Diskussionsforum
Menü

Abschaltung D1 Roaming


27.07.2007 00:16 - Gestartet von hotte70
einmal geändert am 27.07.2007 00:18
"jedoch bleibe das D1-Roaming insgesamt erhalten, "solange es gebraucht wird", ein konkretes Abschaltdatum gebe es nicht."

Natürlich gibt es das nicht, da o2 sonst nicht konkurrenzfähig wäre und wer glaubt das o2 irgendwann mal ein eigenes flächendeckendes Netz haben wird, dann frage ich mich wann das der Fall sein wird, da man ja auch schon 9 Jahre lang auf dem Markt ist und den Netzausbau mehr oder minder abgeschlossen hat, daher finde ich es ziemlich müßig über eine D1 Roamingabschaltung zu diskutieren.
Menü
[1] spaceman antwortet auf hotte70
27.07.2007 06:25
Benutzer hotte70 schrieb:
... da man ja auch schon 9 Jahre lang auf dem Markt ist und den Netzausbau mehr oder minder abgeschlossen hat
wer 800 Mio. Euro dieses Jahr investiert für den Netzausbau, für den ist selbiger noch lange nicht abgeschlossen.
(https://www.teltarif.de/arch/2007/kw27/...)

aber eine Komplettabschaltung wird wohl so schnell nicht in Sicht sein.

Gruß
Spaceman
Menü
[1.1] mattes007 antwortet auf spaceman
27.07.2007 08:36
Benutzer spaceman schrieb:
Benutzer hotte70 schrieb:
... da man ja auch schon 9 Jahre lang auf dem Markt ist und den Netzausbau mehr oder minder abgeschlossen hat
wer 800 Mio. Euro dieses Jahr investiert für den Netzausbau, für den ist selbiger noch lange nicht abgeschlossen. (https://www.teltarif.de/arch/2007/kw27/...)

aber eine Komplettabschaltung wird wohl so schnell nicht in Sicht sein.

Gruß
Spaceman

Ähh, 800 Millionen Euro sind in diesem Bereich ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein. Wenn man mal bedenkt, dass O2 seit 9 (!) Jahren auf dem Markt ist und noch kein Flächendeckendes EIGENES Netz aufweisen kann...ist es gelinde gesagt peinlich und ein Witz. Schaue Dir bitte mal E-Plus an. Man möge jetzt darüber streiten, ob E-Plus nach 9 Jahren ein besseres Netz hatten, aber auf jeden Fall hatten Sie eine flächendeckendere Versorgung als O2.

Wer 900Millionen jährlich (frühere Zahlen, die mir noch bekannt waren) für das D1 Roaming bezahlt, sollte sich überlegen, ob man diese Kosten nicht einsparen könnte...
Menü
[1.1.1] spaceman antwortet auf mattes007
27.07.2007 09:34
Benutzer mattes007 schrieb:
Benutzer spaceman schrieb:
wer 800 Mio. Euro dieses Jahr investiert für den Netzausbau, für den ist selbiger noch lange nicht abgeschlossen. (https://www.teltarif.de/arch/2007/kw27/...)

aber eine Komplettabschaltung wird wohl so schnell nicht in Sicht sein.

Gruß
Spaceman

Ähh, 800 Millionen Euro sind in diesem Bereich ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein. Wenn man mal bedenkt, dass O2 seit 9 (!) Jahren auf dem Markt ist und noch kein Flächendeckendes EIGENES Netz aufweisen kann...
Ich habe nichts anderes gesagt ;)
Meine Antwort war lediglich auf die Aussage von mattes07, dass der Netzausbau so gut wie eingestellt ist.
800 Mio. mag nicht unbedingt viel sein, aber helfen anscheinend den Gesprächsanteil von o2'lern im D1 Netz zu halbieren.

Daher geht der Netzausbau weiter, auch wenn man sicher mehr tun könnte.

Gruss
Spaceman
Menü
[1.1.2] NicoFMuc antwortet auf mattes007
29.07.2007 19:09
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Benutzer mattes007 schrieb:
Ähh, 800 Millionen Euro sind in diesem Bereich ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein. Wenn man mal bedenkt, dass O2 seit 9 (!) Jahren auf dem Markt ist und noch kein Flächendeckendes EIGENES Netz aufweisen kann...ist es gelinde gesagt peinlich und ein Witz. Schaue Dir bitte mal E-Plus an.
Man möge jetzt darüber streiten, ob E-Plus nach 9 Jahren ein besseres Netz hatten, aber auf jeden Fall hatten Sie eine flächendeckendere Versorgung als O2.

Wer 900Millionen jährlich (frühere Zahlen, die mir noch bekannt waren) für das D1 Roaming bezahlt, sollte sich überlegen, ob man diese Kosten nicht einsparen könnte...

Was soll eigentlich dieser Murks? Für die O2-Kunden bringt es jede Menge Vorteile, dass es das T-Mobile-Roaming noch gibt. So können o2-Kunden dadurch auch im ICE telefonieren, obwohl die Bahn es noch immer nicht geschafft hat ihre GSM-Repeater auch für das O2-Netz zu öffnen.

Was kann die Bahn dafür? o2 wollte sich damals nicht an den Kosten beteiligen und will es auch jetzt noch nicht. Deswegen sind sie aussen vor geblieben. Genauso war es zu WM 2006 im S-Bahn-Tunnel in München. Erst da hat o2 sich dazu aufgerafft auch dort zu versorgen. Die anderen 3 Netze gingen da schon jahrelang.

Und im Gegensatz zu E-Plus-Kunden, haben O2-Kunden, fast immer Netzempfang, denn das T-Mobile-Netz ist das zweitbeste Netz in Deutschland. (Das engmaschigste Netz hat nämlich Vodafone.) Und das alles zu Preisen, die unter E-Plus-Niveau liegen. (z.B. 8,5 ct/min in alle Netze statt 10 ct/min, € 68 für eine Flat in alle Netze statt € 90, € 8,50 für 200 MB-Datentraffic, statt € 19,95, usw.

Dafür zahlt man als Wenignutzer bei o2 für 0,5 MB 4,50 €, was zahlt man da bei Aldi oder Simyo? 0,12 €.

Und selbst wenn man einen Datentarif von o2 hat muss man aufpassen das man nnicht den falschen APN hat, sonst gibts böse Überraschungen wie desöfteren hier im Forum zu lesen...

Bye
Nico
Menü
[1.1.2.1] nilpok antwortet auf NicoFMuc
29.07.2007 19:28


Was kann die Bahn dafür? o2 wollte sich damals nicht an den Kosten beteiligen und will es auch jetzt noch nicht. Deswegen sind sie aussen vor geblieben. Genauso ...


wo nimmst du das denn her?

Ich zittiere aus einem Teltarif-Bericht:

"o2 bzw. Viag Interkom zwar zum Zeitpunkt der Planung für die ICE-Versorgung noch nicht gestartet."

sie wollten sich also an den Kosten nicht beteiligen, weil es sie noch nicht gab.

und hier findest du das alles:
https://www.teltarif.de/arch/2006/kw33/...

da steht auch das es jetzt dann losgeht.
also ist deine aussage, dass sie es nach wie vor nicht wollen genau so falsch.
Menü
[1.1.2.1.1] tcsmoers antwortet auf nilpok
29.07.2007 19:34
Benutzer nilpok schrieb:


Was kann die Bahn dafür? o2 wollte sich damals nicht an den Kosten beteiligen und will es auch jetzt noch nicht.
Deswegen sind sie aussen vor geblieben. Genauso ...


wo nimmst du das denn her?

Ich zittiere aus einem Teltarif-Bericht:

"o2 bzw. Viag Interkom zwar zum Zeitpunkt der Planung für die ICE-Versorgung noch nicht gestartet."

sie wollten sich also an den Kosten nicht beteiligen, weil es sie noch nicht gab.

und hier findest du das alles:
https://www.teltarif.de/arch/2006/kw33/...

da steht auch das es jetzt dann losgeht.
also ist deine aussage, dass sie es nach wie vor nicht wollen genau so falsch.

das ist nicht richtig. o2 wollte und will keine eigenen repeater installieren.

was hat die bahn damit zu tun? für die infrastruktur ist immer noch o2 verantwortlich.

peso
Menü
[1.1.2.1.1.1] nilpok antwortet auf tcsmoers
29.07.2007 19:48
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer nilpok schrieb:


Was kann die Bahn dafür? o2 wollte sich damals nicht an den Kosten beteiligen und will es auch jetzt noch nicht.
Deswegen sind sie aussen vor geblieben. Genauso ...


wo nimmst du das denn her?

Ich zittiere aus einem Teltarif-Bericht:

"o2 bzw. Viag Interkom zwar zum Zeitpunkt der Planung für die
ICE-Versorgung noch nicht gestartet."

sie wollten sich also an den Kosten nicht beteiligen, weil es
sie noch nicht gab.

und hier findest du das alles:
https://www.teltarif.de/arch/2006/kw33/...

da steht auch das es jetzt dann losgeht.
also ist deine aussage, dass sie es nach wie vor nicht wollen
genau so falsch.

das ist nicht richtig. o2 wollte und will keine eigenen repeater installieren.

was hat die bahn damit zu tun? für die infrastruktur ist immer noch o2 verantwortlich.

peso


Gut dann lügen also sowohl teltarif als auch Connect:
http://www.connect.de/themen_spezial/O2_106870.html

Glaub ich aber eher nicht.
Von daher hätte ich gern eine Quelle für deine Behauptung.
Menü
[1.1.2.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf nilpok
29.07.2007 21:06
Benutzer nilpok schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer nilpok schrieb:


Was kann die Bahn dafür? o2 wollte sich damals nicht an den Kosten beteiligen und will es auch jetzt noch nicht.
Deswegen sind sie aussen vor geblieben. Genauso ...


wo nimmst du das denn her?

Ich zittiere aus einem Teltarif-Bericht:

"o2 bzw. Viag Interkom zwar zum Zeitpunkt der Planung für die
ICE-Versorgung noch nicht gestartet."

sie wollten sich also an den Kosten nicht beteiligen, weil es
sie noch nicht gab.

und hier findest du das alles:
https://www.teltarif.de/arch/2006/kw33/...

da steht auch das es jetzt dann losgeht.
also ist deine aussage, dass sie es nach wie vor nicht wollen
genau so falsch.

das ist nicht richtig. o2 wollte und will keine eigenen repeater installieren.

was hat die bahn damit zu tun? für die infrastruktur ist immer
noch o2 verantwortlich.

peso


Gut dann lügen also sowohl teltarif als auch Connect: http://www.connect.de/themen_spezial/O2_106870.html

Glaub ich aber eher nicht.
Von daher hätte ich gern eine Quelle für deine Behauptung.


Eine Rückfrage bei der Deutschen Bahn ergab, dass für die Installation und den Betrieb der jeweilige Netzbetreiber alleine zuständig ist. Die Bahn bekommt nur eine Miete.

Bis zum meiner Anfrage hat O2 keinen Antrag auf Repeaterbetrieb gestellt. Das ist jetzt rund 6 Monate her. Da mir bisher noch kein Repeaterbetrieb bekannt wurde, gehe ich davon aus, dass die damalige Aussage noch richtig ist. O2 geht wohl von einem zu geringen Airtimeaufkommen aus.

peso
Menü
[1.1.2.1.2] NicoFMuc antwortet auf nilpok
29.07.2007 19:38
Benutzer nilpok schrieb:


Was kann die Bahn dafür? o2 wollte sich damals nicht an den Kosten beteiligen und will es auch jetzt noch nicht.
Deswegen sind sie aussen vor geblieben. Genauso ...


wo nimmst du das denn her?



Ich zittiere aus einem Teltarif-Bericht:

"o2 bzw. Viag Interkom zwar zum Zeitpunkt der Planung für die ICE-Versorgung noch nicht gestartet."

Ich habe nicht von Anfang an geredet, war vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Ich schrieb nur das o2 eben nicht wollte, das hätten sie auch nach dem Start machen können.

sie wollten sich also an den Kosten nicht beteiligen, weil es sie noch nicht gab.

Sagte ich auch nicht. o2 hätte das aber in den letzten 7 Jahren nachholen können oder? Vor allem jetzt wo sie nach und nach das Roaming abklemmen.


und hier findest du das alles:
https://www.teltarif.de/arch/2006/kw33/...

da steht auch das es jetzt dann losgeht.
also ist deine aussage, dass sie es nach wie vor nicht wollen genau so falsch.

Naja, die Meldung ist über 1 Jahr alt. Getan hat sich noch nix oder?

Bye
Nico
Menü
[1.1.2.1.2.1] nilpok antwortet auf NicoFMuc
29.07.2007 19:57
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer nilpok schrieb:


Was kann die Bahn dafür? o2 wollte sich damals nicht an den Kosten beteiligen und will es auch jetzt noch nicht.
Deswegen sind sie aussen vor geblieben. Genauso ...


wo nimmst du das denn her?



Ich zittiere aus einem Teltarif-Bericht:

"o2 bzw. Viag Interkom zwar zum Zeitpunkt der Planung für die ICE-Versorgung noch nicht gestartet."

Ich habe nicht von Anfang an geredet, war vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Ich schrieb nur das o2 eben nicht wollte, das hätten sie auch nach dem Start machen können.

ok, "damals" ist halt für mich ne weile her.


wo ich dir recht gebe, ist die tatsache das eher hätte etwas passieren können.
Woran das nun lag ist Spekulation.
Vermutlich hat man sich auf dem T-Mobile Roaming ausgeruht

sie wollten sich also an den Kosten nicht beteiligen, weil es sie noch nicht gab.

Sagte ich auch nicht. o2 hätte das aber in den letzten 7 Jahren nachholen können oder? Vor allem jetzt wo sie nach und nach das Roaming abklemmen.


und hier findest du das alles:
https://www.teltarif.de/arch/2006/kw33/...

da steht auch das es jetzt dann losgeht.
also ist deine aussage, dass sie es nach wie vor nicht wollen
genau so falsch.

Naja, die Meldung ist über 1 Jahr alt. Getan hat sich noch nix oder?

dazu hab ich auch ne Info gefunden:

"Ab 2007 sollen die Repeater während der Wartungsintervalle ausgetauscht werden. Der Austausch wird sich über einen längeren Zeitraum hinziehen"

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Intrain-Repeater.


Ist ja auch klar, dass die Bahn mal eben nicht die ICEs lam legt weil o2 was einbauen will.

Bye
Nico
Menü
[1.1.2.1.2.1.1] NicoFMuc antwortet auf nilpok
29.07.2007 20:04
Benutzer nilpok schrieb:

Ich habe nicht von Anfang an geredet, war vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Ich schrieb nur das o2 eben nicht wollte, das hätten sie auch nach dem Start machen können.

ok, "damals" ist halt für mich ne weile her.

:-)

wo ich dir recht gebe, ist die tatsache das eher hätte etwas passieren können.
Woran das nun lag ist Spekulation.
Vermutlich hat man sich auf dem T-Mobile Roaming ausgeruht

Ja das meinte ich eben. Jetzt bauen sie ziemlich schnell (gegenüber den letzten Jahren) ihr Netz weiter aus und schalten das Roaming nach und nach in diesen Regionen ab. Das wird dann ein immer grösseres Problem. Sowas hätte man vorher merken müssen.

Naja, die Meldung ist über 1 Jahr alt. Getan hat sich noch nix oder?

dazu hab ich auch ne Info gefunden:

"Ab 2007 sollen die Repeater während der Wartungsintervalle ausgetauscht werden. Der Austausch wird sich über einen längeren Zeitraum hinziehen"

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Intrain-Repeater.

Ahh. Danke, sehr interessant.

Ist ja auch klar, dass die Bahn mal eben nicht die ICEs lam legt weil o2 was einbauen will.

Richtig ;-)

Bye
Nico
Menü
[1.1.2.1.2.1.2] tcsmoers antwortet auf nilpok
29.07.2007 21:09
Benutzer nilpok schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer nilpok schrieb:


Was kann die Bahn dafür? o2 wollte sich damals nicht an den Kosten beteiligen und will es auch jetzt noch nicht.
Deswegen sind sie aussen vor geblieben. Genauso ...


wo nimmst du das denn her?



Ich zittiere aus einem Teltarif-Bericht:

"o2 bzw. Viag Interkom zwar zum Zeitpunkt der Planung für die ICE-Versorgung noch nicht gestartet."

Ich habe nicht von Anfang an geredet, war vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Ich schrieb nur das o2 eben nicht wollte, das hätten sie auch nach dem Start machen können.

ok, "damals" ist halt für mich ne weile her.


wo ich dir recht gebe, ist die tatsache das eher hätte etwas passieren können.
Woran das nun lag ist Spekulation.
Vermutlich hat man sich auf dem T-Mobile Roaming ausgeruht

sie wollten sich also an den Kosten nicht beteiligen, weil es sie noch nicht gab.

Sagte ich auch nicht. o2 hätte das aber in den letzten 7 Jahren nachholen können oder? Vor allem jetzt wo sie nach und nach das
Roaming abklemmen.


und hier findest du das alles:
https://www.teltarif.de/arch/2006/kw33/...

da steht auch das es jetzt dann losgeht.
also ist deine aussage, dass sie es nach wie vor nicht wollen
genau so falsch.

Naja, die Meldung ist über 1 Jahr alt. Getan hat sich noch nix oder?

dazu hab ich auch ne Info gefunden:

"Ab 2007 sollen die Repeater während der Wartungsintervalle ausgetauscht werden. Der Austausch wird sich über einen längeren Zeitraum hinziehen"

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Intrain-Repeater.

Das ist doch wohl ein Scherz. Wikipedia als Quelle zu benennen. Da kann man doch den größten Unsinn reinschreiben.




Ist ja auch klar, dass die Bahn mal eben nicht die ICEs lam legt weil o2 was einbauen will.

Der Einbau eines Repeaters ist nur eine Kleinigkeit. Das Problem ist die Streckenabdeckung.

peso

Bye
Nico
Menü
[1.1.2.1.2.1.2.1] nilpok antwortet auf tcsmoers
29.07.2007 21:14
Stimmt, alle die anderer Meinung sind als du schreiben oder reden ja Blödsinn.
Die Zeit wird es zeigen. Also warten wir ab.
Menü
[1.1.2.1.2.1.2.1.1] tcsmoers antwortet auf nilpok
29.07.2007 21:19

einmal geändert am 29.07.2007 23:34
Benutzer nilpok schrieb:
Stimmt, alle die anderer Meinung sind als du schreiben oder reden ja Blödsinn.

Alles klar - wenn man Deiner Meinung nicht folgt und widerlegt ist es Blödsinn. Ich habe Dir meine Quelle genannt. Was willst Du mehr ? Wenn Du es nicht glaubst, frage doch selbst nach. aber offensichtlich erscheint dir eine reine werbemeldung ohne zeitfenster glaubwürdiger.


Aber stänkern ist nun mal einfacher.


Die Zeit wird es zeigen. Also warten wir ab.

Stimmt. Wir warten ja erst 12 Monate :-)

frage doch mal konkret bei o2 nach, ob und wo schon was geschehen ist.



peso
Menü
[1.1.2.2] tcsmoers antwortet auf NicoFMuc
29.07.2007 19:31
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Benutzer mattes007 schrieb:
Ähh, 800 Millionen Euro sind in diesem Bereich ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein. Wenn man mal bedenkt, dass O2 seit 9 (!) Jahren auf dem Markt ist und noch kein Flächendeckendes EIGENES Netz aufweisen kann...ist es gelinde gesagt peinlich und ein Witz. Schaue Dir bitte mal E-Plus an.
Man möge jetzt darüber streiten, ob E-Plus nach 9 Jahren ein besseres Netz hatten, aber auf jeden Fall hatten Sie eine flächendeckendere Versorgung als O2.

Wer 900Millionen jährlich (frühere Zahlen, die mir noch bekannt waren) für das D1 Roaming bezahlt, sollte sich überlegen, ob man diese Kosten nicht einsparen könnte...

Was soll eigentlich dieser Murks? Für die O2-Kunden bringt es jede Menge Vorteile, dass es das T-Mobile-Roaming noch

"noch"


gibt. So können o2-Kunden dadurch auch im ICE telefonieren, obwohl die Bahn es noch immer nicht geschafft hat ihre GSM-Repeater auch für das O2-Netz zu öffnen.

das ist eine lüge! o2 will und kann es nicht.
immer diese tatsachenverdrehungen. scheinbar wirkt die o2 strahlung doch anders.

peso

Was kann die Bahn dafür? o2 wollte sich damals nicht an den Kosten beteiligen und will es auch jetzt noch nicht. Deswegen sind sie aussen vor geblieben. Genauso war es zu WM 2006 im S-Bahn-Tunnel in München. Erst da hat o2 sich dazu aufgerafft auch dort zu versorgen. Die anderen 3 Netze gingen da schon jahrelang.

Und im Gegensatz zu E-Plus-Kunden, haben O2-Kunden, fast immer Netzempfang, denn das T-Mobile-Netz ist das zweitbeste Netz in Deutschland. (Das engmaschigste Netz hat nämlich Vodafone.) Und
das alles zu Preisen, die unter E-Plus-Niveau liegen.
(z.B. 8,5
ct/min in alle Netze statt 10 ct/min, € 68 für eine Flat in alle Netze statt € 90, € 8,50 für 200 MB-Datentraffic, statt € 19,95, usw.

Dafür zahlt man als Wenignutzer bei o2 für 0,5 MB 4,50 €, was zahlt man da bei Aldi oder Simyo? 0,12 €.

Und selbst wenn man einen Datentarif von o2 hat muss man aufpassen das man nnicht den falschen APN hat, sonst gibts böse Überraschungen wie desöfteren hier im Forum zu lesen...

Bye
Nico
Menü
[1.1.2.2.1] Martin Kissel antwortet auf tcsmoers
30.07.2007 18:32
Benutzer tcsmoers schrieb:
können o2-Kunden dadurch auch im ICE telefonieren, obwohl die Bahn es noch immer nicht geschafft hat ihre GSM-Repeater auch für das O2-Netz zu öffnen.
das ist eine lüge! o2 will und kann es nicht.

Du hast die Weisheit aber auch mit Löffeln gefressen.

Alles was Deiner Überzeugung widerspricht kann nicht sein, oder?

Gruß,
Martin
Menü
[1.1.2.2.1.1] tcsmoers antwortet auf Martin Kissel
30.07.2007 18:45

einmal geändert am 30.07.2007 19:25
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
können o2-Kunden dadurch auch im ICE telefonieren, obwohl die Bahn es noch immer nicht geschafft hat ihre GSM-Repeater auch für das O2-Netz zu öffnen.
das ist eine lüge! o2 will und kann es nicht.

Du hast die Weisheit aber auch mit Löffeln gefressen.

Alles was Deiner Überzeugung widerspricht kann nicht sein, oder?

Das ist doch polemisches Zeug. Lies Dir mal alles durch. Es ist überhaupt kein Zeitfenster genannt worden. Der zitierte Bericht von TelTarif ist ein Jahr alt und was ist bisher geschehen ????

NICHTS !!

Das das irgendwann mal gemacht wird, wird ja nicht bestritten. Ich bestreite aber, dass die Bahn das was für kann. Die Repeater werden nicht vor der Bahn, sondern von O2 gestellt.

Und im Gegensatz zu Dir, der nur polemisiert, habe ich seinerzeit die DB AG angeschrieben und die von mit zitierte Antwort bekommen.

Es scheint wohl eher so zu sein, dass es sich hier um Glaubenskriege handelt. Ich glaube es nicht und Du glaubst es.

Im Gegensatz zu vielen Anderen belege ich meine Auffassung. Wenn Du es nicht glauben willst, lasse es sein. Also lass diese Polemik einfach sein.

peso

Gruß,
Martin
Menü
[1.1.2.2.1.1.1] Martin Kissel antwortet auf tcsmoers
30.07.2007 19:11
Benutzer tcsmoers schrieb:
Alles was Deiner Überzeugung widerspricht kann nicht sein, oder?
Das ist doch polemisches Zeug.

Genau so wirken Deine Beiträge zu o2 auf mich jedes Mal.


Lies Dir mal alles durch. Es ist überhaupt kein Zeitfenster genannt worden. Der zitierte Bericht von TelTarif ist ein Jahr alt und was ist bisher geschehen? NICHTS !!

Zwischen Planung und Umsetzung dürften schon einige Monate vergehen. Und nur für einen Repeater wird man einen ICE nicht gerade vom Gleis holen, das passiert ohnehin relativ selten (http://de.wikipedia.org/wiki/ICE#Wartungskonzept).
Ob derzeit was passiert, weiß ich allerdings nicht.


Das das irgendwann mal gemacht wird, wird ja nicht bestritten. Ich bestreite aber, dass die Bahn das was für kann. Die Repeater werden nicht vor der Bahn, sondern von O2 gestellt.

Bist Du Dir sicher, daß jeder Netzbetreiber eigene Repeater stellt?


Und im Gegensatz zu Dir, der nur polemisiert

Danke.


>, habe ich
seinerzeit die DB AG angeschrieben und die von mit zitierte Antwort bekommen.

"seinerzeit" war wann?

Falls es Dich beruhigt: Auch ich habe die DB heute angeschrieben.


Gruß,
Martin
Menü
[1.1.2.2.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf Martin Kissel
30.07.2007 19:35
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Alles was Deiner Überzeugung widerspricht kann nicht sein, oder?
Das ist doch polemisches Zeug.

Genau so wirken Deine Beiträge zu o2 auf mich jedes Mal.

Was soll ich dazu sagen ? Willst Du Tatsachen ablehnen ?



Lies Dir mal alles durch. Es ist überhaupt kein Zeitfenster genannt worden. Der zitierte Bericht von TelTarif ist ein Jahr alt und was ist bisher geschehen? NICHTS !!

Zwischen Planung und Umsetzung dürften schon einige Monate vergehen. Und nur für einen Repeater wird man einen ICE nicht gerade vom Gleis holen, das passiert ohnehin relativ selten (http://de.wikipedia.org/wiki/ICE#Wartungskonzept).
Ob derzeit was passiert, weiß ich allerdings nicht.

Das weiss ich natürlich auch nicht. Vielleicht ist ja sogar schon war geschehen. Ich befürchte aber, dass nichts geschehen ist.

Im Übrigen hat der Einbau eines Repeaters bei mir im Haus keine zwei Stunden gedauert. Das Problem dürfte auch nicht der Repeater selbst sein, sondern die Streckenversorgung. Die Antenne muss ja auch entsprechend modifiziert sein.

(Übrigens hat man gerade bei mir das Problem Repeater und Homezone gelöst. Dabei ist schon Einiges zu beachten.)




Das das irgendwann mal gemacht wird, wird ja nicht bestritten.
Ich bestreite aber, dass die Bahn das was für kann. Die Repeater werden nicht vor der Bahn, sondern von O2 gestellt.

Bist Du Dir sicher, daß jeder Netzbetreiber eigene Repeater stellt?

Das ist mein Kenntnisstand. Ich habe in meinem Ferienhaus einen T-Mobile-Repeater. Der ist auf die nächste Basisstation von T-Mobile ausgerichtet. Bei der Verwendung einer VF Karte habe ich keine Besserung festgestellt. Bei T-Mobile und O2 sehr wohl.




Und im Gegensatz zu Dir, der nur polemisiert

Danke.

Bitte ;-)




>, habe ich
seinerzeit die DB AG angeschrieben und die von mit zitierte Antwort bekommen.

"seinerzeit" war wann?

Ca. 6 Monate



Falls es Dich beruhigt: Auch ich habe die DB heute angeschrieben.

Lass uns die Antwort wissen.

peso




Gruß,
Martin
Menü
[1.1.2.3] NicoFMuc antwortet auf NicoFMuc
29.07.2007 19:46
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Dafür zahlt man als Wenignutzer bei o2 für 0,5 MB 4,50 €, was zahlt man da bei Aldi oder Simyo? 0,12 €.

Für 0,5 MB zahlt nicht mehr als € 4,25, wenn man die 30-MB-Option online bucht.

Es geht um Wenigsurfer, die brauchen keine 30 MB-Option! Ich selber surfe "viel" (viel ist relativ, jedenfalls immer auf dem Arbeitsweg und mal schnell wenn ich unterwegs bin) mit meinem Handy und komme auf vielleicht max. 10 MB im Monat (dank Opera Mini).

Außerdem rechnet O2 im by-Call-Tarif im APN surfo2, wie T-Mobile nach Zeit ab und zwar für 9 ct/min. Den gleichen Preis zahlt man auch beim Discounter klarmobil am dem 1. August und die feiern das als eine 96%-ige Preissenkung in ihrem Newsletter.
Wer sehr wenig surft ist bei O2 eben falsch, fertig.
Nichtunbedingt falsch, aber eben nicht grade günstig.

Ab 17,7 MB pro Monat wird O2 aber billiger. Und 17,7 MB ist sehr wenig.
Wer öfters mobil surfen will, kommt um ein Netzbetreiberdatenpaket nicht herum, und O2 ist da am günstigsten.

Und selbst wenn man einen Datentarif von o2 hat muss man aufpassen das man nicht den falschen APN hat, sonst gibts böse Überraschungen wie desöfteren hier im Forum zu lesen...
Wieso eine Lüge!

Wie meinen?

Beim Internet-Pack-M und dem Internet-Pack-L kann man nichts falsch machen, denn man kann sowohl über den APN surfo2, als auch über den APN internet diese Packs nutzen. (Trotzdem sollte man lieber surfo2 verwenden, denn auf dem APN gibt es einen Speedlimit von 128 kbit/s). Aufpassen muss man beim Communication-Center-Pack, also dem 30-MB-Pack. Dieses gilt nur für den APN internet. Die Zeitabrechnung und die @home-Pakete gehen dagegen nur über den APN surfo2. Das ist allerdings alles in einer übersichtlichen Tabelle auf der O2-Seite erklärt. Wer die nicht liest, ist halt selber Schuld. Das sind dann die gleichen Leute, die auch dein Kleingedruckte bei ihren Verträgen nie lesen.

Junge, nicht jeder ist so technikversiert wie die teltarif-User. Klar sollte man richtig lesen, aber die 3 verschieden APN´s sind schon ziemlich verwirrend bei o2.

Ach ja, mein kleingedrucktes ist das aber nicht ;-)

Bye
Nico
Menü
[1.1.2.4] Martin Kissel antwortet auf NicoFMuc
30.07.2007 18:45
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Genauso war es zu WM 2006 im S-Bahn-Tunnel in München. Erst da hat o2 sich dazu aufgerafft auch dort zu versorgen. Die anderen 3 Netze gingen da schon jahrelang.

Der S-Bahn-Tunnel München wurde nicht erst zur WM versorgt. Er wurde bereits Juli-September 2003 ausgebaut.

Gruß,
Martin
Menü
[1.1.2.4.1] NicoFMuc antwortet auf Martin Kissel
30.07.2007 18:54
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Genauso war es zu WM 2006 im S-Bahn-Tunnel in München. Erst da hat o2 sich dazu aufgerafft auch dort zu versorgen. Die anderen 3 Netze gingen da schon jahrelang.

Der S-Bahn-Tunnel München wurde nicht erst zur WM versorgt. Er wurde bereits Juli-September 2003 ausgebaut.

ach gottchen, man ist das schon 4 Jahre her? Aber jetzt wo du es sagst...

Ich muss mal schauen. Dazu muss noch ein beitrag von mir ind er Zeit hier rumschwirren....

Bye
Nico
Menü
[2] tcsmoers antwortet auf hotte70
27.07.2007 10:28
Benutzer hotte70 schrieb:
"jedoch bleibe das D1-Roaming insgesamt erhalten, "solange es gebraucht wird", ein konkretes Abschaltdatum gebe es nicht."

Natürlich gibt es das nicht, da o2 sonst nicht konkurrenzfähig wäre und wer glaubt das o2 irgendwann mal ein eigenes flächendeckendes Netz haben wird, dann frage ich mich wann das der Fall sein wird, da man ja auch schon 9 Jahre lang auf dem Markt ist und den Netzausbau mehr oder minder abgeschlossen hat, daher finde ich es ziemlich müßig über eine D1 Roamingabschaltung zu diskutieren.

da aber o2 das nationale roaming nicht als vertragsbestandteil ansieht, kann es jederzeit abgeschaltet werden.

welcher kunde läßt sich auf solche ungewissheit ein?

das machen doch nur leute, die kaum telefonieren wollen und das mobile nur zum spielen und prollen benötigen.

peso
Menü
[2.1] boeserbert antwortet auf tcsmoers
28.07.2007 09:21
Benutzer tcsmoers schrieb:
welcher kunde läßt sich auf solche ungewissheit ein?

das machen doch nur leute, die kaum telefonieren wollen und das mobile nur zum spielen und prollen benötigen.

peso

Gibts vielleicht auch welche die sich zu 99% in einem Ballungsgebiet aufhalten und nicht ständig im ICE oder sonstwo sitzen?

Oder gar welche die sogar ihren Arbeitsplatz in der Homezone haben?

Wenn Du Geld für die negativen Beiträge bekommen würdest, hättste sicher bald die erste Million im Sack, haha....

Gruß
frank
Menü
[2.1.1] tcsmoers antwortet auf boeserbert
28.07.2007 09:44
Benutzer boeserbert schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
welcher kunde läßt sich auf solche ungewissheit ein?

das machen doch nur leute, die kaum telefonieren wollen und das mobile nur zum spielen und prollen benötigen.

peso

Gibts vielleicht auch welche die sich zu 99% in einem Ballungsgebiet aufhalten und nicht ständig im ICE oder sonstwo sitzen?

Oder gar welche die sogar ihren Arbeitsplatz in der Homezone haben?

Wenn Du Geld für die negativen Beiträge bekommen würdest, hättste sicher bald die erste Million im Sack, haha....

Gruß
frank

stimmt - nur das problem bleibt gleich -

nur mal ne frage? wer hat die verträge gebrochen?


Menü
[2.1.1.1] boeserbert antwortet auf tcsmoers
28.07.2007 09:58
Benutzer tcsmoers schrieb:
nur mal ne frage? wer hat die verträge gebrochen?

o2, und?
Shit happens,
passiert immer mal wieder das nicht alles "rund" läuft im Leben...
Die Produktwelt funktioniert eh nur in der Werbung, noch nicht bemerkt?
Ihr versucht zu sonderkündigen, ich komm auch ohne 180er Nummern und MIT Randgebietsroamingproblemen klar...

Gruß
frank


Wie sagt der Kerl in der Coke Zero Werbung?
"Du kennst mich, ich komm zurecht....."




Menü
[2.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf boeserbert
28.07.2007 11:10
Benutzer boeserbert schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
nur mal ne frage? wer hat die verträge gebrochen?

o2, und?
Shit happens, passiert immer mal wieder das nicht alles "rund" läuft im Leben...
Die Produktwelt funktioniert eh nur in der Werbung, noch nicht bemerkt?
Ihr versucht zu sonderkündigen, ich komm auch ohne 180er Nummern und MIT Randgebietsroamingproblemen klar...

Gruß
frank


Wie sagt der Kerl in der Coke Zero Werbung?
"Du kennst mich, ich komm zurecht....."

Du hast ein sehr ausgeprägtes Unrechtsbewußtsein. Ich hoffe, dass das nicht irgendwann zum Rohrkrepierer wird.

Ich z.B. kenne einige Leute, die O2 als Festnetzersatz nutzen und jetzt horrende Kosten haben, um z.B. das Arbeitsamt anzurufen.

Ich kann für Typen wie Euch keinerlei Verständnis aufbringen.

Auf der einen Seite wünscht Ihr Gerechtigtkeit und dann werden hier mehrfache konkrete stark benachteiligende Rechtsbrüche des unseriösen Anbieters toleriert.

Nur durch Leute wie Euch, kommt zu dieser unerfreulichen Situation.

peso




Menü
[2.1.1.1.1.1] unglaubwürdige Argumentation....
B.Deppert antwortet auf tcsmoers
28.07.2007 15:15
Benutzer tcsmoers schrieb:
>>
Ich z.B. kenne einige Leute, die O2 als Festnetzersatz nutzen und jetzt horrende Kosten haben, um z.B. das Arbeitsamt anzurufen.

peso


---------------­----------­-----------------------
Hallo,

das klingt ja sehr unglaubwürdig mit den "horrenden Kosten".

Die 01805er Nummern wurden für die Nebenzeiten erhöht,
https://www.teltarif.de/arch/2007/kw02/...
das Arbeitsamt ist jedoch fast nur zur Hauptzeit zu erreichen,
und das unter einer 01802-Nummer, deren Preise nicht erhöht wurden.
Hier ein Beispiel für Wesel:
http://www.arbeitsagentur.de/nn_12052/Navigation/Dienststellen/RD-NRW/Wesel/Wesel-Nav.html

Das Beispiel Wesel habe ich deshalb gewählt, weil "Peso" vermutlich in dieser Gegend seinen Wirkungskreis hat.

Gruß B.


PS: Ob die Erhöhung der 01805er Nummern in der Nebenzeit für Bestandskunden rechtens war oder nicht mag ich nicht zu beurteilen.

Den "riesigen" wirtschaftlichen Schaden, der angeblich einigen Kunden deshalb entstanden sein soll bezweifele ich aber sehr.




Menü
[2.1.1.1.1.1.1] namorico antwortet auf B.Deppert
28.07.2007 15:32

einmal geändert am 28.07.2007 15:34
Natürlich, weil du keinen Schubladenvertrag bei o2 hast. Wenn du einen gehabt hättest, wärst du jetzt extrem sauer.
Es gibt Leute hier im Forum, die den Vertrag außerordentlich gekündigt haben, und dann waren sie sauer, weil der Kauf eines Prepaid-Handys von o2 abgelehnt wurde. Es gibt auch andere, die einen neuen o2-Vertrag auf den Namen eines Bekannten abgeschlossen haben.
Ich kenne ca. 20 Personen und keiner hat sich über die Erhöhung der Sonderrufnummernpreise beschwert.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1] B.Deppert antwortet auf namorico
28.07.2007 16:00
Hallo,

auf meine Darlegungen wird nicht eingegangen.

Statt dessen wird mir einfach irgendetwas unterstellt.

Auf dieser Basis ist eine Diskussion sinnlos.

Gruß B.

----------------­----------­------------------------
Benutzer namorico schrieb:
Natürlich, weil du keinen Schubladenvertrag bei o2 hast. Wenn du einen gehabt hättest, wärst du jetzt extrem sauer. Es gibt Leute hier im Forum, die den Vertrag außerordentlich gekündigt haben, und dann waren sie sauer, weil der Kauf eines Prepaid-Handys von o2 abgelehnt wurde. Es gibt auch andere, die einen neuen o2-Vertrag auf den Namen eines Bekannten abgeschlossen haben. Ich kenne ca. 20 Personen und keiner hat sich über die Erhöhung
der Sonderrufnummernpreise beschwert.
Menü
[2.1.1.1.1.1.2] musikbox antwortet auf B.Deppert
28.07.2007 15:33
Benutzer B.Deppert schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
>>
Ich z.B. kenne einige Leute, die O2 als Festnetzersatz nutzen und jetzt horrende Kosten haben, um z.B. das Arbeitsamt anzurufen.

peso


---------------­----------­-----------------------
Hallo,

das klingt ja sehr unglaubwürdig mit den "horrenden Kosten".

Was ist an "horrende Kosten" unglaubwürdig, wenn die 0180er Tarife heimlich um 176 Prozent erhöht wurden. Für Carsharing ist man in Düsseldorf u.U. auch auf die 0180er angewiesen.


PS: Ob die Erhöhung der 01805er Nummern in der Nebenzeit für Bestandskunden rechtens war oder nicht mag ich nicht zu beurteilen.

Den "riesigen" wirtschaftlichen Schaden, der angeblich einigen Kunden deshalb entstanden sein soll bezweifele ich aber sehr.

Mit ein wenig Menschenverstand sollte die Sachlage eigentlich klar sein!
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1] B.Deppert antwortet auf musikbox
28.07.2007 16:13
Hallo,

1. was an "horrende Kosten" unglaubwürdig ist habe ich ausreichend dargelegt.

2. was wollte mir "musikbox" mit dem Begriff "Menschenverstand" in diesem Zusammenhang unterstellen?

Gruß B.

-----------------­-------------------------
Benutzer musikbox schrieb:

Was ist an "horrende Kosten" unglaubwürdig, wenn die 0180er Tarife heimlich um 176 Prozent erhöht wurden. Für Carsharing ist man in Düsseldorf u.U. auch auf die 0180er angewiesen.


Mit ein wenig Menschenverstand sollte die Sachlage eigentlich klar sein!
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1] klaussc antwortet auf B.Deppert
28.07.2007 16:15
Benutzer B.Deppert schrieb:
Hallo,

1. was an "horrende Kosten" unglaubwürdig ist habe ich ausreichend dargelegt.

Hier darfst Du nun einmal sachlich argumentieren:

https://www.teltarif.de/forum/s26639/6-15.html

Gruß
Klaus
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1.1] B.Deppert antwortet auf klaussc
28.07.2007 16:30
Hallo,

und was ist sachlich?
Das was User "klaussc" zum Besten gibt nachbeten?

Gruß B.


-----------------­----------­------------------------
Benutzer klaussc schrieb:


Hier darfst Du nun einmal sachlich argumentieren:

Klaus
Menü
[2.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] klaussc antwortet auf B.Deppert
28.07.2007 16:38
Benutzer B.Deppert schrieb:
Hallo,

und was ist sachlich?
Das was User "klaussc" zum Besten gibt nachbeten?

Gruß B.

Also noch einmal: Es ärgert mich ein wenig, wenn hier O2 als Opfer skrupelloser Vertragskunden hingestellt wird, die rücksichtslos auf die Einhaltung der einmal geschlossenen Verträge pochen und sogar bereit sind zu kündigen....

Daher hier noch einmal meine Argumentation zu den angeblichen Bagatellbeträgen:

Die von O2 erwarteten Mehreinnahmen sollten derart hoch sein, dass der ganze Ärger hier, in anderen Foren und den Medien mehr als aufgewogen werden.

Sollte dies anders sein, kann man wohl getrost von "Blödheit" "Sturheit" und "Arroganz" reden...

Und wenn Mehreinnahmen von O2 in der beschriebenen Art erwartet wurden, sind dies doch genau die Kosten die die betrogenen Kunden zusätzlich zahlen sollten/werden.

Über eine sachliche Antwort würde ich mich sehr freuen.

Gruß
Klaus
Menü
[2.1.1.1.1.1.3] RE: grenzenlose Arroganz...
klaussc antwortet auf B.Deppert
28.07.2007 16:05
Benutzer B.Deppert schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
>>

PS: Ob die Erhöhung der 01805er Nummern in der Nebenzeit für Bestandskunden rechtens war oder nicht mag ich nicht zu beurteilen.

Den "riesigen" wirtschaftlichen Schaden, der angeblich einigen Kunden deshalb entstanden sein soll bezweifele ich aber sehr.

Die von O2 erwarteten Mehreinnahmen sollten derart hoch sein, dass der ganze Ärger hier, in anderen Foren und den Medien mehr als aufgewogen werden.

Sollte dies anders sein, kann man wohl getrost von "Blödheit" "Sturheit" und "Arroganz" reden...

Und wenn Mehreinnahmen von O2 in der beschriebenen Art erwartet wurden, sind dies doch genau die Kosten die die betrogenen Kunden zusätzlich zahlen sollten/werden.

Gruß
Klaus
Menü
[2.1.1.1.1.1.3.1] B.Deppert antwortet auf klaussc
28.07.2007 16:19
Hallo,

mein Beitrag wurde hier aus dem Zusammenhang gerissen.

Von der sich daraus ergebenden neuen Linie distanziere ich mich.

Gruß B.

----------------­----------­----------­------------------------
Benutzer klaussc schrieb:
Benutzer B.Deppert schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
>>

PS: Ob die Erhöhung der 01805er Nummern in der Nebenzeit für
Bestandskunden rechtens war oder nicht mag ich nicht zu beurteilen.

Den "riesigen" wirtschaftlichen Schaden, der angeblich einigen Kunden deshalb entstanden sein soll bezweifele ich aber sehr.

Die von O2 erwarteten Mehreinnahmen sollten derart hoch sein, dass der ganze Ärger hier, in anderen Foren und den Medien mehr als aufgewogen werden.

Sollte dies anders sein, kann man wohl getrost von "Blödheit" "Sturheit" und "Arroganz" reden...

Und wenn Mehreinnahmen von O2 in der beschriebenen Art erwartet wurden, sind dies doch genau die Kosten die die betrogenen Kunden zusätzlich zahlen sollten/werden.

Gruß
Klaus
Menü
[2.1.1.1.1.1.3.1.1] klaussc antwortet auf B.Deppert
28.07.2007 16:21
Benutzer B.Deppert schrieb:
Hallo,

mein Beitrag wurde hier aus dem Zusammenhang gerissen.

Von der sich daraus ergebenden neuen Linie distanziere ich mich.

Gruß B.

Einverstanden, dann antworte doch bitte einfach sachlich auf meine kleine Anmerkung hier:


Die von O2 erwarteten Mehreinnahmen sollten derart hoch sein,
dass der ganze Ärger hier, in anderen Foren und den Medien mehr
als aufgewogen werden.

Sollte dies anders sein, kann man wohl getrost von "Blödheit"
"Sturheit" und "Arroganz" reden...

Und wenn Mehreinnahmen von O2 in der beschriebenen Art erwartet wurden, sind dies doch genau die Kosten die die betrogenen Kunden zusätzlich zahlen sollten/werden.

Gruß
Klaus
Menü
[2.1.1.1.1.1.3.1.1.1] Klarstellung
B.Deppert antwortet auf klaussc
28.07.2007 16:45
Hallo,

ich glaube hier muss etwas richtiggestellt werden.

Übervorteilungen der Mobilfunkkunden sind nicht in Ordnung.
Egal welcher Mobilfunkbtreiber dies tun sollte.

Wird hier im Forum jedoch von einigen Usern der daraus angeblich entstandene wirtschaftliche Schaden unglaubwürdig dargestellt, so ist das für die eigentlich gute Sache eher Kontraproduktiv.

Gruß B.
Menü
[2.1.1.1.1.1.3.1.1.1.1] klaussc antwortet auf B.Deppert
28.07.2007 16:56
Benutzer B.Deppert schrieb:
Hallo,

ich glaube hier muss etwas richtiggestellt werden.

Übervorteilungen der Mobilfunkkunden sind nicht in Ordnung. Egal welcher Mobilfunkbtreiber dies tun sollte.

Wird hier im Forum jedoch von einigen Usern der daraus angeblich entstandene wirtschaftliche Schaden unglaubwürdig dargestellt, so ist das für die eigentlich gute Sache eher Kontraproduktiv.

Aber der von O2 erwartete Gewinn aus dieser "Aktion" muss doch mal mindestens so hoch sein, dass er den Imageschaden deutlich in den Schatten stellt, sonst hätte man die 0180er-Nummer doch gar nicht durchgezogen.

Dieser Gewinn ist aber gleichzeitig der Betrag um den die Kunden erleichtert werden sollten. Um eine Bagatelle kann es sich also nicht handeln.

Welche Betragshöhe hier einzelne User als erheblich ansehen ist doch der persönlichen Einschätzung jedes Einzelnen überlassen und daher eher nebensächlich.

Jedenfalls ist es in der Gesamtheit ein erheblicher Schaden für die geprellten Kunden, mal mehr mal weniger, es geht um die Summe.

Gruß
Klaus
Menü
[2.1.1.1.1.1.4] tcsmoers antwortet auf B.Deppert
28.07.2007 18:56

einmal geändert am 28.07.2007 19:03
Benutzer B.Deppert schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
>>
Ich z.B. kenne einige Leute, die O2 als Festnetzersatz nutzen und jetzt horrende Kosten haben, um z.B. das Arbeitsamt anzurufen.

peso


---------------­----------­-----------------------
Hallo,

das klingt ja sehr unglaubwürdig mit den "horrenden Kosten".

Die 01805er Nummern wurden für die Nebenzeiten erhöht,
https://www.teltarif.de/arch/2007/kw02/... das Arbeitsamt ist jedoch fast nur zur Hauptzeit zu erreichen, und das unter einer 01802-Nummer, deren Preise nicht erhöht wurden.

dann schaue mal ins tarifheft!

peso

ich berichtige mich. diese preise gibt es nur noch auf verschlungenen wegen ohne preisgarantie. du musst also alle 14 tage den preis neu ermitteln und hast dann immer noch keine garantie.

also bitte künftig erst informieren und erst dann stänkern.


Hier ein Beispiel für Wesel: http://www.arbeitsagentur.de/nn_12052/Navigation/Dienststellen/
RD-NRW/Wesel/Wesel-Nav.html

Das Beispiel Wesel habe ich deshalb gewählt, weil "Peso" vermutlich in dieser Gegend seinen Wirkungskreis hat.

Gruß B.


PS: Ob die Erhöhung der 01805er Nummern in der Nebenzeit für Bestandskunden rechtens war oder nicht mag ich nicht zu beurteilen.

Den "riesigen" wirtschaftlichen Schaden, der angeblich einigen Kunden deshalb entstanden sein soll bezweifele ich aber sehr.




Menü
[2.2] Zulu antwortet auf tcsmoers
30.07.2007 01:45
Benutzer 1und1surfer schrieb:

[Nonsens wie immer gelöscht]

Aber das interessiert hier abgehen von deinem Komplizen Zulu keinen die Bohne.

Das stellt sich aber im Archiv von Teltarif anders dar, mein Guter. Bisher hast du immer für gute Lacher hier gesorgt. Im besonderen dann, wenn du dich mal wieder irgendwo festgebissen hattest. (Ich hoffe ja nicht, das du mal in den TyTN reinbeisst)
:-)))
Freut mich aber das dich meine Texte noch richtig treffen.
Aber sieh es sportlich, sonst frisst der Ärger nur im Magen.
Und das gibt Geschwüre.


Zulu... Forumspsychologe
Menü
[2.3] J.Malberg antwortet auf tcsmoers
30.07.2007 12:34

Das machen über 10 Millionen zufriedene Kunden.

Es ist vermessen zu behaupten, dass alle anderen Kunden zufrieden sind. Ich kenne viele o2 Kunden die bereits die "innere Kündigung" vollzogen haben. Die Klage nicht und machen auch nichts, aber einige haben schon auf eine "Billig Sim" umgestellt oder warten nurnoch auf den regulären Kündigungstermin.
Menü
[2.3.1] Real1 antwortet auf J.Malberg
30.07.2007 14:04
Benutzer J.Malberg schrieb:

Das machen über 10 Millionen zufriedene Kunden.

Es ist vermessen zu behaupten, dass alle anderen Kunden zufrieden sind. Ich kenne viele o2 Kunden die bereits die "innere Kündigung" vollzogen haben. Die Klage nicht und machen auch nichts, aber einige haben schon auf eine "Billig Sim" umgestellt oder warten nurnoch auf den regulären Kündigungstermin.

Sie als "RA" sollten doch selbst wissen, daß solche Aussagen auf Ihren "kleinen" Kundenkreis selbst vermessen sind...
Ihre Klientel scheint daher nicht nur bei Ihnen, sondern auch im "Billig-Telefon-Segment"
recht gut aufgehoben zu sein... :-)

"Wer der Meinung ist, daß man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, daß er für Geld alles zu tun bereit ist."
Benjamin Franklin
Menü
[2.3.1.1] J.Malberg antwortet auf Real1
30.07.2007 14:16

Ihre Klientel scheint daher nicht nur bei Ihnen, sondern auch im "Billig-Telefon-Segment"
recht gut aufgehoben zu sein... :-)

Warum soll man mehr Geld für eine Sache zahlen wenn man es woanders günstiger und besser haben kann?

Die Netzabdeckung von o2 ist am Niederrhein sehr löchrig. Das war kein Problem solange es dort das D1-Roaming gab. Nun wird dieses Roaming nach und nach eingestellt. Während früher E-Plus am Niederrhein nicht zu empfehlen war, bietet E-Plus jetzt dort eine gute Versorgung und o2 ist zurückgefallen.

Auch die Art wie eine Firma mit Kunden umgeht sollte berücksichtigt werden und gerade o2 hat da negative Maßstäbe gesetzt.