Diskussionsforum
Menü

Teletac


20.02.2007 18:37 - Gestartet von 0700
einmal geändert am 20.02.2007 18:53
Jeder, der schon einmal das bei professioneller Bedienung sinnvolle Teletac bei einem Hund in Gebrauch hatte, weiß, wie die unbedarfte Umwelt auf so ein Gerät im Kopfbereich eines Hundes reagiert.
Auf einem Kilometer Spaziergang muß man sich 12 Diskussionen um das "arme" Tier stellen.
Genauso wie beim Jogging mit einem Jack Russel, der nachgewiesenermaßen als der beste Mitlaufhund mit der idealen Kondition gilt:
"Ach, der kleine.....eieieieieie...."
Und genau deswegen ist solch ein Gerät, ob sinnvoll oder nicht, in unserem Deutschland eine absolute Fehlinvestition!
Menü
[1] vanessa77 antwortet auf 0700
21.02.2007 17:11
Benutzer 0700 schrieb:
Jeder, der schon einmal das bei professioneller Bedienung sinnvolle Teletac bei einem Hund in Gebrauch hatte, weiß, wie die unbedarfte Umwelt auf so ein Gerät im Kopfbereich eines Hundes reagiert.
Auf einem Kilometer Spaziergang muß man sich 12 Diskussionen um das "arme" Tier stellen.
Genauso wie beim Jogging mit einem Jack Russel, der nachgewiesenermaßen als der beste Mitlaufhund mit der idealen Kondition gilt:
"Ach, der kleine.....eieieieieie...."
Und genau deswegen ist solch ein Gerät, ob sinnvoll oder nicht, in unserem Deutschland eine absolute Fehlinvestition!

Da hat wohl jemand den Artikel nicht richtig gelesen. Für den europäischen Markt ist das Hunde-Handy auch gar nicht bestimmt und die Amerikaner macht es glücklich. Also lassen wir die Amerikaner doch - wenn es ihnen gefällt - warum nicht?
Menü
[1.1] 0700 antwortet auf vanessa77
21.02.2007 17:23
Benutzer vanessa77 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Jeder, der schon einmal das bei professioneller Bedienung sinnvolle Teletac bei einem Hund in Gebrauch hatte, weiß, wie die unbedarfte Umwelt auf so ein Gerät im Kopfbereich eines Hundes reagiert.
Auf einem Kilometer Spaziergang muß man sich 12 Diskussionen um
das "arme" Tier stellen.
Genauso wie beim Jogging mit einem Jack Russel, der nachgewiesenermaßen als der beste Mitlaufhund mit der idealen
Kondition gilt:
"Ach, der kleine.....eieieieieie...."
Und genau deswegen ist solch ein Gerät, ob sinnvoll oder nicht,
in unserem Deutschland eine absolute Fehlinvestition!

Da hat wohl jemand den Artikel nicht richtig gelesen. Für den europäischen Markt ist das Hunde-Handy auch gar nicht bestimmt und die Amerikaner macht es glücklich. Also lassen wir die Amerikaner doch - wenn es ihnen gefällt - warum nicht?

Doch, doch.
Ich lese mir das meiste schon richtig durch.
In dem Artikel war von "leider" in Zusammenhang mit der Planung für den europäschischen Markt die Rede.
Also besagt das leider, daß ein gewisses Interesse besteht oder die Annahme, daß eventuelle Nachfragen bezüglich der Verfügbarkeit entstehen könnten.
Ganz davon abgesehen, lasse ich die Amis selbstverständlich damit alleine und zufrieden.
Wer schon einmal "The Osbournes" auf MTV gesehen hat, wird mit der traurigen Wirklichkeit von Hundehaltung dort konfrontiert.
Was man dort allerding nicht sieht, ist das System der US- Amerikaner ihre Hunde in einem für amerikanische Verhältnisse typischen, zaunlosen Garten zu halten, ohne das diese abhauen.
Ja, ja....
Freiheit hat eben auch ihre Grenzen!