Diskussionsforum
Menü

spartip in spanien


07.12.2006 02:22 - Gestartet von pupimaxi
bei langjaehrigen versuchen mit telefonica und vodafone mit 10 firmenvertrags mobilnummern ist folgendes herausgekommen:
beide firmen sind mit grossen elefanten zu vergleichen die schwer in schwung zu bringen sind.wenn man bei telefonica anruft wird man nach 10 verschiedenen telefonnummern and ende wieder an den ersten verwiesen.bei vodafone aehnlich.bei vodafone kommen reparaturgeraete nach einem jahr wieder zum vorschein.bei beiden firmen rechnungen total unuebersichtlich.man rechnet damit dass
geschaeftsleute ohne zu murren ueberpreise bezahlen weil sie keine zeit haben eine rechnung von 20seiten zu pruefen.wenn man reklamiert passiert---ueberhaupt nix.adresse um die leute anzuschreiben wird nicht uebergeben.wenn man in einem der laeden mit einem blackberry ankommt wird man angeschaut als wenn man eine bombe werfen wollte.wir sind zu amena(heisst jetzt orange)mit unseren vodafonnummern gefluechtet.die haben uns einen tarif von5euro pro nummer gemacht+10cent pro minute fuer jedes telefongespraech zu jeder tageszeit egal wohin in spanien mobil oder fest.die rechnung hat nur noch 2 seiten und ist einfachst zu pruefen.
unsere 6 blackberrys laufen von der ersten minute auch ohne
freischaltung und flatrate.das gleiche mit etwas weniger daten
mit orange prepaidcard-auch im ausland.fuer10 tel nrn die wir
von vodafone zu orange mitbrachten erhielten wir 10schoene nokias mit camera und bluetoothstecker fuer die autos die wir gleich weiterverschenkt haben weil niemand sowas brauchte.
fuer billige auslandsgespraeche bekamen wir eine karte mit 5Euro
guthaben die man mobil abtelefonieren kann.aber das ist ja nur fuer unterwegs weil wir vom pc oder pda mit skype ganz umsonst oder wenns zu einem anderen telefon geht fast umsonst telefonieren.
mit gruessen aus tenerife
pupimaxi