Diskussionsforum
Menü

Marktsättigung und Sondernummern


14.05.2007 23:11 - Gestartet von RobbieG
Hallo,

wenn der Markt so gesättigt ist, darf man seine treuen Kunden nicht mit 0180er Nummern und neuen u.U. auch teureren Roaming-Tarifen "ärgern"...

Menü
[1] eplusser antwortet auf RobbieG
14.05.2007 23:51
Hallo,

wenn der Markt so gesättigt ist, darf man seine treuen Kunden nicht mit 0180er Nummern und neuen u.U. auch teureren Roaming-Tarifen "ärgern"...



das Thema mit den Sonderrufnummern ist aber jetzt schon so ein kleines bischen alt

Vielleicht mal was neues meckern?
Menü
[1.1] bolino antwortet auf eplusser
15.05.2007 00:10
Das macht mich als Betrogenen Kunden richtig Glücklich, das es O2 nun endlich an den Kragen geht Anruf Info Sms ohne meine Einwilligung eingerichtet. Tarife deutlich verteuert im laufenden Vertragverhältnis und und und .... Sind halt Nebenleistungen, jeder O2 Mitarbeiter der zu Harz4 muss ist dann für O2 auch nur noch eine Nebensache, ich gönne es diesen Frechen Haufen vom ganzen Herzen, ihr geht Kaputt, und von mir keinen einzigen Euro Umsatz mehr.


grüße
Menü
[1.1.1] tcsmoers antwortet auf bolino
15.05.2007 00:30
Benutzer bolino schrieb:
Das macht mich als Betrogenen Kunden richtig Glücklich, das es O2 nun endlich an den Kragen geht Anruf Info Sms ohne meine Einwilligung eingerichtet. Tarife deutlich verteuert im laufenden Vertragverhältnis und und und .... Sind halt Nebenleistungen, jeder O2 Mitarbeiter der zu Harz4 muss ist dann für O2 auch nur noch eine Nebensache, ich gönne es diesen Frechen Haufen vom ganzen Herzen, ihr geht Kaputt, und von mir keinen einzigen Euro Umsatz mehr.


grüße

ich kann da nicht glücklich drüber sein. wieder einmal muss das personal die fehler der geschäftsleitung ausbaden.

jetzt rächt es sich, dass man die homezonengeschichte nicht richtig vermarktet hat. aber man musste ja 100 baustellen aufmachen.

da jetzt klar ist, dass mehr am eigenen kunden verdient werden muss, dürfte der nächste bolzen bald kommen.

peso
Menü
[1.1.1.1] keksi antwortet auf tcsmoers
15.05.2007 08:10
Benutzer tcsmoers schrieb:
da jetzt klar ist, dass mehr am eigenen kunden verdient werden muss, dürfte der nächste bolzen bald kommen.
Ja, aber das wird (wieder) nach hinten los gehen.

Obwohl ich langjähriger und überwiegend zufriedener Kunde bin, habe ich mich nach der letzten Rechnung so geärgert (Anruf bei 01802 - ohne Worte), dass ich mich umgehend bei tocall.de angemeldet habe. Die Preise sind denen von O2 generell ähnlich, dank Halbminutentakt sogar praktisch besser. Wenn ich jetzt alle kostenpflichtigen Gespräche über tocall.de führe, dann nutze ich meine Festnetzflat ordentlich aus. Sozusagen *g* Ich speichere einfach für jeden Kontakt die Tocall-Nummer als Vorwahl im Telefonbuch mit ein.

Mal sehen, wie es O2 schmeckt, wenn sie von mir nur noch die Grundgebühr bekommen. Der Telekom-Abstieg zeigt, dass der Kunde zurückbeißen kann.

Grüße,
keksi
Menü
[1.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf keksi
15.05.2007 10:08
Benutzer keksi schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
da jetzt klar ist, dass mehr am eigenen kunden verdient werden muss, dürfte der nächste bolzen bald kommen.
Ja, aber das wird (wieder) nach hinten los gehen.

Obwohl ich langjähriger und überwiegend zufriedener Kunde bin, habe ich mich nach der letzten Rechnung so geärgert (Anruf bei 01802 - ohne Worte), dass ich mich umgehend bei tocall.de angemeldet habe. Die Preise sind denen von O2 generell ähnlich, dank Halbminutentakt sogar praktisch besser. Wenn ich jetzt alle kostenpflichtigen Gespräche über tocall.de führe, dann nutze ich meine Festnetzflat ordentlich aus. Sozusagen *g* Ich speichere einfach für jeden Kontakt die Tocall-Nummer als Vorwahl im Telefonbuch mit ein.

Mal sehen, wie es O2 schmeckt, wenn sie von mir nur noch die
Grundgebühr bekommen.


Der Telekom-Abstieg zeigt, dass der Kunde
zurückbeißen kann.

DAS ist der Kernsatz !

peso




Grüße,
keksi
Menü
[1.1.1.2] fb antwortet auf tcsmoers
15.05.2007 08:11

einmal geändert am 15.05.2007 08:16
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer bolino schrieb:
Das macht mich als Betrogenen Kunden richtig Glücklich, das es O2 nun endlich an den Kragen geht Anruf Info Sms ohne meine Einwilligung eingerichtet. Tarife deutlich verteuert im laufenden Vertragverhältnis und und und .... Sind halt Nebenleistungen, jeder O2 Mitarbeiter der zu Harz4 muss ist dann für O2 auch nur noch eine Nebensache, ich gönne es diesen Frechen Haufen vom ganzen Herzen, ihr geht Kaputt, und von mir
keinen einzigen Euro Umsatz mehr.


grüße

ich kann da nicht glücklich drüber sein. wieder einmal muss das personal die fehler der geschäftsleitung ausbaden.

jetzt rächt es sich, dass man die homezonengeschichte nicht richtig vermarktet hat. aber man musste ja 100 baustellen aufmachen.

Richtig geil finde ich vor allen Dingen, dass jetzt mal von hochoffizieller Seite bestätigt wird, was jeder, der halbwegs die Augen offen hatte, schon lange wußte: O2 ist hauptsächlich ein Netz für Spiel-Kiddies. Wer ernsthafte und zuverlässige Verbindungen braucht, ist bewußt nicht zu O2 gegangen. Aber vermutlich werden die Gegenstimmen, die eigentlich noch nie wirklich echte Argumente hatten, auch jetzt noch nicht verstummen.

Und "massive Schwächen in der IT und eine Vielzahl ineffizienter Abläufe bei dem Münchener Unternehmen" heißt ja letztlich auch nichts anderes als mieser Kundenservice, falsche Abrechnungen, mangelne Bereitschaft, auf berechtigte Forderungen von Kunden einzugehen, usw. Etwas, was aufmerksamen Beobachtern auch bereits seit Jahren bekannt ist.
Menü
[1.1.1.2.1] keksi antwortet auf fb
15.05.2007 08:17
Benutzer fb schrieb:
O2 ist hauptsächlich ein Netz für Spiel-Kiddies.
Das sehe ich anders, aber gut. Ich würde den Schluss allein aus der Kundenstruktur nicht ziehen.

Wer ernsthafte und zuverlässige Verbindungen braucht, ist bewußt nicht zu O2 gegangen.
Doch. Beispielsweise meinereiner. Zuverlässig sind sie. Hatte keine Ausfälle seit... kann mich gar nicht erinnern. Und was sind ernsthafte Verbindungen?

Grüße,
keksi
Menü
[1.1.1.2.1.1] Antinoos antwortet auf keksi
15.05.2007 10:20
Benutzer keksi schrieb:

Wer ernsthafte und zuverlässige Verbindungen braucht, ist bewußt nicht zu O2 gegangen.

Doch. Beispielsweise meinereiner. Zuverlässig sind sie. Hatte keine Ausfälle seit... kann mich gar nicht erinnern.

Gestern - in meiner Homezone in Leipzig (Abstand zur nächsten o2-BTS: 150 m). Ich telefoniere und es kommt ein kurzer, heftiger Regenschauer: o2 bricht _sofort_ zusammen - kein Einbuchen ins Netz von "Otto Kännduh" möglich bis ca. 2 Stunden nach Ende des Regengusses. Dann ging's "plötzlich" wieder...

Im Nachbarzimmer unserer WG telefonierte im selben(!) Moment auch mein Mitbewohner mit seinem "T-Mobile@home". Permanent durch. Abstand zur nächsten D1-BTS: 300 m.

Ich halte das für symptomatisch.

Und was sind ernsthafte Verbindungen?

Die, die man bei D1 bekommt. Auch wenn dort die Homezone 4,95 € pro Monat mehr kostet als bei GenionCard S - und der Gesprächspreis pro Minute 1 Cent höher ist.

Geiz ist eben nicht immer geil.

-Antinoos
Menü
[1.1.1.2.1.1.1] hilden antwortet auf Antinoos
15.05.2007 11:22
Selbst wenn O2 zuverlässige Verbindungen hat, in den Köpfen der Geschäftsleute ist das noch nicht angekommen. Neulich fragte ich den IT Leiter eines Medizintechnikunternehmens mit 1000 Leuten: Mit wem muss ich bei der Ausschreibung konkurrieren? Darauf er: Herr M******, wenn, dann nur mit T-Mobile, eplus und o2 sind nette Kiddienetze, aber nichts für ernsthaftes Arbeiten geeigent.

Tja, darauf sagte ich mal nichts. ;-)

Deshalb eben nur 7% Geschäftskunden!
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1] Antinoos antwortet auf hilden
15.05.2007 12:50
Benutzer hilden schrieb:
Selbst wenn O2 zuverlässige Verbindungen hat, in den Köpfen der Geschäftsleute ist das noch nicht angekommen. Neulich fragte ich den IT Leiter eines Medizintechnikunternehmens mit 1000 Leuten: Mit wem muss ich bei der Ausschreibung konkurrieren? Darauf er: Herr M******, wenn, dann nur mit T-Mobile, eplus und o2 sind nette Kiddienetze, aber nichts für ernsthaftes Arbeiten geeigent.

Tja, darauf sagte ich mal nichts. ;-)

Warum hat der D2 nicht erwähnt?

Die sollen ja in manchen Regionen sogar besser als D1 sein - z.B. in Bayern kann ich beobachten, daß - vor allem in Zug - D2 oft besser ist als D1 (hier in der Gegend ist's aber umgedreht und da ist D2 auch eher ein Kiddienetz für pickelgesichtige "CoolYeah!"-Nutzer ;-( ...).

-Antinoos
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1] vanessa77 antwortet auf Antinoos
15.05.2007 16:21
Benutzer Antinoos schrieb:
Benutzer hilden schrieb:
Selbst wenn O2 zuverlässige Verbindungen hat, in den Köpfen der Geschäftsleute ist das noch nicht angekommen. Neulich fragte ich den IT Leiter eines Medizintechnikunternehmens mit 1000 Leuten: Mit wem muss ich bei der Ausschreibung konkurrieren?
Darauf er: Herr M******, wenn, dann nur mit T-Mobile,
eplus und o2 sind nette Kiddienetze, aber nichts für ernsthaftes Arbeiten
geeigent.

Tja, darauf sagte ich mal nichts. ;-)

Warum hat der D2 nicht erwähnt?

Die sollen ja in manchen Regionen sogar besser als D1 sein - z.B. in Bayern kann ich beobachten, daß - vor allem in Zug - D2 oft besser ist als D1 (hier in der Gegend ist's aber umgedreht und da ist D2 auch eher ein Kiddienetz für pickelgesichtige "CoolYeah!"-Nutzer ;-( ...).

-Antinoos

Also da kannst Du dann dem Leiter der IT-Abteilung sagen:"das er keine Ahnung hat!"
o2 hat ein Roaming Abkommen mit der Telekom. Dort wo das o2-Netz nicht ausgebaut ist - hat man D1 - und das ohne irgendwelche Mehrkosten. Und D1 hat bekanntlich das beste und sicherste Netz in Deutschland, denn dorthinter steht die Telekom. Das Qualität nun einmal auch ihren Preis hat muß jeden bewusst sein. o2 hat es aber geschafft beides miteinander zu vereinen. Auf der einen Seite bietet o2 sehr gute Qualität - und auf der anderen Seite sind sie günstig bzw. günstiger als die Telekom. Das dies auf Dauer so nicht bleiben kann ist ja wohl jeden klar. o2 hat es aber leider verpasst rechtzeitig viele Kunden zu gewinnen und alte Kunden zu behalten. Anstatt krankhaft an Langzeit-Verträgen festzuhalten wären kürze Vertragslaufzeiten mit gleichzeitig günstigeren Tarifen überfällig. Nur, wenn o2 dies anbieten kann - dann wird es wohl auch in Zukunft noch geben.
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] handytim antwortet auf vanessa77
15.05.2007 16:23
Benutzer vanessa77 schrieb:
Also da kannst Du dann dem Leiter der IT-Abteilung sagen:"das er keine Ahnung hat!"

LOL, das muss der "Beitrag des Tages" sein!
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.2] BensheimerGamer antwortet auf vanessa77
15.05.2007 17:37

Also da kannst Du dann dem Leiter der IT-Abteilung sagen:"das er keine Ahnung hat!"

Wie war das? Wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen?


o2 hat ein Roaming Abkommen mit der Telekom. Dort wo das o2-Netz nicht ausgebaut ist - hat man D1 - und das ohne
irgendwelche Mehrkosten.

So und jetzt kann ich dir sagen "dass DU keine Ahnung hast". Das T-Mobile Roaming wird immer mehr abgeschaltet, und ende des Jahres warscheinlich ganz weg sein. Hier z.b. in dem eher ländlichen Bensheim wurde T-Mobile Roaming abgeschaltet und seitdem habe ich ein richtig mieses Netz, deshalb ging heute auch die Kündigung raus.

Ohne T-Mob Roaming hat O2 halt so ein mieses Netz wie E+, in manchen Gegenden ist sogar E+ besser.

Ist im Prinzip ja auch nichts gegen zu sagen. T-Mob und Vodafone haben halt die besten Netze, lassen es sich halt im Vergleich aber auch bezahlen.
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.2.1] fb antwortet auf BensheimerGamer
15.05.2007 17:52
Benutzer BensheimerGamer schrieb:

o2 hat ein Roaming Abkommen mit der Telekom. Dort wo das o2-Netz nicht ausgebaut ist - hat man D1 - und das ohne
irgendwelche Mehrkosten.

So und jetzt kann ich dir sagen "dass DU keine Ahnung hast". Das T-Mobile Roaming wird immer mehr abgeschaltet, und ende des Jahres warscheinlich ganz weg sein.

Das kann ich nur voll und ganz unterschreiben. Im Teltarif-Bericht heißt es:

"Kalt erwischt habe das Unternehmen auch der harte Preiskampf. Mit immer neuen Billigangeboten versuche der Branchenzwerg den Anschluss zu halten, gerate nach FTD-Informationen durch ineffiziente Prozesse aber zunehmend in Schieflage."

Tja, welche Schieflage könnte hier wohl gemeint sein? Das kann sich doch jeder an 2 Fingern abzählen. Einerseits Flatrates anbieten, andererseits aber jede T-Mobile-Roamingminute bezahlen müssen, so geht es eben auf Dauer nicht. Das Roaming wird schneller weg sein als die meisten es wahrhaben wollen, und gleichzeitig wird man wieder behaupten, es sei ja nur eine "Nebenleistung" gewesen.
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.2.1.1] BensheimerGamer antwortet auf fb
16.05.2007 12:23
Das Roaming wird schneller weg sein als die meisten es wahrhaben wollen, und gleichzeitig wird man wieder behaupten, es sei ja nur eine "Nebenleistung" gewesen.

Was allerdings nie bestritten wurde dass dies eine Nebenleistung ist. Schon immer steht in den O2 AGBs, dass das T-Mobile Roaming jederzeit seitens O2 abgeschaltet werden kann und darf.
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.2.1.1.1] tcsmoers antwortet auf BensheimerGamer
16.05.2007 12:35
Benutzer BensheimerGamer schrieb:
Das Roaming wird schneller weg sein als die meisten es wahrhaben wollen,
und gleichzeitig wird man wieder behaupten, es sei ja nur eine "Nebenleistung" gewesen.

Was allerdings nie bestritten wurde dass dies eine Nebenleistung ist. Schon immer steht in den O2 AGBs, dass das T-Mobile Roaming jederzeit seitens O2 abgeschaltet werden kann und darf.

In den AGB steht es defintiv nicht. Im Übrigen kommt hier auch den offiziellen Werbeaussage von O2 Bedeutung zu.

Das nationale Roaming ist Vertragsbestandteil. Da hier aber einige Verfahren anhängig sind, sollten wir einfach mal abwarten.

peso
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.2.1.2] Mobilfunk-Experte antwortet auf fb
16.05.2007 16:13
Benutzer fb schrieb:

Das Roaming wird schneller weg sein als die meisten es wahrhaben wollen [...]

Das wird seit Jahren immer wieder gern behauptet - auch von dir. Warten wir's doch einfach ab.
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.2.1.2.1] tcsmoers antwortet auf Mobilfunk-Experte
16.05.2007 17:27
Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
Benutzer fb schrieb:

Das Roaming wird schneller weg sein als die meisten es wahrhaben wollen [...]

Das wird seit Jahren immer wieder gern behauptet - auch von dir. Warten wir's doch einfach ab.

Warten ist gut. O2 schaltet doch fleissig ab. Das kostet nun mal ein Heidengeld.

peso
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.2.1.3] keksi antwortet auf fb
16.05.2007 16:54
Benutzer fb schrieb:
Einerseits Flatrates anbieten, andererseits aber jede T-Mobile-Roamingminute bezahlen müssen, so geht es eben auf Dauer nicht.
Korrigier mich, wenn ich falsch liege. Aber Die Flats funktionieren im Roaming nicht. Nur mit nem O2-Mast bekommst Du ein "Häuschen". Also gibt es keinen Zusammenhang zwischen Flat und Roaming.

Grüße,
keksi
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.2.1.3.1] interessierter_Laie antwortet auf keksi
16.05.2007 17:12
Benutzer keksi schrieb:
Korrigier mich, wenn ich falsch liege. Aber Die Flats funktionieren im Roaming nicht. Nur mit nem O2-Mast bekommst Du ein "Häuschen". Also gibt es keinen Zusammenhang zwischen Flat und Roaming.

die Genion L Flat ist nicht aufs Häuschen im Display angewiesen.
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.2.1.3.1.1] keksi antwortet auf interessierter_Laie
17.05.2007 09:12
Benutzer interessierter_Laie schrieb:
die Genion L Flat ist nicht aufs Häuschen im Display angewiesen.
Stimmt natürlich, mein Fehler. ;-)

Grüße,
keksi
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.2.2] Real1 antwortet auf BensheimerGamer
15.05.2007 18:02

einmal geändert am 15.05.2007 18:03
Benutzer BensheimerGamer schrieb:

Also da kannst Du dann dem Leiter der IT-Abteilung sagen:"das
er keine Ahnung hat!"

Wie war das? Wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen?

Es soll IT-Leiter geben (mittlerweile u.U. gegeben haben :-)), die aus "Kostengründen" Base "geordert" haben - was ist da schon "Ahnung"...


o2 hat ein Roaming Abkommen mit der Telekom. Dort wo das o2-Netz nicht ausgebaut ist - hat man D1 - und das ohne
irgendwelche Mehrkosten.

So und jetzt kann ich dir sagen "dass DU keine Ahnung hast". Das T-Mobile Roaming wird immer mehr abgeschaltet, und ende des Jahres warscheinlich ganz weg sein.

Oh, oh - siehe oben: "Wie war das?... " :-)))

Hier z.b. in dem eher ländlichen Bensheim wurde T-Mobile Roaming abgeschaltet und seitdem habe ich ein richtig mieses Netz, deshalb ging heute auch die Kündigung raus. Ohne T-Mob Roaming hat O2 halt so ein mieses Netz wie E+, in
manchen Gegenden ist sogar E+ besser.

Ist im Prinzip ja auch nichts gegen zu sagen. T-Mob und Vodafone haben halt die besten Netze, lassen es sich halt im Vergleich aber auch bezahlen.
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.2.3] vanessa77 antwortet auf BensheimerGamer
16.05.2007 16:38
Benutzer BensheimerGamer schrieb:

Also da kannst Du dann dem Leiter der IT-Abteilung sagen:"das
er keine Ahnung hat!"

Wie war das? Wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen?


o2 hat ein Roaming Abkommen mit der Telekom. Dort wo das o2-Netz nicht ausgebaut ist - hat man D1 - und das ohne
irgendwelche Mehrkosten.

So und jetzt kann ich dir sagen "dass DU keine Ahnung hast". Das T-Mobile Roaming wird immer mehr abgeschaltet, und ende des Jahres warscheinlich ganz weg sein. Hier z.b. in dem eher ländlichen Bensheim wurde T-Mobile Roaming abgeschaltet und seitdem habe ich ein richtig mieses Netz, deshalb ging heute auch die Kündigung raus.

Ohne T-Mob Roaming hat O2 halt so ein mieses Netz wie E+, in
manchen Gegenden ist sogar E+ besser.

Ist im Prinzip ja auch nichts gegen zu sagen. T-Mob und Vodafone haben halt die besten Netze, lassen es sich halt im Vergleich aber auch bezahlen.

Ich verstehe nicht, dass Du mich damit anmeckerst. Was habe ich mit den Netzen von den Netzbetreibern zu tun? Nichts! Hier im Großraum München funktioniert o2 1A - und woanders halte ich mich eh nicht auf. Was möchte ich schon im Osten - wo es eh keine Arbeitsplätze gibt? Und in Berlin - beide den P... möchte ich auch nicht sein. Stoiber ist weg und München ist da schon eine viel schönere Stadt.
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.2.3.1] marco5555 antwortet auf vanessa77
16.05.2007 16:44
Benutzer vanessa77 schrieb:

Ich verstehe nicht, dass Du mich damit anmeckerst. Was habe ich mit den Netzen von den Netzbetreibern zu tun? Nichts! Hier im Großraum München funktioniert o2 1A - und woanders halte ich mich eh nicht auf. Was möchte ich schon im Osten - wo es eh keine Arbeitsplätze gibt? Und in Berlin - beide den P... möchte ich auch nicht sein. Stoiber ist weg und München ist da schon eine viel schönere Stadt.

Ich wollte eigentlich schon etwas zu deinen Beitrag schreiben. Nur soviel, du schreibst Blödsinn. Vielleicht sehe ich das auch nur alleine so.

Gruß Marco
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.2.3.1.1] keksi antwortet auf marco5555
16.05.2007 16:57
Benutzer marco5555 schrieb:
Ich wollte eigentlich schon etwas zu deinen Beitrag schreiben. Nur soviel, du schreibst Blödsinn. Vielleicht sehe ich das auch nur alleine so.

(Auch wenn mich das jetzt einen von 12 Tagesbeiträgen kostet.)

Nö. ;-)

Grüße,
keksi
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.2.3.1.2] vanessa77 antwortet auf marco5555
17.05.2007 13:52
Benutzer marco5555 schrieb:
Benutzer vanessa77 schrieb:

Ich verstehe nicht, dass Du mich damit anmeckerst. Was habe ich mit den Netzen von den Netzbetreibern zu tun? Nichts! Hier im Großraum München funktioniert o2 1A - und woanders halte ich mich eh nicht auf. Was möchte ich schon im Osten - wo es eh keine Arbeitsplätze gibt? Und in Berlin - beide den P...
möchte ich auch nicht sein. Stoiber ist weg und München ist da schon eine viel schönere Stadt.

Ich wollte eigentlich schon etwas zu deinen Beitrag schreiben. Nur soviel, du schreibst Blödsinn. Vielleicht sehe ich das auch nur alleine so.

Gruß Marco

tja, dann bist du ja hier nicht alleine - der Blödsinn schreibt
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.2.3.1.2.1] marco5555 antwortet auf vanessa77
18.05.2007 05:28

einmal geändert am 18.05.2007 05:29
Benutzer vanessa77 schrieb:

tja, dann bist du ja hier nicht alleine - der Blödsinn schreibt

Danke für die Bestätigung. Geh weiter spielen.
Menü
[…2.1.1.1.1.1.2.3.1.2.1.1] vanessa77 antwortet auf marco5555
19.05.2007 10:36
Benutzer marco5555 schrieb:
Benutzer vanessa77 schrieb:

tja, dann bist du ja hier nicht alleine - der Blödsinn schreibt

Danke für die Bestätigung. Geh weiter spielen.

Und geht es Dir jetzt besser?
Menü
[…1.1.1.1.1.2.3.1.2.1.1.1] marco5555 antwortet auf vanessa77
20.05.2007 11:19
Benutzer vanessa77 schrieb:
Benutzer marco5555 schrieb:
Benutzer vanessa77 schrieb:

tja, dann bist du ja hier nicht alleine - der Blödsinn schreibt

Danke für die Bestätigung. Geh weiter spielen.

Und geht es Dir jetzt besser?

Wo habe ich geschrieben, das es mir schlecht ging? (rhetorische Frage, deine Antwort lese ich nicht mehr)

Ich verzapfe nicht so viel blödsinn wie du. Halbwissen etc.

Gruß Marco
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.2.3.2] nova antwortet auf vanessa77
16.05.2007 17:51
Benutzer vanessa77 schrieb:

Ich verstehe nicht, dass Du mich damit anmeckerst. Was habe ich mit den Netzen von den Netzbetreibern zu tun? Nichts! Hier im Großraum München funktioniert o2 1A - und woanders halte ich mich eh nicht auf. Was möchte ich schon im Osten - wo es eh keine Arbeitsplätze gibt? Und in Berlin - beide den P... möchte ich auch nicht sein. Stoiber ist weg und München ist da schon eine viel schönere Stadt.

Du hast vielleicht in München gutes O2 Netz. Nur was machst du, wenn du außerhalb von München bist und doch mal auf D1 angewiesen bist und dir wegen des Barring der Zugang verweigert wird?

Ich selbst bin zwar "derzeit" vom barren nicht betroffen, aber ich werde in Zukunft SEHR wachsam sein. Leider habe ich meinen Vertrag schon verlängert - und zwar genau am 28.11.06 - da fing die größte "verarsche" von O2 ja erst einmal an.
Im großen und ganzen bin ich ja zufrieden - das Vertrauen ist aber nicht mehr da - ist wie in einer Ehe, wenn das Vertrauen erst mal fehlt, dann ist das Ende nah!

@vanessa77 > dein erster beitrag liest sich für mich sehr zickig und eingebildet. kann aber sein, das andere da anderer meinung sind! nichts für ungut.

nova
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.2.3.2.1] Netzabdeckung ist gut
vanessa77 antwortet auf nova
17.05.2007 14:03
Benutzer nova schrieb:
Benutzer vanessa77 schrieb:

Ich verstehe nicht, dass Du mich damit anmeckerst. Was habe ich mit den Netzen von den Netzbetreibern zu tun? Nichts! Hier im Großraum München funktioniert o2 1A - und woanders halte ich mich eh nicht auf. Was möchte ich schon im Osten - wo es eh keine Arbeitsplätze gibt? Und in Berlin - beide den P...
möchte ich auch nicht sein. Stoiber ist weg und München ist da schon eine viel schönere Stadt.

Du hast vielleicht in München gutes O2 Netz. Nur was machst du, wenn du außerhalb von München bist und doch mal auf D1 angewiesen bist und dir wegen des Barring der Zugang verweigert wird?

Ich selbst bin zwar "derzeit" vom barren nicht betroffen, aber ich werde in Zukunft SEHR wachsam sein. Leider habe ich meinen Vertrag schon verlängert - und zwar genau am 28.11.06 - da fing die größte "verarsche" von O2 ja erst einmal an. Im großen und ganzen bin ich ja zufrieden - das Vertrauen ist aber nicht mehr da - ist wie in einer Ehe, wenn das Vertrauen erst mal fehlt, dann ist das Ende nah!

@vanessa77 > dein erster beitrag liest sich für mich sehr zickig und eingebildet. kann aber sein, das andere da anderer meinung sind! nichts für ungut.

nova

mein lieber freund, ich bin nicht mehr bei o2. damals als ich aber o2 hatte funktionierte o2 in allen bereichen in denen ich mich aufhielt einwandfrei. in münchen und um münchen herum. auch in abgelegen regionen. von münchen bis köln. das ewige gemäckere über die schlechte netzabdeckung kann ich nicht mehr hören. das die netzabdeckung nicht besser ist, liegt an den leuten selbst. wenn diese zwar telefonieren möchten aber gegen jeden masten klagen der angeblich gesundheitsgefährdend sein soll obwohl radio und fernsehsender viel schädlicher sind und es diese bereits mehr als 50 jahre gibt, na dann ist doch ganz natürlich auch das netz nicht überall. zur alternative geht man dann eben nach draußen. und wo ist das problem? hast du etwa keine klamotten für schlechtes wetter? ich schon! ich könnte dir auch ein paar röcke leien für heiße tage.
vanessa
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.2.3.2.1.1] musikbox antwortet auf vanessa77
17.05.2007 14:53

einmal geändert am 17.05.2007 14:53
Benutzer vanessa77 schrieb:
Benutzer nova schrieb:
Benutzer vanessa77 schrieb:

Ich verstehe nicht, dass Du mich damit anmeckerst. Was habe ich mit den Netzen von den Netzbetreibern zu tun? Nichts! Hier im Großraum München funktioniert o2 1A - und woanders halte ich mich eh nicht auf. Was möchte ich schon im Osten - wo es eh keine Arbeitsplätze gibt? Und in Berlin - beide den P...
möchte ich auch nicht sein. Stoiber ist weg und München ist da schon eine viel schönere Stadt.

Du hast vielleicht in München gutes O2 Netz. Nur was machst du, wenn du außerhalb von München bist und doch mal auf D1 angewiesen bist und dir wegen des Barring der Zugang verweigert
wird?

Ich selbst bin zwar "derzeit" vom barren nicht betroffen, aber ich werde in Zukunft SEHR wachsam sein. Leider habe ich meinen Vertrag schon verlängert - und zwar genau am 28.11.06 - da fing die größte "verarsche" von O2 ja erst einmal an. Im großen und ganzen bin ich ja zufrieden - das Vertrauen ist aber nicht mehr da - ist wie in einer Ehe, wenn das
Vertrauen
erst mal fehlt, dann ist das Ende nah!

@vanessa77 > dein erster beitrag liest sich für mich sehr zickig und eingebildet. kann aber sein, das andere da anderer
meinung sind! nichts für ungut.

nova

mein lieber freund, ich bin nicht mehr bei o2. damals als ich aber o2 hatte funktionierte o2 in allen bereichen in denen ich mich aufhielt einwandfrei. in münchen und um münchen herum. auch in abgelegen regionen. von münchen bis köln. das ewige gemäckere über die schlechte netzabdeckung kann ich nicht mehr hören. das die netzabdeckung nicht besser ist, liegt an den leuten selbst. wenn diese zwar telefonieren möchten aber gegen jeden masten klagen der angeblich gesundheitsgefährdend sein soll obwohl radio und fernsehsender viel schädlicher sind und es diese bereits mehr als 50 jahre gibt, na dann ist doch ganz

Welch geistige Ergüsse! Die Herleitung, die Netzabdeckung sei schlecht, weil die Menschen Masten wegklagen, finde ich grandios! Auch der Vergleich von Radio-/Fernsehsendern mit Mobilfunkmasten ist schon fast sensationell...viel Spaß mit den Mikrowellen am Ohr!

natürlich auch das netz nicht überall. zur alternative geht man dann eben nach draußen. und wo ist das problem? hast du etwa keine klamotten für schlechtes wetter? ich schon! ich könnte dir auch ein paar röcke leien für heiße tage.
vanessa
Menü
[…2.1.1.1.1.1.2.3.2.1.1.1] vanessa77 antwortet auf musikbox
19.05.2007 10:26
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer vanessa77 schrieb:
Benutzer nova schrieb:
Benutzer vanessa77 schrieb:

Ich verstehe nicht, dass Du mich damit anmeckerst. Was habe ich mit den Netzen von den Netzbetreibern zu tun? Nichts! Hier im Großraum München funktioniert o2 1A - und woanders halte ich mich eh nicht auf. Was möchte ich schon im Osten - wo es eh keine Arbeitsplätze gibt? Und in Berlin - beide den P...
möchte ich auch nicht sein. Stoiber ist weg und München ist da schon eine viel schönere Stadt.

Du hast vielleicht in München gutes O2 Netz. Nur was machst du, wenn du außerhalb von München bist und doch mal auf D1 angewiesen bist und dir wegen des Barring der Zugang verweigert
wird?

Ich selbst bin zwar "derzeit" vom barren nicht betroffen, aber ich werde in Zukunft SEHR wachsam sein. Leider habe ich meinen Vertrag schon verlängert - und zwar genau am 28.11.06 - da fing die größte "verarsche" von O2 ja erst einmal an. Im großen und ganzen bin ich ja zufrieden - das Vertrauen ist aber nicht mehr da - ist wie in einer Ehe, wenn das
Vertrauen
erst mal fehlt, dann ist das Ende nah!

@vanessa77 > dein erster beitrag liest sich für mich sehr zickig und eingebildet. kann aber sein, das andere da anderer
meinung sind! nichts für ungut.

nova

mein lieber freund, ich bin nicht mehr bei o2. damals als ich aber o2 hatte funktionierte o2 in allen bereichen in denen ich mich aufhielt einwandfrei. in münchen und um münchen herum. auch in abgelegen regionen. von münchen bis köln. das ewige gemäckere über die schlechte netzabdeckung kann ich nicht mehr hören. das die netzabdeckung nicht besser ist, liegt an den leuten selbst. wenn diese zwar telefonieren möchten aber gegen jeden masten klagen der angeblich gesundheitsgefährdend sein soll obwohl radio und fernsehsender viel schädlicher sind und es diese bereits mehr als 50 jahre gibt, na dann ist doch ganz

Welch geistige Ergüsse! Die Herleitung, die Netzabdeckung sei schlecht, weil die Menschen Masten wegklagen, finde ich grandios! Auch der Vergleich von Radio-/Fernsehsendern mit Mobilfunkmasten ist schon fast sensationell...viel Spaß mit den Mikrowellen am Ohr!

natürlich auch das netz nicht überall. zur alternative geht man dann eben nach draußen. und wo ist das problem? hast du etwa keine klamotten für schlechtes wetter? ich schon! ich könnte dir auch ein paar röcke leien für heiße tage.
vanessa

Also wenn Du Handys mit Mikrowellen vergleichst dann sieht man nur, dass Du von der Materie keine Ahung hast. Sowohl bei Radio als auch bei Handymasten passiert nichts anderes als Atome in Schwingung zu versetzen daher auch der Begriff "elektromagnetische Schwingung" . Das gleiche passiert auch wenn Du sprichst. Mit Deinen Stimmbändern im Hals versetzt Du Atome in Schwingung. Der Empfänger also Deine Ohren können diesen Frequenzbereich hören. Der Frequenzbereich von Radio und Handys dagegen nicht. Die Frequenzbereiche liegen aber in einem Bereich die zwar das menschliche Ohr nicht hören kann, aber für den Menschen dennoch völlig unbedenklich sind. Es wurden ja auch Tests durchgeführt. Handymasten aufgestellt die nie in Betrieb genommen wurden und Handymasten aufgestellt aber versteckt. Die Resultate zeigen ganz eindeutig, sobald ein Handymasten zu sehen ist klagen Menschen über Störungen. Ist er dagegen versteckt und in Betrieb gibt es dagegen keine Störungen worüber Menschen klagen. D.h. die Menschen bilden sich das nur ein. Unmittelbar vor dem Sender würde ich aber dennoch nicht stehen, da es sich um Richtfunkanlagen handelt und dort die Schwingung der versetzten Atome am höchsten ist. Dies könnte auch den Menschen belasten. Befindest Du Dich jedoch nur 10 Meter davon entfernt kann Dir aber nichts mehr passieren. Die Erdstrahlung ist da schon viel größer. Bei der Mikrowelle dagegen werden nicht nur in einem bestimmten Frequenzbereich Atome in Schwingung versetzt sondern alle darin befindlichen Atome. Das hat zur Folge wenn Du Deine Hand in eine Mikrowelle halten würdest Deine Atome in der Hand durcheinander kommen würden. Dies wäre für Dich höchst gefährlich da es zu irreperablen Schäden kommt. Im übrigen ist die größte Belastung für den Menschen die kosmische Strahlung sowie Erdstrahling und natürlich auch radioaktive Strahlung. Elektromagnetische Schwingungen damit zu vergleichen ist wie Äpfel mit Birnen zu vertauschen. Ich arbeite weder für ein Kommunikationsunternehmen noch der gleichen, aber die Behauptung Handymasten würden krank machen ist einfach völlig daneben. Vanessa
Menü
[…1.1.1.1.1.2.3.2.1.1.1.1] Zulu antwortet auf vanessa77
19.05.2007 12:24
Benutzer vanessa77 schrieb:

Also wenn Du Handys mit Mikrowellen vergleichst dann sieht man nur, dass Du von der Materie keine Ahung hast.

Dann wollen wir dir mal auf den Zahn fühlen, ob du viel Ahnung davon hast.

Sowohl bei Radio als auch bei Handymasten passiert nichts anderes als Atome in Schwingung zu versetzen daher auch der Begriff "elektromagnetische Schwingung" . Das gleiche passiert auch wenn Du sprichst. Mit Deinen Stimmbändern im Hals versetzt Du Atome in Schwingung.

Und ich Holzkopf dachte immer die Luft gerät in Schwingung. Tststs.
Gut zu wissen, dass ich eine eingebaute Mikrowelle im Hals hab.
Dann kann ich ja demnächst mein Hähnchen roh innen Hals stecken, gekocht wird's ja dann beim runterschlucken.:-)

Die Erdstrahlung ist da schon viel größer.

Jaja.. das liebe Radon. Aber was hat das nun mit Handys am Hut?

Bei der Mikrowelle dagegen werden nicht nur in einem bestimmten Frequenzbereich Atome in Schwingung versetzt sondern alle darin befindlichen Atome.

Aha! Damit gewinnst du möglicherweise den Nobelpreis. Bisher war ich der Meinung das überwiegend nur dipolare Moleküle durch eine Mikrowelle ins Schwingen geraten können.

Das hat zur Folge wenn Du Deine Hand in eine Mikrowelle halten würdest Deine Atome in der Hand durcheinander kommen würden.

Du kannst auch deine Katze in die Mikrowelle reinstecken - mit dem Effekt das diese nur aus dem Grund kocht, weil sie Wasser beinhaltet. Die Haare der Katze werden nicht angesengt.
Wasser = Dipol
Steck mal ne Schmeissfliege in die Mikrowelle und wunder dich mal. Sie fliegt noch ne ganze Weile munter in der Microwelle umher - bis sie austrocknet.
Diese Versuche sind natürlich nicht zur Nachahmung gedacht. Insbesondere bei deinem Hamster, der aufgrund seiner dickeren Haut eher zum platzen neigt, solltest du das schon alleine aus Gründen der zu erwartenden Sauerei unterlassen.

Dies wäre für Dich höchst gefährlich da es zu irreperablen Schäden kommt.

Verbrühungen sind eigentlich immer höchst gefährlich.
Wer will auch schon mit ner gekochten Hand durch die Gegend laufen?

Im übrigen ist die größte Belastung für den Menschen die kosmische Strahlung sowie Erdstrahling und natürlich auch radioaktive Strahlung.

Und ich De.pp dachte immer Radon ist radioaktiv. Heieieiei... ich muß nochmal die Schulbank drücken.

Elektromagnetische Schwingungen damit zu vergleichen ist wie Äpfel mit Birnen zu vertauschen.

Ich hab den Thread mehrmals durchgelesen und keiner stellte einen Vergleich zwischen Erdstrahlen und Mikrowellen, außer du selbst. (siehe am Anfang des Postings)
Übrigens, mach mal ein Selbstversuch und geh mit der Stirn dicht an das Gitter der eingeschalteten Mikrowelle. Es wird nichts passieren, aber du wirst etwas im Kopf fühlen - naja nicht bei jedem :-)

Ich arbeite weder für ein Kommunikationsunternehmen noch der gleichen, aber die Behauptung Handymasten würden krank machen ist einfach völlig daneben. Vanessa

Ein typisches Beispiel für ein gelebtes Halbwissen.
Nicht nur das Handystrahlung eine ganz andere Frequenz hat, sondern ich vermisse Schlagwörter wie beispielsweise "gepulste Strahlung", oder das sich die Strahlung an so einem Funkmast auf die Distanz im Quadrat verringert.

Kleine Hilfestellung in deinem Wirrwarr:
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektromagnetisches_Spektrum
http://de.wikipedia.org/wiki/MHz
http://de.wikipedia.org/wiki/Frequenzband
http://de.wikipedia.org/wiki/Gammastrahlung

Und wenn du schon radioaktive Strahlung erwähnst, solltest du dir den hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Alphastrahlung
und den hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Betastrahlung
mal zu Gemüte führen

Jaja Vanessa... alles net so einfach, was? Es hilft dir aber in Zukunft nicht mehr Halbwissen zu verbreiten.


Zulu
Menü
[…1.1.1.1.2.3.2.1.1.1.1.1] roland.schuermann antwortet auf Zulu
09.10.2007 17:45
Wikipedia soll eine seriöse Quelle sein? Dass ich nicht lache...
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.2.3.2.1.2] schweinepriester antwortet auf vanessa77
28.06.2007 01:05
Liebe Vanessa,
dieses Forum ist in einem gehobenen Niveau angesiedelt. Durch deine kindlichen Kommentare bringst du es leider in Verruf. Geh doch bitte zu www.freenet.de , wo du dich mit sehr vielen netten Menschen austauschen kannst.

Gruss
Chef Fa. Komtec
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.3] tcsmoers antwortet auf vanessa77
15.05.2007 22:06
Benutzer vanessa77 schrieb:
Benutzer Antinoos schrieb:
Benutzer hilden schrieb:
Selbst wenn O2 zuverlässige Verbindungen hat, in den Köpfen der Geschäftsleute ist das noch nicht angekommen. Neulich fragte ich den IT Leiter eines Medizintechnikunternehmens mit 1000 Leuten: Mit wem muss ich bei der Ausschreibung konkurrieren?
Darauf er: Herr M******, wenn, dann nur mit T-Mobile,
eplus und o2 sind nette Kiddienetze, aber nichts für ernsthaftes Arbeiten
geeigent.

Tja, darauf sagte ich mal nichts. ;-)

Warum hat der D2 nicht erwähnt?

Die sollen ja in manchen Regionen sogar besser als D1 sein -
z.B. in Bayern kann ich beobachten, daß - vor allem in Zug
- D2
oft besser ist als D1 (hier in der Gegend ist's aber umgedreht und da ist D2 auch eher ein Kiddienetz für pickelgesichtige "CoolYeah!"-Nutzer ;-( ...).

-Antinoos

Also da kannst Du dann dem Leiter der IT-Abteilung sagen:"das er keine Ahnung hat!" o2 hat ein Roaming Abkommen mit der Telekom. Dort wo das o2-Netz nicht ausgebaut ist - hat man D1 - und das ohne irgendwelche Mehrkosten. Und D1 hat bekanntlich das beste und sicherste Netz in Deutschland, denn dorthinter steht die Telekom. Das Qualität nun einmal auch ihren Preis hat muß jeden bewusst sein. o2 hat es aber geschafft beides miteinander zu vereinen. Auf der einen Seite bietet o2 sehr gute Qualität - und auf der anderen Seite sind sie günstig bzw. günstiger als die Telekom. Das dies auf Dauer so nicht bleiben kann ist ja wohl jeden klar. o2 hat es aber leider verpasst rechtzeitig viele Kunden zu gewinnen und alte Kunden zu behalten. Anstatt krankhaft an Langzeit-Verträgen festzuhalten wären kürze Vertragslaufzeiten mit gleichzeitig günstigeren Tarifen überfällig. Nur, wenn o2 dies anbieten kann - dann wird es wohl auch in Zukunft noch geben.

Ob Du es glaubst oder nicht, das nationale Roaming ist kein Vertragsbestandteil und kann jederzeit abgeschaltete werden !!

Aussage stammt aus einem Schreiben von O 2 !!

peso
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.2] hilden antwortet auf Antinoos
15.05.2007 16:36

einmal geändert am 15.05.2007 16:37
Benutzer Antinoos schrieb:
Benutzer hilden schrieb:
Selbst wenn O2 zuverlässige Verbindungen hat, in den Köpfen der Geschäftsleute ist das noch nicht angekommen. Neulich fragte ich den IT Leiter eines Medizintechnikunternehmens mit 1000 Leuten: Mit wem muss ich bei der Ausschreibung konkurrieren?
Darauf er: Herr M******, wenn, dann nur mit T-Mobile,
eplus und o2 sind nette Kiddienetze, aber nichts für ernsthaftes Arbeiten
geeigent.

Tja, darauf sagte ich mal nichts. ;-)

Warum hat der D2 nicht erwähnt?

-Antinoos

Darauf, darfst Du Dir selbst einen Reim machen. ;-)
Menü
[1.1.1.2.1.1.2] schinge antwortet auf Antinoos
15.05.2007 17:28
Benutzer Antinoos schrieb:

Gestern - in meiner Homezone in Leipzig (Abstand zur nächsten o2-BTS: 150 m). Ich telefoniere und es kommt ein kurzer, heftiger Regenschauer: o2 bricht _sofort_ zusammen - kein Einbuchen ins Netz von "Otto Kännduh" möglich bis ca. 2 Stunden nach Ende des Regengusses. Dann ging's "plötzlich" wieder...

Scheint an "Deiner" BTS zu liegen - bei mir hats in Leipzig durchgehend (7 Anrufe auf 8 Stunden verteilt) ohne Probleme funktioniert. ;o)
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1] Gerhard1011 antwortet auf schinge
16.05.2007 09:54
Benutzer schinge schrieb:
Benutzer Antinoos schrieb:

Gestern - in meiner Homezone in Leipzig (Abstand zur nächsten o2-BTS: 150 m). Ich telefoniere und es kommt ein kurzer, heftiger Regenschauer: o2 bricht _sofort_ zusammen - kein Einbuchen ins Netz von "Otto Kännduh" möglich bis ca. 2 Stunden nach Ende des Regengusses. Dann ging's "plötzlich" wieder...

Scheint an "Deiner" BTS zu liegen - bei mir hats in Leipzig durchgehend (7 Anrufe auf 8 Stunden verteilt) ohne Probleme funktioniert. ;o)
Das liegt daran ob die BTS per Richtfunk oder Kabel angebunden ist. Sollte ein wirklich heftiger Regenschauer nieder gehen, können auch schon mal D2 oder D1 Netze in die Knie gehen. Die benutzen auch Richtfunkverbindungen um Ihre BTS´n anzubinden. Und ein starker Regen bedeutet gleichzeitig eine extrem hohe Dämpfung auf der Funkstrecke. Das ist das selbe wenn auf einmal kein Fernsehbild mehr da ist, obwohl man doch Kabelfernsehn hat. Die Kabelnetzbetreiber beziehen Ihre Fernsehsignale nämlich auch aus dem Orbit.
O2 verwendet, wo´s nur möglich ist, Richtfunkverbindungen. Sind halt billiger wie Mietleitungen von der Telekom. Und man kann Sie schneller aufbauen. So ne Mietleitung kann schon mal 2 Jahre dauern bis die Telekom in die Gänge kommt. Auch ohne das gestreikt wird!!!