Diskussionsforum
Menü

fair und o2 - da passen zwei wörter nicht zusammen


30.03.2007 22:21 - Gestartet von wtp bln
allein dass o2 bis heute keine möglichkeit zur kostenkontrolle für vertragskunden bietet, zeigt doch deutlich - o2 will die kunden nicht in die lage versetzen kosten kontrollieren zu können - loop kunden können übrigens jeden anruf, jede sms und anderes im internet verfolgen - mit zeit und kosten - vertragskunden müssen die rechnung abwarten.

dazu passt, dass sie willkürlich preise ohne information der kunden massivst erhöhen. was ist dabei fair.
Menü
[1] PTT antwortet auf wtp bln
17.09.2007 15:13
Benutzer wtp bln schrieb:
allein dass o2 bis heute keine möglichkeit zur kostenkontrolle für vertragskunden bietet, zeigt doch deutlich - o2 will die kunden nicht in die lage versetzen kosten kontrollieren zu können - loop kunden können übrigens jeden anruf, jede sms und anderes im internet verfolgen - mit zeit und kosten - vertragskunden müssen die rechnung abwarten.

dazu passt, dass sie willkürlich preise ohne information der kunden massivst erhöhen. was ist dabei fair.

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.
Zum Beispiel die Alle Netze Flat für einen unschlagbaren Preis. Online wie Offline, mit oder ohne Gerät.
Zum Beispiel die faire 10KB-Taktung bei Datenverbindungen im Roaming!!
Zum Beispiel die 9ct/ Minute bei sehr vielen Auslandszielen aus der Homezone heraus.
Das alles finde ich bei den anderen fairen Mitbewerbern nicht!

cu
PTT
Menü
[1.1] NicoFMuc antwortet auf PTT
17.09.2007 15:20
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer wtp bln schrieb:
allein dass o2 bis heute keine möglichkeit zur kostenkontrolle für vertragskunden bietet, zeigt doch deutlich - o2 will die kunden nicht in die lage versetzen kosten kontrollieren zu können - loop kunden können übrigens jeden anruf, jede sms und anderes im internet verfolgen - mit zeit und kosten - vertragskunden müssen die rechnung abwarten.

dazu passt, dass sie willkürlich preise ohne information der kunden massivst erhöhen. was ist dabei fair.

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.
Zum Beispiel die Alle Netze Flat für einen unschlagbaren Preis.
Online wie Offline, mit oder ohne Gerät.
Zum Beispiel die faire 10KB-Taktung bei Datenverbindungen im Roaming!!
Zum Beispiel die 9ct/ Minute bei sehr vielen Auslandszielen aus der Homezone heraus.
Das alles finde ich bei den anderen fairen Mitbewerbern nicht!

Und? Mit Speck fängt man Mäuse... und hintenrum werden sie abgezockt...
- Sondernnummernerhöung
- Erfindung von Nebenleistungen (auch bei Besatndskunden bei denen das nie in den Verträgen stand)
- Erhöhung Rufnummernportierung, Rücklastschrift usw.
- Einschüchterungsversuche seitens o2 mit falschen Inkasso-Schreiben und Lügen vom "Beschwerdemanagement Geschäftsführung"

Die können noch so günstige Tarife anbieten, aber bei so einem Verhalten haben sie keine treuen Kunden verdient.

Bye
Nico
Menü
[1.1.1] PTT antwortet auf NicoFMuc
17.09.2007 15:33
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer wtp bln schrieb:
allein dass o2 bis heute keine möglichkeit zur kostenkontrolle für vertragskunden bietet, zeigt doch deutlich - o2 will die kunden nicht in die lage versetzen kosten kontrollieren zu können - loop kunden können übrigens jeden anruf, jede sms und anderes im internet verfolgen - mit zeit und kosten - vertragskunden müssen die rechnung abwarten.

dazu passt, dass sie willkürlich preise ohne information der kunden massivst erhöhen. was ist dabei fair.

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.
Zum Beispiel die Alle Netze Flat für einen unschlagbaren Preis.
Online wie Offline, mit oder ohne Gerät.
Zum Beispiel die faire 10KB-Taktung bei Datenverbindungen im
Roaming!!
Zum Beispiel die 9ct/ Minute bei sehr vielen Auslandszielen aus
der Homezone heraus.
Das alles finde ich bei den anderen fairen Mitbewerbern nicht!

Und? Mit Speck fängt man Mäuse... und hintenrum werden sie abgezockt...
- Sondernnummernerhöung
- Erfindung von Nebenleistungen (auch bei Besatndskunden bei denen das nie in den Verträgen stand)
- Erhöhung Rufnummernportierung, Rücklastschrift usw.
- Einschüchterungsversuche seitens o2 mit falschen Inkasso-Schreiben und Lügen vom "Beschwerdemanagement Geschäftsführung"

Die können noch so günstige Tarife anbieten, aber bei so einem Verhalten haben sie keine treuen Kunden verdient.

Bye
Nico

Holoa, starker Tobak.
Ich wäre mit solchen Anschuldigungen ein wenig vorsichtig. Selbst wenn Teile davon stimmen, kennst Du selten bis nie die genauen Hintergründe oder Tatsachen.
Und beruhige Dich, auch andere Provider und Netzbetreiber versuchen den Preisverfall anders auszugleichen. Beobachte mal die leisen Änderungen der Hochzahlen, mittlerweile ja eigentlich viel wesentlichere Vertragsbestandteile als der Vertrag selbst, bei den anderen Mitbwerbern :(
Erschrick aber nicht.
Ich habe alle Netze im Einsatz und o2 ist bisher für eine durchgängige Nutzung trotz Allem immer noch der günstigste Anbieter.
Auch habe ich bisher _immer_ zufriedenstellende Lösungen bei überall vorkommenden Fehlberechnungen erhalten. Ich kenne das auch anders!
Menü
[1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf PTT
17.09.2007 15:38
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer wtp bln schrieb:
allein dass o2 bis heute keine möglichkeit zur kostenkontrolle für vertragskunden bietet, zeigt doch deutlich - o2 will die kunden nicht in die lage versetzen kosten kontrollieren zu können - loop kunden können übrigens jeden anruf, jede sms und anderes im internet verfolgen - mit zeit und kosten - vertragskunden müssen die rechnung abwarten.

dazu passt, dass sie willkürlich preise ohne information der kunden massivst erhöhen. was ist dabei fair.

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.
Zum Beispiel die Alle Netze Flat für einen unschlagbaren Preis.
Online wie Offline, mit oder ohne Gerät.
Zum Beispiel die faire 10KB-Taktung bei Datenverbindungen im
Roaming!!
Zum Beispiel die 9ct/ Minute bei sehr vielen Auslandszielen aus
der Homezone heraus.
Das alles finde ich bei den anderen fairen Mitbewerbern nicht!

Und? Mit Speck fängt man Mäuse... und hintenrum werden sie abgezockt...
- Sondernnummernerhöung
- Erfindung von Nebenleistungen (auch bei Besatndskunden bei
denen das nie in den Verträgen stand)
- Erhöhung Rufnummernportierung, Rücklastschrift usw.
- Einschüchterungsversuche seitens o2 mit falschen Inkasso-Schreiben und Lügen vom "Beschwerdemanagement Geschäftsführung"

Die können noch so günstige Tarife anbieten, aber bei so einem Verhalten haben sie keine treuen Kunden verdient.

Bye
Nico

Holoa, starker Tobak.
Ich wäre mit solchen Anschuldigungen ein wenig vorsichtig. Selbst wenn Teile davon stimmen, kennst Du selten bis nie die genauen Hintergründe oder Tatsachen.
Und beruhige Dich, auch andere Provider und Netzbetreiber versuchen den Preisverfall anders auszugleichen. Beobachte mal die leisen Änderungen der Hochzahlen, mittlerweile ja eigentlich viel wesentlichere Vertragsbestandteile als der Vertrag selbst, bei den anderen Mitbwerbern :( Erschrick aber nicht.
Ich habe alle Netze im Einsatz und o2 ist bisher für eine durchgängige Nutzung trotz Allem immer noch der günstigste Anbieter.
Auch habe ich bisher _immer_ zufriedenstellende Lösungen bei überall vorkommenden Fehlberechnungen erhalten. Ich kenne das auch anders!

Nur mal so zur Info:

O 2 – Mängelliste:

1. wissentliches Versenden von falschen Rechnungen (Roaming)
2. rückwirkendes Erhöhen von 180er Anwahlen ohne Kundeninfo.
3. mehrmaliges Ändern der AGB ohne Kundeninfo
4. Erhöhung der Portierungskosten
5. Erhöhung der Tarifwechselkosten
6. Erfindung des Begriffes "Nebenleistungen" - damit kann man alles begründen und erhöhen
7. Barren des D 1 Roamings - O ton "Es handelt sich nicht um eine vertraglich vereinbarte Leistung. - Lt. Aussage gegenüber der FAZ entlässt man die betroffenen Kunden anstandslos aus dem Vertrag !!
8. "heimliches" Einführen einer Roamingoption mit Erhöhung von bis zu 700 %.
9. gerichtlich festgetellte Falschumstellung von DM auf Euro.


peso
Menü
[1.1.1.1.1] realworld antwortet auf tcsmoers
17.09.2007 15:42
Benutzer tcsmoers schrieb:

Nur mal so zur Info:

O 2 – Mängelliste:

1. wissentliches Versenden von falschen Rechnungen (Roaming) 2. rückwirkendes Erhöhen von 180er Anwahlen ohne Kundeninfo.
3. mehrmaliges Ändern der AGB ohne Kundeninfo
4. Erhöhung der Portierungskosten
5. Erhöhung der Tarifwechselkosten 6. Erfindung des Begriffes "Nebenleistungen" - damit kann man alles begründen und erhöhen 7. Barren des D 1 Roamings - O ton "Es handelt sich nicht um eine vertraglich vereinbarte Leistung. - Lt. Aussage gegenüber der FAZ entlässt man die betroffenen Kunden anstandslos aus dem Vertrag !!
8. "heimliches" Einführen einer Roamingoption mit Erhöhung von bis zu 700 %.
9. gerichtlich festgetellte Falschumstellung von DM auf Euro.


peso

Hat sich die "Termin-Serie im Kalender" wieder aktiviert/geöffnet? Können wir nächste Woche wieder damit rechnen?? Bitte, bitte!! :-))
Dann aber mit Punkt 10.!!!


Menü
[1.1.1.1.2] PTT antwortet auf tcsmoers
17.09.2007 15:57
Benutzer tcsmoers schrieb:
Nur mal so zur Info:

O 2 – Mängelliste:

1. wissentliches Versenden von falschen Rechnungen (Roaming) 2. rückwirkendes Erhöhen von 180er Anwahlen ohne Kundeninfo.
3. mehrmaliges Ändern der AGB ohne Kundeninfo
4. Erhöhung der Portierungskosten
5. Erhöhung der Tarifwechselkosten 6. Erfindung des Begriffes "Nebenleistungen" - damit kann man alles begründen und erhöhen 7. Barren des D 1 Roamings - O ton "Es handelt sich nicht um eine vertraglich vereinbarte Leistung. - Lt. Aussage gegenüber der FAZ entlässt man die betroffenen Kunden anstandslos aus dem Vertrag !!
8. "heimliches" Einführen einer Roamingoption mit Erhöhung von bis zu 700 %.
9. gerichtlich festgetellte Falschumstellung von DM auf Euro.
peso

Ach peso.
Als Mitinhaber einer so großen Firma wie Du hast, würde ich meine Beiträge lieber fachlich und sachlich, zumindest aber rechtlich korrekter verfassen!
Einige Sachen stimmen, wurden aber von einem Gericht auch nicht bemängelt! T-Mobile Roaming ist weder Vertragsbestandteil noch steht irgendwo bei o2, dass es zugesichert wird. Aus Kostengründen ist die Abschaltung auch verständlich. Solltest Du als Unternehmer besser wissen.
Das Roaming wurde auch bei anderen NB drastisch erhöht und umgestellt nachdem die EU-Verordnung bekannt wurde. Ausser EU kostet jetzt alles mehr. Reiseversprechen ist teils besser aber insgesamt ist der Anbieter im Roaming hoffnungslos überteuert. Es gibt mehr als EU und Sprache. Auch in Europa ;)
Wissentliche Falschrechnungen? Soso, wieder ganz schön harter Tobak ...

Na ja, trommeln gehört zum Handwerk, oder? ;)
Menü
[1.1.1.1.2.1] tcsmoers antwortet auf PTT
17.09.2007 16:50
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Nur mal so zur Info:

O 2 – Mängelliste:

1. wissentliches Versenden von falschen Rechnungen (Roaming)
2. rückwirkendes Erhöhen von 180er Anwahlen ohne Kundeninfo.
3. mehrmaliges Ändern der AGB ohne Kundeninfo 4. Erhöhung der Portierungskosten
5. Erhöhung der Tarifwechselkosten 6. Erfindung des Begriffes "Nebenleistungen" - damit kann man
alles begründen und erhöhen 7. Barren des D 1 Roamings - O ton "Es handelt sich nicht
um eine vertraglich vereinbarte Leistung. - Lt. Aussage gegenüber der FAZ entlässt man die betroffenen Kunden anstandslos aus dem
Vertrag !!
8. "heimliches" Einführen einer Roamingoption mit Erhöhung von
bis zu 700 %.
9. gerichtlich festgetellte Falschumstellung von DM auf Euro.
peso

Ach peso.
Als Mitinhaber einer so großen Firma wie Du hast, würde ich meine Beiträge lieber fachlich und sachlich, zumindest aber rechtlich korrekter verfassen!
Einige Sachen stimmen, wurden aber von einem Gericht auch nicht bemängelt! T-Mobile Roaming ist weder Vertragsbestandteil noch steht irgendwo bei o2, dass es zugesichert wird. Aus Kostengründen ist die Abschaltung auch verständlich. Solltest Du als Unternehmer besser wissen.
Das Roaming wurde auch bei anderen NB drastisch erhöht und umgestellt nachdem die EU-Verordnung bekannt wurde. Ausser EU kostet jetzt alles mehr. Reiseversprechen ist teils besser aber insgesamt ist der Anbieter im Roaming hoffnungslos überteuert. Es gibt mehr als EU und Sprache. Auch in Europa ;) Wissentliche Falschrechnungen? Soso, wieder ganz schön harter Tobak ...

Na ja, trommeln gehört zum Handwerk, oder? ;)

Im Gegensatz zu Dir kann ich alle meine Aussagen belegen. Und um Dein juristisches Verständnis scheint es auch nicht weit her zu sein.

Selbst die Aussage bezüglich des nationalen Roamings ist unsinnig.Du solltest mal auf die Internetseite des unseriösesten Mobilfunkbetreibers suchen.

Wenn die nicht das national Roaming angeboten hätten, wäre doch gar keiner bei denen Kunden geworden.

peso
Menü
[1.1.1.1.2.1.1] PTT antwortet auf tcsmoers
17.09.2007 17:03
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Nur mal so zur Info:

O 2 – Mängelliste:

1. wissentliches Versenden von falschen Rechnungen (Roaming)
2. rückwirkendes Erhöhen von 180er Anwahlen ohne Kundeninfo.
3. mehrmaliges Ändern der AGB ohne Kundeninfo 4. Erhöhung der Portierungskosten
5. Erhöhung der Tarifwechselkosten 6. Erfindung des Begriffes "Nebenleistungen" - damit kann man
alles begründen und erhöhen 7. Barren des D 1 Roamings - O ton "Es handelt sich nicht
um eine vertraglich vereinbarte Leistung. - Lt. Aussage gegenüber der FAZ entlässt man die betroffenen Kunden anstandslos aus dem
Vertrag !!
8. "heimliches" Einführen einer Roamingoption mit Erhöhung von
bis zu 700 %.
9. gerichtlich festgetellte Falschumstellung von DM auf Euro.
peso

Ach peso.
Als Mitinhaber einer so großen Firma wie Du hast, würde ich meine Beiträge lieber fachlich und sachlich, zumindest aber rechtlich korrekter verfassen!
Einige Sachen stimmen, wurden aber von einem Gericht auch nicht bemängelt! T-Mobile Roaming ist weder Vertragsbestandteil noch steht irgendwo bei o2, dass es zugesichert wird. Aus Kostengründen ist die Abschaltung auch verständlich.
Solltest
Du als Unternehmer besser wissen.
Das Roaming wurde auch bei anderen NB drastisch erhöht und umgestellt nachdem die EU-Verordnung bekannt wurde. Ausser EU kostet jetzt alles mehr. Reiseversprechen ist teils besser aber insgesamt ist der Anbieter im Roaming hoffnungslos überteuert.
Es gibt mehr als EU und Sprache. Auch in Europa ;) Wissentliche Falschrechnungen? Soso, wieder ganz schön harter
Tobak ...

Na ja, trommeln gehört zum Handwerk, oder? ;)

Im Gegensatz zu Dir kann ich alle meine Aussagen belegen. Und um Dein juristisches Verständnis scheint es auch nicht weit her zu sein.

Selbst die Aussage bezüglich des nationalen Roamings ist unsinnig.Du solltest mal auf die Internetseite des unseriösesten Mobilfunkbetreibers suchen.

Wenn die nicht das national Roaming angeboten hätten, wäre doch gar keiner bei denen Kunden geworden.

peso

Wie gewohnt von dir nichts als Polemik :rolleyes:
Selbst wenn Du in Einzelpunkten Recht hast solltest Du dir Deine Aussagen und Deine Art kräftig überlegen. Ich habe für mich keine Rechtskenntnis beansprucht. Wieder einmal liest Du nur was Du willst bzw. DU für richtig hältst und beanspruchst ;)
Hätte, wäre, könnte interessiert keinen User oder Firmaninhaber. o2 schreibt nirgends etwas vom Vertragsbestandteil National Roaming!
Egal, Du hast recht!
cu
Menü
[1.1.1.1.2.1.1.1] tcsmoers antwortet auf PTT
17.09.2007 17:43
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Nur mal so zur Info:

O 2 – Mängelliste:

1. wissentliches Versenden von falschen Rechnungen (Roaming)
2. rückwirkendes Erhöhen von 180er Anwahlen ohne Kundeninfo.
3. mehrmaliges Ändern der AGB ohne Kundeninfo 4. Erhöhung der Portierungskosten
5. Erhöhung der Tarifwechselkosten 6. Erfindung des Begriffes "Nebenleistungen" - damit kann man
alles begründen und erhöhen 7. Barren des D 1 Roamings - O ton "Es handelt sich nicht
um eine vertraglich vereinbarte Leistung. - Lt. Aussage gegenüber der FAZ entlässt man die betroffenen Kunden anstandslos aus dem
Vertrag !!
8. "heimliches" Einführen einer Roamingoption mit Erhöhung von
bis zu 700 %.
9. gerichtlich festgetellte Falschumstellung von DM auf Euro.
peso

Ach peso.
Als Mitinhaber einer so großen Firma wie Du hast, würde ich meine Beiträge lieber fachlich und sachlich, zumindest aber rechtlich korrekter verfassen!
Einige Sachen stimmen, wurden aber von einem Gericht auch nicht bemängelt! T-Mobile Roaming ist weder Vertragsbestandteil noch steht irgendwo bei o2, dass es zugesichert wird. Aus Kostengründen ist die Abschaltung auch verständlich.
Solltest
Du als Unternehmer besser wissen.
Das Roaming wurde auch bei anderen NB drastisch erhöht und umgestellt nachdem die EU-Verordnung bekannt wurde. Ausser EU kostet jetzt alles mehr. Reiseversprechen ist teils besser aber insgesamt ist der Anbieter im Roaming hoffnungslos überteuert.
Es gibt mehr als EU und Sprache. Auch in Europa ;) Wissentliche Falschrechnungen? Soso, wieder ganz schön harter
Tobak ...

Na ja, trommeln gehört zum Handwerk, oder? ;)

Im Gegensatz zu Dir kann ich alle meine Aussagen belegen.
Und um Dein juristisches Verständnis scheint es auch nicht weit her
zu sein.

Selbst die Aussage bezüglich des nationalen Roamings ist unsinnig.Du solltest mal auf die Internetseite des unseriösesten Mobilfunkbetreibers suchen.

Wenn die nicht das national Roaming angeboten hätten, wäre doch
gar keiner bei denen Kunden geworden.

peso

Wie gewohnt von dir nichts als Polemik :rolleyes: Selbst wenn Du in Einzelpunkten Recht hast solltest Du dir Deine Aussagen und Deine Art kräftig überlegen. Ich habe für mich keine Rechtskenntnis beansprucht. Wieder einmal liest Du nur was Du willst bzw. DU für richtig hältst und beanspruchst ;) Hätte, wäre, könnte interessiert keinen User oder Firmaninhaber. o2 schreibt nirgends etwas vom
Vertragsbestandteil National Roaming!
Egal, Du hast recht!
cu

Dann lese Dir mal die AGB und die gesamte Werbung durch. Mittlerweile sind Werbeaussagen Vertragsbestandteil.

Aber das gleiche Problem hat man ja auch mit den "Nebenleistungen". O2 behauptet was und die Leute sollen es schlucken.

Warte mal ab, es kommt mit Sicherheit bald ein Urteil zum nationalen Roaming.

peso
Menü
[1.1.1.1.2.1.2] mobilfalke antwortet auf tcsmoers
17.09.2007 17:36
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Nur mal so zur Info:

O 2 – Mängelliste:

1. wissentliches Versenden von falschen Rechnungen (Roaming)
2. rückwirkendes Erhöhen von 180er Anwahlen ohne Kundeninfo.
3. mehrmaliges Ändern der AGB ohne Kundeninfo 4. Erhöhung der Portierungskosten
5. Erhöhung der Tarifwechselkosten 6. Erfindung des Begriffes "Nebenleistungen" - damit kann man
alles begründen und erhöhen 7. Barren des D 1 Roamings - O ton "Es handelt sich nicht
um eine vertraglich vereinbarte Leistung. - Lt. Aussage gegenüber der FAZ entlässt man die betroffenen Kunden anstandslos aus dem
Vertrag !!
8. "heimliches" Einführen einer Roamingoption mit Erhöhung von
bis zu 700 %.
9. gerichtlich festgetellte Falschumstellung von DM auf Euro.
peso

Ach peso.
Als Mitinhaber einer so großen Firma wie Du hast, würde ich meine Beiträge lieber fachlich und sachlich, zumindest aber rechtlich korrekter verfassen!
Einige Sachen stimmen, wurden aber von einem Gericht auch nicht bemängelt! T-Mobile Roaming ist weder Vertragsbestandteil noch steht irgendwo bei o2, dass es zugesichert wird. Aus Kostengründen ist die Abschaltung auch verständlich.
Solltest
Du als Unternehmer besser wissen.
Das Roaming wurde auch bei anderen NB drastisch erhöht und umgestellt nachdem die EU-Verordnung bekannt wurde. Ausser EU kostet jetzt alles mehr. Reiseversprechen ist teils besser aber insgesamt ist der Anbieter im Roaming hoffnungslos überteuert.
Es gibt mehr als EU und Sprache. Auch in Europa ;) Wissentliche Falschrechnungen? Soso, wieder ganz schön harter
Tobak ...

Na ja, trommeln gehört zum Handwerk, oder? ;)

Im Gegensatz zu Dir kann ich alle meine Aussagen belegen. Und um Dein juristisches Verständnis scheint es auch nicht weit her zu sein.

Selbst die Aussage bezüglich des nationalen Roamings ist unsinnig.Du solltest mal auf die Internetseite des unseriösesten Mobilfunkbetreibers suchen.

Wenn die nicht das national Roaming angeboten hätten, wäre doch gar keiner bei denen Kunden geworden.

Dann dürfte es in Großtädten keine o2 Kunden mehr geben.Denn dort ist das Roaming kaum bis gar nicht mehr möglich.Und das schon seit Jahren!



peso
Menü
[1.1.1.1.3] bartman321 antwortet auf tcsmoers
17.09.2007 22:09
Benutzer tcsmoers schrieb:

Nutze o2. Bin aber weder Fan noch verfluche ich o2. Es passt aber sehr gut zu meinem Nutzungsverhalten. SMS & Homezone.

Nur mal so zur Info:

O 2 – Mängelliste:

1. wissentliches Versenden von falschen Rechnungen (Roaming)

Kann ich nicht bestätigen. Roame aber auch sehr selten.

2. rückwirkendes Erhöhen von 180er Anwahlen ohne Kundeninfo.

Unbestritten. Das war echt mies. Außerordentliche Kündigung sollte möglich sein. Unterstütze jeden der das durchzieht.

3. mehrmaliges Ändern der AGB ohne Kundeninfo

Hab bei meiner Vertragsverlängerung keine neuen AGB akzeptiert. Das heißt es gelten die AGB die hier bei mir liegen. Habe ich mir bei Vertragsabschluss ausgedruckt.

4. Erhöhung der Portierungskosten

Möglich. Habe nicht alle Preislisten von o2 aus verschiedenen Jahren vorliegen.

5. Erhöhung der Tarifwechselkosten

Hat man wohl die Einführung der neuen Tarife genutzt. Hab aber wie gesagt nicht alle Preislisten.

6. Erfindung des Begriffes "Nebenleistungen" - damit kann man alles begründen und erhöhen

Wenn man vorher sagt was Nebenleistungen sind, gibt es sie wohl auch. Aber so wie es o2 im nachhinein versucht, geht es natürlich gar nicht. Ebenfalls mies von o2.

7. Barren des D 1 Roamings - O ton "Es handelt sich nicht um eine vertraglich vereinbarte Leistung. - Lt. Aussage gegenüber der FAZ entlässt man die betroffenen Kunden anstandslos aus dem Vertrag !!

Steht bei mir in den AGB drin. "Mobilfunkleistungen unter Nutzung des D1-Mobilfunknetzes"

8. "heimliches" Einführen einer Roamingoption mit Erhöhung von bis zu 700 %.

Heimlich kann man nicht sagen. Der Text "Zum 01.03.07 haben wir für Sie die Preisstruktur für das Telefonieren im Ausland vereinfacht. Mehr Infos unter www.o2online.de/goto/ausland" stand bei mir auf der Rechnung vom 24.01.2007.

Man konnte doch auch wiedersprechen. Was ist daraus geworden?

9. gerichtlich festgetellte Falschumstellung von DM auf Euro.

Da war ich noch nicht o2 Kunde. Aber war ebenfalls mies.


Warum ich nicht kündige? Nutze zu 99,9% nur die wirklich günstigen "Hauptleistungen" von o2. ´Konnte bis jetzt auch fast überall telefonieren. Preis/Leistung stimmt also.


peso


Gruß
Menü
[1.1.1.2] whio1977 antwortet auf PTT
17.09.2007 15:39
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer wtp bln schrieb:
allein dass o2 bis heute keine möglichkeit zur kostenkontrolle für vertragskunden bietet, zeigt doch deutlich - o2 will die kunden nicht in die lage versetzen kosten kontrollieren zu können - loop kunden können übrigens jeden anruf, jede sms und anderes im internet verfolgen - mit zeit und kosten - vertragskunden müssen die rechnung abwarten.

dazu passt, dass sie willkürlich preise ohne information der kunden massivst erhöhen. was ist dabei fair.

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.
Zum Beispiel die Alle Netze Flat für einen unschlagbaren Preis.
Online wie Offline, mit oder ohne Gerät.
Zum Beispiel die faire 10KB-Taktung bei Datenverbindungen im
Roaming!!
Zum Beispiel die 9ct/ Minute bei sehr vielen Auslandszielen aus
der Homezone heraus.
Das alles finde ich bei den anderen fairen Mitbewerbern nicht!

Und? Mit Speck fängt man Mäuse... und hintenrum werden sie abgezockt...
- Sondernnummernerhöung
- Erfindung von Nebenleistungen (auch bei Besatndskunden bei
denen das nie in den Verträgen stand)
- Erhöhung Rufnummernportierung, Rücklastschrift usw.
- Einschüchterungsversuche seitens o2 mit falschen Inkasso-Schreiben und Lügen vom "Beschwerdemanagement Geschäftsführung"

Die können noch so günstige Tarife anbieten, aber bei so einem Verhalten haben sie keine treuen Kunden verdient.

Bye
Nico

Holoa, starker Tobak.
Ich wäre mit solchen Anschuldigungen ein wenig vorsichtig. Selbst wenn Teile davon stimmen, kennst Du selten bis nie die genauen Hintergründe oder Tatsachen.
Und beruhige Dich, auch andere Provider und Netzbetreiber versuchen den Preisverfall anders auszugleichen. Beobachte mal die leisen Änderungen der Hochzahlen, mittlerweile ja eigentlich viel wesentlichere Vertragsbestandteile als der Vertrag selbst, bei den anderen Mitbwerbern :( Erschrick aber nicht.
Ich habe alle Netze im Einsatz und o2 ist bisher für eine durchgängige Nutzung trotz Allem immer noch der günstigste Anbieter.
Auch habe ich bisher _immer_ zufriedenstellende Lösungen bei überall vorkommenden Fehlberechnungen erhalten. Ich kenne das auch anders!

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter und wollen auch noch den Weltfrieden.
Menü
[1.1.1.2.1] tcsmoers antwortet auf whio1977
17.09.2007 15:41
Benutzer whio1977 schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer wtp bln schrieb:
allein dass o2 bis heute keine möglichkeit zur kostenkontrolle für vertragskunden bietet, zeigt doch deutlich - o2 will die kunden nicht in die lage versetzen kosten kontrollieren zu können - loop kunden können übrigens jeden anruf, jede sms und anderes im internet verfolgen - mit zeit und kosten - vertragskunden müssen die rechnung abwarten.

dazu passt, dass sie willkürlich preise ohne information der kunden massivst erhöhen. was ist dabei fair.

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.
Zum Beispiel die Alle Netze Flat für einen unschlagbaren Preis.
Online wie Offline, mit oder ohne Gerät. Zum Beispiel die faire 10KB-Taktung bei Datenverbindungen im
Roaming!!
Zum Beispiel die 9ct/ Minute bei sehr vielen Auslandszielen aus
der Homezone heraus.
Das alles finde ich bei den anderen fairen Mitbewerbern nicht!

Und? Mit Speck fängt man Mäuse... und hintenrum werden sie abgezockt...
- Sondernnummernerhöung
- Erfindung von Nebenleistungen (auch bei Besatndskunden bei
denen das nie in den Verträgen stand)
- Erhöhung Rufnummernportierung, Rücklastschrift usw.
- Einschüchterungsversuche seitens o2 mit falschen Inkasso-Schreiben und Lügen vom "Beschwerdemanagement Geschäftsführung"

Die können noch so günstige Tarife anbieten, aber bei so einem Verhalten haben sie keine treuen Kunden verdient.

Bye
Nico

Holoa, starker Tobak.
Ich wäre mit solchen Anschuldigungen ein wenig vorsichtig. Selbst wenn Teile davon stimmen, kennst Du selten bis nie die
genauen Hintergründe oder Tatsachen.
Und beruhige Dich, auch andere Provider und Netzbetreiber versuchen den Preisverfall anders auszugleichen. Beobachte mal die leisen Änderungen der Hochzahlen, mittlerweile ja eigentlich viel wesentlichere Vertragsbestandteile als der Vertrag selbst, bei den anderen Mitbwerbern :( Erschrick aber nicht.
Ich habe alle Netze im Einsatz und o2 ist bisher für eine durchgängige Nutzung trotz Allem immer noch der günstigste Anbieter.
Auch habe ich bisher _immer_ zufriedenstellende Lösungen bei überall vorkommenden Fehlberechnungen erhalten. Ich kenne das auch anders!

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter


Das mit Sicherheit nicht. Zumindest sind sie aber derzeit seriöser.

peso
und wollen auch noch den Weltfrieden.
Menü
[1.1.1.2.2] NicoFMuc antwortet auf whio1977
17.09.2007 15:46
Benutzer whio1977 schrieb:

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter und wollen auch noch den Weltfrieden.

Das sagt doch keiner. Nur o2 überspannt den Bogen maßlos!
Wieso versuchen einige immer wieder das ins lächerliche zu ziehen?

Bye
Nico
Menü
[1.1.1.2.2.1] whio1977 antwortet auf NicoFMuc
17.09.2007 15:49
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter
und wollen auch noch den Weltfrieden.

Das sagt doch keiner. Nur o2 überspannt den Bogen maßlos! Wieso versuchen einige immer wieder das ins lächerliche zu ziehen?

Bye
Nico
Das hat mit lächerlichkeit nichts zu tun.. ich finde es aber genau so schlimm eine Firma jedenntag an den pranger zustellen obwohl die anderen genau so schlimm sind... aber das fällt wohl niemanden auf.
Menü
[1.1.1.2.2.1.1] NicoFMuc antwortet auf whio1977
17.09.2007 15:51
Benutzer whio1977 schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter
und wollen auch noch den Weltfrieden.

Das sagt doch keiner. Nur o2 überspannt den Bogen maßlos! Wieso versuchen einige immer wieder das ins lächerliche zu ziehen?

Bye
Nico
Das hat mit lächerlichkeit nichts zu tun.. ich finde es aber genau so schlimm eine Firma jedenntag an den pranger zustellen obwohl die anderen genau so schlimm sind... aber das fällt wohl niemanden auf.

Das hat die Firma selber zu verantworten. Und die Disskussion hat PTT angestoßen, warum soll man nicht darauf antworten?


Bye
Nico
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1] PTT antwortet auf NicoFMuc
17.09.2007 16:01
Das hat die Firma selber zu verantworten. Und die Disskussion hat PTT angestoßen, warum soll man nicht darauf antworten? Bye
Nico

wtp bln hat sie angestossen. Ich habe auch nur geantwortet ;)
Sicher hat o2 Fehler gemacht, aber das machen andere auch und wenn es jemanden persönlich trifft, muss man dagegen vorgehen. Rufschädigung ist aber etwas anderes und das passiert hier regelmässig!
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1.1] NicoFMuc antwortet auf PTT
17.09.2007 16:03
Benutzer PTT schrieb:
Das hat die Firma selber zu verantworten. Und die Disskussion hat PTT angestoßen, warum soll man nicht darauf antworten?
Bye
Nico

wtp bln hat sie angestossen.

Ja im März 2007, du hast sie aufgewärmt.

Ich habe auch nur geantwortet ;) Sicher hat o2 Fehler gemacht, aber das machen andere auch und wenn es jemanden persönlich trifft, muss man dagegen vorgehen.

Eben.

Bye
Nico
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1.2] tcsmoers antwortet auf PTT
17.09.2007 16:51
Benutzer PTT schrieb:
Das hat die Firma selber zu verantworten. Und die Disskussion hat PTT angestoßen, warum soll man nicht darauf antworten?
Bye
Nico

wtp bln hat sie angestossen. Ich habe auch nur geantwortet ;) Sicher hat o2 Fehler gemacht, aber das machen andere auch und wenn es jemanden persönlich trifft, muss man dagegen vorgehen. Rufschädigung ist aber etwas anderes und das passiert hier regelmässig!

Dir ist doch klar, welchen Unsinn Du hier schreibst ?

Wer hat die Verträge gebrochen und bricht sie immer noch ?


peso
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1.2.1] PTT antwortet auf tcsmoers
17.09.2007 16:58
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Das hat die Firma selber zu verantworten. Und die Disskussion hat PTT angestoßen, warum soll man nicht darauf antworten?
Bye
Nico

wtp bln hat sie angestossen. Ich habe auch nur geantwortet ;)
Sicher hat o2 Fehler gemacht, aber das machen andere auch und wenn es jemanden persönlich trifft, muss man dagegen vorgehen.
Rufschädigung ist aber etwas anderes und das passiert hier regelmässig!

Dir ist doch klar, welchen Unsinn Du hier schreibst ?

Wer hat die Verträge gebrochen und bricht sie immer noch ?


peso

Ja peso, _mir_ ist klar was ich schreibe ;)
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1.2.1.1] tcsmoers antwortet auf PTT
17.09.2007 17:41
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Das hat die Firma selber zu verantworten. Und die Disskussion hat PTT angestoßen, warum soll man nicht darauf antworten?
Bye
Nico

wtp bln hat sie angestossen. Ich habe auch nur geantwortet ;)
Sicher hat o2 Fehler gemacht, aber das machen andere auch und wenn es jemanden persönlich trifft, muss man dagegen vorgehen.
Rufschädigung ist aber etwas anderes und das passiert hier regelmässig!

Dir ist doch klar, welchen Unsinn Du hier schreibst ?

Wer hat die Verträge gebrochen und bricht sie immer noch ?


peso

Ja peso, _mir_ ist klar was ich schreibe ;)

Und dann nimmst Du diesen Laden in Schutz und versuchst Andersdenkende lächerlich zu machen ?

peso
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1.2.1.1.1] klaussc antwortet auf tcsmoers
17.09.2007 19:10
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Das hat die Firma selber zu verantworten. Und die Disskussion hat PTT angestoßen, warum soll man nicht darauf antworten?
Bye
Nico

wtp bln hat sie angestossen. Ich habe auch nur geantwortet ;)
Sicher hat o2 Fehler gemacht, aber das machen andere auch und wenn es jemanden persönlich trifft, muss man dagegen vorgehen.
Rufschädigung ist aber etwas anderes und das passiert hier regelmässig!

Dir ist doch klar, welchen Unsinn Du hier schreibst ?

Wer hat die Verträge gebrochen und bricht sie immer noch ?


peso

Ja peso, _mir_ ist klar was ich schreibe ;)

Und dann nimmst Du diesen Laden in Schutz und versuchst Andersdenkende lächerlich zu machen ?

Gerade habe ich den ganzen Thread gelesen, leider finde ich nicht ein Beispiel von PTT, welcher andere "Mobilfunkveranstalter" sich ähnliche Vergehen zurechnen lassen muss.

@peso, eigentlich kannst Du aufhören zu posten, wenn einfach kein Argument von "der Gegenseite" kommt. der Thread wird nur "verwaschen" und der Inhalt leidet.

Du hast 9 Punkte aufgezählt, es wird nichts wiederlegt, es wird auch kein ähnliches Vergehen der anderen Markteilnehmer genannt, nur allgemeines Geplänkel (was natürlich trotzdem O2 keinesfalls ins Recht setzen würde).

Gruß
Klaus
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.2] tcsmoers antwortet auf NicoFMuc
17.09.2007 16:47
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter
und wollen auch noch den Weltfrieden.

Das sagt doch keiner. Nur o2 überspannt den Bogen maßlos! Wieso versuchen einige immer wieder das ins lächerliche zu ziehen?

Bye
Nico
Das hat mit lächerlichkeit nichts zu tun.. ich finde es aber genau so schlimm eine Firma jedenntag an den pranger zustellen obwohl die anderen genau so schlimm sind... aber das fällt wohl
niemanden auf.

Das hat die Firma selber zu verantworten. Und die Disskussion hat PTT angestoßen, warum soll man nicht darauf antworten?


Bye
Nico

So isses - und die, die sich wehren, werden hier angegriffen.

peso
Menü
[1.1.1.2.2.1.2] tcsmoers antwortet auf whio1977
17.09.2007 16:47
Benutzer whio1977 schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter
und wollen auch noch den Weltfrieden.

Das sagt doch keiner. Nur o2 überspannt den Bogen maßlos! Wieso versuchen einige immer wieder das ins lächerliche zu ziehen?

Bye
Nico
Das hat mit lächerlichkeit nichts zu tun.. ich finde es aber genau so schlimm eine Firma jedenntag an den pranger zustellen obwohl die anderen genau so schlimm sind... aber das fällt wohl niemanden auf.

Dann benenne die Unseriösitäten der anderen Anbieter doch mal und behaupte nicht sowas.

Kein anderer Anbieter hat in derart kurzer Zeit derart viele Vertragsbrüche begangen.

peso
Menü
[1.1.1.2.2.1.3] musikbox antwortet auf whio1977
18.09.2007 02:03
Benutzer whio1977 schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter
und wollen auch noch den Weltfrieden.

Das sagt doch keiner. Nur o2 überspannt den Bogen maßlos! Wieso versuchen einige immer wieder das ins lächerliche zu ziehen?

Bye
Nico
Das hat mit lächerlichkeit nichts zu tun.. ich finde es aber genau so schlimm eine Firma jedenntag an den pranger zustellen obwohl die anderen genau so schlimm sind... aber das fällt wohl niemanden auf.

Du versuchst hier die Täter-Opfer Rolle zu verdrehen. Die Vertragsbrüche hat o2 selbst zu verantworten. Und nur weil angeblich die anderen Anbieter "genau so schlimm sind", ergibt sich daraus keine Legitimation zu einem millionfachen Vertragsbruch. Du versuchst mit Deiner Aussage Vertragsbrüche zu verharmlosen. Und solange o2 diesen Fehler nicht einsieht, ist es absolut in Ordnung, wenn o2 auch jeden Tag an den Pranger gestellt wird.
Menü
[1.1.1.2.2.1.3.1] bartman321 antwortet auf musikbox
18.09.2007 07:40
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter
und wollen auch noch den Weltfrieden.

Das sagt doch keiner. Nur o2 überspannt den Bogen maßlos! Wieso versuchen einige immer wieder das ins lächerliche zu ziehen?

Bye
Nico
Das hat mit lächerlichkeit nichts zu tun.. ich finde es aber genau so schlimm eine Firma jedenntag an den pranger zustellen obwohl die anderen genau so schlimm sind... aber das fällt wohl
niemanden auf.

Du versuchst hier die Täter-Opfer Rolle zu verdrehen. Die Vertragsbrüche hat o2 selbst zu verantworten. Und nur weil angeblich die anderen Anbieter "genau so schlimm sind", ergibt sich daraus keine Legitimation zu einem millionfachen Vertragsbruch. Du versuchst mit Deiner Aussage Vertragsbrüche zu verharmlosen. Und solange o2 diesen Fehler nicht einsieht, ist es absolut in Ordnung, wenn o2 auch jeden Tag an den Pranger gestellt wird.

Nö. Oder? Also das o2 seinen offensichtlichen Fehler mit der 0180 Geschichte noch einsieht, glaube ich kaum. Wenn es dann hier jeden Tag nur darum geht, wird es echt langweilig.

Gruß
Menü
[1.1.1.2.2.1.3.1.1] musikbox antwortet auf bartman321
18.09.2007 13:44
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter
und wollen auch noch den Weltfrieden.

Das sagt doch keiner. Nur o2 überspannt den Bogen maßlos! Wieso versuchen einige immer wieder das ins lächerliche zu ziehen?

Bye
Nico
Das hat mit lächerlichkeit nichts zu tun.. ich finde es aber genau so schlimm eine Firma jedenntag an den pranger zustellen obwohl die anderen genau so schlimm sind... aber das fällt wohl
niemanden auf.

Du versuchst hier die Täter-Opfer Rolle zu verdrehen. Die Vertragsbrüche hat o2 selbst zu verantworten. Und nur weil angeblich die anderen Anbieter "genau so schlimm sind", ergibt sich daraus keine Legitimation zu einem millionfachen Vertragsbruch. Du versuchst mit Deiner Aussage Vertragsbrüche zu verharmlosen. Und solange o2 diesen Fehler nicht einsieht,
ist es absolut in Ordnung, wenn o2 auch jeden Tag an den Pranger gestellt wird.

Nö. Oder? Also das o2 seinen offensichtlichen Fehler mit der 0180 Geschichte noch einsieht, glaube ich kaum. Wenn es dann hier jeden Tag nur darum geht, wird es echt langweilig.

Gruß

Das musst Du den Leuten sagen, die für diesen Thread verantwortlich sind! PTT hat das Thema losgetreten. Ansonsten gibt es ja keinen Zwang zum Mitlesen.
Menü
[1.1.1.2.2.1.3.1.1.1] Eplusler antwortet auf musikbox
18.09.2007 13:53
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter und wollen auch noch den Weltfrieden.

Das sagt doch keiner. Nur o2 überspannt den Bogen maßlos! Wieso versuchen einige immer wieder das ins lächerliche zu ziehen?

Bye
Nico
Das hat mit lächerlichkeit nichts zu tun.. ich finde es aber genau so schlimm eine Firma jedenntag an den pranger zustellen obwohl die anderen genau so schlimm sind... aber das fällt wohl
niemanden auf.

Du versuchst hier die Täter-Opfer Rolle zu verdrehen. Die Vertragsbrüche hat o2 selbst zu verantworten. Und nur weil angeblich die anderen Anbieter "genau so schlimm sind", ergibt sich daraus keine Legitimation zu einem millionfachen Vertragsbruch. Du versuchst mit Deiner Aussage Vertragsbrüche zu verharmlosen. Und solange o2 diesen Fehler nicht einsieht,
ist es absolut in Ordnung, wenn o2 auch jeden Tag an den Pranger gestellt wird.

Nö. Oder? Also das o2 seinen offensichtlichen Fehler mit der 0180 Geschichte noch einsieht, glaube ich kaum. Wenn es dann hier jeden Tag nur darum geht, wird es echt langweilig.

Gruß

Das musst Du den Leuten sagen, die für diesen Thread verantwortlich sind! PTT hat das Thema losgetreten.

Es wurde aber auch dankend angenommen:-))
Menü
[1.1.1.2.2.1.3.1.1.2] bartman321 antwortet auf musikbox
18.09.2007 19:20
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:

Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter und wollen auch noch den Weltfrieden.

Das sagt doch keiner. Nur o2 überspannt den Bogen maßlos! Wieso versuchen einige immer wieder das ins lächerliche zu ziehen?

Bye
Nico
Das hat mit lächerlichkeit nichts zu tun.. ich finde es aber genau so schlimm eine Firma jedenntag an den pranger zustellen obwohl die anderen genau so schlimm sind... aber das fällt wohl
niemanden auf.

Du versuchst hier die Täter-Opfer Rolle zu verdrehen. Die Vertragsbrüche hat o2 selbst zu verantworten. Und nur weil angeblich die anderen Anbieter "genau so schlimm sind", ergibt sich daraus keine Legitimation zu einem millionfachen Vertragsbruch. Du versuchst mit Deiner Aussage Vertragsbrüche zu verharmlosen. Und solange o2 diesen Fehler nicht einsieht,
ist es absolut in Ordnung, wenn o2 auch jeden Tag an den Pranger gestellt wird.

Nö. Oder? Also das o2 seinen offensichtlichen Fehler mit der 0180 Geschichte noch einsieht, glaube ich kaum. Wenn es dann hier jeden Tag nur darum geht, wird es echt langweilig.

Gruß

Das musst Du den Leuten sagen, die für diesen Thread verantwortlich sind! PTT hat das Thema losgetreten. Ansonsten gibt es ja keinen Zwang zum Mitlesen.

Erstaunlich ist, dass der erste Eintrag vom März war und ab dem 2. Eintrag (September) ging es dann los wie die Feuerwehr!?? Es hat sich wohl ein bißchen hochgeschaukelt.

Gruß
Menü
[1.1.1.3] NicoFMuc antwortet auf PTT
17.09.2007 15:42
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:

Und? Mit Speck fängt man Mäuse... und hintenrum werden sie abgezockt...
- Sondernnummernerhöung
- Erfindung von Nebenleistungen (auch bei Besatndskunden bei
denen das nie in den Verträgen stand)
- Erhöhung Rufnummernportierung, Rücklastschrift usw.
- Einschüchterungsversuche seitens o2 mit falschen Inkasso-Schreiben und Lügen vom "Beschwerdemanagement Geschäftsführung"

Die können noch so günstige Tarife anbieten, aber bei so einem Verhalten haben sie keine treuen Kunden verdient.

Bye
Nico

Holoa, starker Tobak.
Ich wäre mit solchen Anschuldigungen ein wenig vorsichtig. Selbst wenn Teile davon stimmen, kennst Du selten bis nie die genauen Hintergründe oder Tatsachen.

Wieso Hintergründe? Solche Schreiben habe ich von o2 erhalten in denen teilweise Lügen enthalten waren.

Und beruhige Dich, auch andere Provider und Netzbetreiber versuchen den Preisverfall anders auszugleichen.

Mit denen hatte ich aber keinen Vertrag.

Beobachte mal die leisen Änderungen der Hochzahlen, mittlerweile ja eigentlich viel wesentlichere Vertragsbestandteile als der Vertrag selbst, bei den anderen Mitbwerbern :(

Ja, das ist leider ein generelles Problem derzeit.

Erschrick aber nicht. Ich habe alle Netze im Einsatz und o2 ist bisher für eine durchgängige Nutzung trotz Allem immer noch der günstigste Anbieter.
Auch habe ich bisher _immer_ zufriedenstellende Lösungen bei überall vorkommenden Fehlberechnungen erhalten. Ich kenne das auch anders!

Sicherlich. Ich bin jetzt erstmal bei E-Plus angekommen. Bis nächstes Jahr im März. Dann schau ich weiter, aber o2 wird es nicht mehr. Ich lass mich nicht gern betrügen :-)

Bye
Nico
Menü
[1.2] wtp bln antwortet auf PTT
17.09.2007 15:25
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer wtp bln schrieb:
allein dass o2 bis heute keine möglichkeit zur kostenkontrolle für vertragskunden bietet, zeigt doch deutlich - o2 will die kunden nicht in die lage versetzen kosten kontrollieren zu können - loop kunden können übrigens jeden anruf, jede sms und anderes im internet verfolgen - mit zeit und kosten - vertragskunden müssen die rechnung abwarten.

dazu passt, dass sie willkürlich preise ohne information der kunden massivst erhöhen. was ist dabei fair.

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.
Zum Beispiel die Alle Netze Flat für einen unschlagbaren Preis.
Online wie Offline, mit oder ohne Gerät.
Zum Beispiel die faire 10KB-Taktung bei Datenverbindungen im Roaming!!
Zum Beispiel die 9ct/ Minute bei sehr vielen Auslandszielen aus der Homezone heraus.
Das alles finde ich bei den anderen fairen Mitbewerbern nicht!

cu
PTT

wer sich nicht an verträge hält und hinterlistig preise erhöht ist kein akzeptabler vertragspartner - und wenn er es dir zunächst schenkt.
Menü
[1.2.1] tcsmoers antwortet auf wtp bln
17.09.2007 15:39
Benutzer wtp bln schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer wtp bln schrieb:
allein dass o2 bis heute keine möglichkeit zur kostenkontrolle für vertragskunden bietet, zeigt doch deutlich - o2 will die kunden nicht in die lage versetzen kosten kontrollieren zu können - loop kunden können übrigens jeden anruf, jede sms und anderes im internet verfolgen - mit zeit und kosten - vertragskunden müssen die rechnung abwarten.

dazu passt, dass sie willkürlich preise ohne information der kunden massivst erhöhen. was ist dabei fair.

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.
Zum Beispiel die Alle Netze Flat für einen unschlagbaren Preis.
Online wie Offline, mit oder ohne Gerät.
Zum Beispiel die faire 10KB-Taktung bei Datenverbindungen im
Roaming!!
Zum Beispiel die 9ct/ Minute bei sehr vielen Auslandszielen aus
der Homezone heraus.
Das alles finde ich bei den anderen fairen Mitbewerbern nicht!

cu
PTT

wer sich nicht an verträge hält und hinterlistig preise erhöht ist kein akzeptabler vertragspartner - und wenn er es dir zunächst schenkt.

Leider begreifen das viele Nutzer nicht und O2 rechnet mit der Vergesslichkeit der Deutschen.

peso
Menü
[1.3] musikbox antwortet auf PTT
17.09.2007 15:45
Benutzer PTT schrieb:

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.

Hallo!? Für 25 EUR bekommt man bereits die ersten echten mobilen Flatrates!

Außerdem hat sich Anfang des Jahres gezeigt, wie unseriös der Anbieter geworden ist. Preise wurden in einer Nacht und Nebel Aktion illegal und heimlich erhöht; und es betraf auch die Vetragskunden wie mich.
Menü
[1.3.1] realworld antwortet auf musikbox
17.09.2007 15:47
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer PTT schrieb:

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.

Hallo!? Für 25 EUR bekommt man bereits die ersten echten mobilen Flatrates!

Außerdem hat sich Anfang des Jahres gezeigt, wie unseriös der Anbieter geworden ist. Preise wurden in einer Nacht und Nebel Aktion illegal und heimlich erhöht; und es betraf auch die Vetragskunden wie mich.

Das ist der Punkt 10 bei @peso... :-)))))
Menü
[1.3.1.1] tcsmoers antwortet auf realworld
17.09.2007 16:43
Benutzer realworld schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer PTT schrieb:

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.

Hallo!? Für 25 EUR bekommt man bereits die ersten echten mobilen Flatrates!

Außerdem hat sich Anfang des Jahres gezeigt, wie unseriös der Anbieter geworden ist. Preise wurden in einer Nacht und Nebel Aktion illegal und heimlich erhöht; und es betraf auch die Vetragskunden wie mich.

Das ist der Punkt 10 bei @peso... :-)))))

Selbst hier schreibst Du dummes Zeug. Gut, dass ich den Unsinn von Dir an sich nicht mehr lese.

peso
Menü
[1.3.2] PTT antwortet auf musikbox
17.09.2007 16:04
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer PTT schrieb:

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.

Hallo!? Für 25 EUR bekommt man bereits die ersten echten mobilen Flatrates!

Außerdem hat sich Anfang des Jahres gezeigt, wie unseriös der Anbieter geworden ist. Preise wurden in einer Nacht und Nebel Aktion illegal und heimlich erhöht; und es betraf auch die Vetragskunden wie mich.

Minus 15%!
Man bekommt si aber auch von den "guten" Netzbetreibern für 35 oder 45 EUR! Vergiss Base, wir reden hier von Mitbewerbern ;)
Menü
[1.3.2.1] tcsmoers antwortet auf PTT
17.09.2007 16:52
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer PTT schrieb:

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.

Hallo!? Für 25 EUR bekommt man bereits die ersten echten mobilen Flatrates!

Außerdem hat sich Anfang des Jahres gezeigt, wie unseriös der Anbieter geworden ist. Preise wurden in einer Nacht und Nebel Aktion illegal und heimlich erhöht; und es betraf auch die Vetragskunden wie mich.

Minus 15%!
Man bekommt si aber auch von den "guten" Netzbetreibern für 35 oder 45 EUR! Vergiss Base, wir reden hier von Mitbewerbern ;)

Erhöhung um rund 700 %

Und nu ?

peso
Menü
[1.3.2.1.1] PTT antwortet auf tcsmoers
17.09.2007 16:57
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer PTT schrieb:

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.

Hallo!? Für 25 EUR bekommt man bereits die ersten echten mobilen Flatrates!

Außerdem hat sich Anfang des Jahres gezeigt, wie unseriös der Anbieter geworden ist. Preise wurden in einer Nacht und Nebel Aktion illegal und heimlich erhöht; und es betraf auch die Vetragskunden wie mich.

Minus 15%!
Man bekommt si aber auch von den "guten" Netzbetreibern für 35
oder 45 EUR! Vergiss Base, wir reden hier von Mitbewerbern ;)

Erhöhung um rund 700 %

Und nu ?

peso

??
Du scheinst einfach, wie immer wieder, nur zu schreiben, ohne zu lesen?

Die 35 - 45 kostet es bei den ANDEREN NB und 25 Minus 15% online bei o2. Was willst Du mit 700% Erhöhung?? Hier gehts um Datenpacks ;)
Menü
[1.3.2.1.1.1] tcsmoers antwortet auf PTT
17.09.2007 17:40
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer PTT schrieb:

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.

Hallo!? Für 25 EUR bekommt man bereits die ersten echten mobilen Flatrates!

Außerdem hat sich Anfang des Jahres gezeigt, wie unseriös der Anbieter geworden ist. Preise wurden in einer Nacht und Nebel Aktion illegal und heimlich erhöht; und es betraf auch die Vetragskunden wie mich.

Minus 15%!
Man bekommt si aber auch von den "guten" Netzbetreibern für 35
oder 45 EUR! Vergiss Base, wir reden hier von Mitbewerbern ;)

Erhöhung um rund 700 %

Und nu ?

peso

??
Du scheinst einfach, wie immer wieder, nur zu schreiben, ohne zu lesen?

Die 35 - 45 kostet es bei den ANDEREN NB und 25 Minus 15% online bei o2. Was willst Du mit 700% Erhöhung?? Hier gehts um Datenpacks ;)

Es dreht sich hier um die Seriösität eines Anbieters. Und wer da Preise still und heimlich um 700 % erhöht, dürfte nicht als seriös gelten.

Sowas hat sich noch nicht einmal Vodafone bei der Einführung von World getraut.

peso
Menü
[1.3.2.2] musikbox antwortet auf PTT
18.09.2007 01:55
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer PTT schrieb:

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.

Hallo!? Für 25 EUR bekommt man bereits die ersten echten mobilen Flatrates!

Außerdem hat sich Anfang des Jahres gezeigt, wie unseriös der Anbieter geworden ist. Preise wurden in einer Nacht und Nebel Aktion illegal und heimlich erhöht; und es betraf auch die Vetragskunden wie mich.

Minus 15%!
Und o2 hat ja gerade Anfang des Jahres den Begriff "Nebenleistung" erfunden. Dadurch besteht nun die Option auch die Preise der Datentarife heimlich zu erhöhen. Vielleicht heißt es dann ja bald: Plus 15%

Wenn o2 sich bereits in der Vergangenheit unseriös verhalten hat und Preise um 176% heimlich erhöht hat, dann ist nun wirklich sehr viel Spielraum für meine Phantasie.


Man bekommt si aber auch von den "guten" Netzbetreibern für 35 oder 45 EUR! Vergiss Base, wir reden hier von Mitbewerbern ;)
Bei einem Mehrverbrauch der 5GB langt o2 dann richtig kräftig zu (Tarif-Falle). Wenn mich nicht alles täuscht, dann kosten ein Mehr-MB 0,60 EUR...und das ist krass! Aber Hauptsache: Minus 15%!
Menü
[1.3.2.2.1] bartman321 antwortet auf musikbox
18.09.2007 07:38
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer PTT schrieb:

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit.

Hallo!? Für 25 EUR bekommt man bereits die ersten echten mobilen Flatrates!

Außerdem hat sich Anfang des Jahres gezeigt, wie unseriös der Anbieter geworden ist. Preise wurden in einer Nacht und Nebel Aktion illegal und heimlich erhöht; und es betraf auch die Vetragskunden wie mich.

Minus 15%!
Und o2 hat ja gerade Anfang des Jahres den Begriff "Nebenleistung" erfunden. Dadurch besteht nun die Option auch die Preise der Datentarife heimlich zu erhöhen. Vielleicht heißt es dann ja bald: Plus 15%

Das ist falsch. Sie haben den Begriff Nebenleistungen nicht Anfang des Jahres erfunden. Er steht in den AGB schon mindestens sein Juli 2004 drin. Natürlich ohne wirklich zu sagen was Nebenleistungen sind.

Wenn o2 sich bereits in der Vergangenheit unseriös verhalten hat und Preise um 176% heimlich erhöht hat, dann ist nun wirklich sehr viel Spielraum für meine Phantasie.


Man bekommt si aber auch von den "guten" Netzbetreibern für 35
oder 45 EUR! Vergiss Base, wir reden hier von Mitbewerbern ;)
Bei einem Mehrverbrauch der 5GB langt o2 dann richtig kräftig zu (Tarif-Falle). Wenn mich nicht alles täuscht, dann kosten ein Mehr-MB 0,60 EUR...und das ist krass! Aber Hauptsache:
Minus 15%!

Das ist fast überall so. Es gibt auch Flatrates für einen etwas höheren Preis.

Gruß
Menü
[1.3.2.2.1.1] musikbox antwortet auf bartman321
18.09.2007 13:49
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb: Das ist falsch. Sie haben den Begriff Nebenleistungen nicht Anfang des Jahres erfunden. Er steht in den AGB schon mindestens sein Juli 2004 drin. Natürlich ohne wirklich zu sagen was Nebenleistungen sind.
Was ja auch schon fast egal ist, da vertraglich vereinbarte Tarife eingehalten werden müssen. Meine AGBs stammen aus dem Jahre 1999 und von den ominösen Nebenleistungen war dort weit und breit nichts festgelegt. Und nur weil o2 die Nebenleistungen erfunden hat, ergibt sich daraus keine Legitimation zum Vertragsbruch.

Bei einem Mehrverbrauch der 5GB langt o2 dann richtig kräftig zu (Tarif-Falle). Wenn mich nicht alles täuscht, dann kosten ein Mehr-MB 0,60 EUR...und das ist krass! Aber Hauptsache:
Minus 15%!

Das ist fast überall so. Es gibt auch Flatrates für einen etwas höheren Preis.

Gruß
Schon wieder diese Pauschalität! Natürlich ist das NICHT fast überall so. 60 Cent pro MB ist alles andere als fair; o2 möchte hier richtig zulangen. Wenn der Betrag nicht stimmen sollte, bitte ich um Korrektur eines Experten.
Menü
[1.3.2.2.1.1.1] interessierter_Laie antwortet auf musikbox
18.09.2007 14:02
Benutzer musikbox schrieb:
Gruß
Schon wieder diese Pauschalität! Natürlich ist das NICHT fast überall so. 60 Cent pro MB ist alles andere als fair; o2 möchte hier richtig zulangen.
Es sind 50 Cent/MB und 10% Überschreitung sind auch erlaubt (somit kostet erst das 5501. MB 50 Cent) dadurch sollte über einen Trafficzähler eine brauchbare Kontrolle möglich sein, die O2 ja anbieterseitig immer noch nicht ermöglicht.

Wenn der Betrag nicht stimmen sollte, bitte ich um Korrektur eines Experten.
ein interessierte Laie der diese Bepreisung in keiner Weise als gut hinstellen möchte.
Menü
[1.3.2.2.1.1.2] bartman321 antwortet auf musikbox
18.09.2007 19:16
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb: Das ist falsch. Sie haben den Begriff Nebenleistungen nicht Anfang des Jahres erfunden. Er steht in den AGB schon mindestens sein Juli 2004 drin. Natürlich ohne wirklich zu sagen was Nebenleistungen sind.
Was ja auch schon fast egal ist, da vertraglich vereinbarte Tarife eingehalten werden müssen. Meine AGBs stammen aus dem Jahre 1999 und von den ominösen Nebenleistungen war dort weit und breit nichts festgelegt. Und nur weil o2 die Nebenleistungen erfunden hat, ergibt sich daraus keine Legitimation zum Vertragsbruch.

Aha. 1999 nicht drin und 2004 drin. Also müssen die Nebenleistungen auch irgendwann dazwischen reingekommen sein? Wäre mal interessant, wann genau!?
Auch VictorVox (ich weiß auch ein Premiumanbieter ;-) hat Nebenleistungen in den AGB stehen.

Bei einem Mehrverbrauch der 5GB langt o2 dann richtig kräftig zu (Tarif-Falle). Wenn mich nicht alles täuscht, dann kosten ein Mehr-MB 0,60 EUR...und das ist krass! Aber Hauptsache:
Minus 15%!

Das ist fast überall so. Es gibt auch Flatrates für einen etwas
höheren Preis.

Gruß
Schon wieder diese Pauschalität! Natürlich ist das NICHT fast überall so. 60 Cent pro MB ist alles andere als fair; o2 möchte hier richtig zulangen. Wenn der Betrag nicht stimmen sollte, bitte ich um Korrektur eines Experten.

Wo nicht? Bsp.: E-Plus Internet 250 sind es 50cent pro Megabyte, T-Mobile web'n'walk Large sind es 50cent pro Megabyte, Vodafone Fair Flat National sind es 59cent pro Megabyte außerhalb des Inklusivvolumens.
Ich heiße diese Bepreisung nicht gut, aber hier sind alle Anbieter gleich. Teuer, aber man kann den Preis in der Preisliste nachlesen.

Gruß
Menü
[1.3.2.2.1.1.2.1] musikbox antwortet auf bartman321
19.09.2007 00:29
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb: Aha. 1999 nicht drin und 2004 drin. Also müssen die Nebenleistungen auch irgendwann dazwischen reingekommen sein?
Wäre mal interessant, wann genau!?
Auch VictorVox (ich weiß auch ein Premiumanbieter ;-) hat Nebenleistungen in den AGB stehen.
Selbst wenn Tarife innerhalb einer Vertragslaufzeit erhöht werden, so steht jedem Kunden ein Recht zur außerordentlichen Kündigung zu. Den Begriff "Nebenleistung" ist eine freie Erfindung, und daraus ergibt sich keine "Freiheit" der Tarifgestaltung innerhalb der Vertragslaufzeit. Preisanpassungen sind bei Dauerschuldverhältnissen zwar zulässig, aber nur dann, wenn sie im Verhältnis zu den Kostensteigerungen durch veränderte Einkaufspreise, Produktionskosten oder Inflationsrate begründet werden. Beispiel Erhöhung der 0180er Nummern: Im Falle der Deutschen Telekom hat sich der Endkundenpreis für die 0180-5-Verbindungen um ca. 17 % (von 12 auf 14 Cent) erhöht. Daraus ist abzuleiten, dass die Großhandels-Einkaufspreise im ähnlichen Verhältnis gestiegen sind. Bei o2 Germany sind die Preise in der Nebenzeit jedoch um unverhältnismäßige 176 % gestiegen (25 auf 69 Cent!). Die Argumentation, Sonderrufnummern seien eine Nebenleistung, ist nicht akzeptabel, da oftmals keine alternativen Zugangsmöglichkeiten existieren und 0180er-Nummen als sogenannte Servicenummern vermehrt eingesetzt werden.
Es bleibt bei einer ausgeprägten juristischen Phantasie der Rechtsanwälte von o2.

Schon wieder diese Pauschalität! Natürlich ist das NICHT fast überall so. 60 Cent pro MB ist alles andere als fair; o2 möchte hier richtig zulangen. Wenn der Betrag nicht stimmen sollte,
bitte ich um Korrektur eines Experten.

Wo nicht? Bsp.: E-Plus Internet 250 sind es 50cent pro Megabyte, T-Mobile web'n'walk Large sind es 50cent pro Megabyte, Vodafone Fair Flat National sind es 59cent pro Megabyte außerhalb des Inklusivvolumens.
Ich heiße diese Bepreisung nicht gut, aber hier sind alle Anbieter gleich. Teuer, aber man kann den Preis in der Preisliste nachlesen.

Wenn man aber bedenkt, das die ersten Flatangebote ja schon ohnehin bereits mit 25 EUR beginnen, dann rate ich jedem Kunden dorthin zu gehen (jetzt mal unabhängig vom Anbieter und deren Vor-/Nachteile), um dieser Tarif-Falle aus dem Wege zu gehen.
Menü
[1.3.2.2.1.1.2.1.1] bartman321 antwortet auf musikbox
19.09.2007 00:52
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb: Aha. 1999 nicht drin und 2004 drin. Also müssen die Nebenleistungen auch irgendwann dazwischen reingekommen sein?
Wäre mal interessant, wann genau!?
Auch VictorVox (ich weiß auch ein Premiumanbieter ;-) hat Nebenleistungen in den AGB stehen.
Selbst wenn Tarife innerhalb einer Vertragslaufzeit erhöht werden, so steht jedem Kunden ein Recht zur außerordentlichen Kündigung zu. Den Begriff "Nebenleistung" ist eine freie Erfindung, und daraus ergibt sich keine "Freiheit" der Tarifgestaltung innerhalb der Vertragslaufzeit. Preisanpassungen sind bei Dauerschuldverhältnissen zwar zulässig, aber nur dann, wenn sie im Verhältnis zu den Kostensteigerungen durch veränderte Einkaufspreise, Produktionskosten oder Inflationsrate begründet werden. Beispiel Erhöhung der 0180er Nummern: Im Falle der Deutschen Telekom hat sich der Endkundenpreis für die 0180-5-Verbindungen um ca. 17 % (von 12 auf 14 Cent) erhöht. Daraus ist abzuleiten, dass die Großhandels-Einkaufspreise im ähnlichen Verhältnis gestiegen sind. Bei o2 Germany sind die Preise in der Nebenzeit jedoch um unverhältnismäßige 176 % gestiegen (25 auf 69 Cent!). Die Argumentation, Sonderrufnummern seien eine Nebenleistung, ist nicht akzeptabel, da oftmals keine alternativen Zugangsmöglichkeiten existieren und 0180er-Nummen als sogenannte Servicenummern vermehrt eingesetzt werden. Es bleibt bei einer ausgeprägten juristischen Phantasie der Rechtsanwälte von o2.

Du mußt ruhiger werden. Meine Frage war einfach, wann der Begriff Nebenleistungen in die AGB von o2 Einzug gehalten hat.
Den Begriff an sich gibt es auch im BGB, wenn auch in anderem Zusammenhang. Also keine Erfindung von o2. Die Verknüpfung von Telefonverbindungen (0180x) und Nebenleistungen bei einem Mobilfunkvertrag ist eine Erfindung von o2. Ein Patent wird es dafür wohl nicht geben ;-)


Schon wieder diese Pauschalität! Natürlich ist das NICHT fast überall so. 60 Cent pro MB ist alles andere als fair; o2 möchte hier richtig zulangen. Wenn der Betrag nicht stimmen sollte,
bitte ich um Korrektur eines Experten.

Wo nicht? Bsp.: E-Plus Internet 250 sind es 50cent pro Megabyte, T-Mobile web'n'walk Large sind es 50cent pro Megabyte, Vodafone Fair Flat National sind es 59cent pro Megabyte außerhalb des Inklusivvolumens.
Ich heiße diese Bepreisung nicht gut, aber hier sind alle Anbieter gleich. Teuer, aber man kann den Preis in der Preisliste nachlesen.

Wenn man aber bedenkt, das die ersten Flatangebote ja schon ohnehin bereits mit 25 EUR beginnen, dann rate ich jedem Kunden dorthin zu gehen (jetzt mal unabhängig vom Anbieter und deren Vor-/Nachteile), um dieser Tarif-Falle aus dem Wege zu gehen.

Stimmt. Bei Nutzung von UMTS/HSDPA völlig richtig. Bei nur GPRS vom Handy um Emails abzurufen lohnt sich eine Flatrate wohl nicht. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Die Preise, wenn er über das Inklusivvolumen kommt, kennt man ja.

Gruß
Menü
[1.3.2.2.1.1.2.1.1.1] musikbox antwortet auf bartman321
19.09.2007 02:11
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Selbst wenn Tarife innerhalb einer Vertragslaufzeit erhöht werden, so steht jedem Kunden ein Recht zur außerordentlichen Kündigung zu. Den Begriff "Nebenleistung" ist eine freie Erfindung, und daraus ergibt sich keine "Freiheit" der Tarifgestaltung innerhalb der Vertragslaufzeit. Preisanpassungen sind bei Dauerschuldverhältnissen zwar zulässig, aber nur dann, wenn sie im Verhältnis zu den Kostensteigerungen durch veränderte Einkaufspreise, Produktionskosten oder Inflationsrate begründet werden. Beispiel Erhöhung der 0180er Nummern: Im Falle der Deutschen Telekom hat sich der Endkundenpreis für die 0180-5-Verbindungen um ca. 17 % (von 12 auf 14 Cent) erhöht. Daraus ist
abzuleiten, dass die Großhandels-Einkaufspreise im ähnlichen Verhältnis gestiegen sind. Bei o2 Germany sind die Preise in der Nebenzeit jedoch um unverhältnismäßige 176 % gestiegen (25 auf 69 Cent!).
Die Argumentation, Sonderrufnummern seien eine Nebenleistung, ist nicht akzeptabel, da oftmals keine alternativen Zugangsmöglichkeiten existieren und 0180er-Nummen als sogenannte Servicenummern vermehrt eingesetzt werden. Es bleibt bei einer ausgeprägten juristischen Phantasie der Rechtsanwälte von o2.

Du mußt ruhiger werden. Meine Frage war einfach, wann der Begriff Nebenleistungen in die AGB von o2 Einzug gehalten hat.
Das ist irrelevant.

Den Begriff an sich gibt es auch im BGB, wenn auch in anderem Zusammenhang.
Kannst Du den Zusammenhang kurz hier erläutern? Auch den Zusammenhang zu den o2 Nebenleistungen hätte ich gerne dann hier gerne kurz dargestellt, sonst wäre Deine Bemerkung ja eigentlich unangebracht.


Also keine Erfindung von o2.
Selbstverständlich ist es eine Erfindung von o2. In Dauerschuldverhältnissen ist die juristische Phantasie von o2 nicht relevant.

Die Verknüpfung von Telefonverbindungen (0180x) und Nebenleistungen bei einem Mobilfunkvertrag ist eine Erfindung von o2.
Oh..hier sagst Du es ja auch mit anderen Worten.. :o)

Ein Patent wird es dafür wohl nicht geben ;-)
Nein, dafür aber das wunderbare Bürgerliche Gesetzbuch, welches Klarheit verschafft.

Wenn man aber bedenkt, das die ersten Flatangebote ja schon ohnehin bereits mit 25 EUR beginnen, dann rate ich jedem Kunden dorthin zu gehen (jetzt mal unabhängig vom Anbieter und deren Vor-/Nachteile), um dieser Tarif-Falle aus dem Wege zu gehen.

Stimmt. Bei Nutzung von UMTS/HSDPA völlig richtig. Bei nur GPRS vom Handy um Emails abzurufen lohnt sich eine Flatrate wohl nicht. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Die Preise, wenn er über das Inklusivvolumen kommt, kennt man ja.
Davon gehe ich ohnehin aus, dass der Kunde sein Nutzungsverhalten zumindest ein klein wenig einschätzen kann. Wer Daten intensiver nutzt, ist mit einer Flat auf der sicheren Seite.

Und die Option, die Datennutzung als Nebenleistung zu entdecken, liegt bei o2 im Rahmen des möglichen. Deshalb ist mir dieser Laden auch plötzlich so unsympathisch geworden.
Menü
[1.3.2.2.1.1.2.1.1.1.1] bartman321 antwortet auf musikbox
19.09.2007 07:35
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Selbst wenn Tarife innerhalb einer Vertragslaufzeit erhöht werden, so steht jedem Kunden ein Recht zur außerordentlichen Kündigung zu. Den Begriff "Nebenleistung" ist eine freie Erfindung, und daraus ergibt sich keine "Freiheit" der Tarifgestaltung innerhalb der Vertragslaufzeit. Preisanpassungen sind bei Dauerschuldverhältnissen zwar zulässig, aber nur dann, wenn sie im Verhältnis zu den Kostensteigerungen durch veränderte Einkaufspreise, Produktionskosten oder Inflationsrate begründet werden. Beispiel Erhöhung der 0180er Nummern: Im Falle der Deutschen Telekom hat sich der Endkundenpreis für die 0180-5-Verbindungen um ca. 17 % (von 12 auf 14 Cent) erhöht. Daraus ist
abzuleiten, dass die Großhandels-Einkaufspreise im ähnlichen Verhältnis gestiegen sind. Bei o2 Germany sind die Preise in der Nebenzeit jedoch um unverhältnismäßige 176 % gestiegen (25 auf 69 Cent!).
Die Argumentation, Sonderrufnummern seien eine Nebenleistung, ist nicht akzeptabel, da oftmals keine alternativen Zugangsmöglichkeiten existieren und 0180er-Nummen als sogenannte Servicenummern vermehrt eingesetzt werden. Es bleibt bei einer ausgeprägten juristischen Phantasie der Rechtsanwälte von o2.

Du mußt ruhiger werden. Meine Frage war einfach, wann der Begriff Nebenleistungen in die AGB von o2 Einzug gehalten hat.
Das ist irrelevant.

Mich hat aber genau das interessiert. Wann ist o2 auf diese Idee gekommen.

Den Begriff an sich gibt es auch im BGB, wenn auch in anderem Zusammenhang.
Kannst Du den Zusammenhang kurz hier erläutern? Auch den Zusammenhang zu den o2 Nebenleistungen hätte ich gerne dann hier gerne kurz dargestellt, sonst wäre Deine Bemerkung ja eigentlich unangebracht.

§ 217 Verjährung von Nebenleistungen, § 466 Nebenleistungen, § 1158 Künftige Nebenleistungen, § 1159 Rückständige Nebenleistungen, § 1178 Hypothek für Nebenleistungen und Kosten. Hat aber wie gesagt nichts mit Dauerschuldverhältnissen zu tun. Nur der Begriff an sich kommt darin vor. Deswegen sagt ich "in einem anderen Zusammenhang".

Also keine Erfindung von o2.
Selbstverständlich ist es eine Erfindung von o2. In Dauerschuldverhältnissen ist die juristische Phantasie von o2 nicht relevant.

Der Begriff nein. Die Verknüpfung mit den Telefonverbindungen ja.

Die Verknüpfung von Telefonverbindungen (0180x) und Nebenleistungen bei einem Mobilfunkvertrag ist eine Erfindung von o2.
Oh..hier sagst Du es ja auch mit anderen Worten.. :o)

Ein Patent wird es dafür wohl nicht geben ;-)
Nein, dafür aber das wunderbare Bürgerliche Gesetzbuch, welches Klarheit verschafft.

Wenn man aber bedenkt, das die ersten Flatangebote ja schon ohnehin bereits mit 25 EUR beginnen, dann rate ich jedem Kunden dorthin zu gehen (jetzt mal unabhängig vom Anbieter und deren Vor-/Nachteile), um dieser Tarif-Falle aus dem Wege zu gehen.

Stimmt. Bei Nutzung von UMTS/HSDPA völlig richtig. Bei nur GPRS vom Handy um Emails abzurufen lohnt sich eine Flatrate wohl nicht. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Die Preise,
wenn er über das Inklusivvolumen kommt, kennt man ja.
Davon gehe ich ohnehin aus, dass der Kunde sein Nutzungsverhalten zumindest ein klein wenig einschätzen kann. Wer Daten intensiver nutzt, ist mit einer Flat auf der sicheren Seite.

Und die Option, die Datennutzung als Nebenleistung zu entdecken, liegt bei o2 im Rahmen des möglichen. Deshalb ist mir dieser Laden auch plötzlich so unsympathisch geworden.

Möglich, aber unwahrscheinlich. Habe aber nicht UTMS/HSPDA bei o2, sondern bei dem anderen Premiumanbieter ;-) von meinem letzten Posting. Bis jetzt ohne Probleme (*schnell auf Holz klopf*)

Gruß
Menü
[1.3.2.2.1.1.2.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf bartman321
19.09.2007 16:08
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Du mußt ruhiger werden. Meine Frage war einfach, wann der Begriff Nebenleistungen in die AGB von o2 Einzug gehalten hat.
Das ist irrelevant.
Mich hat aber genau das interessiert. Wann ist o2 auf diese Idee gekommen.
Worauf willst Du hinaus? Es ist total egal, seit wann o2 diesen Begriff anwendet.

Den Begriff an sich gibt es auch im BGB, wenn auch in anderem Zusammenhang.
Kannst Du den Zusammenhang kurz hier erläutern? Auch den Zusammenhang zu den o2 Nebenleistungen hätte ich gerne dann hier gerne kurz dargestellt, sonst wäre Deine Bemerkung ja eigentlich unangebracht.

§ 217 Verjährung von Nebenleistungen, § 466 Nebenleistungen, § 1158 Künftige Nebenleistungen, § 1159 Rückständige Nebenleistungen, § 1178 Hypothek für Nebenleistungen und Kosten. Hat aber wie gesagt nichts mit Dauerschuldverhältnissen zu tun. Nur der Begriff an sich kommt darin vor. Deswegen sagt ich "in einem anderen Zusammenhang".
Willst Du ablenken? Wenn hier ein anderer Zusammenhang vorliegt, ist es juristisch nicht relevant.

Also keine Erfindung von o2.
Selbstverständlich ist es eine Erfindung von o2. In Dauerschuldverhältnissen ist die juristische Phantasie von o2 nicht relevant.

Der Begriff nein. Die Verknüpfung mit den Telefonverbindungen ja.
Der Begriff wird in einem völlig anders gelagerten Zusammenhang genutzt, deshalb ist die Erwähnung hier auch total überflüssig. Alles andere ist reine juristische Phantasie seitens o2.

;-)

Menü
[…3.2.2.1.1.2.1.1.1.1.1.1] bartman321 antwortet auf musikbox
19.09.2007 20:14

einmal geändert am 19.09.2007 20:15
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Du mußt ruhiger werden. Meine Frage war einfach, wann der Begriff Nebenleistungen in die AGB von o2 Einzug gehalten hat.
Das ist irrelevant.
Mich hat aber genau das interessiert. Wann ist o2 auf diese Idee gekommen.
Worauf willst Du hinaus? Es ist total egal, seit wann o2 diesen Begriff anwendet.

Stimmt, fast egal. Du hattest behauptet, dass o2 es dieses Jahr gemacht hat, was falsch ist. Ich wollte wissen wann genau, weil es o2 wesentlich schwere fällt bei einer außerordentlichen Kündigung zu argumentieren.


Den Begriff an sich gibt es auch im BGB, wenn auch in anderem Zusammenhang.
Kannst Du den Zusammenhang kurz hier erläutern? Auch den Zusammenhang zu den o2 Nebenleistungen hätte ich gerne dann hier gerne kurz dargestellt, sonst wäre Deine Bemerkung ja eigentlich unangebracht.

§ 217 Verjährung von Nebenleistungen, § 466 Nebenleistungen, § 1158 Künftige Nebenleistungen, § 1159 Rückständige Nebenleistungen, § 1178 Hypothek für Nebenleistungen und Kosten. Hat aber wie gesagt nichts mit
Dauerschuldverhältnissen zu tun. Nur der Begriff an sich kommt darin vor. Deswegen sagt ich "in einem anderen Zusammenhang".
Willst Du ablenken? Wenn hier ein anderer Zusammenhang vorliegt, ist es juristisch nicht relevant.

o2 hat den Begriff nicht erfunden. Es gibt ihn, wie du siehst, auch im BGB. Nebenleistungen gibt es in jedem Vertrag. 0180er Verbindungen gehören bei einem Mobilfunkvertrag aber sicherlich nicht dazu.

Also keine Erfindung von o2.
Selbstverständlich ist es eine Erfindung von o2. In Dauerschuldverhältnissen ist die juristische Phantasie von o2 nicht relevant.

Der Begriff nein. Die Verknüpfung mit den
Telefonverbindungen ja.
Der Begriff wird in einem völlig anders gelagerten Zusammenhang genutzt, deshalb ist die Erwähnung hier auch total überflüssig. Alles andere ist reine juristische Phantasie seitens o2.

;-)


siehe oben.

Gruß
Menü
[…2.2.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] musikbox antwortet auf bartman321
20.09.2007 17:05
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Worauf willst Du hinaus? Es ist total egal, seit wann o2 diesen Begriff anwendet.

Stimmt, fast egal. Du hattest behauptet, dass o2 es dieses Jahr gemacht hat, was falsch ist.
Das ist falsch! Es ging um die heimliche Preiserhöhung bei den 0180er Rufnummern! Die wurden Anfang des Jahres (sogar rückwirkend) erhöht unter dem Label Nebenleistungen, zumindest wurde diese Erhöhung im Januar/Februar 2007 bekannt.

Ich wollte wissen wann genau, weil es o2 wesentlich schwere fällt bei einer außerordentlichen Kündigung zu argumentieren.
Für juristische Laien mag Deine Sichtweise ja nach nachvollziehbar sein, das einem Unternehmen etwas "wesentlich schwerer fällt". Der Begriff "Nebenleistung" ist aber für Altverträge absolut irrelevant.

Willst Du ablenken? Wenn hier ein anderer Zusammenhang vorliegt, ist es juristisch nicht relevant.

o2 hat den Begriff nicht erfunden.
Was ja total egal ist, wer diesen Begriff erfand.

Es gibt ihn, wie du siehst, auch im BGB.
Richtig! In einem ganz anderen Zusammenhang. Und ich würde gerne von Dir wissen, was das mit den "Nebenleistungen" von o2 zu tun hat. Sonst würdest Du das doch nicht immer hier so erwähnen.

Nebenleistungen gibt es in jedem Vertrag.
Ist juristisch für Altverträge aber nicht relevant. Ansonsten besteht bei Preiserhöhungen ein außerordentliches Kündigungsrecht.

0180er Verbindungen gehören bei einem Mobilfunkvertrag aber sicherlich nicht dazu.
Das sieht o2 aber ganz anders. Aber das ist auch im juristischen Sinne total egal.


Der Begriff wird in einem völlig anders gelagerten Zusammenhang genutzt, deshalb ist die Erwähnung hier auch total überflüssig.
Alles andere ist reine juristische Phantasie seitens o2.

;-)


siehe oben.
Es wird mir leider immer noch nicht klar, in welchem Zusammenhang Deine erwähnten Passagen aus dem BGB mit den Nebenleistungen von o2 stehen.
Menü
[…2.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] bartman321 antwortet auf musikbox
20.09.2007 19:08

einmal geändert am 20.09.2007 19:12
Nur weil man über o2 redet, geht es nicht immer gleich um die 0180-Erhöhung!!!!

Ich bin weder Fan von o2, noch verfluche ich sie. Jeder kann selber entscheiden, welchen Netzbetreiber er wählt. Alle die kündigen wollten, wegen der 0180-Erhöhung, können das auch tun. Leider haben Sie mehr Mühe damit, als rechtlich zu lässig, aber meine volle Unterstützung. Habe damals gerne AGB von 2005 bereitgestellt.


Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer musikbox schrieb:
Worauf willst Du hinaus? Es ist total egal, seit wann o2 diesen Begriff anwendet.

Stimmt, fast egal. Du hattest behauptet, dass o2 es dieses Jahr gemacht hat, was falsch ist.
Das ist falsch! Es ging um die heimliche Preiserhöhung bei den 0180er Rufnummern! Die wurden Anfang des Jahres (sogar rückwirkend) erhöht unter dem Label Nebenleistungen, zumindest wurde diese Erhöhung im Januar/Februar 2007 bekannt.


Wir schauen zurück auf deinen Beitrag, welchen ich beantwortet habe.

https://www.teltarif.de/forum/s25251/37-...

Da hast du geschrieben: "Und o2 hat ja gerade Anfang des Jahres den Begriff "Nebenleistung" erfunden."

Ich habe geschrieben: Weder hat o2 den Begriff erfunden, noch war es Anfang des Jahres. Wurde in folgenden Beiträgen von mir belegt.

Es ging eben nicht um 0180-Erhöhung, sondern nur um den Begriff Nebenleistungen.

Ich wollte wissen wann genau, weil es o2 wesentlich schwere fällt bei einer außerordentlichen Kündigung zu argumentieren.
Für juristische Laien mag Deine Sichtweise ja nach nachvollziehbar sein, das einem Unternehmen etwas "wesentlich schwerer fällt". Der Begriff "Nebenleistung" ist aber für Altverträge absolut irrelevant.

Altverträge ist zu ungenau. 2004 ist der Begriff Nebenleistungen drin, 1999 ist der Begriff nicht in den AGB. Deswegen meine Frage: Wann hat o2 den Begriff in die AGB aufgenommen?


Willst Du ablenken? Wenn hier ein anderer Zusammenhang vorliegt, ist es juristisch nicht relevant.

o2 hat den Begriff nicht erfunden.
Was ja total egal ist, wer diesen Begriff erfand.

Es gibt ihn, wie du siehst, auch im BGB.
Richtig! In einem ganz anderen Zusammenhang. Und ich würde gerne von Dir wissen, was das mit den "Nebenleistungen" von o2 zu tun hat. Sonst würdest Du das doch nicht immer hier so erwähnen.

Nichts. Habe nur gesagt das der Begriff Nebenleistungen schon im BGB vorkommt, aber in einem anderen Zusammenhang. Also hat o2 den Begriff nicht erfunden. Alles nachzulesen hier.

https://www.teltarif.de/forum/s25251/37-...


Nebenleistungen gibt es in jedem Vertrag.
Ist juristisch für Altverträge aber nicht relevant. Ansonsten besteht bei Preiserhöhungen ein außerordentliches Kündigungsrecht.

Altverträge siehe oben. Außerordenliches Kündigungsrecht bei Preiserhöhung stimmt natürlich.

0180er Verbindungen gehören bei einem Mobilfunkvertrag aber sicherlich nicht dazu.
Das sieht o2 aber ganz anders. Aber das ist auch im juristischen Sinne total egal.

>
Der Begriff wird in einem völlig anders gelagerten Zusammenhang genutzt, deshalb ist die Erwähnung hier auch total überflüssig.
Alles andere ist reine juristische Phantasie seitens o2.

;-)


siehe oben.
Es wird mir leider immer noch nicht klar, in welchem Zusammenhang Deine erwähnten Passagen aus dem BGB mit den Nebenleistungen von o2 stehen.

In keinem. Hab ich auch klar gesagt. Es ging nur um den Begriff Nebenleistungen!

Gruß
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf bartman321
20.09.2007 20:50
Benutzer bartman321 schrieb:

In keinem. Hab ich auch klar gesagt. Es ging nur um den Begriff Nebenleistungen!


Zumindest das Barren berechtigt den Kunden zur fristlosen Kündigung des Vertrages.

Urteil des AG München !!!

peso
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] bartman321 antwortet auf tcsmoers
20.09.2007 21:05
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:

In keinem. Hab ich auch klar gesagt. Es ging nur um den Begriff
Nebenleistungen!


Zumindest das Barren berechtigt den Kunden zur fristlosen Kündigung des Vertrages.

Urteil des AG München !!!

peso

Die Erhöhung der 0180-Nummern auch. Unbestritten. Egal ob der Begriff Nebenleistungen in den AGB steht. Aber darum ging es in der Diskussion mit musikbox nicht. Egal.

Gibt es dazu ein Aktenzeichen? Ich weiß google. Aber bei o2 Kündigung und Barren kommen so viele Treffer ... ;-)

Gruß
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf bartman321
20.09.2007 21:44
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:

In keinem. Hab ich auch klar gesagt. Es ging nur um den Begriff
Nebenleistungen!


Zumindest das Barren berechtigt den Kunden zur fristlosen Kündigung des Vertrages.

Urteil des AG München !!!

peso

Die Erhöhung der 0180-Nummern auch. Unbestritten. Egal ob der Begriff Nebenleistungen in den AGB steht. Aber darum ging es in der Diskussion mit musikbox nicht. Egal.

Gibt es dazu ein Aktenzeichen? Ich weiß google. Aber bei o2 Kündigung und Barren kommen so viele Treffer ... ;-)

Das Urteil ist ganz ganz aktuell und kommt hier auf TT und die FAZ wird das auch noch kommentieren ;-)))

Urteil liegt hier vor. Ich möchte aber nicht vorgreifen.

peso

Gruß
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] bartman321 antwortet auf tcsmoers
20.09.2007 22:06
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:

In keinem. Hab ich auch klar gesagt. Es ging nur um den Begriff
Nebenleistungen!


Zumindest das Barren berechtigt den Kunden zur fristlosen Kündigung des Vertrages.

Urteil des AG München !!!

peso

Die Erhöhung der 0180-Nummern auch. Unbestritten. Egal ob der Begriff Nebenleistungen in den AGB steht. Aber darum ging es in
der Diskussion mit musikbox nicht. Egal.

Gibt es dazu ein Aktenzeichen? Ich weiß google. Aber bei o2 Kündigung und Barren kommen so viele Treffer ... ;-)

Das Urteil ist ganz ganz aktuell und kommt hier auf TT und die FAZ wird das auch noch kommentieren ;-)))

Urteil liegt hier vor. Ich möchte aber nicht vorgreifen.

peso

Weiß du mehr? ... Bin gespannt ... Komm schon ... Hat jemand geklagt oder hat es o2 darauf angelegt?


Gruß
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf bartman321
20.09.2007 23:25
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:

In keinem. Hab ich auch klar gesagt. Es ging nur um den Begriff
Nebenleistungen!


Zumindest das Barren berechtigt den Kunden zur fristlosen Kündigung des Vertrages.

Urteil des AG München !!!

peso

Die Erhöhung der 0180-Nummern auch. Unbestritten. Egal ob der Begriff Nebenleistungen in den AGB steht. Aber darum ging es in
der Diskussion mit musikbox nicht. Egal.

Gibt es dazu ein Aktenzeichen? Ich weiß google. Aber bei o2 Kündigung und Barren kommen so viele Treffer ... ;-)

Das Urteil ist ganz ganz aktuell und kommt hier auf TT und die
FAZ wird das auch noch kommentieren ;-)))

Urteil liegt hier vor. Ich möchte aber nicht vorgreifen.

peso

Weiß du mehr? ... Bin gespannt ... Komm schon ... Hat jemand
geklagt oder hat es o2 darauf angelegt?


Gruß


Warte doch einfach ab. O2 hat nicht geklagt und würde auch nie klagen. Wenn o2 klagen und verlieren würde, hätte das Urteil Signalwirkung. Es handelte sich um eine Feststellungsklage von hier mitlesenden /schreibenden Usern / Anwälten.

Hoffentlich geht jetzt eine Kündigungswelle los. Die müssen es endlich lernen, dass man mit Kunden nicht so umspringen kann. Der Schaden für diesen Laden muss so hoch sein, dass die Verantwortlichen gefeuert werden und keiner mehr auf so eine Idee kommt.

Auch sollte es als Abschreckung für die anderen Anbieter dienen.

Das ist doch alles nur Betrug. Wenn ich schon an diese unerwünschte Information über verpasste Anrufe denke.

peso
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] bartman321 antwortet auf tcsmoers
20.09.2007 23:37
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:

In keinem. Hab ich auch klar gesagt. Es ging nur um den Begriff
Nebenleistungen!


Zumindest das Barren berechtigt den Kunden zur fristlosen Kündigung des Vertrages.

Urteil des AG München !!!

peso

Die Erhöhung der 0180-Nummern auch. Unbestritten. Egal ob der Begriff Nebenleistungen in den AGB steht. Aber darum ging es in
der Diskussion mit musikbox nicht. Egal.

Gibt es dazu ein Aktenzeichen? Ich weiß google. Aber bei o2 Kündigung und Barren kommen so viele Treffer ... ;-)

Das Urteil ist ganz ganz aktuell und kommt hier auf TT und die
FAZ wird das auch noch kommentieren ;-)))

Urteil liegt hier vor. Ich möchte aber nicht vorgreifen.

peso

Weiß du mehr? ... Bin gespannt ... Komm schon ... Hat
jemand
geklagt oder hat es o2 darauf angelegt?


Gruß


Warte doch einfach ab. O2 hat nicht geklagt und würde auch nie klagen. Wenn o2 klagen und verlieren würde, hätte das Urteil Signalwirkung. Es handelte sich um eine Feststellungsklage von hier mitlesenden /schreibenden Usern / Anwälten.

Hätte mich auch gewundert, wenn o2 geklagt hätte.

Hoffentlich geht jetzt eine Kündigungswelle los. Die müssen es endlich lernen, dass man mit Kunden nicht so umspringen kann. Der Schaden für diesen Laden muss so hoch sein, dass die Verantwortlichen gefeuert werden und keiner mehr auf so eine Idee kommt.

Ich würde es lieber sehen, wenn o2 den Ernst der Lage erkennt und endlich mal Vollgas gibt beim Netzausbau und beim Barren des D1-Roamings etwas auf die Bremse tritt.

Auch sollte es als Abschreckung für die anderen Anbieter dienen.
>

Das ist doch alles nur Betrug. Wenn ich schon an diese unerwünschte Information über verpasste Anrufe denke.

Alles Betrug? Lassen wir die Kirche mal im Dorf.

Bin gespannt auf das Urteil.

Gruß
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.2] musikbox antwortet auf bartman321
20.09.2007 21:26
Benutzer bartman321 schrieb:
Nur weil man über o2 redet, geht es nicht immer gleich um die 0180-Erhöhung!!!!

Ich bin weder Fan von o2, noch verfluche ich sie. Jeder kann selber entscheiden, welchen Netzbetreiber er wählt. Alle die kündigen wollten, wegen der 0180-Erhöhung, können das auch tun. Leider haben Sie mehr Mühe damit, als rechtlich zu lässig, aber meine volle Unterstützung. Habe damals gerne AGB von 2005 bereitgestellt.

Ohje! Du entschuldigst Dich schon vorsorglich! Dann hast Du ja auch die hitzige Debatte hier im Netz verfolgt, und weißt, wie schnell man hier in ein Wespennest geraten kann. Keine Sorge, von mir wird es keine "extremen" Diskussionen geben.

Wir schauen zurück auf deinen Beitrag, welchen ich beantwortet habe.

https://www.teltarif.de/forum/s25251/37-...

Da hast du geschrieben: "Und o2 hat ja gerade Anfang des Jahres den Begriff "Nebenleistung" erfunden."
Das trifft auf einen Großteil der Altkunden zu...Ja!

Ich habe geschrieben: Weder hat o2 den Begriff erfunden, noch war es Anfang des Jahres. Wurde in folgenden Beiträgen von mir belegt.
Doch, o2 hat den Begriff erfunden. Altkunden wurden urplötzlich mit diesem Begriff "Nebenleistung" konfrontiert, obwohl Nebenleistungen nicht AGB-Bestandteil waren.

Es ging eben nicht um 0180-Erhöhung, sondern nur um den Begriff Nebenleistungen.
Korrekt! Und als Kunde der ersten Stunde war es nun so, das o2 diesen Begriff in meiner Gegenwart erfunden hat und darüber eine deftige Preiserhöhung versucht hat zu erklären.

Für juristische Laien mag Deine Sichtweise ja nach nachvollziehbar sein, das einem Unternehmen etwas "wesentlich schwerer fällt". Der Begriff "Nebenleistung" ist aber für Altverträge absolut irrelevant.

Altverträge ist zu ungenau. 2004 ist der Begriff Nebenleistungen drin, 1999 ist der Begriff nicht in den AGB. Deswegen meine Frage: Wann hat o2 den Begriff in die AGB aufgenommen?
Das ist egal! In AGBs kann sehr viel drinstehen und doch nicht juristisch relevant sein.

Richtig! In einem ganz anderen Zusammenhang. Und ich würde gerne von Dir wissen, was das mit den "Nebenleistungen" von o2 zu tun hat. Sonst würdest Du das doch nicht immer hier so erwähnen.

Nichts. Habe nur gesagt das der Begriff Nebenleistungen schon im BGB vorkommt, aber in einem anderen Zusammenhang. Also hat o2 den Begriff nicht erfunden. Alles nachzulesen hier.

https://www.teltarif.de/forum/s25251/37-...

Ich verstehe dennoch nicht, warum Du dann auf das BGB verweist, wenn das nichts mit o2 zu tun hat.

Es wird mir leider immer noch nicht klar, in welchem Zusammenhang Deine erwähnten Passagen aus dem BGB mit den Nebenleistungen von o2 stehen.

In keinem. Hab ich auch klar gesagt. Es ging nur um den Begriff Nebenleistungen!
Leider beantwortet das immer noch nicht meine Frage...schade!
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] bartman321 antwortet auf musikbox
20.09.2007 21:56
Benutzer musikbox schrieb:
Benutzer bartman321 schrieb:
Nur weil man über o2 redet, geht es nicht immer gleich um die
0180-Erhöhung!!!!

Ich bin weder Fan von o2, noch verfluche ich sie. Jeder kann selber entscheiden, welchen Netzbetreiber er wählt. Alle die kündigen wollten, wegen der 0180-Erhöhung, können das auch tun.
Leider haben Sie mehr Mühe damit, als rechtlich zu lässig, aber meine volle Unterstützung. Habe damals gerne AGB von 2005 bereitgestellt.

Ohje! Du entschuldigst Dich schon vorsorglich! Dann hast Du ja auch die hitzige Debatte hier im Netz verfolgt, und weißt, wie schnell man hier in ein Wespennest geraten kann. Keine Sorge, von mir wird es keine "extremen" Diskussionen geben.

Der war gut. *LOL*

Wir schauen zurück auf deinen Beitrag, welchen ich beantwortet
habe.

https://www.teltarif.de/forum/s25251/37-...

Da hast du geschrieben: "Und o2 hat ja gerade Anfang des Jahres den Begriff "Nebenleistung" erfunden."
Das trifft auf einen Großteil der Altkunden zu...Ja!

Ich habe geschrieben: Weder hat o2 den Begriff erfunden, noch war es Anfang des Jahres. Wurde in folgenden Beiträgen von mir belegt.
Doch, o2 hat den Begriff erfunden. Altkunden wurden urplötzlich mit diesem Begriff "Nebenleistung" konfrontiert, obwohl Nebenleistungen nicht AGB-Bestandteil waren.

Es ging eben nicht um 0180-Erhöhung, sondern nur um den Begriff Nebenleistungen.
Korrekt! Und als Kunde der ersten Stunde war es nun so, das o2 diesen Begriff in meiner Gegenwart erfunden hat und darüber eine deftige Preiserhöhung versucht hat zu erklären.

Für juristische Laien mag Deine Sichtweise ja nach nachvollziehbar sein, das einem Unternehmen etwas "wesentlich schwerer fällt". Der Begriff "Nebenleistung" ist aber für Altverträge absolut irrelevant.

Altverträge ist zu ungenau. 2004 ist der Begriff Nebenleistungen drin, 1999 ist der Begriff nicht in den AGB.
Deswegen meine Frage: Wann hat o2 den Begriff in die AGB aufgenommen?
Das ist egal! In AGBs kann sehr viel drinstehen und doch nicht juristisch relevant sein.

In AGB steht auch viel drin. Viele AGB werden vielleicht mit Absicht so geschrieben, auch wenn der Verwender weiß, dass es vor Gericht keinen Bestand hat. Aber es scheint bei vielen Kunden zu klappen. Leider.

Da du meine Frage, wann hat o2 den Begriff Nebenleistung in die AGB eingeführt, nicht beantworten kannst oder willst, reicht es eigentlich mit schreiben. Vielleicht kann jemand anderes die Frage beantworten.

Das zeigt auch das o2 den Begriff Nebenleistung schon irgendwann zwischen 1999 und 2004 "erfunden" hat. Nur haben Sie dir nichts davon gesagt. Bist eben kein Premiumkunde ... ;-)

Richtig! In einem ganz anderen Zusammenhang. Und ich würde gerne von Dir wissen, was das mit den "Nebenleistungen" von o2 zu tun hat. Sonst würdest Du das doch nicht immer hier so erwähnen.

Nichts. Habe nur gesagt das der Begriff Nebenleistungen schon im BGB vorkommt, aber in einem anderen Zusammenhang. Also hat o2 den Begriff nicht erfunden. Alles nachzulesen hier.

https://www.teltarif.de/forum/s25251/37-...

Ich verstehe dennoch nicht, warum Du dann auf das BGB verweist, wenn das nichts mit o2 zu tun hat.

Es wird mir leider immer noch nicht klar, in welchem Zusammenhang Deine erwähnten Passagen aus dem BGB mit den Nebenleistungen von o2 stehen.

In keinem. Hab ich auch klar gesagt. Es ging nur um den
Begriff Nebenleistungen!
Leider beantwortet das immer noch nicht meine Frage...schade!


Gruß
Menü
[1.4] mobilfalke antwortet auf PTT
17.09.2007 17:26
Benutzer PTT schrieb:
Benutzer wtp bln schrieb:
allein dass o2 bis heute keine möglichkeit zur kostenkontrolle für vertragskunden bietet, zeigt doch deutlich - o2 will die kunden nicht in die lage versetzen kosten kontrollieren zu können - loop kunden können übrigens jeden anruf, jede sms und anderes im internet verfolgen - mit zeit und kosten - vertragskunden müssen die rechnung abwarten.

dazu passt, dass sie willkürlich preise ohne information der kunden massivst erhöhen. was ist dabei fair.

Zum Beispiel, dass man für 25 EUR minus 15% ganze 5GB in ganz Deutschland erhält. Bei 10KB Takt und nur 3 Monaten Mindeslaufzeit t.
Zum Beispiel die Alle Netze Flat für einen unschlagbaren Preis.
Online wie Offline, mit oder ohne Gerät.
Zum Beispiel die faire 10KB-Taktung bei Datenverbindungen im Roaming!!
Zum Beispiel die 9ct/ Minute bei sehr vielen Auslandszielen aus der Homezone heraus.
Das alles finde ich bei den anderen fairen Mitbewerbern nicht!

cu
PTT

Man,um Vorteile bei o2 zu finden haste jetzt 6 Monate gebraucht:-)))
Menü
[1.4.1] whio1977 antwortet auf mobilfalke
18.09.2007 08:26
Hallo und Guten Morgen...

ich finde es sehr erstaunlich dass man die ganze nacht über 02 diskutieren kann obwohl ja eigentlich laut vielen leuten hier im Forum alles schon gesagt wurde...

Eigentlich sollte ein Forum doch objektive meinungen von allen Seiten zulassen.. dies ist hier leider nicht der fall ..
Menü
[1.4.1.1] NicoFMuc antwortet auf whio1977
18.09.2007 08:32
Benutzer whio1977 schrieb:
Hallo und Guten Morgen...

ich finde es sehr erstaunlich dass man die ganze nacht über 02 diskutieren kann obwohl ja eigentlich laut vielen leuten hier im Forum alles schon gesagt wurde...

Eigentlich sollte ein Forum doch objektive meinungen von allen Seiten zulassen.. dies ist hier leider nicht der fall ..

Wieso? Wer hat gesagt das sie nicht erwünscht sind?

Es geht darum das es von einigen ins lächerliche gezogen wird. Siehe deine Antwort auch in diesem Thread:

https://www.teltarif.de/forum/s25251/37-7.html

"Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter und wollen auch noch den Weltfrieden."

Das ist wohl kaum objektiv. Das wird nicht akzeptiert. Ich akzeptiere z.B. die Meinung von bartman321.

Also hör auf dich hier so aufzuspielen, wenn du selber auch nicht besser bist.

Bye
Nico

Menü
[1.4.1.1.1] whio1977 antwortet auf NicoFMuc
18.09.2007 08:35
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:
Hallo und Guten Morgen...

ich finde es sehr erstaunlich dass man die ganze nacht über 02 diskutieren kann obwohl ja eigentlich laut vielen leuten hier
im Forum alles schon gesagt wurde...

Eigentlich sollte ein Forum doch objektive meinungen von allen Seiten zulassen.. dies ist hier leider nicht der fall ..

Wieso? Wer hat gesagt das sie nicht erwünscht sind?

Es geht darum das es von einigen ins lächerliche gezogen wird.
Siehe deine Antwort auch in diesem Thread:

https://www.teltarif.de/forum/s25251/37-7.html

"Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter und wollen auch noch den Weltfrieden."

Das ist wohl kaum objektiv. Das wird nicht akzeptiert. Ich akzeptiere z.B. die Meinung von bartman321.

Also hör auf dich hier so aufzuspielen, wenn du selber auch nicht besser bist.

Bye
Nico

Warum fühlst du dich gleich so angegriffen? Ein bisschen Ironie tut diesem Forum gerade was 02 anbelangt recht gut.. es ist doch hier ein regelgerechter Kreuzzug gegen dieses Unternehmen ausgebrochen.
Menü
[1.4.1.1.1.1] NicoFMuc antwortet auf whio1977
18.09.2007 08:40
Benutzer whio1977 schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:
Hallo und Guten Morgen...

ich finde es sehr erstaunlich dass man die ganze nacht über 02 diskutieren kann obwohl ja eigentlich laut vielen leuten hier
im Forum alles schon gesagt wurde...

Eigentlich sollte ein Forum doch objektive meinungen von allen Seiten zulassen.. dies ist hier leider nicht der fall ..

Wieso? Wer hat gesagt das sie nicht erwünscht sind?

Es geht darum das es von einigen ins lächerliche gezogen wird.
Siehe deine Antwort auch in diesem Thread:

https://www.teltarif.de/forum/s25251/37-7.html

"Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter und wollen auch noch den Weltfrieden."

Das ist wohl kaum objektiv. Das wird nicht akzeptiert. Ich akzeptiere z.B. die Meinung von bartman321.

Also hör auf dich hier so aufzuspielen, wenn du selber auch nicht besser bist.

Bye
Nico

Warum fühlst du dich gleich so angegriffen?

tu ich nicht, keine Sorge. Wenn ich mich aufrege sieht das anders aus :-)

Ein bisschen Ironie tut diesem Forum gerade was 02 anbelangt recht gut..

Aha. Aber davor beschweren das "objektive Meinungen" nicht akzeptiert werden. Versteh doch einfach das sich einige on o2 arg über den Tisch gezogen fühlen. Wenn dann sowas ins lächerliche gezogen wird ist das nict in Ordnung. o2 kann sich mehr wehren als der kleine Privatuser.

es ist doch hier ein regelgerechter Kreuzzug gegen dieses Unternehmen ausgebrochen.

Den hat o2 zu verantworten. Nochmal: Wenn PTT nicht wieder davon angefangen hätte wäre garnichts weiter in diesem Thread "ausgebrochen"

Bye
Nico
Menü
[1.4.1.1.1.1.1] whio1977 antwortet auf NicoFMuc
18.09.2007 11:26
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer whio1977 schrieb:
Hallo und Guten Morgen...

ich finde es sehr erstaunlich dass man die ganze nacht über 02 diskutieren kann obwohl ja eigentlich laut vielen leuten hier
im Forum alles schon gesagt wurde...

Eigentlich sollte ein Forum doch objektive meinungen von allen Seiten zulassen.. dies ist hier leider nicht der fall ..

Wieso? Wer hat gesagt das sie nicht erwünscht sind?

Es geht darum das es von einigen ins lächerliche gezogen wird.
Siehe deine Antwort auch in diesem Thread:

https://www.teltarif.de/forum/s25251/37-7.html

"Richtig, und alle anderen netzbetreiber außer 02 sind samariter und wollen auch noch den Weltfrieden."

Das ist wohl kaum objektiv. Das wird nicht akzeptiert. Ich akzeptiere z.B. die Meinung von bartman321.

Also hör auf dich hier so aufzuspielen, wenn du selber auch nicht besser bist.

Bye
Nico

Warum fühlst du dich gleich so angegriffen?

tu ich nicht, keine Sorge. Wenn ich mich aufrege sieht das anders aus :-)

Ein bisschen Ironie tut diesem Forum gerade was 02 anbelangt recht gut..

Aha. Aber davor beschweren das "objektive Meinungen" nicht akzeptiert werden. Versteh doch einfach das sich einige on o2 arg über den Tisch gezogen fühlen. Wenn dann sowas ins lächerliche gezogen wird ist das nict in Ordnung. o2 kann sich mehr wehren als der kleine Privatuser.

es ist doch hier ein regelgerechter Kreuzzug gegen dieses Unternehmen
ausgebrochen.

Den hat o2 zu verantworten. Nochmal: Wenn PTT nicht wieder davon angefangen hätte wäre garnichts weiter in diesem Thread "ausgebrochen"

Bye
Nico

naja, ich finde lächerlichkeit und ironie sind zwei unterschiedliche Argumentationen.. Ironie hat nichts herablassendes etc. wenn man sich über etwas lächerlich macht schon..

aber sei´s drumm... das thema hat sich ja zum glück beruhigt..