Thread
Menü

'Kunden hassen Tricksereien'


12.02.2007 19:28 - Gestartet von mohlis
Ich habe das Interviewa auf welt.de gelesen und, dass der CEO von o2 tatsächlich sagt "...Kunden hassen Tricksereien" ist geradezu grotesk, wo doch o2 klangheimlich die Preise für 0180-5-Nummern von 25 cent auf 69 cent (ab18h) erhöht hat, ohne die Kunden davon in Kenntniss zu setzen.

Diese mussten erst aus der Presse davon erfahren und müssen sich jetzt bei Ihrem wunsch nach einer Sonderkündigung mit der Ignoranz von o2 beschäftigen.

Aber Hauptsache Herr Gregor ist blind und taub und behauptet : "Kunden hassen Tricksereien"

Gute Nacht Herr Gregor!

Menü
[1] GKr antwortet auf mohlis
12.02.2007 19:31
Benutzer mohlis schrieb:
Ich habe das Interviewa auf welt.de gelesen und, dass der CEO von o2 tatsächlich sagt "...Kunden hassen Tricksereien" ist geradezu grotesk, wo doch o2 klangheimlich die Preise für 0180-5-Nummern von 25 cent auf 69 cent (ab18h) erhöht hat, ohne die Kunden davon in Kenntniss zu setzen.

Diese mussten erst aus der Presse davon erfahren und müssen sich jetzt bei Ihrem wunsch nach einer Sonderkündigung mit der Ignoranz von o2 beschäftigen.

Aber Hauptsache Herr Gregor ist blind und taub und behauptet :
"Kunden hassen Tricksereien"

Gute Nacht Herr Gregor!


Naja, aber eine Preiserhöhung ist ganz sicher keine Trickserei.
Eine Trickserei im TK-Markt ist etwas anderes.

GKr

Menü
[1.1] nosscirE ynoS antwortet auf GKr
12.02.2007 19:36

Naja, aber eine Preiserhöhung ist ganz sicher keine Trickserei. Eine Trickserei im TK-Markt ist etwas anderes.

GKr


Eine Preiserhöhung an sich nicht, aber es in einer Nacht und Nebel Aktion zu machen und es dem Kunden nicht zu sagen, das ist ganz sicher Trickserei.
Menü
[1.2] mohlis antwortet auf GKr
12.02.2007 19:45
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer mohlis schrieb:
Ich habe das Interviewa auf welt.de gelesen und, dass der CEO von o2 tatsächlich sagt "...Kunden hassen Tricksereien" ist geradezu grotesk, wo doch o2 klangheimlich die Preise für 0180-5-Nummern von 25 cent auf 69 cent (ab18h) erhöht hat, ohne
die Kunden davon in Kenntniss zu setzen.

Diese mussten erst aus der Presse davon erfahren und müssen sich jetzt bei Ihrem wunsch nach einer Sonderkündigung mit der
Ignoranz von o2 beschäftigen.

Aber Hauptsache Herr Gregor ist blind und taub und behauptet :
"Kunden hassen Tricksereien"

Gute Nacht Herr Gregor!


Naja, aber eine Preiserhöhung ist ganz sicher keine Trickserei. Eine Trickserei im TK-Markt ist etwas anderes.

GKr


Ähm...mit Verlaub, eine drastische Preiserhöhung vornehmen und die Kunden über die Kunden nicht benachrichtigen, so dass diese denken müssen, sie würden noch zu alten Preisen telefonieren...das ist keine Trickserei ?

Klingt vielleicht "unverschämte Täuschung" besser ?
Menü
[1.2.1] GKr antwortet auf mohlis
12.02.2007 19:52
Benutzer mohlis schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer mohlis schrieb:
Ich habe das Interviewa auf welt.de gelesen und, dass der CEO von o2 tatsächlich sagt "...Kunden hassen Tricksereien" ist geradezu grotesk, wo doch o2 klangheimlich die Preise für 0180-5-Nummern von 25 cent auf 69 cent (ab18h) erhöht hat, ohne
die Kunden davon in Kenntniss zu setzen.

Diese mussten erst aus der Presse davon erfahren und müssen sich jetzt bei Ihrem wunsch nach einer Sonderkündigung mit der
Ignoranz von o2 beschäftigen.

Aber Hauptsache Herr Gregor ist blind und taub und behauptet :
"Kunden hassen Tricksereien"

Gute Nacht Herr Gregor!


Naja, aber eine Preiserhöhung ist ganz sicher keine Trickserei.
Eine Trickserei im TK-Markt ist etwas anderes.

GKr


Ähm...mit Verlaub, eine drastische Preiserhöhung vornehmen und die Kunden über die Kunden nicht benachrichtigen, so dass diese denken müssen, sie würden noch zu alten Preisen telefonieren...das ist keine Trickserei ?

Klingt vielleicht "unverschämte Täuschung" besser ?

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja,
ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in:
"unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Eine Trickserei ist, wenn Dir etwas als Riesen-Vorteil verkauft wird, Du in Wirklichkeit aber dadurch nur Kosten, aber keinen erkennbaren Nutzen hast.


Menü
[1.2.1.1] Zulu antwortet auf GKr
12.02.2007 20:03
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu

Menü
[1.2.1.1.1] 0700 antwortet auf Zulu
12.02.2007 20:06
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?",
*ick mal wieder...und das umsonst!
Menü
[1.2.1.1.1.1] GKr antwortet auf 0700
12.02.2007 20:08
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr geben- dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?", *ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Menü
[1.2.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf GKr
12.02.2007 20:12
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?", *ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben? Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf 0700
12.02.2007 20:22
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?", *ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1] GKr antwortet auf 0700
12.02.2007 20:25
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?", *ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden?
Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf GKr
12.02.2007 20:34
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?", *ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube.
Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion hindeuted.

Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf 0700
16.02.2007 16:07
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?", *ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube. Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......

Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf 0700
21.02.2007 18:46
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine
Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?", *ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube. Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf den Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] GKr antwortet auf 0700
21.02.2007 21:09
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in:
"unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch
eine
Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr
geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?", *ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube. Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

HKL - Die neue Religion

!!!

GKr
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf GKr
21.02.2007 22:35
Benutzer GKr schrieb:
HKL - Die neue Religion

!!!

GKr


Kannst Du Dich an den Abend erinnern, als ich Dir gesagt habe, daß Deine Sendung bald nicht mehr "Preußen rockt", sondern Musik aus dem Knast heißt?
Du bist nur noch einen kleinen Schritt davon entfernt!
;-)))
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] GKr antwortet auf 0700
21.02.2007 22:46
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
HKL - Die neue Religion

!!!

GKr


Kannst Du Dich an den Abend erinnern, als ich Dir gesagt habe, daß Deine Sendung bald nicht mehr "Preußen rockt", sondern Musik aus dem Knast heißt?
Du bist nur noch einen kleinen Schritt davon entfernt! ;-)))

Soll ich Dir ganz ehrlich was sagen? Ohne "Show"?
Ich bin erwachsen. Ich bin 51 Jahre alt.
Und ich kann ganz allein entscheiden, welche Musik ich höre, welche Bücher ich lese und welche Meinung ich vertrete.
Und jeder Staat, der mich da einschränken will, übt Zensur aus.
Das soll er dann auch ganz offen sagen.
Und nicht von Meinungsfreiheit sprechen.

Ansonsten:
Ich weiß schon, wo die Grenzen sind.
Und längst nicht alles finde ich gut.
Das höre ich mir dann halt nicht mehr an.
Die Freiheit nehme ich mir.

Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] 0700 antwortet auf GKr
21.02.2007 22:43
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch
ergänzen
in:
"unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch
noch
eine
Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen
mehr
geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?",
*ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube. Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf
den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

HKL - Die neue Religion

!!!

GKr

War nur Spaß...
im Zusammenhang gesehen, ist dies die richtige Einstellung....
nur ein wenig riskant, wenn man sich da vertut.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] GKr antwortet auf 0700
21.02.2007 22:58
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei..
plump.. ja,
ich würde Deine Formulierung noch ergänzen
in:
"unverschämte plumpe Täuschung".
Das
trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht
auch
noch
eine
Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen
mehr
geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr
wach?",
*ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen
TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und
so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube. Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf
den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

HKL - Die neue Religion

!!!

GKr

War nur Spaß...
im Zusammenhang gesehen, ist dies die richtige Einstellung.... nur ein wenig riskant, wenn man sich da vertut.

Joh, ich weiß - nur ein Scherz.
Wir leben alle riskant.
Du doch auch.
Hast das Herz auf dem rechten nationalen Fleck und spekulierst mit dem internationalen Kapital. Spielst deren Spiel. Nachher heißt's: mitgefangen, mitgehangen.

Mein' ja nur.



Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] 0700 antwortet auf GKr
21.02.2007 23:11
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei..
plump.. ja,
ich würde Deine Formulierung
noch
ergänzen
in:
"unverschämte plumpe
Täuschung".
Das
trifft es.

Könnte man dieser plumpen
Täuschung
nicht
auch
noch
eine
Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein
Fernsehen
mehr
geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn
keiner
mehr
wach?",
*ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen
TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und
so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube. Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf
den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

HKL - Die neue Religion

!!!

GKr

War nur Spaß...
im Zusammenhang gesehen, ist dies die richtige Einstellung....
nur ein wenig riskant, wenn man sich da vertut.

Joh, ich weiß - nur ein Scherz.
Wir leben alle riskant.
Du doch auch.
Hast das Herz auf dem rechten nationalen Fleck und spekulierst mit dem internationalen Kapital. Spielst deren Spiel. Nachher heißt's: mitgefangen, mitgehangen.

Mein' ja nur.


Wenn Du es so siehst, spekuliere ich mit MEINEM Kapital, was ich gegen die übermächtige, hochspekulative Finanzwelt einsetze.
Sozusagen Robin Hood im Eigeninteresse.
Es ist keine Aktienanlage, die vom Shareholder Value abhängt, sondern eine kurzfristige Wette gegen die "Heuschrecken".
;-)

Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] 0700 antwortet auf 0700
27.02.2007 15:25

einmal geändert am 27.02.2007 15:41
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in:
"unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch
eine
Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr
geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?", *ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube.

https://www.teltarif.de/forum/s24411/1-7.html

Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

Heute Put verkaufen (wer Mut hat, bis morgen halten) und kurzfristig wieder einen Call.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] 0700 antwortet auf 0700
28.02.2007 16:55
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch
ergänzen
in:
"unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch
noch
eine
Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen
mehr
geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?",
*ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube.
Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf
den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

Heute Put verkaufen (wer Mut hat, bis morgen halten) und kurzfristig wieder einen Call.

Put Google verkauft, Call gekauft.
Eine Woche halten.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] GKr antwortet auf 0700
28.02.2007 17:28
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei..
plump.. ja,
ich würde Deine Formulierung noch ergänzen
in:
"unverschämte plumpe Täuschung".
Das
trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht
auch
noch
eine
Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen
mehr
geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr
wach?",
*ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen
TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und
so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube.
Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf
den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

Heute Put verkaufen (wer Mut hat, bis morgen halten) und kurzfristig wieder einen Call.

Put Google verkauft, Call gekauft.
Eine Woche halten.

Sag' - ich habe davon keine Ahnung:
Wie kauft man Call und wie verkauft man Put?
Rufe ich meinen Banker an oder brauche ich für so etwas einen Broker?

Nein, ich möchte es nicht machen.
Denn ich werde nicht die Büttel der internationalen Zinsknechtschaft indirekt unterstützen wollen.
Es interessiert mich nur.

GKr
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] 0700 antwortet auf GKr
28.02.2007 17:54
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei..
plump.. ja,
ich würde Deine Formulierung
noch
ergänzen
in:
"unverschämte plumpe
Täuschung".
Das
trifft es.

Könnte man dieser plumpen
Täuschung
nicht
auch
noch
eine
Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein
Fernsehen
mehr
geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn
keiner
mehr
wach?",
*ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen
TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und
so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube.
Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf
den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

Heute Put verkaufen (wer Mut hat, bis morgen halten) und kurzfristig wieder einen Call.

Put Google verkauft, Call gekauft.
Eine Woche halten.

Sag' - ich habe davon keine Ahnung:
Wie kauft man Call und wie verkauft man Put?
Rufe ich meinen Banker an oder brauche ich für so etwas einen Broker?

Nein, ich möchte es nicht machen. Denn ich werde nicht die Büttel der internationalen Zinsknechtschaft indirekt unterstützen wollen.
Es interessiert mich nur.

GKr

Hallo GKr,
Du weißt, daß ich dies hier nur auf Grund eines Postings von Wesserbisser öffentlich und so transparent mache, weil ich eine gewisse Genugtuung dabei empfinde, recht zu haben.(Der Schuß hätte auch in die andere Richtung losgehen können)
DAS werde ich natürlich in dieser Form in einem Forum nie wieder machen.
Da ich dies zeitnah und ohne Korrektur tue, gibt es hinteher auch keine Ausreden.
Bisher habe ich innerhalb von knapp 2 Monaten einen Gewinn von etwas über 100 % auf meine eingesetzte Summe verbuchen können und werde dies nach der letzten Transaktion, die ich eine Woche halte, nicht mehr weiterverfolgen.
Nun, um zu Deiner Frage zu kommen:
Das kaufen und verkaufen von Derivaten, so nennt man Optionen wie Put und Call, erfolgt auf ganz normale Weise in einem normalen Depot, möglichst online, wie mit Aktien, aber mit dem höchsten Risiko.
Für Anfänger oder finanziell unbedarfte ist dies nicht zu empfehlen.

Zu Deinem zweiten Punkt:
Da ich immer höchstes Risiko gehe und versuche mit, für mich, kurzfristig vorhersehbaren Ereignissen gegen ebenso risikobereite "Wetter" zu setzen,
habe ich es auch nicht mit normalen Väter- oder Mütterchen zu tun, sondern eben gegen andere "Hardcorewetter", wie z.b. Hedge Fonds.
Ganz davon abgesehen, bist Du mit Deinem Beruf, der Dich in Abhängigkeit des Internets, Softwarehersteller, Serverproduzenten usw.usw.usw.bringt, mit jedem Einschalten Deines Computers ein größerer Unterstützer des "globalen Großkapitals" und der damit einhergehenden "Zinsknechtschaft", als ich es jemals sein werde.
;-)))
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] GKr antwortet auf 0700
28.02.2007 18:14
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden.
Wobei..
plump.. ja,
ich würde Deine
Formulierung
noch
ergänzen
in:
"unverschämte plumpe
Täuschung".
Das
trifft es.

Könnte man dieser plumpen
Täuschung
nicht
auch
noch
eine
Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00
Uhr
kein
Fernsehen
mehr
geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn
keiner
mehr
wach?",
*ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem
wirklichen
TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und
so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube.
Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf
den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

Heute Put verkaufen (wer Mut hat, bis morgen halten) und kurzfristig wieder einen Call.

Put Google verkauft, Call gekauft.
Eine Woche halten.

Sag' - ich habe davon keine Ahnung:
Wie kauft man Call und wie verkauft man Put? Rufe ich meinen Banker an oder brauche ich für so etwas einen
Broker?

Nein, ich möchte es nicht machen. Denn ich werde nicht die Büttel der internationalen Zinsknechtschaft indirekt unterstützen wollen.
Es interessiert mich nur.

GKr

Hallo GKr, Du weißt, daß ich dies hier nur auf Grund eines Postings von Wesserbisser öffentlich und so transparent mache, weil ich eine gewisse Genugtuung dabei empfinde, recht zu haben.(Der Schuß hätte auch in die andere Richtung losgehen können) DAS werde ich natürlich in dieser Form in einem Forum nie wieder machen.
Da ich dies zeitnah und ohne Korrektur tue, gibt es hinteher auch keine Ausreden.
Bisher habe ich innerhalb von knapp 2 Monaten einen Gewinn von etwas über 100 % auf meine eingesetzte Summe verbuchen können und werde dies nach der letzten Transaktion, die ich eine Woche halte, nicht mehr weiterverfolgen.
Nun, um zu Deiner Frage zu kommen:
Das kaufen und verkaufen von Derivaten, so nennt man Optionen wie Put und Call, erfolgt auf ganz normale Weise in einem normalen Depot, möglichst online, wie mit Aktien, aber mit dem höchsten Risiko.
Für Anfänger oder finanziell unbedarfte ist dies nicht zu empfehlen.

Zu Deinem zweiten Punkt:
Da ich immer höchstes Risiko gehe und versuche mit, für mich, kurzfristig vorhersehbaren Ereignissen gegen ebenso risikobereite "Wetter" zu setzen, habe ich es auch nicht mit normalen Väter- oder Mütterchen zu tun, sondern eben gegen andere "Hardcorewetter", wie z.b. Hedge Fonds.
Ganz davon abgesehen, bist Du mit Deinem Beruf, der Dich in Abhängigkeit des Internets, Softwarehersteller, Serverproduzenten usw.usw.usw.bringt, mit jedem Einschalten Deines Computers ein größerer Unterstützer des "globalen Großkapitals" und der damit einhergehenden "Zinsknechtschaft", als ich es jemals sein werde.
;-)))

Mit Deinem letzten Punkt hast Du nicht unrecht.
Und mir ist das auch bewußt.
Daraus werde ich mich befreien müssen, keine Frage.
Würde ich doch sonst wirklich die große Weltverschwörung der Zinsknechtschaft unterstützen.
Das geht nicht. Stimmt.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf GKr
28.02.2007 18:24
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden.
Wobei..
plump.. ja,
ich würde Deine
Formulierung
noch
ergänzen
in:
"unverschämte
plumpe
Täuschung".
Das
trifft es.

Könnte man dieser
plumpen
Täuschung
nicht
auch
noch
eine
Vorsätzlichkeit
unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach
00:00
Uhr
kein
Fernsehen
mehr
geben-
dafür aber um so mehr
Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und
"Ist denn
keiner
mehr
wach?",
*ick mal wieder...und das
umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig?
Aus
dem
wirklichen
TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen
Trickserei und
Täuschung und
so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube.
Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf
den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

Heute Put verkaufen (wer Mut hat, bis morgen halten) und kurzfristig wieder einen Call.

Put Google verkauft, Call gekauft.
Eine Woche halten.

Sag' - ich habe davon keine Ahnung:
Wie kauft man Call und wie verkauft man Put? Rufe ich meinen Banker an oder brauche ich für so etwas einen
Broker?

Nein, ich möchte es nicht machen. Denn ich werde nicht die Büttel der internationalen Zinsknechtschaft indirekt unterstützen wollen.
Es interessiert mich nur.

GKr

Hallo GKr, Du weißt, daß ich dies hier nur auf Grund eines Postings von Wesserbisser öffentlich und so transparent mache, weil ich eine gewisse Genugtuung dabei empfinde, recht zu haben.(Der Schuß hätte auch in die andere Richtung losgehen können) DAS werde ich natürlich in dieser Form in einem Forum nie wieder machen.
Da ich dies zeitnah und ohne Korrektur tue, gibt es hinteher
auch keine Ausreden.
Bisher habe ich innerhalb von knapp 2 Monaten einen Gewinn von etwas über 100 % auf meine eingesetzte Summe verbuchen können und werde dies nach der letzten Transaktion, die ich eine Woche
halte, nicht mehr weiterverfolgen.
Nun, um zu Deiner Frage zu kommen:
Das kaufen und verkaufen von Derivaten, so nennt man Optionen wie Put und Call, erfolgt auf ganz normale Weise in einem normalen Depot, möglichst online, wie mit Aktien, aber mit dem
höchsten Risiko.
Für Anfänger oder finanziell unbedarfte ist dies nicht zu empfehlen.

Zu Deinem zweiten Punkt:
Da ich immer höchstes Risiko gehe und versuche mit, für mich,
kurzfristig vorhersehbaren Ereignissen gegen ebenso risikobereite "Wetter" zu setzen, habe ich es auch nicht mit normalen Väter- oder Mütterchen zu tun, sondern eben gegen andere "Hardcorewetter", wie z.b.
Hedge
Fonds.
Ganz davon abgesehen, bist Du mit Deinem Beruf, der Dich in Abhängigkeit des Internets, Softwarehersteller, Serverproduzenten usw.usw.usw.bringt, mit jedem Einschalten Deines Computers ein größerer Unterstützer des "globalen Großkapitals" und der damit einhergehenden
"Zinsknechtschaft",
als ich es jemals sein werde.
;-)))

Mit Deinem letzten Punkt hast Du nicht unrecht.
Und mir ist das auch bewußt.
Daraus werde ich mich befreien müssen, keine Frage. Würde ich doch sonst wirklich die große Weltverschwörung der Zinsknechtschaft unterstützen.
Das geht nicht. Stimmt.

Da siehst Du es:
wir Preußen finden immer einen Konsenz...;-)
Solltest Du noch irgend welche Fragen bezüglich des Eingangsthemas haben...
kein Problem.
Ich beantworte diese gerne...
aber nur noch eine Woche, dann werde ich mich wieder der Verunglimpfung und Beschimpfung der obersten Luschen aus Politik, Gewerkschaft und Großunternehmen widmen.
Wir werden sie ihrer gerechten Strafe zuführen....
100kg Tragkraft..
versprochen!
;-)
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] rofada antwortet auf 0700
01.03.2007 14:55

einmal geändert am 01.03.2007 14:56
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
usw. usw.....

Ich habe dazu mal an das Teltarif team geschrieben:

-----------------­----------­-------------------------
Hallo Teltarif

Schaut euch doch mal (beispielhaft) den folgenden Beitrag an:
https://www.teltarif.de/forum/s24881/2-44.html

Meint ihr nicht, dass es so langsam sinnvoll und geboten wäre, in einem moderiertem Forum wenigstens die simpelsten Regeln des "Quotings/Zitierens von Beiträgen" ein zu fordern?

So, wie in dem geschilderten Beispiel macht das wirklich keinen Spaß und die Foren werden durch solche Beiträge unleserlich/unübersichtlich.

MfG

rofada
------------------­----------­----------­--------------------------

Geht nicht gegen dich persönlich, sondern es ist hier langsam eine allgemein übliche Unsitte geworden - und mal ganz ehrlich:

Das ist einfach nur noch nervig/unübersichtlich - daher mal die ganz ernstgemeinte Frage:

Seid ihr (die es betrifft) denn nun zu faul oder zu "blöd" richtig zu zitieren?
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf rofada
01.03.2007 15:06
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
usw. usw.....

Ich habe dazu mal an das Teltarif team geschrieben:

-----------------­----------­-------------------------
Hallo Teltarif

Schaut euch doch mal (beispielhaft) den folgenden Beitrag an:
https://www.teltarif.de/forum/s24881/2-44.html

Meint ihr nicht, dass es so langsam sinnvoll und geboten wäre, in einem moderiertem Forum wenigstens die simpelsten Regeln des "Quotings/Zitierens von Beiträgen" ein zu fordern?

So, wie in dem geschilderten Beispiel macht das wirklich keinen keinen Spaß und die Foren werden durch solche Beiträge unleserlich/unübersichtlich.

MfG

rofada ------------------­----------­----------­--------------------------

Geht nicht gegen dich persönlich, sondern es ist hier langsam eine allgemein übliche Unsitte geworden - und mal ganz ehrlich:

Das ist einfach nur noch nervig/unübersichtlich - daher mal die ganz ernstgemeinte Frage:

Seid ihr (die es betrifft) denn nun zu faul oder zu "blöd" richtig zu zitieren?

Zu faul und zu blöd........
aber für Quoten sorgen wir allemal...
aber nicht als Verräter!
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] GKr antwortet auf 0700
01.03.2007 15:55
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
usw. usw.....

Ich habe dazu mal an das Teltarif team geschrieben:

-----------------­----------­-------------------------
Hallo Teltarif

Schaut euch doch mal (beispielhaft) den folgenden Beitrag an:
https://www.teltarif.de/forum/s24881/2-44.html

Meint ihr nicht, dass es so langsam sinnvoll und geboten wäre,
in einem moderiertem Forum wenigstens die simpelsten Regeln des "Quotings/Zitierens von Beiträgen" ein zu fordern?

So, wie in dem geschilderten Beispiel macht das wirklich keinen keinen Spaß und die Foren werden durch solche Beiträge unleserlich/unübersichtlich.

MfG

rofada
>
------------------­----------­----------­--------------------------

Geht nicht gegen dich persönlich, sondern es ist hier langsam eine allgemein übliche Unsitte geworden - und mal ganz ehrlich:

Das ist einfach nur noch nervig/unübersichtlich - daher mal die
ganz ernstgemeinte Frage:

Seid ihr (die es betrifft) denn nun zu faul oder zu "blöd" richtig zu zitieren?

Zu faul und zu blöd........
aber für Quoten sorgen wir allemal...
aber nicht als Verräter!

Joh..
Schlesien wird wieder deitsch. Sag' ich doch.
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] rofada antwortet auf GKr
01.03.2007 19:59
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Zu faul und zu blöd........
aber für Quoten sorgen wir allemal...
aber nicht als Verräter!

Joh..
Schlesien wird wieder deitsch. Sag' ich doch.

Danke, ne bessere Antwort auf so ein "nationales" Geschwätz kann man gar nicht geben..........
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.2] rofada antwortet auf 0700
01.03.2007 20:01
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
Seid ihr (die es betrifft) denn nun zu faul oder zu "blöd" richtig zu zitieren?

Zu faul und zu blöd........

Oh je - das es Leute gibt auf die Beides zutrifft hätte ich fast nicht für möglich gehalten - aber immerhin mutig von dir, so was öffentlich zu zu geben!
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1] 0700 antwortet auf rofada
01.03.2007 20:40
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
Seid ihr (die es betrifft) denn nun zu faul oder zu "blöd" richtig zu zitieren?

Zu faul und zu blöd........

Oh je - das es Leute gibt auf die Beides zutrifft hätte ich fast nicht für möglich gehalten - aber immerhin mutig von dir, so was öffentlich zu zu geben!

Bitte...kein Problem...
und jetzt?
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] rofada antwortet auf 0700
01.03.2007 23:15
Benutzer 0700 schrieb:
Bitte...kein Problem...
und jetzt?


Na prima - du scheinst immerhin lernfähig zu sein ;-)
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.2] GKr antwortet auf rofada
01.03.2007 15:54
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
usw. usw.....

Ich habe dazu mal an das Teltarif team geschrieben:

-----------------­----------­-------------------------
Hallo Teltarif

Schaut euch doch mal (beispielhaft) den folgenden Beitrag an:
https://www.teltarif.de/forum/s24881/2-44.html

Meint ihr nicht, dass es so langsam sinnvoll und geboten wäre, in einem moderiertem Forum wenigstens die simpelsten Regeln des "Quotings/Zitierens von Beiträgen" ein zu fordern?

So, wie in dem geschilderten Beispiel macht das wirklich keinen keinen Spaß und die Foren werden durch solche Beiträge unleserlich/unübersichtlich.

MfG

rofada ------------------­----------­----------­--------------------------

Geht nicht gegen dich persönlich, sondern es ist hier langsam eine allgemein übliche Unsitte geworden - und mal ganz ehrlich:

Das ist einfach nur noch nervig/unübersichtlich - daher mal die ganz ernstgemeinte Frage:

Seid ihr (die es betrifft) denn nun zu faul oder zu "blöd" richtig zu zitieren?

Eine recht infantile Reaktion.
Und ein schlecht gewähltes Beispiel. Denn wie leicht zu ersehen ist, ging es zum einen um nichts weltbewegend Interessantes für Dritte, zum anderen fühlte sich ganz offensichtlich niemand der Beteiligten in irgendeiner Weise gestört - außer Dir, der mit diesem Gedankenaustausch weder etwas zu tun hatte, noch sich im Nachhinein dafür interessieren dürfte.

Aber wenn Du solche Meldeaktionen, dann mach das ruhig.

GKr
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2] 0700 antwortet auf 0700
06.03.2007 18:05
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden.
Wobei..
plump.. ja,
ich würde Deine
Formulierung
noch
ergänzen
in:
"unverschämte plumpe
Täuschung".
Das
trifft es.

Könnte man dieser plumpen
Täuschung
nicht
auch
noch
eine
Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00
Uhr
kein
Fernsehen
mehr
geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn
keiner
mehr
wach?",
*ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem
wirklichen
TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und
so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube.
Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf
den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

Heute Put verkaufen (wer Mut hat, bis morgen halten) und kurzfristig wieder einen Call.

Put Google verkauft, Call gekauft.
Eine Woche halten.

Sag' - ich habe davon keine Ahnung:
Wie kauft man Call und wie verkauft man Put? Rufe ich meinen Banker an oder brauche ich für so etwas einen
Broker?

Nein, ich möchte es nicht machen. Denn ich werde nicht die Büttel der internationalen Zinsknechtschaft indirekt unterstützen wollen.
Es interessiert mich nur.

GKr

Hallo GKr, Du weißt, daß ich dies hier nur auf Grund eines Postings von Wesserbisser öffentlich und so transparent mache, weil ich eine gewisse Genugtuung dabei empfinde, recht zu haben.(Der Schuß hätte auch in die andere Richtung losgehen können) DAS werde ich natürlich in dieser Form in einem Forum nie wieder machen.
Da ich dies zeitnah und ohne Korrektur tue, gibt es hinteher auch keine Ausreden.
Bisher habe ich innerhalb von knapp 2 Monaten einen Gewinn von etwas über 100 % auf meine eingesetzte Summe verbuchen können und werde dies nach der letzten Transaktion, die ich eine Woche halte, nicht mehr weiterverfolgen.
Nun, um zu Deiner Frage zu kommen:
Das kaufen und verkaufen von Derivaten, so nennt man Optionen wie Put und Call, erfolgt auf ganz normale Weise in einem normalen Depot, möglichst online, wie mit Aktien, aber mit dem höchsten Risiko.
Für Anfänger oder finanziell unbedarfte ist dies nicht zu empfehlen.

Zu Deinem zweiten Punkt:
Da ich immer höchstes Risiko gehe und versuche mit, für mich, kurzfristig vorhersehbaren Ereignissen gegen ebenso risikobereite "Wetter" zu setzen, habe ich es auch nicht mit normalen Väter- oder Mütterchen zu tun, sondern eben gegen andere "Hardcorewetter", wie z.b. Hedge Fonds.
Ganz davon abgesehen, bist Du mit Deinem Beruf, der Dich in Abhängigkeit des Internets, Softwarehersteller, Serverproduzenten usw.usw.usw.bringt, mit jedem Einschalten Deines Computers ein größerer Unterstützer des "globalen Großkapitals" und der damit einhergehenden "Zinsknechtschaft", als ich es jemals sein werde.
;-)))

O.K.
Heute zum letzten Mal.
Den Call auf Google eine Woche gehalten.
Kein Gewinn, aber auch keinen Verlust. Damit beende ich dieses Spielchen hier im Forum mit ca. 100 % Gewinn in zwei Monaten.
Für alle, denen es Spaß gemacht hat....bitte, kein Problem.
Bei allen anderen, z.b. Rofada:
Mit leichter Neigung zum Verrat, doch noch tapfer durchgehalten!
;-)
Wie gesagt, dies ist auf keinen Fall zur Nachahmung empfohlen....
Finger weg, von solch riskanten Sachen!


Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.1] GKr antwortet auf 0700
06.03.2007 18:42
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden.
Wobei..
plump.. ja,
ich würde Deine
Formulierung
noch
ergänzen
in:
"unverschämte
plumpe
Täuschung".
Das
trifft es.

Könnte man dieser
plumpen
Täuschung
nicht
auch
noch
eine
Vorsätzlichkeit
unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach
00:00
Uhr
kein
Fernsehen
mehr
geben-
dafür aber um so mehr
Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und
"Ist denn
keiner
mehr
wach?",
*ick mal wieder...und das
umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig?
Aus
dem
wirklichen
TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen
Trickserei und
Täuschung und
so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube.
Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf
den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

Heute Put verkaufen (wer Mut hat, bis morgen halten) und kurzfristig wieder einen Call.

Put Google verkauft, Call gekauft.
Eine Woche halten.

Sag' - ich habe davon keine Ahnung:
Wie kauft man Call und wie verkauft man Put? Rufe ich meinen Banker an oder brauche ich für so etwas einen
Broker?

Nein, ich möchte es nicht machen. Denn ich werde nicht die Büttel der internationalen Zinsknechtschaft indirekt unterstützen wollen.
Es interessiert mich nur.

GKr

Hallo GKr, Du weißt, daß ich dies hier nur auf Grund eines Postings von Wesserbisser öffentlich und so transparent mache, weil ich eine gewisse Genugtuung dabei empfinde, recht zu haben.(Der Schuß hätte auch in die andere Richtung losgehen können) DAS werde ich natürlich in dieser Form in einem Forum nie wieder machen.
Da ich dies zeitnah und ohne Korrektur tue, gibt es hinteher
auch keine Ausreden.
Bisher habe ich innerhalb von knapp 2 Monaten einen Gewinn von etwas über 100 % auf meine eingesetzte Summe verbuchen können und werde dies nach der letzten Transaktion, die ich eine Woche
halte, nicht mehr weiterverfolgen.
Nun, um zu Deiner Frage zu kommen:
Das kaufen und verkaufen von Derivaten, so nennt man Optionen wie Put und Call, erfolgt auf ganz normale Weise in einem normalen Depot, möglichst online, wie mit Aktien, aber mit dem
höchsten Risiko.
Für Anfänger oder finanziell unbedarfte ist dies nicht zu empfehlen.

Zu Deinem zweiten Punkt:
Da ich immer höchstes Risiko gehe und versuche mit, für mich,
kurzfristig vorhersehbaren Ereignissen gegen ebenso risikobereite "Wetter" zu setzen, habe ich es auch nicht mit normalen Väter- oder Mütterchen zu tun, sondern eben gegen andere "Hardcorewetter", wie z.b.
Hedge
Fonds.
Ganz davon abgesehen, bist Du mit Deinem Beruf, der Dich in Abhängigkeit des Internets, Softwarehersteller, Serverproduzenten usw.usw.usw.bringt, mit jedem Einschalten Deines Computers ein größerer Unterstützer des "globalen Großkapitals" und der damit einhergehenden
"Zinsknechtschaft",
als ich es jemals sein werde.
;-)))

O.K.
Heute zum letzten Mal.
Den Call auf Google eine Woche gehalten.
Kein Gewinn, aber auch keinen Verlust. Damit beende ich dieses Spielchen hier im Forum mit ca. 100 % Gewinn in zwei Monaten. Für alle, denen es Spaß gemacht hat....bitte, kein Problem.
Bei allen anderen, z.b. Rofada:
Mit leichter Neigung zum Verrat, doch noch tapfer durchgehalten!
;-)
Wie gesagt, dies ist auf keinen Fall zur Nachahmung empfohlen....
Finger weg, von solch riskanten Sachen!


Ich habe darüber nachgedacht und bin zu folgendem Schluß gekommen:

Bei allem Verständnis dafür, daß ein jeder, der sich seinen Lebensunterhalt im nationalen derzeitigen System der BRD verdienen muß.
Dennoch: Wer im internationalen System des Großkapitals eine wie auch immer geartete Rolle aktiv mitspielt, unterstützt direkt das System der Zinsknechtschaft und seiner Spießgesellen.

Mir tut es weh das so offen sagen zu müssen.
Aber unter Gesinnungskameraden ist Kritik erlaubt.

MkG

GKr
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.1.2.1.1] 0700 antwortet auf GKr
06.03.2007 19:37
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja,
einverstanden.
Wobei..
plump.. ja,
ich würde
Deine
Formulierung
noch
ergänzen
in:
"unverschämte
plumpe
Täuschung".
Das
trifft es.

Könnte man dieser
plumpen
Täuschung
nicht
auch
noch
eine
Vorsätzlichkeit
unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns
nach
00:00
Uhr
kein
Fernsehen
mehr
geben-
dafür aber um so mehr
Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und
"Ist denn
keiner
mehr
wach?",
*ick mal wieder...und
das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte
gefällig?
Aus
dem
wirklichen
TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen
Trickserei und
Täuschung und
so?


Immer her damit....
À propos:
Google bei 456...
YouTube läßt grüßen!

Lief Deine Wette nicht dagegen?
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden?
Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.

Meine Wette lief auf einen kurzfristig sinkenden Kurs
von Google, auf Grund der Cash Burn Situation und anderer vorhersehbarer Lizensschwierigkeiten von You Tube.
Eigentlich hatte ich den Put bis Juni 2007, habe ihn
aber bereits mit Gewinn verkauft, weil die charttechnische Situation, wiederum kurzfristig gesehen, auf eine Gegenreaktion
hindeuted.
>

Google jetzt noch bis Ende Februar als Call halten und dann wieder auf einen fallenden Kurs setzen.
Mal schauen......


Die "technische" Reaktion von Google ist vehementer und schneller gekommen als erwartet.
Sollte wirklich jemand auf den Zug gesprungen sein, könnte er den Call jetzt nach 5 Tagen mit ca. 25 % Gewinn (kommt auf
den
Call an) verkaufen.
Damit hätten wir den großen Finanzjongleuren und Hedge Fonds innerhalb eines Monats mit entgegengesetzten Wetten 50 % abgenommen.
Nun Ja.
Ende Februar wieder einen Put.

Heute Put verkaufen (wer Mut hat, bis morgen halten) und kurzfristig wieder einen Call.

Put Google verkauft, Call gekauft.
Eine Woche halten.

Sag' - ich habe davon keine Ahnung:
Wie kauft man Call und wie verkauft man Put? Rufe ich meinen Banker an oder brauche ich für so etwas einen
Broker?

Nein, ich möchte es nicht machen. Denn ich werde nicht die Büttel der internationalen Zinsknechtschaft indirekt unterstützen wollen.
Es interessiert mich nur.

GKr

Hallo GKr, Du weißt, daß ich dies hier nur auf Grund eines Postings von Wesserbisser öffentlich und so transparent mache, weil ich eine gewisse Genugtuung dabei empfinde, recht zu haben.(Der Schuß hätte auch in die andere Richtung losgehen können) DAS werde ich natürlich in dieser Form in einem Forum nie wieder machen.
Da ich dies zeitnah und ohne Korrektur tue, gibt es hinteher
auch keine Ausreden.
Bisher habe ich innerhalb von knapp 2 Monaten einen Gewinn von etwas über 100 % auf meine eingesetzte Summe verbuchen können und werde dies nach der letzten Transaktion, die ich eine Woche
halte, nicht mehr weiterverfolgen.
Nun, um zu Deiner Frage zu kommen:
Das kaufen und verkaufen von Derivaten, so nennt man Optionen wie Put und Call, erfolgt auf ganz normale Weise in einem normalen Depot, möglichst online, wie mit Aktien, aber mit dem
höchsten Risiko.
Für Anfänger oder finanziell unbedarfte ist dies nicht zu empfehlen.

Zu Deinem zweiten Punkt:
Da ich immer höchstes Risiko gehe und versuche mit, für mich,
kurzfristig vorhersehbaren Ereignissen gegen ebenso risikobereite "Wetter" zu setzen, habe ich es auch nicht mit normalen Väter- oder Mütterchen zu tun, sondern eben gegen andere "Hardcorewetter", wie z.b.
Hedge
Fonds.
Ganz davon abgesehen, bist Du mit Deinem Beruf, der Dich in Abhängigkeit des Internets, Softwarehersteller, Serverproduzenten usw.usw.usw.bringt, mit jedem Einschalten Deines Computers ein größerer Unterstützer des "globalen Großkapitals" und der damit einhergehenden "Zinsknechtschaft",
als ich es jemals sein werde.
;-)))

O.K.
Heute zum letzten Mal.
Den Call auf Google eine Woche gehalten.
Kein Gewinn, aber auch keinen Verlust. Damit beende ich dieses Spielchen hier im Forum mit ca. 100 % Gewinn in zwei Monaten.
Für alle, denen es Spaß gemacht hat....bitte, kein Problem.
Bei allen anderen, z.b. Rofada:
Mit leichter Neigung zum Verrat, doch noch tapfer durchgehalten!
;-)
Wie gesagt, dies ist auf keinen Fall zur Nachahmung empfohlen....
Finger weg, von solch riskanten Sachen!


Ich habe darüber nachgedacht und bin zu folgendem Schluß gekommen:

Bei allem Verständnis dafür, daß ein jeder, der sich seinen Lebensunterhalt im nationalen derzeitigen System der BRD verdienen muß.
Dennoch: Wer im internationalen System des Großkapitals eine wie auch immer geartete Rolle aktiv mitspielt, unterstützt direkt das System der Zinsknechtschaft und seiner Spießgesellen.

Mir tut es weh das so offen sagen zu müssen.
Aber unter Gesinnungskameraden ist Kritik erlaubt.

MkG

GKr

Aber selbstverständlich.
Das ganze Leben ist ein Paradoxon und Gesinnungskameraden braucht man immer.
Die "Rolle im internationalen System des Großkapitals" spielt jeder von uns mit, egal wie und wann.
Ich war Sonntag auf dem Troopers Konzert in Frankfurt.
Vorgruppe Blacklight-Avenue aus dem Darmstädter Raum.(Ehrlich und direkt mit englischen Texten)
Dann kamen T-R-OO-P-E-R-S:
Atze kam auf die Bühne und hatte Probleme mit seiner Hose, da die Sicherheitsnadel, die seine Begleiterin ihm 2 Stunden vor dem Konzert versucht hat zu befestigen, nicht das versprach, was er sich unter "Hoseobenhalten" so gedacht hatte.
Aber egal...the Show must go on.....Atze, Matze und Friedemann waren gut drauf.
Das Konzert war absolute Granate, egal ob Oi Skinhead oder Punk, Headbanger (so wie ich)...
alle brüllten mit, alle waren gut drauf...
absolut genial....und übrigens auch mal was für Preußen rockt,
da nur "lebesnahe" Texte auf Deutsch zum besten gegeben werden.
Alles gegen den Staat, aber sehr nah an dem, was wir so an den Tag legen.
Dann habe ich so im Stillen darüber nachgedacht, daß die gestylten Punker iher Haarfarbe, die Glatzen ihre Rasierklingen, die Troopers ihren Strom und den Sound, alle zusammen ihre Getränke.....
ja doch irgendwie und irgendwo herbekommen müssen.
Nun:
Wir sind alle nur Marionetten in einem Spiel!
Aber sollten die Troopers noch einmal nach Frankfurt kommen....
Atze, wir lieben Dich- mein Kopf gehört dem Henker!



Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1.2] 0700 antwortet auf GKr
12.02.2007 20:42
>Benutzer GKr schrieb:
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.


Die User von YouTube sollen an den Werbeeinnahmen beteiligt werden.
Bestimmte Inhalte werden über kurz oder lang garantiert gebührenpflichtig...
schon alleine, um den milliardenschweren Einstandspreis wieder hereinzuholen.
Meiner Ansicht nach hatte YouTube aber nur den sagenhaften Vorteil, weil die Idee des ganzen völlig komplikationslos und harmlos war....
nun weht der Wind in eine andere Richtung und andere Big Player werden dagegen halten.....
der Normalo sucht sich eine Alternative.
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1] GKr antwortet auf 0700
12.02.2007 20:59
Benutzer 0700 schrieb:
>Benutzer GKr schrieb:
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.


Die User von YouTube sollen an den Werbeeinnahmen beteiligt werden.
Bestimmte Inhalte werden über kurz oder lang garantiert gebührenpflichtig...
schon alleine, um den milliardenschweren Einstandspreis wieder hereinzuholen.
Meiner Ansicht nach hatte YouTube aber nur den sagenhaften Vorteil, weil die Idee des ganzen völlig komplikationslos und harmlos war....
nun weht der Wind in eine andere Richtung und andere Big Player werden dagegen halten.....
der Normalo sucht sich eine Alternative.

Glaubst Du an das Gerücht, daß EMI nicht-kopiergeschützte Musik-Downloads zur Verfügung stellen wird?


Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] 0700 antwortet auf GKr
12.02.2007 23:25
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
>Benutzer GKr schrieb:
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.


Die User von YouTube sollen an den Werbeeinnahmen beteiligt werden.
Bestimmte Inhalte werden über kurz oder lang garantiert gebührenpflichtig...
schon alleine, um den milliardenschweren Einstandspreis wieder
hereinzuholen.
Meiner Ansicht nach hatte YouTube aber nur den sagenhaften Vorteil, weil die Idee des ganzen völlig komplikationslos und
harmlos war....
nun weht der Wind in eine andere Richtung und andere Big Player
werden dagegen halten.....
der Normalo sucht sich eine Alternative.

Glaubst Du an das Gerücht, daß EMI nicht-kopiergeschützte Musik-Downloads zur Verfügung stellen wird?

Hat Teltarif gestern unter Berufung auf WSJE geschrieben.
Die FAZ hatte dies im Wirtschaftsteil/Unternehmen schon am Samstag gebracht.
Meine persönliche Meinung darüber ist, daß es absoluter Unfug ist, den 10 % Anteil, den das Internet an den weltweiten Musikverkäufen hält, auch noch mit Kopierschutz zu belegen.
Nimm Dir Musicload als Beispiel.
Wenn ich von mir ausgehe, würde ich mir das nicht antun, es sei denn, ich will einen bestimmten Song innerhalb der nächsten 5 Minuten für 1,29 Euro bei mir zu Hause haben, weil er einfach geil ist.
Das kommt nicht oft vor.
Also kaufe ich mir bei Ebay eine CD mit 10-20 Titeln für z.B.
8 Euro plus Versand.
Da ziehe ich mir ganz legal eine Kopie und verkaufe die CD bei ebay wieder für 5 Euro mindestens. Gebühren und Porto dazugerechnet erhalte ich dabei einen unvergleichbar preisgünstigen und legalen Gegenwert
Wozu sollte ich mir dann noch dieses Musicload oder andere vergleichbare antuen?
Noch haben die online Verkäufe trotz Kopierschutz gewisse Steigerungsraten, doch auch diese nutzen sich mittelfristig ab, da das "neue" bald nicht mehr so interessant ist und sich die Käufer auf eine preisorientierte, bewährte Methode zurückbesinnen werden.
Also ist das Vorpreschen von EMI reine sich am Verbraucher orientierende Strategie, der ich nur zustimmen kann.

Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] GKr antwortet auf 0700
13.02.2007 08:18
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
>Benutzer GKr schrieb:
Ach.. soll YouTube nicht kostenpflichtig werden? Ich las irgend so etwas.. dann dreht sich das wieder.


Die User von YouTube sollen an den Werbeeinnahmen beteiligt werden.
Bestimmte Inhalte werden über kurz oder lang garantiert gebührenpflichtig...
schon alleine, um den milliardenschweren Einstandspreis wieder
hereinzuholen.
Meiner Ansicht nach hatte YouTube aber nur den sagenhaften Vorteil, weil die Idee des ganzen völlig komplikationslos und
harmlos war....
nun weht der Wind in eine andere Richtung und andere Big Player
werden dagegen halten.....
der Normalo sucht sich eine Alternative.

Glaubst Du an das Gerücht, daß EMI nicht-kopiergeschützte Musik-Downloads zur Verfügung stellen wird?

Hat Teltarif gestern unter Berufung auf WSJE geschrieben. Die FAZ hatte dies im Wirtschaftsteil/Unternehmen schon am Samstag gebracht.
Meine persönliche Meinung darüber ist, daß es absoluter Unfug ist, den 10 % Anteil, den das Internet an den weltweiten Musikverkäufen hält, auch noch mit Kopierschutz zu belegen.
Nimm Dir Musicload als Beispiel.
Wenn ich von mir ausgehe, würde ich mir das nicht antun, es sei denn, ich will einen bestimmten Song innerhalb der nächsten 5 Minuten für 1,29 Euro bei mir zu Hause haben, weil er einfach geil ist.
Das kommt nicht oft vor.
Also kaufe ich mir bei Ebay eine CD mit 10-20 Titeln für z.B.
8 Euro plus Versand.
Da ziehe ich mir ganz legal eine Kopie und verkaufe die CD bei ebay wieder für 5 Euro mindestens. Gebühren und Porto dazugerechnet erhalte ich dabei einen unvergleichbar preisgünstigen und legalen Gegenwert Wozu sollte ich mir dann noch dieses Musicload oder andere vergleichbare antuen?
Noch haben die online Verkäufe trotz Kopierschutz gewisse Steigerungsraten, doch auch diese nutzen sich mittelfristig ab, da das "neue" bald nicht mehr so interessant ist und sich die Käufer auf eine preisorientierte, bewährte Methode zurückbesinnen werden.
Also ist das Vorpreschen von EMI reine sich am Verbraucher orientierende Strategie, der ich nur zustimmen kann.

Ja, ich mache das genauso.
Hatte mich bei Musicload angemeldet und mal zum Testen einen Song gekauft. Aber schon beim (zweiten) Überspielen auf meinen iPod kam eine Meldung, das sei mir nicht gestattet. Vielleicht habe ich auch etwas falsch gemacht, egal. Das war ein Einzelsong von Motörhead. Ich habe mir dann über Ebay die gesamte CD für 9,90 Euro gekauft und kann sie privat für mich so oft kopieren, wie ich möchte. Danach stelle ich sie allerdings in den Schrank. Das Verkaufen über Ebay wäre mir zu aufwendig mit dem ganzen Versandgedöns. Ich tauche ganz allgemein ziemlich regelmäßig durch Ebay durch und kaufe mir ein dutzend Musik-CDs. Von diesen kopiergeschützten Musiktiteln bin ich ziemlich enttäuscht.

Menü
[1.2.1.1.1.1.1.2] GKr antwortet auf 0700
12.02.2007 20:24
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?", *ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....

Kam Tochter mit Freundin zu mir ins Büro.
Beide sehr kleinlaut.
Hatten eine Werbung gelesen im Web "Free SMS".
Und dann 1 (eine) SMS darüber verschickt.

Dann kam eine Rechnung über ein Jahresabonnement in Höhe von 99,-- EUR oder so von diesem SMS-Anbieter.

Die beiden haben dann dort angerufen und wollten klarstellen, daß sie nie ein Abo abgeschlossen hatten. Das übliche.. Auch die wohl recht scharfe Erwiderung muß wohl üblich sein. Sie wären jetzt an den Vertrag gebunden und fertig. Ansonsten Email-Mahnung, Inkasso, Anwalt, Anzeige..

Ich habe dann eine Email an die Damen und Herren geschickt, mich kurz vorstellt, klargemacht, daß die beiden kein Abonnement abgeschlossen hatten und um kurzfristige Bestätigung gebeten, daß deren sämtliche Daten gelöscht und keinerlei Forderung mehr bestehe, da ich die Sache ansonsten unseren Anwälten zur Bearbeitung geben würde.

Die angeforderte Bestätigung kam innerhalb von 15 Minunten und ohne jeden Versuch, zu diskutieren. Für uns war damit das Thema erledigt.

In der Oberstufe der beiden hatten allein ein halbes Dutzend Mitschüler genau dasselbe zuvor gemacht. Für dieses "Produk" war völlig offen geworben worden in irgendwelchen Jugend-Communities.
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.2.1] 0700 antwortet auf GKr
12.02.2007 20:28
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu


Sollte man machen....
dann würde es bei uns nach 00:00 Uhr kein Fernsehen mehr geben-
dafür aber um so mehr Kinder.....
Statt "Ruf mich an!" und "Ist denn keiner mehr wach?", *ick mal wieder...und das umsonst!

He,hee.. wo Du's schreibst..
Eine kleine Geschichte gefällig? Aus dem wirklichen TK-Leben?
Selbst erlebt? Von wegen Trickserei und Täuschung und so?


Immer her damit....

Kam Tochter mit Freundin zu mir ins Büro.
Beide sehr kleinlaut.
Hatten eine Werbung gelesen im Web "Free SMS".
Und dann 1 (eine) SMS darüber verschickt.

Dann kam eine Rechnung über ein Jahresabonnement in Höhe von 99,-- EUR oder so von diesem SMS-Anbieter.

Die beiden haben dann dort angerufen und wollten klarstellen, daß sie nie ein Abo abgeschlossen hatten. Das übliche.. Auch die wohl recht scharfe Erwiderung muß wohl üblich sein. Sie wären jetzt an den Vertrag gebunden und fertig. Ansonsten Email-Mahnung, Inkasso, Anwalt, Anzeige..

Ich habe dann eine Email an die Damen und Herren geschickt, mich kurz vorstellt, klargemacht, daß die beiden kein Abonnement abgeschlossen hatten und um kurzfristige Bestätigung gebeten, daß deren sämtliche Daten gelöscht und keinerlei Forderung mehr bestehe, da ich die Sache ansonsten unseren Anwälten zur Bearbeitung geben würde.

Die angeforderte Bestätigung kam innerhalb von 15 Minunten und ohne jeden Versuch, zu diskutieren. Für uns war damit das Thema erledigt.

In der Oberstufe der beiden hatten allein ein halbes Dutzend Mitschüler genau dasselbe zuvor gemacht. Für dieses "Produk" war völlig offen geworben worden in irgendwelchen Jugend-Communities.

Tja, die "JambaBrothers" als Vorreiter für eine ganze Generation von Verführern im profitablen Sinn....
jetzt muß man nur noch auflisten, wer im Hintergrund an diesen miesen Geschäften mit die Hand aufhält....
und schon wird einem klar, warum hier der Jugendschutz versagt....
umgekehrt werden aber jugendliche Mörder und Totschläger auf freien Fuß gesetzt....
die armen!....
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.2.2] Antinoos antwortet auf GKr
14.02.2007 11:49
Benutzer GKr schrieb:

In der Oberstufe der beiden hatten allein ein halbes Dutzend Mitschüler genau dasselbe zuvor gemacht. Für dieses "Produk" war völlig offen geworben worden in irgendwelchen Jugend-Communities.

Aber ich WETTE, "irgendwo" im "Klein(st)gedruckten" _stand_, daß das ein Abo ist (und sei's "hellgrau auf mittelgrau in 4p-'großer' Schrift hinter einem nur per installiertem Flash-hypersuperduper-Web5.x-Alpha-Plugin allein im Intranet-Exploder 8.0beta1 unter Windoofs-Superkotza Pre-Alpha auf einer Interleckt-128bit-25GHz-1024Kerne-CPU mit 2 TB Hauptspeicher sichtbarem Button links unten beim gaaaanz ans Ende Scrollen auf der Seite"...).

ICH habe hier noch den Ausdruck der Website der Firma "Otto Kännduh" vom 30.11.(!)2006, wonach auch bei "Genion Card S" die "Sondernummern" zur Nebenzeit max.(!) 25 Cent/min kosten. Und das war zwar wirklich schon klein genug gedruckt und ich habe laaaaange danach gesucht, aber _trotzdem_ hat sich Otto Kännduh dann NICHT daran gehalten... :-((

Jetzt nochmal die Frage: WELCHES der beiden Angebote ist nun WIRKLICH unseriös?! Dieses SMS-Abo für Doofkiddies áus der PISA-Generation (Diagnose: Leseschwäche beim "Kleingedruckten") oder der VERTRAGSBRUCH von "Otto Kännduh"?

Du hast drei Versuche frei... ;-)

-Antinoos
Menü
[1.2.1.1.2] GKr antwortet auf Zulu
12.02.2007 20:07
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Ja, einverstanden. Wobei.. plump.. ja, ich würde Deine Formulierung noch ergänzen in: "unverschämte plumpe Täuschung". Das trifft es.

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Zulu

Naja, Junge..
Das sind Profis. Selbstverständlich ist das Vorsatz.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
Oder glaubst Du, daß die Tarifhopper einfach nicht dazu kommen vor lauter Arbeit, noch vor 18 Uhr freitags mitzuteilen, daß der Niedrig-Tarif zwischen 11-12 Uhr und der Hochpreis-Tarif von 6-7 Uhr ab Freitag, 19 Uhr, ausgetauscht werden?

Das ist Trickserei - vorsätzliche.
Sie nennen das tatsächlich "Vermarktung".
Ich wollte das nicht glauben, habe es mir telefonisch vom Vertriebsleiter eines Anbieters bestätigen lassen.
Menü
[1.2.1.1.3] rotella antwortet auf Zulu
12.02.2007 20:10
Benutzer Zulu schrieb:

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Naja, eine Täuschung ist doch immer vorsätzlich, ansonsten wäre es ja ein Irrtum und keine Täuschung.
Menü
[1.2.1.1.3.1] 0700 antwortet auf rotella
12.02.2007 20:14
Benutzer rotella schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:

Könnte man dieser plumpen Täuschung nicht auch noch eine Vorsätzlichkeit unterstellen?

Naja, eine Täuschung ist doch immer vorsätzlich, ansonsten wäre es ja ein Irrtum und keine Täuschung.

Für Irrtümer wird aber auch ein Herr Gröger nicht bezahlt!
:-)))
Menü
[1.2.2] 0700 antwortet auf mohlis
12.02.2007 19:58
Benutzer mohlis schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer mohlis schrieb:
Ich habe das Interviewa auf welt.de gelesen und, dass der CEO von o2 tatsächlich sagt "...Kunden hassen Tricksereien" ist geradezu grotesk, wo doch o2 klangheimlich die Preise für 0180-5-Nummern von 25 cent auf 69 cent (ab18h) erhöht hat, ohne
die Kunden davon in Kenntniss zu setzen.

Diese mussten erst aus der Presse davon erfahren und müssen sich jetzt bei Ihrem wunsch nach einer Sonderkündigung mit der
Ignoranz von o2 beschäftigen.

Aber Hauptsache Herr Gregor ist blind und taub und behauptet :
"Kunden hassen Tricksereien"

Gute Nacht Herr Gregor!


Naja, aber eine Preiserhöhung ist ganz sicher keine Trickserei.
Eine Trickserei im TK-Markt ist etwas anderes.

GKr


Ähm...mit Verlaub, eine drastische Preiserhöhung vornehmen und die Kunden über die Kunden nicht benachrichtigen, so dass diese denken müssen, sie würden noch zu alten Preisen telefonieren...das ist keine Trickserei ?

Klingt vielleicht "unverschämte Täuschung" besser ?

Wie man dies auch immer nennen mag, das Resultat wird so sein, wie immer:
Mit der Zeit wird Gras über die Sache wachsen und keiner erinnert sich mehr an diese Vorgehensweise.....
und wenn Deutschland ein Agrarland ist, wird sich keiner mehr an seinen Ursprung erinnern.
Schon heute wird die Lebendgeschichte von Gerhard, dem Winzigen, öfter verkauft, als das Märchen von Münchhausen.....
welches allemal ehrlicher ist!

Menü
[1.2.2.1] Zulu antwortet auf 0700
12.02.2007 20:05
Benutzer 0700 schrieb:

[...]
Schon heute wird die Lebendgeschichte von Gerhard, dem Winzigen, öfter verkauft, als das Märchen von Münchhausen.....
welches allemal ehrlicher ist!

Meinst du den Gerhard mit dem gefärbten Haupte?


Zulu... und wech
Menü
[1.2.2.1.1] 0700 antwortet auf Zulu
12.02.2007 20:07
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:

[...]
Schon heute wird die Lebendgeschichte von Gerhard, dem Winzigen, öfter verkauft, als das Märchen von Münchhausen.....
welches allemal ehrlicher ist!

Meinst du den Gerhard mit dem gefärbten Haupte?


Zulu... und wech

Den, der immer beim Posen auf einen Hocker gestellt wurde und nach Bier rief....
Menü
[1.2.2.1.1.1] irReal1 antwortet auf 0700
12.02.2007 21:39
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:

[...]
Schon heute wird die Lebendgeschichte von Gerhard, dem Winzigen, öfter verkauft, als das Märchen von Münchhausen.....
welches allemal ehrlicher ist!

Meinst du den Gerhard mit dem gefärbten Haupte?


Zulu... und wech

Den, der immer beim Posen auf einen Hocker gestellt wurde und nach Bier rief....

....und der offensichtlich mehr verträgt als Du. Woher sollte sonst diese Abneigung kommen? Oder hat die Eintracht mal gegen TuS Talle verloren? Und "Acker" das entscheidende Tor in die hessischen Maschen gestokelt?
;-)
Menü
[1.2.2.1.1.1.1] 0700 antwortet auf irReal1
12.02.2007 22:58
Benutzer irReal1 schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:

[...]
Schon heute wird die Lebendgeschichte von Gerhard, dem Winzigen, öfter verkauft, als das Märchen von Münchhausen.....
welches allemal ehrlicher ist!

Meinst du den Gerhard mit dem gefärbten Haupte?


Zulu... und wech

Den, der immer beim Posen auf einen Hocker gestellt wurde und nach Bier rief....

....und der offensichtlich mehr verträgt als Du. Woher sollte sonst diese Abneigung kommen? Oder hat die Eintracht mal gegen TuS Talle verloren? Und "Acker" das entscheidende Tor in die hessischen Maschen gestokelt?
;-)

Der war gut....
aber das anschließende Wettsaufen haben die Frankfurter gewonnen, da Acker schon 5 Minuten nach dem Spiel soviel Gaz gehabt hat, daß er auf einer Kinderbahre abtrabsportiert wurde.
Na ja...nun wird er als Dortmund Fan mit einer Sänfte auf die Ehrentribüne von Putins Schalke befördert- da kann er dann umsonst Krimsekt saufen bis zum Umfallen.
Sensationell!
:-)
Menü
[2] Antinoos antwortet auf mohlis
14.02.2007 11:33
Benutzer mohlis schrieb:
Ich habe das Interviewa auf welt.de gelesen und, dass der CEO von o2 tatsächlich sagt "...Kunden hassen Tricksereien" ist geradezu grotesk, wo doch o2 klangheimlich die Preise für 0180-5-Nummern von 25 cent auf 69 cent (ab18h) erhöht hat, ohne die Kunden davon in Kenntniss zu setzen.

FULL-ACK; aber sagt mal - das geht jetzt "AN ALLE" hier im Forum - warum stellt Ihr immer so bloß auf die 0180-5er Nummern ab?!?

Die Erhöhung bei 0180-1...0180-3 zur Nebenzeit von 15 auf 69 Cent - eine Preissteigerung um "schlappe" 360%, also auf ca. das Viereinhalbfache!! - ist doch noch viel hanebüchener als die Steigerung um "nur" 176% bei 0180-5!

-Antinoos