Diskussionsforum
Menü

Ich bin für ein Gesetz....


16.02.2007 18:25 - Gestartet von rauhfaser
das besagt dass jede Behörde eine FreeCall Nummer haben muss.....


Ist doch langsam nicht mehr normal mit diesen 0180* Nummern
Menü
[1] dandy85 antwortet auf rauhfaser
16.02.2007 18:42
Für mich stellt sich die Frage, warum es diese Rufnummer überhaupt noch gibt?
Mit "Shared Coast" hat das ja nun gar nichts mehr zu tun.
Wenn ein Unternehmen oder eine Behörde bei einem Anruf abkassieren möchte, dann müssen sie sich halt eine 0900-Rufnummer zulegen. Ich denke, dass diese Rufnummern von der Bevölkerung dann größtenteils abgeleht wird. Bei einer 0180-Rufnummer nimmt man das jedoch hin.
Menü
[1.1] marbri antwortet auf dandy85
16.02.2007 22:03
Benutzer dandy85 schrieb:
Für mich stellt sich die Frage, warum es diese Rufnummer überhaupt noch gibt?
Mit "Shared Coast" hat das ja nun gar nichts mehr zu tun. Wenn ein Unternehmen oder eine Behörde bei einem Anruf abkassieren möchte, dann müssen sie sich halt eine 0900-Rufnummer zulegen. Ich denke, dass diese Rufnummern von der Bevölkerung dann größtenteils abgeleht wird. Bei einer 0180-Rufnummer nimmt man das jedoch hin.

Ich frag mich, für was zahlen eigentlich Arbeitnehmer und Arbeitgeber Versicherungsbeiträge zur Arbeitslosenversicherung?
Sollten Sie dann im Leisungsfall oder wenn Arbeitgeber Personal suchen, nicht das Recht haben, über eine normale Telefonnummer
mit der Arbeitsagentur Kontakt aufzunehmen? Außerdem ist es sehr
unsozial, warum sollen denn arbeitslose Menschen fast 4 x soviel
vom Festnetz soviel bezahlen wie über CbC? Oder per Handy sogar
das 20-fache? Außerdem haben viele Leute, vor allem Singles oft
keinen Festnetzanschluß mehr, die nehmen sich lieber einen
Mobilfunkvertrag mit Flatrate und FN-Nummer. Warum sollen die
bis zu 79 Ct./Min. bezahlen, um mit ihrem Sachbearbeiter zu sprechen? Das sind Wucherpreise! Das eine Behörde da auch noch
den Vorreiter spielt, ist wirklich der Gipfel der Abz0cke!
Wollte mal sehen, wie die Arbeitsagenturen reagieren würden, wenn sich die Arbeitslosen eigens für Behörden auch eine 0180-er
oder am besten ne 0900-er Nummer schalten lassen würden. Ob die
Behörde dann auch noch den Arbeitslosen telefonisch kontaktieren
würde?

Wenn diese Nummern wirklich flächendeckend eingeführt werden sollten, am besten nur noch per E-Mail, Fax, Brief oder eben
persönlich kontaktieren. Eintrittsgeld fürs Arbeitsamt wird ja bis jetzt noch nicht erhoben. Auf einen Brief muß die Behörde ja auch schriftlich antworten, kostet dann wenigstens Porto
und Arbeitszeit, den Brief zu beantworten. Ein Telefonat wäre
von der Effizienz her sicher billiger fürs Amt, würde auch kein
Porto kosten. Aber wenn die das nicht anders wollen, naja,
alles nach Wunsch halt für die Behörden.


Gruß Marbri


Menü
[1.1.1] KnuddelTim antwortet auf marbri
16.02.2007 23:15
[...] nicht das Recht haben, über eine normale Telefonnummer mit der Arbeitsagentur Kontakt aufzunehmen?

Verstehst du denn nicht?

Das ist eine SERVICE-Nummer. Die ist viel besser als eine normale Telefonnummer.

Und viel günstiger zu erreichen (SHARED-COST). Der Angerufene tut noch was dazu.

Und man kann sich die neue Nummer jetzt auch viel einfacher merken. Weil sie einheitlich ist. Das hilft vor allem den Arbeitssuchenden die ständig in ganz Deutschland umherirren (Mobilität ist doch so gefragt) und sich bei ihrer Agentur melden wollen. Und auch für die Unternehmen ist das gut. Wenn die in eine neue Stadt kommen, muß nicht erst höchst kompliziert die Nummer der zuständigen Agentur ermittelt werden.

Und weil die einheitliche SERVICE-Nummer so leicht zu merken ist, belegt sie auch keinen wertvollen Speicherplatz im eigenen Telefonbuch.

Also NUR Vorteile!

Und merke: Nur wo SERVICE-Nummer drauf steht, kann auch Service hinter stehen.

Menü
[2] RobbieG antwortet auf rauhfaser
16.02.2007 18:58
Benutzer rauhfaser schrieb:
das besagt dass jede Behörde eine FreeCall Nummer haben muss.....


Ist doch langsam nicht mehr normal mit diesen 0180* Nummern

Es würde schon reichen, wenn den Mobilfunkern verboten würde, für 0180 absurde Aufpreise zu nehmen.

Also: Anruf zu 0180 von Mobil darf nicht mehr als ein Anruf vom normalen T-Festnetz zu 0180 plus einen Aufschlag von - sagen wir maximal 5 Cent/Minute - kosten.

Das würde schon reichen.

Ideal wäre natürlich: 0180 Anruf darf auch vom Handy nicht mehr als vom Festnetz kosten. Aber das seh ich nicht.

Menü
[3] 0700 antwortet auf rauhfaser
16.02.2007 21:27
Benutzer rauhfaser schrieb:
das besagt dass jede Behörde eine FreeCall Nummer haben muss.....


Ist doch langsam nicht mehr normal mit diesen 0180* Nummern

Staat.........Behö­rde........Gesetz?
Politiker........­.Wirtschaf­tsbosse...­...Unbestechlich?
SPD.........Gew­erkschaft.­.......Bordelle verbieten?
Wieviele Paradoxa brauchen wir noch, um unsere Illusionen zu Grabe zu tragen?
;-)))