Diskussionsforum
Menü

Besser ein Konto bei der DKB


25.08.2007 12:13 - Gestartet von J.Malberg
Ich habe mein Konto lieber bei der DKB!

Gebührenfreies Girokonto inkl. gebührenfreie VISA-Karte und ich kann *weltweit* gebührenfrei Bargeld abheben.

Warum in Deutschland danach achten zu welcher Bank/Verbund der Geldautomat gehört wenn man immer den nächsten nehmen kann?

www.DKB.de
Menü
[1] Besser ein Konto bei der DKB?
Manolios antwortet auf J.Malberg
25.08.2007 12:23
Ich zitiere:"unser kostenloser Bargeldservice gilt ausschließlich für Bargeldabhebungen mit der DKB-VISA-Card an Geldautomaten."

Ja klar, und die Mindestsumme bei Abhebungen mit der Visa-Card ist 200 Euro..toll.

Ich zitiere weiter: " Der Mindestauszahlungsbetrag ist auf 200 Euro pro Verfügung durch VISA Deutschland festgelegt. Das heißt, Sie erhalten am Geldautomaten mindestens 200 Euro ausgezahlt."

Und nur Abhebungen mit der Visa-Card sind kostenlos, das heißt, wenn ich weniger als 200 Euro abheben möchte - was bei mir fast immer der Fall ist -, dann muss ich die ecMaestro-Card verwenden, die dann allerdings Gebühren kostet.

Manolios



Menü
[1.1] speedcowboy antwortet auf Manolios
25.08.2007 12:29
Benutzer Manolios schrieb:

Ja klar, und die Mindestsumme bei Abhebungen mit der Visa-Card ist 200 Euro..toll.

Ich zitiere weiter: " Der Mindestauszahlungsbetrag ist auf 200 Euro pro Verfügung durch VISA Deutschland festgelegt. Das heißt, Sie erhalten am Geldautomaten mindestens 200 Euro ausgezahlt."

Manolios

Wo hast du denn das her??? Ich hebe wöchentlich mit meiner Visakarte Geld ab. Das sind fast nie Beträge über 50,- € und das funktioniert jede Woche, jeden Tag, an jedem Automaten und kostet keinen Pfennig Gebühren!

Wo hast du das gelesen?
Menü
[1.1.1] Manolios antwortet auf speedcowboy
25.08.2007 13:14
Ganz ruhig, beruhigt euch, ich gebe nur weiter, was ich auf der DKB-Seite gefunden habe:

http://www.dkb.de/privat/privat/faq/07_karten.html


Manolios
Menü
[1.1.1.1] monopol76 antwortet auf Manolios
25.08.2007 13:35
Steht dort tatsächlich unter meistgestellte Fragen. Ist aber weder Bestandteil in den Visa Bedingungen noch im Preisverzeichnis. Kann nur wiederholen, dass ich bis zum heutigen Tag auch für Abhebungen unter 200 Euro keinen Cent Gebühren bezahlt habe. Werde mich am Mntag bei der DKB erkundigen was diese Aussage zu bedeuten hat...
Menü
[1.1.1.1.1] christoph007 antwortet auf monopol76
28.08.2007 22:10
Benutzer monopol76 schrieb:
Steht dort tatsächlich unter meistgestellte Fragen. Ist aber weder Bestandteil in den Visa Bedingungen noch im Preisverzeichnis. Kann nur wiederholen, dass ich bis zum heutigen Tag auch für Abhebungen unter 200 Euro keinen Cent Gebühren bezahlt habe. Werde mich am Mntag bei der DKB erkundigen was diese Aussage zu bedeuten hat...

Und schon Antwort von der DKB dazu erhalten?
Menü
[1.1.1.1.1.1] hafenbkl antwortet auf christoph007
05.09.2007 12:10
Benutzer christoph007 schrieb:
Benutzer monopol76 schrieb:
... Werde mich am Mntag bei der DKB erkundigen was diese Aussage zu bedeuten hat...

Und schon Antwort von der DKB dazu erhalten?

Würde mich auch interessieren. Ist ja inzwischen genug Zeit vergangen.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] monopol76 antwortet auf hafenbkl
05.09.2007 19:27
Also, auf der DKB Seite wuurde die etwas unglückliche Formulierung ("mindestens 200 €") entfernt. Es heißt nun:

"Das Auszahlungslimit am Geldautomaten wird durch das jeweilige Geldausgabeautomaten betreibende Institut festgelegt.Durch VISA-Deutschland ist festgelegt, dass pro Verfügung Beträge bis zu 200 Euro ausgezahlt werden müssen. Bitte beachten Sie die Hinweise am Geldautomaten."

Ich denke damit ist klar, dass auch Beträge unter 200 € abgehoben werden können. Und zur Erinnerung, natürlich ohne einen Cent Gebühren zu zahlen.

Wer es nachlesen will:

http://www.dkb.de/privat/privat/faq/07_karten.html
Menü
[1.2] gijan antwortet auf Manolios
25.08.2007 12:34
Benutzer Manolios schrieb:
Ich zitiere:"unser kostenloser Bargeldservice gilt ausschließlich für Bargeldabhebungen mit der DKB-VISA-Card an Geldautomaten."

Ja klar, und die Mindestsumme bei Abhebungen mit der Visa-Card ist 200 Euro..toll.

Ich zitiere weiter: " Der Mindestauszahlungsbetrag ist auf 200 Euro pro Verfügung durch VISA Deutschland festgelegt. Das heißt, Sie erhalten am Geldautomaten mindestens 200 Euro ausgezahlt."

Und nur Abhebungen mit der Visa-Card sind kostenlos, das heißt, wenn ich weniger als 200 Euro abheben möchte - was bei mir fast immer der Fall ist -, dann muss ich die ecMaestro-Card verwenden, die dann allerdings Gebühren kostet.

Manolios




Auch wenn ich das hier ziemlich OT finde, von solchen Befdingungen habe ich auch noch nie gehört.
Menü
[1.3] monopol76 antwortet auf Manolios
25.08.2007 12:35
Ich weiß zwar nicht wo du dieses Zitat ausgegraben hast. Wer es besser wissen will, einfach mal bei www.dkb.de vorbei schauen und informieren.

Ich bin seit 4 Jahren Kunde der DKB und kann allen Interssierten bestätigen, dass das Abheben mit der Visacard egal mit welchem Betrag (auch unter 200 Euro)und in welchem Land gebührenfrei ist.(getestet in Brasilien, USA, Spanien, DomRep, Österreich, Deutschland) Beschränkungen der Höhe des Betrages legen allenfalls die Banken fest. Hier liegt der Betrag meist bei 500 - 600 Euro pro Abbuchung. Am Tag kann man mit der DKB Visa 1000 Euro abholen. Einfach Karte ein zweites Mal in den Automaten stecken, dann funktioniert es auch mehr wie 600 Euro abzuheben. Meine EC-Karte nutze ich eigentlich überhaupt nicht mehr... Abgebucht wird jeweils am 22. des Monats vom Girokonto.

Weitere Vorteile der DKB. Giro Guthaben wird mit 0,5 % verzinst. Guthaben auf der Visa Karte mit sagenhaften 3,8 % ab dem ersten Euro. Für alle die nen Dispo nutzen liegen die Zinsen hier bei 7,9 %. Ist bislang meines Wissens der günstigste auf dem Markt.
Menü
[1.3.1] speedcowboy antwortet auf monopol76
25.08.2007 12:44

einmal geändert am 25.08.2007 12:47
Benutzer monopol76 schrieb:
Ich weiß zwar nicht wo du dieses Zitat ausgegraben hast. Wer es besser wissen will, einfach mal bei www.dkb.de vorbei schauen und informieren.

Ich bin seit 4 Jahren Kunde der DKB und kann allen Interssierten bestätigen, dass das Abheben mit der Visacard egal mit welchem Betrag (auch unter 200 Euro)und in welchem Land gebührenfrei ist.(getestet in Brasilien, USA, Spanien, DomRep, Österreich, Deutschland) Beschränkungen der Höhe des Betrages legen allenfalls die Banken fest. Hier liegt der Betrag meist bei 500 - 600 Euro pro Abbuchung. Am Tag kann man mit der DKB Visa 1000 Euro abholen. Einfach Karte ein zweites Mal in den Automaten stecken, dann funktioniert es auch mehr wie 600 Euro abzuheben. Meine EC-Karte nutze ich eigentlich überhaupt nicht mehr... Abgebucht wird jeweils am 22. des Monats vom Girokonto.

Weitere Vorteile der DKB. Giro Guthaben wird mit 0,5 % verzinst. Guthaben auf der Visa Karte mit sagenhaften 3,8 % ab dem ersten Euro. Für alle die nen Dispo nutzen liegen die Zinsen hier bei 7,9 %. Ist bislang meines Wissens der günstigste auf dem Markt.

Dazu kommt das fast unschlagbar günstige Broker-Depot. Depotgebühr 17,90 € im Jahr, jeder tatsächliche Kauf oder Verkauf 10,- Keine Prozente aufs Ordervolumen, keine Gebühren für Limits, Orderänderungen oder -löschungen, DKB-Fonds für Lau und alles aus einer Hand ... was will man mehr?
Menü
[1.3.2] minimi antwortet auf monopol76
26.08.2007 01:54
Benutzer monopol76 schrieb:
Ich weiß zwar nicht wo du dieses Zitat ausgegraben hast. Wer es besser wissen will, einfach mal bei www.dkb.de vorbei schauen und informieren.

Ich bin seit 4 Jahren Kunde der DKB und kann allen Interssierten bestätigen, dass das Abheben mit der Visacard egal mit welchem Betrag (auch unter 200 Euro)und in welchem Land gebührenfrei ist.(getestet in Brasilien, USA, Spanien, DomRep, Österreich, Deutschland) Beschränkungen der Höhe des Betrages legen allenfalls die Banken fest. Hier liegt der Betrag meist bei 500 - 600 Euro pro Abbuchung. Am Tag kann man mit der DKB Visa 1000 Euro abholen. Einfach Karte ein zweites Mal in den Automaten stecken, dann funktioniert es auch mehr wie 600 Euro abzuheben. Meine EC-Karte nutze ich eigentlich




überhaupt nicht mehr... Abgebucht wird jeweils am 22. des Monats vom Girokonto.

Betrifft das auch die Bargeldabhebungen?





Weitere Vorteile der DKB. Giro Guthaben wird mit 0,5 % verzinst. Guthaben auf der Visa Karte mit sagenhaften 3,8 % ab dem ersten Euro. Für alle die nen Dispo nutzen liegen die Zinsen hier bei 7,9 %. Ist bislang meines Wissens der
günstigste auf dem Markt.
Menü
[1.3.2.1] J.Malberg antwortet auf minimi
26.08.2007 11:53

Betrifft das auch die Bargeldabhebungen?

Ja!
Menü
[1.3.2.1.1] minimi antwortet auf J.Malberg
26.08.2007 19:58
Benutzer J.Malberg schrieb:

Betrifft das auch die Bargeldabhebungen?

Ja!

Meine Kreditkartenzahlungen habe ich ja im griff. Aber wen auch die Bargeldabhebungen auch nur 1 mal im Monat verrechnet werden ist das für mich einer der wichtigsten gründe dort kein Konto zu eröffnen! Da würde ich sofort den überblick verlieren.

Das gilt für mich Persönlich und muss nicht zwangsläufig auf alle zutreffen!!!!!!
Aber man sollte es vielleicht beachten.
Menü
[1.3.2.1.1.1] monopol76 antwortet auf minimi
26.08.2007 20:41
Den Überblick kannst du ganz einfach bei einem Blick ins Online Banking der DKB behalten. Dort tauchen alle deine bisher getätigten Buchungen auf. Hatte bisher keine Probleme damit.
Menü
[1.3.2.1.1.2] dandy85 antwortet auf minimi
26.08.2007 20:41
Man sieht doch online das Saldo aller Konten. So weißt du immer wieviel Geld noch insgesamt bei der DKB liegt. Dass das Kartenkonto nur einmal mit Monat verrechnet wird, ist auch noch ein kleiner Vorteil: Du bekommst einen Zinslosen Kredit.
Menü
[1.4] J.Malberg antwortet auf Manolios
25.08.2007 14:33

Ich zitiere weiter: " Der Mindestauszahlungsbetrag ist auf 200 Euro pro Verfügung durch VISA Deutschland festgelegt. Das heißt, Sie erhalten am Geldautomaten mindestens 200 Euro ausgezahlt."


Der Satz ist missverständlich und wird demnächts geändert. Automaten die VISA Karte nehmen müssen den Kunden mind. 200,00 € auszahlen. Einige wenige Sparkassen in Dunkeldeutschland ließen VISA-Kunden nur 50 oder 100 € mit Karte abheben.

Mann muss natürlich nicht mind. 200 € ahbeben, man kann bei einigen Banken sogar 5 € abheben. Nur der Kunde muss mind. 200 € abheben können wenn er will.
Menü
[1.4.1] DocWirsIng antwortet auf J.Malberg
25.08.2007 14:37
Benutzer J.Malberg schrieb:

Einige wenige Sparkassen in Dunkeldeutschland

Geiler Typ bist du...


Menü
[1.4.1.1] monopol76 antwortet auf DocWirsIng
25.08.2007 14:40
Wieso, er hat doch recht...
Menü
[1.4.1.1.1] DocWirsIng antwortet auf monopol76
25.08.2007 15:13
Benutzer monopol76 schrieb:
Wieso, er hat doch recht...

Oh, ja sicher. Ich muss übersehen haben, hier am Proletenstammtisch gelandet zu sein.
Menü
[1.4.1.1.1.1] monopol76 antwortet auf DocWirsIng
25.08.2007 15:24
Proletenstammtisch?

Nein, bei Teltarif handelt es sich um ein Internetforum in welchem User die Möglichkeit haben sich zu den verschiedensten Themen in Bezug auf Telekommunikation auszutauschen.

Der Begriff Dunkeldeutschland ist augenscheinlich etwas provokativ und nicht jeder kann scheinbar damit umgehen bzw. ist in der Lage zu verstehen was der Urheber damit zum Ausdruck bringen will.

Hoffe damit etwas Licht ins dunkel gebracht zu haben. Wenn nicht - auch egal!!!
Menü
[1.4.2] monopol76 antwortet auf J.Malberg
25.08.2007 14:39
Danke für die Richtigstellung...

Ist in der Tat etwas verwirrend...
Menü
[1.4.2.1] DocWirsIng antwortet auf monopol76
25.08.2007 15:20
Benutzer monopol76 schrieb:
Danke für die Richtigstellung...

Ist in der Tat etwas verwirrend...

...nur für den Proletenstammtisch. Denn die Bank leistet eine Auszahlung und der Kunde tätigt eine Abhebung. Deswegen muss der Kunde keine Mindestabhebung von 200€ durchführen, nur weil die Bank die Möglichkeit einer Mindestauszahlung von 200€ vorsieht. Hier in Dunkeldeutschland weiß das Jedermann...
Menü
[1.4.2.1.1] monopol76 antwortet auf DocWirsIng
25.08.2007 15:26
Nu haste dich wirklich als Prolet geoutet...

Ist wohl nicht jeder so intellent wie du?

Aber auch an dich vielen Dank für den konstruktiven Beitrag!
Menü
[1.5] GrößterNehmer antwortet auf Manolios
26.08.2007 00:23
Benutzer Manolios schrieb:
Ich zitiere:"unser kostenloser Bargeldservice gilt ausschließlich für Bargeldabhebungen mit der DKB-VISA-Card an Geldautomaten."

Ja klar, und die Mindestsumme bei Abhebungen mit der Visa-Card ist 200 Euro..toll.

Ich zitiere weiter: " Der Mindestauszahlungsbetrag ist auf 200 Euro pro Verfügung durch VISA Deutschland festgelegt. Das heißt, Sie erhalten am Geldautomaten mindestens 200 Euro ausgezahlt."

Und nur Abhebungen mit der Visa-Card sind kostenlos, das heißt, wenn ich weniger als 200 Euro abheben möchte - was bei mir fast immer der Fall ist -, dann muss ich die ecMaestro-Card verwenden, die dann allerdings Gebühren kostet.

Das ist definitiv falsch. Allerdings ist der Text auf der Internetseite tatsächlich sehr missverständlich formuliert. Auf der Seite steht, dass es vom Geldinstitut abhängt, was das Limit pro Tag ist. Allerdings kann man an allen deutschen Geldinstituten mindestens 200 Euro abheben. Aber natürlich kann man auch nur 10 Euro abheben. Als ich das Konto neu hatte, war ich auch skeptisch, aber ich habe das Konto schon über ein Jahr und noch nie einen Cent extra für Bargeldabhebungen bezahlt.

Wer keine Bank vor Ort benötigt, ist mit der DKB tatsächlich ganz gut bedient.

Allerdings sehe ich nicht, warum Herr Malberg einen Werbebeitrag für die DKB postet bei einem Artikel, in dem es um Datentarife der Sparkassen geht. Hier wäre es doch eher nahe liegend über alternative Datentarife zu diskutieren. Naja, jeder so wie er kann.

Gruß
GrößterNehmer
Menü
[1.5.1] tcsmoers antwortet auf GrößterNehmer
26.08.2007 00:36
Benutzer GrößterNehmer schrieb:


Allerdings sehe ich nicht, warum Herr Malberg einen Werbebeitrag für die DKB postet bei einem Artikel, in dem es um Datentarife der Sparkassen geht. Hier wäre es doch eher nahe liegend über alternative Datentarife zu diskutieren. Naja, jeder so wie er kann.

so sehe ich das auch. nur, da keine preise und dienstleistungen erwähnt wurde, ist eine diskussion nur schlecht möglich.

pesl

Gruß
GrößterNehmer
Menü
[1.6] vendril antwortet auf Manolios
27.08.2007 11:26
Benutzer Manolios schrieb:
Ich zitiere:"unser kostenloser Bargeldservice gilt ausschließlich für Bargeldabhebungen mit der DKB-VISA-Card an Geldautomaten."

Ja klar, und die Mindestsumme bei Abhebungen mit der Visa-Card ist 200 Euro..toll.

Die wollen halt den gratismißbrauch eindämmen, wie er in Deutschland immer wieder einreißt... für jedes Bier extra zum Automaten gehen rechnet sich einfach nicht für die Bank.

Wer's dennoch braucht: Die Gratismastercard von www.gebuhrenfrei.com ist IMHO zuverlässig und gut - und auch in den Foren ist mir nichts Gegenteilges bekannt geworden. Schaut gern mal rein.
Menü
[1.6.1] J.Malberg antwortet auf vendril
27.08.2007 11:30

Die wollen halt den gratismißbrauch eindämmen, wie er in Deutschland immer wieder einreißt... für jedes Bier extra zum Automaten gehen rechnet sich einfach nicht für die Bank.


Die Sache wurde doch schon durchgekaut!

Der Satz ist mißverständlich. Man kann auch weiterhin kleinere Beträge abholen. Der Kunde muss nur mind. 200 € abheben können(!) wenn er möchte.

Einige Sparkassen in Dunkeldeutschland ließen mit Kreditkarten nur 50 oder 100 € abheben. VISA verpflichtet die Automatenhersteller dass mind. 200,00 € verfügbar sein müssen wenn Limit ausreicht.

Man kann sogar 5 € abheben! :-)
Menü
[2] brosnanni antwortet auf J.Malberg
25.08.2007 12:24
Ganz genau, weg mit diesem sich zuschachern von Gebühren und "Mehrwert". Verstehe einer, warum das in DE keiner begreift, außer der DKB-Kunde... :)


Benutzer J.Malberg schrieb:
Ich habe mein Konto lieber bei der DKB!

Gebührenfreies Girokonto inkl. gebührenfreie VISA-Karte und ich kann *weltweit* gebührenfrei Bargeld abheben.

Warum in Deutschland danach achten zu welcher Bank/Verbund der Geldautomat gehört wenn man immer den nächsten nehmen kann?

www.DKB.de
Menü
[3] NicoFMuc antwortet auf J.Malberg
25.08.2007 14:15
Benutzer J.Malberg schrieb:
Ich habe mein Konto lieber bei der DKB!

Da läuft mein Konto jetzt aus. Ich bleib bei meiner Kombi Postbank und 1822direkt.com (Tochter der Frankfurter Sparkasse). So habe ich kostenlose Girokonten, das 1822er sogar ohne spezielle Bedingungen. Kann bei fast allen Banken kostenlos (mit ec-Karte) abheben. Kreditkarte brauche ich nicht.
UND, das war mir besonders wichtig: Ohne Zwangsdispo von der DKB. Der war beim Abschluss zwangweise mit dabei und lässt sich nicht löschen da es ein Produktpaket ist.

Nö danke.

Bye
Nico
Menü
[3.1] monopol76 antwortet auf NicoFMuc
25.08.2007 14:34
Konnte meinen Dispo bei der DKB problemlos löschen...
Menü
[3.1.1] dandy85 antwortet auf monopol76
25.08.2007 20:19
Ich auch.
Menü
[3.1.1.1] NicoFMuc antwortet auf dandy85
25.08.2007 21:27
Benutzer dandy85 schrieb:
Ich auch.

Wie gesagt, bei mir hieß es das es zum Produktumfang gehört und daher nicht gelöscht werden kann.

Bye
Nico
Menü
[3.2] Dispo für jeden bei DBK?
loriottt antwortet auf NicoFMuc
26.08.2007 15:14
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer J.Malberg schrieb:
Ich habe mein Konto lieber bei der DKB!

Da läuft mein Konto jetzt aus. Ich bleib bei meiner Kombi Postbank und 1822direkt.com (Tochter der Frankfurter Sparkasse). So habe ich kostenlose Girokonten, das 1822er sogar ohne spezielle Bedingungen. Kann bei fast allen Banken kostenlos (mit ec-Karte) abheben. Kreditkarte brauche ich nicht. UND, das war mir besonders wichtig: Ohne Zwangsdispo von der DKB. Der war beim Abschluss zwangweise mit dabei und lässt sich nicht löschen da es ein Produktpaket ist.

Nö danke.

Bye
Nico

Hallo!
Was ist denn das Problem bei dem Dispo? Du musst ihn doch nicht in Anspruch nehmen.
Bekommt denn jeder, der bei der DBK ein Girokonto eröffnet, automatisch einen Dispokredit eingeräumt? Ich hätte nämlich gern einen Dispo, um meinen jetzigen bei einer anderen Bank, der viel höhere Zinsen hat, auszugleichen.

Gruss
loriottt
Menü
[3.2.1] NicoFMuc antwortet auf loriottt
26.08.2007 15:25
Benutzer loriottt schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer J.Malberg schrieb:
Ich habe mein Konto lieber bei der DKB!

Da läuft mein Konto jetzt aus. Ich bleib bei meiner Kombi Postbank und 1822direkt.com (Tochter der Frankfurter Sparkasse). So habe ich kostenlose Girokonten, das 1822er sogar ohne spezielle Bedingungen. Kann bei fast allen Banken kostenlos (mit ec-Karte) abheben. Kreditkarte brauche ich nicht.
UND, das war mir besonders wichtig: Ohne Zwangsdispo von der DKB. Der war beim Abschluss zwangweise mit dabei und lässt sich
nicht löschen da es ein Produktpaket ist.

Nö danke.

Bye
Nico

Hallo!
Was ist denn das Problem bei dem Dispo? Du musst ihn doch nicht in Anspruch nehmen.

Ich will ihn nicht, da ich damit schon mal schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ist doch eigentlich egal. Es muss doch nicht zwangsweise was eingerichtet werden was man nicht will. Sie Anruf-Info-per-SMS. Das wurde auch erstmal zwangsweise für jeden eingeführt.
Deswegen hab ich bei keiner einzigen Bank einen Dispo.

Bekommt denn jeder, der bei der DBK ein Girokonto eröffnet, automatisch einen Dispokredit eingeräumt? Ich hätte nämlich gern einen Dispo, um meinen jetzigen bei einer anderen Bank, der viel höhere Zinsen hat, auszugleichen.

Sieht scheinbar so aus was sie gerade für ein Angebot haben.

Bei mir war es Anfang des Jahres so als ich den Vertrag abschliessen wollte und den Passus mit dem Dispo nicht annehmen wollte, sie mir geschrieben haben, das ich nur ein Konto bekomme, wenn ich mind. 500,-€ Dispo akzeptiere.

Hatte ich dann zähneknirschend akzeptiert. Jetzt, da ich das Konto aber nicht mehr brauche (und weil die EC-Abhebungen kostenpflichtig sind) ist das Konto wieder gekündigt. 1822direkt.com und Postbank sind besser.


Bye
Nico
Menü
[3.2.1.1] J.Malberg antwortet auf NicoFMuc
26.08.2007 16:57

Hatte ich dann zähneknirschend akzeptiert. Jetzt, da ich das Konto aber nicht mehr brauche (und weil die EC-Abhebungen kostenpflichtig sind) ist das Konto wieder gekündigt. 1822direkt.com und Postbank sind besser.

Bei Geldautomaten der DKB (es gibt einige in Dunkeldeutschland) ist Bargeldabheben mit EC-Karte gebührenfrei.

Ich sehe auch nicht das Problem Geld mit der VISA anstatt der EC-Karte abzuheben.

Ich sehe nicht wo Postbank da besser ist?

Auch die 1822direkt bietet mit Giroflex ein Konto wo man Geld mit der MASTERCARD an jeden Automaten in Deutschland (5mal/Monat) gebührenfrei abheben kann. EC-Karte nicht für Bargeldbezug gebührenfrei nutzbar!
Menü
[3.2.1.1.1] NicoFMuc antwortet auf J.Malberg
26.08.2007 17:10
Benutzer J.Malberg schrieb:

Hatte ich dann zähneknirschend akzeptiert. Jetzt, da ich das Konto aber nicht mehr brauche (und weil die EC-Abhebungen kostenpflichtig sind) ist das Konto wieder gekündigt. 1822direkt.com und Postbank sind besser.

Bei Geldautomaten der DKB (es gibt einige in Dunkeldeutschland) ist Bargeldabheben mit EC-Karte gebührenfrei.

Ich wohne in Bayern. Und wenn ich mal uterwegs bin reichen CashGroup und Sparkassen-Verband für kostenlose Abhebungen aus.

Ich sehe auch nicht das Problem Geld mit der VISA anstatt der EC-Karte abzuheben.

Ich zahle auch mit EC-Karte. Nicht jeder Laden bietet an auch mit VISA zu zahlen. So brauche ich nur eine Karte. Ich mag es eben nicht auf Kredit zu kaufen (nichts anderes ist es). Bei der EC-Karte wird das Geld in Echtzeit vom Konto abgebucht und es kann nichts passieren.

Ich sehe nicht wo Postbank da besser ist?

Ich hab da ein kostenloses Girokonto, kostenloses Depot, mit nur 50% Ausgabeaufschlag auf fast alle Fonds, günstige Ordergebühren. Ok, ist das Giro extra-Plus und nicht das "normale", da kostet das Depot etwas. Und ich muss keinen Zwangs-Dispo nehmen.

Auch die 1822direkt bietet mit Giroflex ein Konto wo man Geld mit der MASTERCARD an jeden Automaten in Deutschland (5mal/Monat) gebührenfrei abheben kann. EC-Karte nicht für Bargeldbezug gebührenfrei nutzbar!

Das Modell habe ich nicht. Ich habe das Giro special.
Keine Kontogebühren. An jedem Sparkassenautomat in D kostenlos mit der EC-Karte abheben.


Bye
Nico
Menü
[3.2.1.1.1.1] J.Malberg antwortet auf NicoFMuc
26.08.2007 17:18

Das Modell habe ich nicht. Ich habe das Giro special. Keine Kontogebühren. An jedem Sparkassenautomat in D kostenlos mit der EC-Karte abheben.


Das Kontomodell hat meine Mutter und ist sehr zufrieden. Die 1822direkt ist ebenfalls eine sehr gute Bank.

Aber Warnung, wenige Sparkassen (mal wieder in Dunkeldeutschland) habe den Kunden der 1822direkt 2 € pro Abhebung berechnet mit der Begründung die 1822direkt ist eine Direktbank und keine Sparkasse. Das gibt vor kurzen durchs Usenet.

Die 1822direkt erstattet aber anstandslos diese Gebühr und hat angekündigt sich diesbezüglich mit den Sparkassen in Verbindung zu setzen.
Menü
[3.2.1.1.1.1.1] gijan antwortet auf J.Malberg
27.08.2007 20:00
Benutzer J.Malberg schrieb:

Das Modell habe ich nicht. Ich habe das Giro special. Keine Kontogebühren. An jedem Sparkassenautomat in D kostenlos mit der EC-Karte abheben.


Das Kontomodell hat meine Mutter und ist sehr zufrieden. Die 1822direkt ist ebenfalls eine sehr gute Bank.

Aber Warnung, wenige Sparkassen (mal wieder in Dunkeldeutschland) habe den Kunden der 1822direkt 2 € pro Abhebung berechnet mit der Begründung die 1822direkt ist eine Direktbank und keine Sparkasse. Das gibt vor kurzen durchs Usenet.

Die 1822direkt erstattet aber anstandslos diese Gebühr und hat angekündigt sich diesbezüglich mit den Sparkassen in Verbindung zu setzen.

Ich weiß ja nicht, wo Dunkeldeutschland ist, aber es ist durchaus auch nicht zwangsläufig, dass Kunden einer Sparkasse im Norden kostenlos Geld bei einer Sparkasse im Süden bekommen MÜSSEN. Da kann man auch ganz schnell mal als Kunde einer "Fremdbank" gelten. Andersherum übrigens ebenso.
Menü
[3.2.2] Zulu antwortet auf loriottt
26.08.2007 16:54
Benutzer loriottt schrieb:

Hallo!
Was ist denn das Problem bei dem Dispo? Du musst ihn doch nicht in Anspruch nehmen.

Bei fremden Mißbrauch der Karte zum Beispiel, ist es dann nicht möglich noch mehr Schaden anzurichten. Wer sicher gehen will und es nicht braucht, dem sollte die Wahl auch zur Verfügung stehen.

Bekommt denn jeder, der bei der DBK ein Girokonto eröffnet, automatisch einen Dispokredit eingeräumt?

Wohl nur derjenige, der keine negativen Schufaeinträge hat und für den es auch bezahlbar ist.

Ich hätte nämlich gern einen Dispo, um meinen jetzigen bei einer anderen Bank, der viel höhere Zinsen hat, auszugleichen.

Da empfehle ich dir wirklich billigere Kredite, wie zum Beispiel einen Laufzeitkredit. Die Zinsen sind weitaus günstiger und man kommt nicht in Versuchung den Dispo stehen zu lassen.
Ein Dispo rentiert sich nur wenn man kurzzeitig mal schnell etwas mehr Geld benötigt, dass man aber auch wirklich schnell zurückzahlen kann. Beispielsweise bei Wertpapierkäufen mit kurzer Laufzeit (Optionsscheine), oder wenn fest angelegtes Geld in kurzer Zeit zur Verfügung steht und man wegen des kurzzeitigen Geldbedarfs diese "Sparverträge" nicht kündigen will, da ansonsten Zinsen flöten gehen.
Ansonsten rechnet sich das nicht.

Du sparst viel Geld, wenn du dein Dispo generell in einen Laufzeitkredit umwandelst und kannst mit den monatlichen Ausgaben auch besser kalkulieren.

Zulu
Menü
[3.2.2.1] monopol76 antwortet auf Zulu
26.08.2007 20:38
Dispozins bei der DKB seit 4 Jahren fest bei 7,9 %.(also durchaus vergleichbar mit Allzweckkrediten der Banken)

Und nicht jeder erhält automatisch einen Dispo bei der DKB. (Bonität wird geprüft) Hatte die ersten 2 Jahre überhaupt keinen Dispo bei denen. Sie haben ihn mir zwar angeboten, habe aber abgelehnt. Maximale Dispohöhe ist das 2,5 fache des Monatsgehalts.
Menü
[4] spl antwortet auf J.Malberg
25.08.2007 15:37
Benutzer J.Malberg schrieb:
Ich habe mein Konto lieber bei der DKB! Gebührenfreies Girokonto inkl. gebührenfreie VISA-Karte und ich kann *weltweit* gebührenfrei Bargeld abheben.

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Mit ihren bundesweit 15(?) Filialen, und die auch nur oder fast nur in den neuen Bundesländern, ist die DKB einer Direktbank vergleichbar. Die 1822direkt (Frankfurter Sparkasse) bietet auch ein völlig kostenloses Girokonto (Giro Special) mit dauerhaft kostenloser Visa-Karte und übrigens auch einem PDA-Onlinebanking-Portal. Das Callcenter hat eine 069-Nummer; sehr sympathisch ist mir auch, dass ich Lastschriften per Mausklick widerrufen kann.

*Gerade* wer Wert auf kostenloses Bargeldabheben legt, ist bei den Sparkassen richtig, die nämlich bundesweit mit über 50.000 doppelt so viele Geldautomaten wie alle anderen Banken zusammen haben, wenn man nicht gerade dauernd im Ausland verreist ist, was auf den Durchschnittskunden nicht zutreffen wird.

Es ist auch nicht jedermanns Sache im Inland ohne Not alles ignorant datenschutzvergessen über Kreditkarte abzuwickeln. Kreditkarten sind verbraucher- und datenschutzfeindlich und chronisch unsicher:

www.heise.de/newsticker/meldung/60767
www.heise.de/newsticker/meldung/56836
www.heise.de/newsticker/meldung/34638
www.heise.de/newsticker/meldung/2233
www.heise.de/newsticker/meldung/58733
www.heise.de/newsticker/meldung/58591
www.heise.de/newsticker/meldung/49730
www.heise.de/newsticker/meldung/34638
www.heise.de/newsticker/meldung/17895

Und was die Zinsen betrifft: Wer Geldbeträge, bei denen Zinsen ansatzweise ins Gewicht fallen, auf seinem Girokonto lagert, ist selbst schuld.

spl
Menü
[4.1] J.Malberg antwortet auf spl
25.08.2007 16:15

*Gerade* wer Wert auf kostenloses Bargeldabheben legt, ist bei den Sparkassen richtig, die nämlich bundesweit mit über 50.000 doppelt so viele Geldautomaten wie alle anderen Banken zusammen


Laut Eigenauskunft haben die Sparkassen "nur" ca. 22.000 Geldautomaten. Aber warum sollte man sich damit begnügen, wenn man bei der DKB *alle* haben kann.

Auch gibt es Stellen z. B. CentrO, Bahnhöfe, Raststätten (Autobahn) usw. wo es keine Automaten der SPK gibt. Als DKB Kunde kein Problem. ;-)

Sparkassen und die VR-Banken haben zusammen ca. 50.000 Automaten. Aber VR-Bankautomaten können SPK-Kunden nicht gebührenfrei nutzen. (Bis auf verschwindet geringe Ausnahmen)

Menü
[4.1.1] spl antwortet auf J.Malberg
25.08.2007 18:34

einmal geändert am 25.08.2007 19:12
Benutzer J.Malberg schrieb:
Laut Eigenauskunft haben die Sparkassen "nur" ca. 22.000 Geldautomaten.

Laut Focus (tinyurl.com/2n9o8k) über 50.000, alle Stadt-, Kreis-, Verbands- und freien Sparkassen mitgezählt, deren Automaten man ohne weiteres mitnutzen kann.

Warum sollte man sich damit begnügen, wenn man bei der DKB *alle* haben kann.

Warum soll ich der menschen- und völkerrechtsverachtenden und Wirtschaftsspionage unterstützenden US-Regierung meine persönlichen Daten auf dem Silbertablett servieren, häufige Schwierigkeiten beim Widerruf unberechtigter Belastungen sowie unnötige Sicherheitsrisiken in Kauf nehmen?

Auch gibt es Stellen z.B. CentrO, Bahnhöfe, Raststätten (Autobahn) usw. wo es keine Automaten der SPK gibt. Als DKB Kunde kein Problem. ;-)

Zu was brauche ich auf der Autobahn überraschend Geld? Sprit kann ich auch mit EC-Karte bezahlen.

Bahnhöfe liegen typischerweise zentral und damit nicht weit vom nächsten Sparkassenautomaten.

spl
Menü
[4.1.1.1] AmEnoPhis antwortet auf spl
25.08.2007 19:20

einmal geändert am 25.08.2007 19:21
Benutzer spl schrieb:

Warum soll ich der menschen- und völkerrechtsverachtenden und Wirtschaftsspionage unterstützenden US-Regierung meine persönlichen Daten auf dem Silbertablett servieren, häufige Schwierigkeiten beim Widerruf unberechtigter Belastungen sowie unnötige Sicherheitsrisiken in Kauf nehmen?

Hier geht wohl das Paranoia-Ungetüm um. Von dir und jedem anderen sind schon genug Daten bekannt ;-)

Heutzutage mit Bedacht zu handeln ist schon ok, doch sollte man sich sein Leben auf diese Weise nicht auch noch bestimmen lassen.

Übrigens, nicht die comdirect bank vergessen

Menü
[4.1.1.1.1] spl antwortet auf AmEnoPhis
25.08.2007 19:39
Benutzer AmEnoPhis schrieb:
Hier geht wohl das Paranoia-Ungetüm um.

Hast du meine Heise-Links über ganz konkrete Missbrauchsfälle nicht gelesen?

Und wenn du noch nichts von Rasterfahndung gehört hast, sehe ich das Ungetüm eher auf deiner Seite, nämlich das der Ignoranz und Uninformiertheit. Das Ungetüm des unkritischen Konsumenten, der so lange zufrieden ist, wie er was zu fressen, zu vögeln und die BILD-Zeitung hat. Und der aus vergangenen Unfreiheits-Regimes in Deutschland nichts gelernt hat und bereitwillig seine Rechte an den Staat abtritt. Aber bitte, jedem das seine.

spl
Menü
[4.1.1.1.1.1] AmEnoPhis antwortet auf spl
25.08.2007 20:02

einmal geändert am 25.08.2007 20:03
Benutzer spl schrieb:
Benutzer AmEnoPhis schrieb:
Hier geht wohl das Paranoia-Ungetüm um.

Hast du meine Heise-Links über ganz konkrete Missbrauchsfälle nicht gelesen?

Und wenn du noch nichts von Rasterfahndung gehört hast, sehe ich das Ungetüm eher auf deiner Seite, nämlich das der Ignoranz und Uninformiertheit. Das Ungetüm des unkritischen Konsumenten, der so lange zufrieden ist, wie er was zu fressen, zu vögeln und die BILD-Zeitung hat. Und der aus vergangenen Unfreiheits-Regimes in Deutschland nichts gelernt hat und bereitwillig seine Rechte an den Staat abtritt. Aber bitte, jedem das seine.

spl

Tut mir leid, daß du keinen Spaß mehr hast, weil du dir um alles und jeden Gedanken machst. Nur, weil ich locker aus der Hose atme, bedeutet dies nicht, daß ich "uninformiert" meines Weges gehe. Vergiß nicht, daß du und ich nur zum Mob gehören. Warum sich also für so wichtig nehmen und hinter jeder Ecke das Böse vermuten !
Menü
[4.1.1.1.1.1.1] Zulu antwortet auf AmEnoPhis
26.08.2007 12:28
Benutzer AmEnoPhis schrieb:

Tut mir leid, daß du keinen Spaß mehr hast, weil du dir um alles und jeden Gedanken machst. Nur, weil ich locker aus der Hose atme, bedeutet dies nicht, daß ich "uninformiert" meines Weges gehe. Vergiß nicht, daß du und ich nur zum Mob gehören. Warum sich also für so wichtig nehmen und hinter jeder Ecke das Böse vermuten !

Weil es fast immer der Mob ist, an dem man ein Exemple statuiert?

Zulu
Menü
[4.1.1.1.1.1.1.1] AmEnoPhis antwortet auf Zulu
26.08.2007 15:45
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer AmEnoPhis schrieb:

Tut mir leid, daß du keinen Spaß mehr hast, weil du dir um alles und jeden Gedanken machst. Nur, weil ich locker aus der Hose atme, bedeutet dies nicht, daß ich "uninformiert" meines Weges gehe. Vergiß nicht, daß du und ich nur zum Mob gehören.
Warum sich also für so wichtig nehmen und hinter jeder Ecke das Böse vermuten !

Weil es fast immer der Mob ist, an dem man ein Exemple
statuiert?

Zulu

ja, und ?
Menü
[4.1.1.2] J.Malberg antwortet auf spl
25.08.2007 19:23

Warum soll ich der menschen- und völkerrechtsverachtenden und Wirtschaftsspionage unterstützenden US-Regierung meine persönlichen Daten auf dem Silbertablett servieren, häufige Schwierigkeiten beim Widerruf unberechtigter Belastungen sowie unnötige Sicherheitsrisiken in Kauf nehmen?

Wie wollen ja mal nicht übertreiben. Ich bin ca. 3 1/2 Jahre Kunde der DKB und hatte nur einmal Ärger. Als ich bei einen neuen Automaten der CitiBank (im CentrO) Geld abgehoben habe, wurde mir 5 € Gebühren belastet. Ich habe eine EMAIL zu DKB gesandt und 2 Tage später war das Geld wieder da. Ein Mitarbeiter der DKB rief an und entschuldigte sich und teilte mit, der Automat der CitiBank sei falsch konfiguriert gewesen und habe einen falschen Buchungscode übermittelt, man habe aber die CitiBank aufgefordert das zu ändern.

Der Automat macht keine Probleme mehr. Der Service der DKB ist 1a.

Wer so paranoid ist und glaubt die US-Regierung schnüffelt in den privaten VISA Umsätze sollte wissen, dass es auch kein Problem bei den EC-Umsätzen ist.


Ps: Warum wird nur die US-Regierung angeprangert nicht aber die Regierungen die wirklich babarich sind. Ich sage da nur Iran.
Menü
[4.1.1.2.1] spl antwortet auf J.Malberg
25.08.2007 20:59
Benutzer J.Malberg schrieb:
Wie wollen ja mal nicht übertreiben. Ich bin ca. 3 1/2 Jahre Kunde der DKB und hatte nur einmal Ärger.

Ich habe bei verschiedenen Banken regelmäßig Ärger, wenn ich Visa-Belastungen zurückholen will. Teils, weil das nach internationalen Verträgen nicht oder nur unter bestimmten Voraussetzungen vorgesehen sei.

Dabei fährt der BGH zu Lastschriften eine klare Rechtsprechung, deren Nichtanwendung auf Kreditkartenumsätze mir nicht einleuchten will.

Wer so paranoid ist und glaubt die US-Regierung schnüffelt in den privaten VISA Umsätze

Es gibt keine US-Vorschriften, die Daten von Nicht-US-Bürgern schützen oder diesen Rechtsschutz gewähren würden. Warum soll sowas wie hier www.heise.de/newsticker/meldung/68570 nicht auch bei Bankdaten passieren?

Die Daten werden regelmäßig unbegrenzt lange aufbewahrt. Damit steigt das Missbrauchsrisiko. Was nicht ist, kann nach weiteren 1, 2 Terroranschlägen noch werden.

Nach einer Untersuchung von Privacy International (www.privacyint­ernational.org/survey/phr2005/phrtable.pdf) stehen die USA in Sachen Datenschutz gleichauf mit Thailand und den Philippinen (extensive Überwachungsgesellschaft), sind insoweit also insoweit ein Entwicklungsland.

sollte wissen, dass es auch kein Problem bei den EC-Umsätzen ist.

Swift übermittelt immerhin nur im Einzelfall und erschwert eine Rasterfahndung damit deutlich. Swift sitzt in Belgien, so dass die o.g. Probleme darauf jedenfalls trotz Presseskandale in diesem Maß nicht zutreffen.

Ps: Warum wird nur die US-Regierung angeprangert nicht aber die Regierungen die wirklich babarisch sind. Ich sage da nur Iran.

Weil die allermeisten von uns dort vermutlich kein Konto unterhalten und es daher hiermit nichts zu tun hat.

spl
Menü
[4.1.1.3] dancer antwortet auf spl
25.08.2007 19:40
Hi!

Ich finde die Idee der DKB, immer und an jedem Automaten Geld holen zu können (kostenfrei) schon eine feine Sache. Typischerweise fahre ich zB große Hauptverkehrsstraßen von daheim zur Arbeit; an diesen sind keine Banken und im Nahbereich der Arbeit und der WOhnung sind nicht (immer) die passenden Automaten.

Bahnhöfe liegen typischerweise zentral und damit nicht weit vom nächsten Sparkassenautomaten.

Aha? Im Bahnhof sind meist Automaten der Reisebank, wo Abhebungen für andere Kunden schon mal sehr teuer sind. Der Genralverdacht, dass immer in der Nähe eine Spasskasse liegt, halte ich für übertrieben.

Nichtsdestrotz hatte ich damals einigen "Spaß" mit der DKB; immer gegen Ende der Abrechnungsperiode der Kreditkarte, war das Online-Tool kaputt, so dass ich nicht exakt abfragen konnte, um wieviel ich mein DKB Girokonto aufstocken muss, um bei der Einlösung der CC-Belastungen mit dem Girokonto nicht ins Soll zu geraten. Als ich mich damals beschwerte, dass ich das nicht gut finde und ich nicht immer die Soll Zinsen zahlen will, wurde mein Konto kurzerhand auf GuthabenBasis umgestellt. Das Konstrukt wurde für mich wertlos und ich habe gekündigt. Meine gleichzeitige Datenschutzanfrage und Bitte um datenschutzrechtliche Löschung meiner Daten wurde so lange ignoriert, bis es der entsprechende Landesvertreter des Bundesdatenschutz eingefordert hat ;-)

Guido

P.S. einen jüngsten Test-Antrag auf ein neues Konto hat die DKB abgelehnt. Wen wunderts :-) Ihrer freiwilligen Selbstverpflichtung der deutschen Banken ein "Konto für jedermann" anzubieten kommt man ebenfalls unter zig Ausreden nicht nach *smile*
Menü
[4.1.1.3.1] J.Malberg antwortet auf dancer
25.08.2007 19:51
Die DKB hat jetzt ein neues Onlinebanking mit neuen Funktionen. Man kann jetzt auch Guthaben auf den VISA-Konto online aufs Girokonto schieben.

Die DKB bietet das Konto nur mit VISA-Karte an. Damit ist immer ein Kreditrahmen gegeben, SchuFa Leichen und Schrottkunden sind da eine
zu hohe Gefahr für die DKB.

Menü
[4.1.1.3.1.1] dancer antwortet auf J.Malberg
25.08.2007 19:56
Hi!

Yeep, vollstes Verständnis. Nun bin ich vielleicht eher ein unangenehmer Kunde, weil ich auf Service stehe. Schrott-Kunde ganz gewiss nicht.

Guido
Menü
[4.1.1.3.1.2] tommy.cro antwortet auf J.Malberg
27.08.2007 09:54
Benutzer J.Malberg schrieb:
Die DKB hat jetzt ein neues Onlinebanking mit neuen Funktionen. Man kann jetzt auch Guthaben auf den VISA-Konto online aufs Girokonto schieben.

Die DKB bietet das Konto nur mit VISA-Karte an. Damit ist immer ein Kreditrahmen gegeben, SchuFa Leichen und Schrottkunden sind da eine
zu hohe Gefahr für die DKB.

Menü
[4.1.1.3.1.3] tommy.cro antwortet auf J.Malberg
27.08.2007 10:04
Hi J.Malberg

wie/wo kann ich vom VISA-Guthaben etwas auf das Girokonto übertragen? Habe eine solche Funktion noch nirgends gesehen.

Würde mich über kurze Beschreibung freuen.

Gruß
tommy.cro

Benutzer J.Malberg schrieb:
Die DKB hat jetzt ein neues Onlinebanking mit neuen Funktionen. Man kann jetzt auch Guthaben auf den VISA-Konto online aufs Girokonto schieben.

Die DKB bietet das Konto nur mit VISA-Karte an. Damit ist immer ein Kreditrahmen gegeben, SchuFa Leichen und Schrottkunden sind da eine
zu hohe Gefahr für die DKB.

Menü
[4.1.1.3.1.3.1] dandy85 antwortet auf tommy.cro
27.08.2007 10:07
Benutze nicht das auf der DKB-Seite verlinkte Banking, sondern folgendes: https://banking.dkb.de
Menü
[4.1.1.3.1.3.1.1] tommy.cro antwortet auf dandy85
27.08.2007 16:36
Herzlichen Dank für den Tipp!
Sieht richtig nett aus...

tommy.cro
Menü
[4.1.1.3.2] spl antwortet auf dancer
25.08.2007 21:19

einmal geändert am 25.08.2007 21:21
Benutzer dancer schrieb:
Im Bahnhof sind meist Automaten der Reisebank, wo Abhebungen für andere Kunden schon mal sehr teuer sind.

Das ist richtig.

Wozu auch immer ihr in Bahnhöfen so regelmäßig Bargeld benötigt...

Der Genralverdacht, dass immer in der Nähe eine Spasskasse liegt, halte ich für übertrieben.

Nichtsdestrotz hatte ich damals einigen "Spaß" mit der DKB

Ich finde es vor allem eine freche Schikane, dass bei Nichtabrufen des Online-Kontoauszugs (z.B. Ausland oder vergessen) immer ein Zwangsauszug per Post kommt, der dann mit maliziösen 55 Cent berechnet wird, ohne dass ich einen Auftrag erteilt hätte. Es liegt ganz allein im Interesse der Banken, dass sie per Rechnungsabschluss eine Art Einwendungsausschluss gegen die Umsätze erwirken wollen. Darum geht es nämlich bei der ständigen Auszugsübersenderei. Also sollen sie das auch bezahlen. Der Kunde soll hier in seinen Rechten beschnitten werden und auch noch dafür zahlen. Aus demselben Grund hat der BGH Deaktivierungsgebühren verboten.

Derlei kundenfeindliche Praktiken bleiben selten auf eine bestimmte Konstellation beschränkt und werden von mir nicht unterstützt. Wenn ich mich wegen eines Fehlers bei einer Bank beschwere, bekomme ich auch kein Porto, 5 Cent für meinen Toner und 1,5 Cent für das Papier erstattet. Was soll der Quatsch.

spl
Menü
[4.1.1.3.2.1] J.Malberg antwortet auf spl
25.08.2007 22:06

Ich finde es vor allem eine freche Schikane, dass bei Nichtabrufen des Online-Kontoauszugs (z.B. Ausland oder vergessen) immer ein Zwangsauszug per Post kommt, der dann mit maliziösen 55 Cent berechnet wird, ohne dass ich einen Auftrag erteilt hätte.

Das macht die DKB nicht!

Das ist bei der Super Mastercard der Santander Bank.
Menü
[4.1.1.3.2.2] DenSch antwortet auf spl
26.08.2007 13:55
Benutzer spl schrieb:
Benutzer dancer schrieb:
Im Bahnhof sind meist Automaten der Reisebank, wo Abhebungen für andere Kunden schon mal sehr teuer sind.

Das ist richtig.

Wozu auch immer ihr in Bahnhöfen so regelmäßig Bargeld benötigt...

Der Genralverdacht, dass immer in der Nähe eine Spasskasse liegt,
halte ich für übertrieben.

Nichtsdestrotz hatte ich damals einigen "Spaß" mit der DKB

Ich finde es vor allem eine freche Schikane, dass bei Nichtabrufen des Online-Kontoauszugs (z.B. Ausland oder vergessen) immer ein Zwangsauszug per Post kommt, der dann mit maliziösen 55 Cent berechnet wird, ohne dass ich einen Auftrag erteilt hätte. Es liegt ganz allein im Interesse der Banken, dass sie per Rechnungsabschluss eine Art Einwendungsausschluss gegen die Umsätze erwirken wollen. Darum geht es nämlich bei der ständigen Auszugsübersenderei. Also sollen sie das auch bezahlen. Der Kunde soll hier in seinen Rechten beschnitten werden und auch noch dafür zahlen. Aus demselben Grund hat der BGH Deaktivierungsgebühren verboten.

Derlei kundenfeindliche Praktiken bleiben selten auf eine bestimmte Konstellation beschränkt und werden von mir nicht unterstützt. Wenn ich mich wegen eines Fehlers bei einer Bank beschwere, bekomme ich auch kein Porto, 5 Cent für meinen Toner und 1,5 Cent für das Papier erstattet. Was soll der Quatsch.

spl

Die Sparkasse macht das auch.
ALLERDINGS: kostenfrei !!!!

Bin selbst Sparkassenkunde, und das seid glaub 1991. Fand ich immer recht ok.
Habe auch schon geliebäugelt mit der DKB, allerdings mein wichtigstes Kritierium erfüllen die nicht.
Votteil SPK: Kostenlose Hotline (festnetznummer)
Nachteil DKB: 01805. 16cent zahl ich die Minute wenn ich daheim bin. Außerhalb ne stange mehr. Wieso? Ich besitze kein Festnetz, sondern SuperFlat, sprich VodafoneZuHause.

Ich persönlich boykottiere so gut wie alle Firmen, die eine 0180 Hotline haben. Ich zahl auch gern mal nen €uro mehr dafür, habe aber dafür spitzen Service.

Mit der DKB kann ich mich so gut wie nie persönlich auseinandersetzen. Das geht immer nur anonym übers Telefon oder Internet. Kann ja mal sein, das man in persönliche bzw. finanzielle Schwierigkeiten gerät. bei der DKB wird nur nach nackten Tatsachen entschieden. Bei meiner Sparkasse aber in einem persönlichem GEspräch auch mal von Tatsachen abgesehen und nach persönlichen Sachen gehandhabt.

Die 3€ Kontoführungsgebühr stören mich nicht, mein Arbeitgeber erstattet mit jeden Monat 3,17€ Brutto "Kontoführungsgebühr"....

in dem sinne...
Menü
[4.1.1.3.2.2.1] J.Malberg antwortet auf DenSch
26.08.2007 14:37

Votteil SPK: Kostenlose Hotline (festnetznummer) Nachteil DKB: 01805. 16cent zahl ich die Minute wenn ich daheim

Über www.0180.info kann man die Festnetznummer der DKB rausfinden.

Die wähle ich immer völlig problemlos.

Menü
[4.1.1.3.2.2.1.1] RE: Besser ein Konto bei der DKB. Warum?
kunde-bei-teltarif antwortet auf J.Malberg
26.08.2007 16:40
Lieber ein Girokonto bei der VOLKSBANK...!
;-)

Ich habe aber auch eine ernsthafte Frage.

Habt Ihr für die Ebay-Auktionen ein zweites Konto um eure Rechnungen für die Auktionen zu bezahlen.

Meine Nachbarin hat ein Extra Konto dafür. Nun bin ich am überlegen, ob ich mir auch eins Anlegen sollte, dann würden nicht so viele meine Hauptkontodaten kennen.


Schön wäre auch wenn es Kontonummern und BLZ geben würde die nur 4 Wochen Gültigkeit haben. Die könnte man ja generieren wenn man InternetBanking bei seiner Bank Bereits nutzt.

Menü
[4.1.1.3.2.2.1.1.1] NicoFMuc antwortet auf kunde-bei-teltarif
26.08.2007 16:51
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Lieber ein Girokonto bei der VOLKSBANK...!
;-)

Ich habe aber auch eine ernsthafte Frage.

Habt Ihr für die Ebay-Auktionen ein zweites Konto um eure Rechnungen für die Auktionen zu bezahlen.

Meine Nachbarin hat ein Extra Konto dafür. Nun bin ich am überlegen, ob ich mir auch eins Anlegen sollte, dann würden nicht so viele meine Hauptkontodaten kennen.

Ja genau aus diesem Grund habe ich auch ein Tagesgeldkonto bei der 1822direkt.com. Und wenn ich von da Geld brauche kann ich das Geld einfach auf Girokonto rüberbuchen, ist sofort auf de anderem Konto. Noch dazu bekomm ich auf dem TG-Konto Zinsen.

Bye
Nico
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.1.1.1] dandy85 antwortet auf NicoFMuc
26.08.2007 17:56
Geht das problemlos bei der 1822direkt? Ich dachte dort werden auf dem CashOne nur Überweisungen abzektiert, die den eigenen Namen im Absender enthalten. Zumindest hat mir das die 1822direkt vor einiger Zeit mal mitgeteilt. Wenn das geht wäre das echt super. :-)
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.1.1.1.1] NicoFMuc antwortet auf dandy85
26.08.2007 18:54
Benutzer dandy85 schrieb:
Geht das problemlos bei der 1822direkt? Ich dachte dort werden auf dem CashOne nur Überweisungen abzektiert, die den eigenen Namen im Absender enthalten. Zumindest hat mir das die 1822direkt vor einiger Zeit mal mitgeteilt. Wenn das geht wäre das echt super. :-)

hmm. Funktioniert. Nehme ich seit 2 oder 3 Monaten für Überweisungseingänge von ebay.

Bye
Nico
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.1.2] J.Malberg antwortet auf kunde-bei-teltarif
26.08.2007 16:53

Habt Ihr für die Ebay-Auktionen ein zweites Konto um eure Rechnungen für die Auktionen zu bezahlen.

Wenn man soviele eBay Verkäufe abwickelt könnte man Ärger mit der Bank bekommen. Die Deutsche Bank hat dafür schon Kunden angemahnt und behauptet sie würden ein Privatkonto als Geschäftskonto mißbrauchen. Ein Freund von mir hat die SEB aufegfordert ein anderes Kontenmodell zu nehmen, wenn er weiterhin soviele (ca. 20/Monat) eBay Umsätze hat.

Bei der www.CronBank.de bekommt man aber problemlos ein GG-freies Business-Konto was man prima für eBay nutzen kann.

"Wegwerf Konten" gibt es noch nicht.
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.1.2.1] kunde-bei-teltarif antwortet auf J.Malberg
26.08.2007 17:04
Benutzer J.Malberg schrieb:

Habt Ihr für die Ebay-Auktionen ein zweites Konto um eure Rechnungen für die Auktionen zu bezahlen?


"Wegwerf Konten" gibt es noch nicht.


Wäre aber toll, wenn die Banken sowas anbieten würden.

Nur gültig für Überweisungen und Gutschriften, aber nicht für Lastschrift.

Die Kontodaten BLZ und KontoNr. dürften dann nur 4 oder 8 Wochen gültig sein, dass Reicht um eine Auktion oder Versandhauseinkäufe abzuwickeln.
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.1.2.1.1] DenSch antwortet auf kunde-bei-teltarif
27.08.2007 09:20
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Benutzer J.Malberg schrieb:

Habt Ihr für die Ebay-Auktionen ein zweites Konto um eure Rechnungen für die Auktionen zu bezahlen?


"Wegwerf Konten" gibt es noch nicht.


Wäre aber toll, wenn die Banken sowas anbieten würden.

Nur gültig für Überweisungen und Gutschriften, aber nicht für Lastschrift.

Die Kontodaten BLZ und KontoNr. dürften dann nur 4 oder 8 Wochen gültig sein, dass Reicht um eine Auktion oder Versandhauseinkäufe abzuwickeln.

Im Land der unbegrenzten unmöglichkeiten, also USA, gibts sowas.
Da geht man rein, und nach 5 minunten is das Konto eröffnet. Da wird nich lange udn viel gefragt von wegen schufa und sone knepe...
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.2] DenSch antwortet auf J.Malberg
27.08.2007 09:21
Benutzer J.Malberg schrieb:

Votteil SPK: Kostenlose Hotline (festnetznummer) Nachteil DKB: 01805. 16cent zahl ich die Minute wenn ich daheim

Über www.0180.info kann man die Festnetznummer der DKB rausfinden.

Die wähle ich immer völlig problemlos.


Ja dieses Telefonbuch ist mir bekannt. Nichtsdestotrotz unterstütze ich solche 01805er Service Firmen erst gar nicht. Wer guten Service bietet, bietet den Kostenlos an, auch OHNE Umwege.

Mal abwarten wie lange es dauert, bis das Loch über den Umweg gestopft ist....
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.2.1] J.Malberg antwortet auf DenSch
27.08.2007 09:29

Wer guten Service bietet, bietet den Kostenlos an, auch OHNE Umwege.

Warum nehmen die Sparkassen dann Geld für eine Bargeldabhebung im Ausland / Fremdautomat oder für eine Kreditkarte ;-)
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.2.1.1] mattes007 antwortet auf J.Malberg
27.08.2007 10:06
Schon lange nicht mehr so einen witzigen Thread gelesen :).

DKB gut oder DKB schlecht...ist hier die Frage.

Habe keine Erfahrung mit DKB aber damals mit der Advance Bank, die später von der Dresdner Bank übernommen wurde.

Der große Nachteil einer Internetbank ist das Fehlen eines direkten Ansprechpartners.
Die meisten Banken (u.a. auch Postbank, Comdirect) haben irgendwelche Bedingungen (Mindestlohn etc.) oder besagte teure Hotlines.

Nachteil Sparkasse (36Euro Kontoführungsgebühren): Geht in den nächsten Ort und wollt einen Kontoausdruck holen. Früher ging dies nicht. Ich glaub Einzahlungen oder Überweisungen gehen auch nur an der Heimatbank...war zumindestens früher so...weiß nur noch das es mich gestört hat.

Bin Sparda Bank Kunde!
Super Kundenzufriedenheit...
0800 Hotline...auch kostenlos vom Handy
kostenlose MasterCard (besser als VisaCard)
kostenlose EC-Card
kostenloses Girokonto (ohne Mindesteinzahlung...Hauptsache Rentenkonto, Mietkonto oder Lohnkonto)
Filialen...direkten Ansprechpartner
Super schnelle Überweisung...von ebay Verkäufern bestätigt.
Kontoauszüge werden nach Hause geschickt...in Papierform. Werden diese nicht selber am Automaten in der Filiale ausgedruckt...kostet dieses günstige 55Cent/Monat.
War bei Kontoabschluss Student (kein Geldeingang) und zu alt für kostenloses Studentenkonto...habe mit der Bank geredet und fürs komplette Studium kostenloses Konto bekommen.

Auch wenn nicht an so vielen Geldautomaten Geld abgebucht werden kann...wann holt man schon mal Bargeld ab? Ich sehr wenig!(alle 2 Monate) Sonst zahle ich mit Giro oder Kreditkarte.

DKB Depot kostet ca.20Euro im Jahr...bei der Comdirect gibt es dies kostenlos, wenn man z.B. einen Sparplan anlegt.

Ansonsten halte ich das 1822direkt oder Comdirect (alle Commerzbank, Postbank, Deutsche Bank, Dresdner Bank...Automaten kostenlos) für die beste Internetbank.
Für mich war wichtig eine MasterCard Kreditkarte zu erhalten...

Streitet Euch ruhig weiter...wenn ich dies über die DKB in Verbindung mit Daten etc. lese...bilde ich mir meine eigene Meinung.
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.2.1.1.1] dandy85 antwortet auf mattes007
27.08.2007 10:10
Welchen Vorteil bietet denn eine MasterCard gegenüber einer VisaCard?
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.2.1.1.2] treborre antwortet auf mattes007
27.08.2007 14:19
Benutzer mattes007 schrieb:
Schon lange nicht mehr so einen witzigen Thread gelesen :).

DKB gut oder DKB schlecht...ist hier die Frage.

Habe keine Erfahrung mit DKB aber damals mit der Advance Bank, die später von der Dresdner Bank übernommen wurde.

Der große Nachteil einer Internetbank ist das Fehlen eines direkten Ansprechpartners. Die meisten Banken (u.a. auch Postbank, Comdirect) haben irgendwelche Bedingungen (Mindestlohn etc.) oder besagte teure Hotlines.

Nachteil Sparkasse (36Euro Kontoführungsgebühren): Geht in den nächsten Ort und wollt einen Kontoausdruck holen. Früher ging dies nicht. Ich glaub Einzahlungen oder Überweisungen gehen auch nur an der Heimatbank...war zumindestens früher so...weiß nur noch das es mich gestört hat.

Bin Sparda Bank Kunde!
Super Kundenzufriedenheit...
0800 Hotline...auch kostenlos vom Handy
kostenlose MasterCard (besser als VisaCard)
kostenlose EC-Card kostenloses Girokonto (ohne Mindesteinzahlung...Hauptsache Rentenkonto, Mietkonto oder Lohnkonto)
Filialen...direkten Ansprechpartner Super schnelle Überweisung...von ebay Verkäufern bestätigt. Kontoauszüge werden nach Hause geschickt...in Papierform. Werden diese nicht selber am Automaten in der Filiale ausgedruckt...kostet dieses günstige 55Cent/Monat. War bei Kontoabschluss Student (kein Geldeingang) und zu alt für kostenloses Studentenkonto...habe mit der Bank geredet und fürs komplette Studium kostenloses Konto bekommen.
Auch bei der Spardabank gibt es unzufriedene Kunden.
War selber dort 10 Jahre Kunde und sehr zufrieden.Dann wurde ich 1 Jahr lang krank. Finnanziell änderte sich an der Höhe meiner regelmäßigen Einkünften nichts, aber es wurde u.a.Krankengeld gezahlt. Mir wurde in dieser Zeit mein Dispo völlig unbegründet von 13500€ auf 3000€ runtergekürzt. Es wurde behauptet, dass alles automatisch gehe. Habe dann nach der Krankheit und drei normalen Gehältern die Bank gewechselt und das Konto bei der Sparda ruhen lassen.
Der Dispo lag inzwischen wieder auf 9000€. Ohne jegliche Einkünfte auf dem Konto wurde jetzt mein Dispo über 7 Monate aufrechterhalten! Von wegen automatisch!
Ich bin kein Einzelfall und kenne drei Fälle wo Ähnliches sich beim Übergang zur Pension oder Rente abgespielt hat.Diese Bank ist toll für Gesunde und Junge. Aber wer weiß schon wann er krank wird?
Da wir immer mehr ältere Mitbürger haben, wird sich das mit der Kundenzufriedenheit auch bald erledigt haben!


Auch wenn nicht an so vielen Geldautomaten Geld abgebucht werden kann...wann holt man schon mal Bargeld ab? Ich sehr wenig!(alle 2 Monate) Sonst zahle ich mit Giro oder Kreditkarte.

DKB Depot kostet ca.20Euro im Jahr...bei der Comdirect gibt es dies kostenlos, wenn man z.B. einen Sparplan anlegt.

Ansonsten halte ich das 1822direkt oder Comdirect (alle Commerzbank, Postbank, Deutsche Bank, Dresdner Bank...Automaten kostenlos) für die beste Internetbank.
Für mich war wichtig eine MasterCard Kreditkarte zu erhalten...

Streitet Euch ruhig weiter...wenn ich dies über die DKB in Verbindung mit Daten etc. lese...bilde ich mir meine eigene
Meinung.
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.2.1.1.3] Zulu antwortet auf mattes007
27.08.2007 17:44
Benutzer mattes007 schrieb:

DKB Depot kostet ca.20Euro im Jahr...bei der Comdirect gibt es dies kostenlos, wenn man z.B. einen Sparplan anlegt.


20 Euro ist ja billig. Bei mir ist es mehr wie das Zehnfache, inkl. Depot.
Trotzdem würde ich nicht tauschen wollen, da es der Service mir wirklich wert ist.

[...]
Streitet Euch ruhig weiter...wenn ich dies über die DKB in Verbindung mit Daten etc. lese...bilde ich mir meine eigene Meinung.

Das muß sowieso jeder für sich selbst entscheiden.
Dat is dann fast so wie mit den Netzbetreiberdiskussionen hier im Forum. :-)))

Zulu
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.2.1.2] DenSch antwortet auf J.Malberg
27.08.2007 16:36
Benutzer J.Malberg schrieb:

Wer guten Service bietet, bietet den Kostenlos an, auch OHNE Umwege.

Warum nehmen die Sparkassen dann Geld für eine Bargeldabhebung im Ausland / Fremdautomat oder für eine Kreditkarte ;-)

WElche Bank nimmt kein Geld für Abhenbungen im Ausland/Fremdautomat mit der EC-Karte (!!!) ???

Kreditkarte ist bei mir übrigens inklusive, und ab 1000€ Jahresumsatz auch im normalen Konto gratis.
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.2.1.2.1] J.Malberg antwortet auf DenSch
27.08.2007 17:10

WElche Bank nimmt kein Geld für Abhenbungen im Ausland/Fremdautomat mit der EC-Karte (!!!) ???

In Deutschland die Weberbank. Ist eine Spezialbank der WestLB für wohlhabene Kunden. Weberbank Kunden können mit der EC-Karte alle Geldautomaten gebührenfrei im € Raum nutzen.

Im Ausland (Niederlande, Österreich) ist es üblich, dass man mit der EC-Karte im €-Raum gebührenfrei Geld abheben kann.
Menü
[4.1.1.3.2.2.1.2.1.2.1.1] DenSch antwortet auf J.Malberg
27.08.2007 19:35
Benutzer J.Malberg schrieb:

WElche Bank nimmt kein Geld für Abhenbungen im Ausland/Fremdautomat mit der EC-Karte (!!!) ???

In Deutschland die Weberbank. Ist eine Spezialbank der WestLB für wohlhabene Kunden. Weberbank Kunden können mit der EC-Karte alle Geldautomaten gebührenfrei im € Raum nutzen.

Im Ausland (Niederlande, Österreich) ist es üblich, dass man mit der EC-Karte im €-Raum gebührenfrei Geld abheben kann.

Na Dolle... mit 7-stelligem KOntostand bekommt man wohl bei jeder Bank diese Konditionen.....
Menü
[…1.1.3.2.2.1.2.1.2.1.1.1] chrschn antwortet auf DenSch
28.08.2007 15:13
Also ich finde diese Diskussion hier etwas kurios.

Die DKB bietet doch schlicht ein Girokonto mit angeschlossenem Tagesgeldkonto, das zudem mit 3,8% Zinsen sehr gut ist.
Das einzig besondere an dem TG-Konto ist, dass man von diesem via Visa-Card Bargeld an allen Automaten weltweit kostenlos abheben kann.
Nachteil: Man muss dazu die Eingänge auf dem Girokonto erst auf das Visa-Card-Tagesgeld-Konto umbuchen.
Ich nehme an, dass Beträge, die nicht durch Guthaben auf dem Visa-Card-Konto gedeckt sind, dann eben noch vom Girokonto abgebucht werden.

Und dann noch ein Wort zu den Gebühren, die einem für diverse Karteneinsätze (sie es nun Visa/Mastercard oder EC-Karte) berechnet werden.

Ob und falls ja in welcher Höhe ich als Kunde diese Gebühren berechnet bekomme, entscheidet einzig und allein mein kontoführendes Institut. Niemand sonst. Auch nicht die "Fremdbank", bei der ich die Karte einsetze.
Die Banken berechnen sich eben untereinander gewisse Gebühren (i.Ü. tun das auch die Sparkassen untereinander. Z.B. ist an den Geldkarte-Terminals der Haspa zu lesen, dass die Aufladung für Kunden anderer Sparkassen 51 Cent kosten würde, berechnet hat mir meine Sparkasse dafür aber nichts), ob diese dann an die Kunden weitergereicht werden, ist eine ganz andere Frage. Die Antwort findet sich im Vertrag des Kunden mit seiner Bank.

Gleiches gilt für die Portokosten bei Zusendung eines Kontoauszuges, wenn man diesen nicht persönlich abgeholt hat. Wenn einem das nicht passt, dann muss man eben mit der Bank reden und ggf. den Vertrag anpassen oder die Bank wechseln.

Und dann noch ein Wort zur Einräumung eines Dispo:
Warum man den ablehnt, ist mir schleierhaft.
Jede Bank gewährt einem (sogar mir, ohne dass ich als Student große Geldeingänge hätte) die geduldete Überziehung des Kontos. Das geht sicher nicht in Höhen bis zum 2,5-fachen des monatlichen Geldeinganges, aber auch nicht nur mit 2 oder 3 Euro.
Allerdings sind die Zisnen für diese geduldete Überziehung derart hoch, dass jeder sich nur glücklich schätzen sollte, wenn er einen Dispo - und sei er noch so niedrig - bekommt, bei dem er im Fall der Fälle weit weniger Zinsen zu berappen hat.