk
Menü
[3.2.2.1] wo kann ich wechseln?
himmelblau antwortet auf niknuk
25.11.2007 13:00
Benutzer niknuk schrieb:
Benutzer dancer schrieb:

Komisch; bei der letzten Preissenkung hat es etliche Monate gedauert, bis Bestandskunden davon profitierten.

Diesmal geht's schneller. Bestandskunden können schon jetzt den Tarif wechseln. Einfach in der Alice Lounge einen Produktwechsel zu "Alice Fun Max Flat" bzw.
"Alice Complete Max" vornehmen und sich freuen.

Gruß

niknuk

also wenn ich mich einlogge steht das ich schon spare. aber die 5 euro die ich hier spare beziehen sich noch auf die letzte preissenkung. wenn ich auf produkt wechseln gehe kann man nicht mehr "Alice Fun flat" auswählen. naja warum auch bin ja in diesem tarif. niknuk schreibt etwas von "Alice Fun Max Flat". ist das der tarif für 30 euro? also auf der alice seite finde ich keinen hinweis zu diesen name.

Menü
[3.2.2.1.1] NicoFMuc antwortet auf himmelblau
25.11.2007 15:22
Benutzer himmelblau schrieb:

also wenn ich mich einlogge steht das ich schon spare. aber die 5 euro die ich hier spare beziehen sich noch auf die letzte preissenkung. wenn ich auf produkt wechseln gehe kann man nicht mehr "Alice Fun flat" auswählen. naja warum auch bin ja in diesem tarif. niknuk schreibt etwas von "Alice Fun Max Flat". ist das der tarif für 30 euro? also auf der alice seite finde ich keinen hinweis zu diesen name.

Hallo

Geh in die ALICE-Lounge. Nach dem einloggen steht da ein Fenster mit "ALICE Take it easy", da drauf klicken. Dann hast du zwei Buttons: einmal die "5 Euro Preissenkung" und dann noch "Ich möchte zu einem anderen Produkt wechseln". Dann kommen noch ein paar Hinweise und nach dem Klick auf den Button "weiter" kannst du dann den neuen Tarif auswählen. ALICE FUN Max flat ist der für 29,90 €.

Bye
Nico
Menü
[3.2.2.1.1.1] himmelblau antwortet auf NicoFMuc
25.11.2007 19:05
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer himmelblau schrieb:

also wenn ich mich einlogge steht das ich schon spare. aber die 5 euro die ich hier spare beziehen sich noch auf die letzte preissenkung. wenn ich auf produkt wechseln gehe kann man nicht mehr "Alice Fun flat" auswählen. naja warum auch bin ja in diesem tarif. niknuk schreibt etwas von "Alice Fun Max Flat". ist das der tarif für 30 euro? also auf der alice seite finde ich keinen hinweis zu diesen name.

Hallo

Geh in die ALICE-Lounge. Nach dem einloggen steht da ein Fenster mit "ALICE Take it easy", da drauf klicken.
Dann hast du zwei Buttons: einmal die "5 Euro Preissenkung" und dann noch "Ich möchte zu einem anderen Produkt wechseln". Dann kommen noch ein paar Hinweise und nach dem Klick auf den Button "weiter" kannst du dann den neuen Tarif auswählen. ALICE FUN Max flat ist der für 29,90 €.

Bye
Nico

dank dir ;)