Diskussionsforum
Menü

Tipp: Alice Mobil


21.08.2007 11:00 - Gestartet von niknuk
Hallo,

wer Alice-Festnetzkunde ist oder noch werden möchte, der sollte auch die Ausstattung seiner Sprösslinge mit Alice Mobilfunkkarten in Erwägung ziehen. Zu jedem Alice Festnetzanschluss kann man bis zu 4 SIM-Karten ordern. Unterm Strich gibt es diese Karten gratis, denn die Bereitstellungsgebühr (19,90 Euro) wird als Gesprächsguthaben erstattet.

Vorteile:
1. Gespräche von Alice-Handys untereinander und vom Alice Festnetz zum Alice Handy sind kostenlos
2. Gespräche zu fremden Festnetz- und Mobilfunkanschlüssen kosten nur 15 Cent/Minute
3. Kein Mindestumsatz, kein Monatsgrundpreis
4. monatlich kündbar

Leider gibt es auch Nachteile, als da wären:
1. SMS mit 15 Cent relativ teuer
2. Postpaid, daher schwierige Kostenkontrolle
3. Nur in Kombination mit Alice-Festnetzanschluss erhältlich
4. Das verwendete O2-Netz hat Lücken

Trotz dieser Nachteile will ich es aber riskieren, meinen Filius mit einer Alice-Karte auszustatten (mit O2 gibt es hier in unserer Gegend keine Probleme). Bisher telefoniert er mittels Xtra-Card, was doch erheblich höhere Kosten verursacht als die Alice-Karten, auch auf Festnetz-Seite (Anrufe von Alice Festnetz zu Xtra kosten 22 Cent/Minute!). Blöderweise hat Sohnemanns Handy aber einen SIM-Lock, den ich erst im April nächsten Jahres kostenfrei loswerde. Erst dann kann er eine Alice-Karte nutzen.

Gruß

niknuk
Menü
[1] chickolino antwortet auf niknuk
26.01.2009 17:12
Benutzer niknuk schrieb:

Blöderweise hat Sohnemanns Handy aber einen SIM-Lock, den ich erst im April nächsten Jahres kostenfrei loswerde. Erst dann kann er eine Alice-Karte nutzen.

Je nach alter und Reife des Juniors ist es evtl. ja auch besser noch mal ein Jahr zu warten bevor man dem Sprössling eine Vertraggskarte statt der bisherigen Prepaidkarte gönnt.

Aber für das Simlockhandy gibts ja auch alternativen - zumal Prepaidhandys ja nicht unbedingt zu den neusten am Markt gehören und somit bei kiddys schon alleine deshalb oftmals "verpönt" sind.

Man sollte sich eben immer ausrechnen, was gespart werden würde und was dagegen eine ähnliches (oder sogar besseres bzw. dem sohnemann besser gefallendes) Handy ohne sim-Lock kosten würde.

Es gibt ja auch online-shops die sehr günstig sind. schaut mal bei www.guenstiger.de rein.
Menü
[1.1] mobilfalke antwortet auf chickolino
26.01.2009 18:20
Benutzer chickolino schrieb:



Aber für das Simlockhandy gibts ja auch alternativen - zumal Prepaidhandys ja nicht unbedingt zu den neusten am Markt gehören und somit bei kiddys schon alleine deshalb oftmals "verpönt" sind.

Ist sicher auch Erziehungssache.(Vermitteln von Werten)
Menü
[1.2] Dibat1981 antwortet auf chickolino
26.01.2009 18:42
Da der Beitrag schon 1,5 Jahre alt ist, ist Sohnemann mittlerweile vielleicht schon fast volljährig oder hat zumindest schon mal schön für hohe Rechnungen gesorgt.:-)
Menü
[1.2.1] chickolino antwortet auf Dibat1981
26.01.2009 20:53
Benutzer Dibat1981 schrieb:
Da der Beitrag schon 1,5 Jahre alt ist, ist Sohnemann mittlerweile vielleicht schon fast volljährig oder hat zumindest schon mal schön für hohe Rechnungen gesorgt.:-)

Ufff - auf das Datum hatte ich gar nicht geachtet