Diskussionsforum
Menü

Unverschämt, nur Neukunden!


04.06.2007 13:11 - Gestartet von Altaso
Ich finde es unverschämt nur wieder mal Neukunden in die Tarife zu lassen.

Was soll man dazu noch sagen. Scheint leider gang und gebe zu sein. Unfassbar!
Menü
[1] musikbox antwortet auf Altaso
04.06.2007 13:20
Benutzer Altaso schrieb:
Ich finde es unverschämt nur wieder mal Neukunden in die Tarife zu lassen.

Was soll man dazu noch sagen. Scheint leider gang und gebe zu sein. Unfassbar!

Wieso? Wenn man einen Vertrag von ein oder zwei Jahren abschließt, dann ist man sich doch schon vorher darüber im Klaren, welche Kosten auf einen zukommen. Unternehmen müssen auch kalkulieren, genau wie der Kunde. Und nach Ablauf der Vertragslaufzeit kann man ja den Anbieter ggf. wechseln...wo ist das Problem?
Menü
[1.1] GrößterNehmer antwortet auf musikbox
04.06.2007 23:48
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer Altaso schrieb:
Ich finde es unverschämt nur wieder mal Neukunden in die Tarife
zu lassen.

Was soll man dazu noch sagen. Scheint leider gang und gebe zu sein. Unfassbar!

Wieso? Wenn man einen Vertrag von ein oder zwei Jahren abschließt, dann ist man sich doch schon vorher darüber im Klaren, welche Kosten auf einen zukommen. Unternehmen müssen auch kalkulieren, genau wie der Kunde. Und nach Ablauf der Vertragslaufzeit kann man ja den Anbieter ggf. wechseln...wo ist das Problem?

Ich sehe das auch eher wie Altaso. Wenn man bei Arcor tolle Hardware subventioniert kriegen würde, wäre es ja noch einzusehen, dass die die Kosten dafür wieder über die Vertragslaufzeit rein holen wollen. Aber die haben ja keine tolle Hardware und man kann trotzdem keine kürzeren Vertragslaufzeiten erhalten. Und das bescheuertste überhaupt ist, dass man das Basis-Modem für 10 Euro kaufen muss, selbst wenn man keine Hardware haben will. War jedenfalls bei mir so. Ohne gibts nicht. Mir wurde dazu geraten es "in den Schrank" zu legen. Warum ich für Mülltonnentechnik eine Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahren eingehen soll, weiß ich auch noch nicht so ganz. Aber ich war auch davon ausgegangen, dass man immer in die aktuellen Tarife wechseln kann, sonst wäre ich nicht zu Arcor gewechselt, sondern wäre bei T-* geblieben.

Gruß
GrößterNehmer
Menü
[1.1.1] rauhfaser antwortet auf GrößterNehmer
05.06.2007 00:47
man kann doch (fast) immer in die neuen Tarife wechseln (via online menü) man muss nur manchmal etwas gedult haben
Menü
[1.1.1.1] GrößterNehmer antwortet auf rauhfaser
05.06.2007 01:00
Benutzer rauhfaser schrieb:
man kann doch (fast) immer in die neuen Tarife wechseln (via online menü) man muss nur manchmal etwas gedult haben

Das Ärgerliche ist ja nicht, dass man einen Monat warten muss, sondern dass Arcor die Preise über Umwege senkt, um Neukunden zu gewinnen, aber Bestandskunden außen vorzulassen. Aber so langsam erwarte ich auch nichts anderes mehr von Arcor. Bin erst seit einem Monat Kunde. Mir wurde zwar der volle Monatspreis berechnet und zusätzlich noch über 23 Euro für Gespräche mit der Hotline, obwohl der Anschluss nur ca eine Woche in diesem Monat funktioniert hat. Wenn man so viel Mist baut und so deutlich die eigene Inkompetenz zeigt, sollte man sich wenigstens bei der Rechnung kulant zeigen.

Gruß
GrößterNehmer
Menü
[1.1.1.1.1] Altaso antwortet auf GrößterNehmer
05.06.2007 01:03
Die Hotline kosten kannste dir aber erstatten lassen.
Eine Email dorthin genügt!
Menü
[1.1.1.1.1.1] GrößterNehmer antwortet auf Altaso
05.06.2007 01:42
Benutzer Altaso schrieb:
Die Hotline kosten kannste dir aber erstatten lassen. Eine Email dorthin genügt!

Hab schon heute schon ein Fax geschickt. Da muss schon mehr als die Hotline-Kosten rauskommen. Warum soll ich denn die vollen Gebühren bezahlen, wenn ich den Anschluss nur eine Woche nutzen konnte? Da Arcor meinen DSL-Anschluss fast zwei Wochen lang nicht von der Telekom holen konnte, habe ich einen DSL-by-Call-Tarif genutzt. Das hat ca 13 Euro gekostet. Die müssen sie wenigstens übernehmen! Ich weiß, dass Arcor früher durchaus immer Rechnungsgutschriften rausgerückt hat, wenn irgendwas nicht klappte. Es würde mich aber nicht wundern, wenn sich die Geschäftpolitik diesbezüglich geändert hätte. Warum setzen die Mitarbeiter die Gespräche nicht automatisch auf kostenlos, wenn der Fehler bei Arcor liegt? Soweit ich weiß können die Mitarbeiter das aktuelle Gespräch "auf kostenlos schalten", machen aber die Wenigsten. Ich verstehe ja, dass die Hotline was kostet, damit nicht so viele Leute mit Problemen anrufen, die gar keine sind (Preise erfragen, die auch im Internet stehen oder sowas), aber wenn eine technische Störung vorliegt, dann ist das im Verantwortungsbereich von Arcor und ich sehe nicht ein für deren Fehler auch noch zu bezahlen.

Ich hoffe echt, dass die mal einsehen, dass für viele der einzige Grund bei der Telekom zu bleiben der Service ist. Die Abläufe bei Arcor sind einfach nur schlecht! Beispiel: Störung melden bei Call Center-Mitarbeiter. Dieser fragt nach Rückrufnummer für Techniker. Techniker ruft allerdings trotzdem auf dem Festnetzanschluss an (ungelogen ca. 10 Mal passiert), Techniker erkennt aus meinen Beschreibungen, dass es sich tatsächlich um eine technische Störung handelt. Will den Fehler prüfen. Dann Rückruf von Techniker (wieder auf der falschen Nummer), dass er den Fehler nicht finden kann, Außendiensttechniker wird sich melden. Außendiensttechn­ikerservicestelle ruft wieder unter der falschen Nummer an. Außendienstler kommt vorbei. Prüft die Leitung und stellt fest, dass das Telefon nicht funktioniert. Eine Feststellung, die ich eine Woche vorher schon dem Call Center Mitarbeiter mitgeteilt habe. Techniker sagt, dass sich jemand von Arcor melden wird. Es meldet sich zwar niemand, aber vier Tage später steht ein Telekom-Techniker unangemeldet vor der Tür. Prüft die gleichen Sachen, wie der erste Techniker mit den gleiche Geräten, ist aber gründlicher und findet den Fehler.

Zweites Beispiel: DSL-Leitung hat nur die halbe Geschwindigkeit. Ich teile Arcor mit, dass die DSL-Leitung nur mit der halben Geschwindigkeit geschaltet ist. Der Call Center Mitarbeiter weiß nicht, was die richtige Geschwindigkeit ist und meint die Geschwindkeit wäre ok. Außerdem wäre das nur repräsentativ, wenn das Arcor Modem verwendet wird. Ich kläre den Mitarbeiter auf, dass die Geschwindkeit bei der DSL-Synchronisierung ausgehandelt wird und dass das auf deren Seite beschränkt wurde. Obwohl die Leitung nur auf die halbe Bandbreite geschaltet ist, verlangt der Mitarbeiter unbedingt einen Speedtest. Vielleicht ist die Geschwindigkeit doch höher, als die Leitung zulässt... Klar, vielleicht kommt durch das Wasserrohr ja auch mehr Wasser durch, als die maximale Durchlaufkapazität ist! Nachdem ich den Speedtest durchgeführt habe, meinte der Mitarbeiter wieder, die Leistung wäre ok. Erst als ich ihn darauf hingewiesen habe, dass die doppelte Geschwindigkeit vereinbart war, wurde eine Fehlermeldung aufgenommen. Hat natürlich wieder ein paar Tage gedauert bis es dann endlich korrigiert wurde. Rückruf erfolgte natürlich wieder auf die falsche Nummer.

Anscheinend haben die Call Center Mitarbeiter weniger Informationen zur Verfügung (oder kennen sich einfach schlecht aus) als auf der Webseite von Arcor stehen. Und dass man für sowas dann auch noch Geld bezahlen soll, finde ich schon etwas merkwürdig. Entweder qualifiziertes Personal und dann kostenpflichtig oder dressierte Affen aber dafür kostenlos. Sich für dressierte Affen auch noch bezahlen zu lassen ist mehr als kundenunfreundlich.

Gruß
GrößterNehmer
Menü
[1.1.1.2] REMchen antwortet auf rauhfaser
05.06.2007 01:02
Benutzer rauhfaser schrieb:
man kann doch (fast) immer in die neuen Tarife wechseln (via online menü) man muss nur manchmal etwas gedult haben

naja, in das All-inclusive-Paket 2000 kann halt auch kein Bestandskunde mehr wechseln. Das war das erste Mal, dass ein neuer Tarif für Bestandskunden nicht wählbar war (nur am Anfang ging das mal kurz).

Daher ist jetzt halt die Befürchtung groß, dass die jetzigen Tarifsenkungen (bzw. Gutschriften auf den Telefonrechnungen) auch nur den Neukunden zur Verfügung stehen werden, und den Bestandskunden gar nicht.
Menü
[2] geratze antwortet auf Altaso
04.06.2007 13:31
Benutzer Altaso schrieb:
Ich finde es unverschämt nur wieder mal Neukunden in die Tarife zu lassen.

Was soll man dazu noch sagen. Scheint leider gang und gebe zu sein. Unfassbar!

bei dem Preisniveau müssen sich die Anbieter halt was einfallen lassen. Was meinste was es kostet, wenn über 2 Mio. Kunden mal eben 5 Euro Rabatt bekommen...10 Mio im Monat....würdest du als Unternehmer natürlich machen, ne!?
Menü
[2.1] cads86 antwortet auf geratze
04.06.2007 13:45
Naja bei der Telekom (T-Home) kann man aber in die aktuellen Tarife wechseln und somit bei Call & Surf Comfort und Call & Surf Comfort Plus jeden weiteren Monat 5 Euro sparen...
Menü
[2.1.1] geratze antwortet auf cads86
04.06.2007 13:49
Benutzer cads86 schrieb:
Naja bei der Telekom (T-Home) kann man aber in die aktuellen Tarife wechseln und somit bei Call & Surf Comfort und Call & Surf Comfort Plus jeden weiteren Monat 5 Euro sparen...

ja warum wohl? Warum haben Sie die Preise gesenkt? Damit sie nicht weiterhin jeden Monat 200 Tsd Kunden verlieren. Ist doch logisch, dass die Bestandskunden da rein wechseln können!
Menü
[2.1.2] marbri antwortet auf cads86
04.06.2007 13:49
Benutzer cads86 schrieb:
Naja bei der Telekom (T-Home) kann man aber in die aktuellen Tarife wechseln und somit bei Call & Surf Comfort und Call & Surf Comfort Plus jeden weiteren Monat 5 Euro sparen...


Ja, aber die sind eh schon 10€ teurer als Arcor, da kann man dann auch noch mal 5 € runtergehen!

Gruß Marbri
Menü
[3] unfassbar ist...
56kuser antwortet auf Altaso
04.06.2007 14:06

einmal geändert am 04.06.2007 14:08
Benutzer Altaso schrieb:
Ich finde es unverschämt nur wieder mal Neukunden in die Tarife zu lassen.

Was soll man dazu noch sagen. Scheint leider gang und gebe zu sein. Unfassbar!



unfassbar ist vor allem das du wegen 5 EUR hier am meckern bist.
Hallo?! so knapp bei Kasse?

LG 56kuser
Menü
[3.1] musikbox antwortet auf 56kuser
04.06.2007 14:16
Benutzer 56kuser schrieb:
Benutzer Altaso schrieb:
Ich finde es unverschämt nur wieder mal Neukunden in die Tarife
zu lassen.

Was soll man dazu noch sagen. Scheint leider gang und gebe zu sein. Unfassbar!



unfassbar ist vor allem das du wegen 5 EUR hier am meckern bist.
Hallo?! so knapp bei Kasse?

LG 56kuser

Na, na, na! Mir geht es finanziell auch nicht gut momentan. Da können fünf Euro für einige Leute schon recht viel sein.
Menü
[3.1.1] 56kuser antwortet auf musikbox
04.06.2007 15:14
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer 56kuser schrieb:
Benutzer Altaso schrieb:
Ich finde es unverschämt nur wieder mal Neukunden in die Tarife
zu lassen.

Was soll man dazu noch sagen. Scheint leider gang und gebe zu sein. Unfassbar!



unfassbar ist vor allem das du wegen 5 EUR hier am meckern bist.
Hallo?! so knapp bei Kasse?

LG 56kuser

Na, na, na! Mir geht es finanziell auch nicht gut momentan. Da können fünf Euro für einige Leute schon recht viel sein.

Ruhig Blut.

Ich gehöre auch zu den Armen hier im Land.
trotzdem bin ich Schuldenfrei?
wie kommts?
-ich besitze kein Auto mit haste nicht gesehn chiquen Alus, fetter Anlage und anderem schnickschnack, nein ich habe noch nicht mal eines.
-habe keinen modernen Flachmann an der Wohnzimmerwand hängen.
-kaufe mir nicht wahllos teure Klamotten
-Kaufe mir auch nicht Möbel Ton in Ton und alles aus einem Guß...
-den Kauf anderweitiger Luxusgüter die gerade den Zeitgeist treffen überlege ich mir auch drei mal.

Es ist ein leichtes bereits nach nur 2 Jahren beim Bund und 1 Jahr Ausbildung die weil’s keinen Spaß machte auch noch abgebrochen wurde bei Quelle und Konsorten sich mit Anfang 20 die Sozial Wohnung AUF PUMP voll zumessen. Und die Glimmstängel braucht man auch, gehört ja zum Leben in dessen Milieu, aber am Automaten kaufen nein das tut man nicht, weil zu teuer, sondern lieber mal schnell den Vietnamesen unten an der Ecke anhauen.

Diese Klientel hat schnell 5-10T EUR Schulden angesammelt.

Weist du was mich bei diesem Posting so aufgeregt hat.
Er WAR bereits in der Lage ein Produkt mit gerademal ~5 euro mehr pro Monat zu finanzieren.
Ich setze einfach voraus das er das Geld bei Vertragsabschluß auch wirklich frei hatte und damals nicht schon auf Kante lebte und , was noch viel wichtiger ist, vorrausschauend dadurch über die Vertragslaufzeit nicht über seine Verhältnisse leben muss.

aber weist du was mir am allermeisten daran aufstößt.
Wenn Leute in diesem Land bereits wegen 5 euro im Monat ins Straucheln geraten will ich nicht wissen wie´s sonst finanziell in diesen Haushalten ausschaut...

Sollte das der Fall sein ist solch ein posting nur eins, Ein Armutszeugnis... mit Endstation Privat Insolvenz.

Ich befürchte, darin ist Deutschland auch Weltmeister....also im „über die Verhältnisse leben aber es nicht zugeben wollen, bzw noch besser es noch nicht mal merken“





Menü
[3.1.1.1] musikbox antwortet auf 56kuser
04.06.2007 15:46
Benutzer 56kuser schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer 56kuser schrieb:
Benutzer Altaso schrieb:
Ich finde es unverschämt nur wieder mal Neukunden in die Tarife
zu lassen.

Was soll man dazu noch sagen. Scheint leider gang und gebe zu sein. Unfassbar!



unfassbar ist vor allem das du wegen 5 EUR hier am meckern bist.
Hallo?! so knapp bei Kasse?

LG 56kuser

Na, na, na! Mir geht es finanziell auch nicht gut momentan. Da können fünf Euro für einige Leute schon recht viel sein.

Ruhig Blut.

Ich gehöre auch zu den Armen hier im Land.
trotzdem bin ich Schuldenfrei?
wie kommts?
-ich besitze kein Auto mit haste nicht gesehn chiquen Alus, fetter Anlage und anderem schnickschnack, nein ich habe noch nicht mal eines.
-habe keinen modernen Flachmann an der Wohnzimmerwand hängen.

Ein moderner Flachbildschirm kann auch deutlich weniger Strom verbrauchen...nur mal so am Rande! ;-)
Bei mir wurde ein Röhrenfernseher und Röhrenmonitor entsorgt. Gucke jetzt TV über Mac Mini & 35Watt LCD. Spare ca. 100 Watt im Betrieb, da kommt einiges zusammen.

-kaufe mir nicht wahllos teure Klamotten -Kaufe mir auch nicht Möbel Ton in Ton und alles aus einem Guß...
-den Kauf anderweitiger Luxusgüter die gerade den Zeitgeist treffen überlege ich mir auch drei mal.

Es ist ein leichtes bereits nach nur 2 Jahren beim Bund und 1 Jahr Ausbildung die weil’s keinen Spaß machte auch noch abgebrochen wurde bei Quelle und Konsorten sich mit Anfang 20 die Sozial Wohnung AUF PUMP voll zumessen. Und die Glimmstängel braucht man auch, gehört ja zum Leben in dessen Milieu, aber am Automaten kaufen nein das tut man nicht, weil zu teuer, sondern lieber mal schnell den Vietnamesen unten an der Ecke anhauen.

Diese Klientel hat schnell 5-10T EUR Schulden angesammelt.

Weist du was mich bei diesem Posting so aufgeregt hat. Er WAR bereits in der Lage ein Produkt mit gerademal ~5 euro mehr pro Monat zu finanzieren.
Ich setze einfach voraus das er das Geld bei Vertragsabschluß auch wirklich frei hatte und damals nicht schon auf Kante lebte und , was noch viel wichtiger ist, vorrausschauend dadurch über die Vertragslaufzeit nicht über seine Verhältnisse leben muss.

Da bin ich mit Dir ganz d`accord. Man schließt einen Vertrag ab, und akzeptiert den Preis für eine Vertragslaufzeit. Das ist wirtschaftlich überschaubar....Jammerei bringt da wenig!

aber weist du was mir am allermeisten daran aufstößt. Wenn Leute in diesem Land bereits wegen 5 euro im Monat ins Straucheln geraten will ich nicht wissen wie´s sonst finanziell in diesen Haushalten ausschaut...

Manchmal ist es aber auch so, das unerwartete finanzielle Belastungen auftreten. Bei mir wird es demnächst eine legale 20%ige Mieterhöhung geben (entspricht 80 EUR). Im Gegenzug werden andere Annehmlichkeiten über Bord geworfen/gekündigt, um diese Kosten zu kompensieren.

Sollte das der Fall sein ist solch ein posting nur eins, Ein Armutszeugnis... mit Endstation Privat Insolvenz.

Du weißt ja: "Geiz-ist-sexy" oder so ähnlich... ;-)

Ich befürchte, darin ist Deutschland auch Weltmeister....also im „über die Verhältnisse leben aber es nicht zugeben wollen, bzw noch besser es noch nicht mal merken“

Menü
[3.1.1.1.1] klaussc antwortet auf musikbox
04.06.2007 18:34
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer 56kuser schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer 56kuser schrieb:
Benutzer Altaso schrieb:
Ich finde es unverschämt nur wieder mal Neukunden in die Tarife
zu lassen.

Was soll man dazu noch sagen. Scheint leider gang und gebe zu sein. Unfassbar!


Da bin ich mit Dir ganz d`accord. Man schließt einen Vertrag ab, und akzeptiert den Preis für eine Vertragslaufzeit. Das ist wirtschaftlich überschaubar....Jammerei bringt da wenig!


Klar, aber in meinem 24-Monats-Arcor-Vertrag steht, dass ich jederzeit in die aktuellen Tarife wechseln kann.

Und was macht Arcor? Jeder neue Tarif ist plötzlich ein "Aktionstarif" und gilt nur befristet, weshalb sich Arcor nun auch nicht mehr an die Zusage mit dem "Tarifwechsel" halten muss...

Das ist eine Sauerei, mehr fällt mir dazu nicht ein!

Gruß
Klaus
Menü
[3.1.1.1.1.1] Netzwerkservice antwortet auf klaussc
04.06.2007 19:18
Benutzer klaussc schrieb:


Klar, aber in meinem 24-Monats-Arcor-Vertrag steht, dass ich jederzeit in die aktuellen Tarife wechseln kann.

Und was macht Arcor? Jeder neue Tarif ist plötzlich ein "Aktionstarif" und gilt nur befristet, weshalb sich Arcor nun auch nicht mehr an die Zusage mit dem "Tarifwechsel" halten muss...

Das ist eine Sauerei, mehr fällt mir dazu nicht ein!

Gruß
Klaus

Nunja das Prob. ist dann da, wenn du Kunden hast die sich nach dem Vertragsabschluss noch an Dich wenden wie wir beide es haben.

So kann man eben das nur in Arcor-Deutsch erklären und wie ich Dir im OK.de beschrieben habe.

AI 6.000 kostet weiterhin 44,85 und der Neukunde bekommt eben jeden Monat 4,90€ Gutschirft. Das wäre nicht mal gelogen, weil so ist es auch auf der Monatsrechnung dann abgebildet.

Gruss

Kaweh Jazayeri
Service via Netzwerkservice
Menü
[3.1.1.1.1.1.1] klaussc antwortet auf Netzwerkservice
04.06.2007 19:28
Benutzer Netzwerkservice schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:


Klar, aber in meinem 24-Monats-Arcor-Vertrag steht, dass ich jederzeit in die aktuellen Tarife wechseln kann.

Und was macht Arcor? Jeder neue Tarif ist plötzlich ein "Aktionstarif" und gilt nur befristet, weshalb sich Arcor nun auch nicht mehr an die Zusage mit dem "Tarifwechsel" halten muss...

Das ist eine Sauerei, mehr fällt mir dazu nicht ein!

Gruß
Klaus

Nunja das Prob. ist dann da, wenn du Kunden hast die sich nach dem Vertragsabschluss noch an Dich wenden wie wir beide es haben.

So kann man eben das nur in Arcor-Deutsch erklären und wie ich Dir im OK.de beschrieben habe.

AI 6.000 kostet weiterhin 44,85 und der Neukunde bekommt eben jeden Monat 4,90€ Gutschirft. Das wäre nicht mal gelogen, weil so ist es auch auf der Monatsrechnung dann abgebildet.

Ganz ehrlich, ich sage wie es ist: "Arcor hat sich entschlossen für Bestandskunden erst einmal nicht mehr viel zu tun". Der Schnitt war ja die plötzliche Sperre des AI2000, seit dem ist Schluss mit lustig.

Leider gibt es hier kaum Alternativen, Sphairon-Alice oder Telekom und da eine VoIP-Lösung mir einfach nicht gut genug ist... schaun wir mal. Erst einmal werde ich jedenfalls keine "sinnlosen" Tarifwechsel mehr durchführen, damit ich in einigen Monaten mal raus kann, schau'n wir mal.

Gruß
Klaus
Menü
[3.1.1.1.1.1.1.1] bananensplit antwortet auf klaussc
05.06.2007 09:06
Benutzer klaussc schrieb:

Ganz ehrlich, ich sage wie es ist: "Arcor hat sich entschlossen für Bestandskunden erst einmal nicht mehr viel zu tun". Der Schnitt war ja die plötzliche Sperre des AI2000, seit dem ist Schluss mit lustig.

Leider gibt es hier kaum Alternativen, Sphairon-Alice oder Telekom und da eine VoIP-Lösung mir einfach nicht gut genug ist... schaun wir mal. Erst einmal werde ich jedenfalls keine "sinnlosen" Tarifwechsel mehr durchführen, damit ich in einigen Monaten mal raus kann, schau'n wir mal.

Gruß
Klaus

eben. erst mal abwarten und sich nicht heiß machen.
39,95 sind ok und immer noch günstiger als telekom.
hatte ja für meinen bekannten sein arcor-paket auf eine neue bandbreite umgestellt und damit fing die laufzeit 12 monate neu an.

er hat jetzt noch 8 monate und mal sehen was bis dahin passiert.
bis jetzt läuft alles super.

langsam nehmen sich alle anbieter nicht mehr so viel von den preisunterschieden.
und wegen noch 2 € billiger zu alice oder was weiß ich: never change a running system.

wenn die 5€ weniger für bestandskunden kommen, ok. wenn nicht auch ok.

ich für meinen teil habe anschluß dtag und ps tele2 und wenn die dtag in der lage ist hier dsl zu legen, werde ich für mich einen c&s buchen. bis dahin sind auch die 0,2 cent auch weg und alles ist gut.
Menü
[3.1.1.1.1.1.1.1.1] RE: unfassbar ist... Abz.XXXX....?
Jan-44 antwortet auf bananensplit
12.06.2007 11:12
AbzoXXX, en anderes Wort finde ich nicht dafür.
Wo letztes Jahr im Preiskampf jeder Arcor Kunde das Tarif sofort wechseln konnte habe ich mich entschieden bei Arcor zu bleiben.
Jetzt ist die Kündigung raus und ich hoffe das viele Alt Kunden genau so reagieren.
Zum Beispiel bietet Versatel gleiches und es wird nicht lang mehr dauern da ziehen die restliche Provider auch nach.
Menü
[4] Jetzt mal ganz...
bodybody antwortet auf Altaso
04.06.2007 14:16
Jetzt mal ganz ruhig. Mal "wieder" passiert hier gar nix bei Arcor.

Bisher konnte man bei Arcor immer (!) in einen neuen Tarif wechseln, auch als Bestandskunde. Ich hab es selber ein paar Mal gemacht.

Das ist das erste Mal das das bei Arcor (erstmal) nicht der Fall ist. Wer weiß, wie das in einem Monat ausschaut?

Also abwarten und Tee trinken.
Menü
[4.1] REMchen antwortet auf bodybody
04.06.2007 14:23
Benutzer bodybody schrieb:

Das ist das erste Mal das das bei Arcor (erstmal) nicht der Fall ist. Wer weiß, wie das in einem Monat ausschaut?

Also abwarten und Tee trinken.

Ja, ich warte auch erstmal ab, und hoffe das Beste :-)

Wobei es schon auffällig ist, dass formal nicht der Paketpreis gesenkt wird, sondern es eine umständliche Gutschrift auf der Telefonrechnung gibt. Das riecht leider sehr nach begrenzter Aktion für Neukunden.

Aber wie gesagt: Lass uns erstmal Tee trinken *grins*
Menü
[4.1.1] interessierter_Laie antwortet auf REMchen
04.06.2007 14:41
Benutzer REMchen schrieb:
Benutzer bodybody schrieb:

Das ist das erste Mal das das bei Arcor (erstmal) nicht der Fall ist. Wer weiß, wie das in einem Monat ausschaut?

Also abwarten und Tee trinken.

Ja, ich warte auch erstmal ab, und hoffe das Beste :-)

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt.

Wobei es schon auffällig ist, dass formal nicht der Paketpreis gesenkt wird, sondern es eine umständliche Gutschrift auf der Telefonrechnung gibt. Das riecht leider sehr nach begrenzter Aktion für Neukunden.

Ja leider! Das Bestandskunden erst zum nächsten oder übernächsten Abrechnungszeitraum wechseln können gabs schonmal bei Arcor.
Ob sich Arcor es erlauben kann das Angebot wieder auf "Normal-Konditionen" zu setzen ist bezüglich des Konkurenzdrucks fraglich, aber Bestandskunden hält man so erstmal im teureren Altvertrag fest:(

Aber wie gesagt: Lass uns erstmal Tee trinken *grins*

ich nehem auch ne Tasse ;)
Menü
[4.1.1.1] bananensplit antwortet auf interessierter_Laie
05.06.2007 08:44
so war es doch bei arcor immer.
erst neukunden und ein zwei monate später die bestandskunden.
Menü
[5] tauon2 antwortet auf Altaso
15.06.2007 14:19
Ich finde die aktuellen "nur Neukunden"-Aktionen von Arcor auch nicht so kundenfreundlich. Aber wirklich krass ist 1&1 mit ihrer "Neukunden hui - Bestandskunden pfui"-Politik. Unseren DSL-Anschluss 6000 + Doppelflat für 45 Euro (zzgl. ISDN-Grundgebühr!!) konnte man aus unerfindlichen Gründen leider nie in einen aktuellen Tarif umstellen. Dank neuer MwSt kostet er jetzt 46,17 Euro.

Man muss halt mehrfach per Telefon, Homepage, Fax und Einschreiben kündigen (die sind da sehr hartnäckig) und schon ist man wieder Neukunde und wird mit Goodies überschüttet. So zahlt man für 2DSL anfangs nur 9,99 Euro für (fast) die gleiche Leistung und bekommt noch eine neue Fritzbox gesponsort.

Ich hoffe Arcor wird nicht genauso extrem wie 1und1, ich empfand Arcor bisher immer als verhältnismäßig kundenfreundlich.
Menü
[5.1] ElaHü antwortet auf tauon2
15.06.2007 14:27
Benutzer tauon2 schrieb:
Ich finde die aktuellen "nur Neukunden"-Aktionen von Arcor auch nicht so kundenfreundlich. Aber wirklich krass ist 1&1 mit ihrer "Neukunden hui - Bestandskunden pfui"-Politik. Unseren DSL-Anschluss 6000 + Doppelflat für 45 Euro (zzgl. ISDN-Grundgebühr!!) konnte man aus unerfindlichen Gründen leider nie in einen aktuellen Tarif umstellen. Dank neuer MwSt kostet er jetzt 46,17 Euro.

Man muss halt mehrfach per Telefon, Homepage, Fax und Einschreiben kündigen (die sind da sehr hartnäckig) und schon ist man wieder Neukunde und wird mit Goodies überschüttet. So zahlt man für 2DSL anfangs nur 9,99 Euro für (fast) die gleiche Leistung und bekommt noch eine neue Fritzbox gesponsort.

Ich hoffe Arcor wird nicht genauso extrem wie 1und1, ich empfand Arcor bisher immer als verhältnismäßig kundenfreundlich.

Das war vor 1 1/2 Jahren bei 1&1 auch schon so, dass man Bestandskunden nicht in neue Tarifen wechseln ließ. Genau aus dem Grund habe ich dort gekündigt.