Diskussionsforum
  • 12.12.2018 10:39
    trzuno schreibt

    Vorsicht! Vor dem Schenken mit dem Beschenkten absprechen!

    Grundlegend:

    Bei eBooks gibt es eine starre Spaltung zwischen 1. Amazon eBooks und den dazu passenden Amazon eBook Readern und 2. eBooks im Adobe-DRM Format mit dazu passenden eBook Readern (alle Hersteller außer Amazon).

    Jemand mit Gerät aus 1 kann (legal) keine eBooks von Händlern aus 2 nutzen und umgekehrt, wenn diese per DRM gegen Kopieren geschützt sind.

    Die Preise bei den eBooks selber sind dann dank Buchpreisbindung zumindest bei deutschen Büchern bei 1 und 2 quasi identisch. Bei internationalen Büchern (zB in englisch) hat wohl 1 die Nase vorne.
    ....

    Zum Schenken:

    Wenn der eBook Reader (mit genauer Bezeichnung) nicht direkt auf dem Wunschzettel steht, dann sollte man sich vor dem Schenken eines eBook Readers dazu erst einmal mit dem Beschenkten absprechen, oder über dessen Umstände bestens Bescheid wissen.

    ggf. sollte man halt wissen ob der Beschenkte schon eBooks nutzt und ob er die von Amazon oder anderen Quellen bezieht. Dadurch ergibt sich dann schon einmal ob nur Geräte von Amazon oder nur Geräte anderer Hersteller in Betracht kommen.

    Oder nutzt ggf. der Lebenspartner schon eBooks und der Beschenkte will diese dann auch nutzen? Dann muss man sich daran orientieren was dieser Lebenspartner für ein eBook Gerät (Amazon oder Nicht-Amazon) nutzt und das neue Gerät muss dann auch noch auf dem gleichen Nutzer-Konto (bzw. Familie-Option) angemeldet werden.

    Wenn der Beschenkte noch nichts hat und auch keine Vorlieben, dann sollte man dennoch mit ihm durchsprechen was für ihn besser geeignet ist.

    Wenn er zB fleissiger Amazon Kunde ist, dann hat das Amazon System ggf. Vorteile.
    Es gibt von Amazon auch eBook Lesegeräte (als teurere Variante) die ein Mobilfunkmodul integriert haben mit dem man ohne weitere Zusatzkosten quasi überall (bei Mobilfunkempfang) ohne weitere Geräte oder Internetanschlüsse eBooks kaufen und laden kann. Praktisch für technisch nicht so versierte.
    Bei Adobe-DRM Geräten gibt es so etwas nicht. Da kann man aber mobil zB mit einem Smartphone einen Hotspot für den eBook Reader erzeugen (zusätzliches Gerät nötig und man muss sich etwas damit auskennen).

    Wenn hingegen geplant ist die Onleihe der öffentlichen Büchereien zum Ausleihen von eBooks zu verwenden, dann funktioniert das nur mit Adobe-DRM Geräten. Mit Amazon Geräten ist das nicht möglich.
  • 12.12.2018 11:30
    x-user antwortet auf trzuno
    Benutzer trzuno schrieb:

    > Es gibt von Amazon auch eBook Lesegeräte (als teurere Variante)
    >
    die ein Mobilfunkmodul integriert haben mit dem man ohne
    >
    weitere Zusatzkosten quasi überall (bei Mobilfunkempfang) ohne
    >
    weitere Geräte oder Internetanschlüsse eBooks kaufen und laden
    >
    kann. Praktisch für technisch nicht so versierte.
    >
    Bei Adobe-DRM Geräten gibt es so etwas nicht.
    >
    > Wenn hingegen geplant ist die Onleihe der öffentlichen
    >
    Büchereien zum Ausleihen von eBooks zu verwenden, dann
    >
    funktioniert das nur mit Adobe-DRM Geräten.

    Wozu sind die 3G/4G-fähigen Geräte noch geeignet, geht evtl. Surfen oder Telefonieren damit auch, ist Tethering-Hotspot damit möglich?

  • 12.12.2018 12:59
    trzuno antwortet auf x-user
    Benutzer x-user schrieb:

    > Wozu sind die 3G/4G-fähigen Geräte noch geeignet, geht evtl.
    >
    Surfen oder Telefonieren damit auch, ist Tethering-Hotspot
    >
    damit möglich?
    >

    Nein, kein surfen usw. möglich, der Mobilfunkteil ist nur zur Nutzung des Amazon eBook Stores und dem Download dort gekaufter Bücher. Und das ist kostenfrei, bis auf den höheren Kaufpreis des Gerätes. Die SIM ist quasi fest eingebaut und kann nicht für andere Dinge genutzt werden.

    Wenn man eigene Dateien per Mobilfunk auf den Kindle übertragen will, dann kann man das machen indem man eine spezielle EMail damit über Amazon schickt, aber das kostet dann pro übertragenem MByte! Per USB vom PC übertragen macht daher mehr Sinn.

    Im Prinzip ist so ein 3G/4G Kindle etwas das der Bequemlichkeit dient, kein zusätzliches Gerät zu benötigen.

    Denn wenn man einen WLAN Kindle hat, dann kann man ja am Smartphone einen Hotspot erzeugen und den WLAN Kindle darüber Online bringen zum Bücher kaufen+downloaden. Man verbraucht dabei natürlich etwas Volumen vom Mobilfunkvertrag des Smartphones.
  • 13.12.2018 13:57
    x-user antwortet auf trzuno
    Benutzer trzuno schrieb:
    > Benutzer x-user schrieb:
    >
    > > Wozu sind die 3G/4G-fähigen Geräte noch geeignet, geht evtl.
    > >
    Surfen oder Telefonieren damit auch, ist Tethering-Hotspot
    > >
    damit möglich?
    > >
    >
    > Nein, kein surfen usw. möglich, der Mobilfunkteil ist nur zur
    >
    Nutzung des Amazon eBook Stores und dem Download dort gekaufter
    >
    Bücher. Und das ist kostenfrei, bis auf den höheren Kaufpreis
    >
    des Gerätes. Die SIM ist quasi fest eingebaut und kann nicht
    >
    für andere Dinge genutzt werden.
    >
    >

    Danke, das war sehr hilfreich für mich, alle deine ausführlichen Infos zur Kaufentscheidung fehlen leider im Artikel. Have-a-nice-day.