Diskussionsforum
Menü

und sie sträuben sich...


23.06.2007 13:03 - Gestartet von ejunky
...mal über den Preis Wettbewerb zu machen. Hier ne Handyflat dazu, dort mehr Bandbreite - Uninteressant!
DSL standalone rulez!
Menü
[1] sushiverweigerer antwortet auf ejunky
23.06.2007 17:14
Benutzer ejunky schrieb:
...mal über den Preis Wettbewerb zu machen. Hier ne Handyflat dazu, dort mehr Bandbreite - Uninteressant!
DSL standalone rulez!

Das ist aber doch ein sehr sinnvolles Angebot! Relativ schneller Zugang UND Telefonflat für 35 €! Ich würde fast behaupten das günstigste Angebot bundesweit!

Bei T-Home bekommt man für 35 € nur den C&S basic mit 2 Mbit und 120 Teleminuten, zu langsam und zu wenig tele... :-(
Menü
[1.1] talknein antwortet auf sushiverweigerer
23.06.2007 17:28
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer ejunky schrieb:
...mal über den Preis Wettbewerb zu machen. Hier ne Handyflat dazu, dort mehr Bandbreite - Uninteressant! DSL standalone rulez!

Das ist aber doch ein sehr sinnvolles Angebot! Relativ schneller Zugang UND Telefonflat für 35 €! Ich würde fast behaupten das günstigste Angebot bundesweit!

Bei T-Home bekommt man für 35 € nur den C&S basic mit 2 Mbit und 120 Teleminuten, zu langsam und zu wenig tele... :-(

Und bei T-Com/T-HOME nicht zu vergessen die 0,2ct "Fremddingsbums" plus inzwischen 3% höhere MwSt. Gilt auch bei Freiminuten und FLAT. Und da wundern die sich über den Kundeschwund?

talknein
Menü
[1.1.1] blubbla antwortet auf talknein
23.06.2007 17:35
Und bei T-Com/T-HOME nicht zu vergessen die 0,2ct "Fremddingsbums"

wenn du dich darüber schon beschwerst, dann solltest du auch den richtigen preis kennen: 0,21 cent ;)
zumal nicht jeder fremdanbieter diese kosten berechnet. arcor z.b. erhebt diese kosten nicht, daher sind gespräche von t-home zu arcor kostenfrei.

keine ahnung warum sich die leute immer darüber aufregen. schau dir deine rechnung mal an und du wirst sehen, dass es nur wenige cent im monat sind, wenn überhaupt. bei mir stehen da in der regel 2 bis 5 cent pro monat. darüber reg ich mich nicht auf. zum vergleich: schau dir mal die neuen preiserhöhungen beim benzin an!

plus inzwischen 3% höhere MwSt.

nur auf die altverträge. bestellst du die neuen, geht der preis runter

Gilt auch bei Freiminuten und FLAT.

häh? 0,00 euro + 3 % = 0,00 euro. wo hast du bei kostenfreien gesprächen höhere kosten?
Menü
[1.1.1.1] talknein antwortet auf blubbla
23.06.2007 18:23

einmal geändert am 23.06.2007 18:25
Benutzer blubbla schrieb:
Und bei T-Com/T-HOME nicht zu vergessen die 0,2ct "Fremddingsbums"

wenn du dich darüber schon beschwerst, dann solltest du auch den richtigen preis kennen: 0,21 cent ;) zumal nicht jeder fremdanbieter diese kosten berechnet. arcor z.b. erhebt diese kosten nicht, daher sind gespräche von t-home zu arcor kostenfrei.

keine ahnung warum sich die leute immer darüber aufregen. schau dir deine rechnung mal an und du wirst sehen, dass es nur wenige cent im monat sind, wenn überhaupt. bei mir stehen da in der regel 2 bis 5 cent pro monat. darüber reg ich mich nicht auf. zum vergleich: schau dir mal die neuen preiserhöhungen beim benzin an!

plus inzwischen 3% höhere MwSt.

nur auf die altverträge. bestellst du die neuen, geht der preis runter

Gilt auch bei Freiminuten und FLAT.

häh? 0,00 euro + 3 % = 0,00 euro. wo hast du bei kostenfreien gesprächen höhere kosten?

"Kostenfreie" Gespräche nach Fremdnetz (mit Aufschlag) werden mit 0,21ct berechnet.
Siehe: http://www.t-home.de/index.html
z.B. Call & Surf Basic - mit 120 Freiminuten (siehe Fussnote 2)
z.B. Call & Surf Comfort (Flatrate ins Festnetz der Deutschen Telekom) Da steht´s also eindeutig dick und fett dabei.

Im übrigen war das keine Beschwerde sondern nur eine Feststellung dass T-COM zum 01.01.07 wohl in allen damaligen Standard Tarifen die höhere MwSt. weitergegeben hat so auch für den Aufschlag von 0,2ct (seit 01.01. 0,21ct)

talknein
Menü
[1.1.1.1.1] blubbla antwortet auf talknein
23.06.2007 18:57
"Kostenfreie" Gespräche nach Fremdnetz (mit Aufschlag) werden mit 0,21ct berechnet.

ach das meinste :D
ok, hier hast du recht. aber die gespräche sind dennoch kostenfrei, wenn der andere anbieter diesen aufschlag nicht berechnet, z.b. arcor

Im übrigen war das keine Beschwerde sondern nur eine Feststellung dass T-COM zum 01.01.07 wohl in allen damaligen Standard Tarifen die höhere MwSt. weitergegeben hat so auch für den Aufschlag von 0,2ct (seit 01.01. 0,21ct)

richtig. bei allen altverträgen wie es auch andere anbieter machten. wenn du aber z.b. vom alten calltime zum neuen calltime wechselst, werden die 3 % wieder runtergerechnet und du bist wieder beim alten grundpreis. allerdings hast du dann künftig ne vertragslaufzeit... aber geiz ist ja geil ;)

aber ganz egal welche anbieter die 3 % nun weitergegeben haben und wer nicht: wer ist denn an den höheren kosten schuld? die anbieter? nein, unsere regierung.
Menü
[1.1.1.2] blubbla antwortet auf blubbla
23.06.2007 19:29
Wirklich JEDER andere Flatrate-Anbieter verzichtet darauf...

*schnarch*

zitat von tele2:

"Sofern City-Carrier einen Zuschlag in Höhe von 0,2 ct/Min für Gespräche in ihr Netz in Rechnung stellen, behält sich TELE2 vor, diesen an den Kunden weiterzuberechnen."

dieser anbieter ist mir spontan eingefallen. bei den anderen hab ich bisher nicht danach gesucht, ist mir auch für diese pfennigfuchserei zu blöd. was interessieren mich diese paar cent im monat
Menü
[1.1.1.2.1] sushiverweigerer antwortet auf blubbla
24.06.2007 01:40

Hab ich mir doch schon gedacht, dass das jetzt kommt... Tele2 ist der einzige Anbieter, der diesen Passus hat. Außerdem habe ich mal in einem Forum gelesen, dass Tele2 derzeit diesen Zuschlag noch immer nicht berechnet. Deswegen ja auch die Forumulierung "behält sich vor". Tatsächlich berechnen tut diesen Zuschlag NUR die T-Com.

Also bei meinen letzten Rechnungen tauchten zwar in der Aufstellung die Fremdnetzzuschläge auf, aber wirklich berechnet wurden sie von T-Com nicht.
Menü
[1.1.1.2.1.1] sushiverweigerer antwortet auf sushiverweigerer
24.06.2007 04:32

Bei mir aber schon! Aber ist jetzt egal. Seit dem 13. Juni ist hier T-Com-freie Zone. Und zwar so richtig T-Com-frei. Soll heißen nicht mal die TAL-Miete bekommen die gierigen Geier aus Bonn, denn alles läuft nun per Mobilfunk. BASE1(Aktion) ist für die Telefonie zuständig und O2 mit 2 Genion-Card-S für die Festnetznummer und für den Internetzugang per UMTS. Die monatlichen Gesamtkosten belaufen sich für beides auf nur € 30. Dafür habe ich einen deutschlandweit nutzbaren Internetzugang (5GB) und eine deutschlandweit nutzbare Festnetzflatrate OHNE irgendwelcher Fremdnetzzuschläge! Zu den 2*€25 Anschlusskosten für die 2 Genion-Card S gab*s von eteleon noch 2 Handys gratis: Ein Siemens A35 und ein Benq-Siemens EF81 UMTS-Handy. Ein Handy, das bei ebay für über € 100 gehandelt wird. Leider müssen nun die Anrufer, welche uns hier anrufen extra blechen, da die Festnetznummer nun im Netz von BT geschaltet ist.

Naja wenn du mit dem lahmen UMTS und 5 GB glücklich wirst bitte, ich habs gerne schneller und ohne Limit und wenn dir O2 lieber ist als T...
Menü
[1.1.1.3] sushiverweigerer antwortet auf blubbla
24.06.2007 01:38
und außerdem geht auch es um's Prinzip.
Wirklich JEDER andere Flatrate-Anbieter verzichtet darauf, auch und gerade die Anbieter von extrem billigen Telefonflatrates (meine BASE1-Handyflatrate ins deutsche Festnetz kostet nur € 5 pro Monat und da kommen KEINE Zuschläge dazu.)

Also Tele2 berechnet den Zuschlag auch bei ihrer Festnetz-Flat.
Menü
[1.1.1.4] CGa antwortet auf blubbla
24.06.2007 15:54
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Benutzer blubbla schrieb:

keine ahnung warum sich die leute immer darüber aufregen. schau dir deine rechnung mal an und du wirst sehen, dass es nur wenige cent im monat sind, wenn überhaupt. bei mir stehen da in
der regel 2 bis 5 cent pro monat. darüber reg ich mich
nicht auf. zum vergleich: schau dir mal die neuen preiserhöhungen beim benzin an!
Das kommt 1. darauf wieviele Gesprächspartner man außerhalb des T-Com-Netzes hat und außerdem geht auch es um's Prinzip. Wirklich JEDER andere Flatrate-Anbieter verzichtet darauf, auch und gerade die Anbieter von extrem billigen Telefonflatrates (meine BASE1-Handyflatrate ins deutsche Festnetz kostet nur € 5 pro Monat und da kommen KEINE Zuschläge dazu.) Es geht auch darum, dass man transparente Tarife haben will und nicht solche, wo man hinterher doch pro Minute zahlt, wo Flatrate draufsteht.
Und jetzt komm mir nicht mit "T-Com-Flatrate"! Ich glaube weit mehr als 50% der T-Com-Kunden ist nicht klar, dass mit "T-Com-Flatrate" gemeint ist, dass bei Anrufen zu Genion-; Vodafone-; Alice- und Versatelfestnetznummer 0,21 ct/min anfallen. Denn die meisten vermuten nicht mal, dass es sowas überhaupt geben kann.

Und komm mir bitte auch nicht damit, dass ja nicht die T-Com dran schuld seie. Tatsache ist, dass ALLE Konkurrenten diese Zuschläge für ihre Kunden übernehmen und trotzdem nicht pleite, ja sogar die T-Com deutlich unterbieten. (Zum Vergleich: Eine BASE1-Handyflatrate hat im März nur € 5 gekostet, eine T-Com-Flatrate kostet € 36,37) Da sollte die T-Com diese Gebühren übernehmen und damit wäre diese Diskussion beenden, so aber kommt man sich als Kunde getäuscht vor. Ich weise abschließend nur darauf hin, dass T-Mobile bei seinen Festnetzflatrates, z.B. der neuen attraktiven Max S-Flat diesen Fremdnetzzuschlag ebenfalls NICHT erhebt. 1. zeigt es, dass auch die Deutsche Telekom nicht darauf angewiesen ist diesen Zuschlag weiterzureichen und 2. stiftet das sehr viel Verwirrung, à la echte Festnetzflat nur per Mobilfunk von Telekom, über Festnetz von Telekom dagegen keine echte Festnetzflat...

Fakt ist jedenfalls auch, das T-Home der einzige Anbieter ist der dich nicht wegen "übermäßiger" bzw. "marktunüblicher" Nutzung kündigt! Tele2 macht das und viele andere (talkgreener.de/Teleson....) aben den Satz mit der unüblichen Nutzung auch in den AGBs! Bei denen meckerst du nicht, dass sie den Namen Flatrate "mißbrauchen"! Ich habe auch die T-Home Festnetzflat und es ist mir sowas von EGAL ob da am Ende 5 ct wg. Aufschlägen stehen! Da müsste es mir ja ziemlich dreckig gehen mich deswegen aufzuregen! Und T-Home behauptet NIE eine echte Festnetz-Flat zu haben sondern nur fürs T-Home Netz, und nochwas, wenn der andere auch in einem anderen Netz ist, so sind 0,21 inkl Mwst immernoch billiger und besser als der billigste CbC-Anbiter der per Voip über Tibet routet! Und bitte auch nicht den Vergleich mit Handy-Flats es gibt keine bessere Sprachqualität als im Festnetz der T-Home und erstrecht nicht über VOIP wenn du das Märchen jetzt bringen willst!

GEIZ ist nicht GEIL!!!

Und bitte nimm das nicht persönlich, mich kotzt diese Maulerei über 0,21 ct an, in Deutschland muss es ja vielen wirklich dreckig gehen wenn sie sich stundenlang über 0,21 ct aufregen! Ich hatte mal mit einem Kunden gesprochen der hatte sich bei mir 30 Minuten während seiner Arbeitszeit über 2 ct Zuschläge auf der TR beschwert, er berechnet anderen Kunden seine Arbeit mit 100 Euro pro Stunde und regt sich 30 Minuten auf, das er für EINEN Monat 2 CT Zuschläge drauf hatte, sowas ist Krank!!!!

Cu ChrisX
Menü
[1.2] blubbla antwortet auf sushiverweigerer
23.06.2007 17:30
Das ist aber doch ein sehr sinnvolles Angebot! Relativ schneller Zugang UND Telefonflat für 35 €! Ich würde fast behaupten das günstigste Angebot bundesweit!

ich finde ebenfalls, dass dies ein sehr günstiges angebot ist. aber: versatel ist natürlich nur in ballungsgebieten zu finden und bestandskunden haben das nachsehen und dürfen erst in x monaten die neuen konditionen nutzen. nicht sehr kundenfreundlich

Bei T-Home bekommt man für 35 € nur den C&S basic mit 2 Mbit und 120 Teleminuten, zu langsam und zu wenig tele... :-(

dafür ist das angebot bundesweit verfügbar (sofern dsl geht) und bestandskunden können sofort wechseln. die alte mindestvertragslaufzeit wird erlassen. telekom bietet zwar weniger leistung an, ist aber kundenfreundlicher.

das versatel angebot, so interessant es auch klingt, kommt mir aber nicht ins haus. einerseits gibt es versatel bei uns nicht, andererseits kann ich eh "nur" 1,5 mbit/s empfangen und ne telefonieflat brauch ich nicht. mir reicht das telekom angebot daher völlig :D
Menü
[1.2.1] Keks antwortet auf blubbla
23.06.2007 21:28
Benutzer blubbla schrieb:
Das ist aber doch ein sehr sinnvolles Angebot! Relativ schneller Zugang UND Telefonflat für 35 €! Ich würde fast behaupten das günstigste Angebot bundesweit!

Alice ist 8 Cent günstiger und hat keine Mindestlaufzeit. Der Upstream ist dann zwar geringer, aber die Kundenhotline dafür kostenlos.

ich finde ebenfalls, dass dies ein sehr günstiges angebot ist. aber: versatel ist natürlich nur in ballungsgebieten zu finden und bestandskunden haben das nachsehen und dürfen erst in x monaten die neuen konditionen nutzen. nicht sehr kundenfreundlich

Alice ist (dank Resale) inzwischen auch überall da verfügbar, wo T-Home-DSL verfügbar ist.

das versatel angebot, so interessant es auch klingt, kommt mir aber nicht ins haus. einerseits gibt es versatel bei uns nicht, andererseits kann ich eh "nur" 1,5 mbit/s empfangen und ne telefonieflat brauch ich nicht. mir reicht das telekom angebot daher völlig :D

Dann ist's ja gut. :) Wobei dann auch Alice Light für 26,90 € was für dich sein könnte.

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/dsl/
Menü
[1.2.1.1] blubbla antwortet auf Keks
23.06.2007 21:42
Alice ist 8 Cent günstiger und hat keine Mindestlaufzeit. Der Upstream ist dann zwar geringer, aber die Kundenhotline dafür kostenlos.

aber fastpath ist bei alice 1 euro teurer ;)

Dann ist's ja gut. :) Wobei dann auch Alice Light für 26,90 € was für dich sein könnte.

prinzipell schon. ist aber, laut verfügbarkeitsscheck bei alice, bei mir nicht verfügbar.
Menü
[1.2.1.1.1] Keks antwortet auf blubbla
24.06.2007 04:06
Benutzer blubbla schrieb:
Alice ist 8 Cent günstiger und hat keine Mindestlaufzeit. Der Upstream ist dann zwar geringer, aber die Kundenhotline dafür kostenlos.

aber fastpath ist bei alice 1 euro teurer ;)

Es gibt immer irgendwas. Zum Beispiel der ISDN-Aufpreis, bei Alice 2 Euro, bei Versatel ohne. Dafür muss man bei Versatel für einen Analog-Adapter extra zahlen, bei Alice nicht.

Sondernummern sind bei Alice günstiger, da im Sekundentakt abgerechnet. dafür sind Gespräche zum Mobilfunk und ins Ausland bei Versatel günstiger.

Unterm Strich zahlt man jedoch drauf, wenn man sich 24 Monate binden muss und von neuen, günstigen Angeboten nicht profitieren kann.

Aber das schöne ist ja, dass man die Wahl hat -- wenn auch nicht bundesweit überall. Aber man kann ja nicht überall alles haben. In Berlin kriegt man auch kein Haus mit Grundstück für 10.000 €, wie es Bekannte vor wenigen Jahren auf dem Land bekommen haben. ;)

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/
Menü
[2] Alice DSL ist mein Tipp!
talknein antwortet auf ejunky
23.06.2007 17:21
Benutzer ejunky schrieb:
...mal über den Preis Wettbewerb zu machen. Hier ne Handyflat dazu, dort mehr Bandbreite - Uninteressant!
DSL standalone rulez!

Sehe ich auch so. Darum empfehle ich Alice DSL. Mit 10000 PAYBACK Punkten (=100 EUR) als Obulus. Ich bin auch schon dabei mit nur 4 Wochen Vertragslaufzeit. Da kann ja eigentlich nicht viel schief gehen.

talknein
Menü
[2.1] talknein antwortet auf talknein
23.06.2007 20:34
Sehe ich auch so. Darum empfehle ich Alice DSL. Mit 10000 PAYBACK Punkten (=100 EUR) als Obulus. Ich bin auch schon dabei mit nur 4 Wochen Vertragslaufzeit. Da kann ja eigentlich nicht
viel schief gehen.

talknein

Hi! Ich finde das Alice-Angebot auch klasse. Da du es ja auch erwähnst. Stimmt das mit den € 100 wirklich? Ich meine, hast > du das Geld wirklich bekommen? Das wäre ja echt voll krass: Nur ein Monat MVLZ, also nur € 25 und € 100 Prämie. Wenn da jemand nach einem Monat kündigt macht Alice € 75 Miese...

Ja das stimmt wirklich. Das gilt aber nur mit einem "Alice Gutschriftencode" den man bei der Bestellung angeben muss.
Infos: www.jede-menge-tipps.de -->Gutscheine
Ich habe im Mai bestellt und zahle momentan noch 29,90 EUR.
Die 1500P° gibt es dann aber nicht.

talknein
Menü
[2.1.1] Warum geht die Verfügbarkeitsprüfung nicht?
sushiverweigerer antwortet auf talknein
24.06.2007 01:45
Ich versuche das jetzt schon seit mehreren Wochen bei Alice, aber immer wenn ich die Telefonnummer angegeben habe kommt die Meldung, dass es aus technischen Gründen derzeit nicht funktioniert, also die Abfrage nicht der Anschluss, echt nervig!
Menü
[2.1.1.1] ElaHü antwortet auf sushiverweigerer
24.06.2007 09:51
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Ich versuche das jetzt schon seit mehreren Wochen bei Alice, aber immer wenn ich die Telefonnummer angegeben habe kommt die Meldung, dass es aus technischen Gründen derzeit nicht funktioniert, also die Abfrage nicht der Anschluss, echt nervig!

Also bei mir geht´s.
Menü
[2.1.2] ElaHü antwortet auf talknein
24.06.2007 09:35
Benutzer talknein schrieb:
Sehe ich auch so. Darum empfehle ich Alice DSL. Mit 10000 PAYBACK Punkten (=100 EUR) als Obulus. Ich bin auch schon dabei mit nur 4 Wochen Vertragslaufzeit. Da kann ja eigentlich nicht
viel schief gehen.

talknein

Hi! Ich finde das Alice-Angebot auch klasse. Da du es ja auch erwähnst. Stimmt das mit den € 100 wirklich? Ich meine, hast > du
das Geld wirklich bekommen? Das wäre ja echt voll krass:
Nur ein Monat MVLZ, also nur € 25 und € 100 Prämie. Wenn da
jemand nach einem Monat kündigt macht Alice € 75 Miese...

Ja das stimmt wirklich. Das gilt aber nur mit einem "Alice Gutschriftencode" den man bei der Bestellung angeben muss.
Infos: www.jede-menge-tipps.de -->Gutscheine
Ich habe im Mai bestellt und zahle momentan noch 29,90 EUR.
Die 1500P° gibt es dann aber nicht.


Bitte bedenken, dass es "echte" Festnetztelefonie bei Alice nur dort gibt, wo Hansenet ein eigenes Netz hat (also dort, wo es Alice schon lange gibt). In anderen Gebieten wird die abgehende Telefonie über VoIP realisiert, teilweise auch ein- und abgehende Telefonate (über Sphairon- Technik)
talknein
Menü
[2.1.2.1] talknein antwortet auf ElaHü
25.06.2007 16:26
Bitte bedenken, dass es "echte" Festnetztelefonie bei Alice nur dort gibt, wo Hansenet ein eigenes Netz hat (also dort, wo es Alice schon lange gibt). In anderen Gebieten wird die abgehende Telefonie über VoIP realisiert, teilweise auch ein- und abgehende Telefonate (über Sphairon- Technik)

Das ist bekannt. Aber ich brauche eigentlich auch keinen herkömmlichen Anschluss. Darum habe ich auch Alice Light Flat ohne Tel. Den Rest erledigen o2 HZ + sipgate + SparVoIP etc. Mir reicht das momentan so.
Und eine Fritz!Box Fon gibt es bei einem grossen Auktionshaus für ca. 15EUR inkl. Versand. Damit ist das Problem mit der übersichtlichen Hansenet gratis Ausstattung auch behoben.

talknein
Menü
[2.2] timeändmore antwortet auf talknein
02.07.2007 10:34

einmal geändert am 02.07.2007 10:34
Benutzer talknein schrieb:
Benutzer ejunky schrieb:
...mal über den Preis Wettbewerb zu machen. Hier ne Handyflat dazu, dort mehr Bandbreite - Uninteressant! DSL standalone rulez!

Sehe ich auch so. Darum empfehle ich Alice DSL. Mit 10000 PAYBACK Punkten (=100 EUR) als Obulus. Ich bin auch schon dabei mit nur 4 Wochen Vertragslaufzeit. Da kann ja eigentlich nicht viel schief gehen.

talknein

was bringt mir das, wenn die laufenden kosten nicht gesenkt werden. und das trotz der sechs-wochen-kündigungsfrist. zahle für einen isdn-dsl4000-anschluss gute 43€
da nehme ich lieber die 29,98 von versatel mit 2000er DSL.... auch, wenn ich just mal seit mai bei alice bin ;-)