Diskussionsforum
Menü

simply ist nicht vergleichbar!


29.01.2008 11:54 - Gestartet von n.b.
simply ist mit den kundenfreundlichen Angeboten von simyo und Fonic nicht zu vergleichen - man sollte aufpassen, nicht einen solchen Einduck zu erwecken. Der Gesprächspreis ist zwar jetzt etwas niedriger - aber simply ist Experte beim Geldverdienen mit dem Kleingedruckten. Nicht nur, dass SMS viel teurer sind - die Tarife für Onlineverbindungen, Sonderrufnummern, Ausland etc. sind teilweise nah am Wucher.

Tarifsenkungen sind bei simply noch nie an Bestandskunden weitergegeben worden, sondern werden immer als neuer Tarif für Neukunden eingeführt. Im aktuellen Beispiel (8,5-Cent-Tarif) können Bestandskunden nicht mal gegen Gebühr wechseln - es bleibt einem nur die Kündigung.

Wollen Kunden den Anbieter verlassen, wird eine höhere Gebühr für die Rufnummernübertragung berechnet als bei allen anderen Discountern. Außerdem wird die Prozedur nicht richtig erklärt und so lange nicht auf E-Mails geantwortet, bis man eine 0900-Nummer anruft (1,14 Euro/Minute), damit die Rufnummernübertragung endlich doch noch klappt. Vergisst man nach Vertragsende die SIM-Karte an simply zurückzuschicken (ja, richtig gelesen!) werden noch einmal 25 Euro Strafe in Rechnung gestellt.

Ferner nervt die unablässige E-Mail-Werbung, deren Empfang für Kunden des Anbieters verpflichtend ist. Die Absenderadresse ist die Gleiche wie bei den Kontostandsbenachrichtigungen, damit man die Werbung nicht so einfach ausfiltern kann.

So verdient simply sein Geld.
Ich empfehle einen frühzeitigen Absprung.
Menü
[1] Jochen_O2 antwortet auf n.b.
29.01.2008 11:59
Benutzer n.b. schrieb:
simply ist mit den kundenfreundlichen Angeboten von simyo und Fonic nicht zu vergleichen - man sollte aufpassen, nicht einen solchen Einduck zu erwecken. Der Gesprächspreis ist zwar jetzt etwas niedriger - aber simply ist Experte beim Geldverdienen mit dem Kleingedruckten. Nicht nur, dass SMS viel teurer sind - die Tarife für Onlineverbindungen, Sonderrufnummern, Ausland etc. sind teilweise nah am Wucher.

Tarifsenkungen sind bei simply noch nie an Bestandskunden weitergegeben worden, sondern werden immer als neuer Tarif für Neukunden eingeführt. Im aktuellen Beispiel (8,5-Cent-Tarif) können Bestandskunden nicht mal gegen Gebühr wechseln - es bleibt einem nur die Kündigung.

Wollen Kunden den Anbieter verlassen, wird eine höhere Gebühr für die Rufnummernübertragung berechnet als bei allen anderen Discountern. Außerdem wird die Prozedur nicht richtig erklärt und so lange nicht auf E-Mails geantwortet, bis man eine 0900-Nummer anruft (1,14 Euro/Minute), damit die Rufnummernübertragung endlich doch noch klappt. Vergisst man nach Vertragsende die SIM-Karte an simply zurückzuschicken (ja, richtig gelesen!) werden noch einmal 25 Euro Strafe in Rechnung gestellt.

Ferner nervt die unablässige E-Mail-Werbung, deren Empfang für Kunden des Anbieters verpflichtend ist. Die Absenderadresse ist die Gleiche wie bei den Kontostandsbenachrichtigungen, damit man die Werbung nicht so einfach ausfiltern kann.

So verdient simply sein Geld.
Ich empfehle einen frühzeitigen Absprung.


Kann ich alles bestätigen.

Vor solch einem Anbieter kann nicht oft genug gewarnt werden.

Ich würde solche Tarife gar nicht erst hier veröffentlichen, sondern komplett ausklammern. Das ist doch noch kostenlose Werbung für die...!

Menü
[1.1] Uwe11111 antwortet auf Jochen_O2
29.01.2008 12:05
auch ich kann es bestätigen, meine mutter hat alleine für die hotline böse viel lehrgeld gezahlt. an alle, dann lieber simyo,blau oder fonic. simply ist nicht zu empfehlen!!
Menü
[2] dr.juergen antwortet auf n.b.
29.01.2008 12:04
Benutzer n.b. schrieb:
Nicht nur, dass SMS viel teurer sind - die Tarife für Onlineverbindungen, Sonderrufnummern, Ausland etc. sind teilweise nah am Wucher.

Ein Tarif sollt eimmer komplett gelesen werden!

Tarifsenkungen sind bei simply noch nie an Bestandskunden weitergegeben worden, sondern werden immer als neuer Tarif für Neukunden eingeführt. Im aktuellen Beispiel (8,5-Cent-Tarif) können Bestandskunden nicht mal gegen Gebühr wechseln - es bleibt einem nur die Kündigung.

einfach Falsch! Tarifwechsel gegen Gebühr ist möglich!

Wollen Kunden den Anbieter verlassen, wird eine höhere Gebühr für die Rufnummernübertragung berechnet als bei allen anderen Discountern. Außerdem wird die Prozedur nicht richtig erklärt

andere Anbieter bieten eine Rufnummernmitnahme gar nicht erst an und die Prozedur ist immer gleich!

>Vergisst man
nach Vertragsende die SIM-Karte an simply zurückzuschicken (ja, richtig gelesen!) werden noch einmal 25 Euro Strafe in Rechnung gestellt.

Es wird auf der Kündigungsbestätigung nochmal auf das Zurücksenden hingewiesen!

Ferner nervt die unablässige E-Mail-Werbung, deren Empfang für Kunden des Anbieters verpflichtend ist. Die Absenderadresse ist die Gleiche wie bei den Kontostandsbenachrichtigungen, damit man die Werbung nicht so einfach ausfiltern kann.

Man kann sich vom Werbeverteiler einfach austragen lassen!

Ich empfehle einen frühzeitigen Absprung.

Wie damals von der Schule?
Menü
[2.1] Jochen_O2 antwortet auf dr.juergen
29.01.2008 12:07
Benutzer dr.juergen schrieb:
Benutzer n.b. schrieb:
Nicht nur, dass SMS viel teurer sind - die Tarife für Onlineverbindungen, Sonderrufnummern, Ausland etc. sind teilweise nah am Wucher.

Ein Tarif sollt eimmer komplett gelesen werden!

Stimmt, ändert aber trotzdem nichts an der Tatsache, dass manche Preise wirklich Wucher sind...

Tarifsenkungen sind bei simply noch nie an Bestandskunden weitergegeben worden, sondern werden immer als neuer Tarif für
Neukunden eingeführt. Im aktuellen Beispiel (8,5-Cent-Tarif)
können Bestandskunden nicht mal gegen Gebühr wechseln - es bleibt einem nur die Kündigung.

einfach Falsch! Tarifwechsel gegen Gebühr ist möglich!

Nicht in den neuen 8,5ct-Tarif!

Wollen Kunden den Anbieter verlassen, wird eine höhere Gebühr für die Rufnummernübertragung berechnet als bei allen anderen Discountern. Außerdem wird die Prozedur nicht richtig erklärt

andere Anbieter bieten eine Rufnummernmitnahme gar nicht erst an und die Prozedur ist immer gleich!

Du meinst die Rufnummer-Mitnahme zu Simply,
es geht aber um die Rufnummerportierung von Simply WEG!!!

>Vergisst man
nach Vertragsende die SIM-Karte an simply zurückzuschicken (ja,
richtig gelesen!) werden noch einmal 25 Euro Strafe in Rechnung gestellt.

Es wird auf der Kündigungsbestätigung nochmal auf das Zurücksenden hingewiesen!

Nur weil das nochmal da steht, heißt es doch noch lange nicht, dass ein "Simkarten-Pfand" kundenfreundlich ist.
Was soll das? Reine Schikane, die können die alte Simkarte doch sowieso nicht mehr weiter benutzen...!
Einfach sperren und gut ist...

Ferner nervt die unablässige E-Mail-Werbung, deren Empfang für
Kunden des Anbieters verpflichtend ist. Die Absenderadresse ist die Gleiche wie bei den Kontostandsbenachrichtigungen, damit man die Werbung nicht so einfach ausfiltern kann.

Man kann sich vom Werbeverteiler einfach austragen lassen!

Ich empfehle einen frühzeitigen Absprung.

Wie damals von der Schule?

Solche Kommentare kannst Du Dir sparen.
Menü
[2.1.1] dr.juergen antwortet auf Jochen_O2
29.01.2008 12:25
Benutzer Jochen_O2 schrieb:
Benutzer dr.juergen schrieb:
Benutzer n.b. schrieb:
Nicht nur, dass SMS viel teurer sind - die Tarife für Onlineverbindungen, Sonderrufnummern, Ausland etc. sind teilweise nah am Wucher.

Ein Tarif sollt eimmer komplett gelesen werden!

Stimmt, ändert aber trotzdem nichts an der Tatsache, dass manche Preise wirklich Wucher sind...

Natürlich sind nicht alle Bestandteile billiger als bei anderen Anbietern. Man vergleicht einfach nur das, was man auch nutzt. Entweder passt's oder nicht. Deshalb ist das angbot nicht link!

Tarifsenkungen sind bei simply noch nie an Bestandskunden weitergegeben worden, sondern werden immer als neuer Tarif für
Neukunden eingeführt. Im aktuellen Beispiel (8,5-Cent-Tarif)
können Bestandskunden nicht mal gegen Gebühr wechseln - es bleibt einem nur die Kündigung.

einfach Falsch! Tarifwechsel gegen Gebühr ist möglich!

Nicht in den neuen 8,5ct-Tarif!

Doch!

Wollen Kunden den Anbieter verlassen, wird eine höhere Gebühr für die Rufnummernübertragung berechnet als bei allen anderen Discountern. Außerdem wird die Prozedur nicht richtig erklärt

andere Anbieter bieten eine Rufnummernmitnahme gar nicht erst an und die Prozedur ist immer gleich!

Du meinst die Rufnummer-Mitnahme zu Simply, es geht aber um die Rufnummerportierung von Simply WEG!!!

Ja, die ist teuer aber möglich. Es gibt mehr Discounter wo eine Mitnahme gar nicht möglich ist! Aber das ist dann wohl besser ...

>Vergisst man
nach Vertragsende die SIM-Karte an simply zurückzuschicken (ja,
richtig gelesen!) werden noch einmal 25 Euro Strafe in Rechnung gestellt.

Es wird auf der Kündigungsbestätigung nochmal auf das Zurücksenden hingewiesen!

Nur weil das nochmal da steht, heißt es doch noch lange nicht, dass ein "Simkarten-Pfand" kundenfreundlich ist. Was soll das? Reine Schikane, die können die alte Simkarte doch sowieso nicht mehr weiter benutzen...!
Einfach sperren und gut ist...

Es ging um: "vergisst man ...". Klar ist das teuer aber vermeidbar wenn man lesen kann.

Ferner nervt die unablässige E-Mail-Werbung, deren Empfang für
Kunden des Anbieters verpflichtend ist. Die Absenderadresse ist die Gleiche wie bei den Kontostandsbenachrichtigungen, damit man die Werbung nicht so einfach ausfiltern kann.

Man kann sich vom Werbeverteiler einfach austragen lassen!

Ich empfehle einen frühzeitigen Absprung.

Wie damals von der Schule?

Solche Kommentare kannst Du Dir sparen.

Konnte ich nicht.
Menü
[2.1.1.1] tobias. antwortet auf dr.juergen
29.01.2008 12:29

2x geändert, zuletzt am 29.01.2008 12:32
Benutzer dr.juergen schrieb:

einfach Falsch! Tarifwechsel gegen Gebühr ist möglich!
Nicht in den neuen 8,5ct-Tarif!
Doch!

Quelle?
Laut der simply-Pressestelle ist es jedenfalls nicht möglich, auch nicht gegen Gebühr:
http://www.teltarif.de/arch/2008/kw04/...

Es sei denn du meinst mit Wechsel gegen Gebühr, dass man die alte SIM kündigt und ne neue kauft...

Du meinst die Rufnummer-Mitnahme zu Simply, es geht aber um die Rufnummerportierung von Simply WEG!!!
Ja, die ist teuer aber möglich. Es gibt mehr Discounter wo eine Mitnahme gar nicht möglich ist! Aber das ist dann wohl besser ...

Schon wieder falsch. Eine Mitnahme der Rufnummer von einem Anbieter WEG ist IMMER möglich, da das von der BNetzA vorgeschrieben ist. Auch das Verfahren dazu ist vorgeschrieben. Und wenn Simply dem Kunden da Steine in den Weg legt und erst der Anruf einer 0900-Nummer notwendig ist, verstößt das ganz sicher gegen das vorgeschriebene Verfahren.
Menü
[2.1.1.1.1] Jochen_O2 antwortet auf tobias.
29.01.2008 12:44
Tobias,
es ist offensichtlich, dass "Dr. Jürgen" keine Ahnung hat.

Er will uns nur ärgern und verbreitet Lügen, die als solche leicht zu enttarnen sind.
Bestes Beispiel:
Die Rufnr.-Mitnahme (weg zu einem anderen Anbieter) sei nicht möglich, obwohl dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Deswegen gehe ich gar nicht mehr darauf ein, was er hier schreibt.



Menü
[2.1.1.1.2] dr.juergen antwortet auf tobias.
29.01.2008 12:53
Benutzer tobias. schrieb:
Benutzer dr.juergen schrieb:

einfach Falsch! Tarifwechsel gegen Gebühr ist möglich!
Nicht in den neuen 8,5ct-Tarif!
Doch!

Quelle?
Laut der simply-Pressestelle ist es jedenfalls nicht möglich, auch nicht gegen Gebühr:
http://www.teltarif.de/arch/2008/kw04/...

Es sei denn du meinst mit Wechsel gegen Gebühr, dass man die alte SIM kündigt und ne neue kauft...

Du meinst die Rufnummer-Mitnahme zu Simply, es geht aber um die Rufnummerportierung von Simply WEG!!!
Ja, die ist teuer aber möglich. Es gibt mehr Discounter wo eine Mitnahme gar nicht möglich ist! Aber das ist dann wohl besser
...

Schon wieder falsch. Eine Mitnahme der Rufnummer von einem Anbieter WEG ist IMMER möglich, da das von der BNetzA vorgeschrieben ist. Auch das Verfahren dazu ist vorgeschrieben. Und wenn Simply dem Kunden da Steine in den Weg legt und erst der Anruf einer 0900-Nummer notwendig ist, verstößt das ganz
sicher gegen das vorgeschriebene Verfahren.
Menü
[2.1.1.1.2.1] dr.juergen antwortet auf dr.juergen
29.01.2008 13:00
Benutzer dr.juergen schrieb:
Benutzer tobias. schrieb:
Benutzer dr.juergen schrieb:

einfach Falsch! Tarifwechsel gegen Gebühr ist möglich!
Nicht in den neuen 8,5ct-Tarif!
Doch!

Quelle?

simplyhotline.

Laut der simply-Pressestelle ist es jedenfalls nicht möglich,
auch nicht gegen Gebühr:
http://www.teltarif.de/arch/2008/kw04/...

Es sei denn du meinst mit Wechsel gegen Gebühr, dass man die
alte SIM kündigt und ne neue kauft...

Du meinst die Rufnummer-Mitnahme zu Simply, es geht aber um die Rufnummerportierung von Simply WEG!!!
Ja, die ist teuer aber möglich. Es gibt mehr Discounter wo eine Mitnahme gar nicht möglich ist! Aber das ist dann wohl besser
...
Schon wieder falsch. Eine Mitnahme der Rufnummer von einem Anbieter WEG ist IMMER möglich, da das von der BNetzA vorgeschrieben ist. Auch das Verfahren dazu ist vorgeschrieben.
Und wenn Simply dem Kunden da Steine in den Weg legt und erst der Anruf einer 0900-Nummer notwendig ist, verstößt das ganz sicher gegen das vorgeschriebene Verfahren.

Mein Fehler (keine Lüge). Aber es nützt nix wenn der nächste Discounter das Mitbringen nicht zulässt ...
Menü
[2.1.1.2] Jochen_O2 antwortet auf dr.juergen
29.01.2008 12:50

Natürlich sind nicht alle Bestandteile billiger als bei anderen Anbietern. Man vergleicht einfach nur das, was man auch nutzt. Entweder passt's oder nicht. Deshalb ist das angbot nicht link!

Ja gut, mag sein dass Dich überteuerte Preise, die an der Realität total vorbei gehen, nicht stören.
Aber solche hohen Preise gibts bei der Konkurrenz halt auch nicht, und die wirtschaften trotzdem profitabel.
Wirst Du spätestens mal merken wenn Du dann doch mal was runterlädst, die Hotline brauchst, oder im Ausland aufs Handy angewiesen bist...


Nicht in den neuen 8,5ct-Tarif!

Doch!

Quatsch! Das geht definitiv nicht, das steht überall (bei Simply, bei Teltarif, hier in den Foren,...)



Ja, die ist teuer aber möglich. Es gibt mehr Discounter wo eine Mitnahme gar nicht möglich ist! Aber das ist dann wohl besser ...

Du hast es immer noch nicht kapiert!
Ich bezeichne es mal als "Rufnummer-weg-nahme", also ich will meine Simply-Nummer z.B. zu Fonic mitnehmen. Das MUSS gehen und ist gesetzlich geregelt, die Nummer "gehört" mir.

Es ging um: "vergisst man ...". Klar ist das teuer aber vermeidbar wenn man lesen kann.

Klar, die Frage ist nur WARUM?
Simply hat keinen Vorteil - im Gegenteil, es muss lästig sein, die Karte als "zurückgeschickt" zu verbuchen.
Die Gebühr wird standardmäßig sowieso berechnet. Auf die Gutschrift kannst Du ewig warten.
Klar kann man das mit einem Einschreiben umgehen, aber das ist ja nicht Sinn der Sache.
Nenn mir 1 einzigen Grund, warum ich die Karte zurückschicken soll. Ich verstehe das nicht, das sind komische Geschäftsmethoden.

Menü
[2.2] chasperhead antwortet auf dr.juergen
29.01.2008 12:21
Benutzer dr.juergen schrieb:
Benutzer n.b. schrieb:
Nicht nur, dass SMS viel teurer sind - die Tarife für Onlineverbindungen, Sonderrufnummern, Ausland etc. sind teilweise nah am Wucher.

Ein Tarif sollt eimmer komplett gelesen werden!

Tarifsenkungen sind bei simply noch nie an Bestandskunden weitergegeben worden, sondern werden immer als neuer Tarif für
Neukunden eingeführt. Im aktuellen Beispiel (8,5-Cent-Tarif)
können Bestandskunden nicht mal gegen Gebühr wechseln - es bleibt einem nur die Kündigung.

einfach Falsch! Tarifwechsel gegen Gebühr ist möglich!

Wollen Kunden den Anbieter verlassen, wird eine höhere Gebühr für die Rufnummernübertragung berechnet als bei allen anderen Discountern. Außerdem wird die Prozedur nicht richtig erklärt

andere Anbieter bieten eine Rufnummernmitnahme gar nicht erst an und die Prozedur ist immer gleich!

>Vergisst man
nach Vertragsende die SIM-Karte an simply zurückzuschicken (ja,
richtig gelesen!) werden noch einmal 25 Euro Strafe in Rechnung gestellt.

Es wird auf der Kündigungsbestätigung nochmal auf das Zurücksenden hingewiesen!

Ferner nervt die unablässige E-Mail-Werbung, deren Empfang für
Kunden des Anbieters verpflichtend ist. Die Absenderadresse ist die Gleiche wie bei den Kontostandsbenachrichtigungen, damit man die Werbung nicht so einfach ausfiltern kann.

Man kann sich vom Werbeverteiler einfach austragen lassen!

Ich empfehle einen frühzeitigen Absprung.

Wie damals von der Schule?

für einen dr. eine unheimlich kluge antwort. hut ab vor soviel sozialverstand.
es ist doch ok, dass du mit simply zufrieden bist. aber lass den anderen leute ihre subjektive meinung und antworte dementsprechend.
Menü
[2.2.1] mattes007 antwortet auf chasperhead
29.01.2008 13:02
Benutzer dr.juergen schrieb:
Wollen Kunden den Anbieter verlassen, wird eine höhere Gebühr für die Rufnummernübertragung berechnet als bei allen anderen Discountern. Außerdem wird die Prozedur nicht richtig erklärt

andere Anbieter bieten eine Rufnummernmitnahme gar nicht erst an und die Prozedur ist immer gleich!

So weit ich weiß bietet schon
Solomo,
Simyo,
Blau.de,
simply,
sven-mobilfunk,
Base,
klarmobil und callmobile Rufnummerportierung an.

Viele Discounter bleiben da nicht mehr übrig, die keine Portierung anbietet. "Dr" ist nur ein Titel und sagt nichts über die Intelligenz aus ;).
Menü
[2.2.1.1] dr.juergen antwortet auf mattes007
29.01.2008 13:21
Viele Discounter bleiben da nicht mehr übrig,

Hier ging es ja zunächst mal um Fonic ...
Menü
[2.2.1.2] Keks antwortet auf mattes007
30.01.2008 04:04
Benutzer mattes007 schrieb:
Benutzer dr.juergen schrieb:
andere Anbieter bieten eine Rufnummernmitnahme gar nicht erst an und die Prozedur ist immer gleich!

So weit ich weiß bietet schon
Solomo,
Simyo,
Blau.de,
simply,
sven-mobilfunk,
Base,
klarmobil und callmobile Rufnummerportierung an.

blau.de nicht, die anderen dürften stimmen. Siehe vorletzte Spalte in der Tabelle:

http://www.blitztarif.de/mobilfunk/

Viele Discounter bleiben da nicht mehr übrig, die keine Portierung anbietet.

- Congstar teilweise (Prepaid ohne, Postpaid mit)
- blau.de
- Fonic
- freenetMobile
- Tchibo teilweise (Prepaid ohne, Postpaid mit)

Wie es bei smobil, AldiTalk, BILDmobil usw. aussieht, weiß ich nicht.

Liebe Grüße, Keks
Menü
[2.2.1.2.1] marbri antwortet auf Keks
30.01.2008 12:31
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer mattes007 schrieb:
Benutzer dr.juergen schrieb:
andere Anbieter bieten eine Rufnummernmitnahme gar nicht erst an und die Prozedur ist immer gleich!

So weit ich weiß bietet schon
Solomo,
Simyo,
Blau.de,
simply,
sven-mobilfunk,
Base,
klarmobil und callmobile Rufnummerportierung an.

blau.de nicht, die anderen dürften stimmen. Siehe vorletzte Spalte in der Tabelle:

http://www.blitztarif.de/mobilfunk/

Viele Discounter bleiben da nicht mehr übrig, die keine Portierung anbietet.

- Congstar teilweise (Prepaid ohne, Postpaid mit)
- blau.de
- Fonic
- freenetMobile
- Tchibo teilweise (Prepaid ohne, Postpaid mit)

Wie es bei smobil, AldiTalk, BILDmobil usw. aussieht, weiß ich nicht.

Liebe Grüße, Keks


Bis jetzt noch nicht!

Gruß Marbri
Menü
[2.2.1.2.1.1] Keks antwortet auf marbri
31.01.2008 01:04
Benutzer marbri schrieb:
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer mattes007 schrieb:
Viele Discounter bleiben da nicht mehr übrig, die keine Portierung anbietet.

Bis jetzt noch nicht!

??

Es geht doch ums Jetzt!