Diskussionsforum
Menü

... ein kleines gallisches Dorf trozt


10.09.2009 20:01 - Gestartet von vchris
Also dass die Bundesnetzagentur immer noch ungestraft an der Rufnummern-Knappheits-Luege festhaelt ist schon ein starkes Stueck.
Die meisten durch Abschaltung unterdrueckten Faxdienste bieten ihren Kunden ja jetzt Ortsnetznummer in dem Orts-Bereich der Kunden an. Also wurden aus frueher EINER Sammelnummer jetzt 10.000 einzelne Nummern. So spart unser Staat!!!

Das Hauptproblem ist, dass die BNetzA eine unabhaengige Behoerde ist und KEINEM Ministerium gegenueber weisungsgebunden ist. Deshalb passiert dort auch immer mehr, was nichts mit der eigentlichen festgesetzten Aufgabe zu tun hat.

Dann sind bald wirklich fast alle Faxdienste abgeschaltet - ja eben bis auf ein kleines gallisches Dorf....

AbacusOffice bietet als Buerodienstleister (kein Faxservice!) seinen Kunden einen besonderen Service:
Wer sich dort anmeldet bekommt die Adresse des Bueroservices UND eine Faxnummer des Bueroservices in Karlsruhe zur Verfuegung gestellt - und das alles fuer 3 - 4 Euro im Monat :0)

Das eignet sich bestens fuer den Faxempfang zumal demnaechst auch noch die OCR Texterkennung fuer eingehende Faxe dazukommt, so dass man den Faxtext dann auch wirklich als Text gleich richtig weiterverarbeiten kann! Ist eben ein Bueroservice - auch noch mit vielen anderen Bueroleistungen und einem speziellen Urlaubsservice.

Es gibt in Deutschland uebrigends ueber 10.000 Bueroservice, die alle legal und von der BNetzA unbehelligt arbeiten - nur eben meist sehr viel teurer wie oben genannt.

vchris