Diskussionsforum
Menü

Arcor City Flat


26.04.2007 13:10 - Gestartet von alexh
Wieder einmal wurde die City Flat falsch dargestellt - immerhin wurde sie diesmal nicht vergessen ;-)
Die Arcor City Flat als vergleichbar mit dem Preselection-Power-Tarif von Mediacall Direct darzustellen ist jedoch nicht fair. Denn bei der City Flat sind auch die Gespräche in den Nahbereich mit drin. Also nicht nur Gespräche in den eigenen Vorwahlbereich, sondern auch in alle Vorwahlbereiche, die bei der T-Com als City-Bereich gelten (siehe www.t-com.de/city). Also eher vergleichbar mit dem XXL Local der T-Com, der aber fast das Doppelte kostet.
Menü
[1] frl.melone antwortet auf alexh
26.04.2007 18:08
Was hier bei der Arcor-Flat (nicht der CityFlat) nicht aufgelistet ist, ist aber dass es sich lediglich um 1501 Freiminuten handelt!
Soweit ich weiß, sieht das bei der Local-Flat genauso aus.
Menü
[1.1] alexh antwortet auf frl.melone
26.04.2007 18:31

einmal geändert am 26.04.2007 21:31
Hoppla, kannst du das bitte irgendwie belegen? Würde mich schwer interessieren ...

Ok, in den AGB steht bekanntermaßen folgendes:
"2.7.1 Voraussetzung für die Abrechnung nach den Tarifen "city flat" und "telefon flat" und den Extras "Euro-Flat", "International-Flat" und Mobil-Option ist, dass der Kunde die von Arcor erbrachten Leistungen ausschließlich zur Abdeckung seines privaten Telefonbedarfs nutzt und dieser nicht offensichtlich von der durchschnittlichen Nutzung privater Teilnehmer erheblich abweicht."

Dass die imaginäre Grenze allerdings bei 1500 Minuten liegt, habe ich bisher noch nirgends gesehen.
Natürlich ist das in den AGB faul formuliert und Tele2 wurde für eine ähnliche Formulierung bereits gerichtlich zurückgepfiffen: https://www.teltarif.de/arch/2007/kw16/.... Wie Arcor das Ganze interpretiert bleibt abzuwarten.
Menü
[1.1.1] frl.melone antwortet auf alexh
27.04.2007 12:37
Hab mal grad geforscht, die Teleflat wurde Mitte 2005 mit diesem Limit beworben:

"Jetzt neu bei Arcor-Preselect: mit der telefon flat telefonieren Sie rund um die Uhr kostenlos ins nationale Festnetz - für 1.500 Minuten im Monat*! Ausgenommen sind nur Sonderrufnummern und Interneteinwahlnummern. Ihr Anschluss bleibt einfach beim alten Anbieter. Rechnerischer Minutenpreis bei monatlicher Nutzung 333 Minuten. Bis zu 333 Minuten im deutschen Festnetz frei, danach 3 Cent/Minute. Ausgenommen Mobilfunk, Sonderrufnummern und Auslandsgespräche"

Inzwischen steht das ja nirgends mehr.. Ich gehe mal davon aus, dass diese Grenze immer noch existiert, aber nicht öffentlich bekannt gegeben wird..
Genaues kann ich ohne AGB natürlich nicht feststellen. ;)
Aber sicher ist sicher.. Oo

Inzwischen gibt's arcor business free 1500 oder so, in der diese Grenze enthalten ist.. o.O


Menü
[1.1.1.1] alexh antwortet auf frl.melone
27.04.2007 16:32
Benutzer frl.melone schrieb:
Inzwischen steht das ja nirgends mehr.. Ich gehe mal davon aus, dass diese Grenze immer noch existiert, aber nicht öffentlich bekannt gegeben wird..
Genaues kann ich ohne AGB natürlich nicht feststellen. ;) Aber sicher ist sicher.. Oo

Das war ein anderer Tarif, den man nicht mehr abschließen kann. Mit der aktuellen, schwammigen AGB-Formulierung gibt's sicher auch irgendwo eine Grenze, ab der Arcor sagt, dass dies keine "normale" Nutzung mehr ist, aber wo diese Grenze genau liegt, bleibt abzuwarten.
1500 Minuten wäre für uns sicher ausreichend, ich denke aber schon dass es mehr sein sollten. Ganz davon abgesehen, was rechtlich sauber ist ...