Diskussionsforum
Menü

Wie großzügig


14.03.2007 15:42 - Gestartet von 0700
einmal geändert am 14.03.2007 15:44
Herr Obermann hält anscheinend alle "Jugendlichen" zwischen 18 und 25 Jahren für so blöde, auf die Bauernfängerei mit dem @Home Bereich, die damit zusammenhängenden Anrufweiterleitungsgebühren und die überteuerten Telefonate in andere Mobilfunknetze hereinzufallen.
Glaubwürdigkeit....?
Fehlanzeige!
Menü
[1] marbri antwortet auf 0700
14.03.2007 16:53
Benutzer 0700 schrieb:
Herr Obermann hält anscheinend alle "Jugendlichen" zwischen 18 und 25 Jahren für so blöde, auf die Bauernfängerei mit dem @Home Bereich, die damit zusammenhängenden Anrufweiterleitungsgebühren und die überteuerten Telefonate in andere Mobilfunknetze hereinzufallen.
Glaubwürdigkeit....?
Fehlanzeige!


Naja, er denkt vielleicht, denen fehlt ja noch die Lebenserfahrung!
Menü
[1.1] baeckerman antwortet auf marbri
14.03.2007 17:47
Benutzer marbri schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Herr Obermann hält anscheinend alle "Jugendlichen" zwischen 18 und 25 Jahren für so blöde, auf die Bauernfängerei mit dem @Home Bereich, die damit zusammenhängenden Anrufweiterleitungsgebühren und die überteuerten Telefonate in
andere Mobilfunknetze hereinzufallen.
Glaubwürdigkeit....?
Fehlanzeige!


Naja, er denkt vielleicht, denen fehlt ja noch die Lebenserfahrung!

Was habt ihr denn? Also ich finde den Tarif gut, ich telefoniere fast nur zu D1 und smse sehr viel zu D1, E+ ist keine alternative, da ich kein E+ Netz habe bei meinen Eltern. O2 wäre noch möglich, aber dann zahle ich für die SMS wieder mehr. So kann ich 25€ fix kosten haben, und soviel smsen wie ich mag. Das finde ich super!
Menü
[2] MeinName antwortet auf 0700
15.03.2007 08:30

Herr Obermann hält anscheinend alle "Jugendlichen" zwischen 18 und 25 Jahren für so blöde, auf die Bauernfängerei mit dem @Home Bereich, die damit zusammenhängenden Anrufweiterleitungsgebühren und die überteuerten Telefonate in andere Mobilfunknetze hereinzufallen.

Verstehe ich nicht ganz? War immer der Annahme dass man die Weiterleitung deaktivieren kann wenn man den Homebereich verlässt? Zumindest ist das bei VF so. Wenn das nicht so bei T-Mobile sein sollte, könnte das natürlich gefährlich und unübersichtlich werden. Kann man es aber deaktivieren sehe ich nicht wo genau das Problem sein soll?!

Ausserdem wird ja nun mal nichts verschenkt. Immerhin bekommt man für 25 Euro nen Pauschaltarif in das D1 Netz... ich meine ist doch wohl schon klar, dass T-Mobile halt mit den Gebühren in Fremdnetze ein paar Euro verdienen will?!
Menü
[2.1] 0700 antwortet auf MeinName
15.03.2007 20:07
Benutzer MeinName schrieb:

Herr Obermann hält anscheinend alle "Jugendlichen" zwischen 18 und 25 Jahren für so blöde, auf die Bauernfängerei mit dem @Home Bereich, die damit zusammenhängenden Anrufweiterleitungsgebühren und die überteuerten Telefonate in andere Mobilfunknetze hereinzufallen.

Verstehe ich nicht ganz? War immer der Annahme dass man die Weiterleitung deaktivieren kann wenn man den Homebereich verlässt? Zumindest ist das bei VF so. Wenn das nicht so bei T-Mobile sein sollte, könnte das natürlich gefährlich und unübersichtlich werden. Kann man es aber deaktivieren sehe ich nicht wo genau das Problem sein soll?!

Ausserdem wird ja nun mal nichts verschenkt. Immerhin bekommt man für 25 Euro nen Pauschaltarif in das D1 Netz... ich meine ist doch wohl schon klar, dass T-Mobile halt mit den Gebühren in Fremdnetze ein paar Euro verdienen will?!

Das verstehtst Du nicht ganz?
Die Gans gibt`s in vollgefressenen Haushalten zur Weihnachtszeit.
Ich denke, Du verstehst "überhaupt nicht", womit die Netzbetreiber und Reseller heute noch ihr Geld verdienen!
Menü
[2.1.1] MeinName antwortet auf 0700
16.03.2007 20:33


Das verstehtst Du nicht ganz?

Korrekt.

Ich denke, Du verstehst "überhaupt nicht", womit die Netzbetreiber und Reseller heute noch ihr Geld verdienen!

Scheinbar nicht wie es aussieht, erkläre es mir doch bitte.
Menü
[2.1.1.1] 0700 antwortet auf MeinName
17.03.2007 22:07
Benutzer MeinName schrieb:


Das verstehtst Du nicht ganz?

Korrekt.

Ich denke, Du verstehst "überhaupt nicht", womit die Netzbetreiber und Reseller heute noch ihr Geld verdienen!

Scheinbar nicht wie es aussieht, erkläre es mir doch bitte.

Da Du ja im ersten Antwortposting schon die "Wenns" angesprochen hast:
natürlich wären die Netzbetreiber und Reseller mit ihren Tarifen scheinbar günstig.....
wenn die diversen Fallstricke, angefangen bei der nicht vorhandenen Tarifansage vor jedem Gespräch, Standard wäre.
Dies hat "man" aber abgewendet, obwohl es bereits vor ein paar Jahren beschlossene Sache war.
Warum?
Natürlich, um mit ihren diversen Anrufweiterleitungen, Sonderrufnummern, netzübergreifenden Gesprächen und anderen "feinen Sachen" alle Bequemlichkeit des gewünschten Telefonierverhaltens zu umgehen.
Teilweise ist dies die Konsequenz aus der möglich gemachten Rufnummernportierung.
Die Regulierungsbehör­de...BnetzA...wer hat für diese Namensgebung aus der Kategorie Friens & Family wohl wieder Geld eingesackt?...,
unter Vorsitz des "ohnegleichen" Kurth, hinterläßt bei dieser Lachnummer genau den faden Beigeschmack, den eine Behörde mit Parteibuchzugehörigkeit durch Inkompetenz hinterlassen kann.
Alles gegen den Verbraucher , aber alles ganz im Sinne unseres Staates.
( Ich liebe Deutschland, aber ich hasse (ein anderes Wort fällt mir hierzu nicht ein) unseren korrupten Staat und seine Handlanger und willfährigen Gehilfen.

Ich möchte telefonieren, ohne mir vorher über schwindelige Umwege den Preis für das Telefonat zu besorgen oder mir Gedanken machen zu müssen, ob ich im @Home Bereich bin oder schon per teure Gebühren außerhalb erreichbar.
Oder meinst Du, T-Mobile oder wie sie alle heißen, wollten damit Kunden gewinnen?
Da hätte die Festnetzmutter, gerade bei T-Mobile, sicher allerhand dagegen!
Egal ob Du nachts an diesen "Gewinnspielen der Obervera*sche in den meisten Fernsehkanälen mitmachst oder einfach nur eine Rufnummer über das Mobilfunknetz wählst....;
Du hast es immer mit dieser unseriösen Masche zu tun.
Die Politiker, die sich immer gegen alle Ungerechtigkeiten auf der Welt einsetzen, halten dazu ihr Maul......
DAS muß endlich ein Ende haben....!
Aber weil Du dies garantiert alles selber weißt, habe ich meinen Ton etwas schärfer gestaltet....
in diesen Foren sind nämlich bezahlte Schreiberlinge unterwegs, die alle Fakten verwässern und in Frage stellen...
und ich nicht weiß, ob Du nicht auch dazu gehörst!

Menü
[2.1.1.1.1] MeinName antwortet auf 0700
18.03.2007 07:27
>> Ich möchte telefonieren, ohne mir vorher über
>> schwindelige Umwege den Preis für das Telefonat
>> zu besorgen oder mir Gedanken machen zu müssen,
>> ob ich im @Home Bereich bin oder schon per teure
>> Gebühren außerhalb erreichbar.

Wie gesagt, Rufumleitung lässt sich innerhalb von 3 Sekunden deaktivieren, so dass der Anrufer halt auf der Mailbox landet wenn Du Dich ausserhalb Deines "Home-Bereichs" aufhältst. Man könnte dort eine Ansage aufsprechen, dass der Anrufer es unter 0123-456789 erneut versuchen soll.

Zu den anderen Punkten die Du genannt hast... sicher, die Anbieter müssen die Kunden ja nun mal locken. Teilweise auf der fragwürdigen Wege... kein Zweifel. Kapitalismus. So ist das nun mal.

Wem das nicht passt und wer einfache Tarife möchte, kann doch zu Aldi-Medion gehen und telefoniert rund um die Uhr für 15 Cent die Minute. (nur ein Beispiel)

Sicher bin ich auch nicht mit den Preisen teilweise einverstanden, aber was wollen wir denn noch alles? Internet gibt es zum Schleuderpreis, Telefonie ebenfalls...

PS: Werde für das Schreiben leider nicht bezahlt, auch wenn ich selbst aus der TK-Branche komme.
Menü
[2.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf MeinName
19.03.2007 18:13
Benutzer MeinName schrieb:
>> Ich möchte telefonieren, ohne mir vorher über >> schwindelige Umwege den Preis für das Telefonat >> zu besorgen oder mir Gedanken machen zu müssen, >> ob ich im @Home Bereich bin oder schon per teure
>> Gebühren außerhalb erreichbar.

Wie gesagt, Rufumleitung lässt sich innerhalb von 3 Sekunden deaktivieren, so dass der Anrufer halt auf der Mailbox landet wenn Du Dich ausserhalb Deines "Home-Bereichs" aufhältst. Man könnte dort eine Ansage aufsprechen, dass der Anrufer es unter 0123-456789 erneut versuchen soll.

Zu den anderen Punkten die Du genannt hast... sicher, die Anbieter müssen die Kunden ja nun mal locken. Teilweise auf der fragwürdigen Wege... kein Zweifel. Kapitalismus. So ist das nun mal.

Wem das nicht passt und wer einfache Tarife möchte, kann doch zu Aldi-Medion gehen und telefoniert rund um die Uhr für 15 Cent die Minute. (nur ein Beispiel)

Sicher bin ich auch nicht mit den Preisen teilweise einverstanden, aber was wollen wir denn noch alles? Internet gibt es zum Schleuderpreis, Telefonie ebenfalls...

PS: Werde für das Schreiben leider nicht bezahlt, auch wenn ich selbst aus der TK-Branche komme.

Also bist Du doch mit mir einer Ansicht:
das der im Leitartikel angesprochene Tarif eben nur dann günstig wäre, wenn sich die Kunden nicht durch Fallstricke über den Tisch ziehen lassen!?
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] MeinName antwortet auf 0700
20.03.2007 06:11

Also bist Du doch mit mir einer Ansicht: das der im Leitartikel angesprochene Tarif eben nur dann günstig wäre, wenn sich die Kunden nicht durch Fallstricke über den Tisch ziehen lassen!?


Nein, ich finde den Tarif schon arg günstig. Ich meine es kommt ja immer auf das Telefonieverhalten an. Und die Tarifzielgruppe nun mal "Jugendliche" sind... sind 25 Euro doch ein optimaler Tarif für diese Zielgruppe... das ist zumindest meine Meinung.