Diskussionsforum
Menü

Nach was denn sonst?


04.07.2007 17:15 - Gestartet von Michelle-Janine
Hallo,

"Nach Domagalas Worten werden Vertriebsmitarbeiter der Telekom oder von beauftragten Call Centern nicht nach der Zahl der Abschlüsse bezahlt."

Ja nach was denn sonst?
Nach welchen Kriterien werden werden Callcenter bezahlt?
Möchte Herr Domagalas nicht in Verbindung mit den outgesourcten Arbeitsmethoden gebracht werden?
Mein Name ist Hase....?



Gruß

Michelle
Menü
[1] uzay antwortet auf Michelle-Janine
04.07.2007 17:26
Benutzer Michelle-Janine schrieb:
Hallo,

"Nach Domagalas Worten werden Vertriebsmitarbeiter der Telekom oder von beauftragten Call Centern nicht nach der Zahl der Abschlüsse bezahlt."

Ja nach was denn sonst?
Nach welchen Kriterien werden werden Callcenter bezahlt? Möchte Herr Domagalas nicht in Verbindung mit den outgesourcten Arbeitsmethoden gebracht werden?
Mein Name ist Hase....?

Genau das gleiche wollt ich auch grad schreiben. Dass die T-Punkt Mitarbeiter ein flexibles Gehalt haben weiß man ja. Und wovon hängt es ab? Richtig, nach der Anzahl der Vertragsbschlüsse.
Menü
[1.1] baeckerman antwortet auf uzay
04.07.2007 17:43
und so ist es auch bei den CC Mitarbeitern! Das ist ganz klar gelogen!
Menü
[2] LOWI antwortet auf Michelle-Janine
04.07.2007 22:50
Benutzer Michelle-Janine schrieb:
Hallo,

"Nach Domagalas Worten werden Vertriebsmitarbeiter der Telekom oder von beauftragten Call Centern nicht nach der Zahl der Abschlüsse bezahlt."

Ja nach was denn sonst?
Nach welchen Kriterien werden werden Callcenter bezahlt? Möchte Herr Domagalas nicht in Verbindung mit den outgesourcten Arbeitsmethoden gebracht werden?
Mein Name ist Hase....?


Diese Aussage stimmt nur zum Teil, aber auch Teltarif hat sich sicherlich in der Meldung vertan.
Seitens der Telekom rufen keine Vertriebsmitarbeiter an, es sind in solchen Fällen Vertriebspartner. Klingt im Wortlaut zwar ähnlich, ist aber ein großer Unterschied.
Ob Herr Domagala weiß, wie externe Callcenter (der Telekom) ihre MA vergüten mag ich aber auch bezweifeln. Die Entlohnung wird bei den Telekom-Vertriebspartner wohl nicht wesentlich anders als bei CC sein, die für den Wettbewerber arbeiten. Gelegentlich ist es sogar das gleiche CC...
Was allerdings stimmt, ist dass Telekom-Vertriebsmitarbeiter nicht auf Provisionsbasis arbeiten. Egal wieviel Verkäufe/Abschlüsse, das Gehalt ist fest.
Menü
[2.1] Hondo2000 antwortet auf LOWI
05.07.2007 08:30
Hallo,

ist schon richtig, dass Telekom-Vertriebsmitarbeiter nicht auf Provisionsbasis arbeiten, aber sie bekommen eine Zusatzprämie - nennt sich variable Vergütung. Wenn das vorgegebene Ziel erreicht wird dann klingelt es ganz gewaltig in der Kasse des Telekommitarbeiters. Aber Meinung nach sind dies nicht die "Telekomer" die diese Sch..... fabrizieren, sondern doch die externern CallCenter (INDIV)
Menü
[2.1.1] LOWI antwortet auf Hondo2000
05.07.2007 22:12
Benutzer Hondo2000 schrieb:
Hallo,

ist schon richtig, dass Telekom-Vertriebsmitarbeiter nicht auf Provisionsbasis arbeiten, aber sie bekommen eine Zusatzprämie - nennt sich variable Vergütung. Wenn das vorgegebene Ziel erreicht wird dann klingelt es ganz gewaltig in der Kasse des Telekommitarbeiters. Aber Meinung nach sind dies nicht die "Telekomer" die diese Sch..... fabrizieren, sondern doch die
externern CallCenter (INDIV)

Auch das stimmt nicht so. Eine Variable Vergütung gibt es bei der Telekom für alle Mitarbeiter...und das schon seit etlichen Jahren. Egal ob Techniker oder HL-Mitarbeiter, je nach Qualität kann die unterschiedlich ausfallen. Wenn ich oder das Team das Ziel erreicht (es zählen bei uns Teamvorgaben), dann gibt es höchstens mal n dickes Lob und nen Obstkorb vom Chef. Klingeln tut bei mir nur das monatliche Grundgehalt, sonst gibt es keinen Cent extra. Eine variable Vergütung erhalte ich 1x im Jahr und richtet sich nicht nach dem Verkauf, sondern der Qualität meiner Arbeit, welche von vielen anderen Faktoren beeinflusst wird.
Tja INDIV...., bei den Stornoquoten müsste doch endlich jemand wach werden und den Vertriebspartnern Good bye sagen.