Diskussionsforum
Menü

So ein Quark


16.03.2007 12:31 - Gestartet von tobi-nrw
einmal geändert am 16.03.2007 12:35
""Wir wollen noch mehr Kunden gewinnen. Deswegen muss die Nutzung der Angebote so einfach wie möglich sein"

Aha. So einfach wie möglich. Und dazu benötige ich dann ein spezielles Telefon das über heute kaum verbreitete Technologien verfügt, brauche offenkundig eine spezielle SIM-Karte und muss mich jedesmal umständlich an Terminals an und vor allem nach Fahrtende abmelden. Wenn mein Akku leer ist darf ich dann auch noch so rasch wie möglich zu einem öffentichen Telefon rennen, sonst wird mir am Ende noch irgendeine Fahrt bis weis-der-Teufel-wo berechnet.

Vielleicht sollten die beteiligten Damen und Herren mal ein Lexikon zur Hand nehmen und unter dem Begriff "einfach" nachschlagen.

Einfach finde ich im übrigen längst bestehnde Handy-Ticket-Systeme via SMS wie es sie z.B. in Köln schon längst gibt. Kein bißchen umständlich, funktioniert selbst mit meinem alten S35 und das Akku-Problem gibt es ebenfalls nicht: Weil nach Nennung der eigenen Mobilfunknummer jederzeit für das Personal überprüfbar ist, ob für diese Nummer aktuell ein gültiges Ticket im System vorliegt.
Menü
[1] eggx antwortet auf tobi-nrw
16.03.2007 18:42
Benutzer tobi-nrw schrieb:
""Wir wollen noch mehr Kunden gewinnen. Deswegen muss die Nutzung der Angebote so einfach wie möglich sein"

Aha. So einfach wie möglich. Und dazu benötige ich dann ein spezielles Telefon das über heute kaum verbreitete Technologien verfügt, brauche offenkundig eine spezielle SIM-Karte und muss mich jedesmal umständlich an Terminals an und vor allem nach Fahrtende abmelden. Wenn mein Akku leer ist darf ich dann auch noch so rasch wie möglich zu einem öffentichen Telefon rennen, sonst wird mir am Ende noch irgendeine Fahrt bis weis-der-Teufel-wo berechnet.

Vielleicht sollten die beteiligten Damen und Herren mal ein Lexikon zur Hand nehmen und unter dem Begriff "einfach" nachschlagen.

Einfach finde ich im übrigen längst bestehnde Handy-Ticket-Systeme via SMS wie es sie z.B. in Köln schon längst gibt. Kein bißchen umständlich, funktioniert selbst mit meinem alten S35 und das Akku-Problem gibt es ebenfalls nicht: Weil nach Nennung der eigenen Mobilfunknummer jederzeit für das Personal überprüfbar ist, ob für diese Nummer aktuell ein gültiges Ticket im System vorliegt.

Tja, von NFC-Technik sprechen, aber von Handy "besessen" sein. Tatsächlich einfach wäre bspw. eine RFID-Bahncard (auch als Variante ohne Ermässigung) wo man dann ganz ohne Geräte u. Akku-Probleme bestimmte Zahlgrenzen passiert wie bei manchen Skiliften in den Alpen eben auch.