Diskussionsforum
Menü

Was ist daran fairuse?


21.03.2007 19:25 - Gestartet von GULASCH
"o2 mit Fair-Use-Lösung für Internet-Pack L" ???
eher Lösungsversuch..

500 MB kann man schnell versehentlich überschreiten wenn man sich nicht auskennt.
Es hätte genug sinnvollere Lösungen gegeben..

* Automatische SMS beim Überschreiten von 5,0 GB, 5,1 GB, 5,2 GB, 5,3GB, 5,4GB, 5,5 GB....
* Online-Volumencheck
* Automatische Drosselung der Geschwindigkeit beim Überschreiten von 5 GB
* Humane Preise wie z.B. 5€ je Folge-GB
* Erlaubnis, 2x im Jahr bis zu 10 GB im Monat zu haben

Mit 150€ je Folge-GB passt das leider wieder zu den anderen kriminellen Praktiken (Sonderrufnummern-Geschichte).
Man muss keine Meinung zu O2 haben um da zu unterstellen, dass ganz klar das große Geld mit ein paar unvorsichtigen Usern gemacht werden will.

Ich werds trotzdem buchen (2-3GB Verbrauch im Monat) aber wie bei Genion, nur wegen dem Preis! Nicht weil O2 toll, fair oder kundennah wäre.
Menü
[1] GULASCH antwortet auf GULASCH
21.03.2007 20:22

einmal geändert am 21.03.2007 20:23
Oooh entschuldige dass ich nicht deine Meinung teile. Ich werde natürlich allein deswegen psychologischen Rat aufsuchen...

Ich begründete, warum das Angebot für mich trotzdem in Betracht kommt..
Menü
[1.1] texter antwortet auf GULASCH
21.03.2007 23:19
hallöchen...

ganz ehrlich gesagt, finde ich all diese Tarife mit ihren Pseudoflats einfach nur sowas von daneben...

hier kann man sich (bzw. ich mir) des verdachts nicht erwähren, das die kalkulation rein darauf ausgelegt wird, das es schon ein "paar Kunden" gibt, die völlig unbedarft das Volumen überschreiten.

Was soll das bitte? Für 5 Gbyte 25€ verlangen aber für ein EINZIGES GByte darüber, gleich dermaßen in die Taschen greifen? 500€???? Gehts noch irgendwo? Für was? Wenn sowas nicht absolut sittenwidrig und verboten gehört, dann weiß ich nicht weiter. aber wie gesagt, das ist nicht nur ein Problem bei O2, die Preise der beiden ganz großen Anbieter bei den kleinen Datentarifen bzw. bei "KEIN Datentarif" gehört verboten! NICHTS anderes!

Und ganz ehrlich was sind schon 5 Gb? Ich hab hier nen ISDN-Router (weil, so Gott will, kein DSL verfügbar ist, aber naja, gibt schlimmere Sachen). Und ich komme JEDEN Monat allein schon mit dieser vergleichsweise sehr langsamen Anschlusstechnik locker an die 1,5 Gbyte Traffic.

Was ich mache? Nichts verbotenen! Einfach nur 2 Rechner mittels aptitude aktuell halten, ne ganze Menge Abends surfen usw...

Solange es nicht eine maximale Obergrenze gibt, ohne das man Haus und Hof verlieren kann, können sowas nur Seelenverkäufer empfehlen.

Ich sehe es schon kommen, wie die Rechnungskatastrophen einfliegen werden.
Aber wen interessiert schon mein Gelabbere?!

Schöne Grüße
texter
Menü
[1.1.1] epbrei antwortet auf texter
22.03.2007 08:47
Dann weiß ich nicht warum du dich über 25 Euro für 5 Gbyte aufregst. Was zahlst du für einen ISDN Anschluß und die Stunden die du im Netz bist? Es gibt glaub ich ne Flat für ISDN, aber zu Preisen die auch nicht unbedingt fair sind. Nimm dir nen Trafficzähler und du wirst nicht über 5 Gbyte kommen. Außerdem kannst du, soweit ich weiß, die 5GB Flat auch unterwegs nutzen. Kannst du das mit deinem ISDN? Also bevor du rumrechnest mit, was passiert wenn, rechne mal deinen ISDN und die Extrakosten gegen die 5GB Flat. Viel Spaß beim sparen
Menü
[1.1.1.1] Ryushi antwortet auf epbrei
22.03.2007 12:31
Benutzer epbrei schrieb:
Dann weiß ich nicht warum du dich über 25 Euro für 5 Gbyte aufregst. Was zahlst du für einen ISDN Anschluß und die Stunden die du im Netz bist? Es gibt glaub ich ne Flat für ISDN, aber zu Preisen die auch nicht unbedingt fair sind. Nimm dir nen Trafficzähler und du wirst nicht über 5 Gbyte kommen. Außerdem kannst du, soweit ich weiß, die 5GB Flat auch unterwegs nutzen. Kannst du das mit deinem ISDN? Also bevor du rumrechnest mit, was passiert wenn, rechne mal deinen ISDN und die Extrakosten gegen die 5GB Flat. Viel Spaß beim sparen

Kann es sein, dass Du heimlich unterstellst, dass es in Texters Gegend zwar kein DSL, aber dafür UMTS gibt?
Irgendwie kommt es mir aber so vor, als ob UMTS und "ländliche Gegend" nicht automatisch kompatibel sind ;-)

Ciao Ryushi
Menü
[1.1.1.2] kfschalke antwortet auf epbrei
22.03.2007 12:59
Benutzer epbrei schrieb:
Dann weiß ich nicht warum du dich über 25 Euro für 5 Gbyte aufregst. Was zahlst du für einen ISDN Anschluß und die Stunden die du im Netz bist? Es gibt glaub ich ne Flat für ISDN, aber zu Preisen die auch nicht unbedingt fair sind. Nimm dir nen Trafficzähler und du wirst nicht über 5 Gbyte kommen. Außerdem kannst du, soweit ich weiß, die 5GB Flat auch unterwegs nutzen. Kannst du das mit deinem ISDN? Also bevor du rumrechnest mit, was passiert wenn, rechne mal deinen ISDN und die Extrakosten gegen die 5GB Flat. Viel Spaß beim sparen

5 GB Flat? Das wiederspricht sich doch schon im Ansatz. Es ist ein 5 GB Volumentarif mit anschließender Erlaubnis zum Akassieren. Fair Use wäre ja wohl auch in die andere Richtung, wenn man eine Grenze überschreitet wird fair weiter berechnet, also max 5,00 Euro je GB, dann wäre es jedenfalls etwas kalkulierbar.
Menü
[1.1.1.2.1] nucleardirk antwortet auf kfschalke
22.03.2007 13:16
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer epbrei schrieb:
Dann weiß ich nicht warum du dich über 25 Euro für 5 Gbyte aufregst. Was zahlst du für einen ISDN Anschluß und die Stunden die du im Netz bist? Es gibt glaub ich ne Flat für ISDN,
aber zu Preisen die auch nicht unbedingt fair sind. Nimm dir nen Trafficzähler und du wirst nicht über 5 Gbyte kommen.
Außerdem kannst du, soweit ich weiß, die 5GB Flat auch unterwegs nutzen.
Kannst du das mit deinem ISDN? Also bevor du rumrechnest mit,
was passiert wenn, rechne mal deinen ISDN und die Extrakosten
gegen die 5GB Flat. Viel Spaß beim sparen

5 GB Flat? Das wiederspricht sich doch schon im Ansatz. Es ist ein 5 GB Volumentarif mit anschließender Erlaubnis zum Akassieren. Fair Use wäre ja wohl auch in die andere Richtung, wenn man eine Grenze überschreitet wird fair weiter berechnet, also max 5,00 Euro je GB, dann wäre es jedenfalls etwas kalkulierbar.

Warum setzt o2 nicht auf eine Lösung wie in Österreich und drosselt nach 5GB auf kostenfreien aber langsamen zugang? Klar, weil deren kalkulation ja darauf fusst mit dem übertraffic die flat querzusubventionieren. entweder echte fair-use für 35 oder kastrierte "flat" für weniger....
aber seien wir ehrlich 5GB - ich bin viel-surfer und habe im monat meist nur um die 4,5 GB trotz extremen emailen usw...

ansich ist das angebot eine gute alternative für gegenden wo es kein dsl gibt. rechnet mal hoch was mehr als 5 GB mit einem modem kosten würde...
Menü
[1.1.1.2.1.1] kfschalke antwortet auf nucleardirk
22.03.2007 19:21
Benutzer nucleardirk schrieb:
Benutzer kfschalke schrieb:
Benutzer epbrei schrieb:
Dann weiß ich nicht warum du dich über 25 Euro für 5 Gbyte aufregst. Was zahlst du für einen ISDN Anschluß und die Stunden die du im Netz bist? Es gibt glaub ich ne Flat für ISDN,
aber zu Preisen die auch nicht unbedingt fair sind. Nimm dir nen Trafficzähler und du wirst nicht über 5 Gbyte kommen.
Außerdem kannst du, soweit ich weiß, die 5GB Flat auch unterwegs nutzen.
Kannst du das mit deinem ISDN? Also bevor du rumrechnest mit,
was passiert wenn, rechne mal deinen ISDN und die Extrakosten
gegen die 5GB Flat. Viel Spaß beim sparen

5 GB Flat? Das wiederspricht sich doch schon im Ansatz. Es ist ein 5 GB Volumentarif mit anschließender Erlaubnis zum Akassieren. Fair Use wäre ja wohl auch in die andere Richtung,
wenn man eine Grenze überschreitet wird fair weiter berechnet, also max 5,00 Euro je GB, dann wäre es jedenfalls etwas kalkulierbar.

Warum setzt o2 nicht auf eine Lösung wie in Österreich und drosselt nach 5GB auf kostenfreien aber langsamen zugang? Klar, weil deren kalkulation ja darauf fusst mit dem übertraffic die flat querzusubventionieren. entweder echte fair-use für 35 oder kastrierte "flat" für weniger....
aber seien wir ehrlich 5GB - ich bin viel-surfer und habe im monat meist nur um die 4,5 GB trotz extremen emailen usw...

ansich ist das angebot eine gute alternative für gegenden wo es kein dsl gibt. rechnet mal hoch was mehr als 5 GB mit einem modem kosten würde...

Naja, statt dem Zeitzähler hat man dann den trafficzähler. Aber der große Vorteil auch mal umfassende shareware etc. zu testen ist damit auch nicht gegeben. Also ich komme im Monat locker auf 10-15 GB und habe auch kein DSL (naja gut dafür nen Kabelanschluss mit Internet)
Menü
[2] Yep
arnysch antwortet auf GULASCH
21.03.2007 20:33

4x geändert, zuletzt am 21.03.2007 20:49
... nur wegen dem Preis! Nicht weil O2 toll, fair oder kundennah wäre

Bin voll und ganz deiner gutbegründeten Meinung und mach es genauso.

In vielen Situationen sind die neuen O2-Angebote einfach das Günstigste... solange man es schafft, aufzupassen und nicht in die Volumenfalle tappt.


Menü
[2.1] enriko1 antwortet auf arnysch
21.03.2007 21:35
... nur wegen dem Preis! Nicht weil O2 toll, fair oder kundennah wäre

Bin voll und ganz deiner gutbegründeten Meinung und mach es genauso.

In vielen Situationen sind die neuen O2-Angebote einfach das Günstigste... solange man es schafft, aufzupassen und nicht in die Volumenfalle tappt.


...mal ne Frage... wie kann ich denn am Besten feststellen, wieviel Volumen ich so im Durchschnitt monatlich verbrauche?
Bei meinem derzeitigen DSL-Anbieter (1&1) bezahle ich ne tatsächliche Flat - und habe somit keinen Schimmer, wieviel das in MB/GB sind?

Hat mir da jemand nen Tipp?
Menü
[2.1.1] Handymichel antwortet auf enriko1
21.03.2007 23:18
Benutzer enriko1 schrieb:
... nur wegen dem Preis! Nicht weil O2 toll, fair oder kundennah wäre

Bin voll und ganz deiner gutbegründeten Meinung und mach es genauso.

In vielen Situationen sind die neuen O2-Angebote einfach das Günstigste... solange man es schafft, aufzupassen und nicht in
die Volumenfalle tappt.


...mal ne Frage... wie kann ich denn am Besten feststellen, wieviel Volumen ich so im Durchschnitt monatlich verbrauche? Bei meinem derzeitigen DSL-Anbieter (1&1) bezahle ich ne tatsächliche Flat - und habe somit keinen Schimmer, wieviel das in MB/GB sind?

Hat mir da jemand nen Tipp?

Wieviel du im Durchschnitt monatlich verbrauchst kannst du nach einem gewissem Zeitraum mit Hilfe von kleinen Tools wie z.B. "DU Meter" oder "Traffic Monitor" feststellen, da du mit diesen deinen derzeitigen Traffic (Up- und Download), sowie auch dargestellt nach Wochen oder Monatsansicht ganz leicht überblicken kannst.
Also einfach mal googeln und dir eines dieser beiden oder ein ähnliches mal anschauen und evtl. installieren.
Ich selber bevorzuge "DU Meter"

MFG Handymichel
Menü
[2.1.1.1] DEKA antwortet auf Handymichel
22.03.2007 21:30
Hallo Leute,

wacht endlich auf!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
o2 weiß doch garnicht, wie "Fair" geschrieben wird!!!!!!!!!!!!!!!!