Diskussionsforum
Menü

Tipp für Wechsel von Resale DSL zu Call&Surf!


13.06.2007 16:59 - Gestartet von ewok 2003
3x geändert, zuletzt am 13.06.2007 17:02
An dieser Stelle mal ein Tip für den Wechsel von Resale DSL (z.B. Freenet/1&1) zu T-Home Call&Surf:

Ich hatte einige im Bekanntenkreis, die bisher Resale DSL über einen anderen Anbeiter hatten, jetzt aber Call&Surf bei der Telekom buchen wollten (ist ja durch die Call&Surf-Tarife mittlerweile oft günstiger).

Die Telekom kann kein DSL schalten, falls bereits auf der eigenen Rufnummer Resale DSL geschaltet ist. Hierzu muss man um schnell Call&Surf zu bekommen mal eben seine Hauptrufnummer gegen eine neue MSN tauschen lassen und diese als zusätzliche MSN hinzufügen lassen. Dann kann die Telekom auch Call&Surf buchen.

Bei dem bisherigen Resale-Anbieter muss man seinen Vertrag dann natürlich separat kündigen.

Falls der eigene Resale-Vertrag noch ein alter T-Online-Resale-DSL-Vertrag ist, braucht man die Hauptnummer aber natürlich nicht vorher tauschen lassen.

Hatte im Bekanntenkreis damit schon häufiger Erfolg, dass es dann ging. Als kleiner Tip für euch...
Menü
[1] alexh antwortet auf ewok 2003
13.06.2007 17:39
Zusätzliche MSN gehen ja nur mit ISDN. Aber was bringt das, wenn ich beim Resale-Anbieter wegen noch nicht abgelaufener Mindestlaufzeit nicht weg komme?
Man kann also nur nach eine Resale-Kündigung den Wechsel beschleunigen, wenn der alte Anbieter den Port blockt. Oder hab ich was falsch verstanden?
Menü
[1.1] ewok 2003 antwortet auf alexh
13.06.2007 17:58
Benutzer alexh schrieb:
Zusätzliche MSN gehen ja nur mit ISDN. Aber was bringt das, wenn ich beim Resale-Anbieter wegen noch nicht abgelaufener Mindestlaufzeit nicht weg komme?
Man kann also nur nach eine Resale-Kündigung den Wechsel beschleunigen, wenn der alte Anbieter den Port blockt. Oder hab ich was falsch verstanden?

Richtig! Genau das war das Problem. Resale-DSL-Anbeiter blocken oft noch monatelang den Port, hatte genau diesen Fall bei meinen Bekannten. Durch Tausch der Hauptnummer löst sich dies Problem.

Bei Analoganschlüssen hast du Recht, hier müsste man dann eine neue Rufnummer akzeptieren.
Menü
[1.1.1] kunde-bei-teltarif antwortet auf ewok 2003
13.06.2007 18:17

einmal geändert am 13.06.2007 18:19
Benutzer ewok 2003 schrieb:
Benutzer alexh schrieb:


Richtig! Genau das war das Problem. Resale-DSL-Anbeiter blocken oft noch monatelang den Port, hatte genau diesen Fall bei meinen Bekannten. Durch Tausch der Hauptnummer löst sich dies Problem.

Bei Analoganschlüssen hast du Recht, hier müsste man dann eine neue Rufnummer akzeptieren.

Echt?
Muss ich wirklich damit Rechnen, dass ich eine neue Rufnummer brauche/bekomme?

Ich möchte nächstes Jahr, nach dem 28.09.2008, von GMX zu Callero wechseln.

Ich wollte im Januar/Februar 08 bei GMX kündigen und mir den letzten Tag, wann ich per GMX ins Internet komme, schriftlich bestätigen lassen.

Im Oktober/November 2008 ( vielleicht auch erst Dezember 08) hatte ich vor,. mich bei Callero per IbC anzumelden.



Menü
[1.1.1.1] ewok 2003 antwortet auf kunde-bei-teltarif
13.06.2007 18:25

2x geändert, zuletzt am 13.06.2007 18:29
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Benutzer ewok 2003 schrieb:
Benutzer alexh schrieb:


Richtig! Genau das war das Problem. Resale-DSL-Anbeiter blocken oft noch monatelang den Port, hatte genau diesen Fall bei meinen Bekannten. Durch Tausch der Hauptnummer löst sich dies
Problem.

Bei Analoganschlüssen hast du Recht, hier müsste man dann eine neue Rufnummer akzeptieren.

Echt?
Muss ich wirklich damit Rechnen, dass ich eine neue Rufnummer brauche/bekomme?

Ich möchte nächstes Jahr, nach dem 28.09.2008, von GMX zu Callero wechseln.

Ich wollte im Januar/Februar 08 bei GMX kündigen und mir den letzten Tag, wann ich per GMX ins Internet komme, schriftlich bestätigen lassen.

Im Oktober/November 2008 ( vielleicht auch erst Dezember 08) hatte ich vor,. mich bei Callero per IbC anzumelden.



Nicht falsch verstehen. Bei meinem Hinweis handelt es sich nur um den Fall, dass man von einem Resale DSL Anbieter zu Call&Surf oder von Resale DSL zu Resale DSL wechseln will.
Lediglich wenn du zu Callero SuperDSL (hierbei handelt es sich um Resale DSL) wechseln willst, könnte es sein, dass du nicht um eine Rufnummernänderung drum rum kommst. Aber vielleicht hast du Glück, dass eine Beauftragung ab dem 29.09. auch so möglich ist, sofern GMX nicht verschläft, den Port bei der Telekom rechtzeitig löschen zu lassen.


PS: Mit 14,44 EUR monatlich (für DSL+Flatrate) zzgl. Grundgebühr Telekom handelt es sich bei Callero für meinen Geschmack nicht um ein super Angebot. Bei den Komplettpaketen liegt man preislich auf ähnlichem Niveau, hat aber mehr Leistungen drin und alles bei einem Anbieter...
Menü
[1.1.1.1.1] kunde-bei-teltarif antwortet auf ewok 2003
13.06.2007 18:40
Benutzer ewok 2003 schrieb:
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Benutzer ewok 2003 schrieb:
Benutzer alexh schrieb:


Richtig! Genau das war das Problem. Resale-DSL-Anbeiter blocken oft noch monatelang den Port, hatte genau diesen Fall bei meinen Bekannten. Durch Tausch der Hauptnummer löst sich dies
Problem.

Bei Analoganschlüssen hast du Recht, hier müsste man dann eine neue Rufnummer akzeptieren.

Echt?
Muss ich wirklich damit Rechnen, dass ich eine neue Rufnummer
brauche/bekomme?

Ich möchte nächstes Jahr, nach dem 28.09.2008, von GMX zu Callero wechseln.

Ich wollte im Januar/Februar 08 bei GMX kündigen und mir den letzten Tag, wann ich per GMX ins Internet komme, schriftlich
bestätigen lassen.

Im Oktober/November 2008 ( vielleicht auch erst Dezember 08)
hatte ich vor,. mich bei Callero per IbC anzumelden.



Nicht falsch verstehen. Bei meinem Hinweis handelt es sich nur um den Fall, dass man von einem Resale DSL Anbieter zu Call&Surf oder von Resale DSL zu Resale DSL wechseln will. Lediglich wenn du zu Callero SuperDSL (hierbei handelt es sich um Resale DSL) wechseln willst, könnte es sein, dass du nicht um eine Rufnummernänderung drum rum kommst. Aber vielleicht hast du Glück, dass eine Beauftragung ab dem 29.09. auch so möglich ist, sofern GMX nicht verschläft, den Port bei der Telekom rechtzeitig löschen zu lassen.


PS: Mit 14,44 EUR monatlich (für DSL+Flatrate) zzgl.
Grundgebühr Telekom handelt es sich bei Callero für meinen Geschmack nicht um ein super Angebot.


Naja, zur Zeit zahle ich bei GMX 25,64 € im Account steht ein 6000er Anschluß - mein Anschluß schaft aber nur den 3000er, laut Speedtest sind es meistens 2913.

Da fahre ich doch bei Callero mit 14,44 € günstiger.
Bei einem Speed (auch) bis zu 6000, mein Speedtest wird dann weiterhin 2913 anzeigen.




Bei den Komplettpaketen
liegt man preislich auf ähnlichem Niveau, hat aber mehr
Leistungen drin und alles bei einem Anbieter...
Menü
[1.1.1.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf kunde-bei-teltarif
13.06.2007 23:37

Naja, zur Zeit zahle ich bei GMX 25,64 € im Account steht ein 6000er Anschluß - mein Anschluß schaft aber nur den 3000er, laut Speedtest sind es meistens 2913.

Also wegen der paar Euro würde ich nicht zu so einem unseriöses Upzocker-Laden gehen...aber jedem so wie es ihm gefällt!

PS: Wenn mit Callero mal was nicht klappt einfach die netten und "kompetenten" Leute der 1,99 €-Hotline anrufen ;-)
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] kunde-bei-teltarif antwortet auf sushiverweigerer
14.06.2007 09:04
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

>

Also wegen der paar Euro würde ich nicht zu so einem unseriöses Upzocker-Laden gehen...aber jedem so wie es ihm gefällt!

PS: Wenn mit Callero mal was nicht klappt einfach die netten und "kompetenten" Leute der 1,99 €-Hotline anrufen ;-)


Meinst Du mit Upzocker-Laden die Kosten für die Hotlinenummer?

GMX hat auch eine 0900er Rufnummer, wenn ich Probleme mit GMX hatte, habe ich mich per Brief an GMX gewandt .

Bei Callero werde ich das auch so machen.

11,20 € unterschied ist für mich schon viel.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf kunde-bei-teltarif
14.06.2007 11:42

Meinst Du mit Upzocker-Laden die Kosten für die Hotlinenummer?

GMX hat auch eine 0900er Rufnummer, wenn ich Probleme mit GMX hatte, habe ich mich per Brief an GMX gewandt .

Bei Callero werde ich das auch so machen.

11,20 € unterschied ist für mich schon viel.

Ich meinte mit Upzocker das Firmengebilde Callando/Callero, ich habe mir mal deren AGB durchgelesen, es sind nicht nur die unverschämten Hotline-Kosten die bei denen nach Upzocke schreien...

GMX, Freenet und einige andere würde ich übrigens auch nicht als seriösen Anbieter bezeichnen, ob mit oder ohne Wucherhotline.

Und wie kommst Du auf 11,20 € Preisunterschied? ich komme nur auf 2-3 €, im übrigen vergessen viele die stolzen 60 € Anschlußgebühr bei Callero.

PS: Deine Briefe bei technischen Problemen u.a. werden sicher schnell beantwortet, schneller als das per Telefon zu klären *lach*
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] kunde-bei-teltarif antwortet auf sushiverweigerer
14.06.2007 12:01
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Meinst Du mit Upzocker-Laden die Kosten für die Hotlinenummer?

GMX hat auch eine 0900er Rufnummer, wenn ich Probleme mit GMX hatte, habe ich mich per Brief an GMX gewandt .

Bei Callero werde ich das auch so machen.

11,20 € unterschied ist für mich schon viel.

Ich meinte mit Upzocker das Firmengebilde Callando/Callero, ich habe mir mal deren AGB durchgelesen, es sind nicht nur die unverschämten Hotline-Kosten die bei denen nach Upzocke schreien...

GMX, Freenet und einige andere würde ich übrigens auch nicht als seriösen Anbieter bezeichnen, ob mit oder ohne Wucherhotline.

Und wie kommst Du auf 11,20 € Preisunterschied? ich komme nur auf 2-3 €,

Wenn Callero den Preis nicht geändert hat, würde ich dort 14,44 € monatlich für einen DSL-Anschluß(bis 6000er) einschl. Flatrate zahlen. Bei GMX zahle ich z.Z. 25,64 € für genau das Gleiche.



>im übrigen vergessen viele die stolzen 60 €
Anschlußgebühr bei Callero.

Ich nicht!



PS: Deine Briefe bei technischen Problemen u.a. werden sicher schnell beantwortet, schneller als das per Telefon zu klären *lach*

Bisher hatte ich "nur" Rechnungsprobleme bei GMX, die ich schriftlich geklärt habe.
Bei GMX gab es immer Probleme, wenn ich den Tarif gewechselt habe.

Beim technischem Problem würde ich natürlich anrufen!
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf kunde-bei-teltarif
14.06.2007 13:51

Und wie kommst Du auf 11,20 € Preisunterschied? ich komme nur
auf 2-3 €,

Ich warte immer noch auf ne Erklärung wie Du auf 11,20 Preisdifferenz kommst!

Einen Telefonanschluss brauchst Du bei Callero übrigens auch.

Bei Tele 2 kostet z.B. eine 2 Mbit-Flat 16,99 und eine 16 Mbit-Flat 18,99 €, Call & Surf Basic kostet 34,95 € inkl. 2 Mbit Flat, das ist auch kaum teurer als T-Grundgebühren + Callero


Wenn Callero den Preis nicht geändert hat, würde ich dort 14,44 € monatlich für einen DSL-Anschluß(bis 6000er) einschl. Flatrate zahlen. Bei GMX zahle ich z.Z. 25,64 € für genau das Gleiche.

Bei den 14,44 rechne bitte die 60 €/24 Monate mit ein = 16,94 €

Beim technischem Problem würde ich natürlich anrufen!

Es ist nicht unwahrscheinlich dass du in den 2 Jahren mal bei denen anrufen musst und wenn du 15 Minuten in der Hotline hängst kommen da schon 30 Euro zusammen, das ist dann schon fast deine Preisersparnis in den 2 Jahren...

Ich kanns echt nicht verstehen, wie man sich auf so einen Anbieter einlassen kann!
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] kunde-bei-teltarif antwortet auf sushiverweigerer
14.06.2007 17:12

einmal geändert am 14.06.2007 17:27
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Und wie kommst Du auf 11,20 € Preisunterschied? ich komme nur
auf 2-3 €,

Ich warte immer noch auf ne Erklärung wie Du auf 11,20 Preisdifferenz kommst!

Monatliche Kosten 25,64 minus 14,44 gleich 11,20 Euro.



Einen Telefonanschluss brauchst Du bei Callero übrigens auch.

Bei Tele 2 kostet z.B. eine 2 Mbit-Flat 16,99 und eine 16 Mbit-Flat 18,99 €, Call & Surf Basic kostet 34,95 €
inkl. 2
Mbit Flat, das ist auch kaum teurer als T-Grundgebühren + Callero


Wenn Callero den Preis nicht geändert hat, würde ich dort 14,44
€ monatlich für einen DSL-Anschluß(bis 6000er) einschl. Flatrate zahlen. Bei GMX zahle ich z.Z. 25,64 € für genau das
Gleiche.

Bei den 14,44 rechne bitte die 60 €/24 Monate mit ein =
16,94 €

Jetzt verstehe ich nicht ganz.

Hier die Kosten bei Callero:

(!)Einmalige(!) Anschlusskosten 59,95 €
Lieferung Hardware (!)einmalig(!) 9,95 €
Monatliche Kosten 14,99 €

Einmalige Kosten rechne ich nicht mit ein, mich interessiert der monatliche Preis den ich zu zahlen habe.

---------------­-----------------------
Arbeitest Du bei Tele2?
---------------­-----------------------

Ich habe einen T-Home-Anschluss und ich möchte nur den DSL-Anschluss und den DSL-Tarif bei GMX kündigen. Ich hoffe, dass ich dann meine GMX E-Mailadressen(E-mail-Account)bei GMX
weiter nutzen kann.




Beim technischem Problem würde ich natürlich anrufen!

Es ist nicht unwahrscheinlich dass du in den 2 Jahren mal bei denen anrufen musst und wenn du 15 Minuten in der Hotline hängst kommen da schon 30 Euro zusammen, das ist dann schon fast deine Preisersparnis in den 2 Jahren...

Ich kanns echt nicht verstehen, wie man sich auf so einen
Anbieter einlassen kann!
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf kunde-bei-teltarif
15.06.2007 17:21
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Und wie kommst Du auf 11,20 € Preisunterschied? ich komme nur
auf 2-3 €,

Ich warte immer noch auf ne Erklärung wie Du auf 11,20 Preisdifferenz kommst!

Monatliche Kosten 25,64 minus 14,44 gleich 11,20 Euro.

Wieso monatliche Kosten 25,64 € - 14,44 €?

Du brauchst bei Callero einen T-Home-Anschluß der mindestens 16,37 € kostet + 14,44 € = 30,81 €

Hier die Kosten bei Callero:

(!)Einmalige(!) Anschlusskosten 59,95 €
Lieferung Hardware (!)einmalig(!) 9,95 €
Monatliche Kosten 14,99 €

Einmalige Kosten rechne ich nicht mit ein, mich interessiert der monatliche Preis den ich zu zahlen habe.

In die Gesamtkalkulation müssen die (hohen) Einmalkosten natürlich mit einfließen! alles andere wäre keine seriöse Kalkulation!

Und auch die Kosten für die überteuerte Hotline müssen mit eingerechnet werden.

Wie sagte schon unser dicker Ex-Exkanzler? entscheidend ist was hinter dabei herauskommt (sprich was man insgesamt bezahlen muss).

---------------­-----------------------
Arbeitest Du bei Tele2?
---------------­-----------------------

Nein wieso?

Ich kanns echt nicht verstehen, wie man sich auf so einen Anbieter einlassen kann!

Das kann ich immer noch nicht verstehen!

Menü
[1.1.2] vickycolle2006 antwortet auf ewok 2003
14.06.2007 00:24
Benutzer ewok 2003 schrieb:
Benutzer alexh schrieb:
Zusätzliche MSN gehen ja nur mit ISDN. Aber was bringt das, wenn ich beim Resale-Anbieter wegen noch nicht abgelaufener Mindestlaufzeit nicht weg komme?
Man kann also nur nach eine Resale-Kündigung den Wechsel beschleunigen, wenn der alte Anbieter den Port blockt.
Oder hab ich was falsch verstanden?

Richtig! Genau das war das Problem. Resale-DSL-Anbeiter blocken oft noch monatelang den Port, hatte genau diesen Fall bei meinen Bekannten. Durch Tausch der Hauptnummer löst sich dies Problem.

Bei Analoganschlüssen hast du Recht, hier müsste man dann eine neue Rufnummer akzeptieren.

nur bedingt richtig, um mich die reihe der tipgeber einzureihen :-), denn auch hier gibt es eine elegante lösung.
die nummer(n) die man behalten will zu sipgate portieren lassen
und diese dann entweder per voip weiter nutzen, oder nach erfolgter schaltung des c&s diese von sipgate wieder zur telekom portieren.

ist zwar ein kleiner aufwand, klappt aber und man kann die nummern mitnehmen.

gruss
vicky
Menü
[1.1.2.1] ewok 2003 antwortet auf vickycolle2006
14.06.2007 08:40
Bei Analoganschlüssen hast du Recht, hier müsste man dann eine neue Rufnummer akzeptieren.

nur bedingt richtig, um mich die reihe der tipgeber einzureihen :-), denn auch hier gibt es eine elegante lösung. die nummer(n) die man behalten will zu sipgate portieren lassen und diese dann entweder per voip weiter nutzen, oder nach erfolgter schaltung des c&s diese von sipgate wieder zur telekom portieren.

ist zwar ein kleiner aufwand, klappt aber und man kann die nummern mitnehmen.

gruss
vicky

Stimmt, da hast du Recht. Auch das ist aber in der Tat mit ein bißchen Aufwand verbunden, sollte aber funktionieren. Wegen der Rufnummernänderung sollte sich bei der Telekom eine Kulanz für die Bereitsstellung von 59,95 aushandeln lassen, zumindestens dann, wenn man Call & Surf haben möchte.
Menü
[1.1.2.2] kunde-bei-teltarif antwortet auf vickycolle2006
14.06.2007 09:13

einmal geändert am 14.06.2007 09:14
Benutzer vickycolle2006 schrieb:
Benutzer ewok 2003 schrieb:
Benutzer alexh schrieb:
Zusätzliche MSN gehen ja nur mit ISDN. Aber was bringt das, wenn ich beim Resale-Anbieter wegen noch nicht abgelaufener Mindestlaufzeit nicht weg komme?
Man kann also nur nach eine Resale-Kündigung den Wechsel beschleunigen, wenn der alte Anbieter den Port blockt.
Oder hab ich was falsch verstanden?

Richtig! Genau das war das Problem. Resale-DSL-Anbeiter blocken oft noch monatelang den Port, hatte genau diesen Fall bei meinen Bekannten. Durch Tausch der Hauptnummer löst sich dies
Problem.

Bei Analoganschlüssen hast du Recht, hier müsste man dann eine neue Rufnummer akzeptieren.

nur bedingt richtig, um mich die reihe der tipgeber einzureihen :-), denn auch hier gibt es eine elegante lösung. die nummer(n) die man behalten will zu sipgate portieren lassen und diese dann entweder per voip weiter nutzen, oder nach erfolgter schaltung des c&s diese von sipgate wieder zur telekom portieren.

ist zwar ein kleiner aufwand, klappt aber und man kann die nummern mitnehmen.

Da ist das was ich nächstes Jahr vor habe bei weitem Besser!

---> Alten DSL-Resale-Anbieter frühzeitig kündigen
-------> Nach der Kündigung/Vertragslaufzeit beim neuen DSL-Resale-Anbieter per IbC als Neukunde anmelden







gruss
vicky
Menü
[1.1.2.2.1] sushiverweigerer antwortet auf kunde-bei-teltarif
14.06.2007 11:34

---> Alten DSL-Resale-Anbieter frühzeitig kündigen -------> Nach der Kündigung/Vertragslaufzeit beim neuen DSL-Resale-Anbieter per IbC als Neukunde anmelden

Und was soll das bringen? wie funktioniert IbC ohne DSL-Anschluss (der ist ja gekündigt), IbC = keine Flat <wie soll das funktionieren?!
Menü
[1.1.2.2.1.1] kunde-bei-teltarif antwortet auf sushiverweigerer
14.06.2007 12:13
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

---> Alten DSL-Resale-Anbieter frühzeitig kündigen -------> Nach der Kündigung/Vertragslaufzeit beim neuen DSL-Resale-Anbieter per IbC als Neukunde anmelden

Und was soll das bringen? wie funktioniert IbC ohne DSL-Anschluss (der ist ja gekündigt), IbC = keine Flat <wie soll das funktionieren?!


Bevor ich DSL hatte, ging das auch, da nutzte ich aber einen Zeittarifvertrag bei T-Online, IbC habe ich noch nicht probiert.

Ich mußte damals immer umstöpseln - konnte entweder nur telefonnieren oder nur ins Internet.

Menü
[1.1.2.2.1.1.1] alexh antwortet auf kunde-bei-teltarif
14.06.2007 13:13
Ja, das ist doch aber Schmalband-Internet per (56k-)Modem. Das ist doch keine Alternative zu DSL. Zumindest, wenn man DSL mal gewohnt war.
Menü
[1.1.2.2.1.1.1.1] kunde-bei-teltarif antwortet auf alexh
14.06.2007 13:40
Benutzer alexh schrieb:
Ja, das ist doch aber Schmalband-Internet per (56k-)Modem. Das ist doch keine Alternative zu DSL. Zumindest, wenn man DSL mal gewohnt war.

Ja! Um mich online bei Callero anzumelden reicht das aus.

Ist ja nur als Übergang, ich muss nicht nahtlos wechseln, da gibt es Bestimmt dann Rechnungsprobleme.

Ich will nicht bei GMX und Callero gleichzeitig zahlen müssen.
Menü
[1.1.2.2.1.1.2] sushiverweigerer antwortet auf kunde-bei-teltarif
14.06.2007 13:53

Und was soll das bringen? wie funktioniert IbC ohne DSL-Anschluss (der ist ja gekündigt), IbC = keine Flat <wie
soll das funktionieren?!


Bevor ich DSL hatte, ging das auch, da nutzte ich aber einen Zeittarifvertrag bei T-Online, IbC habe ich noch nicht probiert.

Ich mußte damals immer umstöpseln - konnte entweder nur telefonnieren oder nur ins Internet.

Ohne DSL-Anschluss geht auch kein DSL by Call, oder hat sich da was geändert?
Menü
[1.1.2.2.1.1.2.1] kunde-bei-teltarif antwortet auf sushiverweigerer
14.06.2007 16:45
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Und was soll das bringen? wie funktioniert IbC ohne DSL-Anschluss (der ist ja gekündigt), IbC = keine Flat <wie
soll das funktionieren?!


Bevor ich DSL hatte, ging das auch, da nutzte ich aber einen Zeittarifvertrag bei T-Online, IbC habe ich noch nicht probiert.

Ich mußte damals immer umstöpseln - konnte entweder nur telefonnieren oder nur ins Internet.

Ohne DSL-Anschluss geht auch kein DSL by Call, oder hat sich da was geändert?


Wer redet denn von DSL by Call - ich schrieb von Internet by Call

Siehe:

www.mybycall.de
Menü
[1.1.2.2.1.1.2.1.1] sushiverweigerer antwortet auf kunde-bei-teltarif
15.06.2007 17:15
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Und was soll das bringen? wie funktioniert IbC ohne DSL-Anschluss (der ist ja gekündigt), IbC = keine Flat <wie
soll das funktionieren?!


Bevor ich DSL hatte, ging das auch, da nutzte ich aber einen Zeittarifvertrag bei T-Online, IbC habe ich noch nicht probiert.

Ich mußte damals immer umstöpseln - konnte entweder nur telefonnieren oder nur ins Internet.

Ohne DSL-Anschluss geht auch kein DSL by Call, oder hat sich da
was geändert?


Wer redet denn von DSL by Call - ich schrieb von Internet by
Call

Siehe:

www.mybycall.de

Ach so Schneckenpost meintest Du. Sorry dass ich da nicht drauf gekommen bin, aber ich lebe nicht mehr im Mittelalter.