Diskussionsforum
Menü

Was ein Stress...


22.03.2008 19:44 - Gestartet von niknuk
...und alles nur deshalb, weil sich die Leute durch "0-Euro-Handys" zu Knebelverträgen ködern lassen.

Es gibt heutzutage nicht nur Tarife mit Minutenabrechnung, sondern sogar Mobilfunk-Flatrates ohne Mindestvertragslaufzeit, und das gleich bei mehreren Anbietern und in fast allen Netzen. Wer unter diesen Umständen noch Knebelverträge unterschreibt, ist IMO selbst schuld.
Ist man Kunde eines solchen Anbieters und ärgert sich über irgendwas, kündigt man einfach zum nächsten Ersten und wechselt den Anbieter. Und das ohne Anwalt, ohne Gericht und ohne Stress. Man ist auch nicht gezwungen, aus jeder Kleinigkeit einen Grund zur außerordentlichen Kündigung zu konstruieren, sondern man kündigt im Falle eines Falles einfach fristgerecht und zur Not auch ganz ohne Begründung.

Ich bin übrigens O2-Nutzer, aber kein O2-Kunde. Bei meinem Handyvertrag gibt es selbstredend weder Mindestvertragslaufzeit noch Monatsgrundpreis oder Mindestumsatz. Trotzdem ist sogar eine Flatrate enthalten, wenn auch nur eine anbieterinterne, die dafür aber auch vom Festnetz zum Handy gilt. Unter diesen Umständen telefoniert es sich schon recht entspannt und der Anbieter wird sich auch hüten, irgendwelche Zicken zu machen, weil er seine Kunden sonst blitzschnell los wäre.

Gruß

niknuk