Diskussionsforum
Menü

LOL


18.08.2007 16:19 - Gestartet von markitomio
Und wa wird sich in Deutschland beschwert, dass die MA nicht nach 30 Sek ans Telefon gehen ;)

Aber im Ernst... welcher normale Mensch wartet jeweils 8 Stunden am Telefon bei Musik? Hmmm... die ist bestimmt solo ;)
Menü
[1] RE: Service
dirk schnabel antwortet auf markitomio
18.08.2007 16:34
Wenn ich eine Servicenummer anrufe, dann will ich was von denen. Wenn ich nach 10 Minuten auflege, bleibt das Gefühl, das ich vielleicht in einer Minute dran gekommen wäre. Ich habe auch schon ein paar Mal nach einigen Minuten aufgelegt, weil mir die Wartezeit zu teuer wurde.

Es gibt doch für alles Gesetze. Warum verlangt man nicht von den Anbietern, dass
a) die Wartezeit kostenlos ist und
b) eine Ansage darauf hinweist, wieviele Anrufer noch vor einem sind. Dann kann man sich spätestens nach ein paar Minuten selbst ausrechnen, wie lange es ungefähr dauert. Wenn sich die Warteschlange nicht abbaut, haben die eventuell nur einen Mitarbeiter oder nicht den versprochenen Service. In diesem Fall sollte man das Recht haben, seinen Vertrag fristlos zu kündigen.

Servicewüste Deutschland? Nicht mit mir.
Menü
[1.1] markitomio antwortet auf dirk schnabel
18.08.2007 18:41
Hallo!

Es gibt doch für alles Gesetze. Warum verlangt man nicht von den Anbietern, dass
a) die Wartezeit kostenlos ist und b) eine Ansage darauf hinweist, wieviele Anrufer noch vor einem sind.

Ja, aber das kann man immer von zwei Seiten sehen. Wartezeit kostenfrei klar, dafür sind dann aber keine Gespräche vom Handy für 10 Cent pro Minute mehr möglich... muss man halt alles in der Relation sehen..

Hotline = enormer Kostenfaktor für das Unternehmen.

Problem = Leute wollen am besten gratis telefonieren und lassen entsprechend kaum Geld beim Unternehmen... Resultat: schlechter Service (VERSTÄNDLICH!)

Einige Anbieter haben spezielle Rufnummern für Vertragskunden, die zahlen entsprechend eine höhere Grundgebühr, haben dafür aber auch Service. In den meisten Fällen rechnet es sich allerdings erst für Geschäftskunden... am besten mal beim Anbieter fragen. Ich bin sicher für XX Euro extra im Monat wird diese Option auch bei Deinem Anbieter geboten, es sei denn es ist nun ein Discount-Anbieter)

Dann kann man sich spätestens nach ein paar Minuten selbst ausrechnen, wie lange es ungefähr dauert. Wenn sich die Warteschlange nicht abbaut, haben die eventuell nur einen Mitarbeiter oder nicht den versprochenen Service.

Wer verspricht denn bei den heutigen Billigpreisen noch Service?

Okay, ich kenne ein Unternehmen... Vodafone... Preise hoch, allerdings Service *ist dort vorhanden*. Da habe ich in den letzten 10 Jahren maximal 5 Minuten in der Warteschleife verbracht. Dafür zahle ich dann aber auch höhere Minutenpreise...
(hatte eben gerade für einen Bekannten das Teilnehmerkennwort rausfinden müssen, 20 Sekunden hat es inkl. persönlicher und freundlicher Beratung gedauert... kommt halt immer drauf an ob man seinem Gegenüber die Lebensgeschichte erzählen will oder nur die Info will ;))

... Fall sollte man das Recht haben, seinen Vertrag fristlos zu kündigen.

Wenn der Anbieter dem Kunden explizit vertraglich versichert, dass man innerhalb von XX Minuten einen persönlichen Berater am Telefon hat, dann auf JEDEN FALL. Da stimme ich Dir zu.

Ansonsten halt... billige Preise = kein / wenig Service. Hohe Preise, bzw. kostenpflichtige Service-Option = guter Service

So sollte es sein...


Servicewüste Deutschland? Nicht mit mir.

So schlimm finde ich es mittlerweile gar nicht mehr wenn man sich halt die Relationen anschaut...

Man zahlt mittlerweile ja gar nix mehr für's Handy telefonieren (als Beispiel Tchibo ins eigene Netz)... dass man dann halt 10 Minuten oder länger warten muss bei der Hotline... verständlich, oder?

Bei welchem Anbieter bist Du denn?

Lieber Gruss.
Menü
[1.1.1] dirk schnabel antwortet auf markitomio
19.08.2007 09:19
Benutzer markitomio schrieb:
Hotline = enormer Kostenfaktor für das Unternehmen. Einige Anbieter haben spezielle Rufnummern für Vertragskunden, die zahlen entsprechend eine höhere Grundgebühr, haben dafür aber auch Service.
Wer verspricht denn bei den heutigen Billigpreisen noch Service?
Ok, man darf hier wohl den Begriff Service nicht pauschalisieren. Richtiger Service kann über Serviceverträge abgedeckt werden, bei dem dann auch Fragen wie "Wie geht denn das" oder Wünsche wie "Schalten Sie mir das mal ein" bearbeitet werden.
Wenn ich den Begriff Service benutze, meine ich meist eine Beschwerdehotline, bei der man anruft, wenn "vertraglich zugesicherte Leistungen" nicht funktionieren.

Ich versuche in der Regel, alle Serviceaufgaben über das Internet abzuwickeln und wer das nicht kann, zahlt möglicherweise gern etwas mehr und weiss, dass er noch Ansprechpartner hat, wenn er mal etwas nicht weiss. Warum gibt es sonst noch Bankfilialen und kleine Fernsehgeschäfte.
Menü
[1.1.1.1] markitomio antwortet auf dirk schnabel
19.08.2007 17:55
Wer verspricht denn bei den heutigen Billigpreisen noch Service?

Ok, man darf hier wohl den Begriff Service nicht pauschalisieren. Richtiger Service kann über Serviceverträge abgedeckt werden, bei dem dann auch Fragen wie "Wie geht denn das" oder Wünsche wie "Schalten Sie mir das mal ein" bearbeitet werden.
Wenn ich den Begriff Service benutze, meine ich meist eine Beschwerdehotline, bei der man anruft, wenn "vertraglich zugesicherte Leistungen" nicht funktionieren.

OK! Ja, da stimme ich Dir natürlich 100 Prozent zu.


Ich versuche in der Regel, alle Serviceaufgaben über das Internet abzuwickeln und wer das nicht kann, zahlt möglicherweise gern etwas mehr und weiss, dass er noch Ansprechpartner hat, wenn er mal etwas nicht weiss. Warum gibt es sonst noch Bankfilialen und kleine Fernsehgeschäfte.

Absolut, aber leider denken nicht mehr viele so.

Ich bin Kunde der Deutschen Bank, verdammt teuer verglichen mit anderen Banken. Aber, dafür kann ich 24 Stunden am Tag die Hotline anrufen und mir wird sofort geholfen. Sicher, ist niemand perfekt - aber ich hab die Erfahrung halt gemacht - mehr Grundgebühr -> besserer und zuverlässiger Service. Und wenn mal was nicht klappt gibt es beispielsweise ein Stiftset im Wert von 50 Euro von Parker. Das finde ich dann akzeptabel, obwohl das natürlich am Fehler nichts ändert.

Man muss halt immer abwiegen... was will ich... will ich nur 1 Cent die Minute zahlen, oder keine Grundgebühr bei der Bank oder was auch immer, und dafür dann halt 1 Woche auf eine E-Mail Antwort warten oder ne 0900er Nummer anrufen, oder 5 Cent (jetzt im übertriebenen Sinne) zahlen und dafür zeitnah Hilfe erhalten...
Menü
[2] Apropos Hotlines...
handytim antwortet auf markitomio
18.08.2007 16:37
Habe heute wieder einige Erfahrungen mit Hotlines gesammelt. Der Reihe nach:

Congstar hat (wie von mir gewünscht) die Anrufinfo-SMS-Dienste bei meiner Karte abgeschaltet. Leider haben sie aber im gleichen Schritt auch den gesamten SMS-Dienst deaktiviert, so dass meine Congstar-Karte weder SMS senden noch empfangen kann.

Also schwupps die 0180-5 Hotline von Congstar angerufen. Die erste Minute geht voll wegen "Sie können uns auch eine Email/Fax/Brief/Paket/Geschenk ;-) schicken" drauf. Daraufhin meldete sich sehr flott ein Hotliner, der allerdings keine Rechte im System hatte und somit keine Dienste aktivieren konnte. Er hat kurz Rücksprache gehalten, kam wieder ans Telefon, meinte dass alle Leitungen belegt seien und ich doch in 15 Minuten wieder anrufen sollte. Naja...

Der zweite Hotline-Anruf ging an T-Mobile und zwar von einer Max-Karte abgehend. Ich landete in der Warteschleife - und dort blieb ich dann solange, bis "Wir können Sie leider nicht verbinden..." nach gut 10 Minuten erklang. Der zweite Versuch endete nach gut zehneinhalb Minuten auf die gleiche Weise.

Der dritte Anruf (diesmal von einer Relax-Karte des gleichen Kundenkontos) brachte nach ca 15 Sekunden sofort einen Berater. Zufall?
Menü
[2.1] dancer antwortet auf handytim
18.08.2007 17:18
Hi!

Und ich bekomme immer die Hass-Kappe wenn die Abz0ck-Warteschlange von ALice mal wieder 5 oder mehr Minuten dauert.

Guido, der jetzt glücklich an die Britin denkt und sich gerne ausnehmen läßt
Menü
[2.2] steve antwortet auf handytim
18.08.2007 17:54
War neulich in Heathrow, Flug war annulliert, vor den Service-Schaltern Hunderte von Menschen. Die Hotline von BA war ebenfalls absolut dicht, das ist in England so üblich (deswegen hat die Dame ja auch so lange gewartet). Also Laptop rausgeholt, WiFi angeworfen und mit Skype die deutsceh Hotline von BA angerufen, die waren zwar etwas erstaunt, aber die konnten mir noch einen Sitz für den nächsten Flug geben.
Menü
[2.2.1] Martin Ramsch antwortet auf steve
18.08.2007 18:24
"steve" schrieb:
Also Laptop rausgeholt, WiFi angeworfen und mit Skype die deutsceh Hotline von BA angerufen, die waren zwar etwas erstaunt, aber die konnten mir noch einen Sitz für den nächsten Flug geben.

Feine Geschichte, gefällt mir.

Skype war mir auch mal hilfreich, als ich den Support von U.S.Robotics brauchte. Ich fand erst nur kostenpflichtige "Service"-Rufnummern, bis ich zu meinem Erstaunen fand, dass der Support auch direkt per Skype als "usrsupport_skypegr" erreichbar ist (oder zumindest letztes Jahr war).

Ciao,
    Martin
Menü
[2.3] Nato antwortet auf handytim
18.08.2007 19:10
Benutzer handytim schrieb:

Der zweite Hotline-Anruf ging an T-Mobile und zwar von einer Max-Karte abgehend. Ich landete in der Warteschleife - und dort blieb ich dann solange, bis "Wir können Sie leider nicht verbinden..." nach gut 10 Minuten erklang. Der zweite Versuch endete nach gut zehneinhalb Minuten auf die gleiche Weise.

Der dritte Anruf (diesmal von einer Relax-Karte des gleichen Kundenkontos) brachte nach ca 15 Sekunden sofort einen Berater. Zufall?

Hallo !
Welche Gründe sollte es geben, wenn Relax dem Max vorgezogen würde ? Ist die Holtine von Max aus kostenpflichtig ?
Ich habe nur Erfahrung mit 2 Xtrakarten(9Ct/Min ab Kontakt mit Hotliner) und jedesmal wie du nach etwa 15 Sekunden jemanden an der Strippe. Freundlich und kompetent, allerdings nie schwere Fragen. Letzte am 2.07. zum EU Tarif.

Gruss Nato

Gruss Nato
Menü
[2.3.1] handytim antwortet auf Nato
18.08.2007 21:14
Benutzer Nato schrieb:
Welche Gründe sollte es geben, wenn Relax dem Max vorgezogen würde ? Ist die Holtine von Max aus kostenpflichtig ?

Nein, die 2202 ist von beiden Karten aus kostenlos erreichbar.


Ich habe nur Erfahrung mit 2 Xtrakarten(9Ct/Min ab Kontakt mit Hotliner) und jedesmal wie du nach etwa 15 Sekunden jemanden an der Strippe. Freundlich und kompetent, allerdings nie schwere Fragen. Letzte am 2.07. zum EU Tarif.

Bisher ist mir dieser Unterschied noch nie aufgefallen und auch ich hatte an der 2202 immer schnell einen Hotliner dran. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Relax-Kunden bei T-Mobile lieber gesehen werden als Max-Kunden, da sie wohl mehr Gewinn abwerfen. Aber den Kunden dann an der Hotline dafür bestrafen halte ich für völlig verkehrt.

Natürlich könnte das alles nur Zufall sein, ich werde das mal genauer weiter beobachten.
Menü
[2.3.1.1] iscony antwortet auf handytim
18.08.2007 21:20
Muss an dieser Stelle aber auch mal ein großes Lob an die 2202 aussprechen! Die Hotline ist mit Abstand die beste Kundenbetreuung eines Mobilfunkanbieters die ich kenne!

Viele Grüße
Iscony
Menü
[2.3.1.1.1] chasperhead antwortet auf iscony
19.08.2007 09:07
Benutzer iscony schrieb:
Muss an dieser Stelle aber auch mal ein großes Lob an die 2202 aussprechen! Die Hotline ist mit Abstand die beste Kundenbetreuung eines Mobilfunkanbieters die ich kenne!

Viele Grüße
Iscony


da würde ich jetzt gerne wissen wieviele hotlines du schon angerufen hast bzw woher du die erkenntnis hast?
Menü
[2.3.1.1.2] 08-15Funkloch antwortet auf iscony
19.08.2007 10:50
Benutzer iscony schrieb:
Muss an dieser Stelle aber auch mal ein großes Lob an die 2202 aussprechen! Die Hotline ist mit Abstand die beste Kundenbetreuung eines Mobilfunkanbieters die ich kenne!

Ich kann mich iscony anschließen. Vergleichen kann ich hier (nur) o2 mit T-Mobile. Bei o2 hing ich mehrfach 15 Minuten in der Warteschleife und durfte mir da anhören welche Produkte o2 hat und wie gut Genion ist was ich bereits hatte. Nach c.a. 15 Minuten kam dann jeweils ein Gassenbesetzt.

Als nach mehreren Versuchen mal Jemand erreichbar war lies man mich nicht mals richtig ausreden und sagte nach "Kein Anschluss unter dieser Nummer" nur: "Das ist ein Problem bei T-Com. Rufen Sie 0800/3302000 an!". Das war es. Das Problem war nicht bei T-Com sondern bei o2 wie sich später erst rausstellte, bei einem Update waren zahlreiche Genionnummern aus meinem Vorwahlbereich nicht verfügbar.

Bei T-Mobile ging jedesmal nach c.a. 20 Sekunden jemand dran, man wird nett befragt was für ein Problem vorliegt und dieses wird aufgenommen. Bei mir folgte sogar der Rückruf eines Technikers der mir das Problem erklärte und wissen wollte ob alles wieder funktioniert.
Menü
[2.3.1.1.2.1] Nato antwortet auf 08-15Funkloch
19.08.2007 12:39
Benutzer 08-15Funkloch schrieb:
Benutzer iscony schrieb:
Muss an dieser Stelle aber auch mal ein großes Lob an die 2202 aussprechen! Die Hotline ist mit Abstand die beste
Kundenbetreuung eines Mobilfunkanbieters die ich kenne!

Ich kann mich iscony anschließen. Vergleichen kann ich hier (nur) o2 mit T-Mobile. Bei o2 hing ich mehrfach 15 Minuten in der Warteschleife und durfte mir da anhören welche Produkte o2 hat und wie gut Genion ist was ich bereits hatte. Nach c.a. 15 Minuten kam dann jeweils ein Gassenbesetzt.

Als nach mehreren Versuchen mal Jemand erreichbar war lies man mich nicht mals richtig ausreden und sagte nach "Kein Anschluss unter dieser Nummer" nur: "Das ist ein Problem bei T-Com. Rufen Sie 0800/3302000 an!". Das war es. Das Problem war nicht bei T-Com sondern bei o2 wie sich später erst rausstellte, bei einem Update waren zahlreiche Genionnummern aus meinem Vorwahlbereich nicht verfügbar.

Bei T-Mobile ging jedesmal nach c.a. 20 Sekunden jemand dran, man wird nett befragt was für ein Problem vorliegt und dieses wird aufgenommen. Bei mir folgte sogar der Rückruf eines Technikers der mir das Problem erklärte und wissen wollte ob alles wieder funktioniert.
Meine positive Erfahrungen stammen auch aus ca. 10 Anrufen die letzten 2 Jahre. Tut gut, wenigstens zwischenzeitlich mal was für die Objektivierung in Foren zu tun.
Menü
[3] Masterboy antwortet auf markitomio
18.08.2007 17:33
Dann ist ja alles gut, ich dachte nur die Hotlines in Deutschland wären so. Vereinigtes Europa also ;-)
Menü
[3.1] GrößterNehmer antwortet auf Masterboy
19.08.2007 05:23
Benutzer Masterboy schrieb:
Dann ist ja alles gut, ich dachte nur die Hotlines in Deutschland wären so. Vereinigtes Europa also ;-)

Also ich kann nur von o2 berichten. Da komme ich eigentlich immer ganz gut durch. Die Wartezeiten halten sich in Grenzen und wenn es zu lange dauert, wird man mit dem Hinweis "bitte rufen Sie uns zu einem späteren Zeitpunkt noch mal an" aus der Leitung gekickt. Dies ist mir eigentlich aber nur zu Stoßzeiten oder bei Netzproblemen passiert. Allerdings habe ich auch einen Tarif bei dem man die Hotline kostenlos anrufen kann. Wäre möglich, dass die Kunden, die für die Hotline zahlen (unglaubliche 62 Cent/Minute) auch mal länger warten lassen. Bei Tchibo Mobil (o2 Ableger) hab ich erst selten angerufen, aber immer recht schnell jemanden ans Rohr gekriegt. Da kostet die Hotline erträgliche 5 Cent/Minute.

Wer allerdings stundenlang an der Hotline wartet, muss wirklich verzweifelt sein. Wenn die Hotline von BT (war auch mal bei o2 involviert) allerdings eine angenehme Wartemusik hat und der Anruf kostenlos ist, könnte man das ja per Lautsprecher als Chill Out Music im Hintergrund laufen lassen. :-) Da würde ich doch glatt mal ausprobieren wollen wie lange die einem kostenlos Musik aufs Ohr dröhnen...

Gruß
GrößterNehmer
Menü
[3.1.1] namorico antwortet auf GrößterNehmer
19.08.2007 09:32
als online kunde bei o2 habe ich nie länger als 10 sekunden gewartet bis jemand dran war. mich stört auch nicht wenn ich für die kostenpflichtige hotline 5-6 euro im jahr ausgebe. dafür bekomme ich 150 frei-sms jeden monat.