Diskussionsforum
Menü

viel zu teuer


02.04.2007 13:32 - Gestartet von denti
aha, und mit diesen Preisen möchte man ernsthaft Kunden gewinnen?

Oder ist es doch eher eine Alibi-Veranstaltung, nach dem Motto: Wir bieten es zwar an - nur die Kunden wollen es ja nicht...

Nee, M-Net, Freenet und Co.:
Ein reiner DSL-Anschluss muss auch erheblich billiger sein als ein Komplettpaket mir Telefonanschluss und Tel-Flat ...

Ich weiss jedoch um die Kosten der TAL-Miete...
Aber dann lasst doch so bescheuerte Tarife, die kein Mensch braucht...

Gruss Denti

P.S.: Wenn 1und1 in diesen Markt einsteigt, dann wird´s bestimmt interessant ...
Menü
[1] Sunny01 antwortet auf denti
02.04.2007 14:20
Benutzer denti schrieb:
P.S.: Wenn 1und1 in diesen Markt einsteigt, dann wird´s bestimmt interessant ...

Interessant ist es immer, aber ich denke mal die werden ihr bisheriges Leistungspaket dann für ca. 39,90€ anbieten. Wäre zwar ein gutes Angebot, aber ein Knüller wäre es dann auch nicht.

Besser wäre es, sie würden auf ihre Telefonflats verzichten und dann eine 16er Leitung mit Surfflat unter 30,- anbieten. Das wäre für mich interessant.
Menü
[2] cabal antwortet auf denti
02.04.2007 18:18
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Benutzer denti schrieb:
aha, und mit diesen Preisen möchte man ernsthaft Kunden gewinnen?

Oder ist es doch eher eine Alibi-Veranstaltung, nach dem Motto:
Wir bieten es zwar an - nur die Kunden wollen es ja
nicht...

Nee, M-Net, Freenet und Co.:
Ein reiner DSL-Anschluss muss auch erheblich billiger sein als ein Komplettpaket mir Telefonanschluss und Tel-Flat ...

Ich weiss jedoch um die Kosten der TAL-Miete... Aber dann lasst doch so bescheuerte Tarife, die kein Mensch braucht...

Gruss Denti

P.S.: Wenn 1und1 in diesen Markt einsteigt, dann wird´s bestimmt interessant ...

Viel zu teuer - das habe ich mir auch gerade gedacht. Bei Strato gibt es ja schließlich schon für € 33,80 einen entbündelten DSL-Anschluss mit 16 Mbit/s und Surfflatrate. Für nur € 5 mehr ist auch die Telefonflatrate schon inklusive. DAS ist ein attraktives Angebot. M-Net sicher nicht.


dem gibts wohl nichts hinzuzufügen.
Menü
[3] kammann antwortet auf denti
02.04.2007 19:37
Benutzer 1und1surfer schrieb:

Viel zu teuer - das habe ich mir auch gerade gedacht. Bei Strato gibt es ja schließlich schon für € 33,80 einen entbündelten DSL-Anschluss mit 16 Mbit/s und Surfflatrate. Für nur € 5 mehr ist auch die Telefonflatrate schon inklusive. DAS ist ein attraktives Angebot. M-Net sicher nicht.

Der Unterschied liegt im Service und in der Qualität des Netzes.

Bei M-Net gibts neben einer 0800 Service-Line auch ein Webforum
mit Moderatoren von M-Net, die sich auch mal auf dem (kostenlos gestellten) Router beim Kunden einloggen um Leitungen, Dämpfung etc zu prüfen.

Bei Strato? siehe
http://projects.pc-intern.com/lofiversion/index.php?t5308.html

Qualität des Netzes: M-Net hat Gigabitanbindungern an zentrale Knoten in München(INXS), Frankfurt (DE-CIX) und Nürnberg (N-IX).
In Verbindung mit geeigneten VoIP Anbietern (z.B. GMX/Telefonica) kann man auch an entbündelten DSL Anschlüssen Festnetzqualität erreichen.
Bei Strato, die den Backbone von Freenet nutzen, ist es wohl eher Glücksache, ob VoIP ohne Echo und Aussetzer funktioniert.
Wer dort einen Vertrag über 24 Monate (M-Net: 12 Monate) abschließt, kann sich wenigstens länger über die 5 EUR Ersparnis freuen ;)

- Jens
Menü
[3.1] denti antwortet auf kammann
02.04.2007 20:07
Benutzer kammann schrieb:
Benutzer 1und1surfer schrieb:

Viel zu teuer - das habe ich mir auch gerade gedacht. Bei Strato gibt es ja schließlich schon für € 33,80 einen entbündelten DSL-Anschluss mit 16 Mbit/s und Surfflatrate.
Für
nur € 5 mehr ist auch die Telefonflatrate schon inklusive.
DAS ist ein attraktives Angebot. M-Net sicher nicht.

Der Unterschied liegt im Service und in der Qualität des Netzes.

Bei M-Net gibts neben einer 0800 Service-Line auch ein Webforum mit Moderatoren von M-Net, die sich auch mal auf dem (kostenlos gestellten) Router beim Kunden einloggen um Leitungen, Dämpfung etc zu prüfen.

Wow, das ist doch Standard - machen Telekom, 1und1 und Co. auch, dass sich die Hotline in die ISDN-Anlage oder den Router einloggt...
Ach ja, bei 1und1 bekommt man eine Fritzbox geschenkt - was für einen Router bekommt man denn bei M-Net GELIEHEN ???


Bei Strato? siehe http://projects.pc-intern.com/lofiversion/index.php?t5308.html

Qualität des Netzes: M-Net hat Gigabitanbindungern an zentrale Knoten in München(INXS), Frankfurt (DE-CIX) und Nürnberg (N-IX).

Ist das nun was aussergewöhnliches ???


In Verbindung mit geeigneten VoIP Anbietern (z.B. GMX/Telefonica) kann man auch an entbündelten DSL Anschlüssen Festnetzqualität erreichen.
Bei Strato, die den Backbone von Freenet nutzen, ist es wohl eher Glücksache, ob VoIP ohne Echo und Aussetzer funktioniert.

Nutzt Freenet nicht den Backbone von telefonica?
Und telefonica soll dann aber ein guter voip-anbieter sein, obwohl strato ja den telefonica - backbone nutzt?
jetzt bin ich aber etwas verwirrt...

Wer dort einen Vertrag über 24 Monate (M-Net: 12 Monate) abschließt, kann sich wenigstens länger über die 5 EUR Ersparnis freuen ;)

- Jens
Menü
[3.1.1] kammann antwortet auf denti
03.04.2007 08:56
Benutzer denti schrieb:
Benutzer kammann schrieb:
Bei M-Net gibts neben einer 0800 Service-Line auch ein Webforum mit Moderatoren von M-Net, die sich auch mal auf dem (kostenlos gestellten) Router beim Kunden einloggen um Leitungen, Dämpfung etc zu prüfen.

Wow, das ist doch Standard - machen Telekom, 1und1 und Co. auch, dass sich die Hotline in die ISDN-Anlage oder den Router einloggt...

Soso. Schon mal bei 1&1 wegen eines Durchsatzproblems angerufen?
Standardantwort (ohne Leitungsprüfung): a) es liegt an der Fritzbox b) Es liegt an der T-COM (Resale).
Falls man dann hartnäckig bleibt, bietet man eine Leitungsüberprüfung an die natürlich etwas kostet.

Ach ja, bei 1und1 bekommt man eine Fritzbox geschenkt - was für einen Router bekommt man denn bei M-Net GELIEHEN ???
Meist eines von SpeedTouch. Der Unterschied: M-Net "übergibt"
Dir DSL am LAN-Anschluß des Modems, ist also für die komplette DSL -Stecke inkl. Modem verantwortlich. Verändert sich die Leitungsqualität (kann bei DSL leicht passieren, wenn z.B. der Nachbar auch DSL bestellt), so kann M-Net auf beiden Seiten, d.h. der Vermittlungsstelle und dem Modem die Leitung wieder optimieren.
Bei 1&1 gab es bislang immer einen T-COM Resale. Und wenn Dein bestellter T-DSL6000 nur mit 2000 Mbit/s läuft, ist das eben "Pech".

M-Net hat Gigabitanbindungern an zentrale Knoten in München(INXS), Frankfurt (DE-CIX) und Nürnberg (N-IX).

Ist das nun was aussergewöhnliches ???

Wenn es bei Onlinespielen oder Voice/Videotelefonie um kurze Paketlaufzeiten geht, dann schon.

Bei Strato, die den Backbone von Freenet nutzen, ist es wohl eher Glücksache, ob VoIP ohne Echo und Aussetzer funktioniert.

Nutzt Freenet nicht den Backbone von telefonica? Und telefonica soll dann aber ein guter voip-anbieter sein, obwohl strato ja den telefonica - backbone nutzt?

Hier muß man zwischen dem Backbone für die Zuführung des DSL Anschlusses und dem (für den Nutzer) sichtbaren Routing auf IP-Ebene unterscheiden.
Mach mal einen traceroute (tracert unter Windows) zu den VoIP-Gateways von Telefonica in
- München: 195.71.163.3
- Frankfurt: 62.53.226.4
- Hamburg: 195.71.136.1

Bei M-Net bleiben die Daten - trotz der unterschliedlichen Carrier - lokal in München, was tatsächlich bei Ortgesprächen hörbar ist.
Ich habe den Trace von Freenet gerade nicht zur Hand, meine aber,daß dort die Daten von München nach Berlin, Frankfurt und wieder zurück nach München reisen.

Es geht dabei nur um wenige ms und meist kann man den Unterschied nicht hören (vor allem wenn der andere Gesprächsteilnehmer noch am klassischen T-COM Netz hängt).
Bei Verbindungen zu NGI Teilnehmern (HanseNet, Arcor usw) ist der Untschied dagegen hörbar.

- Jens
Menü
[3.2] ALu06 antwortet auf kammann
29.06.2007 09:12
>>Der Unterschied: M-Net "übergibt"
>>Dir DSL am LAN-Anschluß des Modems, ist also für die komplette >>DSL -Stecke inkl. Modem verantwortlich.
Wie sieht's denn aus, wenn du ein eigenes Modem am M-Net-Anschluss verwenden willst?
Menü
[3.2.1] eurostarter antwortet auf ALu06
07.09.2007 21:13
Man tut es und legt das M-net-Modem in den Schrank.